Neuer Beitrag

Scorpia

vor 4 Jahren

(16)

Endlich 18! An diesem besonderen Geburtstag darf Arièl das Waisenhaus verlassen.Ihre leiblichen Eltern hat sie nie kennengelernt und so bezieht sie völlig auf sich allein gestellt ihre erste eigene Wohnung.Im Hausflur begegnet ihr ein Kater,der dann plötzlich beginnt mit ihr telepathisch zu kommunizieren.Er sagt,sein Name sei Lux und seine Aufgabe sei es,Arièl zu begleiten und zu beschützen.Ausserdem erklärt er ihr,das sie selbst ein Nephilim sei,gezeugt von einer menschlichen Frau und einem Engel.Ihre Eltern leben nicht mehr und Arièl ist ein ganz besonderer Nephilim,der weder gut noch böse ist und frei wählen kann, zu welcher Seite er gehören will: zur guten oder zur bösen.Und die Entscheidung,die sie treffen wird,ist von grosser Bedeutung für alles Leben auf der Welt.Deshalb versuchen fortan beide Seiten,die gute und die böse,Arièl für sich zu gewinnen.
Als erstes möchte ich anmerken,das ich weiss,das dieses tolle Buch in relativ kurzer Zeit entstanden ist,im Rahmen eines Wettbewerbs.Vor diesem Hintergrund möchte ich sagen,das die Geschichte überaus gelungen ist.Natürlich hätten die Charaktere noch ein wenig verbessert werden können und manchmal sind die Aktionen der Protagonisten etwas sehr abrupt.Da hätte man schönere Übergänge finden können.Aber man sollte auch bedenken,das die Autorin noch sehr jung ist und "Scàth Solas - Schattenlich" ein Erstlingswerk ist.Doch das für mich wichtigste,die Geschichte selbst,finde ich wunderschön.Die Idee ist toll,die Charaktere sind sehr schön beschrieben und die Story ist in sich stimmig.Ich mag Arièl sehr gern,ihre Figur wurde besonders gefühlvoll dargestellt..Auch Lucas ist mir ans Herz gewachsen.Also ich kann für mich sagen,das sich das Lesen von "Scàth Solas - Schattenlicht" gelohnt hat.
Fazit: 4 Sterne ,es lohnt sich dieses phantasievolle Buch zu lesen!

Autor: Juliana Fabula
Buch: Scàth Solas - Schattenlicht
Neuer Beitrag