Julia Simon Traumtörtchen

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(15)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Traumtörtchen“ von Julia Simon

Nina hat sich entschieden - sie wird es wagen! Sie wird ihren Job als Unternehmensberaterin an den Nagel hängen und sich endlich ihren größten Traum erfüllen: ein eigenes Café, in dem sie ihre selbst gebackenen Törtchen verkaufen kann. Doch kaum scheint es für sie beruflich wieder bergauf zu gehen, steht plötzlich ihr Liebesleben kopf! Denn je öfter sie ihrem neuen Nachbarn, dem Kinderzahnarzt Matthias, über den Weg läuft, desto interessanter findet sie ihn. Dabei hat sie doch einen Freund, mit dem sie den Rest ihres Leben verbringen will. Dachte sie zumindest -

Tolles Ende, was mich sehr begeistert hat!

— Anni59
Anni59

unterhaltsamer Frauenroman

— lesekat75
lesekat75

Einfach ein Traumbuch

— Amber144
Amber144

authentische Story mit Herz :)

— Isaopera
Isaopera

Locker und fluffig mit einem Klecks Zuckerguß obendrauf

— ReiShimura
ReiShimura

Ein richtig gelungener Roman, einfach nur empfehlenswert

— Lucuria
Lucuria

Eine wundervolle, herzerwärmende Liebesgeschichte!

— Beat-ice
Beat-ice

Traumtörtchen bietet eine schöne Liebesgeschichte und leckere Backideen.

— Bookjulie97
Bookjulie97

Ein Buch, dass man meiner Meinung nach gelesen haben sollte, da es mehr als bezaubernd ist.

— alina_traxler
alina_traxler

Ein gelungener Roman

— Katzenmicha
Katzenmicha

Stöbern in Liebesromane

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Der 1.Teil war noch besser, aber auch hier wird man gut und kurzweilig unterhalten.

Contessa

Das Leben fällt, wohin es will

Emotional, humorvoll und wieder ein Highlight Buch von der Autorin

mj303

Die Wellington-Saga - Verlangen

Ein gelungener Abschluss

jesslie261

Rock my Dreams

Würdiges Finale einer tollen Reihe....

Falki83

Die Wellington-Saga - Verführung

Schon wieder total verliebt in die Geschichte ♥

magische_zeilen

Morgen ist es Liebe

Ungewöhnliche Liebesgeschichte mit vielen Hindernissen, der man leider leicht anmerkt, dass sie ein Debutroman ist.

earthangel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach zum Träumen schön!

    Traumtörtchen
    zauberblume

    zauberblume

    30. July 2017 um 16:46

    "Traumtörchten" ist ein gelungener, traumhafter Roman der Autorin Julia Simon. Ich habe jetzt noch den Geruch der "Traumtörchen" in der Nase.Eigentlich könnte Nina doch zufrieden. Als Unternehmensberaterin ist sie spitze und mit Sören eigentlich einen Traumpartner an ihrer Seite. Doch eines Tages ist Nina mutig, kündigt ihren Job, denn sie will sich endlich ihren Traum erfüllen, nämlich einen eigenen Törtchenladen. Die Liebe zum Backen liegt bei Nina in der Familie. Und Nina hat die besten Voraussetzungen dafür, denn neben einem BWL-Studium hat sie auch noch eine Konditorenlehre absolviert. Neben ihrem neuen Laden hat der smarte Kinderzahnarzt Matthias seine Praxis. Und Matthias steht ihr immer hilfsbereit zur Seite, im Gegensatz zu Sören, für den vor allem seine Karriere wichtig ist. Ninas Gefühlswelt wird in ein Chaos gestürzt und sie muss sich entscheiden.......Freue mich, wieder eine neue Autorin kennengelernt zu haben. Sie hat ich mit ihrem unterhaltsamen und gefühlvollen Roman total begeistern können. Wir lernen sympathische Menschen kennen, allen voran Nina. Ich bewundere sie für ihren Mut, sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Ihren Törtchenladen sehe ich vor mir, die schöne Vitrine mit all den Leckereien, die ich zu gerne probieren würde. Allein schon bei dem Gedanken an die leckeren Macarons läuft mir das Wasser im Munde zusammen. (Aber Gott sei Dank gibt es im Anhang die traumhaften Rezepte, die ich sicher ausprobieren werde). Und dann ist da ihr Freund Sören, mal ist er mir sympathisch und dann ist er ja wieder ein richter Macho. Er denkt in erster Linie an sich selbst. Aber irgendwie gehört Nina halt zu seiner Lebensplanung. Finde ich einfach köstlich. Da kann man sich ja das Schmunzeln nicht verkneifen. Und dann ist der da sympathische Matthias, geschieden, Vater zweier Kinder. Er ist einfach der perfekte Mann. Steht Nina immer hilfsbereit zur Seite und hat immer ein offenes Ohr. Doch hat Nina gegen Larissa, Matthias Exfrau, eine Cance? Eine wunderschöne Geschichte.Die perfekte Unterhaltungslektüre, einfach zum Träumen schön. Ich habe vergnügliche Lesestunden mit dem gelungenen Erstlingswerk von Julia Simon verbracht. Das Cover ist ja auch ein echter Hingucker. Passt perfekt zur Geschichte. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

    Mehr
  • Traumhaftes Buch

    Traumtörtchen
    Anni59

    Anni59

    30. July 2017 um 15:15

    Nina ist erfolgreiche Unternehmensberaterin, doch ihr eigentlicher Traumberuf wäre es, eine kleine Patisserie zu eröffnen. Nun wagt sie den großen Schritt und kündigt ihren Job, meldet ihr Gewerbe an und findet auch schnell einen bezaubernden Laden. Leider hat sie sich von ihrem Freund Sören mehr Unterstützung gewünscht, als sie momentan bekommt. Er ist ihr ehemaliger Chef gewesen und ist beruflich sehr eingespannt, die beiden sehen sich kaum und es dreht sich hauptsächlich nur um Sören, er war nicht mal zu Ninas Eröffnung in ihrem neuen Laden. Zum Glück wird sie von ihren Freundinnen Antonia und Bea unterstützt, die ihr so viel sie können unter die Arme greifen. Und der hübsche Kinderzahnarzt von nebenan hat schließlich auch schon oft geholfen...Ein tolles Buch, das sehr flüssig zu lesen war und durch einen tollen Schreibstil begeisterte. Sehr sympathische Charaktere und eine schöne Handlung.

    Mehr
  • Einfach ein Traumbuch

    Traumtörtchen
    Amber144

    Amber144

    15. July 2017 um 18:34

    Das Cover zieht den Leser zuerst in seinen Bann und das, was man sich erhofft, bekommt man auf. Viel Kuchen und Muffins.Der Schreibstil ist wundervoll und hat mich sofort gefesselt.Die Geschichte ist grundsätzlich nicht neu. Der Traum wird verwirklicht, aber sind einige Steine im Weg.Diese Geschichte hat mir aber sehr gut gefallen und mich nicht gelangweilt. Das Ende ist vorhersehbar, aber das dahin ist einfach wundervoll und voller Wirrungen und Irrungen.Man steht als Leser auch vor der Frage, wagt man das gleiche, was in diesem Buch gewagt wird? Gibt man Sicherheit auf für seinen Traum?Ein tolles Buch mit einem Thema, über das man auch noch nachdenken kann. Die Charaktere sind nachvollziehbar und sehr sympathisch geschrieben.Insgesamt ein tolles Buch, das mir sehr gut gefallen hat.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "Traumtörtchen" von Julia Simon

    Traumtörtchen
    Juliasimon

    Juliasimon

    Ein Buch für den Sommer Liebe Leserinnen, heute in zwei Wochen beginnen bei uns in Hessen die Sommerferien. Deshalb verlose ich meine letzten drei Belegexemplare der Traumtörtchen für euch als Urlaubslektüre. Eine Leseprobe findet Ihr hier: https://www.amazon.de/Traumtörtchen-Julia-Simon-ebook/dp/B01LBH6WIY/ref=tmm_kin_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=1497900776&sr=8-1Schreibt einfach kurz, an welchem sommerlichen Ort Ihr dieses Buch gern lesen möchtet und bewerbt euch. Im Strandkorb? Auf dem Balkon? Ich bin gespannt.   Eure Julia

    Mehr
    • 164
  • Die Verwirklichung

    Traumtörtchen
    Cupcakes2

    Cupcakes2

    29. May 2017 um 15:37

    Die erfolgreiche Unternehmensberaterin Nina besucht ihre Heimatstadt für ein Klassentreffen. Sie wollen das fünfzehnjährige Jubiläum ihrer Konditorausbildung feiern. Schnell wird ihr während ihres Aufenthaltes klar, was sie sich eigentlich wünscht. Nämlich eine Familie und eine erfüllende Arbeit. Zurück zu Hause entscheidet sie sich schnell und will ihren grossen Traum mit einem eigenen Törtchenladen erfüllen. Ihrem Freund Sören passen ihre Pläne überhaupt nicht. Doch da gibt es noch ihr neuer Nachbar ein Kinderzahnarzt, der ihr Herz  sofort zum Rasen bringt. Wer gerne backt, wird sich mit dem Roman der Autorin Julia Simon sofort wie in der eigenen Backstube fühlen. Durch die Protagonistin Nina erfährt man einiges über das Backen. Im Anhang zum Buch findet man die tollen Rezepte dazu. Ich persönlich habe während dem Lesen des Buches zwischendurch selbst gebacken, da ich plötzlich durch das Lesen Lust dazu bekam. Dadurch dauerte es für mich etwas länger, bis ich die Geschichte zu Ende gelesen hatte. Natürlich hat dies nichts mit der Spannung vom Inhalt des Romans zu tun. Die Erzählungen und Handlungen sind sehr realistisch. Es gibt keine überspitzte Szenen. Im letzten Teil gibt es eine überraschende Wendung, was der Spannungsbogen zum Schluss erhöht. Dieser Abschnitt ist der Autorin besonders gut gelungen, denn damit rechnet der Leser überhaupt nicht. Ein Lesevergnügen für Liebhaber von köstlichen Backkreationen mit einer romantischen Love Story.

    Mehr
    • 2
  • Authentische Story mit Herz

    Traumtörtchen
    Isaopera

    Isaopera

    28. May 2017 um 22:44

    Nina folgt ihrem Traum und schmeißt ihren lukrativen BWLer Job, um ein kleines Café zu eröffnen. So weit so gut, davon haben wir schon viele Romane gelesen. Nina bringt als Protagonistin überdurchschnittlich viel Know-how mit, denn sie hat bereits eine Konditoren-Ausbildung und Jahre als Unternehmensberaterin hinter sich, wodurch sie nicht nur die Herren von der Bank für ihr Vorhaben gewinnen kann. "Traumtörtchen" bringt alles mit, was man sich vorstellt: eine sympathische Protagonistin, viele leckere Köstlichkeiten, ein tolles Rezepte-Kapitel und eine schöne Liebesgeschichte. Aber: für mich hat das Buch noch mehr! Es zeigt nämlich an vielen Stellen wirklich Tiefgang und ich fand es toll, wie sehr Nina sich mit Themen auseinandersetzt, die für viele junge Frauen ein Problem darstellen: die schwierige Entscheidung zwischen Sicherheit, Pragmatismus und den eigenen Träumen. Dabei war sie für mich immer sehr authentisch und das Hin und her wirkte niemals wie eine Länge, sondern realistisch.Wie im Klappentext angedeutet steht Nina zwischen zwei Stühlen, also zwischen zwei Männern: und ich wusste wirklich bis kurz vor Ende nicht, für wen sie sich entscheiden würde! Daher habe ich die ganze Zeit mitgefiebert und das schafft auch nicht jedes Buch ;) Der Schreibstil von Julia Simon ist ein weiteres Plus, denn die Geschichte liest sich wunderbar leicht und humorvoll, ohne dabei ernste Töne auszulassen. Für mich ein absolut überzeugender Frauenroman mit Herz, den ich sehr gerne weiterempfehlen möchte :)

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Traumtörtchen" von Julia Simon

    Traumtörtchen
    Juliasimon

    Juliasimon

    Liebe Leserin, lieber Leser, bäckst du auch so gern? Dann könnte dir das Buch Traumtörtchen gefallen. Denn meine Heldin macht sich mit einer Patisserie selbstständig. Hier wird auf vielen Seiten gebacken, übers Backen geredet, Festtagstorten geplant usw.  Das Backen ist die Kulisse zur Handlung. Denn eigentlich geht es um viele grundsätzliche Fragen, die sich die Heldin stellt und bei denen die Leser sie begleiten:  Baby oder Liebe? Was ist mir in einer Partnerschaft wichtig? Was ist mir im Job wichtig? Und: Kann ich es wirklich wagen, mich selbstständig zu machen? Eine Leseprobe findest du hier: https://www.luebbe.de/lyx/buecher/sonstiges/traumtoertchen/id_6111432 Ich würde mich freuen, wenn du bei der Leserunde mitmachst. Bastei Lübbe/LYX stellt 15 Bücher zur Verfügung, Voraussetzung ist die Bereitschaft, eine abschließende Rezension zu schreiben. Bitte bewirb dich, in dem du kurz folgende Fragen beantwortest: Bäckst du gern? Wenn ja, warum? Und: Was ist dein absoluter Lieblingskuchen?

    Mehr
    • 227
  • Süß und köstlich

    Traumtörtchen
    ReiShimura

    ReiShimura

    21. April 2017 um 11:55

    Nina Seiler hat ein nahezu perfektes Leben: Ihr attraktiver Freund Sören möchte unbedingt Kinder mit ihr und als Unternehmensberaterin ist sie äußerst erfolgreich. Doch trotz allem ist sie nicht wirklich zufrieden mit ihrem Leben. Denn schon länger spielt sie mit dem Gedanken ihren großen Traum zu erfüllen: Ein eigenes Café. Sie kündigt ihren Job und setzt alles daran ihren Traum wahr werden zu lassen. Dank ihres BWL Studiums und ihrer Ausbildung aus Konditorin nimmt das Projekt auch bald Form an.Leider beginnt es aber gleichzeitig in ihrem Privatleben zu kriseln. Sören ist nicht wirklich begeistert von ihrer plötzlichen Selbstständigkeit und zieht sich immer mehr zurück. Und dann ist da auch noch Matthias, der nette Kinderzahnarzt, der seine Praxis genau neben Ninas Café hat. Ob Nina ihr berufliches und privates Glück finden wird?Als allererstes möchte ich eine Warnung aussprechen: Lesen Sie dieses Buch keinesfalls wenn Sie gerade eine Diät machen. „Traumtörtchen“ ist voller herrlicher, kleiner Köstlichkeiten und beim Lesen ist mir ständig das Wasser im Mund zusammengelaufen. Ein unbändiger Guster auf Kuchen, Torten, Cookies und dergleichen hat mich während dem Lesen überfallen und mich bis zum Schluss nicht mehr losgelassen.Autorin Julia Simon erschafft mit ihren Worten eine unglaublich schöne Stimmung und man sieht sowohl das Café, als auch die vielen Köstlichkeiten vor seinem inneren Auge. Ihre Beschreibungen sind äußerst anschaulich und mit einer großen Liebe zum Detail ausgeführt, ohne dabei zu plakativ oder zu ausschweifend zu werden.Nina ist ein äußerst bodenständiger Charakter, der auf der Suche nach ihrer Erfüllung ist. Man merkt beim Lesen sehr gut die inneren Konflikte die sie durchmacht auf der Suche nach ihrem privaten und beruflichen Glück. Mir persönlich war Nina von Anfang an sympathisch und ich konnte mich auch sehr gut in ihre Lage versetzen. Auch die anderen Hauptpersonen sind sehr gut ausgeführt, auch wenn mir nicht alle unbedingt so sympathisch waren. Dies ist aber nicht schlimm, denn in jedem Buch gibt es die sympathischen und die unsympathischen Charaktere und nur durch dieses Zusammenspiel werden die sie zu dem was sie sind.Obwohl es sich bei „Traumtörtchen“ um einen klassischen Vertreter des Liebesroman Genres handelt, hat dieses Buch doch mehr zu bieten, als nur eine Liebesgeschichte. Es regt sowohl zum Träumen, wie auch zum Nachdenken an. Hier geht es nicht nur um Liebe im klassischen Sinne, sondern auch um Selbstliebe bzw. Selbstachtung und die Leidenschaft für seinen Beruf. Julia Simon schafft es dies alles in einen sommerlich leichten Roman zu verpacken, ohne dabei allzu sehr ins klischeehafte oder kitschige abzurutschen. Gefördert wird dies durch den lockeren und erfrischenden Schreibstil. Ich persönlich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.Den einzigen Kritikpunkt den ich anzubringen habe, ist das Biskuitrezept bei den Petit fours. Ich kann nämlich absolut nicht nachvollziehen warum eine ausgebildete Konditorin geschmolzene Butter in einen Biskuitteig gibt. Sehr schön finde ich dafür, dass am Ende des Buches einige Rezepte angehängt sind, damit man nach der Lektüre gleich mit dem Nachbacken starten kann.Mir persönlich hat „Traumtörtchen“ ein zauberhaftes Leseerlebnis beschert und greift mit dem Backthema einen der heutigen Trends sehr gut auf. 

    Mehr
  • Zuckersüß, fluffig und liebenswert

    Traumtörtchen
    Beat-ice

    Beat-ice

    15. April 2017 um 15:19

    „Traumtörtchen“ ist witzig, charmant und spielt mit Klischees, thematisiert aber auch gleichzeitig essenziellen Lebensfragen. Der lockere und anschauliche Schreibstil transferiert einen schnell in Ninas Törtchenwelt. Die köstlichen Backkreationen, einen Lebensumschwung und kleine Lebenskrisen meistert die Protagonistin mit Bravour. Dabei hat der Roman ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen dem Backthema und der eigentlichen Liebesgeschichte. Die Nebencharaktere sind äußerst sympathisch und die Männerwahl sehr gelungen! Ich finde es auch wunderbar, dass die Rezepte für die berüchtigten Törtchen, ihren Platz am Ende des Buches bekommen haben. Hut ab an Julia Simon für ihren Debütroman! 

    Mehr
    • 2
  • Traumhafte Törtchen

    Traumtörtchen
    Katzenmicha

    Katzenmicha

    08. April 2017 um 17:34


  • Schöne Liebesgeschichte für zwischendurch

    Traumtörtchen
    Bookjulie97

    Bookjulie97

    07. April 2017 um 17:53

    Ich war sehr gespannt auf das Buch, denn das Cover ist einfach mal richtig schön. Die ganzen Cupcakes darauf machen direkt Appetit. Sehr schön fand ich, dass im Buch hinten einige der genannten Rezepte sogar abgedruckt sind so das man diese nachbacken kann. Mir hatte das Buch von Anfang an gut gefallen. Es hat zum nachdenken angeregt, was einem im Leben wichtig ist und zeigt, dass man das machen sollte, was einem am Herzen liegt. Auch wenn man dafür sein Leben umkrempeln muss, danach wird es einem besser gehen und man wird glücklicher. Außerdem beschäftigte es sich mit der Frage, was in einer Beziehung zählt und worauf es dabei ankommt. Die sehr langsam aufkommende Liebesgeschichte zwischen Nina und Matthias fand ich richtig schön und interessant, denn sie hatten einige Hindernisse zu bewältigen und es hat Spaß gemacht ihre Geschichte zu verfolgen. Außerdem fand ich, dass es mal eine Abwechslung war im Gegensatz zu dem, was man heutzutage sonst für Geschichten findet. Im mittleren Teil hat sich das Buch meiner Meinung nach etwas gezogen, was aber wieder verging und dann wurde es auch nochmal richtig spannend zum Ende hin. Der Schreibstil von Julia Simon hat mir super gefallen. Das Buch hat sich richtig schön locker und leicht gelesen, da auf große Geheimnisse und eine schwere Vergangenheit verzichtet wurde. Es wurde sich einfach auf das wesentliche konzentriert ohne großes drumherum. Das Handlung am Ende fand ich leider etwas zu schnell und hatte das Gefühl das es so eigentlich gar nicht zum Buch und der Protagonistin passte. Nina fand ich ganz toll. Sie hat für ihren Traum gekämpft und alles dafür getan ihn zu erfüllen. Sie hat bewiesen, was sie kann und das sie es auch alleine schaffen kann. Trotz mehrerer Schwierigkeiten hat sie nicht aufgegeben und ich habe mich immer sehr mit ihr gefreut und geärgert.

    Mehr
    • 2
  • Traumtörtchen - meine Rezension

    Traumtörtchen
    alina_traxler

    alina_traxler

    02. April 2017 um 13:49

    Ein Buch sollte folgende Dinge beinhalten: Spannung, eine kleine oder gern auch größere Liebesgeschichte, authentische Charakter, einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und zu guter Letzt ein schönes Design. Jedes meiner Kriterien hat dieses Buch vollends erfüllt. Als ich zum ersten Mal das Buch in den Händen hielt, musste ich erstmal schmunzeln, wie passend süß das Cover und die Gestaltung waren. Wäre es ein anderes nicht so süßes Cover gewesen, hätte es vermutlich einen Stern weniger gegeben, plus kleiner Enttäuschung. Zu so einer Geschichte gehört einfach ein ebenfalls so tolles Design. Die Spannung wurde nicht auf der Strecke gelassen. Zu lesen wie Nina ihrem Traum immer näher kam, war einfach fesselnd und mehr als interessant. Ihr musste man es einfach gönnen, dass sie sich ihren so langersehnten Wunsch erfüllt. Klar, sie hatte einen geregelten Tagesablauf, einen sicheren Job und einen Freund aber was bringen ihr diese Dinge, wenn sie eigentlich etwas ganz anderes will? Sören war mir so richtig unsympathisch, weshalb ich mich umso mehr freute als Matthias auf der Bildfläche erschien. So ein ekliger Macho wie er es war, gehört ja verboten! Hingegen Matthias.... (seufz) Mehr als ein wahr gewordener Frauentraum lässt sich da nur sagen. Die Art wie er mit Dingen umgeht, vor allem natürlich mit Nina, seine Weltoffenheit und einfach seine Persönlichkeit sind der Hammer! Der Schreibstil hat mich ohne, dass ich es merkte mitgerissen!So ein flüssig, angenehm geschriebener Roman ist mir nur selten untergekommen! Ein wahres Meisterwerk, dass die Autorin da für uns erschaffen hat. Ihre Familie war ja mal richtig herzig! Einfach zuckersüß! Sobald Nina backte und genau beschrieb, wie sie so aussahen, schmeckten, da lief mir das Wasser im Mund zusammen. Wenn man das Buch las während man Hunger hatte, fürchterlich... Grenzte beinahe schon an Körperverletzung. Spaß... Sobald ich mal wieder eine kleine Pause vom lesen machte, wollte ich sofort selbst backen und meine eigenen neuen Kreationen schaffen. Wenn man wie ich gerne bäckt, auf zuckersüße Bücher steht und es liebt in eine andere Welt abzutauchen, kann ich dieses Buch nur empfehlen. Mehr würde mir ehrlich gesagt nicht einfallen, da dieses Buch nur positive Seiten hat und es von meiner Seite nichts negatives zu sagen gibt. Definitiv eins meiner neuen Lieblingsbücher! 

    Mehr
  • Traumtörtchen

    Traumtörtchen
    Bjjordison

    Bjjordison

    01. April 2017 um 07:57

    Hier haben wir einen sehr gelungen Debütroman, der die Geschichte von Nina erzählt, die ihren Traum verwirklichen will. Sie ist als Unternehmensberaterin tätig, aber ihr Wunsch war immer schon einen Törtchenladen zu eröffnen, was sie nun in dieser Erzählung in Angriff nimmt. Ich fand die Geschichte wirklich sehr nett, denn diese unterhält wunderbar. Man bekommt Einblicke in die Neugründung eines Geschäftes und was einen hier für Probleme erwarten. Natürlich wäre dies aber auf Dauer doch zu fad und die Autorin hat hier noch eine wirklich reizende Liebesgeschichte mit eingepackt. Hier fand ich besonders gelungen, dass sich beide Themen die Waage gehalten haben. Sehr toll. Besonders lecker waren natürlich die Beschreibungen der Backkreationen, die sehr ansprechend sind und man direkt Hunger darauf bekommt. Deswegen fand ich es natürlich für mich einen großen Pluspunkt, als ich am Ende der Geschichte noch einen Rezeptteil entdeckt habe. Hier wir definitiv mal eines der Rezepte ausprobiert. Nina fand ich einen sehr gelungenen Hauptcharakter, denn sie wirkte für mich sehr sympathisch und entspannt, obwohl sie ein neues Geschäft aufmacht und auch noch Sören meint, er muss mit in die Geschäftsidee reinquatschen. Auch finde ich es toll, wie sie für ihren Traum kämpft und sich hier durchsetzen will. Auch Matthias fand ich einen tollen männlichen Gegenpart zu Nina. Zuerst wirkte er für mich eher zurückhaltend, obwohl er sehr hilfsbereit gegenüber Nina war. Aber je weiter ich gelesen habe, desto besser fand ich ihn. Aber auch die restlichen Nebencharaktere konnten mich begeistern, denn ich fand die Autorin hat hier wirklich sehr tolle Personen entwickelt, die alle sehr glaubwürdig gewirkt haben. Es war auch keiner dabei, der irgendwie langweilig gewirkt hat. Lustig fand ich zB. besonders die Ex von Matthias. Das Cover gefällt mir gut und ich finde es passt wunderbar zur Geschichte. Fazit: 4 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung. Die Geschichte ist wunderbar unterhaltsam.

    Mehr
  • Traumtörtchen....von Julia Simon

    Traumtörtchen
    Nele75

    Nele75

    30. March 2017 um 11:01

    Nina hat ihr Leben fest durchgeplant...... als nächstes steht die Hochzeit mit ihrem Freund Sören auf dem Plan. Ihre große Leidenschaft ist das Backen wunderbarer Torten und feinstem Gebäck, deswegen ist ein eigener Törtchenladen ein Traum für Nina. Als in ihrem jetzigen Job auf einmal alles anders läuft als geplant und auch Sören immer weniger Zeit (und Interesse) für sie hat, wirft sie kurzerhand alle Pläne über einen Haufen und plant ihren eigenen kleinen Törtchenladen. Doch findet Sören auch bei diesem Plan noch einen Platz in Nina's Herzen? Und wieso ist eigentlich der neue Nachbar Matthias so unheimlich nett, sympathisch, hilfsbereit....und noch dazu gutaussehend? Nicht nur die geplante Eröffnung des Ladens stellt das Leben der jungen Bäckerin gehörig auf den Kopf, sondern auch noch der ganz eigene Lebensplan.....Die Autorin Julia Simon hat mit ihrem Buch "Traumtörtchen" einen wunderbaren, traumhaften Roman geschrieben, bei dem man, kaum auf der letzten Seite angekommen, liebend gerne noch viel länger weitergelesen hätte. Es macht einfach Spass, Nina bei der Verwirklichung ihres Lebenstraumes zu begleiten - und dank detailreicher Beschreibungen einen guten Einblick in ihre Backkunst zu bekommen. Doch auch die "restliche" Geschichte ist ziemlich bildhaft und gut vorstellbar geschrieben, so hat man keinerlei Probleme, direkt im Buch zu versinken und Nina ein Stück weit auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Immer wieder kommen der Hauptfigur während ihrer Selbstverwirklichung Zweifel, welche gut nachvollziehbar beschrieben sind, denn eigentlich hat Nina's Lebensplan etwas ganz anderes vorgesehen - Heirat, Kinder, ein Haus im Grünen...und ein Leben mit Sören. Julia Simon hat diese Gefühlsschwankungen und auch Überlegungen so passend in eine Geschichte verpackt, dass man als Leser regelrecht mit Nina leidet, sich mit ihr freut und auch die Zweifel, welche immer wieder aufkommen, fast beim Lesen spürt. Passend zur Geschichte sind am Ende noch fünf Backrezepte zu finden, denn immer wieder wird im Buch gebacken und so hat man - sollte man die Rezepte schon während des Lesens entdecken - vielleicht die Möglichkeit, noch mehr in die Geschichte einzutauchen dank der köstlichen Kleinigkeiten, die man einfach nachbacken kann und passend zum Buch genießt. Auch das Cover ist ansprechend - bunt, fröhlich und einfach voller kleiner Traumtörtchen - so möchte man das Buch am liebsten gleich in die Hand nehmen und loslesen, gute Laune ist hier garantiert. Für mich war "Traumtörtchen" von Julia Simon ein tolles Buch, welches ich am liebsten ohne Unterbrechung gelesen hätte und welches ich uneingeschränkt für unbeschwerte Lesestunden empfehlen kann. Das perfekte Buch für die ersten Lesestunden des Frühlings oder auch im Sommer im Liegestuhl - ich wünsche gute Unterhaltung und würde mich sehr freuen, vielleicht irgendwann mal eine Fortsetzung zu lesen. Erschienen ist das Buch im LYX-Verlag.

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte!

    Traumtörtchen
    Nelebooks

    Nelebooks

    29. March 2017 um 20:43

    Inhalt: "Nina hat sich entschieden - sie wird es wagen! Sie wird ihren Job als Unternehmensberaterin an den Nagel hängen und sich endlich ihren größten Traum erfüllen: ein eigenes Café, in dem sie ihre selbst gebackenen Törtchen verkaufen kann. Doch kaum scheint es für sie beruflich wieder bergauf zu gehen, steht plötzlich ihr Liebesleben kopf! Denn je öfter sie ihrem neuen Nachbarn, dem Kinderzahnarzt Matthias, über den Weg läuft, desto interessanter findet sie ihn. Dabei hat sie doch einen Freund, mit dem sie den Rest ihres Leben verbringen will. Dachte sie zumindest."Cover: Das Cover finde ich wirklich klasse. Es ist schön gestaltet, stimmig und ansprechend. Die kleinen Cupcakes sind wirklich niedlich und passen zum Genre. Auch der Titel gefällt mir gut.Schreibstil: Der Schreibstil ist gut und somit konnte ich flüssig lesen.Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hineingekommen. Die Charaktere sind gut beschrieben und ich konnte auch gut mit der sympathischen Nina mitfühlen. Es ist eine schöne, unterhaltsame Geschichte für zwischendurch, die allerdings auch vorhersehbar ist. Die Kreationen von Nina machen Lust, diese auch zu probieren. Schön finde ich, dass es dazu auch Rezepte gibt.Fazit: Eine schöne, unterhaltsame Geschichte für zwischendurch.(c) Nelebooks

    Mehr
  • weitere