Julian Kutos Simply Pasta, Pizza & Co.

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(17)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Simply Pasta, Pizza & Co.“ von Julian Kutos

HOL DIR DAS ITALIENISCHE LEBENSGEFÜHL IN DIE KÜCHE! Die italienische Küche steht für Lebensfreude, Genuss und natürliche, aromatische Zutaten. Wer kann schon dem Duft von würzigem Basilikum, reifen Tomaten, köstlichem Parmesan oder ofenfrischer Pizza widerstehen? Julian Kutos präsentiert die schmackhaftesten Rezepte von Südtirol bis Sizilien: selbst gemachte Pizza bianca mit Rucola und Prosciutto, herrlich cremiges Risotto milanese und erfrischende Pasta al limone bringen den Süden zu dir nachhause. REZEPTE STEP BY STEP ERKLÄRT: SO WIRD JEDER ZUM ENTSPANNTEN GASTGEBER! Und weil das beste Essen von A-Z selbst gekocht ist, beschreibt der Kochprofi in seinen Grundrezepten Schritt für Schritt und mit vielen Fotos, wie Gnocchi, frische Pasta, Béchamelsauce und Bolognese gelingen. Außerdem gibt er Tipps, welche Getränke zu den Gerichten am besten passen - für ein rundum gelungenes Menü. - Best of italienisch: Klassiker und moderne Pasta-, Pizza- & Co.-Varianten - mit wenigen Zutaten den Geschmack Italiens in Gerichte zaubern - Schritt-für-Schritt-Fotos zu zahlreichen Grundrezepten: nie wieder fade Tomatensauce oder trockene Lasagne - viele Tipps und Tricks vom Profi: damit jedes Essen ganz sicher gelingt - Ideen für Menüs und den gelungenen Aperitivo: Gäste bewirten leicht gemacht - mit Bildern zum Reinbeißen von Food-Fotograf Wolfgang Hummer Frisch, modern und unaufgeregt vermittelt Julian Kutos in seinen Workshops und Büchern, wie einfach es ist, gut zu kochen. Was es dafür braucht? Spaß, beste Zutaten und die Liebe zu den kleinen Details, die jedes Rezept zu etwas Besonderem machen! Einfach köstlich, einfach zum Schwelgen! O sole mio ... Weitere Bücher in der Kochbuch-Reihe: Simply Veggie. Einfach vegetarisch genießen Simply Quick. Einfach schnell was Gutes kochen

Klasse Buch, auch (aber nicht nur) für Anfänger. Einziges Manko: Personenangaben wären hilfreich gewesen

— Samaina
Samaina

Dieses Buch bleibt für immer bei mir :-)

— lesemaus1981
lesemaus1981

Absolut empfehlenswert für alle Liebhaber der italienischen Küchen oder für solche, die es mit diesen guten Rezepten noch werden.

— Julitraum
Julitraum

Alles easy & that simple...italienisch kochen & genießen! Julian K. weiss, wie es geht! Lecker...

— dreamlady66
dreamlady66

Tolles italienisches Kochbuch, welches in keiner Küche fehlen sollte!

— zessi79
zessi79

Leckere italienische Rezepte mit einfachen Step by Step Anleitungen und tollen Bildern. Auch für Anfänger geeignet...

— Leseratte2007
Leseratte2007

Superleckere Rezepte, toll beschrieben+ fotografiert! Auch für Anfänger geeignet! 🍕❤🍝

— mamamal3
mamamal3

Ein sehr gelungenes, rundes & erfreulich bodenständiges Kochbuch mit abwechslungsreichen, authentischen & schnell zuzubereiteten Rezepten

— BookHook
BookHook

Einfach, aber lecker - ob mit oder ohne Fleisch. Ein toller Querschnitt durch die italienische Küche.

— MissStrawberry
MissStrawberry

Viele schöne Anregungen und gute Erläuterungen, empfehlenswert!

— Isaopera
Isaopera

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Edles Essen in sympathischem Gewand

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    SeilerSeite

    SeilerSeite

    20. September 2017 um 10:41

    Ein gutes Kochbuch ist mehr als eine Sammlung von Rezepten. Es zeigt etwas von der Einstellung des Autors, seinen Vorlieben und macht Lust auf das eigene Ausprobieren und Nachkochen der Gerichte. Alle diese Voraussetzungen erfüllt das Buch "Simply Pasta, Pizza & Co" des Wiener Kochlehrers Julian Kutos. Gleich zu Beginn berichtet er von seiner Liebe zur italienischen Küche, die man auch bei den einzelnen Gerichten merkt. Unter dem Slogan "Einfach, edel, pur" stellt Kutos zunächst seine Philosophie des Kochens vor. Obwohl die Rezepte alles andere als banal sind, werden sie aus einfachen und leicht zu beschaffenden Zutaten bereitet. Das senkt die Hemmschwelle und ermutigt selbst zum Kochlöffel zu greifen. Die umfangreiche Einführung enthält des Weiteren Empfehlungen für die eigene Vorratskammer und wichtige Kochutensilien. Mit der sehr unterhaltsamen Beschreibung der fünf Geschmacksrichtungen, einer äußerst ausführlich bebilderten Anleitung der richtigen Schneidetechniken sowie Empfehlungen zum Kauf der Lebensmittel und der passenden Getränke dazu ist man bestens für den folgenden Rezeptteil gewappnet.Auch dieser lässt keinen Wunsch des Hobbykochs fehlen. Endlich einmal hat man die Grundrezepte für Pasta- und Pizzateig, Gnocchi und Pesto in einem Buch zusammen. Die wichtigsten Saucen werden ebenfalls erklärt. Danach gliedert sich das Buch in leichte Vorspeisen (Aperitivo), Pasta und schließlich Pizza Rezepte. Hier findet man all die schönen Begriffe, die man von italienischem Essen so kennt: von Tagliatelle über Fettuccine und Lasagne bis zu Pizza und Focaccia reicht die große Auswahl und bietet reiche Abwechslung. Der Anhang definiert wichtige Kochbegriffe, bietet ein Glossar mit Übersetzung der österreichischen Ausdrücke und macht Vorschläge für die Zusammenstellung von Menüs - von einfach bis elegant.Neben der guten Auswahl und Anleitung der Gerichte unterstützen vor allem die zahlreichen hervorragenden Bilder von Wolfgang Hummer den guten Eindruck des Buches. Das Foodstyling lässt dem Leser das Wasser im Mund zusammenlaufen und immer wieder erklären Bilderserien komplexere Handgriffe. Als etwas Besonderes fangen die Fotografien nicht nur das leckere Essen ein, sondern auch den Autor selbst, wodurch seine Freude am Kochen sehr greifbar wird und sofort ansteckend wirkt. Fazit: An diesem Buch stimmt einfach alles: die Rezeptauswahl, die Präsentation in Bild und Layout und die Mischung aus Gerichten und Hintergrundinfos. Eine klare Empfehlung für alle, die Freude am Kochen und einem guten Essen haben.Seitenzahl: 184Format: 20,5 x 25,1 cm, gebundenVerlag: Löwenzahn

    Mehr
  • Nicht nur für Anfänger sehr gut geeignet

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    Samaina

    Samaina

    01. May 2017 um 16:00

    AutorJulian Kutos hat sich durch die Welt gekocht: Shanghai, Kalifornien, Berlin, Frankreich und jetzt eine eigene Kochschule in seiner Heimat Österreich. Trotzdem ist sein erstes Kochbuch "Simply Pizza, Pasta & Co" für 19,99€ rund um die italienische Küche - kann das funktionieren? Und ob! AufmachungDas Buch fühlt sich sehr wertig an, Cover ist finde ich sehr gelungen. Auch im inneren gibt es zu jedem Gericht ein Bild, das gleich viel Lust auf Nachkochen macht. Außerdem gibt es immer wieder bebilderte Anleitungen für Anfänger (Zwiebelschneiden) und Fortgeschrittene (Campettini, ähnlich zu Ravioli falten).RezeptauswahlDie Rezeptauswahl ist deutlich vielseitiger als es der Titel "Pizza, Pasta & Co" vielleicht vermuten lässt. Neben diverse Klassikern gibt es gute Rezepte für Aperitifs und Vorspeisen, Suppen und eher unbekanntere Gerichte. Alles in allem ein sehr schönes Buch mit vielen neuen Inspirationen, selbst wenn schon das ein oder andere italienische Kochbuch im Regal steht. MachbarkeitKlar habe ich nicht jedes Rezept aus dem Buch gekocht, aber alles was ich angegangen bin, hat recht gut funktioniert. Angaben, für wieviele Personen die Menge ausreicht und konkrete Zeitangaben an manchen Stellen wären hilfreich gewesen. Als Anfänger tut man sich schwer abzuschätzen, ob die Suppe eher für 4 oder 6 Personen reicht und "Sirup etwas einkochen" könnte man auch ein wenig konkretisieren. Aber es gab keinerlei Totalausfälle, alles hat gut so funktioniert, wie es beschrieben war. Natürlich schmecken einem manche Gerichte besser als andere, aber das ist nun wirklich persönliches Empfinden - ich hab auf jeden Fall schon einige neue Lieblinge, die bereits mehrfach auf den Tisch gekommen sind. FazitEin tolles Buch für Anfänger wie auch schon Geübte, dem die fehlenden Personen- und Zeitangaben einen halben Stern klauen. Aber insgesamt bekommt "Simply Pizza, Pasta & Co" von mir 4.5 von 5 Sternen und somit eine klare Kaufempfehlung. 

    Mehr
  • Lecker, lecker, lecker!

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    Buechergarten

    Buechergarten

    27. April 2017 um 17:46

    INHALT: Freunde und Familie mit original italienischen Köstlichkeiten verwöhnen war noch nie so einfach! Ofenfrische Pizza bianca mit Prosciutto und Rucola, herrlich cremiges Risotto milanese und erfrischende Pasta al limone bringen den Süden zu dir nach Hause! Julian Kutos präsentiert die besten Rezepte von Südtirol bis Sizilien und liefert das unbeschwerte Lebensgefühl entspannter Sommertage gleich mit. Ein Aperitivo mit kleinen Snacks à la Vitello tonnato rapido und spritzigen Getränken? Einfach herrlich! Der Duft von frischem Basilikum, fruchtigen Tomaten und würzigem Parmesan? Einfach unwiderstehlich! Und weil es selbst gekocht noch besser schmeckt, beschreibt er in seinen Grundrezepten Schritt für Schritt und mit vielen Fotos, wie Gnocchi, frische Pasta, Béchamelsauce und Bolognese sicher gelingen.   EIGENE MEINUNG: Wie bei all meinen rezensierten Koch-/Fachbüchern habe ich hier als Inhaltsangabe den offiziellen Klappentext übernommen. Für mich ist es bei diesen Büchern immer besonders wichtig, dass man als Leser das bekommt, was einem durch den Klappentext versprochen wurde!   Ich persönlich finde das Cover sehr ansprechend gestaltet (und passend zu weiteren Bänden)! Vor allem der rote Rahmen und das Gefühl beim "Anfassen" finde ich toll! Ich verstehe aber auch die Stimmen die zweifeln ob es sich im Kochbuchregal in der Buchhandlung so richtig von anderen Büchern abhebt. Der Hintergrund wirkt wirklich etwas gräulich und das ganze Bild nicht wirklich super modern...das ändert sich beim Aufschlagen: Dort wirkt alles lebendiger und auch jugendlicher. Ich habe mich besonders über das Lesebändchen gefreut! Und auch die Wertigkeit von Papier, Bindung und dem ganzen Buch ist wirklich toll! Die Schrift im Inhaltsverzeichnis finde ich persönlich etwas klein, aber es spricht ja auch für viel Inhalt! Die Kapitel an sich gefallen mir durch ihre gute Gliederung, nicht zu viel aneinander gereihten Text und viele schöne Bilder bzw. Grafiken! Auch den Anhang im Buch mit Kochbegriffen, Glossar, Bezugsquellen, Rezeptregister etc. finde ich sehr gut! Der Text ist verständlich, leicht und angenehm zu lesen!   Das Buch selbst besteht bis Seite 60 (von 183) aus Grundsätzlichem um Grundrezepten! Oft werden die Grundsätze ja weggelassen bzw. als allseits bekannt gewertet. Ich finde es sehr schön darüber zu lesen und habe mich gefreut wie viele Zutaten aus dem Kapitel „Meine italienische Vorratskammer“ schon bei mir zu Hause sind! :) Auch weitere Kapitel wie „Die fünf Geschmacksrichtungen“ haben mich angesprochen: Umami finde ich so interessant, dass ich dazu sogar gern noch mehr gehört hätte. Und den besonderen Wert der auch auf regional/saisonal gelegt wird gefällt mir gut! Weitere Kapitel in der Einführung sind unter Anderem: „Kochen mit den fünf Sinnen“, „Der perfekte Schnitt“, „Kleines Pasta-ABC“ und „Was trinke ich zu italienischem Essen?“. Ich finde hier wurde an viele wichtige und allgemeingültige Dinge gedacht – dazu gibt es außergewöhnlichere Themen die dazu einladen sich näher mit ihnen zu beschäftigen!   Danach ist das Kochbuch mit Rezepten in die Bereiche „Grundrezepte“, „Aperitivo“, „Pasta“ und „Pizza & Co.“ Aufgeteilt. Am Ende des Buches finden sich sogar noch Vorschläge für ganze Menüfolgen wie „Schnell & Einfach“ oder „Für Käseliebhaber“ etc.   Gekocht habe ich bisher nach den Rezepten für Panzanella – Italienischer Brotsalat, Pizzetta di Patate – Pizza aus Kartoffeln und gerade eben riecht es in meiner Wohnung nach Focaccia – Luftigem Weißbrot mit Kräutern. Aufgebaut sind die Rezepte mit Angaben zu Arbeitszeit, Zubereitungszeit, Zutaten mit Mengenangaben, Name in Italienisch und Deutsch, Hinweisen zur Zubereitung und ab an mit praktischen Tipps und Tricks. Wenn nicht anders angegeben gelten die Rezepte für 4 Personen. Auch vegane/vegetarische Rezepte sind enthalten. Jedes Rezept hat mindestens eine gute Fotografie – teilweise gibt es sogar Schritt für Schritt-Anleitungen. Die Auswahl der Rezepte gefällt mir gut und ist abwechslungsreich. Meiner Meinung nach sind sowohl einfachere als auch anspruchsvollere Rezepte (auch in puncto Zutaten) enthalten. Nicht alles ist schnell umsetzbar, aber das sind dann eben die Rezepte für Tage an denen man sich Zeit für gutes und vielleicht außergewöhnlicheres Essen nimmt!   FAZIT: Ein schönes italienisches Kochbuch mit tollen Anregungen, sowohl im Rezept- als auch im Grundlagenteil. (4,5 Sterne)

    Mehr
  • Leserunde zu "Simply Pasta, Pizza & Co." von Julian Kutos

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    juliankutos

    juliankutos

    Liebe Kochbuchfreundinnen und -freunde! Bissfeste Pasta, himmlisch duftende Peperonata aus erntefrischen Zutaten und herrlich cremiges Risotto – wer kann diesen italienischen Köstlichkeiten schon widerstehen? Und weil Selbstgemachtes bekanntlich am allerbesten schmeckt, erfahrt ihr in meinem gerade erschienen Kochbuch, wie von A–Z selbst zubereitete Pasta, Pizza & Co. auch bei euch zu Hause gelingen. Und zwar ganz einfach, frisch, modern und unaufgeregt. Ich habe die Liebe zur italienischen Küche bei einem Urlaub in der Toskana entdeckt. Umgeben von grünen Hügeln, Renaissance-Städten, Kunst und Kultur, zog mich Florenz mit seiner bunten Küche in den Bann. Wenn ihr genau so fühlt, wenn ihr an Italien denkt, dann seid ihr hier richtig! Macht mit bei meiner ersten Lovelybooks-Leserunde und gewinnt mein neues Kochbuch „ Simply Pasta, Pizza & Co“. Der Duft von Basilikum, frisch geriebenem Parmesan oder „al dente“ gekochten Pici (einer lokalen Pasta-Spezialität) ließen mein Herz höherschlagen. Ich wusste sofort, dass diese Küche für immer in meinem Leben bleiben wird. Für euch habe ich meine besten Rezepte für einfachen italienischen Genuss aus allen Regionen Italiens zusammengestellt und dank reich bebilderter Schritt-für-Schritt Anleitungen gelingen Gnocchi, frische Pasta, Béchamelsauce und Bolognese ganz leicht in eurer Küche. Wenn ihr mitspielen möchtet und eines von 25 Freiexemplaren von Simply Pasta, Pizza & Co. gewinnen wollt, bewerbt euch hier bis zum 12. Februar. Als Teilnehmer solltet ihr bereit sein, 3 Rezepte aus „Simply Pasta, Pizza & Co“ nachzukochen (am besten aus unterschiedlichen Kapiteln), ich kann eure Ergebnisse und Rückmeldungen zu meinem ersten Kochbuch kaum erwarten.    Wie findet ihr Cover und die Gestaltung des Buches? Vorstellungsrunde: Wer liest mit? Aperitivo Pasta Pizza & Co. Fazit: Eure Rezensionen Ich freue mich sehr auf eure Rezensionen auf Lovelybooks, euren Blogs und Onlineportalen und darauf, mit euch über Zutaten und Rezepte zu diskutieren. Besonders freue ich mich über Fotos von euren Speisen, welche ihr gerne auf meiner Facebook Page oder auf Instagram unter dem Hashtag #SimplyCookBook posten könnt.   Auf eine schöne gemeinsame Koch- und Diskussionsrunde!   Tanti saluti, Julian   Werft hier einen Blick ins Buch: http://b2l.bz/OZBcQv Hier gibt es alle Infos zum Buch. Besucht mich auf meiner Website, auf Facebook oder auf Instagram!

    Mehr
    • 409
  • Perfect Gift for Novice Cooks

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    darklittledancer

    darklittledancer

    10. April 2017 um 18:52

    *This review is in English because the original review was published on my English-language blog ;) “Simply Pasta, Pizza & Co” is divided into four main chapters; Grundrezepte (Basic Recipes), Aperitivo, Pasta, and Pizza & Co, but where this book really shines are the concise and very helpful introductory chapters. They guide you from the very basics like ingredients or cooking equipment, to things like the five basic tastes and perfect cutting techniques. I think it’s needless to say that this cookbook also includes notes on how to use the cookbook, important terms, a glossary, suggested menus, an index and even a list of suppliers. Of course I also did some cooking. Every recipe is accompanied by at least one large picture, and vegetarian and vegan recipes are easily distinguishable by special symbols at the top of the page. I made four different dishes from this cookbook: Frittata, Bruschetta Tradizionale, Cannelloni ai Funghi, and Pizza. The Frittata was easy and fast to make. I had most of the ingredients at home. I just exchanged the mozzarella di bufala the recipe called for for regular mozzarella. My boyfriend really liked the frittata, while I peeled off all the mozzarella, because I didn’t like the consistency and the taste together with the rest of the frittata. Maybe it would have been better to use buffalo mozzarella after all. The Bruschetta was the recipe I had to modify the most. I still had loads of very soft Datterino tomatoes at home but no baguette. So I just used the rye bread I had at hand and made bruschetta just for me. It tasted good, maybe a little sweet, but that might have been my overripe tomatoes. A meal my whole family liked but took me ages to make, were the Cannelloni ai funghi. The book says it should take about 65 min to prepare and cook them and I still ended up needing 50 min more. Nevertheless, the cannelloni tasted wonderful. I had to use button mushrooms instead of chanterelle mushrooms due to the season but the filling was lovely. The only thing that might be problematic for some is the amount of food. It wouldn’t have been enough for four adults. We were three, we weren’t that hungry that day and there wasn’t much left. A review of this Italian cookbook probably wouldn’t be complete without trying the Pizza Dough recipe. Making the dough isn’t hard. The dough shouldn’t be too wet and not too dry  . I made pizza twice: Once on the same day after letting the dough rest for a few hours, and once after letting it rest in a cool room for five days. Both times, the dough was great to work with. It was easy to roll out and made wonderful thin crisp pizzas just the way I like them. With “Simply Pasta, Pizza & Co.” Julian Kutos wrote an Italian cookbook that features Italian classics as well as a more modern take on Italian cuisine. Because of the easy-to-follow instructions and the great introductory chapters, the book would make a great gift for novice cooks. The only thing I really missed was a chapter on desserts. 

    Mehr
  • Italien auf dem Teller

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    TochterAlice

    TochterAlice

    27. March 2017 um 15:11

    Wer mag das nicht? Köstliche Pizza, Pasta und Antipasti mit mediterranem Aroma zubereitet und mit südlichem Charme und Flair kredenzt - kaum einer kann da widerstehen! Mir geht es genauso und so stürzte ich mich mit Begeisterung auf dieses Kochbuch, um die Delikatessen auszuprobieren, zu verkosten und in mein Herz zu schließen. Ein Buch mit einer ausführlichen Einführung, die sowohl Bemerkungen und Ausführungen zur italienischen Küche beinhaltet, als auch Grundrezepte bspw. für Brühe, Tomatensugo, Pesto und was sonst so in der italienischen Küche eingesetzt wird.Ein Buch, das sowohl die italienische Küche als auch den Koch Julian Kutos ausführlich vorstellt, ein Aspekt, der mir den Genuss daran etwas genommen hat: die italienische Küche ist jetzt nicht so Außergewöhnliches bzw. Unbekanntes, dass man sie noch einmal in allen Einzelheiten vorstellen müsste, als hätte man etwas Neues entdeckt - im Gegenteil, eine Reihe von Gerichten wie Spaghetti Bolognese, diverse Pizzen, Spaghetti Carbonara und Vitello Tonato sind bereits mehr oder weniger fest im bundesdeutschen und sicher auch österreichischen - dort ist der Koch beheimatet - Alltag integriert. Und ein Koch sollte schon so charismatisch wie Jamie Oliver oder Sarah Wiener sein, um sich in den Vordergrund zu rücken - mit Verlaub ist das in vorliegendem Falle eher nicht gegeben.Es gefällt die Anleitung zur Zubereitung in kleinen Schritten, was das Buch auch für Anfänger nützlich und hilfreich macht. Allerdings sind aus meiner Sicht die Bestandteile oft in eigenartigen Zusammenstellungen kombiniert, bspw. ist die Walnusspasta viel zu fettig (was ich aber im Vorfeld aufgrund bestimmter Kocherfahrung aushebeln konnte) und die Pasta al Limone viel zu sauer (da bin ich drauf reingefallen und sowohl mein Mann als auch ich selber haben die vollen Teller stehen lassen - war mir in meiner langjährigen Küchenkarriere bisher nicht passiert).Es gibt natürlich viel mehr und sehr unterschiedliche Rezepte darin, wenn sie sich auch nur auf Pizza, Pasta, Vorspeisen und Cocktails beschränken und ich machte die Erfahrung, dass kleine Hinweise zu Kochzeiten, Temperaturen, oder auch Mengenangaben bspw. bei Gewürzen fehlen, die wirklich hilfreich gewesen wären. Für mich also leider kein Buch, dem ich die Treue halten werde, auch wenn es viele interessante Rezepte beinhaltet - wahrscheinlich passen "Simply Pasta, Pizza & Co." und ich einfach nicht zusammen.

    Mehr
  • Für immer mein !

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    lesemaus1981

    lesemaus1981

    26. March 2017 um 18:44

    Meinung : Kochbücher kenne wir alle, doch ich haben selten welche gefunden die auch wirklich für mich gut geeignet sind. Es muss einige Kriterien erfüllen , wie zum Beispiel : - wie gut kommt man an die Zutaten ? Ich hasse Kochbücher bei denen ich durch die ganze Stadt fahren muss um an die Zutaten zu kommen, die dann meist auch noch sehr kostspielig sind. Das ist hier nicht der Fall, ich bekomme alles in meinem Lebensmittelmarkt um die Ecke.   - sind die Rezepte gut erklärt ? Oh ja, da hat sich Julian wirklich Mühe gegeben, meine Arbeitskollegin predigt immer, dass man alles so erklären soll, dass selbst der dümmste es versteht , klingt einfach, ist es aber nicht immer und Julian hat es sehr gut erklärt , dass jeder Anfänger seine Freude an der italienischen Küche hat.   - wie Zeitintensiv sind die Gerichte ? Da kommt es auf das Gericht an, bei einer extrem leckeren Lasagne stand ich geschlagen 3 Stunden in der Küche, aber es hat sich gelohnt und ich habe gleich die doppelte Menge an Soße gekocht zum einfrieren, es stehen aber auch leckere Gerichte drin die ratz fatz zubereitet sind. - wie Familientauglich sind die Gerichte ?  Meine Familie war wirklich durch die Bank weg begeistert, auch mein Kind ;-) .   Fazit : Das Kochbuch ist wirklich qualitativ hochwertig verarbeitet und es macht einfach Spaß in dem Buch zu blättern voller italienischen Köstlichkeiten. Nicht viele Bücher haben das Privileg in meinem Regal ein Stammplatz zubekommen, doch diese gebe ich nie mehr her. Das Cover macht wirklich Lust zum kochen. Ich freue mich schon auf das nächste Kochbuch von Julian.   

    Mehr
  • einfache italienische Rezepte

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    21. March 2017 um 20:00

    Das Buch sieht wahnsinnig hochwertig aus. Es ist ein Hardcover, das ein - juhuuu! - Lesebändchen besitzt. Ein solches ist für mich bei Kochbüchern mittlerweile unersetzlich geworden. Das ganze Buch ist durchweg in rot gehalten, was mir sehr gut gefällt.Aufgeteilt ist es in die Bereiche Grundrezepte, Aperitivo, Pasta und Pizza & Co., was ich für eine logische und gut durchdachte Einteilung halte. Es gibt vorweg allerhand Basis-Informationen, die nicht nur für Kochanfänger wichtig und nützlich sind. Zudem gibt es wahnsinnig viele Bilder mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen. So kann jedes Gericht gelingen.Besonders empfehlen kann ich den leckeren Bellini und das Grundrezept für die Pizza.Das Getränk ist denkbar einfach herzustellen und es schmeckt mir vorzüglich. Ich werde mir nun öfter diesen Drink mischen. Der Pizzateig ging schnell, er musste nur lange gehen, aber in der Zwischenzeit kann man ja allerhand andere Dinge erledigen, wenn man das einmal vorher weiß. Verwundert hatte mich, dass die Hefe einfach so in den Teig kommt, da ich mit Hand kneten wollte. Es ist aber alles gut gelungen! Das Margarita-Rezept habe ich einfach abgewandelt und Schinken und Paprika auf die Pizza gelegt, was unglaublich gut geschmeckt hat. Schnell ging auch das Backen! Ich hatte kein Backpapier mehr und die Pizza ist mir in der gefetteten Auflaufform wunderbar gelungen!Da ich Nüsse liebe habe ich auch gleich die Pasta alle Noci auf S. 100 ausprobiert. Alles ging schnell und gut, ich war zufrieden. Allerdings hatte ich danach sowas von viel Sauce übrig...  Sie ist einfach viel zu mächtig! Ich empfehle, etwas Salat oder frisches Gemüse dabei zu essen, dann schmeckt es noch besser. Denn sonst ist es einfach nur sahnig und nussig im Mund. Ich hatte nichts Frisches daheim und es hat mir wahnsinnig gefehlt.Gerne empfehle ich dieses Buch allen Einsteigern in die italienische Küche. Auch fortgeschrittene Hobbyköche finden hier das eine oder andere neue Rezept. Ich bin begeistert und werde das Buch nun nach und nach durcharbeiten und die Rezepte nachkochen.

    Mehr
  • Simply Pasta, Pizza & Co.

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    Blaustern

    Blaustern

    21. March 2017 um 12:06

    Mit diesem Rezeptbuch wird es leicht gemacht, sich die italienische Küche ins Haus zu holen und somit das sommerlich leichte Lebensgefühl. Schon das Hardcover mit den frischen Zutaten ist schön anzusehen, und durch den festen Einband kann man es immer wieder aufschlagen und ein Rezept nach dem anderen ausprobieren und die leckersten natürlich immer wieder kochen. Unterteilt ist das Buch in folgende Abschnitte: Grundrezepte, Aperitivo, Pasta und Pizza & Co. Zu allen gibt es leicht nachzukochende Rezepte mit frischen Zutaten, die man auch wirklich in jedem Supermarkt bekommt und nicht nur in italienischen Sondergeschäften. Dabei gelingen diese auch wirklich leicht und gehen fix. Einige habe ich bereits nachgekocht, und diese waren sehr lecker. Bis auf die enorme Olivenölmenge des einen Rezeptes, worin die Nudeln schwammen und auf die nichtangegebene Personenzahl habe ich nichts zu beanstanden. Das kann man beim nächsten Mal dann selbst variieren. Sehr vorteilhaft sind auch die Grundrezepte. So ist man gleich im Bilde, wie man Pizza, Pasta und Gnocchi selbst herstellen und mit allen möglichen frischen Zutaten der Saison bestücken kann. Es gibt viele Tipps, auch zur Grundausstattung, den Kochutensilien und den passenden Getränken, und alles ist mit Bildern dokumentiert. Sehr zu empfehlen für abwechslungsreiches leichtes Kochen.

    Mehr
  • Absolut empfehlenswert für alle Liebhaber der italienischen Küche

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    Julitraum

    Julitraum

    18. March 2017 um 11:51

    Vorweg genommen schon einmal: Dieses Kochbuch ist wirklich sehr gelungen und sehr empfehlenswert für alle Liebhaber der italienischen Küche und für solche, die es durch diese gut beschriebenen und äußerst schmackhaften Rezepte auf jeden Fall werden. Da bin ich mir sicher!Das Kochbuch als solches: die Bilder: ein Traum und sehr appetitanregend, die Beschreibungen: sehr gut und sehr verständlich, auch für jeden Kochlaien. Der Schreibstil: locker, verständlich und doch sehr wissenswert. Die Aufmachung des Buches: sehr hochwertig, kompakt und noch dazu mit Lesebändchen, sehr hilfreich!Hervorzuheben ist auch, daß der Autor auf einige grundsätzliche Themen beim Kochen eingeht, sei es das Handwerkszeug, das Kochen mit allen Sinnen wie Riechen, Schmecken usw. und bebilderte Anleitungen zum richtigen Vorbereiten z. B. von Zwiebeln, Gemüse usw. Das ist sehr hiflreich und hat mir noch einige Details zum Kochen näher gebracht. All dies geschieht kurz und informativ und schweift nicht ins Langweilige ab. Zahlreiche Tipps ergänzen die Rezepte noch, z. B. von die doppelte Menge zu kochen und einzufrieren, so daß man beim nächsten Mal alle schneller zubereiten kann, zahlreichen Menüvorschläge oder Getränkeempfehlungen, an alles ist gedacht. Da es ein österreichisches Kochbuch ist, was aber absolut verständlich ist, fügt sich im Anhang des Buches noch ein Glossar mit einigen typisch österreichischen Begriffen ein. Der Aufbau der Rezepte ist sehr schön gemacht, sehr übersichtlich und überschaubar. Auf der linken Seite werden die Zutaten gelistet und auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich die Anleitung, die keinewegs kompliziert dargestellt wird. Eine Fotografie des Rezeptes rundet das ganze perfekt ab und lässt einem schon das Wasser im Munde zusammenlaufen.Bei den Rezepten hat der Autor eine wunderbare Vielfalt typischer italienischer Köstlichkeiten zusammengestellt, die sich wirklich sehr gut nachkochen lassen. Schon einige Rezepte habe ich ausprobiert und meine "Mitesser" und ich waren begeistert. Das Kochbuch gliedert sich in folgende Haupt-Bereiche: Grundrezepte (sehr hilfreich!), Apperitivo (tolle Auswahl an leckeren Getränken und anderen Kleinigkeiten), Pasta (köstliche Varanten!) und Pizza & Co. (sogar an süße Varianten wurde gedacht).Zudem können auch Vegetarier und Veganer beherzt zu diesem Kochbuch greifen, da auch solche Rezepte in diesem Kochbuch gelistet und speziell gekennzeichnet sind. Kleiner Wermutstropfen war für mich als süße Naschkatze vielleicht noch, daß Desserts zu kurz kommen, aber man kann nicht alles haben. Auf jeden Fall kann ich hier pralle 5 Sterne vergeben und das Buch jedem ans Herz legen.

    Mehr
  • klasse italienisches Kochbuch mit alltagstauglichen Rezepten

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    irismaria

    irismaria

    15. March 2017 um 17:18

    "FREUNDE UND FAMILIE MIT ORIGINAL ITALIENISCHEN KÖSTLICHKEITEN VERWÖHNEN WAR NOCH NIE SO EINFACH!" so kündigt sich das Kochbuch “Simply Pasta, Pizza & Co.” von Julian Kutos an. Es gibt ja viele schöne Kochbücher, doch leider sind oft die Rezepte sehr aufwendig nachzukochen oder es werden Zutaten verwendet, die man nur schwer bekommt. Nicht so ist es bei diesem schön bebilderten Buch: einfach zu kochen gelingt tatsächlich und es finden sich neben Grundrezepten der italienischen Küche auch viele Besonderheiten. Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Kochrunde ausprobiert und wir haben viele Gerichte nachgekocht, zum Großteil mit sehr gutem Erfolg. Nur beim Ölgehalt der Saucen haben wir festgestellt, dass man problemlos weniger nehmen kann. Mein Fazit: dieses Kochbuch wird einen festen Platz in meiner Rezeptsammlung einnehmen und ich freue mich schon auf die Zeit, in der es wieder gartenfrische Tomaten etc. gibt und ich die Sommerrezepte ausprobieren kann.

    Mehr
  • Easy & that simple...italienisch kochen & genießen! Julian K. weiss, wie es geht! Lecker...

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    dreamlady66

    dreamlady66

    14. March 2017 um 12:29

    Zum Inhalt (übernommen): HOL DIR DAS ITALIENISCHE LEBENSGEFÜHL IN DIE KÜCHE! Die italienische Küche steht für Lebensfreude, Genuss und natürliche, aromatische Zutaten. Wer kann schon dem Duft von würzigem Basilikum, reifen Tomaten, köstlichem Parmesan oder ofenfrischer Pizza widerstehen? Julian Kutos präsentiert die schmackhaftesten Rezepte von Südtirol bis Sizilien: selbst gemachte Pizza bianca mit Rucola und Prosciutto, herrlich cremiges Risotto milanese und erfrischende Pasta al limone bringen den Süden zu dir nachhause. REZEPTE STEP BY STEP ERKLÄRT: SO WIRD JEDER ZUM ENTSPANNTEN GASTGEBER! Und weil das beste Essen von A-Z selbst gekocht ist, beschreibt der Kochprofi in seinen Grundrezepten Schritt für Schritt und mit vielen Fotos, wie Gnocchi, frische Pasta, Béchamelsauce und Bolognese gelingen. Außerdem gibt er Tipps, welche Getränke zu den Gerichten am besten passen - für ein rundum gelungenes Menü. - Best of italienisch: Klassiker und moderne Pasta-, Pizza- & Co.-Varianten - mit wenigen Zutaten den Geschmack Italiens in Gerichte zaubern - Schritt-für-Schritt-Fotos zu zahlreichen Grundrezepten: nie wieder fade Tomatensauce oder trockene Lasagne - viele Tipps und Tricks vom Profi: damit jedes Essen ganz sicher gelingt - Ideen für Menüs und den gelungenen Aperitivo: Gäste bewirten leicht gemacht - mit Bildern zum Reinbeißen von Food-Fotograf Wolfgang Hummer Frisch, modern und unaufgeregt vermittelt Julian Kutos in seinen Workshops und Büchern, wie einfach es ist, gut zu kochen. Was es dafür braucht? Spaß, beste Zutaten und die Liebe zu den kleinen Details, die jedes Rezept zu etwas Besonderem machen! Einfach köstlich, einfach zum Schwelgen! O sole mio ... Weitere Bücher in der Kochbuch-Reihe: Simply Veggie. Einfach vegetarisch genießen Simply Quick. Einfach schnell was Gutes kochen :)Zum Autor:In frühester Kindheit wurde ich durch die Kochkunst meiner Großmutter geprägt, die mir die Liebe zu Geschmack und Genuss mit ihrer Steirischen Küche beigebracht hat. Während meines Marketing Studiums entdeckte ich meine Freude am Kochen. Nach dem Studium zog es mich nach Shanghai. Dort fesselte mich ein bahnbrechender Lifestyle, der mich weiter nach Kalifornien führte, um dort die Ausbildung zum Gourmet RAW Food Chef im „Living Light Institute of Culinary Arts“ erfolgreich zu absolvieren. Danach verschlug es mich nach Berlin, wo ich mich durch vegane und rohköstliche Restaurants kochte. In dieser multikulturellen Metropole, wo verschiedenste Kulturen mit ihren Küchen aufeinander treffen, wurde mir bewusst, dass ich über den Tellerrand schauen muss um beruflich weiter zu kommen und dass es noch viel mehr zu entdecken gibt als nur die roh-vegane Küche. 2015 ging ich ins für mich kulinarischste Land der Welt: nach Frankreich. Es ist ein Land wie kein anderes, welches sich dem Genuss, der exzellenter Küche und den herausragenden Zutaten in jeder einzelnen Region widmet. Ich erfüllte mir einen lang ersehnten Traum, ich lernte französische Küche und Patisserie beim Großmeister Alain Ducasse. Den Abschluss am „Centre de Formation d'Alain Ducasse“ bildete ein Praktikum im legendären Eiffelturm Restaurant „Le Jules Verne“ auf der 2. Turmebene.Nach Paris gründete ich meine eigene Kochschule in Wien, wurde Falstaff Food-Blogger mit einer wöchentliche Rezept Kolumne. Weiters bin ich auf Messen und Events im In- und Ausland als Showkoch tätig und bleibe weiterhin neugierig und hungrig. 2017 erschienen meine ersten drei Kochbücher:„Simply Pasta, Pizza & Co“, „Simply Veggie“ und „Simply Quick“ im Löwenzahn Verlag. Schreibstil/Fazit:DANKE an Julian K. für die Zusage sowie den Löwenzahn-Verlag für die schnelle Lieferung - ich freute mich sehr über meine Teilnahme an dieser tollen Lese-/Kochrunde. Ein wunderbares, sehr edles (Koch)buch im Hardcover mit farblich passendem Leseband & wunderschönen Einzelbildern (pro Rezept) ua auch von Dir, Julian (das macht es noch authentischer) mit 183 Seiten, einem Inhaltsverzeichnis, Aufteilung in Grundrezepte, Aperitivo, Pasta sowie Pizza & Co., welches absolut die Höchstpunktzahl verdient!Ein Glossar mit Bezugsquellennachweis sowie Menüvorschlägen rundet das Ganze ab. Gut finde ich die Einführungsseiten mit Kochbesteck, Grundausstattung etc. & auch Aperitivo-Anregungen sowie verfeinerten Tipps passsend im Orangelook, toll durchdacht & sehr stylisch!!! Die Grundrezepte von Pasta über Pesto, Suppen & Pizzateig sind sehr nützlich und werden hier per Schritt-zu-Schritt wunderbar dokumentiert!Es geht doch Nichts über perfektes Werkzeug bzw. optimale (Koch)bedingungen & einen entsprechenden kulinarischen Gaumen :)Ein wenig vermisste ich bei den Rezepten zwar die Angaben in kcal (Kohlenhydrate/Fett) bzw. den Hinweis auf die Personenzahl aber, so geniesst man das dolce vita in bella Italia einfach viel besser, ganz klar!Habe einige Rezepte in kleiner bzw. grösserer Freundes-& Familienrunde bereits nachgekocht & Empfehlungen ausgesprochen.Dein Zauberwerk steht in meiner offenen Wohnküche & ist somit ein Blickfang für Jedermann, inkl. Köchin :)Ab sofort habe ich Dich "unter weiterer Beobachtung" & freue mich schon auf mehr spannendkulinarische Exkurse zusammen mit Dir...bis bald!BON APETITO!

    Mehr
  • Tolles italienisches Kochbuch

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    zessi79

    zessi79

    13. March 2017 um 20:37

    Inhaltsangabe: HOL DIR DAS ITALIENISCHE LEBENSGEFÜHL IN DIE KÜCHE! FREUNDE UND FAMILIE MIT ORIGINAL ITALIENISCHEN KÖSTLICHKEITEN VERWÖHNEN WAR NOCH NIE SO EINFACH! Ofenfrische Pizza bianca mit Prosciutto und Rucola, herrlich cremiges Risotto milanese und erfrischende Pasta al limone bringen den Süden zu dir nach Hause! Julian Kutos präsentiert die besten Rezepte von Südtirol bis Sizilien und liefert das unbeschwerte Lebensgefühl entspannter Sommertage gleich mit. Ein Aperitivo mit kleinen Snacks à la Vitello tonnato rapido und spritzigen Getränken? Einfach herrlich! Der Duft von frischem Basilikum, fruchtigen Tomaten und würzigem Parmesan? Einfach unwiderstehlich! REZEPTE STEP BY STEP ERKLÄRT: SO WIRD JEDER ZUM ENTSPANNTEN GASTGEBER! Und weil es selbst gekocht noch besser schmeckt, beschreibt er in seinen Grundrezepten Schritt für Schritt und mit vielen Fotos, wie Gnocchi, frische Pasta, Béchamelsauce und Bolognese ganz sicher gelingen. Außerdem gibt er Tipps, welche Getränke zu den Gerichten am besten passen - für ein rundum gelungenes Menü. - Best of italienisch: Klassiker und moderne Pasta-, Pizza- & Co.-Varianten - mit wenigen Zutaten den Geschmack Italiens in Gerichte zaubern - Schritt-für-Schritt-Fotos zu zahlreichen Grundrezepten: nie wieder fade Tomatensauce oder trockene Lasagne - viele Tipps und Tricks vom Profi: damit jedes Essen ganz sicher gelingt - Ideen für Menüs und den gelungenen Aperitivo: Gäste bewirten leicht gemacht - mit Bildern zum Reinbeißen von Food-Fotograf Wolfgang Hummer Frisch, modern und unaufgeregt vermittelt Julian Kutos in seinen Workshops und Büchern, wie einfach es ist, gut zu kochen. Was es dafür braucht? Spaß, beste Zutaten und die Liebe zu den kleinen Details, die jedes Rezept zu etwas Besonderem machen! Einfach köstlich, einfach zum Schwelgen! O sole mio   Meinung: Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und macht Lust auf mehr. Die Aufteilung des Buches finde ich toll, der Theorieteil des Buches ist wirklich interessant und übersichtlich gegliedert. Die Bilder sind super schön und die Texte leicht verständlich. Der Rezeptteil ist in folgende Kategorien unterteilt: - Grundrezepte wie z. B. Pizzateig (sehr lecker), Gnocchi, Béchamelsauce, etc. - Aperitivo wie z. B. Pappa al Pomodoro (super leckere Tomaten-Brotsuppe), Frittata, Grissini, etc. - Pasta wie z. B. Pasta all'arrabbiata, Süßkartoffeln-Lassagne, Pasta alle noci, etc. - Pizza & Co. wie z. B. Pizza verdura, Risotto milanese, etc.  Sämtliche Rezepte, die ich bisher probiert habe, waren super lecker und schnell zubereitet. Die Rezepte sind sehr ausführlich beschrieben, teilweise sogar mit Bildbeschreibungen. Besonders hervorheben möchte ich, dass bei diesem Buch nicht nur steht z. B. 3 Karotten, sondern auch die benötigte Menge Karotten in Gramm (schließlich gibt es ja große und kleine Karotten), dies ist das erste Kochbuch, bei dem mir dies aufgefallen ist. Mich konnte das Buch restlos begeistern und ich werde mit Sicherheit einige der bereits probierten Rezepte ab sofort öfter kochen bzw. noch viele der im Buch aufgeführten Rezepte ausprobieren.   Fazit: Tolles Kochbuch der italienischen Küche mit abwechslungsreichen, einfachen Rezepten, die richtig lecker schmecken… Absolut empfehlenswert!

    Mehr
  • HOL DIR DAS ITALIENISCHE LEBENSGEFÜHL IN DIE KÜCHE!

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    Leseratte2007

    Leseratte2007

    12. March 2017 um 14:42

    Darum geht es (Klappentext):HOL DIR DAS ITALIENISCHE LEBENSGEFÜHL IN DIE KÜCHE! Die italienische Küche steht für Lebensfreude, Genuss und natürliche, aromatische Zutaten. Wer kann schon dem Duft von würzigem Basilikum, reifen Tomaten, köstlichem Parmesan oder ofenfrischer Pizza widerstehen? Julian Kutos präsentiert die schmackhaftesten Rezepte von Südtirol bis Sizilien: selbst gemachte Pizza bianca mit Rucola und Prosciutto, herrlich cremiges Risotto milanese und erfrischende Pasta al limone bringen den Süden zu dir nachhause. REZEPTE STEP BY STEP ERKLÄRT: SO WIRD JEDER ZUM ENTSPANNTEN GASTGEBER! Und weil das beste Essen von A-Z selbst gekocht ist, beschreibt der Kochprofi in seinen Grundrezepten Schritt für Schritt und mit vielen Fotos, wie Gnocchi, frische Pasta, Béchamelsauce und Bolognese gelingen. Außerdem gibt er Tipps, welche Getränke zu den Gerichten am besten passen - für ein rundum gelungenes Menü. - Best of italienisch: Klassiker und moderne Pasta-, Pizza- & Co.-Varianten - mit wenigen Zutaten den Geschmack Italiens in Gerichte zaubern - Schritt-für-Schritt-Fotos zu zahlreichen Grundrezepten: nie wieder fade Tomatensauce oder trockene Lasagne - viele Tipps und Tricks vom Profi: damit jedes Essen ganz sicher gelingt - Ideen für Menüs und den gelungenen Aperitivo: Gäste bewirten leicht gemacht - mit Bildern zum Reinbeißen von Food-Fotograf Wolfgang Hummer Frisch, modern und unaufgeregt vermittelt Julian Kutos in seinen Workshops und Büchern, wie einfach es ist, gut zu kochen. Was es dafür braucht? Spaß, beste Zutaten und die Liebe zu den kleinen Details, die jedes Rezept zu etwas Besonderem machen! Einfach köstlich, einfach zum Schwelgen! O sole mio ... Weitere Bücher in der Kochbuch-Reihe: Simply Veggie. Einfach vegetarisch genießen Simply Quick. Einfach schnell was Gutes kochenMeine Meinung:Das Buch hat mir sehr gut gefallen und war sehr kreativ und facettenreich.Die Rezepte waren jeweils durch ein wunderschön aufgenommenes Bild unterstützt und es gab einfache Step by Step Anleitungen, die sogar ich, als Kochanfänger verstanden habe. Brotteige wurden sogar Step by Step von Bildern angeleitet, was mir sehr weitergeholfen hat.Die einführenden Worte waren sehr interessant und ich habe mich die ganze Zeit sehr sicher mit dem Buch gefüllt.Die Rezepte, die ich ausprobiert habe, waren sehr lecker und einfach. Ich werde noch sehr viel aus dem Buch kochen und freue mich schon sehr darauf. Vielen lieben Dank, dass ich die Rezepte ausprobieren durfte.

    Mehr
  • Für Italienfans mit Grundrezepten

    Simply Pasta, Pizza & Co.
    Arwen10

    Arwen10

    12. March 2017 um 10:06

    Wer gerne Pizza und Nudeln ißt, ist bei diesem Kochbuch gut aufgehoben. Im Buch enthalten sind einige Grundrezepte , z.B. für Pizza, Nudeln, Bolognesesauce und Bechamelsoße, so daß man ein paar Rezepte der italienischen Küche mit Hilfe der im Buch enthaltenen Rezepte gut nachkochen kann. Neu war mir, dass für den Geschmack oft Speck in der Soße enthalten ist. Jenachdem ist es genau das i-Tüpfelchen was beim Geschmack noch fehlt.Mein Pizzateig ist sehr elastisch geworden und hatte einen ähnlichen Geschmack wie in der Pizzeria, wobei ich denke, dass in Italien so manche Pizza noch besser schmeckt, wie bei uns in der Pizzeria, so habe ich es wenigstens gehört. Eine Rolle spielt dabei bestimmt auch das wunderschöne Land Italien, das für den Autor der Grund war, sich mit der Italienischen Küche zu beschäftigen und dieses Kochbuch zu schreiben.Neben den Rezepten bekommt man hier auch einiges fürs Auge geboten. Ein Bild vom Ergebnis, das manchmal nur nett aussieht, aber genial schmeckt. Gerade die Grundrezepte von Pizza und Nudelteig sind bildlich in den einzelnen Schritten festgehalten, so dass eigentlich beim Kochen auch für Anfänger nichts schief gehen kann. Das Buch ist zudem gebunden mit Lesebändchen. Das hat sich hilfreich beim Kochen erwiesen. Es gibt dazu ein paar hilfreiche Tipps, Menüvorschläge und ein ausführliches Register. Kalorienangaben gibt es keine, weil man in der italienischen Küche genießt und nicht Kalorien zählt. Wer darauf achten muss und sich etwas auskennt, kann mit Ersatzprodukten auch ein ganz passables Gericht herstellen. Man kann hier auch immer die Rezpte den Gegebenheiten und dem Geschmack der Familie anpassen.Meine Kochergebnisse haben gut geschmeckt und ich werde noch manches daraus ausprobieren. Ich halte das Buch für ein gutes Buch, um in die italienische Küche einzusteigen. Pizza, Pasta und Gnocchi kann man mit diesem Kochbuch schon mal herstellen. Eine schöne Geschenk-idee für Italienfans und alle, die gerne selber kochen.

    Mehr
  • weitere