Juliane Maibach Midnight Eyes

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 17 Rezensionen
(26)
(12)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Midnight Eyes“ von Juliane Maibach

Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird; Wahrheit und Lüge verschmelzen und sich deine schlimmsten Ängste bewahrheiten? Genau diese Frage muss sich Emily stellen, als sie eine schreckliche Prophezeiung erhält, die sich zu erfüllen scheint und nicht nur ihr neugefundenes Glück mit Ray zu zerstören droht. So sehr sie sich zunächst auch weigert diesen Worten Glauben zu schenken, so muss sie doch allzu bald der Wahrheit ins Gesicht sehen. Emily wird gezwungen eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Kann sie dem Schicksal entfliehen und einen Weg aus ihren wahrgewordenen Albträumen finden oder wird sie ihre große Liebe für immer verlieren?

Der Anfang sehr langatmig, erst nach der Hälfte kam Spannung auf. Dann wurde es aber noch ganz gut.

— nuean
nuean

Die erste Hälfte hat sich ganz schön gezogen. Dann wurde es aber wieder spannend.

— nuean
nuean

Tolle Mischung: Lovestory, Action, Psychothriller! Rasant geschrieben mit genug Liebe zum Detail. Am Schluss ein bisschen konstruiert.

— Cherrie87
Cherrie87

Großartig! Nichts ist so, wie es scheint... emotional hat es mich in einer Szene von den Füssen gerissen - 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters

Traum - Realität oder ... vielleicht sogar verrückt? Auf jeden Fall lesenswert 😉

— spezii
spezii

Band 2 toppt definitiv Band 1 in Bezug auf die Spannung... bin schon gespannt auf die Fortsetzung

— bookfritzi
bookfritzi

Stöbern in Science-Fiction

Zeitkurier

Spannend, aber auch tw verwirrend und mit einem - in meinen Augen - unmöglichen Ende ...

wortgeflumselkritzelkram

Star Wars™ - Der Auslöser

Tolles Buch, sehr spannend!

Paddy91

Die drei Sonnen

Komplex, wissenschaftlich und so fesselnd, dass es einen nicht mehr loslässt

Tasmetu

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

Straßenkötergene

Eine mitreißende Geschichte voller Intrigen, Machtspielen und Liebe. Besonders gefallen hat mir der bildhafte Schreibstil der Autorin.

Majainwonderland

Superior

Interessante Grundidee, die noch viel Potenzial für den zweiten Band hat.

SelectionBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade, großes Potential nicht ausgeschöpft....

    Midnight Eyes
    nuean

    nuean

    07. November 2016 um 17:12

    Klappentext:Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird; Wahrheit und Lüge verschmelzen und sich deine schlimmsten Ängste bewahrheiten? Genau diese Frage muss sich Emily stellen, als sie eine schreckliche Prophezeiung erhält, die sich zu erfüllen scheint und nicht nur ihr neugefundenes Glück mit Ray zu zerstören droht. So sehr sie sich zunächst auch weigert diesen Worten Glauben zu schenken, so muss sie doch allzu bald der Wahrheit ins Gesicht sehen. Emily wird gezwungen eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Kann sie dem Schicksal entfliehen und einen Weg aus ihren wahrgewordenen Albträumen finden oder wird sie ihre große Liebe für immer verlieren?Cover:Auch das Cover zum 2. Teil gefällt mir sehr gut. Diesmal in tollen Grüntönen.Meine Meinung:Leider habe ich mich mit dem Band sehr schwer getan und es nicht in einem Rutsch durchgelesen. Der Anfang (besser gesagt die erste Hälfte des Buches :o() hat mich einfach nur gelangweilt. Es war sehr langatmig, Ray kam und ging, Emily und ihre Freunde waren in der Schule und Emily hat ihre Probleme wieder und wieder gewälzt. Auch die Dialoge empfand ich diesmal als sehr anstrengend und hochgestochen, nicht den jungen, flippigen Leuten entsprechend. Das alles fand ich wirklich anstrengend. Erst als die Spannung aufkam, mit dem Wechsel zwischen Realität und Halluzination, Liebe und Leid, hat dieser Teil wieder richtig Fahrt aufgenommen. Fazit:Ich werde auf jeden Fall noch den dritten Teil lesen um zu sehen wie es ausgeht. Aber diese Reihe kommt an die „Necare- Reihe“ leider nicht ran.

    Mehr
  • Midnight Eyes Teil 2 - Finsterherz

    Midnight Eyes
    SanNit

    SanNit

    10. October 2016 um 11:48

    Teil 2 schließt nahtlos an Teil 1 an. Was es sehr leicht macht, wieder in die Geschichte rein zu finden.Emily und ihre Freunde versuchen dem Alltag wieder Herr zu werden. Schule und allem was dazu gehört. Wie wir natürlich wissen, wird da wohl eher nichts drauß.Bei 54 % bin ich allerdings erst mal vom Glauben abkommen.Es geht verwirrend und spannend weiter bis zum Schluß.Am Ende wird man glatt sehr neugierig auf Teil 3. Da hat uns Juliane einige Brokrumen da gelassen.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Midnight Eyes
    BibisBuecherparadies

    BibisBuecherparadies

    12. August 2016 um 19:54

    Auch das Cover zu Midnight Eyes 2 ist wieder sehr schön geworden und es passt super zum ersten Band. Allerdings bin ich nicht so der Fan von grün =P Mir gefällt daher das blaue Cover vom ersten Teil noch besser. Ich war sehr gespannt darauf endlich zu erfahren, wie es mit Emily und Refeniel weitergeht. Der erste Band hat spannend geendet und man wollte jetzt unbedingt im 2. Band wissen, was weiterhin geschieht =D Welche Bösewichte stellen sich in den Weg? Was für andere Unannehmlichkeiten gibt es? Ich war sehr überrascht, dass ich so schnell wieder in die Geschichte eintauchen konnte. Da ich sehr vergesslich bin hätte ich gedacht, dass ich länger brauche, um wieder in die Geschichte zu finden. Aber ich war direkt drin, kannte die Charaktere und ihre Namen und konnte mich ohne Probleme wieder zurechtfinden. Ich mag Emily sehr gerne. Sie ist einfach liebenswürdig und gutherzig. Sie denkt nicht nur an sich, sondern auch an ihre Freunde. Dabei trifft sie nicht immer die richtigen Entscheidungen aber das macht sie auch nahbar. Denn wer trifft schon immer die richtige Wahl? Refeniel (Ray) würde alles für seine Liebe tun. Er hat ein großes Herz und kämpft für das was er möchte. Mag der Weg doch so steinig und schwer sein – er versucht einen anderen Weg zu finden. Manchmal ist er mir jedoch zu perfekt. Da würde ich mir doch ein paar mehr Ecken und Kanten wünschen. Aber am liebsten mag ich einfach Nell =D Sie ist einfach so verrückt und zum knuddeln. Sie ist verständnisvoll und sorgt sich um ihre Freundin. Sie kann nicht den Mund halten und sagt immer was sie denkt – dabei wäre es manchmal viel unkomplizierter, wenn sie ihn halten würde. Sie hat einfach ihren eigenen Stil und ist einfach sie selbst. Außerdem hat sie einen super Geschmack. Crepes, Kuchen – ich bin ganz bei ihr *_* Der Schreibstil von Juliane Maibach hat mir gefallen. Es lässt sich gut lesen und sie konnte mich komplett in ihre Welt entführen. Sie hat mich absolut mitfiebern und hoffen lassen und mich verwirrt. Besonders mit einer Wendung hätte ich nicht gerechnet und das fand ich einfach soooo gelungen. Sie hat mich absolut verunsichert und ich habe mit Emily mitgefühlt und versucht das Ganze zu verstehen und Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Auch Midnight Eyes 2 hat mir gut gefallen und ich bin gespannt drauf, wie diese Reihe enden wird =D Hoffentlich kann Band 3 bald bei mir einziehen – denn das Ende von Band 2 klingt auch wieder sehr vielversprechend und ich würde am liebsten gleich in der Welt bleiben. Ich vergebe 4,5 Büchereulen.

    Mehr
  • Mit Überraschungseffekt

    Midnight Eyes
    spezii

    spezii

    16. June 2016 um 18:12

    Der Inhalt des zweiten Teils der Trilogie "Midnight-Eyes" knüpft an den ersten - "Schattenträume" weiter. Emily und der Dämon Ray, welche durch einen Zauberer aneinander magische gebunden waren, haben es geschafft diesen Zauber- Bann zu lösen. Die beiden haben sich in dieser Zeit, als der Wächter- Dämon Ray in der Menschenwelt festsaß ineinander verliebt. Nichts desto trotz möchte beide es miteinander versuchen und wie Ray schon Emily vorgewarnt hat ist die Beziehung nicht ungefährlich - für beide. Auch die sprechende Wächterkatze Bartholomäus die immer an Rays Seite ist, ist mit der Beziehung ihres Meisters nicht einverstanden und redet ständig auf Emily ein sich von Ray zu trennen.Eines Tages hört Emily Geräusche und sieht Dinge, wobei sie dann der Meinung ist, dass sie wie auch schon ihre Mutter schon einst dabei ist ihren Verstand zu verlieren. Ist Emily wirklich dabei den Verstand zu verlieren oder spielt ihr da jemand etwas vor, oder hat es da jemand auf sie Abgesehen?Meine Meinung:Im zweiten Teil der Midnight Eyes - Reihe ist Ray, der ja eigentlich Refeniel heißt und von allen nur Ray genannt wird wieder in seiner Welt - der Dämonenwelt Neffarell. Da Emily und Ray ihre Beziehung vor den Dämonen verheimlichen müssen und er nicht so oft in die Menschenwelt kommen kann ist soweit gut nachvollziehbar. Was mich jedoch hier etwas gestört hat war, daß Emily so große Sehnsucht nach Ray hat, schmachtet und leidet was ja für eine 17 jährige auch normal ist, doch für mein Geschmack war mir es ein wenig zu viel und zu oft. Hier finde ich, dass die Fortsetzung recht gute Ansätze hat, hier hätte ich auch sehr gerne noch mehr über die Dämonenwelt erfahren, was Ray in der Zwischenzeit alles macht. Wie schafft er es sich jedesmal aus seiner Welt fortzuschleichen? Und was mich auch interessieren würde, wie sieht es dort aus? Wie lebt er? Wie Emily in der "Psychiatrie" ist war ich schon..... wie soll ich es sagen, schockiert. Ich dachte wirklich oh mein Gott. Auch der Arzt, welcher wie Ray aussieht und wie die anderen Protagonisten in ihre neue Rolle eingefügt wurden fand ich toll gemacht. Auch wenn ich selbst nicht mehr so ganz wusste wie und was, so bin jedoch der Meinung das es ein bisschen zu oft von dem hin und her an Wiederholung gab. Im großen und Ganzen hat mir die Fortsetzung von Juliane Maibachs "Midnight Eyes - Finsterherz" ganz gut gefallen, auch wenn es sich Zeitweise etwas in in die Länge gezogen wirkt. Das Ende lässt schon hier auf einen spannenden und actiongeladenen dritten Teil schließen auf den ich mich sehr freue. Ich bin schon jetzt total neugierig inwiefern es gerade mit Sven und dem Lehrer weiter geht. Gerade auf diesen Ansatz, welche Rolle der Herr Rieger hier hat bin ich schon sehr gespannt.Fazit: Auch in "Midnight Eyes - Finsterherz" sind wieder so einige Wendungen mit denen man nicht rechnet. Viele verwirrende Ereignisse, von denen mir manche etwas zu viel waren und dadurch dann auch wie eine Wiederholung wirkten. Nichts desto trotz finde ich, ist Midnight Eyes - Finsterherz eine tolle Fortsetzung ist, welche sich auf jeden Fall lohnt zu lesen und dabei auch eine schöne Lesezeit beschert. Von mir bekommt die Fortsetzung der Geschichte um die 17 jährige Emily und dem Dämon Refeniel 4 von möglichen 5 Bücher. Lese- und Kaufempfehlung:JA, es lohnt sich !

    Mehr
  • Eine deutliche Verbesserung zu Teil 1

    Midnight Eyes
    Mietze

    Mietze

    11. February 2016 um 17:31

    Nach dem finalen Kampf im letzten Band ist Ray zurück in der Dämonenwelt Neffarell um dort seinen Aufgaben als Wächter nach zu gehen und um seine Familie nicht misstrauisch zu machen. Denn diese dürfen unter keinen Umständen von seiner Beziehung zu Emily erfahren.Emily hingegen versucht sich ein wenig von Ray fernzuhalten da dieser sich nicht zu sehr an sie binden soll. Das würde ihn früher oder später ins Unglück stürzen wenn sie der Wächterkatze Bartholomäus Glauben schenkt. Doch das ist nicht alles an Problemen, eine Prophezeiung die Emily erhalten hat scheint sich leider zu bewahrheiten, sie muss einige schwere Entscheidungen treffen und weiß nicht wie sie ihr Glück mit Ray schützen soll. Dunkle Schatten der Vergangenheit tauchen auf und auch alte Feinde sind noch nicht besiegt... Dieser Band hat mir ein wenig besser gefallen als der 1. Teil. Die Geschichte selbst ist etwas spannender und lässt sich zum Teil auch flüssiger lesen. Auch die von mir im 1. Band bemängelten Wiederholungen treten hier nicht mehr so gehäuft auf, mich hat lediglich nach wie vor gestört das Emily ständig beschreibt wie sexy und wunderschön Ray doch ist, vom Körper bis zu den Augen...Das ist allerdings etwas das ich generell in Büchern nicht leiden kann, ja der Typ sieht gut aus - irgendwann weiß es der Leser liebe Autoren :DAnsonsten habe ich mich natürlich gefreut das die Wächterkatze - mein Liebling - wieder dabei ist und auch die anderen Nebencharaktere. Leider spielt das Buch nach wie vor zu einem großen Teil in der Schule bzw. neben des Schulalltags, damit muss ich mich aber wohl abfinden, denn so ist das Buch nun einmal aufgebaut. Vom Thema Schule halte ich mich aber in Zukunft wohl eher fern haha.Das Buch war auf jeden Fall eine Verbesserung zum 1. Band, nur mit der recht gehobenen Sprechweise - die ich bei Teenagern einfach nicht rund finde - komme ich nach wie vor nicht wirklich klar. Ich bin aber gespannt was der letzte Band der Trilogie bereithält. Eine deutliche Verbesserung zu Teil 1 mit weniger sprachlichen Wiederholungen und mehr Spannung, einfach ein wenig runder als der Vorgänger. Mal schaun ob sich die Reihe für mich noch steigern kann und evtl. noch ein Sternchen mehr schafft. Band 1: Schattenträume

    Mehr
  • Der Schock sitzt tief, aber die Begeisterung ist riesig!

    Midnight Eyes
    Samy86

    Samy86

    25. January 2016 um 15:26

    Inhalt: Emily steht Kopf. Ihre schlimmsten Ängste scheinen sich zu Bewahrheiten und ihr Glück durch eine alte Prophezeiung in Gefahr. Wahrheit und Lüge verschmelzen zu einer Einheit und die Worte der Prophezeiung zu trotz, scheint ihr Inhalt der Wahrheit ganz nah zu kommen. Doch um ihr Glück zu retten muss Emily dieser in die Augen schauen und eine folgenschwere Entscheidung treffen – Dem Schicksal entgegen zu treten oder ihre große Liebe für immer aufgeben. Wie wird sie sich entscheiden und wird es einen Ausweg aus diesem Schlamassel geben? Meine Meinung: Nach dem ersten Band der „ Midnight Eyes“ – Trilogie wahr ich schon total gespannt darauf wie es mit Emily und Ray weitergehen wird und ob die Autorin es schafft an den grandiosen Auftakt anzuknüpfen. Jetzt kann ich sagen: „ Die Autorin Juliane Maibach ist für eine Überraschung zu haben und ja sie schaffte es sogar noch den grandiosen ersten Band zu toppen!“ Ich mag ihren Schreibstil, der viel Magie beinhaltet, düster erscheint, wenn es angebracht ist, aber vor allem merkt man in jeder Zeile die Liebe und Hingabe zu ihren Büchern, die sie schreibt. Emily ist immer noch die taffe Jugendliche aus dem ersten Band, nur dieses Mal hat sie einen ordentlichen Reifeprozess durchgemacht. Sie weiß was sie will und das ist Ray, aber natürlich kommt ihrem Glück wie immer etwas dazwischen und sie muss handeln. Man merkt richtig den Zwiespalt in dem sie sich befindet und leidet mit ihr. Es macht riesigen Spaß an ihrer Seite die Handlung zu durchlaufen und mit ihr um ihre große Liebe zu kämpfen. Ray ist immer noch der Bad Boy wie im ersten Band. Doch dieses Mal kommt auch seine sentimentale Seite zum Vorschein. Manchmal vielleicht zu wenig, aber er bessert sich ;) Ich mochte seinen düsteren und liebevollen Charakter von Anfang an und kann weiterhin nicht genug von ihm bekommen. Das Cover ist genauso gestaltet wie sein Vorgänger. Einzig allein der Titel und die Farbwahl heben sich voneinander ab. Fazit: Nach „Midnight Eyes – Finsterherz“ muss ich gestehen, dass der Autorin eine Trilogie gelungen ist, die ein hohes Suchtpotenzial beinhaltet und ich mich mit Begeisterung in den letzten Band stürzen werde. Die Handlung ist düster, sinnlich und voller Magie, die Protagonisten sind charismatisch und authentisch gestaltet und der Schreibstil ist phänomenal. Also alles was das Leserherz braucht und daher kann ich hier eine glasklare Leseempfehlung aussprechen!

    Mehr
  • Finster mit Lichtblick

    Midnight Eyes
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    28. December 2015 um 10:21

    Das Cover ist super!! Wie schon der erste Teil ist dieser wieder sehr spannend. Es ist alles dabei von Herz Schmerz, Spannung und und und. Die Liebe ist wunderbar und wird auch hier, auf die Probe gestellt. Werden sie es schaffen? Durch den Wahnsinn der Emily widerfährt hängt man an jeder einzelnen Zeile und fiebert mit. Wird sie es schaffen? Werden Sie es schaffen? Oder wird der böse Dämon im Auftrag ihres Herren alles zerstören! Toller Schreibstil, liest sich leicht und flüssig und spannend. Freu mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Eine rundum gelungene Fortsetzung

    Midnight Eyes
    Minoo

    Minoo

    25. November 2015 um 13:51

    Klappentext Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird; Wahrheit und Lüge verschmelzen und sich deine schlimmsten Ängste bewahrheiten? Genau diese Frage muss sich Emily stellen, als sie eine schreckliche Prophezeiung erhält, die sich zu erfüllen scheint und nicht nur ihr neugefundenes Glück mit Ray zu zerstören droht. So sehr sie sich zunächst auch weigert diesen Worten Glauben zu schenken, so muss sie doch allzu bald der Wahrheit ins Gesicht sehen. Emily wird gezwungen eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Kann sie dem Schicksal entfliehen und einen Weg aus ihren wahrgewordenen Albträumen finden oder wird sie ihre große Liebe für immer verlieren? Auch das Cover des zweiten Bandes gefällt mir wieder sehr gut. Ebenso der Klappentext, denn dieser verrät gerade so viel, dass er neugierig auf diesen zweiten Band macht. Zwei Monate sind seit den Geschehnissen aus Band 1 vergangen. Emily und Ray sind gemeinsam glücklich, auch wenn sie sich nur selten sehen können. Nach wie vor hat Ray seine Aufgaben in der Dämonenwelt und keiner darf von dieser Mensch-Dämon-Beziehung erfahren. Doch die Worte der Wächterkatze Bartholomäus sitzen tief bei Emily. Kann sie es wirklich verantworten, dass Ray sein Herz an sie verliert? Und das obwohl er sich nach ihrem Tod nie wieder neu verlieben kann und mehrere hundert Jahre allein bleibt? Doch das bleibt nicht das einzige Problem der beiden... Es ist erst kurze Zeit her, dass ich den ersten Band der Midnight Eyes Trilogie völlig begeistert beendete. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen an diesen zweiten Band und ich freute mich riesig, als ich mit dem Lesen beginnen konnte. Juliane Maibach schaffte es, mich hier von der ersten Seite an zu fesseln und zu begeistern. Auch hier kann ich nur wieder erwähnen, dass ich ihren bildhaften und wortgewaltigen Schreibstil sehr gerne mag. Denn dieser lies unweigerlich Bilder der Charaktere und der Handlungsorte vor meinem inneren Auge auftauchen. Zudem liest sich der Schreibstil sehr flüssig, sodass ich gar nicht bemerkte wie die Seiten dahin flogen. Die Charaktere des ersten Bandes wurden in diesem zweiten Band vertieft. Emily konnte ich nun noch besser verstehen und auch Nell und Sven schloss ich noch mehr ins Herz. Lediglich Ray kam bei diesem Band leider etwas zu kurz und ich hoffe sehr, dass ich in Band 3 wieder mehr von ihm zu Lesen bekomme :) Besonders begeistert hat mich in diesem Band aber die Entwicklung der Wächterkatze Bartholomäus. Dieser ist nicht nur originell, sondern durch seinen eigenwilligen Charakter einfach liebenswert. Zu der Handlung selbst werde ich gar nicht viel sagen, da ich nicht mehr verraten möchte, als es der Klappentext tut. Nur so viel: Es verschwimmen Realität und Traum und dies stellt Juliane Maibach so gekonnt dar, dass ich selbst nicht mehr wusste was nun wahr und was Einbildung ist. Ich habe mit einer ganz anderen Entwicklung gerechnet und deshalb konnte mich auch dieser zweite Band überzeugen. Und wie schon beim ersten Band konnte mich die Autorin zum Ende wieder völlig umhauen und überraschen. Ich bin wahnsinnig gespannt, was sie sich für das große Finale "Tränenglut" ausgedacht hat :) Das Ende kommt dieses Mal mit einem kleineren Cliffhanger daher, sodass ich es kaum erwarten kann den Abschlussband zu lesen! Fazit: Midnight Eyes 02 Finsterherz führt den grandiosen Auftakt dieser Trilogie hervorragend fort. Wieder schaffte es die Autorin mich zu begeistern und zu überraschen. Ich freue mich auf Band 3!

    Mehr
  • Fantasie oder Realität?

    Midnight Eyes
    Pingu1988

    Pingu1988

    06. November 2015 um 18:38

    Auch im zweien Teil beginnt es eher ruhiger im noch relativ normalen Alltag von Emily, Nell (die wieder ein armes Tier zu retten versucht ^^) und Sven... Emily ist noch glücklich und Hals über Kopf in Ray verliebt <3 Sven schafft es die beiden Mädls zu überreden ihn auf ein LARP Treffen zu begleitet. Dort lernen sie "Svens Königin" kennen und verfolgen "gespannt" den Kampf um das "Königreich" ^^ Auf diesem Treffen entdeckt Nell eine Wahrsagerin und schleppt Emily sofort zu ihr um sich die Zukunft voraussagen zu lassen... Und wie sollte es auch anders sein: Nell's Zukunft ist wunderbar und Emilys naja... :) Nach diesem Treffen ist nichts mehr wie es war.. der Leser wird zusammen mit Emily hin und her "geschleudert" zwischen Realität und Fantasie :) Es gab Momente, in denen ich mich auch nicht mehr auskannte :) Man leider mit Emily x( Viel mehr kann ich zum Inhalt gar nicht mehr schreiben ohne mich evtl. zu verplappern x) Juliane Maibach schafft es auch im zweiten Teil mich immer wieder zu überraschen :) Auch ihre Dämonenszenen sind wieder fantastisch! Und am Ende tauchen wieder neue Geheimnise auf die erahnen lassen das auch der dritte (und leider letzte Teil :((( ) noch viel zu bieten hat :)

    Mehr
  • Finsterherz

    Midnight Eyes
    Marie1990

    Marie1990

    27. October 2015 um 11:26

    Was tust du, wenn deine Welt auf den Kopf gestellt wird; Wahrheit und Lüge verschmelzen und sich deine schlimmsten Ängste bewahrheiten? Genau diese Frage muss sich Emily stellen, als sie eine schreckliche Prophezeiung erhält, die sich zu erfüllen scheint und nicht nur ihr neugefundenes Glück mit Ray zu zerstören droht. So sehr sie sich zunächst auch weigert diesen Worten Glauben zu schenken, so muss sie doch allzu bald der Wahrheit ins Gesicht sehen. Emily wird gezwungen eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, die nicht nur ihr Leben für immer verändern wird. Kann sie dem Schicksal entfliehen und einen Weg aus ihren wahrgewordenen Albträumen finden oder wird sie ihre große Liebe für immer verlieren? "Finsterherz" ist der zweite Band der "Midnight Eyes"-Trilogie von Juliane Maibach. Mit dem zweiten Teil dieser Trilogie verfolgt die Autorin die Geschichte um Emily und Ray weiter. Zwischen den Ereignissen von Band eins und zwei liegt nur ein geringer zeitlicher Unterschied, sodass man wieder sehr gut in die Geschichte hineinfindet. Diesmal lenkt Juliane Maibach die Handlung in neue Richtungen und beweist einen schier endlosen Ideenreichtum.  Die Spannung dieses Romans ist zu jeder Zeit stets greifbar und wird von einem flotten Tempo unterstützt. Auch die vielen Überraschungen wissen die Geschichte ordentlich anzutreiben, sodass man sich von "Finsterherz" hervorragend fesseln lassen kann. Die beschriebenen Szenen wissen zu packen, weshalb man die Geschichte eigentlich nicht unterbrechen möchte. Immer weiter ist man von dem Lesesog gefangen und versucht die Geschehnisse zu ergründen. Auch die Atmosphäre ist wieder sehr düster gehalten, vielleicht sogar etwas Düsterer als noch im Vorgängerband. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass das Dämonische und die Interaktionen etwas Raumgreifender gewesen wären, um bestimmte Ereignisse stärker zu forcieren. Mir fehlte ein wenig der Charme des ersten Bandes. Dennoch ist "Finsterherz" ein wunderbarer Lesespaß, der hervorragend zu unterhalten weiß und neugierig auf den letzten Teil dieser Trilogie macht. Vor allem der Schluss weiß die Neugier auf eben diesen noch einmal ordentlich anzuheizen, sodass der Leser im finalen Band ein spektakuläres Abenteuer erwarten darf. Man darf gespannt sein, was Juliane Maibach dort für den Leser bereithalten wird. Fazit: Ein spannender Mittelband der phantastischen Trilogie. Viele Irrungen und Wirrungen, sowie eine angenehme Portion Romantik sorgen für packende Lesestunden.

    Mehr
  • wunderschön und schockierend zugleich

    Midnight Eyes
    Lissianna

    Lissianna

    26. October 2015 um 09:48

    Cover: Das Cover ist genauso gestaltet wie das von Scahttenträume, nur ist hier die Hauptfarbe ein sehr schönes grün. Das faszinierende an den Covern ist immer noch die Menge von wundervollen und magischen Ornamenten. Das Bild in der Mitte zeigt für mich einen schöne Landschaft die sogar die Dämonenwelt sein könnte. Meinung: Wieder war ich ab den ersten Seiten in der Story gefangen, die so anders ist als der erste Teil. Die meiste Zeit ist Emily auf isch gestellt, gefangen in einer Welt in der Realität und Fantasie sich nicht mehr unterscheiden lassen. Finsterherz ist ein wunderbarer Titel für diesen Teil. Emily ist wie vorher auch immer noch stark, aber solch eine Situation würde wohl jeden verrückt machen. Sie hat unglaubliche Angst genauso wie ihre Mutter zu enden und Ray nie wieder zu sehen. Das merkt man ihren Gedanken und Gefühlen auch an, dennoch kann sie ihre Wahheit nicht loslassen und findet durch ihre Stärke und Willenskraft am Ende den Weg zurück in die Realität. Ray ist so toll. Man merkt auch im Laufe der Story das er immer zu Emily stehen wird, egal was passiert. Nell ist die beste Freundin die man sich nur wünschen kann. Denn als Emily Ray nicht mehr um Hilfe bitten kann, tut Nell alles um ihn wissen zu lassen das etwas total falsch läuft. Die Story ist geprägt von verwirrenden Gedanken, aber auch mitreißenden und angsteinflößenden Stellen. Am Schluss wird es dann noch mal richtig spannend, und Emily und Ray müssen all ihre Kräfte aufbringen um gegen ihren Feind zu bestehen. Die Spannung hält mich durchgehend in diesem düsteren, erschreckenden und mit Gefühlen und Liebe gespickten Teil gefangen Das Ende lässt diesesmal weit mehr Spielraum als noch im ersten Teil. Es gibt zwei Ereignisse die auf einen spannenden und düsteren 3. Teil hindeuten. Fazit: Ein super gelungener 2. Teil der mal wieder zeigt wie nah Realität und Fantasie zusammenliegen. Ich habe mit Emily mitgefiebert, mitgelitten und irgendwann einfach nur noch gehofft das sie aus dieser erschreckenden Welt wieder herausfindet. Auch wenn ich manchmal genausowenig wie sie entscheiden konnte an welcher Welt ich jetzt festhalte. Freue mich umso mehr auf den 3. und letzten Teil, da ich unbedingt wissen muss wie es weitergeht. Midnight Eyes – Trilogie: Schattenträume – Midnight Eyes 1 Finsterherz – Midnight Eyes 2 Tränenglut – Midnight Eyes 3 (01. November 2015) (c) Lissianna schreibt

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Midnight Eyes: Finsterherz" von Juliane Maibach

    Midnight Eyes
    Catnip76

    Catnip76

    Hey ihr Lieben, ich habe hier den ersten und den zweiten teil der Midnight eyes-Reihe zu verlosen! Emily kann es nicht fassen, sie soll einen Dämon gerufen haben und nun hängen ihrer beider Existenzen voneinander ab?! Dabei sehnte sie sich nur nach einem normalen, ruhigen Leben. Immerhin hatte sie in ihrer Vergangenheit bereits genug durchgemacht, so dass sie selbst heute noch von Albträumen und dunklen Erinnerungen heimgesucht wird. Emily muss sich damit abfinden von nun an, einen ziemlich anstrengenden – wenn auch auf den ersten Blick äußerst gutaussehenden – Dämon, samt dessen überheblicher Wächterkatze an ihrer Seite zu haben. Gemeinsam mit Refeniel sucht sie einen Weg, den Pakt zu lösen und ahnt nicht, dass ihre Begegnung kein Zufall war. Jemand ist hinter den beiden her und hat längst seine Fäden um sie gesponnen. Ich freue mich riesig über Teilnehmer ! Hier gelangt ihr zum Post : http://buch-junkie.blogspot.de/2015/08/gewinnspiel-auf-meinem-blog.html#more PS: Bitte schaut für die Teilnahmebedingungen bei meinem Blog vorbei, dort könnt ihr euch auch bewerben indem ihr kommentiert ! So ist es übersichtlicher :)

    Mehr
    • 10
  • Eine wirklich gelungene Fortsetzung.

    Midnight Eyes
    Infinity_Books

    Infinity_Books

    24. August 2015 um 20:59

    Empfehlung Wir haben hier beim zweiten Band ein in grün gehaltenes Cover. Mit schwarzen Schnörkeln und einem magisch wirkenden leuchtenden Mittelpunkt. Ich mag die neuen Cover der Reihe sehr. Ray und Emily führen eine Fernbeziehung, dies belastet ihre Beziehung sehr. Niemals dachte Emily jedoch das sie etwas anderes würde trennen können, doch ihre Angst wie ihre Mutter zu werden lässt sie eine schwere Entscheidung treffen, doch kann sie alleine mit allem fertig werden? Eine schöne Fortsetzung die ich nur Empfehlen kann. Fazit Also zuerst muss ich einmal sagen das ich absoluter Bartholomäus Fan bin *Fahne schwenk* und ich bin der Meinung, dass einfach jeder eine Wächterkatze Bartholomäus haben sollte : ) Vielleicht könnte man ein Kuscheltier produzieren. Nun mal zu den wichtigen Sachen *hust*, ich liebe Juliane Maibach´s Bücher. Auch hier war ihr Schreibstil einfach flüssig, leicht zu lesen und einfach in einem Affenzahn zu lesen. Sie hat irgendwie eine frische Art die neuen Wind in die Bücherseiten bringt. Zumal macht sie etwas das ich an einigen Autoren sehr schätze. Das dicke Ende kommt zum Schluss : ) So mag ich meine Bücher immer wieder gerne, wo es andere stört und sie auch zwischendurch mit “Aktin” versorgt werden wollen so freue ich mich wenn es sich am Ende zuspitzt. Diesmal allerdings habe ich etwas an Magie vermisst, denn im letzten Band haben wir ja schon erfahren das Emily über Magie gebieten kann und so hatte ich mich auch ein bisschen darauf gefreut und erwartet. Sie hält jedoch an ihrer “Necare” Reihe fest, denn auch dort waren es oft die anderen Charaktere die sich der Magie bedienten was ja auch einen interessanten Aspekt bietet. Was mir in diesem Band jedoch unheimlich gut gefallen hat, aber auch gleichzeitig sehr leid für Emily tat war, dass sie selbst glaubte immer mehr in den Wahnsinn ab zu gleiten. Denn dies liegt wie sie weiß in ihren Genen und schon ihre Mutter war an Schizophrenie erkrankt. Die geschilderten Situationen und das hin und her, die böswilligen Kulissen die Frau Maibach hier Emily immer wieder durchleiden lässt waren herrlich und gaben dem ganzen eine Neugierde erwachende Note. Das Verhalten von Emily wirkt sich dadurch natürlich nicht nur auf Nell und Sven aus sondern auch auf andere Bereiche in ihrem Leben und so glaubt sie alle von sich fern halten zu müssen bis sie zum Schluss völlig alleine dasteht. Eine tolle Fortsetzung die Juliane Maibach hier absolut gelungen ist, sie konnte ihr Level halten und hat wieder viel Charme, Gefühl und ihre wundervollen Charaktere in mein Herz bringen können.

    Mehr
  • Rasante Story mit vielen unvorhersehbaren Wendungen

    Midnight Eyes
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    23. August 2015 um 13:10

    "Midnight Eyes - Finsterherz" schließt nahtlos an den ersten Band an. Man landet direkt wieder mitten im Geschehen und der Einstieg fällt sehr leicht. Ray musste mittlerweile in die Dämonenwelt zurückkehren. Er und Emily führen nun eine Art Fernbeziehung. Ray besucht sie, wann immer er es schafft. Beide müssen vorsichtig sein, denn eine Beziehung zwischen Dämonen und Menschen ist verboten. Natürlich ist die mürrische Wächerkatze Bartholomäus auch wieder mit dabei. Doch das zarte Glück ist nur von kurzer Dauer. Emily wird bewusst, wie sehr sie Ray in Gefahr bringt und muss eine folgenschwere Entscheidung treffen. Eine Entscheidung, die sie an den Rand der Verzweifelung treibt. Zerfressen vom Kummer beginnt Emily sich zu verändern. Schon bald stürzt ihre Welt zusammen und sie steht vor einem Haufen Scherben. Wem kann sie noch trauen? Und vor allem, was ist real und was nicht? Emily leidet an furchtbaren Albträumen und kann schon bald nicht mehr zwischen Realität und Wunsch entscheiden. Lügen vermischen sich mit der Wahrheit und Emily muss sich fragen, wieviel von dem, was sie erlebt hat, tatsächlich der Realität entspricht. Im Gegensatz zum ersten Band der Reihe, haftet Finstergerz eine düstere, gefährliche Athmosphäre an. Man spürt förmlich Emilys innere Zerrissenheit und die Qualen, die sie zu zerfressen drohen. Man fühlt und leidet mit Emily. Und genau wie Emily, beginnt auch der Leser, an den Geschehnissen zu zweifeln und sich zu fragen, welche Realität die richtige ist. Juliane Maibach überrascht mit einigen unerwarteten Wendungen und baut konstant Spannung auf. Dieser Teil der Midnight-Reihe konnte mich durch den Strudel an Ereignissen und Wirrungen begeistern. Man kann das Buch kaum noch aus der Hand legen. Gelungen fand ich auch den Perspektivenwechsel, der Einblicke in die Handlungen des Feindes gab, ohne jedoch mehr zu verraten.Lediglich andeutungsweise erfährt man, dass der Feind irgendwie seine Finger im Spiel hat. Band I der Midnight-Reihe hatte mir schon gut gefallen, aber Band II steht dem in nichts nach und konnte mich mit seiner rasanten Handlung und den unvorhersehbaren Wirrungen begeistern!

    Mehr
  • Finsterherz - 5/5 Sterne und mein Herz ♥

    Midnight Eyes
    Lina_Lila

    Lina_Lila

    16. August 2015 um 15:55

    Der erste Band - Schattenträume, war ja schon toll ♥ Und die erste Hälfte von Finsterherz steht dem absolut in nichts nach. Aber ... Die zweite Hälfte des Buches ... OMG!!! Die hat mich vollkommen umgehauen ♥ Nachdem Emily und Ray in Schattenträume ein Paar geworden sind und der Bann gebrochen werden konnte, musste Ray ja nun erstmal wieder zurück in die Dämonenwelt. Daher schließt Finsterherz zeitlich gesehen nicht direkt an Schattenträume an, aber Ereignismäßig geht die Geschichte quasi gleich weiter ;) Das Böse ist noch nicht gebannt ... Sobald man mit dem Lesen beginnt, ist man sofort wieder gefangen und man wird förmlich direkt in die Story hineingezogen. Vom Schreibstil her, lässt es sich weiterhin, wie von Juliane gewohnt, toll lesen und auch die Charaktere bleiben authentisch. Ebenso gibt es auch hier wieder die verschiedenen, aber gut erkennbaren Sichtwechsel - Emily - Ray - und die "böse" Seite. Bis hier hin, könnte ich meine Rezi vom ersten Band sogar schon fast übernehmen. Aber nur fast ... Denn wo Schattenträume noch eher von so einer unterschwelligen ruhigeren Art der Spannung lebt und ich ja schon sagte, dass ich denke, dass es im zweiten Band etwas dramatischer zugehen wird, gab es hier tatsächlich eine Wahnsinns Wandlung / Wendung. Allerdings ging meine Vermutung 10000000 Kilometer weit in die falsche Richtung :D Ich hab mit einigem Gerechnet, aber mit dem - Never!  Und es ist absolut grandios gemacht ♥ Diese Wendung der Geschichte hat mich soooo begeistert und vollkommen überwältigt. Es ist nicht nur die Wandlung selbst, sondern alles was damit in Verbindung steht. Die Idee an sich oder z.B Emily. Im ersten Band hatte ich schon eine gute Bindung zu Emily. Ich konnte total nachvollziehen wieso sie eben ist wie sie ist. Wer sie schon kennen gelernt hat, weiß was ich meine. Emily ist ein total sympathisches junges Mädel aber sehr zurückgezogen und man könnte sie sogar fast als schwierig bezeichnen. Im Verlauf des ersten Bandes hat sie sich aber etwas öffnen können. Nun passieren aber im zweiten Band Dinge, die sie in ihr altes Muster zurück fallen lassen und sie beginnt wieder damit sich mehr und mehr zu verschließen. Und ich konnte es echt verstehen. Ich habe total mit ihr gelitten. Ja sogar geweint. Hier kamen extreme Emotionen rüber, noch viel mehr, als in Schattenträume ♥ Und wo ich noch dachte, Emily zu kennen ... Tja, erst jetzt, nachdem ich sooo mit ihr gelitten habe, ihre Ängste teilte ... Erst jetzt kann ich sagen, sie wirklich zu kennen ♥ Es war für mich so real, als würde ich wirklich mit einer Freundin die schlimmsten Dinge durchstehen. Es verbindet und schweißt zusammen. Auch die Spannung ist nicht mehr nur unterschwellig und auf diese ruhige Art. Sie ist ... Hmm ... Sie raubt einem die Luft zum Atmen ♥ Also DAS war echt Mega. Und soooo unglaublich gut gemacht ♥ Ich kann euch nicht verraten was es ist, denn das wäre ein zu großer Spoiler den ich selbst auch nicht gern irgendwo lesen wollen würde, daher kann ich nur eines sagen ... Bitte bitte bitte, lest den zweiten Band ♥ Schattenträume fand ich gut ... Aber Finsterherz hat mich einfach überwältigt ♥ Großes Lob an die Autorin für diese Steigerung in so vielerler Hinsicht ♥

    Mehr
  • weitere