Neuer Beitrag

Juliane Kobjolke

vor 6 Jahren

Der Gmeiner Verlag stellt 10 Exemplare für die Leserunde zur Verfügung.

Kurzbeschreibung:
Lena Scholl ist 25, frisch verheiratet und dennoch viel zu oft allein: Ihr Mann Lukas ist Zeitsoldat und nicht selten für Wochen unterwegs. Auch der neu begonnene Job enttäuscht sie und keine ihrer Freundinnen steht mit einer Schulter zum Ausweinen zur Verfügung. Lena flüchtet sich ins Internet, wo sie Christoph kennenlernt, der als Tauchlehrer auf Teneriffa arbeitet. Als ihr bewusst wird, dass sie beide beginnen, mehr füreinander zu empfinden, zieht Lena sich zurück, kann aber Christoph nicht vergessen. Dann erfährt Lukas von ihrer neuen Bekanntschaft und das Chaos ist perfek.

Autor: Juliane Kobjolke
Buch: Tausche Brautschuh gegen Flossen

Buecherfee82

vor 6 Jahren

Bewerbung zur Leserunde

Die Leseprobe klingt interessant, auch wenn sie doch recht kurz ist. Ich würde gerne mitlesen.

Für alle anderen, hier findet ihr eine Leseprobe:
http://www.gmeiner-verlag.de/frauen/programm/titel/529-Tausche_Brautschuh_gegen_Flossen.html

JulianeKobjolke

vor 6 Jahren

Ich freue mich über viele Interessenten für mein Buch und die Leserunde! Meldet euch einfach hier, wenn ihr Interesse am Buch und der Leserunde habt. Bis einschließlich 23.02. könnt ihr euch bewerben. Danach werden die Gewinner ausgelost.

Wer Lust auf ein sommerliches und unterhaltsames Buch hat, ist herzlich zur Leserunde eingeladen :-)

Beiträge danach
184 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

JulianeKobjolke

vor 6 Jahren

Welche Passage des Romans hat Euch am besten gefallen und warum?
@Tinkers

Das Nimm2-Bonbon--- ja ja =)
Das ist auch eine meiner Lieblingsszenen und ich war so mutig, sie auf der Premierelesung zu lesen. Zum Glück waren die Zuhörer so am Lachen, dass mein eigenes Lachen sie nicht gestört hat ;)

Tinkers

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit
Beitrag einblenden

JulianeKobjolke schreibt:
Der Vergleich zu Daniel Glattauers "Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen" schmeichelt mir ja ein wenig, denn zugegeben liiiiiiebe ich diese beiden Bücher. Was hab ich sie weggeschrotet und mit Emmi und Leo geschmachtet. Im Interview auf Lovelybooks hatte ich mich im Vorfeld sogar zu Herrn Glattauer geäußert, deshalb finde ich deinen Kommentar ganz witzig. Lenas und Lukas' und Christophs Geschichte war allerdings schon geschrieben, bevor ich Glattauer las.

Ich meinte es auch als Kompliment!!! Ich hab die Hörbücher gehört, nachdem mir Frau Sawatzki, die sie gelesen hat, bei einem Gespräch am Flughafen diese empfohlen hat... und ich bin extra langsam gefahren oder auf dem Parkplatz stehen geblieben um weiterzuhören... ich glaube diese Geschichte ist gehört noch besser als gelesen!!! Und eine so wundervolle Geschichte!!! Und das aus der Feder eines Mannes, unfassbar!!!

Das Interview kannte ich nicht, umso cooler finde ich, dass ich durch Zufall auch an die Bücher gedacht hab.

Tinkers

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit
Beitrag einblenden

JulianeKobjolke schreibt:
Ich freue mich auch sehr auf die Folgewerke und arbeite gerade an der Hannah, die sich einen ganz goldigen Amerikaner an Land zieht - eher unfreiwillig. Und das Schreiben macht noch viel mehr Spaß als es sowieso tut, wenn ich Feedback wie deines und das der anderen Leserundenteilnehmerinnen bekomme. Ihr habt Euch alle so toll beteiligt und mir so gute Gedanken übermittelt. Für mich ist ein Leser, den ich berührt und zum Nachdenken angeregt habe, die beste "Belohnung" überhaupt. Besser geht nicht.

Ja, das habe ich von mehreren Autorinnen schon gesagt bekommen, dass das direkte Leserfeedback das Schönste ist... auf der Buchmesse hab ich mit einigen gesprochen und auch durch Leserunden mit einigen geschrieben.

Für deine Nachfolgewerke stehe ich gerne als Rezensentin zur Verfügung :)

JulianeKobjolke

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit
@Tinkers

Mich hat die Geschichte um Elli und Leo total berührt.. eigentlich gibt es da kaum einen Vergleich. Stimmt, und das aus der Feder eines Mannes.. der noch dazu so meisterhaft mit Worten umzugehen vermag. Manche Sätze habe ich mehrmals gelesen und sie immer irgendwie anders verstanden und eine wunderbare Mehrdeutigkeit darin entdeckt, wohingegen andere einfach nur haarsträubend komisch waren. Was habe ich gelacht und geweint, bei dieses Büchern.. und mich über die komische Amerikanerin (hieß sie Pämäla?) geärgert ;)

JulianeKobjolke

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit
@Tinkers

Das ist schön :) Dann werde ich an dich denken und dich irgendwie updaten. Social Networking macht es möglich.

Themistokeles

vor 6 Jahren

Rezension / Fazit

So und hier kommt auch noch meine Rezension mit dem besten Dank, dass ich hier mitlesen durfte:

http://www.lovelybooks.de/autor/Juliane-Kobjolke/Tausche-Brautschuh-gegen-Flossen-856329700-w/rezension-938108726/

Blog_of_Books

vor 5 Jahren

Rezension / Fazit

Leider verspätet, aber immerhin fertig geworden. :) Hier meine Rezension:



Inhalt:

Lena ist seit 60 Tagen verheiratet – mit Lukas, einem Zeitsoldat. Trotzdem ist sie einsam, da ihr Ehemann mal wieder für ein paar Wochen auf Übung ist. Auch ihrer Freundinnen Hannah, Nina und Lilly sind derzeit anderweitig beschäftigt. Kein Mann, keine Freunde und auch keine Arbeit – was also tun?

Aus lauter Langeweile betritt Lena einen Chatraum. Nach ein paar belanglosen Unterhaltungen kommt sie mit ‘Inseltaucher’ ins Gespräch. Von Anfang an scheint diese Konversation anders zu sein und so verbringen Lena und ihre neue Bekanntschaft Christoph, einige gemeinsame Stunden vor dem Computer. Von Tag zu Tag wird ihr Verhältnis inniger und schon bald müssen beide überrascht feststellen, dass sie sich ineinander verliebt haben.

Lenas Welt steht Kopf. Wie kann sie zwei Männer gleichzeitig lieben? Und für wen wird sie sich entscheiden?

Meine Meinung:

‘Das perfekte Buch für mich!’, so habe ich zumindest anfangs gedacht. Auch ich bin die Frau eines Zeitsoldaten und habe schon einige Zeit alleine Zuhause verbracht. Und wenn gerade niemand zum reden in der Nähe ist, fühlt man sich tatsächlich sehr einsam. Ich habe zum Glück immer meinen kleinen Sohn um mich, der mich dann gut beschäftigt. Aber grundsätzlich kann ich die Situation der Hauptfigur, also Lena, sehr gut nachvollziehen.

Lena war mir erst sehr sympatisch, eben weil ich mich sehr in sie hineinversetzen konnte. Allerdings gab es zeitweise wirklich Stellen im Buch, wo ich mir einfach gedacht habe “Du blöde Kuh!”. Man bekommt einfach Mitleid mit Lukas, der als Mann ziemlich perfekt scheint. Und als er ihretwegen weint, da ist Lena für mich vollkommen zur ‘Bösen” der Geschichte geworden.

Allerdings gebe ich zu, dass ihre Unterhaltungen mit Christoph einen schon ziemlich eifersüchtig machen. Wenn man gedacht hat, dass Lukas ein Traummann wäre, dann müsste Christoph von einem anderen Planeten kommen. Die Art wie er schreibt, wie er Lena zu verstehen scheint, das kann unmöglich ein realer Mann sein! Und wenn es doch einer ist, dann hätte ich den gerne. Wo kann man denn bitte kaufen?

Nach ungefähr 200 Seiten hat sich für mich das Blatt komplett gewendet. Nun wurde doch tatsächlich Lukas unsymphatisch und Lena & Christoph schienen einfach zusammen zu gehören. Ich habe dem neuen Liebespaar wirklich ihr Glück gegönnt! Sehr merkwürdig, wie sich doch die Meinung innerhalb kürzester Zeit ändern kann.

Bemängeln möchte ich allerdings, dass mir das Ende zu schnell ging. Mir haben ein paar detailliertere Tage gefehlt und ich hätte gerne noch 30 Seiten mehr gelesen. Auch ist der Ausgang der Geschichte nicht der, den ich erwartet bzw. gehofft hatte. Mir fehlten einfach ein paar wichtige Details, warum sich Lena letztendlich so entschieden hat, wie sie es eben getan hat.

Grundsätzlich hat mir das Buch schon gefallen, denn ich glaube bisher hat keine andere Geschichte meine Stimmung so oft umschlagen lassen (sowohl positiv, als auch negativ). Dafür gibt es definitiv Pluspunkte! Wäre das Ende anders ausgefallen, hätte ich wohl 4 Sterne vergeben, so leider nur 3.

Fazit:

Interessante Geschichte, aber ein Ende mit lauter Fragezeichen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks