Julia Spencer-Fleming Die rote Spur des Zorns

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(13)
(14)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die rote Spur des Zorns“ von Julia Spencer-Fleming

Es ist Sommer in der kleinen Stadt Millers Kill im Norden des Staates New York. Ein neues Verbrechen lässt aus der wachsenden Zuneigung von Clare Fergusson, der couragierten Pastorin und Ex-Helikopterpilotin, und Sheriff Russ Van Alstyne erst einmal nichts werden. Ein Arzt und mehrere andere Männer wurden brutal zusammengeschlagen und dann grausam ermordet. Sind es Verbrechen aus Hass, oder ist es kalte Berechnung? Augenscheinlich geht es in großem Maßstab um Grundstücksspekulation und lukrative Bauaufträge. Russ möchte Clare diesmal aus dem Fall heraushalten, doch das entspricht nicht Clares Temperament. Sie lässt sich nicht beirren und ermittelt auf eigene Faust …

Spannend!

— Julitraum

Stöbern in Krimi & Thriller

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

Die Treibjagd

Spannend, kämpferisch und doch auch ein romantischer Krimi,,,

Angie*

Das Apartment

Rutscht leider in die paranormale Schiene ab. Ein Thema, das leider nicht meines ist !ansonsten "der etwas andere Thriller"!!

Igela

Kreuzschnitt

Ein fantastisches Buch, Hochspannung garantiert!

SophLovesBooks

Angstmörder

Phänomenales Ende mit unerwarteter Wendung!

Anni59

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein toller Krimi meines Lieblingsautors und dieses Mal hatte ich nicht mal eine Vermutung wer der Täter sein könnte. Begeisterung

Berti07

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die rote Spur des Zorns" von Julia Spencer-Fleming

    Die rote Spur des Zorns

    lovely_ann

    06. March 2011 um 15:09

    Der zweite Fall für die Pastorin Clare Fergusson. In Miller's Kill im Norden des Staates New York ist es inzwischen Sommer. Der erste Sommer für Clare Fergusson in ihrer Rolle als Pastorin in diesem Ort. Die Aufregung um die Morde und Kindesaussetzung im Winter, bei der sich Clare als engagierste Detektivin einsetzte, hat sich in der Gemeinde gerade gelegt, da brechen die nächsten Gewalttaten herein. Kurz hintereinander werden zwei Männer angegriffen und krankenhausreif geprügelt: der Gerichtsmediziner und ein junger Angestellter eines Videoladens. Beide hatten eine Sache gemeinsam: sie waren schwul! Die Polizei, allen voran der raubeinige Sheriff Russ von Alstyne, der schon den ersten Fall mit Clare gelöst hat, weigert sich allerdings zu akzeptieren, daß es sich um Verbrechen aus Hass gegen eine Minderheit und aus Intoleranz handelt. Für ihn sind es Zufälle. Auch als ein wichtiger Bauunternehmer, der für Miller's Kill an einem großen und wichtigen Bauvorhaben arbeitet, das unter Umweltschützern nicht ganz unumstritten ist, ebenfalls zusammengeschlagen und tot aufgefunden wird. Er war bekanntermassen ebenfalls schwul. Clare nimmt sich des Falls an und will es Russ beweisen. Doch es stellt sich bald heraus, daß noch ganz andere Kräfte ein Interesse haben, den Bauunternehmer zu beseitigen. Doch wo sind die Motive für die anderne Überfälle? Diese Krimireihe macht mir von Buch zu Buch mehr Spaß. Sehr unterhaltend geschrieben, spannend von der ersten bis zur letzten Seite, wie ein guter Krimi sein muß. Das Ende überrascht, ist aber logisch. Und die Beziehungsgeflechte der Reihe, allen voran die Beziehung zwischen Clare und Russ sind ebenso spannend, wie der Krimi selbst.

    Mehr
  • Rezension zu "Die rote Spur des Zorns" von Julia Spencer-Fleming

    Die rote Spur des Zorns

    Nini61

    07. February 2011 um 11:58

    Mit Begeisterung habe ich den 2. Teil der Reihe um Russ und Clare gelesen. Ein spannendes Thema um Diskriminierung bis zur Gewalt gegen die, die "anders" sind. Auch hier wieder ein Highlight zu verfolgen, wie der verheiratete Polizeichef versucht, mit seinem schlechten Gewissen klar zu kommen, dass er sich in eine andere Frau verliebt hat und im Gegenstück die unverheiratete Pastorin, die sich eigentlich schon berufsbedingt nicht in einen verheirateten Mann verlieben darf. Clare ist erfrischend unkompliziert und voller Spontanität bis zur Unüberlegtheit. Russ van Alstyne ist eher der ruhige Polizist, der versucht, Clare aus der Gefahrenzone zu bringen. Es macht sehr viel Spaß, diese Krimis zu lesen und ich bin schon gespannt, wie es weiter geht. Vielleicht lernt man ja im nächsten Teil auch mal Mrs van Alstyne kennen, die irgendwie so ein bisschen wie ein Phantom rüber kommt...

    Mehr
  • Rezension zu "Die rote Spur des Zorns" von Julia Spencer-Fleming

    Die rote Spur des Zorns

    Winterzauber

    22. April 2010 um 22:52

    Der zweite Teil mit Claire und Russ - die Autorin schafft es einen gute Humor rüberzubringen, ohne albern zu werden. Der Hammer ist wie das Knistern zwischen Claire und Russ beschrieben wird, man kann es richtig spüren, was ich toll finde, das ja aber nichts passiert - also Geduld ist gefragt. Wie ich schon beim ersten Teil geschrieben habe, bleiben die Kriminalfälle im Hintergrund, so ist es auch hier - stört aber ja nicht !!! Es war mir wieder eine totale Freude, dieses tolle Buch zu lesen !!

    Mehr
  • Rezension zu "Die rote Spur des Zorns" von Julia Spencer-Fleming

    Die rote Spur des Zorns

    beowulf

    16. June 2009 um 12:35

    Die spannende Fortsetung der Erlebnissse der Pastorin Clare Ferguson Upstate New York, diesmal im kurzen, heißen Sommer. Zwischen Haß auf Homosexuelle, Gier nach Macht und Rechtum, Umweltaktivisten und Baulöwen sucht sie des Rätsels Lösung und eine Lösung für die Spannung die zwischen ihr und dem Polizeicheg besteht und die so gar nicht zu einem verheirateten, dreizehn Jahre älteren Mann und einer Pastorin passt. Spannend und kurzweilig, auch Action kommt nicht zu kurz.

    Mehr
  • Rezension zu "Die rote Spur des Zorns" von Julia Spencer-Fleming

    Die rote Spur des Zorns

    chiara

    16. February 2009 um 15:52

    Bei „Die rote Spur des Zorns“ von Julia Spencer-Fleming handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe um die Pastorin Clare Fergusson und dem Sheriff Russ van Alstyne. Der Roman spielt im Sommer nach dem Vorgängerroman „Das weiße Kleid des Todes“. Es scheint ein ruhiger Sommer in Miller's Kill zu werden, als plötzlich der Gerichtsmediziner des Ortes und einige Zeit später ein weiterer Mann brutal zusammengeschlagen werden. Während Russ van Alstyne versucht den Grund für diese Gewaltwelle zu finden, findet Clare beim Spazierengehen mit den Hunden eines der Opfer eine Leiche. Dieser Fund lässt die bisherigen Gewalttaten in einem anderen Licht erscheinen und zwingt den Sheriff zum Handeln. Wie auch schon der Vorgängerroman ist auch „Die rote Spur des Zorns“ spannend geschrieben. Allerdings schafft es Julia Spencer-Fleming Ruhe in die Geschichte zu bringen, so dass der Leser nicht das Gefühl hat durch die Handlung zu rasen. Die Autorin hat viele Wirrungen in den Roman eingebaut und führt den Leser oft in die Irre, so dass die Handlung absolut nicht vorhersehbar ist. Auch das Duo aus einer Pastorin, die eine Ex-Soldatin ist, und dem älteren Sherif ist einfach unbeschreiblich. Aufgrund dieser Zusammenstellung kommt es oft zu witzigen Situationen, die dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Des Weiteren ist der Roman auch für empfindliche Mägen geeignet, da Julia Spencer-Fleming auf detaillierte Tatortbeschreibungen verzichtet und damit beweist, dass ein guter Krimi nicht blutrünstig sein muss. Den Roman kann ich jedem empfehlen, der gerne mal einen ruhigen Krimi lesen möchte. Obwohl es sich um einen Teil einer Reihe handelt, kann man diesen Roman auch lesen, ohne „Das weiße Kleid des Todes“ zu kennen. Bis auf einzelne Verweise ist „Die rote Spur des Zorns“ ein eigenständiger Roman, der kaum auf der Handlung des Vorgängerromans aufbaut. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den dritten Teil der Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Die rote Spur des Zorns" von Julia Spencer-Fleming

    Die rote Spur des Zorns

    monalisa

    18. June 2008 um 09:31

    Der 2. Teil aus der Reihe um Reverend Clare und den Polizeichef Russ van Alstyne. Auch wieder eher ein ruhiger Krimi ohne großes (detailreiches) Blutvergießen, aber trotzdem spannend bis zum Schluss. Der 3. Teil wartet schon auf mich im Bücherregal ;-)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks