Julia Rothenburg

 4,5 Sterne bei 12 Bewertungen
Autorenbild von Julia Rothenburg (©privat)

Lebenslauf von Julia Rothenburg

Junges Erfolgstalent: Julia Rothenburg wurde 1990 in Berlin geboren. Sie studierte Soziologie und Politikwissenschaft und wurde an der Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung als Stipendiatin angenommen. 2017 erschien ihr schriftstellerisches Debüt, der Roman »Koslik ist krank«. Für das Werk wurde Rothenburg unter anderem mit dem Retzhof-Preis für junge Literatur ausgezeichnet. Julia Rothenburg lebt nach wie vor in Berlin und arbeitet als Buchhändlerin bei »ocelot, not just another bookstore«.

Neue Bücher

Cover des Buches Mond über Beton (ISBN: 9783627002824)

Mond über Beton

 (11)
Neu erschienen am 04.03.2021 als Hardcover bei Frankfurter Verlagsanstalt.

Alle Bücher von Julia Rothenburg

Cover des Buches Mond über Beton (ISBN: 9783627002824)

Mond über Beton

 (11)
Erschienen am 04.03.2021
Cover des Buches Koslik ist krank (ISBN: 9783627002459)

Koslik ist krank

 (1)
Erschienen am 30.08.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Julia Rothenburg

Cover des Buches hell/dunkel (ISBN: 9783627002596)das_lesewesens avatar

Rezension zu "hell/dunkel" von Julia Rothenburg

Ein außergewöhnlicher und lange nachhallender Roman
das_lesewesenvor einem Jahr

Julia Rothenburg erzählt mit „hell dunkel“  die Geschichte über zwei ungleiche Geschwister, Valerie und Robert, die sich lange Zeit aus den Augen verloren hatten, durch den nahenden Tod der gemeinsamen Mutter aber plötzlich wieder zueinander finden. Es ist die Suche nach einem Weg, um mit ihrer Trauer und dem anstehenden Verlust fertig zu werden, die eine fast verlorene Nähe wiederherstellt: zart und schmerzlich, wild und tröstlich – und nicht zuletzt: gefährlich.


Julia Rothenburg schildert in wechselnden Perspektiven die Gefühlswelt der beiden Hauptfiguren. Es gibt die helle und die dunkle. Der Roman wird dadurch so intensiv, direkt und komplex. Es sind die genau beobachtenden Nuancen des Zusammenlebens, die der Geschichte eine enorme Sprachqualität verleihen.[Unbezahlte Werbung]


Schaut doch gerne mal auf unserem Instagram-Blog vorbei 😊

https://www.instagram.com/das_lese_wesen/

Liebe Grüße,

das_lese_wesen

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches hell/dunkel (ISBN: 9783627002596)sarah_elises avatar

Rezension zu "hell/dunkel" von Julia Rothenburg

Intensiv, einfühlsam, ruhig und poetisch
sarah_elisevor 2 Jahren

Ein intensives und einfühlsames Buch vom Abschiednehmen und Neubeginnen, von einer Geschwisterbeziehung zwischen Vorwürfen, Zank und zärtlicher Nähe, verbindendem Schmerz, Trost und Halt, das – verbunden mit erstaunlichem Sprachgefühl – ist hell / dunkel der Berliner Autorin und Buchhändlerin Julia Rothenburg.


Es geht um Trauer, die Komplexität einer Geschwisterbeziehung zwischen Enttäuschung, Fremdheit und Vertrautheit, Neubeginnen und Loslassen.

Kommentieren0
7
Teilen
Cover des Buches hell/dunkel (ISBN: 9783627002596)ulistuttgarts avatar

Rezension zu "hell/dunkel" von Julia Rothenburg

Überwältigendes Familienschicksal
ulistuttgartvor 2 Jahren

Robert, 23, und Valerie, 19, sind Halbgeschwister. Sie hell, er dunkel. Roberts Vater ist Italiener, Valeries Vater ist unbekannt.

Robert ist schon vor langer Zeit ausgezogen und kommt nun zurück, weil die gemeinsame Mutter schwer erkrankt ist. Zusammen wollen die beiden Geschwister diese schlimme Zeit überstehen. Die dunklen Stunden voller Angst und Trauer und die hellen Stunden voller Glück, in denen sich die beiden näher kommen, zu nah …

 

Was für ein beeindruckender und intensiver Roman. Die junge Autorin Julia Rothenburg hat mich mit ihrer ganz besonderen Schreibweise und den leisen Tönen sehr fasziniert. Sie schreibt über das Gefühlschaos des Geschwisterpaares und ihren gemeinsamen Erinnerungen so überwältigend und authentisch. Das Unverständnis über die scheußliche Krankheit der Mutter schweißt die beiden zusammen. Sie trösten sich gegenseitig und kommen sich dabei so nahe, wie es für Geschwister nicht sein darf, kommen aber aus diesem Strudel nicht mehr raus.

Valerie stellt vieles in Frage. Die Rolle der Mutter. Die Erziehung. Robert allerdings lässt keine Kritik an der Mutter zu. Sie hat ihr bestes gegeben.

Das Mutter-Sohn-Tochter-Verhältnis ist nicht perfekt.

 

Die Autorin beschreibt genial und glaubwürdig die Gefühle der beiden Kinder zu ihrer Mutter.

Valerie hat sich viele Jahre allein gefühlt. Allein mit ihrer Mutter. Sie hatte als Teenager nicht das beste Verhältnis zu ihr und hat sich von Robert, durch seinen Auszug, im Stich gelassen gefühlt. Er hat sich früher um sie gekümmert, hat seiner kleinen Schwester vorgelesen, viel schöner als die Mutter … Doch plötzlich war er fort. Hatte ein eigenes Leben, hat sich nicht mehr gemeldet.

Sie weiß, dass sie beide das nicht tun dürfen, dass es nicht okay ist. Aber sie können nicht anders und versuchen durch ihre Intimität die furchtbare Zeit zu überstehen.

 

Der Roman hat mich mehr als begeistert! Große Leseempfehlung!

5 Sterne

Kommentare: 2
76
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Julia Rothenburg im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 11 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Julia Rothenburg?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks