Juliane Maibach Necare

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(25)
(14)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Necare“ von Juliane Maibach

Vier Monate sind seit ihrer Rückkehr aus Incendium vergangen, doch Force findet nur schwer in den Alltag zurück und kann Devil nicht vergessen. Als sie in den Ferien ein Praktikum bei den Radrym absolviert, kommt sie einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur, das ihr Leben für immer verändern könnte. Aber nicht nur dieses Erlebnis beschäftigt sie, denn in Morbus werden sie und ihre Freundinnen von seltsamen Kreaturen angegriffen. Kurz darauf steht Force plötzlich erneut ihrer großen Liebe gegenüber … „Wir scheinen uns zu kennen?“ Es war mehr eine Frage als eine Feststellung. „Kannst du mir sagen, wie mein Name ist? Und wer du bist?“ Sein Blick brannte sich in meine Augen. „Ich kann mich leider an nichts erinnern.“

Der Spannungsbogen kommt nicht an Teil 3, aber trotzdem 5 Sterne, da mich die Geschichte gefesselt hat!

— Elysetta

Stöbern in Fantasy

Nevernight

Akademie für Erwachsene mit derber Sprache & viel zu vielen Fußnoten.Hatte erst Probleme, aber es gefiel mir zum Ende hin immer besser:3,5/5

NordicGhost

Weltenspalter

Dieses Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Selbst Genrefans werden sich mit der ein oder anderen Passage schwertun.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Nach einem schweren Einstieg , absolute Begeisterung.Es lohnt sich drannzubleiben.Am Ende warten einige Überraschungen

Inkedbooknerd

Coldworth City

So, so gut! Unbedingt lesen!

symphonie_forever

Rosen & Knochen

Tolle düstere Verflechtung von zwei Märchen, super geschrieben!

Skyhawksister

Bitterfrost

Ich liebe die Bücher der Autorin einfach!

Lesenlieben

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider ein nicht ganz so starker Band gegenüber dem dritten...

    Necare

    Ruby-Celtic

    24. August 2016 um 10:54

    Nach dem dritten Band dieser Reihe war ich regelrecht auf einem Hochflug und habe ehrlich gesagt sehr viel von den folgenden erwartet. Leider habe ich sehr schnell gemerkt, dass dieser vierte Band nicht wirklich an den Vorgänger herankommt.Auch in diesem Band waren die Charaktere schön greifbar, die Umgebung wurde vielschichtig und bildhaft beschrieben genauso wie man von der Schreibweise der Autorin durchaus gefesselt wird und somit schnell und leicht folgen kann.Trotz allem lief diese ganze Geschichte dieses Mal sehr schleppend voran. Der eingebaute Spannungsbogen hat sich leider über das ganze Buch hinweggezogen, bis es dann endlich ausgebrochen ist und mich wieder unmittelbar fesseln konnte. Allerdings war der Weg dorthin lang und ab und an etwas sehr zäh.Wir erleben mit Force wieder einiges, darunter ihren Aufenthalt bei ihrem Vater, der Besuch ihrer Freundinnen, ein Wiedersehen mit Freunden, Bekannten und Feinden in und außerhalb der Schule sowie den alltäglichen Schulalltag selber. So gerne ich ihr auch dabei gefolgt bin, konnte ich mich schlussendlich nicht immer 100%ig konzentrieren, da mir einfach so ein bisschen der Pepp dahinter gefehlt hat. Im dritten Band wurde die Spannung in einer Tour gehalten, der Leser wurde neugierig gemacht und regelrecht mitgerissen. Dies hat mir in diesem Band leider etwas gefehlt, denn es tröpfelte teilweise vor sich hin und dazu wiederholen sich ein paar Gegebenheiten, wenn sie auch etwas neu aufgezogen wurden. Es ging alles sehr schleppend voran und konnte mich nicht so begeistern wie ich es mir gewünscht hätte.Ansonsten muss ich aber sagen, dass die Autorin es durchaus schafft immer wieder ein paar überraschende Wendungen und Ereignisse mit einzubauen welche den Leser kurz stutzen und neugierig werden lassen. Allerdings waren diese gegenüber der anderen Bücher nur sehr wenig und kurzweilig vorhanden.Mit dem finalen Schlag am Ende des Buches wurde ich jedoch wieder neugierig gemacht und ich bin nun sehr gespannt wie es in letzten Band der Reihe weitergehen wird.Mein Gesamtfazit:Leider ein nicht ganz so starker Band gegenüber dem dritten, dennoch bietet die Autorin mit dem packenden Finale dieses Bandes und den verschiedenen eingebauten Einzelheiten durchaus einen Sog darauf dass der letzte Band gelesen werden muss. ;)

    Mehr
  • Einfach nur toll

    Necare

    Dijonay

    19. July 2016 um 18:45

    Ich liebe die Necare Buchreihe und kann sie jedem nur empfehlen. Juliane Maibach gelingt es die Charaktere so zu beschreiben, das man das Gefühl hat die Charaktere wären Freunde von einem. Die Bücher fesseln von Anfang bis Ende und ich habe sie sogar schon mehrmals gelesen. Ihr Schreibstil ist flüssig und nie langweilig. 5 Sterne von mir für jedes Ihrer Necare Bücher.

  • Necare (Verzweiflung 4)

    Necare

    SanNit

    01. July 2016 um 19:25

    Man sollte meinen, da nicht so viel körperliche Action vorhanden war, konnte man etwas durchatmen. Aber nein.
    Ungeahnte Wendungen, Intrigen, Erkenntnisse, Verzweiflung, Liebe, Enttäuschungen
    Typisches Necare Ende - super Spannend

    PS: Was soll ich nur mit Force machen. Warum traut sie sich so wenig zu? Mensch, in ihr steckt sooooo viel

  • Band 4 war eher schwach.

    Necare

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. April 2015 um 20:24

    Was bin ich froh, dass ich Band vier endlich hinter mich gebracht habe. Dieses Buch war bei weitem nicht so spannend wie der überragende Vorgänger. Ich bin, ehrlich gesagt, etwas enttäuscht. Nach dem überragendem Start der Reihe und dem phänomenalen dritten Band war ich auf einem Höhenflug. Doch dieser vierte Band hat mich wieder auf den Boden zurückgeholt. Der Spannungsbogen war in diesem Teil einfach zu lang. Natürlich treibt einen die Neugier durch das Buch, aber nicht mehr mit einer solchen Leidenschaft wie es bei Band 3 der Fall war. Wie wir dem Klappentext schon entnehmen, können hat Force einfach einen furchtbaren Sommerferienbeginn. Die Arme muss ganze zwei Wochen bei ihrem Vater verbringen. Dieser hat ihr ein Praktikum bei den Radrym besorg und erwartet, dass sich seine Tochter nicht allzu dumm anstellt. Doch auch in Necare sind die Aufgaben für Praktikanten nicht unbedingt abwechslungsreicher als in der normalen Welt und bestehen nur aus Kaffee kochen und Briefe kuvertieren. Leider war der vorletzte Teil der Reihe sehr schwach und bekommt nur 3 von 5 Sterne von mir. Ich wünsche mir wirklich, dass das entscheidende, letzte Buch wirklich atemberaubend spannend wird! Bitte enttäuschen Sie mich nicht, liebe Juliane Maibach! ★★★☆☆ Die ganze Rezension findet Ihr auf meinem Blog.

    Mehr
  • Und magisch geht es weiter.

    Necare

    Infinity_Books

    30. September 2014 um 11:05

    Empfehlung Über die Cover muss ich glaube ich nicht mehr all zu viel sagen. Nicht oft genug kann ich das Cover anschauen das auch mit verschiedenen Farben für die einzelnen Bände einfach nicht langweilig wird. Force ist einsam und vermisst ihren Devil. Als er dann plötzlich bei ihr in Morbus auftaucht ist es wie ein Traum, doch er kann sich an nichts und niemanden erinnern. Was ist mit ihm geschehen? Zusammen gehen sie den Weg der nötig ist um seine Erinnerung wieder zu erhalten, doch das ist nicht nur für ihn sondern auch für Force und ihr Leben gefährlich. Eine einfach gelungene Fortsetzung die mich mitreißen konnte und die mein Herz berührt. Fazit Es war wundervoll wieder in Force´s Welt und der ihrer Freundinnen eintauchen zu können. Frau Juliane Maibach hat eine herzlich offene Art zu schreiben. Eine, die einen einlädt und an die Hand nimmt um hautnah dabei zu sein statt nur davor zu sitzen. Force hat ja nur wenige Momente in denen sie auch mal verschnaufen kann und diese werden hier auch zu meiner großen Freude mal auf eine wohlig schöne Art gewährt. Doch unter allem liegt der Schatten das all ihre Geheimnisse offen gelegt werden könnten. Auch in diesem Band findet Devil den Weg zu ihr, auch wenn er sich an nichts erinnern kann. Aber doch daran das Force eine besondere Rolle in seinem Leben eingenommen haben muss. Doch er ist mit einem Zauber belegt ungewiss warum er über ihm liegt oder wie lange dieser halten wird. Trotz des Schutzes den Force über ihre Augen legen konnte um zu verbergen das sie eine Divina ist, gibt es aufmerksame Feinde in ihrer Umgebung denen dies nicht entgangen ist. Es scheint so wichtig zu sein das sie nicht in die Fänge der Radrym gerät. Sie musste mit eigenen entsetzten Augen sehen was sie erwarten würde und fühlt sich mit ihren Schwestern auf magische Weise verbunden die ihr zu helfen scheinen. Natürlich ist auch wieder jede Menge Sky und Thunder Aktion dabei, diese beiden Hitzköpfe habe ich ungemein tief in mein Herz geschlossen und sind einfach für mich nicht mehr raus zu denken. Das Grüppchen im Ganzen ist unheimlich toll und sie halten zusammen und stehen füreinander ein auch wenn es anfänglich etwas holpert. Denn Devil kommt in neuer Gestalt und nach wie vor ohne Erinnerung mit kleiner Hilfe mit an die Schule, denn er kann ja nicht alleine und ungeschützt in Morbus bleiben. So ist die Clique vereint und gemeinsam müssen sie den Gefahren und Rätseln auf den Grund gehen, denn ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit bis sich das Rad weiter dreht. Doch letzten Endes sind es Force und Devil die ihrer beider Schicksal selbst in die Hand nehmen müssen. Eine tolle Fortsetzung die mir nicht nur die ein oder andere Lachträne in die Augen getrieben hat. Es ist mit viel Charme und Gefühl geschrieben und so viel es mir nicht schwer mich voll und ganz auf die Geschichte um unsere Freunde ein zu lassen. Ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil in Händen halten zu dürfen. Vielen Dank.

    Mehr
  • Necare - Verzweiflung

    Necare

    sabz

    14. July 2014 um 20:19

    Klappentext: Vier Monate sind seit ihrer Rückkehr aus Incendium vergangen, doch Force findet nur schwer in den Alltag zurück und kann Devil nicht vergessen. Als sie in den Ferien ein Praktikum bei den Radrym absolviert, kommt sie einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur, das ihr Leben für immer verändern könnte. Aber nicht nur dieses Erlebnis beschäftigt sie, denn in Morbus werden sie und ihre Freundinnen von seltsamen Kreaturen angegriffen. Kurz darauf steht Force plötzlich erneut ihrer großen Liebe gegenüber … „Wir scheinen uns zu kennen?“ Es war mehr eine Frage als eine Feststellung. „Kannst du mir sagen, wie mein Name ist? Und wer du bist?“ Sein Blick brannte sich in meine Augen. „Ich kann mich leider an nichts erinnern.“ [Amazon.de] Inhalt: Es ist sehr schwer für Force Devil zu vergessen, denn ihre liebe zu ihm hat sich auch jetzt noch nicht im geringsten verändert. So ist Force froh darüber, dass sie ein 2 Wöchiges Praktikum machen kann, dass ihr Vater ihr besorgt hat doch sie stößt auf ein fürchterliches Geheimnis dass auch Force bedrohen wird ...  Dann steht auch noch Devil plötzlich vor ihr in Morbus, ohne Erinnerung daran wer er ist, wo er herkommt oder wie seine Vergangenheit aussieht. Force nimmt ihn mit nach Hause wo sie sofort Unterstützung von ihrer Mutter und ihren Freundinnen erhält und zusammen kehren sie auf die Schule zurück .. mit Devil der eine neue Identität und ein neues Aussehen hat.  Es dauert nicht lange, bis Force und er sich wieder näher kommen und ein Paar werden.  Auch zwischen Thunder & Sky passiert endlich das unvorstellbare, sie kommen zusammen !!  Doch diese Idylle hält nicht lange an, denn jemand auf der Schule kennt Force's Geheimnis und sie ist in großer Gefahr aufgedeckt zu werden .. und auch Devil erinnert sich langsam wieder an seine dunkle Vergangenheit ...  Meinung: Ich bin ja ein riesen Fan von der Necare - Reihe und auch Band 4 hat mich wieder absolut und zu 100% überzeugt !! Es passiert wieder so viel in diesem Teil, es ist mega spannend, man kann das Buch kaum zur Seite legen weil man es kaum erwarten kann, was als nächstes passiert. Wie von Anfang an schafft es Juliane mit ihrem lockeren, flüssigen Schreibstil dass man sich sehr gut in die verschieden Charaktere hineinversetzen kann. Force, ihre Freundinnen, Sky & Devil sind mir schon so ans Herz gewachsen, und auch der etwas merkwürdige Duke ist mir in diesem Band irgendwie Sympathischer geworden.  Ich bin auch sooo froh dass nun Thunder & Sky endlich zusammen gefunden haben, darauf warte ich schon seit Band 1 ! ;) Es ist echt Folter wieder sooolange auf den nächsten Band warten zu müssen, dafür ist die Vorfreude darauf umso größer !!  Ich kann Fantasy - Fans diese Reihe wirklich nur ans Herz legen.  Es gibt dafür natürlich fünf von fünf Sternchen ! :) 

    Mehr
  • Zurück nach Necare ...

    Necare

    Sunny87

    21. April 2014 um 10:26

    Auf dem Cover ist ein Mädchen zu sehen, welches man schon von den ersten drei Bänden kennt. Dieses Mal ist sie von einem grünen Schleier umgeben. Nach dem Lesen des Buches weiß ich nun auch warum grün gewählt wurde.  Gleich zu Beginn der Geschichte beginnt Force ein Praktikum bei den Radrym, eine Organisation für welche auch ihr Vater arbeitet. Er ist sehr stolz das sie das Praktikum annimmt und hofft das sie eines Tages in seine Fußstapfen treten wird. Nach einer gefühlten Ewigkeit ist das Praktikum vorbei und sie reist zu ihrer Mutter nach Morbus, der Menschenwet. Dort wird sie von ihren Freundinnen Thunder, Celeste und Shadow besucht. Die vier verbringen ein paar tolle Tage, bis sie eines Tages von Dämonen angegriffen werden. Die Radrym nehmen sich dem Fall an und versuchen herauszufinden wer oder was hinter diesem Angriff steckt. Force ist von ihrer großen Liebe  Devil getrennt und leidet sehr darunter. Niemand weiß wie es ihm geht oder wo er sich befindet. Sie versinkt im Kummer und man kann den Schmerz als Leser förmlich spüren. Ich hätte sie gern in den Arm genommen und versucht ihr Trost zu spenden. Sie liebt ihn voller Hingabe und würde alles für ihn tun. Diese Gefühle hat Frau Maibach sehr authentisch rüber gebracht. Als Devil plötzlich in Morbus auftaucht tat auch mein Herz einen Sprung. Doch dann der große Schock: Er konnte sich an nichts und niemanden erinnern. Force ist am Boden zerstört, doch sie ist auch froh das er nun bei ihr ist. Nun geht es daran die Lösung für den Zauber zu finden, welcher auf Devil lastet. Und wo geht das besser als in Necare. Nachdem im dritten Teil eher wenig von den anderen Charakteren preisgegeben wurde begleiten diese den Leser nun wieder durch das gesamte Buch. Ich habe mich sehr gefreut das Thunder wieder so präsent war. Ich habe wieder herzlich über ihre Streitereien mit Sky gelacht. Auch Celeste und Shadow mag ich sehr gern und es war toll sie wieder alle beisammen zu haben. Der Schreibstil hat mich das Buch sehr schnell lesen lassen. Ich kam gut voran und war vollkommen von der Geschichte gefesselt. Das lange Warten hat sich in meinen Augen sehr gelohnt und ich bin schon sehr gespannt auf den fünften und somit letzten Band. Ich bin fast schon wieder ein bisschen wehleidig, dass der vierte Band vorbei ist und ich aus der Welt von Necare gehen musste. Fazit: Für alle die diese Reihe kennen und lieben ist dieser vierte Teil einfach ein Must-Read. Aber auch jeder der die Bücher um Necare nicht kennt sollte der Autorin Juliane Maibach eine Chance geben. Ich für meinen Teil bin sehr froh sie für mich entdeckt zu haben und werde sicher auch andere Projekte von ihr lesen. Es ist einfach für jeden etwas dabei. Sehr viel Romantik und Herzschmerz, aber auch Action und Witz. Die Charactere sind wunderbar gewählt haben einen  Platz in meinem Herzen verdient. Romance Fantasy vom Feinsten.

    Mehr
  • Force und Devil

    Necare

    Flatter

    20. April 2014 um 20:55

    Über die Autorin: Juliane Maibach wurde 1983 in Freiburg geboren. Sie lebt zusammen mit ihrem Freund in Freiburg. Sie schreibt seit ihrer Jugend. Necare Verzweiflung ist der 4. Teil der Reihe. Zum Inhalt: Vier Monate ist es jetzt her, seit Force aus Incendium zurückgekehrt ist. Doch sie vermisst Devil schmerzlich und der Alltag will ihr ohne ihn nicht so recht gelingen. In der Schule hat sie einigermaßen Ablenkung, doch die Schulferien stehen bevor. Die ersten zwei Wochen der Ferien will sie bei ihrem Vater verbringen, Ventus Carter. Darauf freut sie sich eigentlich, bis sie erfährt, dass dieser hat den "großartigen" Einfall hatte, ihr für diese Zeit ein Praktikum bei den Radrym zu verschaffen. Bitter enttäuscht, dass er mal wieder keine Zeit für sie hat, fügt sie sich in ihr Schicksal. Doch was sie bei den Radrym alles erlebt, beschert ihr Albträume. Sie kann es kaum erwarten nach Morbus zu ihrer Mutter zu kommen um mit ihren Freundinnen ein paar schöne Tage zu verbringen. Bis sie dort von ein paar seltsamen Kreaturen angegriffen werden und Force denkt, es könnte nicht mehr schlimmer kommen. Als plötzlich Devil mitten auf der Straße vor ihr steht und sich weder an sie erinnern kann noch daran, wie und warum er in Morbus gelandet ist. Meine Meinung: Endlich, die Wartezeit hat ein Ende und ich war sofort wieder in der Geschichte drin. Force vermisst Devil sehr und versucht sich so gut es geht, abzulenken. Dabei hat sie tolle Freunde zur Seite, auf die sie sich 100 % verlassen kann. Solche Freunde sollte jeder haben. Die Rolle von Devil in diesem Buch finde ich besonders gelungen, da ich mit so einer Entwicklung nicht gerechnet hätte. Die Autorin schafft es mit jedem Buch, mich zu überraschen. Ventus Carter wird mir von Mal zu Mal unsympathischer und ich bin sehr gespannt auf sein künftiges Verhalten seiner Tochter gegenüber. Die Mutter von Force ist klasse. Sie vertraut ihrer Tochter und steht ihr bei, genauso wie es auch sein sollte. Dieser 4. Band der Necare-Reihe ist nicht ganz so temporeich wie die Vorgänger, dafür ist die Geschichte umso intensiver. Die Beziehung von Force und Devil wird auf eine besondere Probe gestellt und wie sie damit umgehen ist einfach nur genial zu lesen. Auch wird hier mehr auf die einzelnen Freunde eingegangen, was ich sehr schön finde und was auch toll zum Gesamtkonzept passt, da es die Geschichte wundervoll abrundet. Der Leser ist richtigehend in deren Alltag integriert. Ich kann leider nicht näher drauf eingehen ohne zu spoilern und ich möchte niemand den Lesespaß verderben. Dieser Band steht seinen Vorgängern in nichts nach und wieder endet es mit einem ganz gemeinen Cliffhanger, der mich schon die ganze Zeit fieberhaft überlegen läßt wie es jetzt nur weitergehen könnte. Da die jetzige Situation mal wieder so verfahren ist, daß ich auf die Auflösung sehr gespannt bin. Cover: Diesmal in der Farbe grün, was mir bisher am besten gefällt, weil es eine meiner Lieblingsfarben ist. Fazit: Eine atemberaubende Reihe, die den Leser in eine abenteuerliche Welt voller Magie und wunderbaren Charakteren zieht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks