Julian Fellowes Belgravia (1) - Tanz in die Schlacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Belgravia (1) - Tanz in die Schlacht“ von Julian Fellowes

Es beginnt 1815: Auf dem Ball der Duchess of Richmond am Vorabend der Schlacht von Waterloo zeigte sich sehr deutlich, wie verliebt die junge Sophia Trenchard, Tochter eines Geschäftsmanns, in Edmund Bellasis war, den attraktiven Neffen der Duchess. Aber in den folgenden Wochen trugen sich schreckliche Ereignisse zu. Julian Fellowes, der Autor von "Downton Abbey", entführt die Leser ins 19. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht eine unerhörte Liebesgeschichte. Fellowes lässt dabei die Zeit Charles Dickens‘ lebendig werden, zeigt, wie sich der alte englische Adel und die Händler, die mit der Errichtung des Commonwealth reich und mächtig geworden sind, arrangieren müssen. Dabei ist ganz in der Nähe des Buckingham Palastes das teuerste Viertel Londons, Belgravia, entstanden. (Laufzeit ca 1 h 4)

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auftakt zu Belgravia

    Belgravia (1) - Tanz in die Schlacht
    Filzblume

    Filzblume

    05. November 2016 um 16:34

    Dieser erste Teil des ersten Buches von Julian Fellow entführt den Leser nach Brüssel. Ein opulenter Ball wird gegeben, als dieser nach dem Abendessen endet, und die anwesenden Offiziere aufbrechen, um sich Napoleon zu stellen. Sophie, die Tochter des "Zauberes", so wird ihr Vater respektvoll gennant verliebt sich in einen Adligen. Der jedoch auch in den Kampf aufbricht. Das komplette Buch erscheint demnächst beim Bertelsmann- Verlag. Ich wollte einen Einblick bekommen, ob ich die Teile oder das gesamte Buch lese. Bin mit gemischten Gefühlen dabei. Der Schreibstil ähnelte einem sehr bekannten englischen Schriftsteller, kam aber nicht annähernd an ihn heran. Ich denke, 2 Teile zu lesen 📖 könnten meine Meinung ändern, dennoch bin ich nicht bereit,die Teile einzeln zu kaufen. Da werde ich abwarten.

    Mehr