Julia Seiderer-Nack So kriegt die Leber ihr Fett weg!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So kriegt die Leber ihr Fett weg!“ von Julia Seiderer-Nack

Von der neuen Volkskrankheit Fettleber ist aktuell jeder dritte bis vierte Erwachsene über 40 Jahren in den westlichen Industrienationen betroffen – Tendenz steigend. Die Fettablagerungen sind dabei kein harmloses Depot: Hier werden die Weichen für Entzündungs- und Stoffwechselprozesse gestellt, die Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben (Leberzirrhose, Leberkrebs, Diabetesrisiko und Herzkreislauferkrankungen). Doch die Leber kann bei Umstellung von Ernährung und Lebensstil regenerieren. Lebergesunde Rezeptideen und ein 10-Punkte-Programm helfen der Leber zu alter Frische.

Sehr informativ, modern gestaltet und mit der nötigen Brise Humor - meine absolute Empfehlung!

— Kamima

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr informativ, modern gestaltet und mit der nötigen Brise Humor

    So kriegt die Leber ihr Fett weg!

    Kamima

    05. January 2017 um 12:44

    „Sie haben eine Fettleber!“ Wenn man von seinem Arzt diese Aussage hört, bekommt man erst einmal einen riesen Schreck... so erging es auch mir und sofort dachte ich „aber ich trinke doch gar keinen Alkohol!“. Der nächste Satz meines Arztes war: „Dagegen kann man was tun!“ und so besorgte ich mir div. Bücher über die Leber. Das meiner Meinung nach „massenkompatibelste“ (was aber keineswegs negativ gemeint ist!) Sachbuch möchte ich euch nun vorstellen: „So kriegt die Leber ihr Fett weg!“ ist ein modern aufgemachtes, gut lesbares Buch mit anschaulichen Bildern, ansprechenden Fotos, informativen Schaukästen, leicht verständlichen Texten und oft mit einem Augenzwinkern geschrieben. Die Bucheinteilung ist sinnvoll: zu anfangs wird uns die gesunde Leber und ihre Funktionen erklärt, bevor es um die kranke Leber, die Fettleber, geht. Fragen wie „Wie entsteht eine Fettleber und was macht die kranke Leber mit meinem Körper?“, „Was bedeutet böses Bauchfett oder in welchem Verhältnis steht die Insulinresistenz zur Fettleber?“ werden leicht verständlich erklärt. Weiter geht es mit dem Leidensweg der Leber und wie man ihre Erkrankungen erkennen kann. Und natürlich wird auch die Lösung mit 10 Schritten aus der Fettleberfalle erklärt – einfach & simpel, aber eindeutig und nachvollziehbar. Das Buch schließt mit der Revitalisierung und gesunder Vitalkost ab – 14 Tage mit Rezeptvorschlägen runden diesen Ratgeber sinnvoll ab. Und wer nun denkt „Huch! Ein Sachbuch ist trocken und schwierig zu lesen!“, liegt bei diesem Ratgeber absolut falsch: die Textpassagen sind nicht mit Fachwörter vollgestopft, sondern werden mit dem ein oder anderen lockeren Spruch und vor allem in überschaubare Absätzen aufgegliedert. Anschauliche Grafiken und appetitliche Bilder machen das Geschriebene verständlich, Fachbegriffe werden für jedermann erklärt. Informative „Infokästchen“ - farblich abgesetzt – lockern das Buch zusätzlich auf und lassen es modern erscheinen. Ja und modern ist es auch, denn sowohl Omas „Leberwickel“ wird vorgestellt, aber auch Weisheiten aus der chinesischen Medizin oder Homöopathie dürfen nicht fehlen – ein rundum gelungenes und aus dem wirklichen Leben gegriffenes Buch eben! Den erhobenen Zeigefinger sucht man vergebens – Vorwürfe gibt es nicht, aber jede Menge Lösungsvorschläge, das gefällt mir wirklich sehr. Für mich ist dieses Buch kein „das lese ich einmal und stelle es dann in den Schrank“-Sachbuch, sondern ein dauerhafter Wegbegleiter, den ich gerne immer wieder zur Hand nehme und jedem Betroffenen auch empfehlen möchte. Selten habe ich ein so gutes Sachbuch rund um die Gesundheit gelesen und selbst mein Arzt hat sich bei meinem letzten Besuch, als ich ihm den Ratgeber zeigte, sofort den Titel notiert: „kann ja nicht schaden, wenn ich mal reinschaue...“ sagte er zum Schluss ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks