Julia Quinn Ten Things I Love About You

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ten Things I Love About You“ von Julia Quinn

The new Regency romance from Julia Quinn is funny, heart-warming and - best of all - completely unputdownable - think Bridget Jones meets Jane Austen!

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ten Things I Love About You" von Julia Quinn

    Ten Things I Love About You
    hana

    hana

    17. January 2011 um 21:07

    "Ten Things I Love About You" ist mein erster Roman von Julia Quinn und wird sicherlich nicht mein letzter bleiben, scheinbar habe ich wohl besonders die Bridgertons verpasst. Schande über mein Haupt als leidenschaftliche Liebesroman-Leserin, ich werde versuchen dies möglichst zeitnah zu ändern... Irgendwie scheint es dieses Jahr Mode zu sein "Numbers" in Titeln zu verwenden, da wäre zum einen dieser Roman, dann noch "Seven Secrets of Seduction" von Anne Mallory und natürlich die "Love by Numbers"-Serie von Sarah Maclean. Positiv aufgefallen ist mir aber bei diesem Roman, dass die "Ten Things" immer wieder eine Rolle gespielt haben und nicht immer waren es "Ten Things I Love About you". ;-) Was ich vor dem Lesen noch nicht wusste war, dass es sich bei "Ten Things" um den dritten Teil der "Bevelstoke"-Series handelt, wobei in diesem Roman kein Bevelstoke die Hauptperson mitspielt. Sebastian ist lediglich der Cousin von Harry, der zusammen mit seiner Gattin Olivia einige Auftritte in "Ten Things" hat, wobei besonders Olivia sehr sympathisch war. Das Paar aus dem ersten Teil "The Secret Diaries of Miss Miranda Cheever" hat in diesem Teil leider keine Rolle gespielt. Ich muss zugeben, dass es mir schwer fällt "Ten Things" zu bewerten, da ich den Roman zwar zügig durchgelesen habe, aber mir dennoch irgendwie das gewisse Etwas gefehlt hat. Die Handlung an sich war weder richtig spannend, noch dramatisch und auch Höhepunkt gab es wohl gerade nicht im Sonderangebot. Besonders der Anfang war extrem langatmig, da die Liebesgeschichte und damit auch die Romantik nur sehr schleppend vorangegangen ist. Ich fand jedoch Annabel und Sebastian ein derart passendes und süßes Pärchen, dass ich trotzdem unbedingt wissen wollte, wie es mit ihnen weitergeht bzw. wie es mit ihnen überhaupt anfängt. Ab der Hälfte hatte mich die Geschichte dann vollends gepackt und habe den Roman dann auch in einer Nacht und Nebelaktion um 5 Uhr morgens durchgelesen gehabt. Etwas muss ich dann aber doch noch kritisieren, ich fand die Handlung ingesamt dann doch etwas mager. Sie war nicht sonderlich originell und um die gesamte Geschichte nachzuerzählen, müsste ich mein Gedächnis auf eine große Probe stellen, denn der Inhalt bleibt einem aus diesem Grund schlecht im Gedächnis, er hebt sich einfach nicht genug ab. Wirklich viel passiert ist auf den 400 Seiten aber eigentlich nicht, die Geschichte ist eher eine gemütliche Dampflok, die sich einen steilen Berg hinaufquält als ein moderner Schnellzug auf ebener Strecke. Jeder muss für sich selber entscheiden was er bevorzugt, ich selber bin gewillt zwischendurch auch einmal in eine Bummelbahn einzusteigen. ;-) Bei "Ten Things" handelt es sich um einen sehr "puren" Liebesroman, das heißt unter Anderem, dass es keinen unnötigen Schnickschnack, wie vereitelte Mordkomplotte oder Entführungen gibt, mit dem ich ohnehin nichts anzufangen gewusst hätte. Auch gibt es wenig erotische Szenen und diese auch erst im letzten Drittel der Geschichte, zwischenzeitlich war ich mir nicht einmal sicher, ob es überhaupt eine Liebesszene geben wird. Mir persönlich hat dies nichts ausgemacht, so stand die reine Liebesgeschichte im Vordergrund und das trifft genau meinen Geschmack. Über Annabel kann ich wenig sagen, sie ist eher unscheinbar und ruhig, aber keinesfalls unsympathisch. Trotzdem hatte ich manchmal das Gefühl, dass Olivia, trotz weniger Auftritte, beinahe überstrahlte. Julia Quinn hätte Annabel sicherlich noch mehr Charaktertiefe verleihen können oder sogar müssen. Szenen, wie die in der sie über ihre "Titel", wie z.B. The Winslow Most Likely to Fall Asleep in Church spricht hätten ruhig häufiger vorkommen können, in denen wurde deutlich wie charmant, liebenswürdig und humorvoll Annabel ist. Hach, Sebastian war einfach bezaubernd, der perfekte Hauptcharakter, ich würde ihm jedoch raten, es mit DEN drei Worten nicht zu übertreiben. Nichts gegen Liebeserklärungen, aber der Gute hat es in der Szene eindeutig etwas übertrieben. :-D Sein Geheimnis, dass in Punkt eins das Klappentextes erwähnt wird, ist allerdings wenig spektakulär und trägt wenig zur Geschichte bei. Ich habe zwar relativ viel kritisiert, trotzdem war ich zufrieden mit "Ten Thing I Love About You" und habe den Roman gerne gelesen. Fazit: Ein Roman für Liebhaber einer gemächlichen Zugfahrt ohne unnötigen Schnickschnack, aber sympathischen Reisebegleitern. Wer einfach eine schöne, seichte Liebesgeschichte sucht, hat sie mit "Ten Things I Love About You" gefunden.

    Mehr
  • Rezension zu "Ten Things I Love About You" von Julia Quinn

    Ten Things I Love About You
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. September 2010 um 20:37

    Annabel das älteste von fünf Kindern einer Witwe. Um in der englischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts eine sichere Zukunft für ihre Geschwister zu sichern, muss sie heiraten. Ihre Großeltern haben für sie einen Lord ausgesucht, der älter ist als ihre Großmutter, aber unbedingt einen Erben braucht, da sonst sein verhasster Neffe Sebastian Grey alles erben wird. Annabel mag den Lord überhaupt nicht, dafür Sebastian und der hat darüber hinaus auch noch ein delikates Geheimnis... Julia Quinn in Bestform! Ich mochte bereits die ersten beiden Bände dieser Reihe und habe mich gefreut, dass Harry und Olivia in diesem Buch auch wieder einen Auftritt hatten. Die Story ist natürlich nichts Weltbewegendes, doch sie ist wunderbar geschrieben und die beiden Hauptfiguren wachsen einem sehr schnell ans Herz. Am besten gefallen hat mir Sebastians Berufswahl, die zugleich sein Geheimnis ist. Der Leser erfährt von Anfang an davon, doch ich möchte niemandem zu viel verraten. :) Die Liebesgeschichte zwischen Sebastian und Annabel passiert innerhalb kurzer Zeit und dennoch ist sie einfach wunderbar. Man muss einfach mitseufzen, wenn die beiden dann endlich richtig zu einander finden! Für zwischendurch absolut lesenswert, wenn man historische Liebesromane mag!

    Mehr