Racheblind

von Julia Starck 
4,7 Sterne bei30 Bewertungen
Racheblind
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

echs avatar

Spannender Roman um eine junge Frau auf einem verhängnisvollen Rachefeldzug

Vampir989s avatar

wahnsinnig spannender und aufregender Roman

Alle 30 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Racheblind"

Rahel will Rache. Die junge Frau hat die Therapie beendet und ihre Medikamente abgesetzt – sie hat ihren Job gekündigt, sich einem kosmetischen Eingriff unterzogen und ihr Testament geschrieben. Denn endlich ist es so weit, sie hat ihn gefunden. Für Rahel besteht nicht der geringste Zweifel: Sektenführer Gabriel ist dafür verantwortlich, dass sie vor fast zwanzig Jahren ihre Familie verlor. Fest entschlossen, sein Lebenswerk zu zerstören, schleust sie sich unter falschem Namen in die Sekte ein, in der sie einst aufwuchs. Aber Gabriels Anhänger überwachen sie rund um die Uhr und dann ist da noch Elias, Gabriels Sohn, der sie immer tiefer in seinen Bann zieht. Und schon bald begeht Rahel einen fatalen Fehler…

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781522042075
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:344 Seiten
Verlag:Independently published
Erscheinungsdatum:08.08.2017
Teil 1 der Reihe "Rahel"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne24
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 10 Tagen
    Kurzmeinung: wahnsinnig spannender und aufregender Roman
    wahnsinnig spannender und aufregender Roman

    Klapptext:


    Rahel will Rache. Die junge Frau hat die Therapie beendet und ihre Medikamente abgesetzt – sie hat ihren Job gekündigt, sich einem kosmetischen Eingriff unterzogen und ihr Testament geschrieben. Denn endlich ist es so weit, sie hat ihn gefunden. Für Rahel besteht nicht der geringste Zweifel: Sektenführer Gabriel ist dafür verantwortlich, dass sie vor fast zwanzig Jahren ihre Familie verlor. Fest entschlossen, sein Lebenswerk zu zerstören, schleust sie sich unter falschem Namen in die Sekte ein, in der sie einst aufwuchs. Aber Gabriels Anhänger überwachen sie rund um die Uhr und dann ist da noch Elias, Gabriels Sohn, der sie immer tiefer in seinen Bann zieht. Schon bald begeht Rahel einen fatalen Fehler… 

    Ich hatte große Erwartungen an diesen Roman und wurde nicht enttäuscht.Die Autorin hat es geschafft mich in den Bann zu ziehen.
    Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
    Ich habe Rahel kennen gelernt und sie einige Zeit begleitet.Dabei habe ich atemberaubende und spannende Momente erlebt.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders Rahel hat mich sehr beeindruckt und fasziniert.Sie war eine sehr starke und mutige Frau.Aber auch alle anderen Personen waren sehr interessant.
    Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teiweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.So wurde mir zu keiner Zeit langweilig.Einzigartig war die sehr fesselnde und mitreißende Erzählweise der Autorin.So wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Julia Starck hat es geschafft mich zu begeistern.Durch die sehr guten Recherchen habe ich auch Einblicke in das Leben einer Sekte erhalten.Es hat mich sehr erschüttert und emotional sehr bewegt zu erfahren mit welchen Mitteln man dort arbeitet.Die seelischen und körperlichen Qualen müssen schrecklich sein.Besonders interessant fand ich die Schilderungen der Bestrafungen und Misshandlungen.Geschickt baut die Autorin dies alles in die Handlung ein.Es hat mich sehr nachdenklich gemacht.Denn es ist sehr wahrscheinlich das so etwas in unser Welt geschieht.Und das macht mich sehr traurig.
    Die Spannung blieb von Anfang bis zum Ende erhalten.Das Ende fand ich sehr gelungen auch wenn einige Fragen offen geblieben sind.Aber das macht Freude auf die Fortsetzung.
    Ich hatte viele spannende und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ViBres avatar
    ViBrevor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Spannend und Nerven zerreißend!
    Spannung pur!

    Inhalt (wurde übernommen):


    Rahel will Rache. Die junge Frau hat die Therapie beendet und ihre Medikamente abgesetzt – sie hat ihren Job gekündigt, sich einem kosmetischen Eingriff unterzogen und ihr Testament geschrieben. Denn endlich ist es so weit, sie hat ihn gefunden. Für Rahel besteht nicht der geringste Zweifel: Sektenführer Gabriel ist dafür verantwortlich, dass sie vor fast zwanzig Jahren ihre Familie verlor. Fest entschlossen, sein Lebenswerk zu zerstören, schleust sie sich unter falschem Namen in die Sekte ein, in der sie einst aufwuchs. Aber Gabriels Anhänger überwachen sie rund um die Uhr und dann ist da noch Elias, Gabriels Sohn, der sie immer tiefer in seinen Bann zieht. Und schon bald begeht Rahel einen fatalen Fehler…


    Schreibstil / Meinung:

    Der Schreibstil ist flüssig und wirklich gut zum Lesen. Das Buch ist durchweg spannend und verleitet zum Weiterlesen, auch wenn man mal keine Zeit mehr hat.
    Es kam keine zähen Stellen oder Phasen die langweilig waren.

    Fazit:

    Toller erster Band und bekommt eine klare  Kaufempfehlung.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Biests avatar
    Biestvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Unglaublich spannend, fesselnd, temporeich, beängstigend und realistisch. Eine ganz klare Leseempfehlung.
    Eine Frau ist auf Rache aus

    Vor zwanzig Jahren verlor sie ihre Familie. Jetzt ist sie bereit, sich zu rächen.

    Inhalt:

    Rahel hat die Therapie beendet und ihre Medikamente abgesetzt – die junge Frau hat ihren Job gekündigt, sich einem kosmetischen Eingriff unterzogen und ihr Testament geschrieben. Unter falschem Namen kehrt sie zu der Sekte zurück, in der sie einst aufwuchs. Sie mischt sich unters Volk, versucht sich anzupassen. Doch so ganz scheint ihr das nicht zu gelingen. Währenddessen schmiedet sie Pläne, wie sie Gabriel, den Anführer der Sekte zu Fall bringen kann. Er ist schuld, dass sie ohne ihre Familie aufwachsen musste, dass sie jetzt so ist, wie sie ist. Doch schon bald stellt sich heraus, dass sich ihr Plan schwieriger gestaltet als gedacht. Rachel ist zu allem entschlossen, doch dann begeht sie einen folgenschweren Fehler...

    Meine Meinung:

    Wow! Einmal angefangen kann man mit dem Lesen einfach nicht mehr aufhören. Julias Schreibstil ist so dermaßen fesselnd, dass mich die Geschichte sofort gefangen nahm. Man vergisst alles um sich herum.
    Wenn man sich nur annähernd versucht vorzustellen, was die Autorin da beschreibt, läuft es einem eiskalt den Rücken runter. Man hat ja schon einiges über Sekten gehört und gelesen, aber die „Garde Gottes“ spielt nochmal in einer ganz anderen Liga.

    Viele unterschiedliche und interessante Charaktere tauchen nach und nach in der Story auf. Doch der stärkste ist von Anfang an dabei, Rahel.
    Sie bringt sich mit ihrem losen Mundwerk und ihren Alleingängen immer wieder in Gefahr. Das macht das Buch unheimlich interessant, spannend und teilweise auch amüsant. Sie lässt sich nicht verbiegen und tut einfach das, was sie für richtig hält. Dabei hatte sie keine leichte Kindheit, auch ihre Jugend war alles andere als einfach. Doch aus ihr ist eine wirklich starke, sympathische und kluge junge Frau geworden.
    Auch die anderen Charaktere, wie z.B. Gabriel, Elias oder Dr. Kusmin und viele weitere, waren toll gezeichnet und hatten Tiefe. Sie waren sehr abwechslungsreich dargestellt und ihr Handeln war zu jedem Zeitpunkt gut nachvollziehbar. Die Autorin ermöglicht einem tief in die Gedankenwelt der einzelnen Figuren einzutauchen.

    Die Beschreibungen waren alle sehr bildhaft, ich hatte keinerlei Schwierigkeiten mir die Örtlichkeiten und die Umgebung in der die Sekte sich aufhält vorzustellen.
    Stück für Stück erfährt man, was damals passiert ist und warum Rahel zu jenem Mensch geworden ist, der sie heute ist.

    Der Schreibstil ist modern und lässt sich super lesen. Besonders gut haben mir Rahels Gedanken und Worte gefallen, die sie nicht laut ausspricht. In diesen nimmt sie kein Blatt vor den Mund, teilweise sind sie ziemlich derb, aber auch oft zum schmunzeln.

    Das Cover gefällt mir richtig gut. Ich mag schlichte Cover, am liebsten in den Farben weiß und schwarz.

    Fazit:

    Ein spannender und nervenaufreibender Roman über eine Frau die Rache will und die unglaublichen Machenschaften einer mysteriösen Sekte. Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    verruecktnachbuecherns avatar
    verruecktnachbuechernvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Was für ein spannendes und fesselndes Buch. Absolute Leseempfehlung.
    Spannend bis zur letzten Seite

    Seit Jahren träumt Rahel von Rache. Nichts möchte sie mehr als endlich Rache zu nehmen. Dafür ändert sie sogar ihr Aussehen und schreibt ihr Testament, denn endlich ist es soweit, sie hat ihn gefunden. Den Mann der dafür verantwortlich ist, dass Rahel ihre Familie verloren hat. Gabriel der charismatische Anführer einer Sekte. Unter falschen Namen schleicht sich Rahel bei der Sekte ein, in der Rahel aufgewachsen. Ihr Traum von Rache könnte wahr werden, doch da ist auch noch Elias und ehe sie sich versieht befindet Rahel sich in Lebensgefahr.

    Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an begeistert. Der Schreibstil ist unglaublich fesselnd, man wird in das Geschehen hineingezogen und kann sich gegen den Sog nicht wehren. Schnell ist das Buch durch gelesen. Bei den letzten Kapiteln durfte mein Freund mich nicht ansprechen, weil es so spannend war.

    Rahel ist ein toller Charakter. Sie besitzt Tiefe und ist authentisch. Sie hat ihre Fehler, was sie noch menschlicher werden lässt.
    Die Einblicke in die Sekte sind erschreckend. Wie man sich in so etwas hineinziehen lassen kann und dann die anderen auch noch unterstützen kann, dass verstehe ich nicht. 
    Nicht nur Rahel ist eine sehr reale Figur auch die anderen Charakter wirken wie aus dem echten Leben. 

    Ich möchte auch nicht zu viel verraten. Jeder soll selbst erleben, wie er in der Geschichte versinkt.

    Absolute Leseempehlung.

    Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    specialangs avatar
    specialangvor 25 Tagen
    Sehr spannend!

    Klappentext:

    Rahel will Rache. Die junge Frau hat die Therapie beendet und ihre Medikamente abgesetzt – sie hat ihren Job gekündigt, sich einem kosmetischen Eingriff unterzogen und ihr Testament geschrieben. Denn endlich ist es so weit, sie hat ihn gefunden. Für Rahel besteht nicht der geringste Zweifel: Sektenführer Gabriel ist dafür verantwortlich, dass sie vor fast zwanzig Jahren ihre Familie verlor. Fest entschlossen, sein Lebenswerk zu zerstören, schleust sie sich unter falschem Namen in die Sekte ein, in der sie einst aufwuchs. Aber Gabriels Anhänger überwachen sie rund um die Uhr und dann ist da noch Elias, Gabriels Sohn, der sie immer tiefer in seinen Bann zieht. Schon bald begeht Rahel einen fatalen Fehler…

    Meinung:

    Ich war von Anfang an sofort in der Geschichte drin. Der Schreibstil ist flüssig und liest sich klasse. Rahel ist eine sehr starke Persönlichkeit und doch kommt sie auch sehr verletzlich rüber. Sie hat einen super durchdachten Plan und hat nicht mit Elias gerechnet. Mir war sie gleich sehr sympathisch. Die Charaktere im allgemeinen sind sehr facettenreich und authentisch gestaltet. Ich mochte auch Elias mit seiner Art sehr gerne. Die Spannung war von Anfang an vorhanden und hat bis zum Schluss nicht nachgelassen. Ich konnte das Buch überhaupt nicht mehr aus den Händen legen. Da es eine Fortsetzung gibt, ist das Ende offen und doch zufriedenstellend. Ich bin auf die Fortsetzung sehr gespannt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Alexa_Kosers avatar
    Alexa_Koservor einem Monat
    Kurzmeinung: Faszinierender und abschreckender Einblick in eine Sekte...
    Auf jeden Fall lesenswert!

    Ich hatte das Glück, das Buch in einer Leserunde zu lesen!

    Zum Buch: Rahel wuchs mit ihren Eltern und ihrem Bruder in einer Sekte auf. Ihre Mutter stirbt und sie ist mit Vater und Bruder allein. Dann nimmt sich auch der Vater das Leben und reißt den Bruder mit. Rahel hat diese traumatischen Erlebnisse dank einer Therapie und ihrem liebevollen Stiefvater überwunden, sinnt aber auf Rache. Denn sie ist sich sicher, daß der Sektenführer Gabriel Mitschuld am Tod des Vaters und des Bruders hat. Also schleust sie sich mit falscher Identität in die Sekte, um an den Sektenführer heranzukommen, was sich als sehr gefährlich erweist…

    Meine Meinung: Das Buch ist sehr locker geschrieben, so daß man super reinkommt und auch dranbleibt. Ich finde, die Spannung baut sich in den ersten Seiten schon auf, da man zum Anfang noch gar nicht so richtig weiß, wohin die Reise geht… und dann kann man das Buch nur schwer wieder zur Seite legen…
    Die Einblicke, die man in die Sekte bekommt, sind sehr grausig, aber wahrscheinlich realistisch. Eine kleine Liebesgeschichte kommt auch drin vor, ist aber nicht der Hauptbestandteil.
    Die Figur der Rahel finde ich sehr authentisch. Das Buch ist in der Ich-Form verfasst und man gewinnt den Eindruck, daß sie sehr großmäulig daher kommt und manchmal ziemlich flapsig ist. Ich persönlich finde aber, daß das gerade gut zu der Figur passt, da sie ja keine leichte Vergangenheit hat und wenn das Leben einem so übel mitspielt, wird man vielleicht so. Ich finde sie sehr charakterstark und bewundere sie für ihren Mut. Der ist zwar manchmal leichtsinnig, aber gerade das finde ich auch authentisch, da das ja nur ihre Emotionalität zeigt.
    Ich bin froh, daß ich bereits den zweiten Teil hier habe, denn nach DEM Ende muß man einfach wissen, wie es weitergeht!

    Mein Fazit: Von mir eine klare Leseempfehlung für Leute, die mal etwas anderes als von Serienmördern lesen wollen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    B
    Buchstaben_showvor einem Monat
    Eine etwas andere Buchidee

    Rahel hat die Therapie abgesetzt und möchte nun der Sekte, die ihre Kindheit zur Hölle gemacht hat, rächen. Unter neuem Namen gliedert sie sich, nachdem einige Jahre ins Land gezogen sind, nun wieder in besagte Sekte ein und möchte Gabriel, dem Anführer der Sekte, überführen.
    Dieses Buch befasst sich mit einem Thema, über welches ich ehrlicherweise noch nie zuvor in einem anderen Buch gelesen habe, weshalb es sehr spannend für mich war.
    Der Einstieg in die Geschichte fällt sehr leicht, da man direkt in das Geschehen hinein geworfen wird. Zu diesem Zeitpunkt ahnt man noch nichts von Rahels Beweggründen, erst nach und nach wird ihre Vergangenheit ans Tageslicht befördert, was die Geschichte wieder ein ganzes Stück spannender macht. Dies liegt aber auch am Schreibstil, der leicht und flüssig zu lesen ist.
    Was mir auch aufgefallen ist, ist, dass mir die Nebencharaktere erst mit der Zeit sympathischer wurden, wenn man ihre Hintergünde näher kennenlernt.
    Positiv aufgefallen sind mir auch die Emotionen der Personen. Sie werden verständlich geschildert und man fiebert die ganze Zeit mit ihnen mit.
    Der Epilog rundet das ganze ab: er ist besonders spannend, da hier nicht genau ins Detail gegenagen wird, gleichzeitig wird man mit einem fiesen Cliffhänger überrascht.
    Jedoch finde ich, dass  die Geschichte erst nach knapp der Hälfte an Fahrt gewinnt, doch wenn sie das erst einmal getan hat, kann man nicht mehr aufhören zu lesen.
    Leider war mir jedoch das Verhalten von Rahel an manchen Stellen etwas unverständlich und ich konnte mich damit nicht so gut in die Geschichte hinein versetzen.
    Außerdem war mir teilweise die Umgebung nicht so gut beschrieben, weshalb ich manche Passagen mehrmals lesen musste oder erstmal kurz pausieren, um mir die Dinge vorzustellen.
    Leider wurden mir auch zu viele Kraftausdrücke verwendet, das hätte man etwas besser ausdrücken können.

    Trotz den paar negativen Punkten bin ich der Meinung, dass das Buch es wert ist, gelesen zu werden. Es befasst sich mit einer spannenden Thematik, die man sowohl Jung als auch Alt empehlen kann. Ich habe sehr genossen es zu lesen, und kann es allen Lesebegeisterten weiter empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Langeweiles avatar
    Langeweilevor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend — mit völlig überraschendem Ende
    Rahel , eine Frau sinnt auf Rache

    Rahel hat ihre Kindleit in einer Sekte verbracht ,dessen Oberhaupt der charismatische Gabriel ist.Ihre Eltern und ihr kleiner Bruder kamen um,sie selbst erleidet einen Zusammenbruch.
    Nach jahrelangen Therapien und der liebevollen Zuwendung ihres Adoptivvaters findet sie endlich wieder ins Leben zurück,wird aber immer noch von den Schatten der Vergangenheit eingeholt. Entgegen den Ratschlägen ihrer Mitmenschen,sinnt sie auf Rache und schleust sich unter falschem Namen in die Sekte ein,eine lebensgefährliche Entscheidung.

    Meine Meinung:

    Das Buch hat mich von Beginn an in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.
    Meine Gefühle sind hierbei Achterbahn gefahren. Einerseits war ich immer in Sorge um das Leben der Protagonistin, andererseits habe ich sie für Ihren Mut und ihre Entschlossenheit bewundert.
    Die tiefen Einblicke in das Leben der Sekte haben mich sehr schockiert. Obwohl ich schon öfter Bücher mit dieser Thematik gelesen habe,fand ich hier die Geschehnisse noch grausamer.
    Das manipulative Verhalten des Sektenführers und die Hörigkeit der anderen Sektenmitglieder erschreckten mich zutiefst.
    Das völlig überraschende Ende ,in Verbindung mit einem Cliffhanger, weckten die Neugier auf die Fortsetzung.

    Ich spreche eine Empfehlung für Leser mit starken Nerven aus.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Miezi47s avatar
    Miezi47vor einem Monat
    Kurzmeinung: Klare Leseempfehlung und 5 Sterne
    Wow! Spitze!

    Ich bin total begeistert von dem Buch von Julia Starck. Für einen Debütroman echt eine star(c)ke Leistung. Die Autorin hat einen tollen Sprachstil, der Schreibstil ist flüssig, es geht auf jeder Seite wahrhaftig zur Sache. Ich habe mich ein wenig schwer getan, ins Buch reinzulesen, da Rahels Geschichte erst so nach und nach erklärt wird. Aber das macht wohl gerade die Spannung dieses Buches aus.Das Thema Sekte ist sehr gut recherchiert. Rahel kämpft eisern um Rache, trotz arger Widrigkeiten bei der Garde Gottes gibt sie nicht auf und lässt nicht locker. Das einzige Negative, was ich anbringen möchte, ist, dass die Personen ein wenig blass gezeichnet sind. Mir fehlt ein Bild von Rahel und auch von Elias und Gabriel. Ich stelle mir die Personen gern bildlich vor. Aber dieser kleine Makel hat mich nicht weiter gestört. Jetzt warte ich auf die Fortsetzung! Liebe Autorin, hoffentlich geht es bald weiter!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sonne63s avatar
    Sonne63vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Hervorragend! Hochspannung mit einem Hauch von Erotik. Ein Thriller erster Klasse
    Eine Frau will Rache

    Inhalt (Auszug aus dem Klappentext):
    Rahel will Rache. Die junge Frau hat die Therapie beendet und ihre Medikamente abgesetzt – sie hat ihren Job gekündigt, sich einem kosmetischen Eingriff unterzogen und ihr Testament geschrieben. Denn endlich ist es so weit, sie hat ihn gefunden. Für Rahel besteht nicht der geringste Zweifel: Sektenführer Gabriel ist dafür verantwortlich, dass sie vor fast zwanzig Jahren ihre Familie verlor. Fest entschlossen, sein Lebenswerk zu zerstören, schleust sie sich unter falschem Namen in die Sekte ein, in der sie einst aufwuchs. Aber Gabriels Anhänger überwachen sie rund um die Uhr und dann ist da noch Elias, Gabriels Sohn, der sie immer tiefer in seinen Bann zieht. Und schon bald begeht Rahel einen fatalen Fehler…

    Meinung:
    Dieses Buch hat alles, was ein guter Thriller braucht: Gut ausgewählte Charaktere, eine spannende Handlung, eine außergewöhnliche Geschichte. Zudem schreibt Julia Starck unheimlich fesselnd. Ich war von der ersten Seite an fasziniert, konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Dabei spielt die Autorin meisterhaft mit den Gefühlen des Lesers. Ich war hin und hergerissen. Eine wahre Achterbahn der Emotionen. Sie baut alles ein, was man sich denken kann: Gewalt, Liebe, Intrige, Freundschaft, Rache, Angst, Freude am Leben, Tod, Willkür, Zufall, Wahnsinn, Mordgelüste, Lügen, Aufdeckung, Schwäche, Stärke …
    Am Ende lässt ein professioneller Cliffhanger einen ratlosen Leser zurück, der es vor Neugier auf den Fortgang der Geschichte kaum aushält.

    Fazit:
    Ein absolut gelungener Thriller, der stellenweise das Blut in den Adern gefrieren lässt, aber auch mit einem Hauch von Erotik und Romantik dienen kann. Hervorragend!

    Kommentieren0
    97
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks