Julia Volmert , Julia Volmert Euli Eule - Neugierde macht schlau!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Euli Eule - Neugierde macht schlau!“ von Julia Volmert

„Bei Sonnenschein leuchten alle Farben und die Welt sieht herrlich bunt aus“, erzählt Karli Kater seiner Freundin, der kleinen Eule Euli. Und weil Euli so wissbegierig ist und immer alles genau ansehen möchte, will sie die Welt nun bei Tag erleben. Darum verabreden sich die Freunde für den nächsten Tag. Bei Sonnenaufgang ist Euli zunächst begeistert, doch dann scheint die Sonne so hell, dass es der Eule in den Augen wehtut. Zum Glück treffen sie den Bären, der Euli mit einer Sonnenbrille aushilft. Jetzt steht einer Entdeckungsreise bei Sonnenschein nichts mehr im Weg! So entdeckt Euli Eule die leuchtenden Farben und ist froh, dass sie stets neugierig ist. Denn sonst hätte sie dies alles niemals gesehen: den roten Traktor nicht, die violetten Gummistiefel nicht und die bunten Schmetterlinge auch nicht. Doch plötzlich hört Euli ein geheimnisvolles Heulen. Ist da jemand in Gefahr? Nur gut, dass Euli immer so aufmerksam ist – denn jetzt weiß sie Rat und zusammen mit ihren Freunden kann sie jemanden retten! Kinder sind kleine Forscher und Entdecker. Die Geschichte von Euli erzählt, wie wichtig es ist, stets neugierig zu sein und Neues zu lernen. Denn Neugierde macht schlau!

Eine wunderbare Geschichte für neugierige Entdeckerkinder und Abenteurer

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderbare Geschichte für neugierige Entdeckerkinder und Abenteurer

    Euli Eule - Neugierde macht schlau!
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    28. April 2017 um 23:06

    Eulen sind Nachttiere, das wissen wir, aber haben wir jemals darüber nachgedacht, dass sie in der Nacht auch nur ein begrenztes Farbspektrum sehen, weil ja so ziemlich alles dunkel ist?Nein!So, ging es auch Euli Eule. Eule sind nachtaktive Tiere und schlafen am Tag, da bekommen sie einfach nur die Hälfte von der Welt mit.Das wird Euli Eule sehr bewusst als sie eines Tages mit Kater Karli zusammen sitz, und der erzählt, dass sein Fell am Tag orangerot leuchtet und auch die Welt ganz bunt ist.Da Euli sehr wissbegierig und neugierig ist würde sie gern die Welt am Tag kennenlernen, daher verabredet sie sich mit Karli für den nächsten Tag. Franz Fledermaus hält von diesem Vorhaben gar nichts, denn das Sonnenlicht ist viel zu grell für Nachttiere, wart  die Eule vor diesem Ausflug. Doch Euli hat eine Devise:"Nur wer neugierig ist, kann Neues entdecken und klüger werden."Und so lösen die hellen, warmen Farben des Sonnenaufgangs die nächtlichen dunkleren Bilder der Nacht ab.Wie versprochen weckt Karli Euli bei Sonnenaufgang .Ein Unglaublich stimmungsvolles Bild empfängt den Betrachter. Der Himmel im warmen Orangetöne. Überall sieht man die kleine Eule übermütig hin und her fliegen.Wir werden förmlich mitgerissen von der überschwänglichen Freude der Eule, die sich an den neuen Farben gar nicht satt sehen kann. Hatte Franz die Fledermaus doch nicht recht, die Sonnenstrahlen stören die empfindlichen Augen von Nachttieren überhaupt nicht bis diese immer kräftiger werden.Auf einmal blenden sie , werden so hell und grell, dass Euli nicht mehr viel sehen kann und ständig mit anderen kollidiert.So macht sie unter anderem auch die unsanfte und dennoch weiche Bekanntschaft mit Balduin Bär, der ihr seine Sonnenbrille schenkt.Mit der kann sie durch die Gegend fliegen und die Welt entdecken ohne das ihre Augen weh tun.Ständig prasseln neue Farbeindrücke auf sie ein, deren Namen sie nicht kennt. So lernen die Kinder beim Betrachten der Bilder gleich zusammen mit Euli die Farben kennen.Gelb wie die Sonnenblume, orange wie die Schmetterlinge, es ist schon erstaunlich wie viele Farben es gibt und wie viele verschiedene Farbabstufungen.So viele neue Dinge gibt es für die neugierige kleine Eule, und uns, zu entdecken.Doch nicht nur das was man sehen kann ist am Tage anders als in der Nacht.Auch andere Geräusche sind wahrzunehmen.Plötzlich hören sie aus einem Erdloch etwas ganz jämmerlich klingendes.Was mag das wohl sein?Nicht nur Euli ist neugierigAuch Karli und Balduin würden gern wissen woher das Geräusch kommt. Nur mutig sind sie nicht und so fallen ihnen viele Gründe ein wieso sie nicht in der Lage sind nachzuschauen. Für unsere neugierige, wissenshungrige keine Eule ist es dagegen kein Problem. Sie ist mutig, kann fliegen und im Dunklen sehen, also fliegt sie herunter und entdeckt ein völlig aufgelöstes kleines Wildschwein, das versehentlich ins Erdloch gefallen war und nun nicht mehr allein herauskam.Euli hat gleich eine Idee wie man Matz retten kann doch erste Versuche, die anschaulich und eindrucksvoll in mehreren kleinen Bildsequenzen mit zu erleben sind, scheitern.Gut nur, dass Euli, neugierig ,so viele Eindrücke auf ihrer Entdeckungsreise aufgesogen hat.Was ihr einfällt wird hier noch nicht verraten, dass es gelingt steht außer Frage.Der Tag geht zur neige, und Euli wird langsam müde.Zurück in ihrer Höhle, oben im Baum, sehen wir sie glücklich und zufrieden ihren neuen Freunden  zum Abschied winken. Wie glücklich sie ist , ist unheimlich gut zu erkennen.Grade als sie anfängt einzunicken kommt Franz die Fledermaus, dem sie noch kurz von ihrem Tag berichtet und ihm am Ende sogar die neue Sonnenbrille leiht, damit auch er mal bei Tage neue Eindrücke erleben kann.Getreu dem Motto von Euli Eule:Nur wer neugierig ist kann schlau werden."Nur wer neugierig ist, kann Neues entdecken und klüger werden."Was für eine weise kleine Eule!Undwas für wunderbare, wunderschöööööööööne Bilder, die diese tolle Geschichte illustrieren.Farben, Mimik und Gestik sind unglaublich gut visualisiert.Es ist ein wunderbares Buch in dem Geschichte und Illustrationen zu einer Geschichte verschmelzen wie es besser nicht sein kann. Eine Symbiose wo das eine nicht annähernd so gut wirken würde ohne das andere.Eine Geschichte die zeigt, dass es sich lohnt  neugierig und mutig die Welt zu entdecken!!

    Mehr
  • Eine wunderbare Geschichte für neugierige Entdeckerkinder und Abenteurer

    Euli Eule - Neugierde macht schlau!
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    28. April 2017 um 23:06

    Eulen sind Nachttiere, das wissen wir, aber haben wir jemals darüber nachgedacht, dass sie in der Nacht auch nur ein begrenztes Farbspektrum sehen, weil ja so ziemlich alles dunkel ist?Nein!So, ging es auch Euli Eule. Eule sind nachtaktive Tiere und schlafen am Tag, da bekommen sie einfach nur die Hälfte von der Welt mit.Das wird Euli Eule sehr bewusst als sie eines Tages mit Kater Karli zusammen sitz, und der erzählt, dass sein Fell am Tag orangerot leuchtet und auch die Welt ganz bunt ist.Da Euli sehr wissbegierig und neugierig ist würde sie gern die Welt am Tag kennenlernen, daher verabredet sie sich mit Karli für den nächsten Tag. Franz Fledermaus hält von diesem Vorhaben gar nichts, denn das Sonnenlicht ist viel zu grell für Nachttiere, wart  die Eule vor diesem Ausflug. Doch Euli hat eine Devise:"Nur wer neugierig ist, kann Neues entdecken und klüger werden."Und so lösen die hellen, warmen Farben des Sonnenaufgangs die nächtlichen dunkleren Bilder der Nacht ab.Wie versprochen weckt Karli Euli bei Sonnenaufgang .Ein Unglaublich stimmungsvolles Bild empfängt den Betrachter. Der Himmel im warmen Orangetöne. Überall sieht man die kleine Eule übermütig hin und her fliegen.Wir werden förmlich mitgerissen von der überschwänglichen Freude der Eule, die sich an den neuen Farben gar nicht satt sehen kann. Hatte Franz die Fledermaus doch nicht recht, die Sonnenstrahlen stören die empfindlichen Augen von Nachttieren überhaupt nicht bis diese immer kräftiger werden.Auf einmal blenden sie , werden so hell und grell, dass Euli nicht mehr viel sehen kann und ständig mit anderen kollidiert.So macht sie unter anderem auch die unsanfte und dennoch weiche Bekanntschaft mit Balduin Bär, der ihr seine Sonnenbrille schenkt.Mit der kann sie durch die Gegend fliegen und die Welt entdecken ohne das ihre Augen weh tun.Ständig prasseln neue Farbeindrücke auf sie ein, deren Namen sie nicht kennt. So lernen die Kinder beim Betrachten der Bilder gleich zusammen mit Euli die Farben kennen.Gelb wie die Sonnenblume, orange wie die Schmetterlinge, es ist schon erstaunlich wie viele Farben es gibt und wie viele verschiedene Farbabstufungen.So viele neue Dinge gibt es für die neugierige kleine Eule, und uns, zu entdecken.Doch nicht nur das was man sehen kann ist am Tage anders als in der Nacht.Auch andere Geräusche sind wahrzunehmen.Plötzlich hören sie aus einem Erdloch etwas ganz jämmerlich klingendes.Was mag das wohl sein?Nicht nur Euli ist neugierigAuch Karli und Balduin würden gern wissen woher das Geräusch kommt. Nur mutig sind sie nicht und so fallen ihnen viele Gründe ein wieso sie nicht in der Lage sind nachzuschauen. Für unsere neugierige, wissenshungrige keine Eule ist es dagegen kein Problem. Sie ist mutig, kann fliegen und im Dunklen sehen, also fliegt sie herunter und entdeckt ein völlig aufgelöstes kleines Wildschwein, das versehentlich ins Erdloch gefallen war und nun nicht mehr allein herauskam.Euli hat gleich eine Idee wie man Matz retten kann doch erste Versuche, die anschaulich und eindrucksvoll in mehreren kleinen Bildsequenzen mit zu erleben sind, scheitern.Gut nur, dass Euli, neugierig ,so viele Eindrücke auf ihrer Entdeckungsreise aufgesogen hat.Was ihr einfällt wird hier noch nicht verraten, dass es gelingt steht außer Frage.Der Tag geht zur neige, und Euli wird langsam müde.Zurück in ihrer Höhle, oben im Baum, sehen wir sie glücklich und zufrieden ihren neuen Freunden  zum Abschied winken. Wie glücklich sie ist , ist unheimlich gut zu erkennen.Grade als sie anfängt einzunicken kommt Franz die Fledermaus, dem sie noch kurz von ihrem Tag berichtet und ihm am Ende sogar die neue Sonnenbrille leiht, damit auch er mal bei Tage neue Eindrücke erleben kann.Getreu dem Motto von Euli Eule:Nur wer neugierig ist kann schlau werden."Nur wer neugierig ist, kann Neues entdecken und klüger werden."Was für eine weise kleine Eule!Undwas für wunderbare, wunderschöööööööööne Bilder, die diese tolle Geschichte illustrieren.Farben, Mimik und Gestik sind unglaublich gut visualisiert.Es ist ein wunderbares Buch in dem Geschichte und Illustrationen zu einer Geschichte verschmelzen wie es besser nicht sein kann. Eine Symbiose wo das eine nicht annähernd so gut wirken würde ohne das andere.Eine Geschichte die zeigt, dass es sich lohnt  neugierig und mutig die Welt zu entdecken!!

    Mehr