Möppelchensex

von Juliane Albrecht 
3,6 Sterne bei16 Bewertungen
Möppelchensex
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (10):
G

Lustig geschrieben - leicht zu lesen. Schön für zwischendurch.

Kritisch (2):
elly007s avatar

Naja unter der Kategorie Humor würde ich das nicht stellen.

Alle 16 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Möppelchensex"

Mona war nie eine Barbiepuppe, doch ihr aktuelles Gewicht beträgt über achtzig Kilo – und daran ist Christian schuld. Mit ihm lebt sie seit sieben Jahren zusammen. Während dieser Zeit hat Mona genau sieben Kilo zugenommen – das kann kein Zufall sein.

Christian stört Monas Fülle allerdings überhaupt nicht. Im Gegenteil, er liebt jedes Gramm an ihr. Das behauptet er wenigstens immer. Doch dann bekommt Mona ein Gespräch mit, in dem Christian erzählt, dass zwischen ihm und Mona im Bett gar nichts mehr läuft: Er hat schlichtweg keine Lust mehr auf Möppelchensex.
Mona ist tief getroff en, doch statt zum nächsten Schokoriegel zu greifen, beschließt sie, den Spieß umzudrehen und ihrem Leben neuen Schwung zu geben …

Herrlich komisch und erfrischend frech – eine Heldin zum Verlieben und ein Roman für Frauen, die mehr im Kopf haben als 90-60-90!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783939990291
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:224 Seiten
Verlag:Pro-Talk
Erscheinungsdatum:01.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Normal-ist-langweiligs avatar
    Normal-ist-langweiligvor 2 Jahren
    Wer braucht schon 90-60-90???

    Meine Meinung:

    Zwischendurch muss es immer mal wieder ein Frauenroman sein, am liebsten mit Humor und relativ wenig Erotik. Das Buch „Möppelchen(s)ex“ wird folgendermaßen angekündigt und passt damit genau in mein Beuteschema: 

    „Herrlich komisch und erfrischend frech – eine Heldin zum Verlieben und ein Roman für Frauen, die mehr im Kopf haben als 90-60-90!“ (Quelle auf meinem Blog)

    Das Buch und damit Monas Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Natürlich ist die Geschichte selbst an nur wenigen Stellen überraschend bzw. etwas Neues. Aber sie liest sich sehr leicht und flüssig und hat wirklich Charme.

    Meine größte Befürchtung war, dass sich Mona von Christian trennt und dann 20 kg abnimmt und der Welt bzw. Christian zeigt, was er verpasst. Da kann ich euch aber beruhigen. Juliane Albrecht hat sich ein viel besseres und für mich auch perfekteres Ende ausgedacht. Hier kriegen alle ihr Fett weg – was für ein Wortspiel!  und trotzdem passt das Ende perfekt.

    Mona war mir beim Lesen sehr sympathisch und sie hat vor allem auch tolle und clevere Freunde, die wissen, was für Mona gut ist! Spannend fand ich tatsächlich auch die Nebengeschichte rund um Christian persönlich oder Monas Mutter!

    Gelungen finde ich es auch immer wieder, wenn der Titel des Buches in der Geschichte vorkommt und damit „Verwendung“ findet!

    Insgesamt ein passendes Buch für den beginnenden Frühling mit ein wenig Sonnenschein auf dem Balkon oder Garten. Das Buch macht auf jeden Fall gute Laune!

    (4 / 5)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    elly007s avatar
    elly007vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Naja unter der Kategorie Humor würde ich das nicht stellen.
    Schreibstil gut der Inhalt naja

    Es ist vom Schreibstil flüssig geschrieben. Warum es in der Kategorie Humor steht was ich nicht, ich fand es nicht sehr lustig, habe nur einmal gelacht.

    Es geht darum das Mona mit Christian zusammen ist und das seit 7 Jahren. Er betrügt und belügt sie. Dann bekommt Mona es durch Zufall raus. Sie flieht zu ihrer Freundin und lernt neue Leute kennen die sie beraten. Wie Mona das solange ausgehalten hat weis ich nicht. 
    Ich kann es nicht empfehlen, dass gibt bessere.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    Fuchurs avatar
    Fuchurvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Lustig leichte Kost für zwischendurch, über selbstbewusste Frauen und ihr Weg das Leben zugenießen.
    Weg mit dem Speck oder besser weg mit dem Ex?

    Herrlich komische und prickelnde Komödie, die man gar nicht mehr weglegen will. Über das Unzufriedensein mit seinem Gewicht, der Flaute in einer Beziehung, dem Betrogen werden, dem Verfolgen seiner Träume und dem starken Rückhalt durch Freunde und Familie.
    Perfekt um für ein paar Stunden den Kopf frei zu bekommen und neues Selbstbewusstsein zu tanken, mit sich und seinem Leben ins reine zu kommen, um es einfach genießen zu können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren
    Möppelchensex

    Meinung: Ich hatte mal wieder Lust auf seichte Lektüre, die sich schnell weglesen lässt und griff deshalb zu Möppelchensex. Schnell gelesen war wegen PC Probleme leider nicht.

    Mona lebt seit Jahren glücklich in einer Beziehung, naja, sie hat ein bischen zugenommen und Sex gibt es auch keinen mehr, aber sie liebt Christian und er sie doch auch. Oder doch nicht ? Als Mona ein Gespräch mit anhört keimt in ihr der Verdacht auf, dass Christian sie betrügt. Sie beschließt ihr Leben umzukrempeln und als Anfang besucht sie ihre Freundin, die bald ihr Restaurant eröffnet.

    Der Schreibstil ist locker-flockig und gut für das Lesen zwischendurch. Man bekommt Lust immer weiter zu lesen und verlietet dazu, länger an dem Buch zu sitzen als man beabsichtigt hatte. Die Handlung war ganz gut, aber nichts Großartiges. Es war recht vorhersehbar, blieb dadurch aber nicht auf der Strecke.

    Auf jeden Fall ist Mona eine echte Powerfrau, die sich immer wieder aufrappelt und Kontra gibt. Das sie das Fremdgehen so leicht wegsteckt fand ich aber etwas unrealistisch. Ich denke, niemand kann so ruhig bleiben. Irgendwann ist einfach der Punkt da, an dem man austickt. Auch die restlichen Charactere waren toll geschrieben, aber einfach nichts Außergewöhnliches

    Fazit: Nett für Zwischendurch, aber nicht Außergewöhnliches.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    sarahsuperwomans avatar
    sarahsuperwomanvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Für zwischendurch ganz in Ordnung - mit Lachgarantie!
    Ein Lacher wert

    “Möppelchensex” von Juliane Albrecht war mal wieder eine Buslektüre, genauso wie Multiplayer vom dotbooks Verlag.

    Im Allgemeinen geht es um die liebe Protagonistin Mona, die sich und ihren Freund Christian am Anfang des Buchs vorstellt. Dabei wird man bei jedem Kapitel mit einem einleitenden Satz, der dann irgendwo im jeweiligen Kapitel vorkommt, vorbereitet. Das macht es immer ganz spannend, sodass man den Zusammenhang mit dem Satz und dem Kapitel verbinden möchte und weiterliest. Dabei wird immer darauf geachtet keine bemerkbaren Unterbrechungen zwischen den Handlungen zu haben, damit alles in einem Flow übergeht.

    Am Anfang wurde wieder einmal das Gewicht von Mona kritisiert und schon da dachte ich, dass es wie bei Multiplayer zugeht. Die ganze Zeit nur rumgenörgle, aber so war es hier zum Glück nicht! Es wurde mit Humor genommen und das machten somit auch viele andere Protagonisten zu einem erträglichen und auch lustigen Thema. Auch Mona war nur durch manche Handlungen oder Figuren negativ gestimmt, was dann schnell wieder wett gemacht wurde.

    Es sind immer wieder tolle Metaphern von der Autorin in die Geschichte eingeflossen. Das erleichterte einem das Lesen ungemein. Durch die Metaphern und der ganzen Schreibweise war es unglaublich unterhaltend gewesen, sodass ich mir das Ende nicht ganz so gut vorstellen konnte. Hier fand ich, dass das Ende nämlich viel zu schnell kam und mich das schon ein wenig traurig gemacht hat. Dennoch kann ich sagen, dass es ein Abschluss war, der logisch aufgebaut und beendend gewirkt hat.

    Ich war erst sehr skeptisch gegenüber diesem eBook, muss aber dennoch sagen, dass ich froh war es lesen zu können. Der dotbooks Verlag hat es mir mal wieder ermöglicht eine kreative und nicht anstrengend zu lesende Story verschlingen zu können. Danke hierfür! Solch tolle Bücher gibt es leider nicht sehr oft, bei denen man mit allem zufrieden war.

    “Möppelchensex” würde ich daher 4 von 5 Herzen geben, da es mich nicht gerade so umgehauen hat, aber es sehr unterhaltend war und somit lesenswert ist!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Jackys-Blogs avatar
    Jackys-Blogvor 5 Jahren
    Einfach klasse

    Mona lebt mit Christian, ihr Freund, zusammen. Wenn sie sich morgens im Bad über den Weg laufen kommt es auch mal vor das Christian sich ausgiebig am Hintern kratzt. Nicht schön, das denkt Mona auch, aber was solls. Christian ist auf einem Fitnesstrip und macht Sport, trink ekelige Shakes und geht joggen. Das ist alles nicht s für Mona, was sie aber vermisst sind die Abende auf der Couch mit Schnittchen, an Christian gekuschelt. Leider passt das nicht mehr in Christians Fitness und Zeitplan. Als Arzt hat er eh kaum Zeit und noch dazu kommt das Vorschungsprojekt.

    Mona will Christian im Krankenhaus überraschen, das hat sie schon lange nicht mehr gemacht. Was sie dann aber zuhören bekommt kann kaum noch schlimmer sein. Christian hat keine Lust mehr auf Möppelchensex und auch so läuft gar nichts mehr zwischen den beiden, das sagt er einer anderen Frau in seinem Büro.

    Hat Christian eine andere ? Mona flüchtet zu ihrer Freundin. Und diese versucht alles sie wieder auf die Beine zu bekommen   Und zur Not muss ein Übergangsmann her

    Frech, lustig und einfach schön   So würde ich das Buch in 3 Worten beschreiben.

    Der Schreibstil ist schnell und locker. Es hat wirklich Spaß gemacht das Buch zu lesen. Durch die Art wie Juliane Albrecht das Buch geschrieben hat kommt man schnell rein in die Story und hat gleich auf den ersten Seiten ein paar wirklich witzige Situationen/Gedanken. Es fesselt einen ganz schnell und man will es gar nicht weg legen, erst wenn man weis wie es mit Mona weiter geht.

    Dadurch das Mona nicht in dieses typische 90-60-90 Bild passt finde ich sie auf anhieb sehr sympatisch. So wirklich stört sie ihr Gewicht auch gar nicht und das find ich gut. Denn mal ehrlich, wieviele haben schon Idealgewicht ?   Ich nicht.

    Christian finde ich jetzt nicht wirklich sympatisch, liegt warscheinlich am ersten Eindruck. Nackt durch die Wohnung laufen und sich am Hintern kratzen   Auch so ist er nicht gerade ein Traumtyp, aber so jemand gehört eben mit zur Story sonst wäre es ja auch langweilig

     

    Frech, lustig und einfach schön   So würde ich das Buch in 3 Worten beschreiben.

    Ihr solltet es auf jedenfall lesen wenn ihr etwas lustiges für düstere Herbstabende sucht.


    Kommentieren0
    8
    Teilen
    babylus avatar
    babyluvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Etwas gebraucht um warmzuwerden, dann war es aber nett für Zwischendurch!
    Kommentieren0
    G
    Greenievor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Lustig geschrieben - leicht zu lesen. Schön für zwischendurch.
    Kommentieren0
    moccabohnes avatar
    moccabohnevor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch, bei dem ich mal wieder richtig laut gelacht habe! Lustig für zwischendurch.
    N
    NicMarvor 4 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks