Julian Barnes Der Zitronentisch

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(16)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Zitronentisch“ von Julian Barnes

Julian Barnes’ Bestseller jetzt in der KiWi-Reihe »Der Zitronentisch« vereint elf hellsichtige, ironische Geschichten über das Älterwerden: Da wird über die verpasste Liebe eines skandinavischen Holzhändlers erzählt, über abnorme sexuelle Vorlieben eines in die Jahre gekommenen Herrn oder über ein altes Ehepaar, das sich aus reiner Gewohnheit das Leben zur Hölle macht. Melancholische, heitere und bissige Lebensgeschichten, die eines gemeinsam haben: Das Wissen, dass das Ende des Lebens naht, macht alle Leidenschaft und alles Begehren noch intensiver.

Stöbern in Romane

QualityLand

Satirischer Blick in die Zukunft

Langeweile

Sonntags in Trondheim

Geschichte mit skurrilen Charakteren, die sich gut liest und insgesamt unterhaltsam ist, das Lesen der Vorbänder allerdings voraussetzt

Buchmagie

Vintage

Ein Roadtrip voller cooler Details aus der Musikgeschichte, dazu spannend und ziemlich witzig.

BluevanMeer

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Irgendwie zauberhaft, obwohl mich die Protagonistin mit ihrer Naivität zum Ende hin zunehmend nervte.

once-upon-a-time

Underground Railroad

Ein ungeheuer beeindruckendes, in den Zeiten des neuaufkommenden Nationalismus und Rassismus überaus wichtiges Buch.

Barbara62

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Alter wird alles anders... - oder?

    Der Zitronentisch
    dominona

    dominona

    19. July 2017 um 15:39

    Zwar hat mir nicht jede Geschichte zugesagt, aber ich mochte das Feingefühl, mit dem alle Protagonisten charakterisiert werden. Auch der Witz - und Sarkasmusanteil liegt hier hoch, manches war allerdings schon fast tragisch. Also wer bereit ist, auf relativ wenigen Seiten häufig die Perspektive zu wechseln, wird hier seinen Spaß haben, vor allem, weil es ums Altern geht, denn, egal, ob man das alles noch vor sich hat oder mitten in dieser Phase steckt, interessant ist immer.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zitronentisch" von Julian Barnes

    Der Zitronentisch
    Thaila

    Thaila

    30. August 2011 um 17:35

    Die Erzählungen in Julians Buch "Der Zitronentisch" verbindet alle eine Thema: das Altern und das bedeutet immer auch das Sterben oder das Näherrücken des Todes. Ganz unterschiedlich gegen Barnes Protagonisten mit dem Thema um: würdevoll, ablehnend, voller Grimm oder auch sich dem Schicksal ergebend. Manchmal ist der Effekt eher komisch, machmal tragisch - oder beides zugleich. Barnes spannt in seinen Erzählungen ein weites Panorama an Settings auf, die gerade die Einheit der universalen Lebensfragen verdeutlichen sollen. Obwohl Erzählungen nicht unbedingt zu meinen Lieblingsgenres gehören, haben mich diese von Julian Barnes gefesselt und begeistert. Oft reicht mir in einem kurzen Prosastück die Zeit nicht aus, mich in einen Konflikt hineinzuversetzten oder die Figuren kennenzulernen. Das war hier nicht der Fall. Der Autor ist ein Meister darin, die Figuren mit wenigen Pinselstrichen lebendig werden zu lassen. Einige haben bei mir mehr Eindruck hinterlassen als manch ein Protagonist eines langen Romans. Die Erzählungen sind athmosphärisch dicht und weniger konzeptuell als viele von Barnes Romanen. Auch darum haben sie mir gut gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zitronentisch" von Julian Barnes

    Der Zitronentisch
    wollsoeckchen88

    wollsoeckchen88

    29. August 2010 um 20:29

    Eine liebevolle Sammlung von Kurzgeschichten, alle über das Altern: Da gibt es Ehepaare, die sich nach vielen gemeinsamen Dekaden doch noch trennen; Achtzigjährige, die sich noch einmal verlieben; rüstige Seniorinnen, die gegen das Leben im Altersheim rebellieren und vieles mehr. Julian Barnes hat mit "Der Zitronentisch" eine romantische, aber nicht verklärte, eine sprachgewaltige, aber nicht überzogene, eine ausführliche, aber nicht erschöpfende Abhandlung über das Altern geschrieben. Jede einzelne seiner Geschichten entfaltet ihre eigene Dynamik, ihren eigenen Charme. Ein herrlich kurzweiliges und gleichzeitig unglaublich tiefsinniges Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Zitronentisch" von Julian Barnes

    Der Zitronentisch
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. August 2008 um 19:24

    Ich lese Kurzgeschichten nicht so gerne. Aber dieses Buch fand ich ausgesprochen gelungen. Menschliche Schicksale, die man sich durchaus so vorstellen kann.