Julia Quinn Mitternachtsdiamanten

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(13)
(12)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mitternachtsdiamanten“ von Julia Quinn

Hyacinth Bridgerton ist zwar hübsch und reich, aber auch blitzgescheit und unverblümt, weshalb viele Gentlemen vorsichtshalber einen Bogen um sie machen. Doch dann begegnet ihr Gareth St. Clair: wortgewandt und brillant – ein Mann, der ihr ebenbürtig ist! Und sie bekommt die Gelegenheit, ihn von nun an häufig zu sehen, denn er bittet sie, das Tagebuch seiner italienischen Großmutter zu übersetzen. Eines Tages jedoch raubt er Hyacinth verwegen einen Kuss – um hinterher darüber zu scherzen! Zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie sprachlos. Sie sollte ihm das Tagebuch vor die Füße werfen! Aber stattdessen beginnt für sie und Gareth ein wagemutiges Abenteuer: Hyacinth entdeckt in den Aufzeichnungen einen Hinweis auf versteckte Diamanten, von denen seine Zukunft abhängt. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche.

Teil 7 der Bridgerton Reihe

— Bjjordison

Super Protas, herrlicher Plot, ein typischer Julia Quinn!

— inluvbooks

Stöbern in Liebesromane

Träume, die ich uns stehle

Ich habe schon lange nicht mehr geweint am Ende eines Buches ... nicht weil es so traurig war, sondern weil es vorbei ist.

Lieblingsleseplatz

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes Buch <3

xannaslifex

Feel Again

Es hat mir das Herz gebrochen, als ich mit der Story fertig war :( so toll!

xannaslifex

Trust Again

Einfach nur große Liebe für diese Story!

xannaslifex

Das Leben fällt, wohin es will

Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern etwas schwächer aber ansonsten auch gut!

xannaslifex

Die Endlichkeit des Augenblicks

Leider enttäuschend. Ich weiß nicht was die Autorin mir mit dem Buch sagen wollte. Die Charakterentwicklung ging ins negative...schade :(

MiniMixi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Teil der Familie!

    Mitternachtsdiamanten

    Bjjordison

    09. January 2016 um 16:10

    Nun, wer dieses Genre liest, kennt die Bridgerton Familie. Mittlerweile sind wir bei Buchstabe H, wie Hyacinth. Sie ist das letzte unverheiratete Mädchen der Familie und ihre Mutter sucht einen Gatten, da sie bereits die dritte Saison alleine geblieben ist. Dazu lernen wir Gareth St. Clair kennen, einen verruchten Junggesellen, der seit 10 Jahren keinen Kontakt mit seinem Vater hat, weil der Vater ihn als “Bastard” bezeichnet. Die Familie St. Clair hat zwar einen guten Namen, ist aber hochverschuldet. Da bekommt Gareth eines Tages ein altes Tagebuch seiner Oma zugespielt, er will es übersetzen, da es auf italienisch ist, hilft ihm Hyacinth. Die beiden kommen sich näher. (wie sollte es auch anders sein ;) ) Hyacinth findet heraus, dass irgendwo Juwelen versteckt sein sollten und die beiden versuchen diese zu finden. …. Es gibt einige interessante Dinge, bevor die zwei schlussendlich endgültig zueinander finden. Eine tolle Liebesgeschichte, in der auch Spannung ist, weil man immer hofft die beiden finden die Juwelen. Der Schreibstil ist locker, flüssig und ich bin gut in die Geschichte gekommen. Ich finde aber die anderen Bridgerton Bücher besser.. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und mir kommen die beiden Hauptpersonen sehr nett rüber. Der Bösewicht ist der Vater von Gareth, weil er ihn immer schlecht behandelt, wenn die beiden sich sehen.

    Mehr
  • Interessanter 7. Teil der Bridgerton Familie

    Mitternachtsdiamanten

    inluvbooks

    12. December 2014 um 02:01

    Hyacinth Bridgerton ist reich, sie ist hübsch und schreckt alle Männer ab. Denn keine Frau wagt es, das zu sagen, was sie manchmal von sich gibt. Sie ist sehr intelligent und eine Perfektionistin. Und so verbringt sie gerne Zeit mit Lady Danbury. Den alten Drachen, den man aus verschieden anderen Teilen der Bridgertons kennt. So überrascht es nicht, dass Hyacinth bei einer Musikveranstaltung der Smythe-Smith-Familie, Lady Danburys Enkel Gareth St. Clair trifft. Bereits hier fliegen zwischen den Beiden die funken. Gareth, der ein Tagebuch seiner Großmutter findet, allerdings in italienisch, sucht jemanden, der dies übersetzen kann. Und Hyacinth bietet sich an, bei der Übersetzung zu helfen. Was wohl oder übel nur im Chaos enden kann… Dann raubt ihr Gareth auch noch einen Kuss, um sich dann darüber lustig zu machen. Hyacinth ist kurz davor ihn mit der Übersetzung allein zu lassen, da findet sie einen Hinweis darauf, dass Gareths verstorbene Oma Diamanten versteckt hat und so machen sich die Beiden auf die Suche danach. Meine Meinung: Was hab ich mir einen Ast gelacht, weil Hyacinth doch so perfekt sein will und als sie Gareth anbietet ihm beim Übersetzen des Buches zu helfen, und da fast an ihre Grenzen stößt, doch das nicht zugeben will. Die Dialoge der beiden sind erfrischend, vor allem wenn Lady Danbury mit dabei ist. Einfach zauberhaft. Gareth St. Claire wird zwar von seinem Vater erzogen, allerdings hatte seine Mutter während der Ehe eine Affaire, so dass Gareth nicht sein Sohn ist. Da er aber der Erbe sein wird, hat sein Vater nur ein Ziel: Das Vermögen der Familie und alles was damit zusammen hängt irgendwie zu verschleudern, damit der Sohn ohne nichts da steht. Und so möchte Gareth wissen, wer sein Vater ist. Als er dann das Tagebuch seiner Großmutter findet, braucht er jemanden, der ihm beim Übersetzen helfen kann. Und Hyacinth hilft ihm nur zu gerne. Beide Charaktere sind einfach nur klasse. Ich kann das Buch beruhigt weiter empfehlen.

    Mehr
  • Schönes, humorvolles Buch

    Mitternachtsdiamanten

    Argent

    22. October 2013 um 22:10

    Die Geschichte um eine selbstbewusste junge Dame die alle Männer, bis auf einen, in die Flucht schlägt, ist im Grunde genommen nichts Neues. Trotzdem schafft es Julia Quinn mit ihrem Roman Mitternachtsdiamanten die Story der eigensinnigen jungen Frau, die sich in einen Schwerenöter verliebt auf ganz eigene Weise zu erzählen. Der Roman ist gespickt mit spritzigen Dialogen, die mich zum Schmunzeln brachten und gleichzeitig hohe Bewunderung für die Autorin empfinden liess. Jeder Dialog sitzt aufs i-Tüpfelchen. Das Buch ist sehr liebevoll geschrieben. Hyacinth, Gareth und Lady Dunbury schloss ich sofort ins Herz. Mitternachtsdiamanten bietet Spannung, Humor, Liebe und ein Schuss Erotik. Ich werde gerne wieder ein Buch von Julia Quinn lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Mitternachtsdiamanten" von Julia Quinn

    Mitternachtsdiamanten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. January 2012 um 11:00

    Inhalt: Hyacinth Bridgerton gilt zwar gemeinhin als gute Partie, doch macht ihre spitze Zunge sie nicht gerade begehrt bei den Herren der feinen britischen Gesellschaft. Bis sie auf Gareth St. Clair trifft, der ihr eindeutig das Wasser reichen kann. Als er sie bittet, das Tagebuch seiner verstorbenen Großmutter aus dem italienischen zu übersetzen, kommen die beiden sich näher. Gareth macht Hyacinth tatsächlich einen Heiratsantrag. Doch er hütet ein Geheimnis. Ist das der Grund für seinen Heiratsantrag? Und noch ein Geheimnis gilt es zu lüften. In dem Tagebuch gibt es nämlich einen Hinweis auf versteckte Diamanten. Diese zu finden, hat sich Hyacinth in den Kopf gesetzt. Dabei macht sie auch vor einem Einbruch nicht halt. Meine Meinung: Nach dem eher ernsten 6. Band hatte ich bei diesem Buch fast von der 1. Seite an ein Dauergrinsen im Gesicht. „Zehn Jahre sind ins Land gegangen. Wir begegnen unserer Heldin, die, wie wir einräumen müssen, niemals als schüchternes, zurückhaltendes junges Mädchen galt. Ort der Handlung ist die alljährlich stattfindende musikalische Soiree im Hause Smythe-Smith, die Zeit ungefähr zehn Minuten bevor Herr Mozart anfängt, sich im Grabe umzudrehen.“ (Quelle: Einleitung 1. Kapitel, S. 19) Die Hauptprotagonisten sind nämlich niemand Geringerer als Lady Danburys Enkel Gareth St. Clair und Hyacinth Bridgerton, die eine jüngere Ausgabe ihrer Ladyschaft sein könnte. Direkt und unverblümt wie sie ist, machen die Herren der feinen britischen Gesellschaft eher einen weiten Bogen um sie. Gareth St. Clair scheint ihr jedoch gewachsen zu sein. Immerhin gelingt es ihm, Hyacinth mehr als einmal sprachlos zurück zu lassen. Dass Lady Danbury mein Lieblingscharakter in dieser Reihe ist, habe ich wohl schon das ein oder andere Mal erwähnt. Hyacinth, von der man bisher eigentlich nur wusste, dass sie die jüngste der Familie Bridgerton ist, macht ihr mit ihrer Schlagfertigkeit und Ehrlichkeit aber fast Konkurrenz. Beide Damen zusammen sind somit einfach unschlagbar! Hach, ich liebe diese Reihe! Der lockere Schreibstil und die witzigen Dialoge sind einfach nur klasse und dieser Band ist definitiv einer der besten. Die Reihenfolge der einzelnen Bände: 1. Wie erobert man einen Duke? 2. Wie bezaubert man einen Viscount? 3. Wie verführt man einen Lord? 4. Penelopes pikantes Geheimnis 5. In Liebe, Ihre Eloise 6. Ein hinreißend verruchter Gentleman 7. Mitternachtsdiamanten 8. Hochzeitsglocken für Lady Lucy

    Mehr
  • Rezension zu "Mitternachtsdiamanten" von Julia Quinn

    Mitternachtsdiamanten

    DieChrissy20

    21. November 2011 um 12:00

    Inhalt: Jeden Dienstag besucht Hyacinth Bridgerton die alte Lady Danbury um ihr vorzulesen. Ganz unverblümt versucht die alte Dame sie mit ihrem Neffen Gareth St. Clair zu verkuppeln, doch ohne sichtlichen Erfolg. Eines Tages muss Gareth sie allerdings um Hilfe bitten, ein mysteriöses Tagebuch seiner Großmutter vom Spanischen ins Englische zu übersetzen... ausgerechnet das verbindet die Zwei und auch ein erster Kuss lässt nicht lange auf sie warten, doch was wäre eine Bridgerton ohne Probleme?! Meine Meinung: Hinreißend. Auch mit Mitternachtsdiamanten hat Julia Quinn es geschafft mich in ihren Bann zu ziehen. Ihr Schreibstil ist herrlich einfach, aber auch nicht zu einfach, sodass es fad wirkt. Sie kann einfach mit Worten und Witz in einem umgehen, man fühlt sich einfach immer bestens unterhalten. Auf diesen Teil war ich wirklich sehr gespannt, weil man bisher ja nie viel über Hyacinth erfahren hat, außer dass sie die jüngste Tochter ist und ihren Vater nie kennenlernen durfte. Da sie immernoch sehr jung war, als es um die anderen Bridgerton Kinder ging wirkte sie sehr aufmüpfig, was sich im vorangeschrittenen Alter auch nicht wirklich gelegt hat. Doch genau das macht sie so symphatisch und brachte Feuer in die Geschichte. Außerdem ist diese Geschichte noch gespickt mit einer Portion Abenteuerlust, die mal etwas ganz Neues ist. Ich kann nur weiterhin diese wirklich wunderbare Reihe empfehlen. Mir hätte mal einer sagen sollen, dass ich noch Fan von Liebesromanen werde. Fazit: 10 Punkte, ich könnte gar nicht weniger geben.

    Mehr
  • Rezension zu "Mitternachtsdiamanten" von Julia Quinn

    Mitternachtsdiamanten

    catbooks

    18. July 2011 um 20:14

    Mittlerweile sind wir schon beim 7. Buch der 8-teiligen Reihe angekommen und ich bin immer noch schwer begeistert und das ist normalerweise bei einer solch langen Reihe nicht gerade einfach! ;) In diesem Buch geht es um die jüngste Tochter und auch das jüngste Kind von Lady Bridgerton. Hyacinth versucht sich mit allen Mitteln gegen die Ehe zu wehren, da sie bis jetzt noch nicht den Mann gefunden hat, mit dem sie sich eine Hochzeit vorstellen kann. Sie möchte, genauso wie ihre Geschwister, aus Liebe heiraten und nicht nur einen reichen Mann. Das wichtigste an ihrem zukünftigen Mann ist jedoch, dass er mit ihrer Intelligenz und Schlagfertigkeit umgehen kann – sie möchte sich schließlich nicht verändern! ;) Doch die Auswahl an Männern des Ton kann diesen Kriterien nicht gerecht werden. Einzig ihre Familie und Lady Danbury weiß mit ihrer Art umzugehen und lieben sie so wie sie ist. Auf der Soiree der Smythe- Smith Familie, die jedes Jahr stattfindet, lernt Hyacinth den Enkel von Lady Danbury kennen: Gareth. Gareth scheint genau ihr Typ zu sein: gutaussehend, schlagfertig und intelligent. Doch so einfach wie es sein könnte, macht es sich Hyacinth nicht den perfekten Mann fürs Leben zu finden. Julia Quinn hat es wieder geschafft mich mit den wundervoll gestalteten Figuren und der Atmosphäre in den Bridgerton-Bann zu ziehen. Hyacinth ist eine wirklich liebenvolle Figur. Sie zeigt sehr stark ihr Selbstbewusstsein und verstellt sich nicht, was ich wirklich super finde, da es sie einfach nur authentisch, sympathisch und liebenswert macht! Gareth ist vom Typ her Hyacinth sehr ähnlich, was wohl auch an der gemeinsamen Vertrauten Lady Danbury liegen mag. Er liebt es sprachlich einen gebürtigen Gegner zu haben, der sich mit ihm messen kann und sich nicht so schnell von ihm unterbuttern lässt! Da ist Hyacinth genau die richtige! Zwischen Gareth und der selbstbewussten Bridgerton kommt es zu einigen wirklich super Dialogen, die voller Leidenschaft und Gefühl geführt werden. Ich liebe diese humorvollen Gespräche!!! <3<3 In diesem Buch ist Julia Quinn außerdem sehr gut gelungen die inneren Gefühle von Gareth darzustellen. Man kann dadurch seine zerrissene Gefühlswelt und Einsamkeit besser nachvollziehen und sich in ihn hineinzuversetzen! Lady Danbury ist für mich eine der bemerkenswerten Nebenfiguren, die die ganze Reihe zu bieten hat. Sie sagt direkt und vorne raus, was sie denkt und achtet dabei nicht auf irgendwelche Verluste! Sie ist definitiv eine Bereicherung und zaubert dem Leser immer ein Lächeln auf die Lippen! ;) Schön finde ich auch, dass die anderen Familienmitglieder nicht außer Acht gelassen werden. Sie tauchen immer wieder bei Gesprächen auf und erzählen etwas aus ihrem Leben, von ihrer Familie und die Liebe zu ihren Ehepartnern. Julia Quinn schafft wie immer eine perfekte Atmosphäre und lässt den Leser in eine Welt voller Liebe, Leidenschaft, Freundschaft und Hingabe eintauchen, der man ganz sicher nicht so schnell entziehen möchte! :D Etwas schwach fand ich die Umsetzung der Idee mit den Diamanten. Ich hätte mich gefreut, wenn Frau Quinn diesen Aspekt noch etwas ausgebaut hätte. Ich hätte gerne auch noch mehr über den Hintergrund und über das Tagebuch von Gareth Oma väterlicherseits erfahren. Und ich glaube nicht, dass im letzten Teil noch einige Andeutungen gemacht werden… Schade! Zum Cover muss ich wohl nichts mehr sagen, oder? ;) Ich finde es, wie alle Cover dieser Reihe, wunderschön! Passend zu der Regency-Zeit und zu den anderen Covern der Bridgerton-Serie! Bin immer wieder froh, dass sich der Mira Taschenbuch Verlag an dieser Stelle wirklich viel Mühe geben hat!!! :D Fazit: Julia Quinn ist mal wieder ein sehr romantischer, gefühlvoller und vor allem sehr humorvoller Bridgerton-Roman gelungen, der einfach nur Hunger nach mehr macht! Ich bin wirklich sehr geknickt, dass dies nun der vorletzte Roman dieser wundervollen Reihe ist und ich die Familie nur durch eine Re-Read nochmal wiedersehen kann! :( Doch Dank dieser Reihe weiß ich, dass ich „Historical Romance“ einfach liebe und auch zu anderen Büchern dieses Genres greifen werde! ;) Wer neugierig geworden ist und Julia Quinn noch nicht kennt, sollte das schnell nachholen und sich am besten gleich alle Bücher besorgen – ihr werdet nicht mehr loskommen!

    Mehr
  • Rezension zu "Mitternachtsdiamanten" von Julia Quinn

    Mitternachtsdiamanten

    sonnenblau

    03. February 2009 um 15:35

    Hyacinth Bridgerton ist zwar hübsch und reich, aber auch blitzgescheit und unverblümt, weshalb viele Gentlemen vorsichtshalber einen Bogen um sie machen. Doch dann begegnet ihr Gareth St. Clair: wortgewandt und brillant ein Mann, der ihr ebenbürtig ist! Und sie bekommt die Gelegenheit, ihn von nun an häufig zu sehen, denn er bittet sie, das Tagebuch seiner italienischen Großmutter zu übersetzen. Eines Tages jedoch raubt er Hyacinth verwegen einen Kuss um hinterher darüber zu scherzen! Zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie sprachlos. Sie sollte ihm das Tagebuch vor die Füße werfen! Aber stattdessen beginnt für sie und Gareth ein wagemutiges Abenteuer: Hyacinth entdeckt in den Aufzeichnungen einen Hinweis auf versteckte Diamanten, von denen seine Zukunft abhängt. Gemeinsam begeben sie sich auf die Suche ...[Quelle: amazon.de]

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks