Julia Volmert , Elke Broska Ein Rucksack voller Glück

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Rucksack voller Glück“ von Julia Volmert

Heute ist wieder so ein Tag, an dem Mia und Flo alles blöd finden. Sie sind richtig schlecht gelaunt und maulen herum.
Da erzählt ihnen ihre Mama die Sache mit dem Glücksrucksack: „Stellt euch vor, dass jeder Mensch – vom Baby bis zum Opa – einen unsichtbaren Rucksack mit sich herumträgt. Darin sind gute oder schlechte Gedanken und Gefühle, die den Rucksack leicht oder schwer machen können.“
Mia und Flo entdecken, wie man den Rucksack mit guten Gedanken füllen kann, sodass man sich wieder leicht und fröhlich fühlt.

Die wichtigsten Leitsätze moderner Glücksforschung als einfache Strategien für Kinder umgesetzt, damit sie schon früh lernen, dass sie mit positivem Denken ihre Welt so verändern können, dass sie selbst glücklicher sind und auch andere glücklicher machen.
Mit Tipps, was den Rucksack „beflügelt“ und was ihn schwer macht, sodass Kinder mit der Vorstellung vom „Glücksrucksack“ lernen, gute oder schlechte Gedanken und Gefühle bewusst wahrzunehmen und die Kraft positiver Gedanken für sich zu nutzen und sozial-emotionale Kompetenzen zu entwickeln.

Mit praxiserprobten Tipps, Spielideen und Einsatzmöglichkeiten für den Unterricht und zu Hause von der erfahrenen Schulpsychologin Sigrid Müller.

Stöbern in Kinderbücher

Feo und die Wölfe

Feo und die Wölfe ist eine wunderbare, unvergesslich gute Geschichte. Klirrende Kälte, Wolfsgeheul, Goldstaub und ganz viel Mut.

Sturmherz

Zeitreise mit Hamster

Super Lesestoff, von dem man viel mitnehmen kann!

Mamaofhannah07

Faultier gefunden

Ein Buch, das durch seine geniale Bildsprache, eine tolle Geschichte mit humorvollem Ende und fantastische Bilder überzeugt . Ein Lieblingsb

Kinderbuchkiste

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein unterhaltsames Buch für Kinder

Wolly

Der Weihnachtosaurus

Eine wunderschöne und zauberhafte Geschichte für Groß und Klein!

Buecherwunderland

Animox. Die Stadt der Haie

sehr spannend

eulenmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderbares Bilderbuch, dass gute und schlechte Gefühle eindrucksvoll veranschaulicht

    Ein Rucksack voller Glück

    Kinderbuchkiste

    04. May 2017 um 11:41

    Das Thema Glück Kindern näher zu bringen ist schon nicht so leicht es aber es auch noch zu visualisiere, in Bildern  zu veranschaulichen noch mal viel schwerer.Julia Volmert hatte eine absolut geniale Idee. Sie erklärt die guten und schlechten Gefühle und deren Wirkung anhand des Glücksrucksacks.Gute Gefühle in den Rucksack gepackt machen leicht, machen Flügel, die einem schon fast das Gefühl geben so leicht zu sein, dass man fliegen könnte.Schlechte, traurige Gefühle machen schwer und man geht dann ganz bedrückt, gebückt. Wenn das so ist muss man sehen, den Rucksack wieder mit guten Gefühlen zu füllen.Wie das gehen kann erfahren wir in dieser wunderbaren Geschichte, die absolut einmalig ist.Noch nie, und ich habe schon viele Bücher zum Thema Glück in den Händen gehabt, habe ich eine Geschichte erlebt, die so klar und kindgerecht dieses Thema darstellt.Wie wichtig Glücklich sein für den Menschen, für sein Leben und die Entwicklung des Kindes sind wissen wir eigentlich, doch es fällt uns nicht immer leicht glücklich zu sein, nehmen vielleicht auch vieles zu schwer.Kommen wir zur GeschichteEs ist Wochenende.Mia und Flo sitzen  mit ihren Eltern beim Frühstück. Eigentlich wollten sie zusammen ins Schwimmbad fahren doch der Tag hat es in sich.Das Auto ist kaputt, Mias Lieblingsjacke in der Wäsche und dann regnet es auch noch.Das kann doch nur schlechte Laune machen.Gut wenn man dann so eine tolle Mama wie Mia und Flo.Sie erzählt den beiden die Geschichte vom, bereits erwähnten, Glücksrucksack den jeder mit sich trägt.Anschließend gehen sie in den Park und beobachten Leute.Da gibt es lustig spielende Kinder , einen Jungen der schimpft und einen der deshalb weint, ein Liebespärchen, aber auch einen alten Mann der ganz gebückt am Stock geht. Er sieht nicht nur traurig aus, er ist es auch denn sein Hund ist gestorben.Mia und Flo sind schon lange nicht mehr traurig, denn es macht Spaß mit der Mutter spazieren zu gehen und andere zu beobachten.Sie erfahren, dass man auch scheinbar schlechten Situationen etwas positives abgewinnen kann und dann die schlechten Gefühle verdrängen.Wenn es regnet kann man sich darüber freuen den bunten Schirm benutzen zu können.Oder wenn es an einem Regentag grade nicht regnet kann man sich darüber freuen, dass es grade nicht regnet.Mia und Flo haben wirklich viel gelernt und auch verinnerlicht.Mit dieser Stärkung gehen sie noch bewusster und reflektierender durch den Tag.Als sie das nächste Mal in den Kindergarten gehen erleben sie viele Situationen, die den Rucksack schwer oder leicht machen und können damit nun ganz anders umgehen und reagieren auch ganz anders.Als Flo mit seinem Freund Lars einen Turm bauen möchte kommt ein Junge der sie als "Pippibubis" beschimpft, die es nie schaffen einen Turm zu bauen der auch hält.Lars nimmt das sehr mit. Das bemerkt auch Flo, der ihm die Geschichte vom Glücksrucksack erzählt. Nun kann Lars seine Gefühle besser beschreiben. Er hat das Gefühl, dass die Sprüche ihn hinunter ziehen, klein machen.Beide wissen nun, dass man diese Gefühle mit guten Gefühlen kompensieren kann.In diesem Fall bauen sie ihren Turm um zu beweisen, dass sie sich von dem dummen Geschwäz nicht einschüchtern lassen.Eindrucksvoll setzt Elke Broska diese Szene im Bild um. Da sehen wir den frechen Sven, der die beiden klein macht mit einem etwas runter hängendem Rucksack, denn auch andere beschimpfen belastet den Glücksrucksack negativ.Ihm gegenüber Lars . Sein Rucksack hängt ganz schwer herunter, seine Schultern nach vorn gebeugt. Nur Flos Rucksack ist leicht und hat Flügel denn dank der Geschichte vom Glücksrucksack kann er mit der Situation ganz anders umgehen.Auch Mia mach an diesem Tag bewusste neue Erfahrungen.Sie spielt mit ihren Freundinnen. Sie sind glücklich. Ihre Glücksrucksäcke sind federleicht doch unter dem Spielgerüst ist die kleine Eva. Keiner spielt mit ihr. Sie ist traurig. Da holt Mia Eva zu Spielen. Evas Glücksrucksack wird leicht aber auch Mia bemerkt eine Veränderung in ihrem Rucksack. Der wird noch leichter und sie hat das Gefühl als könne sie fliegen.Helfen macht also noch größere Glücksgefühle als Zufriedenheit.Später wird Flos Rucksack schwer, weil er neidisch auf Lars ist. Lars hat einen Bobbycar Anhänger den Flo auch gerne hätte.Neid macht also auch schwer.Doch Mia hat eine Idee. Man könnte doch gemeinsam spielen.Lars ist ein echter Freund und so spielen alle drei zusammen. Flo darf sogar auch mal das Auto mit dem Anhänger fahren.Das Bewusstsein selbst etwas für seinen Glücksrucksack tun zu können haben nicht nur Flo und Mia entwickelt sondern auch bestimmt auch viele Kinder die ihre Geschichte nun miterlebt haben.*Im Anschluss an die Geschichte gibt es noch bebilderte Tipps.Auf einer Seite wird erklärt was schwer macht und auf der anderen was leicht macht.*Das Buch endet mit Informationen für die ErwachsenenHier wird darauf eingegangen wie wichtig Glücksgefühle und die innere Einstellung zu etwas für das eigene Selbstbewusstsein ist.Sich selbst klein zu machen, sich seinem Schicksal zu fügen und zum Beispiel zu denken, gut ich bin eben ein...... , ist nicht gut. Positive Gefühle jedoch stärken und helfen auch mit schwierigen, traurigen Situationen besser umgehen zu können.*Die Erfahrungen mit unseren Lesekindern zeigen, dass sie schon in der Geschichte sehr schnell die Körperhaltungen der Kinder interpretieren können.Sie finden selbst Beispiele aus ihrem Leben in denen sie sich besonders schlecht oder gut gefühlt haben. Nun können sie ihre Gefühle besser zuordnen. So ein "gedachter Glücksrucksack" ist etwas was es Kindern sehr leicht macht zu reflektieren.Die Visualisierung von etwas, was man nur fühlen kann hilft Kindern hierbei sehr.Eva Broska ist es mit ihren warmen, farbigen, detailreichen, empathischen Illustrationen gelungen diese Geschichte einzufangen und zu unterstützen. Hierdurch können die Betrachter sich leichter in die Geschichte hineinversetzten und eigene Eindrücke gewinnen.*Zu diesem Buch gibt es eine Erstleseausgabe

    Mehr
  • Ein wunderschönes Buch über das Glück und wie man es teilen kann

    Ein Rucksack voller Glück

    Zwillingsmama2015

    14. July 2015 um 14:11

    Warum wollte ich das Buch lesen?Ich suche nach schönen Vorlesegeschichten für meine Kinder, die einen Sinn mitbringen, schöne Bilder haben und einfach verzaubern – so ein Buch ist „Ein Rucksack voller Glück“. Inhalt: Flo und Mia wollen mit ihren Eltern einen Ausflug ins Spaßbad machen – aber nun muss das Auto in die Werkstatt. Die Kinder ärgern sich und verbreiten schlechte Laune, da fragt ihre Mutter sie, ob sie schon die Geschichte vom Glücksrücksack kennen und erzählt sie uns.... Meinung:„Ein Rucksack voller Glück“ ist ein wirklich schönes Kinderbuch, dass mich definitiv von sich überzeugen konnte. Das Buch ist in Zusammenarbeit von Julia Volmert (Text) und Elke Broska (Illustrationen) entstanden. Das Buch ist sehr kindgerecht und bringt uns eine schöne Geschichte näher, die wir unseren Kindern noch öfter vorlesen können bzw. im Alltag die Inhalte umsetzen können. Es geht um den Glücksrucksack – wenn wir glücklich sind, tragen wir alle ein ganz leichten Rucksack mit Flügeln mit uns herum, wenn wir aber traurig oder böse sind oder ein schlechtes Gewissen haben, ist der Rucksack so schwer, als tragen wir zentnerschwere Steine mit uns herum. Was wir tun müssen um diesen wieder leicht werden zu lassen? Das können wir unter anderem in diesem zauberhaften Buch lesen. Der eigenen Rucksack wird leichter, wenn wir glücklich sind, wenn wir anderen Menschen helfen oder sie mitspielen lassen. Eigentlich ganz einfach, oder? Ich liebe Kinderbücher, die so schöne Inhalte haben, wie „Ein Rucksack voller Glück“ und um andere Menschen ebenfalls glücklich zu machen finden wir in diesem schönen Buch noch „Glückspostkarten“ vor um Glück zu verschenken! Ein schönes Kinderbuch, dass einen wichtigen Inhalt vermittelt und mit seinen schönen Bildern besticht! Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks