Neuer Beitrag

Arena_Verlag

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Freunde des feinen Grusels,

 

heute laden wir euch zu einer Arena Thriller-Leserunde mit Juliane Breinl und ihrem Jugendthriller "Feentod" ein. Nervenkitzelig, aber nicht blutrünstig, ist dieses Buch etwas für alle, die es lieber nicht so brutal haben.

 

Feentod erzählt die Geschichte von Noraya, die mit ihrer Band dem ersten großen Auftritt entgegenfiebert. Sogar Mädchenschwarm Faris ist unter den Zuhörern. Als Faris nach dem Konzert verunglückt und im Koma liegt, erhält Noraya einen Erpressertraum. Ein Albtraum beginnt ...

Aus "Feentod":
"Allein die Vorstellung, in sechs Tagen vor über hundert Zuhörern den ersten Ton ins Mikro zu singen, sorgte dafür, dass sich Übelkeit in ihr ausbreitete. Mit schweißnassen Händen umklammerte sie die Handtasche in ihrem Schoß. Um sich abzulenken, ließ sie den Blick aus dem Fenster wandern. Es war ein wunderschöner Tag."

Bewerbt euch um eines der 10 Leseexemplare, um an der Leserunde teilzunehmen:

Was tut ihr gegen Lampenfieber?

Juliane Breinl begleitet die Leserunde. Mitlesende Jugendliche (ab 12) sind selbstverständlich herzlich willkommen :) Bitte verfasst zum Ende der Leserunde eine Rezension. Die Glücksfee zieht am kommenden Donnerstag, den 6. Februar, die Gewinner der Leseexemplare.

Wir freuen uns auf die Runde, liebe Grüße

Juliane Breinl & Arena

Autor: Juliane Breinl
Buch: Feentod

Spatzi79

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich liebe Arena Krimis, da muss ich mich ja gleich bewerben!
Lampenfieber ist etwas ganz fieses, ich hab da leider kein Rezept dagegen. Ich muss beruflich öfter Vorträge halten und sterbe jedes Mal. Obwohl es eigentlich schon Routine sein müsste und mir auch schon oft gesagt wurde, dass man es mir während des Vortrags überhaupt nicht anmerkt. Da hilft also nur einfach anzufangen, dann läuft es und die Nervosität ist weg!

Wildpony

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

ah.... ein Arena-Krimi :-) *freu*
Da kann ich ja nicht anders als mich zu bewerben :-)

Was tut ihr gegen Lampenfieber?

Lampenfieber ist bei mir immer ganz sonderbar. Vorher sterbe ich "tausend Tode" und brauche öfters Baldrian für die Nerven. (Vorm fliegen überigens auch) ;-)
Aber wenn ich dann die Präsentation, die Reiseleitung oder den Vortrag angefangen habe dann ist es wie aus heiterem Himmel weg und ich gehe ganz in meinem Tun auf.
Meistens frage ich mich hinterher warum ich so aufgeregt war.
Denke es ist nur die Angst vor so vielen Menschen zu versagen, obwohl das auch ganz menschlich wäre, falls es mal passieren sollte.

Würde super gern mitlesen!

Beiträge danach
316 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Jule3er

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 4 - Seite 153 bis 200
@meinelesewelt

Hallo Martina, nur ein kurzes und unspannendes Lebenszeichen von mir. Hoffentlich bist Du weiterhin gut ge-thrilled beim Lesen.
Grüßlein, Julliane

meinelesewelt

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 5 - Seite 201 bis zum Ende
Beitrag einblenden

Hallo Juliane, vielen lieben Dank für diesen tollen, spannenden Jugendthriller. Jetzt bin auch ich endlich durch. Jetzt weiß ich endlich wer der Stalker war, aber nun muß ich auch Noraya verlassen.
Es war bis zum Schluß super spannend. Das Hagen dahinter steckt, habe ich zwar ziemlich früh vermutet. Aber ich wurde mehrfach von meiner Fährte gelockt und hatte am Ende sogar Alina als Komplizin oder auch Kati in Verdacht. Dass es letztendlich nicht Staff ist, läßt mich aufatmen.
Schade finde ich, dass Norayas Vater nichts aus der Geschichte gelernt hat. Wenn seine Ansichten nicht so weltfremd und verstaubt wären, wäre seine Tochter niemals in so eine brenzlige Situation gekommen. Denn dann hätte Hagen kein Druckmittel gehabt.
Norayas Mutter hingegen finde ich sehr mutig. Sie zieht endlich Konsequenzen.
Alles in allem hat mir die Geschichte einige schöne und spannende Lesestunden geschenkt, wofür ich Dir liebe Juliane sehr dankbar bin.
Was mir allerdings aufgefallen ist, ist dass sich einige Rechtschreibfehler eingeschlichen haben, was dem Lesespaß allerdings nicht beeinträchtigt hat. Dies wird definitiv nicht der letzte Thriller von Dir sein, den ich lesen werde. Beim nächsten Bücherkauf wird Perlentod bestimmt dabei sein.
Ich werde gleich noch mit dem Schreiben der Rezension beginnen und diese dann recht bald hier und bei Amazon veröffentlichen.
Liebe Grüße
Martina und Poldi

Jule3er

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 5 - Seite 201 bis zum Ende
@meinelesewelt

Liebe Martina, wuhu Poldi,

das freut mich aber, dass Dir das Lesefutter gut bekommen ist. Und dank der vielen fleißigen Leser mit Fehlerfindfunktion, wird es dann in einer zweiten Auflage noch einmal ein bisschen Arbeit für kleine Korrekturen geben. ;-)

Dir und Deinen Lieben einen schönen Sonntag und wer weiß, vielleicht gibt es wirklich einmal eine Fortsetzung mit Noraya in der Nebenrolle und ihrer kleinen Schwester als Hauptperson. *g*

Grüße mit Bauchi kraulen für Poldi,
Juliane

meinelesewelt

vor 4 Jahren

Fragen an die Autorin

Oh, eine Fortsetzung mit Helia als Hauptperson fänd ich prima. Würde ich auf jeden Fall lesen.
Eine Sache zu Feentod beschäftigt mich allerdings noch. Und zwar: Ist Hagen wirklich tot? Hat die Polizei seine Leiche geborgen?
Liebe Grüße Martina und Poldi

meinelesewelt

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

So, nun habe ich meine Rezension geschrieben und hier bei LovelyBooks und Amazon hochgeladen. Nochmals vielen lieben Dank für dieses tolle Buch.

http://www.amazon.de/review/R1Z3LWKVM9M1DB/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3401068784

http://www.lovelybooks.de/autor/Juliane-Breinl/Feentod-1079241015-w/rezension/1087273097/

Jule3er

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
@meinelesewelt

Liebe Martina,

vielen herzlichen Dank für Deine Mühe, über den Feentod so eine aussagekräftige Rezension zu schreiben. Ich freue mich sehr darüber. :-)

Beste Grüße, auch an Poldi, Juliane

Jule3er

vor 4 Jahren

Fragen an die Autorin
@meinelesewelt

Da kommt meine Bummelantwort an Euch: Ja, er ist wirklich tot. Leider. Ich habe ihn nämlich trotzdem irgendwie gemocht bzw. er hat mir leid getan. Darum habe ich auch lange gehadert, wie ich das Ende gestalten soll. Allerdings hat mir dann auch der Titel des Buchs geholfen. Wenn schon Tod drauf steht, sollte auch einer drin sein. ;-)

Grüßlein zurück,
Juliane

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks