Mit dir am Horizont: Ein Sylt-Roman

von Julia Rogasch 
3,5 Sterne bei20 Bewertungen
Mit dir am Horizont: Ein Sylt-Roman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (12):
BeaSurbecks avatar

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte mich das Buch doch noch in den Bann ziehen.

Kritisch (3):
Kristall86s avatar

Nicht das, was ich mir erhofft hatte. Leider...

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mit dir am Horizont: Ein Sylt-Roman"

Alte Freundschaften, große Gefühle und eine neue Liebe auf Sylt Anna hat alles: Einen tollen Mann, eine steile Karriere als Juristin und ein Jetset-Leben als Teil der Hamburger High Society. Doch ein Brief wirft ihr Leben komplett aus der Bahn. Er ist von Tessa. Tessa, ihrer ehemals besten Freundin. Tessa, mit der sie nach einem Streit seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Sie bittet Anna um Hilfe. Als Freundin und als Anwältin.  In Sorge, aber auch überglücklich, dass ihre Freundin sich nach all der Zeit bei ihr meldet, reist Anna nach Sylt, um Tessa zu finden. Aber als sie dort ankommt, ist Tessa tot. War es wirklich Selbstmord? Mit Hilfe von Tessas gutaussehendem Nachbar Claas versucht Anna dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und erfährt dabei Dinge über ihr eigenes Leben, die sie bis ins Mark erschüttern … Von Julia Rogasch sind bei Forever erschienen: Honigmilchtage Mir dir am Horizont

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958182318
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:06.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sissy0302s avatar
    Sissy0302vor 3 Monaten
    Eine schöne Geschichte

    Anna arbeitet zusammen mit ihrem Mann als Juristin in der Kanzlei ihrer Schwiegereltern. Ihr Leben scheint perfekt - sie und ihr Mann führen eine harmonische Ehe und genießen ihr High-Society-Leben in Hamburg. Als I-Tüpfelchen sollen sie demnächst die Kanzlei gemeinsam übernehmen. Doch dann erreicht Anna ein Brief ihrer ehemals besten Freundin Tessa. Die beiden haben keinen Kontakt mehr miteinander nachdem Tessa nach einem großen Streit nach Sylt gezogen ist. Nun bittet sie Anna um Hilfe. Da Tessa Anna auch in all den Jahren nicht gleichgültig geworden ist, reist Anna zum Unmut ihres Mannes nach Sylt. Dort muss sie feststellen, das ihre Freundin gestorben ist. Was ist passiert? Auf einmal wird Annas komplettes Leben auf den Kopf gestellt, zumal ihr Mann nur noch wütend aufgrund ihrer Reise ist.

    Als ehemalige Krimileserin sind mir natürlich allerhand Dinge durch den Kopf gegangen, die dann aber doch nicht so dramatisch waren. Aber eine gewisse Tragik hatte dieses Buch wirklich, was aber nicht an der Aufklärung des Todes von Tessa lag sondern an Annas Geschichte. Annas Gedanken und Unsicherheiten behandelt die Autorin sehr ausgiebig, was ich aber auch interessant fand. Auf diese Weise wurde Anna sehr realistisch. Allerdings hatte das Buch auch einige Längen, was manchmal meine Gedanken etwas abtreiben ließ. Aber nichts destotrotz bin ich jedes Mal wieder schnell in das eigentliche Geschehen gekommen.

    Ich habe das Buch gerne gelesen, auch wenn mir das Ende dann gerade nach der Ausführlichkeit des restlichen Buches etwas zu abrupt war. Eine schöne Geschichte für entspannte Sommertage.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BeaSurbecks avatar
    BeaSurbeckvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte mich das Buch doch noch in den Bann ziehen.
    Eine bewegende Geschichte


    Mit dir am Horizont von Julia Rogasch

    Für mich war es das erste Buch welches ich von Julia Rogasch gelesen habe und ich war anfangs ziemlich überrascht als ich die Seitenzahl des Buches gesehen habe. Damit hatte ich nicht gerechnet.

    Der Schreibstil an sich hat mir richtig gut gefallen, aber die Geschichte hatte Längen mit denen ich am Anfang gar nicht klar gekommen bin und ich war mir nicht sicher ob ich unter diesen Umständen das Buch überhaupt zu Ende lesen würde können. Ich konnte einfach nicht in die Geschichte eintauchen, ich bewegte mich auf dem Fleck, kam den Charakteren nicht näher und es passierte einfach nichts. Nach etwa einhundert Seiten hab ich mir ein Ziel gesetzt, noch 50 Seiten, wenn es dann nicht besser wird höre ich definitiv auf. Tja, was soll ich sagen – irgendwann hat mich die Geschichte dann einfangen können und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Im Nachhinein wurde mir klar das diese langatmigen ersten hunderfünfzig Seiten sein mussten um ein Bild von Anna und ihrem Leben zu bekommen.

    Der erste Eindruck den man von Anna bekommt ist das sie sehr ehrgeizig ist und das bei ihr die Arbeit den höchsten Stellenwert einnimmt. Sie bewegt sich in der High Society und geniesst das Leben mit ihrem Mann. Kinder sind für sie keine Option, der Erfolg steht an erster Stelle und sie ist mit dem was sie hat zufrieden. Das einzige was sie ab und dann vermisst ist die ehemalige beste Freundin, aber nach einem Streit vor vielen Jahren herrscht Funkstille zwischen Anna und Tessa. Man spürt das Tessa Anna fehlt, aber in ihrem Leben ist kein Platz um sich länger mit der ehemaligen Freundin zu beschäftigen, sie hat zuviel um die Ohren und die Erwartungen die an sie gestellt werden sind einfach zu hoch. Annas Mann ist mir vom ersten Moment an nicht sympahtisch. Er liebt seine Anna, aber nur wenn sie nach seinen Vorstellungen agiert. Bei Anna merkt man das sie sich an ihr Leben gewöhnt hat und sie es seit Jahren nicht anders kennt, deshalb ist sie zufrieden mit dem was sie hat. Kinder stehen für beide ausser Frage, wobei man schon spürt das Anna etwas in ihrem Leben fehlt das sie darüber nachdenkt ob das, was sie hat, wirklich das ist was sie braucht. Sie hat massig Kontakte, aber alle nur oberflächlich – die beste Freundin, von damals, fehlt ihr ungemein.

    Eines Tages erhält Anna einen Brief von Tessa. Tessa braucht ihre Hilfe, als Anwältin und Freundin. Anna ist bewegt und für sie ist es keine Frage das sie nach Sylt reist, ihr Mann ist davon gar nicht begeistert, aber Anna setzt sich durch. Das ist der Moment in dem Annas bisheriges Leben aus den Fugen gerät und danach ist nichts mehr wie es einmal war. Als sie auf Sylt ankommt erfährt sie das ihre Freundin tot ist, Selbstmord soll sie begangen haben, aber Anna kann das nicht glauben. Sie stellt Nachforschungen an, lernt Claas kennen und erkennt wieder das es im Leben wichtigeres wie die Arbeit gibt. Man lernt sie auf Sylt von einer ganz anderen Seite kennen und sie selbst sieht ihr Leben plötzlich mit ganz anderen Augen. Außerdem erkennt sie das sie immer mehr zur Marionette ihres Mannes geworden ist und lernt in diesen Tagen auch Seiten an ihm kennen die ihr gar nicht gefallen. Dann ist da noch Claas, bei dem sie sich unbeschwert und jung fühlt, ähnlich wie damals mit Tessa. Sie verbringt in diesen Tagen viel Zeit mit den zwei Kindern von Tessa, dabei kommen auch viele Erinnerungen aus einer anderen Zeit hoch.Der Tod von Tessa macht Anna sehr zu schaffen und sie möchte nun für deren Kinder da sein, für Tessa kann sie nichts mehr tun, aber diese beiden Kleinen brauchen sie mehr wie eh und je. Anna reift in diesen Tagen merklich, sie trifft eigene Entscheidungen und verändert sich immer mehr. Sie setzt die Prioritäten anders. Sie trifft Bekannte von früher wieder, lernt neue Menschen kennen und man spürt wie wohl sie sich auf der Insel, fern ab von ihrer Heimat, wohl fühlt. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Zeit als die Freundinnen gemeinsam unterwegs waren, Pläne schmiedeten und man liest immer wieder wie es zu dem großen Streit kam, welche Rolle Annas Mann dabei gespielt hat. Sie sieht die Vergangenheit plötzlich mit anderen Augen und erkennt das alles ganz anders war wie sie dachte.

    „Am Horizont mit dir“ ist eine bewegende Geschichte die mich letztendlich dann doch noch gefesselt hat. Das Inselfeeling kam zwar nicht ganz so rüber, aber es gab immer wieder Momente in denen ich mir alles bildlich vorstellen konnte. Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung und vier Sterne.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    S
    Sigrid1vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Anna Klaasen erlebt eine turbulente Zeit voller unerwarteter Entwicklungen in ihrem Leben.
    ein entspannender Liebesroman

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte um Anna Klaasen ist ja nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern sie erzählt ebenso von Freundschaft, Treue, Hass, Versöhnung und den vielen Verbindungen die ein Mensch zu anderen im Laufe seines Lebens aufbaut. Anna lebt eigentlich ein tolles Leben. Selber eine erfolgreiche Anwältin, ist Anna mit einem ebensolchen Mann verheiratet, eigene Kanzlei, wohlhabend und in der Hamburger Gesellschaft anerkannt. Eigentlich ein traumhaftes Leben. Aber wie es das Leben manchmal will, wird Anna nun mit einigen Erlebnissen wieder mit Menschen aus ihrer Vergangenheit konfrontiert. Und das ist in der Geschichte sehr schön geschrieben. Es ist nicht nur ein einfacher Liebesroman, sondern hier geht es schon tiefer. Es geht um die tiefe Freundschaft von Kindheit an und von Verantwortung. Die großen Träume aus der Jugend komme wieder zum Vorschein. Es ist sicher keine leichte Zeit für Anna, aber sie geht ihren Weg. Und der Leser begleitet sie auf diesem Weg. Es ist richtig spannend zu lesen, manchmal traurig und manchmal möchte man Anna auf einen bestimmten Weg bringen. Es lässt sich sehr gut lesen und man kann einige sehr angenehme Stunden mit dem Lesen des Buches verbringen. Die Protagonisten sind mir sympathisch. Die Charakteren werden sehr gut dargestellt und man sieht sie förmlich vor sich. Man ergreift natürlich auch Partei für den einen oder anderen. Die Story ist durchgängig gut erzählt und so wird der Leser mit dem Buch auf keinen Fall enttäuscht sein. Es hat Spaß gemacht es zu lesen und auch die Insel Sylt kommt einem näher. Es ist genau das richtige Buch für gemütliche Lesestunden.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Kristall86s avatar
    Kristall86vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht das, was ich mir erhofft hatte. Leider...
    Anna auf Sylt

    Anna hat eigentlich ein traumhaftes Leben...einen anspruchsvollen Beruf als Juristin der sie voll erfüllt, einen smarten Mann und zudem ist sie ein Teil der Hamburger High Society. Doch nach einem Brief von Tessa ändert sich für Anna alles. Jahre lang hatten sie keinen Kontakt zueinander und nun bittet Tessa sie um anwaltliche Hilfe. Also muss es dringend sein! Anna reist nach Sylt einerseits um Tessa aufzuspüren und ihr zu helfen, anderseits freut sie sich sie endlich als Freundin wieder zu sehen. Ihre Ankunft ist aber mit Tessas Tod überschattet. Nun stellt sich die Frage nach dem Warum? Anna holt Tessas Nachbarn Claas mit ins Boot und beide gehen der Sache auf den Grund... Julia Rogasch hat mich mit ihrem Buch nicht wirklich auf meine Lieblingsinsel „gebracht“. Ihre Protagonistin Anna wird am Anfang ganz selbstbewusst und zielstrebig dargestellt, aber nach den ersten 150 Seiten war ich doch enttäuscht über Anna. Sie lässt sich gern von Mann und Schwiegermutter reinreden und wirkt dadurch doch recht winzig. Dadurch mutet die Geschichte dann in die Richtung „ich flüchte mal nach Sylt“ an und das wars dann auch. Leider vertrudelt sich die gesamte Geschichte in Nebensächlichkeiten und auch die Nebendarsteller wirken stärker und intensiver belichtet als Anna und der eigentliche Fall. Vom Inselflair ganz zu schweigen....leider kam kein „Inselfeeling“ auf das mir Sehnsucht nach meiner zweiten Heimat gemacht hat. Ich muss gestehen das es um Anna, zum Teil, recht tröge wurde und die Story so ihren Reiz für mich verloren hat. Ebenfalls der Schluss....hier war einfach zu viel geballte Power dabei. Es überschlagen sich die Ereignisse, dass ich das Gefühl hatte, es muss nun langsam an den Schluss gedacht werden. Die gesamte Story hat ein gewisses Potential was nicht wirklich ausgenutzt wurde. Sie wirkt unausgeglichen und nicht rund. Leider....Anna hätte es eigentlich verdient. Auch wenn sie doch nicht so die Frau ist „die mitten im Leben steht“ war sie doch recht putzig. Aber auch die Gefühlswelt ist leider an ihr vorbei gegangen. Von Gefühlen nur selten eine Spur...Da hätte ich mir ein wenig mehr versprochen.

    Kommentare: 1
    14
    Teilen
    UteChristines avatar
    UteChristinevor 4 Monaten
    Annas Suche nach sich

    Anna hat ihre beste Freundin vor Jahren  schon verloren und nun ist sie gestorben. Dieser Roman beschreibt warum sich die beiden Freundinnen entzweit haben. 

    Dieser Roman hat einige Längen und Wiederholungen, die nicht nötig gewesen wären. Das hat das Lesen sehr erschwert und das finde ich sehr schade, da ich normalerweise solche Romane mag. 
    Das Potenzial scheint mir nicht ausgeschöpft. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    B
    biggtatvor 4 Monaten
    Langwierige Geschichte ohen Sylt Flair...

    Anna hat in ihrem Leben alles: Einen tollen Mann, eine steile Karriere als Juristin und ein Jetset-Leben als Teil der Hamburger High Society. Plötzlich bekommt sie einen Brief von ihrer alten Freundin Tessa mit der sie seit einem Streit keinen Kontakt mehr hat. Sie bittet Anna um Hilfe. Da fährt Anna nach Sylt und als sie ankommt ist Tessa tot. War es wirklich Selbstmord? Mit Hilfe von Tessas Nachbar Claas versicht sie den Geheimnis auf die Spur zu kommen.

    Die Inhaltsangabe klingt spannend und lädt zum Lesen ein. Dazu kommt noch ein wunderbarer Ort, wo die Geschichte spielt. Die Insel Sylt. Inselflair, Meeresrauschen und gute Luft.
    Nur leider will in dem Buch kein Sylt-Flair aufkommen. Es hat mich nicht mitgenommen auf die Insel und hätte an jedem beliebigen Ort spielen können. Lange ausufernde Stellen runden das ganze ab. Es hätte spannend werden können, aber das Potential wurde nicht ausgeschöpft. Fazit: Es gibt bessere Sylt-Romane!



    Kommentare: 2
    16
    Teilen
    Lebetausendlebens avatar
    Lebetausendlebenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte so vielseitig wie Sylt selbst - mit ganz besonders liebevoller Wortkunst.
    Eine Geschichte so vielseitig wie Sylt selbst - Freundschaft, Tod, Liebe, Verrat und Neuanfang.

    Meine Erwartungen
    Wer Julia Rogasch ersten Roman „Honigmilchtage“ kennt und ihr bei Instagram kennt, der weiß: Sylt ist ein Teil dieser Frau. Somit war für mich ganz klar, dass dieser „Sylt-Roman“ ganz viel Inselliebe verbreiten werde. Ich malte mir aus, wie Julia Orte beschreiben würde, die ihr am Herzen liegen, wie sie ein besonderes Stück von sich selbst in diesen Roman einbringen würde und den Lesern ihren ganz persönlichen Sylt-Zauber überbringen werde. Von ihrem Debütroman „Honigmilchtage“ lernte ich ihren unverkennbaren Schreibstil zu schätzen und zu lieben – Metaphern, die die Geschichte zum Leben erwecken, sich ganz tief einprägen und zum Nachdenken anregen und erwartete ebenfalls einen solchen Wortzauber. Diesmal allerdings mit einer ordentlichen Portion Spannung und Action.

    Für wen sich das Buch eignet
    „Mit dir am Horizont“ eignet sich für Sylt-Freunde, Liebesroman-Verehrer und Spannungs-Fanatiker mit einem Wunsch nach Happy-Endings.

    Worum es geht
    Anna und Tessa. Tessa und Anna: Eine Freundschaft so einzigartig und wild wie die Insel Sylt. Doch als Tessa sich verliebt, nimmt das Schicksal der zwei Freundinnen einen verhängnisvollen Lauf. Eine grausame Wahrheit über Tessas Freund entzweit die beiden so stark, dass sie keinen Kontakt mehr zueinander haben. Kein Wort, kein Wiedersehen – bis zu diesem einen Tag, der alles verändert: Der Tag an dem Tessa stirbt und Anna einen Brief hinterlässt. Findet Anna auf Sylt die Wahrheit über Tessas Tod heraus? Und was bedeutet das für ihr eigenes Leben?

    Was ich persönlich von dem Buch halte
    Nach „Honigmilchtage“ hat mich auch dieser Rogasch-Roman vor allem mit seinen sprachlichen Ü-Eiern überzeugt. Einprägsame Sätze, wie
    „Für einen kurzen, warmen Moment erkannte ich zwischen der unbändigen Wut und der Verachtung, die mich daraus anblitzten, ein vertrautes Hoffen. Dieser Hoffnungsschimmer war nur ein letztes Aufbäumen und im selben Moment schon wieder erloschen. Wie ein Lichtstrahl am Horizont, in einer Atmosphäre wie inmitten eines eisigen Wintersturm“ laden ein, sich darin zu verlieren und ein wenig zu verweilen, bevor man weiterliest. Allein schon wegen dieser wunderbar bildlichen Sprache lohnt es sich, in diesen Sylt-Roman einzutauchen.
    „Es schien, als flösse der Gedanke an sie von meinen weichen Knien hinauf, direkt durch mein Herz bis hin zum Kopf, der die Aufgabe hatte, zu verstehen, was gerade geschah. Eine Herausforderung, an der er kläglich scheiterte.“ 
    ist ein weiteres von vielen Beispielen dieser Schreibkunst. Dieses Zitat spiegelt auch wieder, wie tief die Verbundenheit zwischen Anna und Tessa reicht. Auch nach Jahren der Trennung und auch über Tessas Tod hinaus, konnten und wollten sich die beiden nie vergessen. Leider kommt diese Erkenntnis zu spät.

    Tessas plötzlicher Tod, nach Jahren der Funkstille, reißt in Anna längst verheilt geglaubte Wunden auf. Probleme, die sich lange unterdrückt hat, scheinen nie ganz verschwunden gewesen und scheinen seit Tessas Tod Annas ständiger Begleiter zu sein. Warum verhält sich ihr Ehemann so komisch? Hatte Tessa etwas zu verbergen? Und welche Rolle spielt dabei Claas mit diesen unvergesslichen Augen? Während all diese Fragen nach und nach geklärt werden, wächst Anna an allen Herausforderungen, die die Antworten mit sich bringen. Diese Entwicklung gefällt mir richtig gut, da das Buch die Botschaft vermittelt, dass man auch in schweren Zeiten wachsen kann und ein erfolgreicher Job und ein schickes Glamour-Leben nicht gleich immer Glück bedeuten. Das Buch ist ein richtig gelungenes Rundum-Erlebnis. Einen kleinen Abzug gibt es für mich in Bezug auf die Auflösung zu Tessas Tod, da diese zwar unerwartet, aber gleichzeitig auch ein wenig konstruiert wirkte. Andere Auflösungen in Bezug auf Annas Leben hingegen, waren meisterlich gestaltet und so klug kombiniert, dass man sich beim Lesen immer wieder dachte „Ahhh, deshalb also …“. Auch hatte ich stellenweise das Gefühl, dass Annas Trauer um Tessas Tod schnell in den Hintergrund gerät und ihre eigenen Probleme und Sehnsüchte wichtiger werden. Doch all die Zusammenhänge, die Schreibkraft und die Botschaft, die dieses Buch vermittelt (Folge deinem Herzen … und wenn dein Herz dich bis an den Horizont zieht.) schaffen so ein wohliges Leseerlebnis, dass die kleinen Abzüge das Buch umso spannender machen.

    (4 von 5)

    Details zum Schätzchen
    Titel: „Mit dir am Horizont: Ein Sylt-Roman“
    Autor: Julia Rogasch
    Verlag: Forever
    Preis: 17,00 EUR (Taschenbuch)

    Über den Autor
    Julia Rogasch, Marketing-Profi, Mama, Ehefrau, Wortjongleurin und Autorin von „Honigmilchtage“ – so viel Inspiration in nur einem Menschen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AnjaKoenigs avatar
    AnjaKoenigvor 9 Monaten
    schöne geschichte

    ein buch, das mir gut gefallen hat mit seiner interessanten geschichte. schön über die einzelnen Personen zu erfahren und wie sie zusammen wirken und was sich dann daraus entwickelt. ein paar längen durch Wiederholung und nicht ganz so passende Details haben zwischendurch ein wenig mehr wünschen lassen und am ende hat eine Aufklärung für mich gefehlt. vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung, in der genau dieses noch mit gelöst wird. ansonsten haben mir die Personen und deren Ausarbeitung gut gefallen, auch die Schreibweise, sie war leicht und doch tiefgehend.

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    SusanneSH68s avatar
    SusanneSH68vor 9 Monaten
    Schreckliche Ereignisse auf Sylt

    Anwältin Anna lebt in Hamburg und ist erfolgreich in der Kanzlei der Familie ihres Mannes Ludger tätig. Die beiden sind Teil der Hamburger Society und sollen auch bald die Kanzlei alleine übernehmen. Da kommt ein Brief von ihrer Freundin Tessa von der Insel Sylt, die sie um Hilfe bittet. Beide Frauen waren früher eng befreundet und haben aber seit längerem keinen Kontakt mehr. Als Anna auf Sylt ankommt, ist Tessa tot und hat zwei Kinder hinterlassen. Anna macht sich daran, festzustellen, was passiert ist.

    Ein Buch mit ganz viel Sylt-Feeling. Außerdem ist es interessant, die Wandlung Annas mitzuerleben. Von einer Karrierefrau aus Hamburg, zu einer mitfühlenden Frau auf Sylt, die feststellen muss, wie wenig sie selbst doch das Leben in Hamburg ist. Daneben ist der Roman gut zu lesen, hat allerdings zwischendurch einige Längen, was aber durch die Entwicklungen am Ende wieder ausgeglichen wird.       

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sternchen_liests avatar
    Sternchen_liestvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: eine wahnsinnig tolle und emotionale Geschichte
    Emotionen pur

    Cover:
    Das Cover ist wunderschön und verträumt. Im Vordergrund sieht man eine junge Frau mit einem Sonnenhut. Sie sieht zum Horizont, man sieht sie nur von hinten. Das Cover ist geprägt von einem strahlend blauen Himmel, einem Streifen türkisblaues Meer und einem reetgedecktes Haus in den Dünen. Man hat direkt das Gefühl am Strand auf Sylt zu stehen.  Der Buchtitel ist einem auffällig rot im oberen Drittel platziert und fügt sich gut ins Gesamtbild des Covers ein.

    Was ich gerne sagen möchte:
    Am Anfang war ich geschockt von der Seitenzahl dieses Romans von Julia Rogasch. Doch ihr wunderbar leichter und lockerer Schreibstil lies mich nur so durch die Kapitel fliegen.

    Das Buch ist geprägt von vielen Emotionen und Gedankenreisen des Hauptcharakters Anna Klaasen. Gerade durch diese, teilweise auch etwas längeren, Gedankereisen konnte ich mich gut in die Personen des Buches hinein versetzen. Ich habe vor allem Anna war mir von Anfang an sehr sympathisch.
    Sie ist eine gestandene Frau, die erfolgreich eine Anwaltskanzlei mit ihrem Mann in Hamburg leitet. Eines Tages bekommt sie einen unerwarteten Brief ihrer ehemaligen besten Freundin von Sylt - und dieser stellt ihr Leben von einer Sekunde auf die andere auf den Kopf. Sie versteht ihren Mann nicht mehr und überdenkt ihr komplettes Leben. Am Ende entscheidet ihr Herz und sie lebt endlich das Leben das sie, tief in ihrem Herzen, immer leben wollte.

    Die ausführlichen Emotionen und Gedanken, die im ganzen Buch sehr vordergründig waren, fehlen mir leider am Ende der Geschichte. Gefühlt ist der Autorin am Ende die Zeit weggelaufen - auf einmal wird alles nur noch aufgezählt und das Ende kommt sehr abrupt.
    Für mich bleiben da leider einige Fragen offen, die dem Buch ein sanftes und harmonisches Ende hätten geben können.

    Fazit:
    "Mit dir am Horizont" ist eine wunderschöner Roman mit viel Gefühl und Tiefgang.
    Ich habe es sehr genossen so tief in die Gedanken und Gefühle der Charaktere einzutauchen und sie somit richtig verstehen zu können.
    Einzig das etwas abrupte und ein wenig emotionslose (im Vergleich zum Rest des Buches) Ende des Buches ist ein Kritikpunkt. Von mir gibt es für jeden, der auf große Emotionen steht, eine ganz klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JuliaRogas avatar
    Autoren oder Titel-CoverHast Du Lust auf einen "Kurzurlaub für die Seele" und viele glückliche Lesemomente?
    Ich lade Dich mit ein wenig Glück ganz herzlich ein, mit Anna nach Sylt zu reisen...

    Langsam spüren wir schon den Zauber des Frühlings, der sich im April beinahe schon ein bisschen wie Sommer anfühlte. Wer träumt sich da nicht hier und da ans Meer?

    Vielleicht liegt ein Urlaub noch in weiter Ferne oder Du möchtest Dich gedanklich schon auf eine Reise ans Meer einstimmen?
    Dann ist mein Sylt-Roman "Mit dir am Horizont" eventuell genau das Richtige um zu entschleunigen, die Vorfreude zu genießen und die Seele bei einem Kurzurlaub auf der Insel Sylt baumeln zu lassen...

    Da bereits ganz viele tolle LeserInnen mir das große Geschenk einer Rezension zu meinem Roman "Mit dir am Horizont" der als ebook und auch als Taschenbuch bei Forever by Ullstein erschienen ist, gemacht haben und mir damit eine große Freude bereitet haben, möchte ich Euch gerne ebenso eine Freude machen:
    Ich verlose 15 ebooks (Format epub oder mobi) unter allen Teilnehmern, die Lust auf mein Buch haben und eine Rezension schreiben möchten.

    Um zu gewinnen musst Du mir in den Kommentaren einfach nur verraten, ob Du auch einen Sehnsuchtsort hast? Meiner lässt sich anhand meines aktuellen Buches erahnen ;-) ...

    Los geht's: Bis zum 6. Mai 2018 kannst Du mit ein wenig Glück eines von fünfzehn ebooks "Mit dir am Horizont" gewinnen- und vielleicht findest Du ja schon bald auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten bei Sonnenschein die ein oder andere kleine Leseauszeit.

    Vorab ein paar Infos zum Inhalt meines Buches, damit Du erfährst, ob mein Buch Dir gefallen könnte:

    Alte Freundschaften, große Gefühle und eine neue Liebe auf Sylt
    Anna hat alles: Einen tollen Mann, eine steile Karriere als Juristin und ein Jetset-Leben als Teil der Hamburger High Society. Doch ein Brief wirft ihr Leben komplett aus der Bahn. Er ist von Tessa. Tessa, ihrer ehemals besten Freundin. Tessa, mit der sie nach einem Streit seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Sie bittet Anna um Hilfe. Als Freundin und als Anwältin. In Sorge, aber auch überglücklich, dass ihre Freundin sich nach all der Zeit bei ihr meldet, reist Anna nach Sylt, um Tessa zu finden. Aber als sie dort ankommt, ist Tessa tot. War es wirklich Selbstmord? Mit Hilfe von Tessas gutaussehendem Nachbar Claas versucht Anna dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und erfährt dabei Dinge über ihr eigenes Leben, die sie bis ins Mark erschüttern.

    Hier geht's zur ausführlichen Leseprobe:

    Besucht mich doch auch auf Instagram und Facebook :-)

    Ich freue mich auf Deine Bewerbung und wünsche ganz viel Glück! 
    Deine Julia 



    Zur Buchverlosung
    JuliaRogas avatar

    Sylt, Liebe, Sehnsucht... Ein Roman über alte Freundschaften, große Gefühle und eine neue Liebe auf Sylt.

    Am 6. November 2017 erscheint mein Buch "Mit dir am Horizont" im Forever by Ullstein- Verlag. Hast Du Freude daran, an meiner Leserunde, die kurz nach der Veröffentlichung starten soll, teilzunehmen? 
    Ich verlose fünfzehn E-Books ( mobi- oder epub-Format, zu lesen auch über das Smartphone oder Tablet) 
    Bitte gebt bei Eurer Bewerbung doch an, welches Format Ihr benötigt.


    Ich habe hier bei Lovelybooks bereits zu meinem Debütroman "Honigmilchtage" großartige Leserunden gemeinsam mit tollen Lesern gestalten dürfen, deren Feedback, Gedanken, Ideen und Rezensionen für mich als ganz neue Autorin eine große Hilfe und eine interessante Erfahrung waren. Ich bin gespannt auf Eure Meinungen und Gedanken zu meinem Sylt-Roman. 

    Ich würde mich über Teilnehmer in der Runde freuen, die sich die Zeit nehmen, die Geschichte von Anna zu "erlesen" und mein Buch anschließend zu rezensieren. 
    Ich werde jederzeit aktiv an der Runde teilnehmen, mit Euch Gedanken austauschen und alle Fragen beantworten.


    Worum geht es in meinem Sylt-Roman? Damit Ihr Euch ein Bild machen könnt, ob mein Buch etwas für Euch sein könnte, hier der Klappentext & weiter unten der Link zur Leseprobe: 


    Anna hat alles: Einen tollen Mann, eine steile Karriere als Juristin und ein Jetset-Leben als Teil der Hamburger High Society. Doch ein Brief wirft ihr Leben komplett aus der Bahn. Er ist von Tessa. Tessa, ihrer ehemals besten Freundin. Tessa, mit der sie nach einem Streit seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Sie bittet Anna um Hilfe. Als Freundin und als Anwältin. In Sorge, aber auch überglücklich, dass ihre Freundin sich nach all der Zeit bei ihr meldet, reist Anna nach Sylt, um Tessa zu finden. Aber als sie dort ankommt, ist Tessa tot. War es wirklich Selbstmord? Mit Hilfe von Tessas gutaussehendem Nachbar Claas versucht Anna dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und erfährt dabei Dinge über ihr eigenes Leben, die sie bis ins Mark erschüttern 

    Hier geht's zum Buch bei Forever by Ullstein.  (inklusive kostenloser Leseprobe) 


    Ich freue mich sehr auf unsere gemeinsame und hoffentlich unterhaltsame Leserunde und Euer Feedback sowie Eure Rezensionen.

    Hier geht's zu meiner Autorenseite bei Forever Ullstein: Julia Rogasch

    Hier findet Ihr mich auch bei Facebook: @juliarogaschautorin

    Hier bei Instagram: @juliarogasch

    Alle, die kein Rezensionexemplar von mir bekommen, sind natürlich trotzdem ganz herzlich willkommen in meiner Leserunde.
    Das ebook kann über alle ebook Reader und auch kostenlose APPs wie z.B. Kindle über das Smartphone, das Tablet oder den Laptop gelesen werden.
    Mein E-Book kann zum Einführungspreis von nur 0,99 Euro und danach für 3,99 Euro beim ebook-Händler Eures Vertrauens erworben werden.

    Ich freue mich auf Eure Bewerbungen!

    Eure Julia

    JuliaRogas avatar
    Letzter Beitrag von  JuliaRogavor 9 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks