Julian Barnes Der Zitronentisch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Zitronentisch“ von Julian Barnes

In "Der Zitronentisch" sind die Erzählungen durch ein Thema miteinander verbunden - das Altern, das Ende des Lebens, das sich in besonderen Erfahrungen und oft irrwitzigen Situationen ankündigt. Die Zitrone, erfährt man in der Erzählung "Stille", ist für die Chinesen das Symbol des Todes. Und so treffen sich in dieser Geschichte alte Männer an einem Zitronentisch, um über ihr Ende zu sprechen: "Kopf hoch! Der Tod ist nicht mehr fern." - Julian Barnes besticht durch stilistische Brillanz, scharfe Beobachtungsgabe und schwarzen Humor. - Mit zurückhaltender Komik und sanfter Traurigkeit gelesen von Joachim Król. "Erzählungen von großer Meisterschaft, mit Witz, mit Tempo, mit Frechheit." Elke Heidenreich "In einer Mischung aus Lakonie, Ironie und leiser Melancholie interpretiert Król die Erzählungen punktgenau. Sein Erzähltempo entspricht einem ruhigen, gelassenen Lesetempo."

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Eine ernste Thematik lädt zum Innehalten ein!

Edelstella

Ein Gentleman in Moskau

Ein Einblick in eine große Menschenseele und in die russische Geschichte! Wunderbar!

Edelstella

Die zwölf Leben des Samuel Hawley

Eine wunderbar mäandernde Geschichte über einen Gauner und seine Tochter, der seiner Vergangenheit zu entkommen versucht. Sehr lesenswert.

krimielse

Wer hier schlief

Philipp verlässt sein durchschnittliches Leben für Myriam. Doch es kommt ganz anders. Statt mit ihr aufzusteigen fällt er, und fällt er...

Buchstabenliebhaberin

QualityLand

Verrückt und schwarzhumorig. Mit schrulligen Charakteren und einer leicht bedrückenden Stimmung, die trotzdem skurril-komisch ist.

Mlle-Facette

Britt-Marie war hier

Ein echter Backman

Engelmel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen