Julia Shaw

 4,2 Sterne bei 50 Bewertungen
Autor von Das trügerische Gedächtnis, Böse und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Julia Shaw

Dr. Julia Shaw, 1987 in Köln geboren und in Kanada aufgewachsen, ist Bestsellerautorin, Referentin und Wissenschaftlerin in der Abteilung für Psychologie an der UCL (University College London). Dort forscht sie im Bereich der Rechtspsychologie, Erinnerung und Künstlichen Intelligenz. Sie berät Polizei, Bundeswehr, Rechtsanwälte, Justiz und Wirtschaft in deutsch- und englischsprachigen Ländern. 2017 gründete sie im Silicon Valley eine Firma, die mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz versucht, gegen Diskriminierung in der Wirtschaft vorzugehen. Über ihre Arbeit berichteten u.a. »Der Spiegel«, »Focus«, »The Times« und »New York Magazine«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Julia Shaw

Cover des Buches Das trügerische Gedächtnis (ISBN: 9783453604483)

Das trügerische Gedächtnis

 (17)
Erschienen am 09.01.2018
Cover des Buches Böse (ISBN: 9783453605299)

Böse

 (15)
Erschienen am 13.07.2020
Cover des Buches Böse (ISBN: 9783446260290)

Böse

 (10)
Erschienen am 24.09.2018
Cover des Buches Böse (ISBN: 9783839816721)

Böse

 (8)
Erschienen am 26.09.2018

Neue Rezensionen zu Julia Shaw

Cover des Buches Das trügerische Gedächtnis (ISBN: 9783453604483)Joennas avatar

Rezension zu "Das trügerische Gedächtnis" von Julia Shaw

Das Gedächnis
Joennavor 7 Monaten

Das Buch von DR. Julia Shaw : Das trügerische Gedächtnis. Ist Interessant aber für mich manchmal  fast zu Kompliziert. Schliesslich ist ja das Gehirn auch eine Komplizierte Angelegenheit. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das trügerische Gedächtnis (ISBN: 9783453604483)CocuriRubys avatar

Rezension zu "Das trügerische Gedächtnis" von Julia Shaw

Gut zu wissen
CocuriRubyvor 9 Monaten

Auch dieses Buch habe ich als Hörbuch gehört und kann sagen, dass es sehr gut gelesen wurde, sowohl von der Betonung, als auch von der Stimmfarbe.


Es wird einen Schritt für Schritt das Thema nahegelegt. Und das bei eines der kompliziertesten Themen die es so gibt: unser Gehirn. Jedes noch so komplizierte Faktum wird einen so nahe gelegt, dass man es als Laie versteht bzw. den Gesamtzusammenhang versteht oder es schlicht nicht so wichtig ist, wie zum Beispiel unaussprechliche Namen/Bezeichnungen.


Es ist sehr interessant zu hören und zu verstehen, wie unser Gehirn arbeitet bzw. wie er Erinnerungen schafft und dabei auch fälscht.


Allerdings ist das Buch schon ein Bericht über Ergebnisse, nicht das Aufzeigen von Zwischenschritten oder Herleitungen oder das Aufzeigen verschiedener Studienlagen etc.

Sprich ich hatte ab und an das Gefühl, dass mir hier eine Interpretation als zweifelsfreies Ergebnis präsentiert wurde, insbesondere bei menschlichen Verhaltensweisen und Annahmen die daraus getroffen wurden. Das hatte einen faden Beigeschmack.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Böse (ISBN: 9783453605299)melli_2897s avatar

Rezension zu "Böse" von Julia Shaw

Was ist Böse?
melli_2897vor 9 Monaten

Mit „Böse“ konnte die Autorin Dr. Shaw aus meiner Sicht definitiv an ihren Erfolg von „Das trügerische Gedächtnis“ anknüpfen. Es ist ihr erneut gelungen, die wissenschaftlichen Inhalte auch für Laien anschaulich zu präsentieren, ohne sie dabei zu stark zu vereinfachen oder übermäßig zu abstrahieren. Neben ihrer fachlichen Kompetenz besticht Shaw durch einen sehr angenehmen Schreibstil, der sich durch das Zuziehen vieler gedanklichen Szenarien, wissenschaftlicher Studienergebnisse und Alltagssituationen auszeichnet. Interessant finde ich auch, dass sie mit ihren persönlichen Einstellungen durchaus offen umgeht und so sozusagen die vermittelten Erkenntnisse kommentiert. Während es bei anderen Sachbüchern durchaus unangenehm auffallen könnte, wenn der Autor „immer seinen Senf dazugibt“ und sich somit in den Mittelpunkt drängt, schafft Shaw die schmale Gratwanderung und wirkt gewohnt sympathisch.

Inhaltlich wird ein großes Spektrum abgedeckt, was sich folglich negativ darauf auswirkt, wie intensiv die einzelnen Themen abgehandelt werden können. Obwohl ich die thematische Vielfalt schätze, hätte ich mir an einigen Stellen etwas mehr „Tiefe“ gewünscht. Die tiefenpsychologischen Hintergründe menschlicher Verfehlungen sind meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen.

Das Buch bietet aber durch zahlreiche Querverweise und Literaturvorgaben zahlreiche Möglichkeiten, sich den eigenen Interessen entsprechend weiterzubilden.

Insgesamt ein schönes Sammelsorium an „Bösem“, das sich leicht lesen lässt und zum Nachdenken anregt. Würde ich weiterempfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

von 33 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks