Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr

von Julian Wolf 
4,3 Sterne bei23 Bewertungen
Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

dieschmitts avatar

Sehr schöne, spannend geschriebene, kindgerecht umgesetzte Geschichte

K

Fantasiereiches und spannendes Abenteuer für kleine Detektive.

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr"

Gleich am ersten Tag an Lilas neuer Schule steht ein Besuch im Museum auf dem Programm. Eine Ausstellung über die Zeit – wie langweilig! Doch dann wird aus dem Museum ein wertvolles Ausstellungsstück gestohlen: eine ägyptische Sonnenuhr, mit deren Hilfe man durch die Zeit reisen kann.

Lila ist sofort Feuer und Flamme, und macht sich gemeinsam mit ihrer Freundin Jane an die Aufklärung des Diebstahls. Als dann noch ein zweiter magischer Gegenstand gestohlen wird, überschlagen sich die Ereignisse. Und dann kommen auch noch die „kleinen Freunde“ ins Spiel – geheimnisvolle Wesen aus der 5. Dimension.

Wird es Lila gelingen, dem Geheimnis der Zeituhr auf die Spur zu kommen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783745080759
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:12.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bibilottas avatar
    Bibilottavor 6 Monaten
    ein fantasievoller, spannender und abenteuerlicher Kinderkrimi - es war ein toller Lesespaß

    Wer wollte als Kind nicht gerne mal Detektiv sein und einen spannenden Fall klären? Ich kann mich nur zu gut an solche Kindheitsfantasien erinnern und oftmals haben wir das unter Freunden auch gespielt. So auch meine Tochter heute … es gibt nichts spannenderes als eine Mission zu erfüllen – so lässt auch sie sich oftmals mit ihren Freunden das ein oder andere Detektivspiel (oder Agentenspiel  ist es ja heute eher – einfallen.)

    Aus diesem Grund hat mich das Buch vom Klappentext gleich mal angesprochen und ich wollte erstmal für mich wissen, wie sich das Ganze so gestaltet, bevor ich es meiner Motti in die Hände gebe zum lesen.

    Julian Wolf konnte mich mit seinem lockeren und altersgerechten Schreibstil auch gleich überzeugen. Sehr unterhaltsam und altersgerecht gestaltet sich dies im Laufe der Geschichte. Es wird nicht zu viel ausgeschmückt – und geht auch sehr flott zur Sache – aber lässt dafür eine Menge eigener Fantasie zu.

    Die taffe Lila Winkelbaum ist da einer heißen Sache auf der Spur – gemeinsam mit ihrer besten Freundin, die sie vor kurzem kennengelernt hatte. Sehr abenteuerlich und schlau ging sie hier ans Werk – was fast schon ein bisschen zu sehr nach erwachsenen Handlungen klingt. Ich hätte ja nicht gedacht, dass Lila so selbstbewusst und ja – frech hier den Verbrechern und anderen Erwachsenen gegenübertritt. Das kam mir persönlich nicht ganz so glaubwürdig rüber – aber daran wollte ich mich gar nicht aufhängen.

    In meiner Fantasie darf auch eine Kinderfigur stark, taff und pfiffig sein – um die Welt zu retten – im übertragenen Sinne. Was hier aber für Gefahren auf sie lauern – das steht dem Leser selbst zu – diese hier einzustufen. Wenn man mit viel Fantasie und Detektivtrieb ans Lesewerk geht – dann ist das eine rundum gelungene Geschichte. Hängt man sich zu sehr an Realität, Wahrheit und Gefahren, dann sollte man die Finger hiervon lassen.

    Als erwachsener Leser sollte man hier einfach an die kindliche Fantasie appellieren  – dann ist das genau richtig und spannend. Es geht ja zum Glück auch alles gut aus – und ich muss zugeben, dass ich gerne noch mehr Fälle von Lila Winkelbaum gelöst haben möchte. Es machte mir persönlich sehr viel Spaß hier mitzurätseln und teilweise überraschend den Kopf zu schütteln über Lila´s Dickkopf und Pfiffigkeit – denn beides bringt sie ans Ziel – wenn auch teilweise mit sehr viel zittern und bangen als Leser.

    Wenn man selber gerne mal als Kind auf Verbrecherjagd gehen wollte oder auch gegangen ist – dann darf man hier eine kleine Reise in die Vergangenheit tätigen – aus Kindersicht ist es ein super spannender und abenteuerlicher kleiner Krimi – der Spaß auf mehr macht.

     

    Fazit

    “Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr” von Julian Wolf ist ein fantasievoller, spannender und teilweise auch witziger Kinderkrimi – der so einiges mit sich bringt. Mit einer starken, taffen und selbstbewussten kindlichen Protagonistin kann man hier allerhand erleben – und das war einfach nur toll.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    AnneMayaJannikas avatar
    AnneMayaJannikavor 6 Monaten
    Lila Holmes und Jane Watson

    Cover:
    Es ist ein Mädchen zu sehen, was eine Häuserreihe beoachtet.

    Zum Buch:
    Lila Winkelbaum kommt in eine neue Schule und freundet sich gleich mit Jane, der Tochter des Bürgermeisters an. Als die Klasse einen Auflug ins Museum macht, wird dort ein Diebstahl festgestellt. Die Neugier von Lila und Jane ist geweckt und wie Sherlock Holmes (Lilas Vorbild) und Dr. Watson machen sie sich auf die Spur des Verbrechers. Denn sie stellen fest, das sich fast alle Museumsmitarbeiter merkwürdig benehmen und so verdächtig wirken. Und wer ist der Amerikaner Mr. Miller? Und warum wurde der zweite Diebstahl, der eines Ringes geheimgehalten? Werden die zwei das Rästel bis zum Stadtfest lösen?

    Unsere Meinung:
    Meine Kinder fanden das Buch spannend. Sie konnten sich mit Lila und Jane identifizieren und haben mitgefiebert, wer wohl der Täter ist und was als Nächstes passiert. Hierbei waren die Cliffhanger am Ende des Kapitel sehr hilfreich, denn ich wurde angetrieben, weiter zu lesen. Das magische Fantasiewesen Hugo passte ihrer meinung nach super in die Geschichte und er hat, manchmal zwar widerwillig, zur Lösung des Falls beigetragen.
    Merkwürdig fanden sie, das Lila Mutter mit Mum bezeichnet wurde, der Vater aber mit Papa. Außerem störte sie, das einer der Guten eine Waffe bei sich trug, als er zum Kartenspiel mit Freunden ging, das mag zwar damit begründet worden sein, das er Amerikaner war und immer eine Waffe bei sich trug und es half auch beim in Schach halten des Bösewichts, aber es passte nicht wirklich in die Welt meiner Kinder.

    Fazit:
    Ein spannendes Lesevergnügen für die Kleinen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    dieschmitts avatar
    dieschmittvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr schöne, spannend geschriebene, kindgerecht umgesetzte Geschichte
    Sehr schöne, spannend geschriebene, kindgerecht umgesetzte Geschichte

    Zum Inhalt:

    Lila besucht mit ihrer Klasse ein Museum aus dem ein Ausstellungsstück verschwindet. Gemeinsam mit ihrer Freundin macht sich Lila auf die Suche nach dem Dieb... und ein spannendes Abenteuer beginnt.

     

    Meine Meinung:
    Der Autor führt die Leser in eine sehr spannende Geschichte, die auch noch sehr spannend erzählt wird. Dennoch ist sie sehr kindgerecht gestaltet und die Darstellung der Figuren der Geschichte sind sehr liebevoll und detailliert, so dass man diese quasi beim Lesen vor Augen hat.

    Ich habe die Geschichte mit meinem 10jährigen Sohn zusammen gelesen und ich finde das ist genau das passende Alter für dieses Buch. An der Seite der sehr sympathischen Figuren der Geschichte machen sich die Leser auf eine sehr ansprechende, phantasievolle und aufregende Lösung des Falls. Der Autor bleibt bei seiner Sprache immer kindgerecht und schlüssig. Auch die Auflösung des Falls hat uns beiden sehr gut gefallen.

     

    Eine wirklich tolle, spannend geschriebene, kindgerecht umgesetzte Geschichte. Sehr gerne mehr davon.

    Fazit:

    Sehr schöne, spannend geschriebene, kindgerecht umgesetzte Geschichte

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    G
    Gisevor 8 Monaten
    Spannende Mischung aus Fantasy und Detektivgeschichte

    Gleich an ihrem ersten Schultag in der neuen Schule macht Lilas Klasse einen Ausflug ins Museum. Doch statt die angekündigte ägyptische Zeituhr zu sehen, steht die ganze Klasse vor einer leeren Vitrine, das Exponat wurde gestohlen. Mit ihrer neuen Freundin Jane macht Lila sich daran, selbst zu ermitteln. Außerdem hat sie noch die Hilfe ihres neuen Begleiters Hugo aus der fünften Dimension, von der „Agentur der kleinen Freunde“. Gemeinsam erkunden die drei, was hinter dem seltsamen Verhalten des Museumsdirektors und der anderen Erwachsenen steckt.

    Sehr kindgerecht und mit viel Spannung erzählt Autor Julian Wolf Lilas Geschichte (die eigentlich Johanna Evelyn Miranda Liliane Winkelbaum heißt, aber sie lässt sich lieber Lila nennen). Ältere Grundschulkinder werden sich von seinem Erzählstil schnell begeistern lassen. Das Rätsel um die verschwundene Zeituhr wird spannend aufgearbeitet, denn Lila ist eine begeisterte Anhängerin von Sherlock Holmes, von seinen Ermittlungsmethoden hat sie viel gelernt. Mit den beiden Mädchen, vor allem mit Lila, sind der Feder des Autors zwei spannende Protagonisten entschlüpft. Erwachsenen werden sicherlich ein paar Ungereimtheiten auffallen, denn wo gibt es gleich am ersten Schultag einen Klassenausflug? Kinder jedoch werden sich weniger daran reiben, sie werden sich schneller von der Geschichte fesseln lassen und deshalb über solche Kleinigkeiten hinweglesen. Eine gelungene Auflösung mit kindgerechten Erklärungen dazu rundet die Geschichte ab.

    Insgesamt ein vielversprechender Auftakt eines Jungautors mit einer neuen, interessanten Reihe, die eine besondere Mischung an Fantasy- und Detektivgeschichten kindgerecht und spannend bietet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    Kiki77vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasiereiches und spannendes Abenteuer für kleine Detektive.
    Lila Winkelmanns Suche nach der Sonnenuhr

    In der Detektivgeschichte „Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr“ von Julian Wolf geht es um zwei Mädchen, die abenteuerlich auf Spurensuche gehen, um das Geheimnis der verschwundenen Zeituhr aufzudecken.
    Lila und Jane lernen sich am ersten Schultag auf der neuen Schule kennen und machen mit der Klasse gleich einen Ausflug ins Museum. Die wertvolle Sonnenuhr wurde von Unbekannten geklaut. Beide Mädchen sind sofort im Rausch und sichern erste Spuren. Dann wird der Ring des Stadtgründers gestohlen und die Polizei vermutet einen Zusammenhang der Verbrechen. Gibt es einen Zusammenhang? Aus der fünften Dimension taucht auf einmal ein kleiner haariger Freund auf, um auf Lila aufzupassen. Wird es Lila und Jane gelingen den Dieb zu überführen?
    Die Geschichte ist wunderbar geschrieben, man kann es gut mit Kindern lesen und den Sinn erfassen. Es ist ein spannendes und fantasiereiches Abenteuer, genau richtig für kleine Detektive.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tulpe29s avatar
    Tulpe29vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein cooler Krimi für Kinder, spannend und voller Magie, der die Fantasie der Leser beflügelt. Zwei kleine Detektivinnen beweisenn Mut .
    Lila, Jane und Hugo

    Eine spannende Geschichte für die jungen Leser. So stellt sich so mancher seine Ferien vor, abenteuerreich, interessant und manchmal ein wenig schaurig-schön. Zwei Nachwuchsdetektivinnen ermitteln in einem komplizierten Fall. Dabei beweisen sie Mut und Köpfchen. Der Ruf des Verbotenen ist nicht zu überhören für Lila und Jane. Unterstützt werden die Mädchen dabei vom drolligen kleinen Hugo, einem fabelhaften Zauberwesen.  Gemeinsam geht alles viel leichter.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    lesekat75vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend - magischer Roman
    Spannend-magischer Roman

    REZENSION

    Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr
    von Julian Wolf
    mit Bildern von Suzan Wolf

    ERSTER EINDRUCK
    Der erste Eindruck des Buches "Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr" von Julian Wolf war sehr gut. Ich mag Magie-Geschichten (wie Hugo sagt) und hatte seit längerem keine mehr gelesen. Deshalb freute ich mich, als mir angeboten wurde an der Leserunde teilzunehmen. Man kommt sehr schnell in die Geschichte hinein und will immer weiterlesen.

    COVER
    Mir gefällt das Cover sehr gut. Es sieht geheimnisvoll und etwas gruselig aus. Dies passt auf jeden Fall zur Geschichte. Auf der Rückseite des Buches sind die Zeituhr und das Bonbon abgebildet.

    TITEL
    Die Überschrift "Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr" passt äußerst gut zu der Geschichte und dieses wird auch am Ende aufgeklärt. Da Lila als Buchreihe erscheinen soll, hätte ich es gut gefunden, wenn Band 1 irgendwo gestanden hätte.

    INHALT
    In der Geschichte geht es um Lila Winkelbaum, die eine neue Schule (Gymnasium) besucht. Am ersten Schultag lernt sie Jane kennen. Gemeinsam erleben die beiden Freundinnen ein spannendes Abenteuer. Es wird eine Zeituhr geklaut und Jane und Lila versuchen den Fall zu lösen.

    SEITEN
    Es gibt insgesamt 178 Seiten.

    KAPITEL
    Insgesamt sind es 26 Kapitel mit jeweils einer kurzen Überschrift.

    MEINUNG
    Die Figuren der Geschichte des Buches gefallen mir sehr. Lila ist mir echt sympathisch. Der Schreibstil ist flüssig. Es ist spannend und lustig geschrieben.

    FAZIT
    Der Roman "Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr" von Julian Wolf hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Die Geschichte ist absolut lesenswert und beschäftigt sich mit den Themen Freundschaft, Familie und Abenteuer. Das Buch empfehle ich Kindern von 10-12 Jahren.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilig er Kinderkrimi, mit einem Schuss Magie. Ab 9 Jahren zu empfehlen.
    Kniffeliger Kinderkrimi mit magischen Touch

    Lila lebt in einer recht ungewöhnlichen Familie. Ihre Mutter ist Anwältin und kommt oft erst spät aus dem Büro, ihr Vater Bibliothekar, liebt Bücher und testet gerne Kochbücher. Nicht alle seine Experimente am Herd gelingen auch. Das und auch die Geschwisterkappeleien sind wie ein Running-Gag. Durch Hugo, den kleinen treuen Freund aus der fünften Dimension erhält dieser Krimi eine magische Note. Während der ganzen Lektüre bleibt die Frage spannend, ob sie wohl noch eine Zeitreise unternehmen werden. So viel soll aber klargestellt werden: Dies ist ein Kinderkrimi, wenn auch mit magischen und witzigen Momenten. Er ist gut lesbar ab 9 Jahren, sprachlich und auch von der Komplexität her können Kinder dieses Alters dem „Fall“ gut folgen. Das Thema des Neustarts an einer neuen Schule, mit Kindern, die man nicht kennt, noch einmal ganz von vorne anfangen zu müssen, brennt Kindern dieses Alters auch auf der Seele, da für sie selbst der Schulwechsel bald oder unmittelbar bevorsteht. Da ist es sehr beruhigend zu lesen, daß Lila gleich an ihrem Tag eine so gute Freundin in Jane findet, daß man ihr zwar keine Pferde stehlen, aber Kriminalfälle lösen kann. Schön fand ich auch, daß der Fall nicht zu platt und offensichtlich war. Es darf also geknobelt und gerätselt werden. Etwas erstaunt war ich allerdings über die Freiheiten, die Lila und Jane bei ihren Eltern genossen.

    Allerdings sollte man auch bedenken, daß dieses Buch nicht illustriert ist. Die Kinder sollten also wirklich Spaß am Lesen haben. Auflockernde oder ablenkende Illustrationen fehlen.

    Ein schöner kurzer Kinderkrimi, den man schnell lesen kann, weil man schon dem Ausgang entgegenfiebert und man wissen will, ob die Kinder tatsächlich den Fall schneller lösen, als die Polizei. Wir empfehlen diesen ungewöhnlichen Kinderkrimi gerne weiter.

    Kommentare: 1
    76
    Teilen
    MimisLandbuechereis avatar
    MimisLandbuechereivor 8 Monaten
    Bitte mehr von Lila Winkelbaum

    Zum Inhalt (Klappentext)

     

    Gleich am ersten Tag an Lilas neuer Schule steht ein Besuch im Museum auf dem Programm. Eine Ausstellung über die Zeit – wie langweilig! Doch dann wird aus dem Museum ein wertvolles Ausstellungsstück gestohlen: eine ägyptische Sonnenuhr, mit deren Hilfe man durch die Zeit reisen kann.

     

    Lila ist sofort Feuer und Flamme, und macht sich gemeinsam mit ihrer Freundin Jane an die Aufklärung des Diebstahls. Als dann noch ein zweiter magischer Gegenstand gestohlen wird, überschlagen sich die Ereignisse. Und dann kommen auch noch die „kleinen Freunde“ ins Spiel – geheimnisvolle Wesen aus der 5. Dimension.

     

    Wird es Lila gelingen, dem Geheimnis der Zeituhr auf die Spur zu kommen?

     

    Meine Gedanken zum Buch

     

    Das Cover ist wunderschön bunt gestaltet und macht neugierig auf den Inhalt. Die umherfliegenden Schnipsel verweisen auf eine geheime Botschaft, die bei Lilas Ermittlungen um die gestohlene Zeituhr eine Rolle spielt.  Lila spaziert durch einen magisch anmutenden Park mit angrenzenden Villen und hat ihren kleinen blauen Freund Hugo auf der Schulter. Die Coverrückseite wird von der Zeituhr und einem Bonbon geschmückt. Warum ein Bonbon? Wer die Geschichte liest, weiß warum....

     

    Lila ist neu in der Stadt. Schnell freundet sie sich auf einem Schulausflug mit Jane an. Als die beiden abenteuerlustigen Mädchen, dann den Raub einer altertümlichen Zeituhr aus dem Museum mitbekommen, machen sie sich daran, den Fall aufzuklären.

    Lila und Jane ermitteln und wie in Kriminalfällen für Erwachsene geraten sie auf die ein oder andere falsche Fährte. Hugo, Lilas kleiner Freund aus der 5. Dimension hilft Lila wo er nur kann und da nur Lila ihn sehen kann, sorgt der niedliche Geselle mit seinen lustigen Ermittlereinsätzen für humorige Spannung. Ich hätte auch nichts gegen einen kleinen Hugo einzuwenden, der ein Auge auf mich hält und mich vor Gefahren warnt...

     

    Der Schreibstil von Julian Wolf ist ansprechend und der Zielgruppe angepasst. Die Geschichte lässt sich leicht lesen und die 26 Kapitel haben eine angenehme Länge, so dass auch Leseanfänger nicht die Lust am Lesen verlieren. Die Handlung ist spannend und ideenreich ausgearbeitet und so konnte ich das Buch gegen Ende gar nicht mehr aus der Hand legen.

     

    Die Hauptfigur Lila wird gut beschrieben. Ihre kleinen "Macken" und vor allem ihr Spürsinn a la Sherlock Holmes machen sie sehr sympathisch und ich konnte mich schnell mit ihr anfreunden. Lilas Familie ist auch absolut kein Durchschnitt und sorgt für weitere lustige Einlagen. Wenn Lilas Vater kocht, bleibt kein Auge trocken. Jane mausert sich zur mutigen und schlauen Watson und hilft Lila tatkräftig bei der Aufklärung des raffiniert erdachten Kriminalfalles. 


    Lieblingslesezeichen:

     

     

    "Moment, Moment, meine Damen, habt ihr euch das alles auch wirklich gut überlegt?, setzte er an. "Bei diesem geheimen Treffen werden schließlich echte Verbrecher anwesend sein!"


    Seite 66 (Hugo zu Lila und Jane)

     

    Fazit:


    Ein wirklich gelungenes Debüt mit dem Potenzial auf mehr. Ich würde mich auf weitere Fälle mit Lila Winkelbaum freuen. Von mir für eine tolle Detektiv-Geschichte

     

    5 Sterne

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Alienonauts avatar
    Alienonautvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Kinderkrimi im Museum - spannend und originell!
    Die Zeituhr...

    ...ist der magische altägyptische Gegenstand, in dem es in Julian Wolfs Kinderbuch "Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr". Ein mythisches Artefakt, mit dem man angeblich durch die Zeit reisen kann. Klar, dass jemand auf die Idee kommt, diesen Gegenstand zu rauben um den Lauf der Geschichte zu verändern.
    Leider hat dabei aber niemand mit Lila Winkelbaum und ihren Freunden gerechnet, die in bester detektivischer Manier (und einer Portion Magie...) dem Täter auf die Schliche zu kommen versuchen.


    Julian Wolf schafft es auf knapp 160 Seiten, eine wundervolle Geschichte mit spannender Handlung und liebevollen Charakteren zu entwickeln. Selbst die Nebenfiguren, wie z.B. Lilas Familie, sind in ihren Eigenschaften gut beschrieben, sodass man als Leser einen guten Einblick in Lilas Welt bekommt.


    "Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr" hat das Potential zum Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe mit spannenden Abenteuern.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Julian_Wolfs avatar
    Hallo alle zusammen!
    Heute möchte ich mit euch eine Leserunde zu meinem Buch "Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr" starten. Dabei handelt es sich um eine Detektivgeschichte mit Fantasy-Elementen. Ich hoffe, ihr lasst euch nicht davon abschrecken, dass es ein Kinderbuch ist - zum einen kann man es auch als Erwachsener gut lesen, zum anderen ist es dafür auch nicht so lang. Ihr seid also herzlich eingeladen, ein fantastisches Abenteuer mit Lila zu erleben!


    euer Julian


    PS: Ich kann leider momentan nur ebooks verlosen, da ich bis Ende Februar in Prag bin. Dafür habe ich eine Menge Zeit und werde aktiv an der Leserunde teilnehmen - ich freue mich schon auf eure Meinungen und Feedback.


    Klappentext:
    Gleich am ersten Tag an Lilas neuer Schule steht ein Besuch im Museum auf dem Programm. Eine Ausstellung über die Zeit – wie langweilig! Doch dann wird aus dem Museum ein wertvolles Ausstellungsstück gestohlen: eine ägyptische Sonnenuhr, mit deren Hilfe man durch die Zeit reisen kann. 

    Lila ist sofort Feuer und Flamme, und macht sich gemeinsam mit ihrer Freundin Jane an die Aufklärung des Diebstahls. Als dann noch ein zweiter magischer Gegenstand gestohlen wird, überschlagen sich die Ereignisse. Und dann kommen auch noch die „kleinen Freunde“ ins Spiel – geheimnisvolle Wesen aus der 5. Dimension. 

    Wird es Lila gelingen, dem Geheimnis der Zeituhr auf die Spur zu kommen?
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks