Julia S. Heinrich

 4.2 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Joline - GenTec Genesis 1, Joline und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Julia S. Heinrich

Joline - GenTec Genesis 1

Joline - GenTec Genesis 1

 (9)
Erschienen am 01.01.2013
Joline

Joline

 (1)
Erschienen am 01.01.2013
Joline - GenTec Genesis #1 - Leseprobe

Joline - GenTec Genesis #1 - Leseprobe

 (0)
Erschienen am 19.03.2013

Neue Rezensionen zu Julia S. Heinrich

Neu

Rezension zu "Joline" von Julia S. Heinrich

Ein schöner Auftakt zu einer interessanten Reihe rund um Gentechnik und düstere Zukunftsvisionen
suecullenvor 6 Jahren

Kurzbeschreibung

„Ich konnte nicht abdrücken. Vor mir stand das hässlichste Pferd, das ich jemals gesehen hatte, und ich konnte einfach nicht abdrücken.“

Anfangs sind es noch die Neugier und ihre beste Freundin Sina, die Joline in einen seltsamen Klub am Rande der Stadt treiben. Doch schnell stellt die 15-Jährige fest, dass es sich um einen Stützpunkt von Militanten handelt. Eine Gruppe, die sich dem Kampf gegen das Gentechnik-Unternehmen verschrieben hat, in dem Jolines Vater als Forscher arbeitet. Nach anfänglichem Misstrauen erliegt Joline den Einflüsterungen des charismatischen Anführers Zerberus und schließt sich den Aufständischen an. Ihr Auftrag: Die künstlich von PhönixGenTec geschaffenen Tiere zu töten. Als sie im Wald der Firma auf eines der reproduzierten Wildpferde trifft, kommt alles anders als geplant – und Joline muss sich entscheiden, ob sie ihrem Verstand oder ihrem Herzen folgen will ...


Meine Meinung 

Joline-Gen Tec Genesis ist der erste Teil einer Serie, geschrieben von Julia S. Heinrich, die sich mit einer düsteren Zukunftsvision auseinandersetzt.

Die Hauptprotagonistin Joline gerät durch ihre beste Freundin Sina in eine Gruppe von militanten Jugendlichen. Nicht zuletzt, weil ihr Vater als Forscher bei dem Gentechnik Unternehmen arbeitet, fällt es Joline anfangs schwer, sich dem Kampf gegen GenTec anzuschließen, aber nach und nach gerät sie weiter in den Strudel von Ereignissen.
Zum einen weil der Anführer Zeberus ziemlich überzeugend ist, aber auch weil Joline den Jungen Philip mag, schließt sie sich der Gruppe an, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, gentechnisch reproduzierte Tiere von GenTec zu töten.
Jolines Geschichte war wirklich sehr schön zu lesen. Der Schreibstil von Julia S. Heinrich ist sehr flüssig und angenehm zu lesen ihre Protagonisten werden glaubhaft beschreiben. Vorallem Joline, aus deren Perspektive das Buch auch geschrieben wurde hat mir sehr gut gefallen.

Da mich die Thematik rund um Genetik und Gentechnik immer schon fasziniert hat, war das Buch für mich sehr spannend und unterhaltsam. Alles in allem ein gelungener Auftakt, der neugierig auf den zweiten Teil macht! Auch wenn das Buch in die Kategorie "Jugendroman" fällt, bin ich mir sicher, das auch Erwachsene, die gerne Dytopien oder Zukunftsromane lesen ihre Freude an der Geschichte haben werden!

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Joline - GenTec Genesis 1" von Julia S. Heinrich

Rezension zu "Joline - GenTec Genesis 1" von Julia S. Heinrich
BUCHimPULSevor 6 Jahren

"Joline" ist der erste Band der GenTec-Genesis-Serie von der deutschen Autorin Julia S. Heinrich, die in der Zukunft um 2044 in Deutschland spielt und sich mit der Gentechnik befasst. Aufgrund dieses komplexen, aber auch sehr interessanten Themas lässt sich der Roman jedoch nicht immer so einfach weg lesen.

Die zukünftige Welt, die die Autorin hier geschaffen hat, ist sehr faszinierend. Es gibt einige erstaunliche, technische Errungenschaften, wie beispielsweise das Handtop. Dabei handelt es sich um einen Biochip, der in die Hand transplantiert wird, und das Smartphone der Zukunft ist. Und bei den von dem Unternehmen PhönixGenTec durchgeführten Genexperimenten werden ausgestorbene Tierarten, einige sogar seit mehreren tausend Jahren, reproduziert und gentechnisch verbessert.

Die Ich-Erzählerin Joline ist eine 15jährige Jugendliche, die über ihre beste Freundin Sina an die Militanten gerät. Diese haben es sich zum Ziel gemacht, PhönixGenTec zu bekämpfen und die Repros, wie die reproduzierten Tiere genannt werden, zu töten. Anfangs steht Joline der militanten Gruppe skeptisch gegenüber und möchte lediglich Informationen sammeln. Doch der Anführer Zerberus kann sehr überzeugend sein und außerdem gibt es da auch noch Philipp, ein Gruppenmitglied, in das sich Joline verguckt hat, so dass sie sich schon bald den Militanten anschließt.

Nach ihrem ersten ausgeführten Auftrag, ein Repro zu töten, kriegt Joline große Gewissensbisse. Doch ihren Eltern kann sie sich nicht anvertrauen, denn ihr Vater ist ein Forscher bei PhönixGenTec und ihre Mutter eine erfolgreiche Biochemikerin, deren Ruf durch Jolines Handeln Schaden nehmen könnte. Als Sina schwer verletzt ins Krankenhaus kommt, muss Joline den Kampf gegen die Militanten alleine aufnehmen.

Dieser Roman passt nicht in mein übliches Beuteschema, was Bücher betrifft. Jedoch finde ich das Thema rund um Genexperimente äußerst interessant, so dass ich nicht widerstehen konnte und auch nicht enttäuscht wurde. Die Zukunft finde ich sehr ansprechend gestaltet. Und Joline ist ein junge Heldin, in die man sich gut hinein versetzten kann. Es ist kein Wunder, dass sie sozusagen auf Abwägen gerät, denn sie wird oft von ihren arbeitenden Eltern allein gelassen. Lediglich wenn es in diesem Buch zu Erklärungen im Bereich der Gentechnik kommt, gibt es ein bis zwei kleine Längen.

Fazit:
"Joline" ist ein gelungener Einstieg in eine Serie, die sich mit der Gentechnik befasst und in der Zukunft spielt. Auch wenn es sich eher um einen Young-Adult-Roman handelt, so kann man ihn doch gut auch Erwachsenen empfehlen. Das offene Ende lässt mich nun gespannt auf den nächsten Teil warten.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Joline - GenTec Genesis 1" von Julia S. Heinrich

Rezension zu "Joline - GenTec Genesis 1" von Julia S. Heinrich
DasBuchmonstervor 6 Jahren

Joline ist die Tochter einer berühmten Biologin und eines Vaters, der bei PhönGen arbeitet, er ist dort ein Repro- Biologe, das heißt, in diesem Konzern werden Tiere, die längst ausgestorben sind, reproduziert zum Wohle der Welt. Der Konzern feiert viele Erfolge mit seinen Projekten und kann bereits einige Tiere auswildern, doch eine Gruppe von Menschen, die in den Medien die Militanten genannt werden, bringen die Tiere um und wollen somit die Macht, die der Konzern hat, korrumpieren. Jolines Vater gerät in Stress und lässt es an der Familie aus. Joline ist wütend auf den Vater, was ihr mehr den Zugang zu den Militanten öffnet, denn ihre beste Freundin, Sina, verliebt sich in ein Mitglied der Militanten. Sofort erhalten sie Zugang zu dem "Club" und sie werden von dem Amführer "Zerberus" angeleitet, warum und wieso sie gegen PhönGen agieren. Joline und Sina sollen schon bald Aufgaben erfüllen, können allerdings keine Tiere töten, ganz im Gegenteil, als Sina einer aufgebrachten Schweinehorde helfen möchte, wird sie angefallen und muss ins Krankenhaus, und mit diesem Geschehen geht alles den Bach runter, Joline entdeckt einen perfiden Plan. Sie denkt viel nach und stromert durch die Wälder, dort entdeckt sie ein Repro- Pferd, dem sie schon öfter mal begegnet ist, es ist hässlich aber lieb: Es ist Eo14. Doch ihre Freundschaft bleibt nicht unentdeckt, bald schon schwebt Eo in Lebensgefahr.

Meinung:

Joline ist ein tolles Buch für Jugendliche, es ist sehr spannend geschrieben, ich konnte das Buch kaum weglegen und habe es innerhalb von ein einhalb Tagen gelesen. Die Story gefällt mir sehr gut und die Ausführung war so, wie ich es mir gewünscht habe. Ich fand es nur ein bisschen für Sina und Joline schade, dass sich kein Junge für sie interessiert hat, obwohl die beiden wirklich liebe Mädchen sind, gefühlsmäßig ging das Buch also nicht sonderlich tief. Das Buch hat storymäßig die ein oder andere Überraschung auf Lager, ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Spannend geht es nun weiter mit unseren Neuheiten im Programm!

Joline - GenTec Genesis 1 von Julia S. Heinrich möchte ich euch gerne vorstellen.
Interessant ist auch, wie die Idee zum Buch entstanden ist. Dazu gleich mehr...


Ich konnte nicht abdrücken. Vor mir stand das hässlichste Pferd, das ich jemals gesehen hatte, und ich konnte einfach nicht abdrücken.“

Anfangs sind es noch die Neugier und ihre beste Freundin Sina, die Joline in einen seltsamen Klub am Rande der Stadt treiben. Doch schnell stellt die 15-Jährige fest, dass es sich um einen Stützpunkt von Militanten handelt. Eine Gruppe, die sich dem Kampf gegen das Gentechnik-Unternehmen verschrieben hat, in dem Jolines Vater als Forscher arbeitet. Nach anfänglichem Misstrauen erliegt Joline den Einflüsterungen des charismatischen Anführers Zerberus und schließt sich den Aufständischen an. Ihr Auftrag: Die künstlich von PhönixGenTec geschaffenen Tiere zu töten. Als sie im Wald der Firma auf eines der reproduzierten Wildpferde trifft, kommt alles anders als geplant – und Joline muss sich entscheiden, ob sie ihrem Verstand oder ihrem Herzen folgen will ...


Hier geht es zur Leseprobe

###YOUTUBE-ID=Reu6frAjOo0###

Zur Autorin:
Julia S. Heinrich wurde 1971 in Braunschweig geboren und wuchs in einem kleinen Dorf bei Peine auf. Nach dem Abitur studierte sie Biologie und war einige Zeit im Artenschutz tätig. Vor dreizehn Jahren wechselte sie in den pharmazeutischen Außendienst, beschäftigte sich aber weiterhin in ihrer Freizeit mit dem Natur- und Artenschutz. Hierbei entstand auch die Idee zu ihrem aktuellen Roman.
Hier gibt es noch mehr Infos

Haben wir euch neugierig gemacht?

Dann freuen wir uns auf eure Bewerbung bis zum 2.2.2013 für ein Rezensionsexemplar im E-Book Format.
Die Autorin wie diese Leserunde begleiten!

Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 5 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 10 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 40 Anfragen 6 E-Books, bei 50 Interessierten 7 E-Books …

Gern könnt ihr euch auch hier in unserer Gesamtübersicht umsehen.

Oder besucht einfach unseren Blog:

http://bookshouse-verlag.blogspot.de

Auf Facebook findet ihr uns auch:

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde

Eure Katja vom

bookshouse - Team



Zur Leserunde

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks