Juliana Stone Tucker (The Family Simon Book 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tucker (The Family Simon Book 1)“ von Juliana Stone

When all hope is gone, can love still will find a way? Tucker Simon has given up on love. After a tragedy, it’s just not in the cards for him, and he wishes his family would get off his back. He’s fine—or at least he thought he was--until a family wedding forces him to address a few things, namely his date, Abby Mathews. She's been put in the ‘friend’ category, mostly because she deserves so much more than what he can give. But the more time that he spends with her, Tucker begins to think that maybe there is a chance for love after all... Abby Mathews has been in love with Tucker Simon since he walked into her family’s bar nearly a year ago. But he’s got baggage and heartache a plenty. His one-night-stands isn’t going to lessen that no matter what he thinks. Tucker needs a friend, but Abby wants to give him more, and as they navigate their way through a weekend in Florida, their attraction can’t be ignored. Abby has to make a choice. Does she cherish their friendship and take what she can get? Or does she go after what she really wants, which is Tucker’s heart…

nette Liebesgeschichte

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • geht mir zu schnell und ich finde die Familie Simon zu überzeichnet

    Tucker (The Family Simon Book 1)

    takaronde

    03. September 2014 um 20:30

    Tucker Simon hat ein Problem. Er muss zu einer Hochzeit und seine Freundin hat ihn gerade wissen lassen, dass sie nicht mitkommen will. Sie zieht einen Wellnessurlaub vor. Da seine Mutter ihm schon angedroht hat, ihm notfalls eine Begleitung zu kaufen, d. h. jemanden zu bezahlen, sich um ihn zu kümmern, drängt die Zeit.  Also braucht Tucker schnellstmöglichst eine weiblich Begleitung. Er findet sie  ausgerechnet in der Barfrau seiner Stammkneipe. Abby "kennt" ihn seit einem Jahr, so lange schon sitzt Tucker regelmäßig an ihrem Tresen und trinkt sein Guinness. Abby ist heimlich verliebt in Tucker und lässt sich darauf ein Tucker, zu der Hochzeit zu begleiten... Was mir gut gefallen hat, ist der Schreibstil von Juliana Stone. Das Buch liest sich sehr gut. Doch geht mir die ganze Liebesgeschichte zwischen Tucker und Abby wesentlich zu schnell. Auch glaube ich nicht, dass jemand, der einem ein Jahr lang ein Guinness einschenkt, wirklich dadurch zum sehr guten Freund wird. Oder sämtliche Sorgen und Nöte seines Gastes dadurch kennt. Auch wenn Tucker und seine verlorene Liebe Marley wohl in sämtlichen Klatschzeitungen zu lesen waren, kann ich mir nicht vorstellen, dass er ausgerechnet in der Öffentlichkeit an einem Bartresen sein Herz ausschüttet. Zumindest nicht, wenn er Wert darauf legt, dass nicht irgendein anderer Gast die mitgehörte Story an besagte Klatschzeitungen meistbietend weiterverkauft. Zudem ist die Geschichte um Marley (Tuckers verschwundene Ehefrau) irgendwie wirr. Angeblich ist sie mit einen Flugzeug über dem Atlantik abgestürzt.  Einige ihrer Habseligkeiten werden aber in Kuba angeschwemmt. Seltsam- normalerweise schaffen es die Strömungen des Atlantik nicht bis in die hinterste Ecke der Karibik - Haiti oder Bahamas wären da wesentlich wahrscheinlicher (falles ich in Geologie richtig aufgepasst habe)... Dann ist mir die gesamte Familie Simon zu glamourös, zu schön und zu liebestoll. Augenscheinlich scheint ja jeder der Männer dieser Familie nichts besseres zu tun zu haben als mit Abby zu flirten oder andere Frauen anzumachen. Auch geht mir Abbys Wandel von " ich glaube nicht, dass er mich liebt" zu "ich liebe ihn, hoffentlich liebt er mich genauso sehr." einfach viel zu schnell. Dafür das sie sich nicht traut ihm zu vertrauen, ist sie mir zu schnell in seinem Bett. Was übrig bleibt ist eine nette Liebesgeschichte, die man nur genießen kann, wenn man die kleinen Ungereimtheiten und Überzeichnungen ignoriert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks