Die Phönix-Saga

von Julia Zieschang 
4,2 Sterne bei10 Bewertungen
Die Phönix-Saga
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mondsucht_ladys avatar

Insgesamt eine schöne Reihe die sich sehr gut lesen ließ. Allerdings hat mir an manchen Stellen etwas gefehlt.

CorinaPfs avatar

Ein tolle Reihe, war mal etwas anderes

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Phönix-Saga"

**Feuer im Blut, Eis im Herz, Sturm in der Seele…** Caro kennt weder ihre Eltern noch ahnt sie, dass in ihr gefährliche Kräfte schlummern, die jeden zu versengen drohen, den sie liebt. Bis sie dem mysteriösen Vincent begegnet, dessen goldener Blick sie vollkommen gefangennimmt. Mit ihm kommt sie dem Geheimnis um ihre Herkunft auf die Spur. Denn wie Vincent stammt sie einer uralten Linie von magischen Wesen ab, den Phönixen. Und plötzlich befindet sich Caro mitten in einem seit Jahrhunderte währenden Krieg zwischen Eis und Feuer… //Textauszug: »Bitte, Caro«, sagte er mit mühsam beherrschter Stimme. »Geh.« Das Blut rauschte in meinen Ohren und ich verstand nicht, wieso er so starr geradeaus aus der Windschutzscheibe schaute. Hatte ich etwas falsch gemacht? Wenn ich nur nicht so unerfahren in diesen Dingen wäre. »Es tut mir leid«, flüsterte ich. »Was tut dir leid?« Er fuhr zu mir herum und der grimmige Ausdruck in seinen Augen erschreckte mich. In der Dunkelheit wirkten sie plötzlich schwarz und bedrohlich. »Was auch immer ich getan habe, um dich abzustoßen.«//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646602968
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:665 Seiten
Verlag:Impress
Erscheinungsdatum:03.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    CorinaPfs avatar
    CorinaPfvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein tolle Reihe, war mal etwas anderes
    Mal etwas anderes

    3 Teiliges E-Book


    In diesem Buch begleiten wir Caro. Caro ist ein junges Mädchen und lebt in 3er Mädchen WG. Sie ist eine Waise aber sie scheint ihr Leben in Griff zu haben, denn sie studiert, geht wenig fort und konzentriert sich voll und ganz auf die Uni. Bei ihren Geburtstag planen ihre Freundinnen ein kleine Party, doch nach diesem Abend wird nichts mehr wie es war.
    Caro erkrankt sie bekommt Hitzeschübe dann wieder furchtbaren Schüttelfrost. Sie liegt tagelang krank im Bett und wie sie wieder gesundet merkt sie ,dass rund um ihr immer wieder kleine Feuer entstehen. Auch taucht plötzlich Vincent auf und eröffnet ihr dass, sie ein Phönix ist. Was dies ist und wie Caro damit umgeht müsst ihr selber lesen.

    Schreibstil:

    Ich habe das Buch in wenigen Tage durchgelesen. Es heißt zwar das  E-Book hätte mehr als 600 Seiten aber dem ist nicht so, denn es sind mehrer Leseproben enthalten. Am Anfang des Buch wird alles genau erklärt wie es Caro in ihrer Umgebung geht, doch als sie erkrankt nimmt das Buch rasant an fahrt auf. Für mich hätte das Buch ruhig etwas länger sein können, da es an manchen Stellen einfach zu schnell voran schritt. 
    Es war spannend und ich habe mit einige Wendungen zum Schluss nicht gerechnet, deshalb war ich positiv überrascht. Die Liebesgeschichte war sehr vorausschauend aber trotzdem schön.

    Protagonistin:

    Caro war am Anfang recht zurückgezogen und lebte eigentlich nur fürs Studium. Erst wie sie Vincent kennen lernt öffnet sie sich, nicht gegenüber ihm sondern auch ihren Freundinnen. 
    Sie lernt recht schnell ihre Kräfte zu kontrollieren und macht große Fortschritte. 
    Sie verliebt sich Hals über Kopf und fällt in tiefe Trauer wie diese zerbricht. 
    Ich konnte die meisten Handlungen von Caro nachvollziehen, was sie zu einer guten Protagonistin macht, da man mit ihr mitfühlen kann.

    Fazit:

    Das Buch hat mich gut unterhalten, wenn das Buch etwas länger gewesen wäre, wäre es für mich besser nachvollziehbar gewesen. Ansonsten hat mir das Buch gut gefallen und ich gebe dem Buch daher 4 Sterne. Ich kann es jeden empfehlen der mal eine neue Art von Fantasy Wesen kennen lernen möchte. 

    Kommentieren0
    176
    Teilen
    M
    mimiodermimivor 4 Monaten
    Guter Schreibstil aber fehlende Spannung

    Es gibt ein paar kleine inhaltliche Infos, durch die sich jemand gespoilert fühlen könnte. Das Fazit geht nicht auf den Inhalt ein, kann also von jedem gelesen werden.

    Die Idee der Geschichte ist sehr schön. Zudem ist die Story interessant und die Autorin hat einen guten Schreibstil. Leider konnte mich die Reihe durch alle drei Bände hindurch, nie wirklich packen. Es fehlte einfach die Spannung. Zwar gab es manche Stellen, die etwas spannender waren, aber von richtiger, mitreißender und packender Spannung kann auch an diesen Stellen keine Rede sein. Auffallend ist das vor allem beim ersten Band. Nach meinem Empfinden kam da erst zum Schluss überhaupt etwas Spannung rein, nämlich an der Stelle wo die Eisphönixe auftauchen. Durch die interessante Story, den guten Schreibstil und die eher niedrige Seitenanzahl, lässt sich das Buch trotzdem gut lesen, ohne langweilig zu werden.

    Die Autorin hat sich mit dem Humor in ihrer Reihe viel Mühe gegeben. Leider konnte dieser mich nur zum Teil überzeugen. Bei den Sprüchen von Max und dem Gekabbel zwischen Vincent und Max musste ich oft Schmunzeln. Auch in die Gespräche zwischen Caro und Vincent hat die Autorin Humor einfließen lassen, doch konnte mich der Humor an diesen Stellen nur ganz selten erreichen.

    Womit ich bei dieser Reihe besonders Probleme hatte, waren die Charaktere und die unlogischen Szenen. Die Charaktere von Vincent, Caro, Max und Pat fand ich sehr gelungen. Doch die anderen Charaktere fand ich eher mittelmäßig und es gab auch einige, die ich überhaupt nicht leiden konnte und auch nicht überzeugend fand. Besonders trifft die auf die Eltern sowohl von Vincent als auch von Caro zu. Vincents Vater hatte zwar seine Gründe für sein  Verhalten seinen Söhnen gegenüber, doch hat er es sich meiner Meinung nach ziemlich leicht gemacht. Er hätte sich einfach von seinem Vater abwenden können, anstatt sich seine Kinder wegnehmen zu lassen. Immerhin ist das mit dem der Regel „der älteste Phönix hat das Sagen“ bloß eine Regel und kein göttliches Gesetzt, dass man nicht brechen kann. Er hätte vom Wochenendausflug einfach nicht mehr zurück kommen können und Arthur hätte nichts groß machen können, außer ihn zu verstoßen, da der Vater ja dem Recht nach nicht falsch gemacht hat. Für mich ist dieser Umstand nicht wirklich nachvollziehbar… . Und Caros Elter haben ein Kind in die Welt gesetzt, damit es ihrer Spezies die „Befreiung“ bringt, ziemlich egoistisch. Auch der Brief der Mutter an Caro konnte mich nicht überzeugen und durch ihn fand ich die Eltern sogar noch unsympathischer. Arthur und seine „Charakterwende“, wenn man es so nennen kann, haben mich ebenfalls nicht überzeugt.

    Das Ende war auch ein bisschen zu Happy End mäßig. Jeder hat sein eigenes kleines Happy End bekommen. Ja, in Bezug auf ihre Kräfte gab es Verluste, doch scheint der für keinen der Betreffenden überwiegend gravierend zu sein. Ein bisschen mehr Drama hätte dem Ende gut getan.

     

    Fazit:

    Durch die schöne Idee und dem guten Schreibstil, kann man die Reihe trotz der deutlich fehlenden Spannung gut lesen. Dennoch haben viele Charaktere nicht überzeugen können und einige Handlungen waren unlogisch. Zwar hat mich der erste Band neugierig gemacht, aber das Lesefieber hat mich nicht gepackt. Hätte ich diese Reihe nicht als Ebookbox sondern Taschenbuch oder gelesen, hätte ich nach Band 1 wohl nicht weiter gelesen, da mich doch einiges an dem Buch gestört hat und mir die Geschichte den Buchpreis dann doch nicht wert gewesen wäre.

    Für 3 Sterne hat es nicht ganz gereicht. So sind es nur 2 Sterne geworden, aber mit einem ganz großen Plus und Glitzer und Konfetti.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FantasyLeseRatte95s avatar
    FantasyLeseRatte95vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Feuer im Blut, Eis im Herz, Sturm in der Seele... Eine schöne & spannende Geschichte mit Liebe, Verrat, Geheimnissen und einer Prophezeiung...
    Die Phönix-Saga

    Für alle, die Fantasy lieben und auf Romantik stehen, ist dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

    Die drei Bücher sind in der Ich-Perspektive aus Sicht der Hauptperson Caro geschrieben. Dies gefällt mir allein schon sehr gut, da, wie ich finde, so ein näherer Kontakt zur Hauptperson aufgenommen wird und man sich sehr gut in die Gefühle hineinversetzen kann. Allein deswegen war das Lesen für mich sehr aufregend und spannend, da ich unbedingt wissen wollte, wie Caro mit ihrer neuen Kraft klar kommt und wie sich die Beziehung zu Vincent entwickelt. Ich konnte mich nur schwer dazu durchringen zwischendrin auch mal das Buch wegzulegen.


    Die Idee allein an sich ist sehr gut gelungen.
    Was ich aber sehr schade finde, ist, dass man viel mehr aus der Geschichte hätte raus holen können. Zum Beispiel hätte man auch mal aus der Sicht von Vincent schreiben können, um auch seine Sicht verstehen zu können.
    Ebenso hätte ich gerne mehr über die Entstehung der Phönixe und deren Weiterentwicklung in den Jahrhunderten erfahren, die in den Büchern leider nur kurz angeschnitten wird.
    Das soll jetzt aber nicht heißen, dass mehr Fragen offen bleiben, wie Antworten! An Sich sind die Bücher schön geschrieben und auch erklärend, nur hätte die Autorin Julia Zieschang weiter ausholen können, um den Büchern noch einen gewissen Schliff zu geben.

    Die Phönix-Saga empfehle ich für jeden Fantasytyp der auf Romanzen steht auf jeden Fall weiter. Wer sich hierbei erhofft, dass es riesen Kämpfe gibt, den muss ich hier enttäuschen.
    Um nicht mehr zu verraten, belasse ich es hierbei und kann euch nur viel Spaß beim Lesen wünschen!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    mondsucht_ladys avatar
    mondsucht_ladyvor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Insgesamt eine schöne Reihe die sich sehr gut lesen ließ. Allerdings hat mir an manchen Stellen etwas gefehlt.
    Kommentieren0
    Julia_Herbriks avatar
    Julia_Herbrikvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super tolle Geschichte. Gut Geschrieben und super spannend.
    Kommentieren0
    federmaedchensfederlands avatar
    federmaedchensfederlandvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine tolle Geschichte mit interessanten Figuren, allerdings zeitweise etwas langatmig vor allem ab Band 2 Eisphönix.
    Kommentieren0
    S
    silke_pevor 3 Monaten
    M
    Mandy1981vor 6 Monaten
    S
    Shikira88vor 7 Monaten
    -lisa-s avatar
    -lisa-vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks