Juliane Maibach Necare

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 15 Rezensionen
(37)
(21)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Necare“ von Juliane Maibach

Force und Night kommen sich näher, das Glück ist greifbar nahe, doch eine alte Bedrohung scheint alles auf den Kopf zu stellen. Force spürt die Gefahr, etwas verfolgt sie und eine Botschaft direkt aus der Hölle versetzt ganz Necare in Angst und Schrecken: „Der Untergang wird kommen, hier wird es beginnen.“ Der Occasus erhebt sich, bereit die Welten zu zerstören.

Eine Steigerung zu Band 1, aber trotzdem noch Luft nach Oben

— Seite101
Seite101

Eine wundervoll fesselnde Buchreihe

— Dijonay
Dijonay

Spannend!

— nuean
nuean

Ich liebe es ich hoffe das es ihrgent wann noch ein viertes band raus kommt :)

— Aysche
Aysche

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Anders als erwartet...

Scarjea

Die Gabe der Könige

Es war ... kompliziert.

Liebeslenchen

Das wilde Herz des Meeres

Ein Buch, das alles hat, was ein gutes Buch braucht! Ich habe Hannah und William sehr gerne auf ihrem magischen Abenteuer begleitet!

EmelyAurora

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Eine weitere tolle Fortsetzung mit Spannung, unvorhergesehenen Wendungen und jede Menge Humor.

Saphierra

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Zäher Anfang mit spannendem Ende.

EllaWoodwater

Die Chroniken der Seelenwächter - Verborgene Mächte 5 - Erweckung (Finalband 1. Zyklus)

Ein spannendes und sehr gelungenes Staffelfinale. Wirklich nur zu empfehlen.

Saphierra

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Necare - Verlangen"

    Necare
    Seite101

    Seite101

    27. November 2016 um 10:12

    Handlung Gabriela hat nun endlich ihren Hexennamen „Force“ erhalten und freut sich auf ihr zweites Schuljahr in Necare. Doch zunächst wird sie noch eine Woche der Sommerferien bei ihrem Vater verbringen. Diese Woche ist jedoch mehr als enttäuschend für Force. Ihr Vater hat kaum Zeit für sie, so dass ein Kennenlernen nicht wirklich stattfindet. Dann lernt Force noch weitere Aspekte der Hexenwelt kennen, die ihr gar nicht gefallen. Menschen werden als Objekte zweiter Klasse behandelt und sind für die Hexen in Necare nur billige Angestellte. Dämonen sind noch einen Rang niedriger gestellt und werden wie Sklaven behandelt. Force ist entsetzt über diese Strukturen in Necare, doch ihre Freundinnen können daran nichts Schlimmes finden, denn schließlich war es schon immer so. In der Schule angekommen, dreht sich Anfang des Schuljahres erst einmal alles um Nights Geburtstag. Auch Force hat ihm was gekauft, ein Armband, welches jedoch von Herrn Grant im Unterricht einkassiert wird. Force entwendet das Geschenk jedoch wieder und entdeckt, dass der Lehrer anscheinend eine verbotene Substanz versteckt. Das scheint ein wirklich spannendes Jahr in Roldenburg zu werden.   Layout Das Cover hat sich im Vergleich zu Band eins nicht verändert, dasselbe gutaussehende und verträumt dreinschauende Mädchen, von Ornamenten umgeben, blickt vom Cover. Nur ist die Farbe diesmal violett. Ich mag das Cover, obwohl es so einfach gestaltet ist, immer noch.   Fazit Ich bereue ganz und gar nicht, dass ich dem zweiten Band eine Chance gegeben habe. Force scheint ein wenig gereifter zu sein. Natürlich steht sie nach wie vor auf Night, aber ich lese es nicht mehr auf jeder zweiten Seite. Diesmal steht auch ihre Clique ein wenig mehr im Vordergrund, so dass ich jeden ein bisschen besser kennenlernen kann. In dem Punkt ist der zweite Band auf jeden Fall eine Steigerung. Außerdem fand ich es ganz angenehm, dass ich länger in Geschehnissen verweilte. Die Geschwindigkeit der Geschichte wurde auf jeden Fall ein wenig gedrosselt, so dass mehr Zeit war, dass sie auf mich wirken konnte. Ich hatte dadurch schon manchmal den Eindruck, dass Force mich berührt, ich ihre Gedankenwelt vielleicht erahnen kann. Aber leider blieb es dabei. Force ist mir immer noch recht fremd. Ich bekomme zwar die Geschichte von ihr erzählt, aber ihre Gefühle erreichen mich einfach nicht. Ich habe zwar zum Beispiel gemerkt, dass  sie ist traurig, weil sie ihren Vater nicht richtig kennenlernen konnte, aber es kam nichts an. Force ließ es nicht zu. Da sollte die Autorin vielleicht beim dritten Band noch ein wenig den Fokus drauf setzen. Im Herbst kommt schon der dritte Teil von Necare. Wenn Juliane Maibach es jetzt noch schafft, der lieben Force noch ein bisschen mehr Charaktertiefe zu geben, damit man sie besser kennenlernen kann und Force mehr von ihren Gefühlen und Gedanken preis gibt, dann wird das nächste Schuljahr fantastisch.

    Mehr
  • Buchreihe Necare...

    Necare
    Dijonay

    Dijonay

    19. July 2016 um 18:42

    Ich liebe die Necare Buchreihe und kann sie jedem nur empfehlen. Juliane Maibach gelingt es die Charaktere so zu beschreiben, das man das Gefühl hat die Charaktere wären Freunde von einem. Die Bücher fesseln von Anfang bis Ende und ich habe sie sogar schon mehrmals gelesen. Ihr Schreibstil ist flüssig und nie langweilig. 5 Sterne von mir für jedes Ihrer Necare Bücher.

  • Necare (Verlangen 2)

    Necare
    SanNit

    SanNit

    27. June 2016 um 13:16

    Also, wenn man einmal drin ist, dann ist man auch drin gefangen.
    War sehr spannend.
    Der Punkt abzug ist, weil der Tag auf dem Rummel zu viel Zeit in Anspruch genommen hat.
    Meiner Meinung nach.
    Ungeahnte Wendungen.
    Sky und Thunder, die Beiden machen mich fertig :-D
    Zum Schluß gab es dann auch noch Tränen. Also perfekt abgerundet

  • Ich würde sagen, vor allem den jungen Lesern dürfte diese Geschichte zusagen.

    Necare
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    04. June 2016 um 18:28

    In die Geschichte hineingekommen bin ich wieder sehr gut, auch wenn einige Wochen seit dem ersten Band vergangen waren. Wir beginnen diesmal mitten in den Ferien und treffen daher auch wieder auf die Mutter von Force. Auch haben wir eine kurze Zeit mit ihrem Vater, welchen wir allerdings wiedermal nicht richtig kennen lernen.Insgesamt empfand ich den Einstieg in den zweiten Teil leider etwas zähflüssig, denn in Force Ferien passiert eigentlich nicht wirklich etwas. Ab der Zeit bei ihrem Vater erhalten wir zumindest einen weiteren Einblick in die Gesellschaft in Necare, wenn dieser auch nur sehr klein gehalten wurde.In der Schule zurück erleben wir zusammen mit Force ein weiteres Schulkapitel, welches durchaus interessant und spannend beschrieben wurde. Wir erleben neue Zauber, decken verschiedenste Machenschaften auf und haben gleichzeitig die typischen Teenegerprobleme zu überstehen.Die eingebaute Liebesgeschichte ist sehr süß gestaltet und hat Höhen wie Tiefen. Schön finde ich übrigens, dass in dieser Geschichte unser Liebespaar nicht sofort zusammen kommt sondern es tatsächlich ein paar Schwierigkeiten gibt. Erst ganz zum Ende dieses zweiten Bandes erhält man übrigens auch über einige Stimmungsschwankungen genaueren Aufschluss.Die Umsetzung dieses zweiten Bandes empfand ich als durchaus gelungen. Die Schreibweise ist flüssig und mitziehend, wobei ich dennoch sagen muss das man den Unterschied zu den späteren Büchern durchaus bemerkt.Insgesamt ist im zweiten Band zwar das ein oder andere passiert, doch insgesamt hat mir der letzte Kick etwas gefehlt. Der Schluss hat mich jedoch sehr neugierig gemacht, denn wir sind nun auf einem Level angekommen wo die Spannung angezogen wird und wir neugierig sind wie es insgesamt mit all unseren liebgewonnenen Charakteren weitergeht.Mein Gesamtfazit:Wenn ich die Reihe bisher beschreiben müsste, dann würde ich wohl sagen dass es sich hierbei um eine Internatsgeschichte mit charakterstarken Protagonisten und dem Hang zur Magie enthält.Ich würde sagen, vor allem den jungen Lesern dürfte diese Geschichte zusagen. Ich bin nun auf alle Fälle sehr gespannt wie es im dritten Teil weitergeht, denn der Schluss lässt mir Hoffnung auf mehr Aktion und Geheimnisse zurück.

    Mehr
  • Ich bin beeindruckt! Band Zwei ist besser als der erste Band!

    Necare
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. April 2015 um 17:21

    Band Zwei der Reihe, die insgesamt sechs Bände besitzt, war weitaus besser als Band eins. Ich bin begeistert von diesem Buch und habe es in knapp 24 Stunden verschlungen. Es war einfach abwechslungsreich und unvorhersehbar. Ich bin einfach nur beeindruckt und mir fehlen auch ein wenig die Worte. Vielleicht sollte ich einfach bei den Charakteren beginnen. Force hat mich in diesem Band wirklich beeindruckt. Sie war voller Gefühl und hat mich an jeder Emotion hautnah teilhaben lassen. Ich habe mit ihr gelacht und gelitten, war eifersüchtig und habe den Liebeskummer mit ihr geteilt. Dieses Mädchen hat mich einfach berührt. Selbiges gilt auch für Night. Deshalb hat mich das Ende wirklich am Boden zerstört zurückgelassen. Abschließend kann man sagen, dass der zweite Band der „Necare“ – Reihe wirklich gelungen ist. Einziger Kritikpunkt ist das Cover, da es mir einfach zu langweilig ist. Deshalb bekommt dieses Buch gute 4 von 5 Sterne von mir. ★★★★☆ Die ganze Rezension findet Ihr auf meinem Blog.

    Mehr
  • Necare- Verlangen

    Necare
    Marie1990

    Marie1990

    11. January 2015 um 11:18

    Force und Night kommen sich näher, das Glück ist greifbar nahe, doch eine alte Bedrohung scheint alles auf den Kopf zu stellen. Force spürt die Gefahr, etwas verfolgt sie und eine Botschaft direkt aus der Hölle versetzt ganz Necare in Angst und Schrecken: „Der Untergang wird kommen, hier wird es beginnen.“ Der Occasus erhebt sich, bereit die Welten zu zerstören. "Verlangen" ist der zweite Band der "Necare"-Reihe von Juliane Maibach. Die Handlung dieses zweiten Bandes setzt kurze Zeit nach den Ereignissen des ersten ein, sodass man recht schnell und auch sehr gut wieder in die Geschichte um Force hineinfindet. Dabei gibt es ab und an kleinere Erinnerungen, welche dem Leser noch einmal an den jeweiligen Stellen gewisse Geschehnisse näherbringen und als kleine Gedankenstützen anzusehen sind. Wie auch schon mit "Verlockung", wusste mich die Autorin auch diesmal wieder mit ihrem Roman zu fesseln. Zwar hätten ein paar Passagen gestrafft werden können, um die Spannung noch ein wenig zu intensivieren, doch ist man dennoch stets gefesselt von dieser Geschichte, die mich mal mehr, mal weniger an Harry Potter erinnerte, aber doch ihre eigenen Wege geht. Juliane Maibach hat den Leser mit etlichen ihrer Schilderungen den Leser auf eine falsche Fährte gelotst, sodass "Verlangen" keineswegs vorhersehbar ist. Viele Wendungen treiben das Tempo zusätzlich an, wodurch dieses absolut angenehm zu lesen ist und man wie gebannt Seite um Seite verschlingt. Auch in "Verlangen" ist die Atmosphäre wieder sehr magisch, was mir besonders gut gefällt. Weiß die Atmosphäre das Setting zu unterstützen, sodass der Leser herrlich in die Geschichte abtauchen kann und sich nahezu mittendrin fühlt, so ist dies für mich elementar und unerlässlich für einen Roman, der mich begeistern will. Dies ist der Autorin gelungen, weshalb ich stets gerne wieder eintauche in die Welt von "Necare" und ein jedes Mal gespannt bin auf dass, was der neue Roman bereithält. Durch die packenden und überraschenden Ereignisse dieses Bandes, die an einer ziemlich spannenden Stelle endeten, bin ich nun sehr auf die Fortsetzung gespannt. Mal schauen, ob mir Juliane Maibach damit wieder magische Lesestunden und mir ein weiteres packendes Abenteuer in der Welt von "Necare" beschert. Wessen ich mir eigentlich ziemlich sicher bin.

    Mehr
  • Necare - Verlangen

    Necare
    sabz

    sabz

    26. December 2013 um 20:12

    Klappentext: Force und Night kommen sich näher, das Glück ist greifbar nahe, doch eine alte Bedrohung scheint alles auf den Kopf zu stellen. Force spürt die Gefahr, etwas verfolgt sie und eine Botschaft direkt aus der Hölle versetzt ganz Necare in Angst und Schrecken:  „Der Untergang wird kommen, hier wird es beginnen.“  Der Occasus erhebt sich, bereit die Welten zu zerstören. Inhalt: Ein weiteres Abenteuer wartet auf Force und ihre Freundinnen, nachdem sie die Ferien in Morbus verbringt und danach auch noch eine Woche bei ihrem Vater verbringt um ihn besser kennen zu lernen. Sobald der Schulalltag wieder im vollen Gange ist, geschehen auch schon seltsame Dinge in der Schule. Einige Dämonen kommen Gefährlich nahe und die Gerüchte, dass der Occarus sich erheben wird sorgt für noch mehr Angst bei Lehrern und Schülern. Wird sich die Legende bewahrheiten ? Sind die Menschen in Necare in großer Gefahr ? Und finden Force & Night endlich zueinander ?  Meinung: Die Fortsetzung von der Autorin Juliana Maibach finde ich wahnsinnig toll und ich bin total begeistert. Solche Geschichten sind genau das, was mir einfach mein Geschmack ist. Ich habe leider etwas seehr lange gefangen für dieses Buch, aber das liegt absolut nicht wegen dem Buch, sondern einfach weil ich so wenig Zeit & Lust hatte zum Lesen. Aber danach habe ich wieder mal zum Buch gegriffen und wurde sofort wieder total in den Bann gezogen und habe es verschlungen. Die Charaktere sind mir noch immer seehr Sympathisch, obwohl mir der Name "Force" immer noch so Fremd ist, keine Ahnung wieso. Auch die Zankereien zwischen Thunder und Sky finde ich total erfrischend für zwischen durch, und ich bin sehr gespannt, wie es zwischen den beiden weiter geht. Auch wie es zwischen Night & Force weitergehen wird, interessiert mich wahnsinnig  und ich freue mich schon auf den dritten Teil.  Das ende hat mich auch total überrascht, denn die ganze Geschichte hat ein unglaubliches Ende genommen mit dem ich persönlich ganz und gar nicht gerechnet habe und völlig überrascht wurde, denn Juliane hat es geschafft, mich die ganze Zeit über auf die falsche Seit gelockt ;)  Für alle Freunde von Fantasy Büchern ist es auf jeden Fall empfehlenswert !!  * * * * * (fünf von fünf)  DANKE an Juliane Maibach  für dieses wundervolle Rezensionsexemplar !!! 

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung ...

    Necare
    Sunny87

    Sunny87

    15. November 2013 um 10:49

    Klappentext: Force und Night kommen sich näher, das Glück ist greifbar nahe, doch eine alte Bedrohung scheint alles auf den Kopf zu stellen. Force spürt die Gefahr, etwas verfolgt sie und eine Botschaft direkt aus der Hölle versetzt ganz Necare in Angst und Schrecken: „Der Untergang wird kommen, hier wird es beginnen.“ Der Occasus erhebt sich, bereit die Welten zu zerstören.  Rezension: Dies ist der 2. Band der Necare-Reihe von Juliane Maibach.  Ein weiteres Abenteuer für Force und ihre Freunde. Force ist wieder in Morbus, es ist Ferienzeit und sie genießt die gemeinsamen Momente mit ihrer Mutter. Die letzte Woche der Ferien verbringt sie bei ihrem Vater, um sich anzunähern und besser kennenzulernen. Zurück in Necare geht der Schulalltag weiter und somit auch die Verzweiflung über die fehlende Magie bei Force. Auch ihre Gefühle zu Night haben sich nicht geändert, im Gegenteil, sie scheinen immer stärker zu werden. Doch plötzlich geschehen seltsame Dinge in der Schule. Dämonen tauchen auf, welche sonst nie so nah herankommen. Und dann ist da auch noch die Neuigkeit, dass der Occasus sich erheben wird. Doch wer ist der gefürchtete Dämon? Finden Night und Force endlich zueinander? Wird Force ihre Magie endlich erwecken können? Ich muss sagen eine sehr gelungene Fortsetzung von Juliane Maibach. Ich habe das Buch förmlich verschlungen.  Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und der Leser wird ein bisschen in die Irre geführt. Umso überraschender ist das Ende.  Dieser Band besteht genau wie der erste aus viel Witz und Humor. Die Neckereien zwischen Sky und Thunder finden ihre Fortsetzung. Werden sie je zueinander finden? Der Leser wird entführt in einen fantasievolle, spannende und geheimnisvolle Welt. Inmitten von Dämonenangriffen, Tränken und Zaubersprüchen wird die Romantik nicht außer Acht gelassen. Man fiebert mit, ob Night die Gefühle von Force erwiedert.  Ich finde das Buch wundervoll. Und es macht Lust auf mehr.  Für alle Fantasy-Freunde ist diese Reihe ein MUSS!

    Mehr
  • Auch der zweite Band von "Necare" verspricht Spannung und Romantik

    Necare
    Tintenelfe

    Tintenelfe

    25. July 2013 um 23:23

    Auch der zweite Band der Reihe liest sich aufgrund des einfach gehaltenen, umgangssprachlichen Sprachstils unheimlich schnell und flüssig und versteht es, den Leser sofort wieder  in die magische Welt von Necare zu entführen. Erfreulicherweise fallen die Mädchen nicht wieder reihenweise in Ohnmacht, wenn Night auf der Bildfläche erscheint, auch wenn Force weiterhin tief beeindruckt von seinem die Sinne vernebelnden guten Aussehen ist. Hier lässt sie leider nach wie vor Tiefgang vermissen. Dafür überrascht sie mit Einfühlungsvermögen und Nachdenklichkeit, wenn es um das Versklaven von Dämonen und die Behandlung von Menschen in Necare geht. Auch entdeckt sie an sich eine überraschende Fähigkeit, die sicher in den folgenden Bänden an Wichtigkeit gewinnen wird. Auch Forces Beziehung zu ihrem Vater wird näher betrachtet und man erfährt Einiges über ihn. Das Geplänkel zwischen Thunder und Sky sorgt weiterhin für Spaß, auch wenn der Bogen meiner Meinung nach inzwischen etwas überspannt wird. Ebenso wie das Hin und Her zwischen Force und Night langsam langweilige Züge annimmt. Vielleicht bringt hier demnächst Thunders Bruder Archon mehr Spannung ins Spiel, auch wenn ich für Dreiecksbeziehungen gar nichts übrig habe. Aber wenigstens ist er mal einer, der weiß und sagt, was er will. Da die Reihe auf 5 Bände angelegt ist, scheint es mir so, dass hier extra auf Zeit gespielt wird, um nicht zu früh Tatsachen zu schaffen. Während der erste Band sich in erster Linie der sich entwickelnden Beziehung zwischen Force (Gabriela) und Night widmete, geht es nun verstärkt um die Bedrohung aus Incendium, der Welt der Dämonen. Man erfährt sowohl mehr über die Dämonen als auch über das Radrym Hauptquartier. Geschickt legt Juliane Maibach falsche Fährten und überrascht zum Ende mit einer wirklich unvorhergesehenen Wendung, die nicht nur Einiges wieder in Frage stellt, sondern auch gespannt auf die Fortsetzung “Versuchung” macht. “Necare – Verlangen” setzt die leichte Unterhaltung mit Spannung, Liebe und Fantasyelementen fort. Auch der zweite Teil entwickelt sich trotz einiger Kritikpunkte - ich kann auch nach wie vor nicht vermeiden, ständig an Harry Potter zu denken – wieder zum Pageturner und ich freue mich schon auf den dritten Teil, der im Herbst erscheinen wird. Bei der Vergabe der Tintenfässchen schwanke ich dieses Mal zwischen 3 und 4 Fässchen, da mich das Herumgeeiere in der Liebesgeschichte echt genervt hat. Andererseits habe ich das Buch wieder mal in weniger als 3 Stunden verschlungen, was ja dann doch auch wieder für sich spricht. © Tintenelfe www.tintenhain.de

    Mehr
  • Magisch und besser als Teil 1

    Necare
    SharonsBuecherparadies

    SharonsBuecherparadies

    12. July 2013 um 17:44

    Die 17 Jährige Force ist auf der Hexenschule in Necare, da sie die Tochter einer Menschenmutter und eines Hexenvaters ist. Dort kommt sie mittlerweile gut zurecht, hat sich eingelebt und auch neue Freundinnen gefunden und ihren Traumtypen Night kennengelernt. Doch es herrscht Unruhe in Neacre, da ein Lehrer der Schule mit gewaltigen Dämonen in Verbindung gebracht wird und natürlich gerät Foce in seine Hände. Ebenso wird mit einem Angriff von Dämonen gerechnet. Wie wird es hier ausgehen? Und wie geht es vorallem zwischen Force und Night weiter, denn sie gerät in große Gefahr? Ich habe mich wie auch in den ersten Teil total schnell und gut reingefunden, da der Schreibstil jugendlich und flüssig geschrieben ist. Das Buch knüpft gleich da an, wo Teil 1 endete und somit befand man sich wieder mittendrin in Necare. Juliane Maibach hatte es wieder einmal geschafft, die Orte sehr detailreich darzustellen und diese Geschichte so magisch zu machen, dass man sich hier einfach wohl fühlte und teilweise glaubte, mittendrin zu stecken. Allein die spannende, düstere und magische Atmosphäre konnte mich total in seinen Bann ziehen! Natürlich kam auch hier die Romantik zwischen Night und Force nicht zu kurz, doch diese wurde so zart und gefühlvoll beschrieben, dass es einfach nicht zuviel des Guten davon wurde., auch wenn die Beziehung nach und nach zu scheitern droht. Das konnte hier von der Autorin wunderbar umgesetzt werden. Die Protagonisten waren hauptsächlich wieder Night und Force. Force hat ihre Kräfte nun komplett entwickelt und ist erwachsener geworden und weiß, was es heißt Mut zu beweisen. Did Beziehung zu Night, welche anfangs noch sehr intensiv war, leider nach und nach an einem gewissen Bruch, was an einigen Stellen doch schon schmerzte. Sky und Thunder, hier die Nebencharaktere mochte ich auch wieder sehr. Man konnte mit ihnen lachen und leiden. Der zweitr Teil von "Necare" hat mir noch besser gefallen, wie der Erste und ich freue mich jetzt schon auf den dritten Band, mit einem vielleicht krönendem Abschluss! - Cover: 4/5 - Story: 5/5 - Schreibstil: 5/5 - Emotionen: 5/5 - Charaktere: 5/5 Gesamt: 5/5 Palmen http://sharonsbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • Und spannend geht es weiter...

    Necare
    Infinity_Books

    Infinity_Books

    01. July 2013 um 00:52

    .:Empfehlung:. Der zweite Band hat wieder ein schönes Cover, diesmal in einem schönen Lila Ton gehalten. Was hier auf dem Bild nicht ganz zur Geltung kommt, sind die ebenfalls in Lila gehaltenen Augen. Mir gefällt diese Gestaltung unheimlich gut. Inhaltlich sind wir natürlich wieder ganz auf die Schulbildung von Force konzentriert *zwinker* die nebenbei ein Geheimnis des Lehrers Herrn Gnat aufdeckt und sich damit in große Gefahr bringt. Doch ihre Freundinnen und auch die Jungs Sky, Saphier und Night stehen den Mädels zur Seite. Auch der zweite Band hat mich überzeugt, Story und Charakterentwicklung sind sehr gelungen, hier schafft man es nicht sie alleine ihrem Schicksal zu überlassen und bleibt mit ihnen am Ball. .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler!] Die Welt um Force (Gabriela) dreht sich weiter, und mit dabei sind natürlich auch wieder ihre Freundinnen und deren ganz normale Probleme die man in diesem jugendlichen Alter hat. Die Schule, Zukunft und natürlich nicht zu vergessen die lieben Jungs. Thunder und Sky halten uns wieder auf trab, die beiden haben mir auch in diesem Band sehr gut gefallen, gerade über Sky erfährt man hier auch etwas mehr so das man ihn viel besser verstehen kann und noch viel eher ein grinsen auf den Lippen hat wenn er Thunder mal wieder auf die Palme treibt. In diesem Band gelingt ihm das ziemlich gut. Auch Force und Night kommen sich immer näher, es verläuft weiterhin Schritt für Schritt in einem sehr angenehmen Tempo, doch das Ganze wird überschattet von einer Legende über den Occasus der die Welten Zerstören soll wie man sie kennt. Und plötzlich scheint sich auch Night von Force zu entfernen, alle scheinen verrückt zu spielen denn auch Duke hat etwas zu verbergen, ändert seine Gewohnheiten und wirkt krank. Besser wird es nicht dadurch das Force durch einen Zufall eine verbotene Substanz bei ihrem gehassten Lehrer Herrn Gnat findet. Zusammen mit den Jungs wollen sie heraus finden was es mit diesem auf sich hat und ob Herr Gnat mit den Dämonen im Bunde ist. Nicht zuletzt ist das einer der Auslöser für eine Besondere Gabe die für Force ans Tageslicht tritt.  Zwischen ihr und ihrem Vater herrscht immer noch höfliche Distanz und es scheint sich auch nicht wirklich zukünftig zu verbessern. Man wird nicht ganz schlau aus seinem Verhalten ist er nun Force, seiner einzigen Tochter gegenüber, einfach so kalt weil er in all der Zeit bei den Radrym vergessen hat wie man eine Familie behandelt? Oder will er sie nur auf seine Art schützen? Auch die Begegnung mit seiner Ex-Frau, Force´s Mutter macht da einen nicht wirklich klüger, daher bleibt es auf jeden Fall spannend. Spannend wird das Ganze ebenfalls durch einige Einblenden gehalten, wir bekommen Einsicht in die Person die durch den bösen König Velmont beauftragt wurde nach dem Occasus zu suchen. Ohne natürlich zu erfahren wer diese Person ist, nur, dass sie sich bereits mit diesem an der Roldenburg befindet. Auch der Occasus hat hier einige Seiten erhalten, so das man zwar schon mal Spekulationen anstellen konnte aber für mich dennoch eine 50/50 Chance bestand.  Solche Sequenzen finde ich immer sehr interessant. Tatsächlich erfahren wir am Ende des Buches nun auch wer sich wirklich hinter dem Occasus verbirgt. Die ganze Schule ist in Aufruhe und wird nachdem der Dämon fliehen konnte für einige Zeit gesperrt um Untersuchungen in die Wege zu leiten. Aufgrund des Wissens wer nun der Occasus ist, bin ich zusätzlich noch mal angespornt den dritten Teil lesen zu wollen. Ich freue mich jetzt schon darauf.

    Mehr
  • verschlungen und für super befunden

    Necare
    Phenya

    Phenya

    30. June 2013 um 18:49

    Force und Night kommen sich näher, das Glück ist greifbar nahe, doch eine alte Bedrohung scheint alles auf den Kopf zu stellen. Force spürt die Gefahr, etwas verfolgt sie und eine Botschaft direkt aus der Hölle versetzt ganz Necare in Angst und Schrecken: „Der Untergang wird kommen, hier wird es beginnen.“ Der Occasus erhebt sich, bereit die Welten zu zerstören. So was soll man noch dazu sagen, habe den zweiten Teil wieder verschlungen und finde die Art und Weise und den Schreibstil der Autorin einfach klasse. Es liest sich absolut flüssig und ist so spannend, das man es einfach nicht weglegen will. Auf jeden Fall ging es mir so, aber ich liebe ja auch das Genre. Mit den Buch ist der Autorin ein nahtloser Übergang von Band eins gelungen, ohne das die Geschichte langweilig oder uninteressant wird. Im Gegenteil kann es kaum erwarten, das Band 3 im Herbst erscheint. Gabriela bzw jetzt Force,da sie ja jetzt ihre Kräfte hat, ist wieder voll in ihren Element. Da hat sie endlich ihre Kräfte aber dann kommen schon neue Probleme. Die anfängliche Naivität, Band eins, ist nun gänzlich von ihr abgefallen und damit ist ihre Entwicklung noch nicht abgeschlossen. So auch bei den anderen Personen, was die Geschichte noch interessanten macht. Auch wenn der Klappentext es vermuten lässt, dreht sich das Buch nicht nur um die Beziehung bzw. Nicht-Beziehung zwischen Night und Force, so dass es keine Schnulze geworden ist. Die Situationen sind super geschrieben und man hinterfragt sich selbst ob man evtl. den falschen Eindruck gewonnen hat und kann sich wieder toll in die Personen und Gedanken von ihnen hineinversetzen. Auch wenn wieder alles nicht so ist wie es zu sein scheint. Zudem gibt es auch eine Wendung in der Geschichte, die einige vielleicht nicht so toll finden, bei der aber meine Meinung ist, alles andere wäre langweilig geworden. Macht es nur spannender und fesselt einen noch mehr.  Genügend Fragen und Raum bleibt noch und ich bin mal gespannt was die Autorin daraus macht.

    Mehr
  • gelungene Fortsetzung auf Irrwegen ...

    Necare
    littlemhytica

    littlemhytica

    31. May 2013 um 23:37

    Gabriela, jetzt Force, hat ihr erstes Schuljahr in Necare erfolgreich hinter sich gebracht. Ihre magischen Fähigkeiten sind erwacht, und die Prüfungen hat sie ziemlich gut überstanden. Sie freut sich, nach den Ferien endlich wieder Ihre Freundinnen zu sehen und natürlich auch Night. Kaum zu glauben, das es erst ein Jahr her ist, dass sie Morbus hinter sich gelassen hat und nach Necare wechselte, so sehr hat sie sich schon an das Leben dort gewöhnt. Ihre letzte Ferienwoche soll sie bei Ihrem Vater verbringen, der Sie endlich besser kennen lernen möchte! Auch wenn Sie daran zweifelt, gibt Sie ihm die Chance. Aber kaum kommen Sie in seinem Haus an, ist Force entsetzt. Entsetzt über die Hausangestellten, die Sklaven und über das permanente Desinteresse Ihres Vaters. Kaum bekommt Sie ihn zu Gesicht. Und so langsam zweifelt sie immer mehr an ihm. Aus purer Langeweile liest sie Bücher aus seiner Bibliothek, stöbert in den verbotenen Regalen und übt ihre magischen Fähigkeiten um sich zu verbessern. Sehnlichst wünscht Sie sich den Schulanfang herbei. Was nicht zuletzt auch mit Night zu tun hat, in den sie immer noch bis über beide Ohren verliebt ist! Aber an der Schule gehen seltsame Dinge vor sich! Ständig kommt Force sich beobachtet vor und Duke verhält sich mehr als seltsam. Eine Botschaft wird von Dämonen in die Wand gebrannt, dass es nicht mehr lange dauert und der Occassus wird neu auferstehen. .... Und dann kommen noch die ständigen Schwindelanfälle und die Blackouts hinzu, in denen Force entweder Vergangenes oder Zukünftiges wahrnimmt. Was geht hier vor? Force bleibt Ihrem Charakter aus Band 1 treu und kämpft sich mit einer gewissen Neugier in der neuen Welt voran. Es gibt vieles, was sie noch nicht weiß oder noch nicht versteht, aber ihr gesunder Menschenverstand (oder auch Hexenverstand!) führt sie auf den richtigen Weg. Ihr Bauchgefühl ist ihr ein sehr guter Begleiter! Auch Ihre Freundinnen Celéste, Thunder und Shadow sind wie im Band 1 klar definiert und weichen kaum ab. Lediglich bei Thunder spitzt sich die Kabbelei mit Sky etwas zu. Was Anfangs witzig ist, wird nun so langsam etwas nervig denn sie kann es mittlerweile einfach nicht mehr leugnen und sollte nun bald zu Ihren Gefühlen stehen! Night ist auch der Charmeur geblieben, verändert sich aber in der Hinsicht, das man spürt das mit ihm was nicht stimmt! Man ahnt es voraus, kann es aber nicht greifen. Auch hier sind die ständigen Annährungen mittlerweile zum Standard geworden, was etwas gähnig wird. Auch die neuen Charaktere Melody und Summer reisen es hier nicht mehr! Ich hoffe das sich hier mit dem Ende des Buches nun endlich was tut ;-) und es die Dinge etwas voran treibt! Der Schreibstil der Autorin ist meiner Meinung nach gestiegen und hat sich noch um einiges verbessert. Sie lässt uns flüssig und spannend in Ihre Geschichte eintauchen, in der wir versinken und gebannt Seite um Seite weg lesen. Auch hier lassen sich die wieder Parallele zu Harry Potter oder auch House of Night wieder finden, was mir aber sehr gut gefällt und ich mich damit ja schon in Band 1 arrangiert habe! Fasziniert hat mich an diesem Band das er dich wirklich bis fast zum Schluß auf eine völlig falsche Fährte gelockt hat und man mit entsetzen das Ende liest und wirklich geschockt ist! Seitdem ich das Buch zu geklappt habe, frage ich mich schon die ganze Zeit:“ Warum, Juliane?“ Und da ich nun diesen Cliffhanger etwas verdaut habe, freue ich mich auf Herbst. Denn dann werden wir bereits weiter lesen können in Necare III, Versuchung.

    Mehr
  • Woher bekomme ich nur ganz schnell Band 3?!

    Necare
    Mizuki

    Mizuki

    13. May 2013 um 17:17

    Nach den Ferienwochen bei ihrer Mutter solll Force nun eine Woche bei ihrem Vater verbringen. Sie ist sehr gespannt ,wird aber enttäuscht : Ihr Vater hat 1.) nie Zeit für sie 2.) komische Angestellte! Doch als auch die Woche vorbe ist kann sie endlich wieder in die Schule und zu Night..... Doch sie hat ein komisches Gefühl und dann folgt ein unheimliches und mysteriöses Vorkommnis dem anderen...... Auch dieses Mal ist die Geschichte einfach nur der Hammer! Night und Force kommen sich immer näherund haben zwischendurch sehr süße Szenen und das obwohl Force jemanden kennlernt..... Doch auch Thunder und Sky schenken sich mal wieder nichts und sorgen für einige Lacher. Aber es wird sehr spannend und man hat immer wieder einige Seiten aus der Sicht von zwei anderen Personen, aber wer sind diese Personen... Ich dachte das ganze Buch über zu wissen wer die Personen sind , aber dann kommt es zu einigen Wendungen, auf die man nie gekommen wäre!!! Ich habe das Buch geliebt, da man wieder super mit den Charakteren mitfühlen kann. Natürlich gab es wieder Parallelen zu Harry Potter ,aber nicht so viele ,dass es irgendwie gestört hätte!!!! Juliane Maibach bringt viele schöne ,neue und spannende Ideen ein! Das Cover ist das gleiche wie bei dem ersten nur das lila statt blaue  Rauchschwaden über das Bild ziehen, ich finde dass man sofort sieht ,dass diese Bücher zusammengehören!! Ich habe nur ein Minuspunkt und zwar ,dass ich keine Ahnung habe ,wie ich auf das dritte Buch warten soll! Ich brauche jetzt sofort Nachschub!!! Liebe Juliane beeile dich mit dem Schreiben!!!

    Mehr
  • einfach nur WOW

    Necare
    Flatter

    Flatter

    11. May 2013 um 15:34

    Es sind Ferien die Force größtenteils bei Ihrer Mutter verbringt. Allerdings freut sie sich auf die letzte Ferienwoche, da ihr Vater sie abholt um Zeit mit ihr zu verbringen, damit sie einander besser kennenlernen. Diese Woche ist für Force aber sehr enttäuschend. Ständig nur mit seiner Arbeitet beschäftigt und keine Zeit für seine Tochter, langweilt sich Force in dieser Woche fast zu tode. Umso mehr freut sie sich endlich nach Necare zurückkehren zu können, zu ihren Freundinnen und vor allem zu Night. Doch in der Schule spürt Force eine Gefahr, die sie nicht zuordnen kann und ihre Gefühle zu Night fahren Achterbahn. Bis etwas Schreckliches geschieht.... Wow, was für eine Fortsetzung. Teil 2 kann absolut mit dem ersten Teil mithalten. Man ist sofort so dermaßen in der Geschichte drin, daß man das Buch nicht aus der Hand legen kann. Die Charaktere sind großartig ausgearbeitet und der Leser fühlt, liebt, leidet und hasst mit ihnen mit. Die Autorin versteht es glänzend der Geschichte immer neue Wendungen zu geben die der Leser überhaupt nicht erwartet. Was die Spannung bei diesem Pageturner aufrecht erhält und man dieses Buch einfach verschlingen muß. Eine Flut von Gefühlen überrollt den Leser, großartig. Genial fand ich auch wieder die Wortgefechte zwischen Thunder und Sky, die superlustig sind. Es bleiben einige Fragen ungeklärt, die, denke ich mal, in Teil 3 ihren Platz finden. Ich kann den nächsten Teil gar nicht schnell genug in die Hände bekommen, deswegen liebe Juliane: SCHREIB so schnell du kannst. :)

    Mehr