Juliane Schneeweiss Geliebter Dschinn

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(1)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geliebter Dschinn“ von Juliane Schneeweiss

Die siebzehnjährige Silvana hat es tatsächlich geschafft, den Geburtstag ihrer besten Freundin zu vergessen. Da Aylin nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den anspruchsvollsten Mädchen der Schule gehört, muss sie sich etwas einfallen lassen, um ihren Fehler wiedergutzumachen und ihre Freundschaft nicht zu gefährden. Deshalb sucht Silvana auf dem Flohmarkt nach etwas ganz Besonderem. An einem orientalischen Stand wird sie schließlich fündig und glaubt, mit einer einzigartigen silbernen Teekanne, das perfekte Geschenk gefunden zu haben. Doch schon auf dem Nachhauseweg merkt sie, dass damit etwas nicht stimmt. Die Geräusche aus dem Inneren und das ständige Wackeln können doch keine Einbildung sein. Oder doch? Zu Hause will sie der Sache auf den Grund gehen. Doch beim Versuch, die Kanne zu säubern, weckt sie das Wesen, das in ihr geschlafen hatte. Der furchteinflößende - und noch dazu gutaussehende - Dschinn stellt sich als ihr Diener vor und erklärt ihr, dass sie drei Wünsche frei hat. Mit der Situation vollkommen überfordert, lässt Silvana den hübschen Zorkham in ihr Leben und ahnt nicht, dass er seine eigenen Ziele verfolgt (...)

Also der Anfang war gut, aber dann wurde alles sehr abstrus und unglaubwürdig mit unsympathischen Protagonisten. Schade um das Potenzial.

— Bella233
Bella233

Leider ein bisschen zu zuckrig und zu kindlich. Hätte mir etwas mehr gewünscht!

— Jennice
Jennice

Hübsche Kurzgeschichte für zwischendurch

— Nefertari35
Nefertari35
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Immer diese gutaussehnden Flaschengeister und die Mädchen - tztztz :)

    Geliebter Dschinn
    diebobsi

    diebobsi

    19. September 2015 um 11:37

    Klappentextwiederholung? Pah, wofür denn? Ihr wisst doch schon längst um was es in dieser Geschichte geht, oder? Falls die Antwort nun wirklich „Nein“ lauten sollte, dann schnell nachlesen und dann wiederkommen. :) Das Cover ist jugendlich, hübsch und besonders blau. Ich mag es sehr, da die Optik eben wirklich richtig gut zu Inhalt passt. Eine Novelle (79 Ebookseiten) Geliebter Dschinn in ungefähr 5 Worten: Urban-Fantasy, sehr jugendlich, überraschend und deshalb nur ein bisschen vorhersehbar, Liebe Ich wollte diese Geschichte unbedingt lesen, da mir das Cover so gut gefiel und der Zusatz - Paranormal/Romance – genau meinen Geschmack trifft, außerdem habe ich ein Schwäche für Flaschengeister. ;) Novellen ganz allgemein steigen zurzeit sehr in meiner Achtung, weil ich es immer wieder bewundernswert finde, wie man eine Geschichte auf so wenigen Seiten erzählen kann und ich mich immer wieder bestens unterhalten fühle. So erging es mir auch mit dieser und auch wenn ich den Namen Silvana nicht wirklich mag, passte er irgendwie zu der Protagonistin. Sie ist anders, nicht so ein typisches Girly und wirkte dadurch authentischer. Ich habe sie mehr als nur gern bei ihrem kleinen Abenteuer begleitet. Und was würdest du dir wünschen, wenn du dürftest? Zwei Abende hatte ich eine schöne Gute-Nacht-Lektüre und ich persönlich kann sagen, dass ich mit einem anderen Ende gerechnet hätte, aber auch dieses Finale eine mögliche Option für mich war. Der Schreibstil ist angenehm, gut zu lesen und eben echt frisch. Deshalb vergebe ich 4, in blauen Nebelschwaden stehende, einer Wunderlampe entschlüpfte und dem Meister hörige, Sterne. Die sich hoffentlich bald befreien und so richtig einen drauf machen können.

    Mehr
  • Eine wunderschöne Geschichte!

    Geliebter Dschinn
    Meli1986

    Meli1986

    24. June 2015 um 21:14

    Geliebter Dschinn von Juliane Schneeweiss ist eine tolle Kurzgeschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann zog. Das Buch lässt sich wunderbar lesen, der Schreibstil ist fesselnd und flüssig, sodass man die Geschichte „leider“ ganz schnell durch hat. Die Handlung gefällt mir ziemlich gut, sie ist spannend und mal etwas anderes. Ich denke auch Nicht-Fantasy-Leser werden hiermit ihren Spaß haben. Die Entwicklung der Geschichte hätte ich so nicht erwartet. Das Ende hat mich total überrascht. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen, von mir gibt es 5 Sterne.

    Mehr
  • Kitschig mit Zuckerguss

    Geliebter Dschinn
    Jennice

    Jennice

    27. May 2015 um 14:10

    Eine süße kleine Geschichte, die mir allerdings manchmal an den Zähnen wehgetan hat. 

    Leider waren mir die Figuren auch etwas zu blass ... und zu lasch. Ein Küsschen? Mehr nicht? Auch war mir die Sprache manchmal zu Slangbehaftet. Schade :(

  • Geliebter Dschinn von Juliane Schneeweiss

    Geliebter Dschinn
    Nefertari35

    Nefertari35

    18. May 2015 um 22:41

    Kurze Inhaltsangabe: Die siebzehnjährige Silvana hat es tatsächlich geschafft, den Geburtstag ihrer besten Freundin zu vergessen. Da Aylin nicht nur zu den beliebtesten, sondern auch zu den anspruchsvollsten Mädchen der Schule gehört, muss sie sich etwas einfallen lassen, um ihren Fehler wiedergutzumachen und ihre Freundschaft nicht zu gefährden. Deshalb sucht Silvana auf dem Flohmarkt nach etwas ganz Besonderem. An einem orientalischen Stand wird sie schließlich fündig und glaubt, mit einer einzigartigen silbernen Teekanne, das perfekte Geschenk gefunden zu haben. Doch schon auf dem Nachhauseweg merkt sie, dass damit etwas nicht stimmt. Die Geräusche aus dem Inneren und das ständige Wackeln können doch keine Einbildung sein. Oder doch? Zu Hause will sie der Sache auf den Grund gehen. Doch beim Versuch, die Kanne zu säubern, weckt sie das Wesen, das in ihr geschlafen hatte. Der furchteinflößende - und noch dazu gutaussehende - Dschinn stellt sich als ihr Diener vor und erklärt ihr, dass sie drei Wünsche frei hat. Mit der Situation vollkommen überfordert, lässt Silvana den hübschen Zorkham in ihr Leben und ahnt nicht, dass er seine eigenen Ziele verfolgt (...) (Klappentext "Geliebter Dschinn" von Juliane Schneeweiss, Waldhardt-Verlag) Schreibstil, Protagonisten, Sonstiges: Der zumeist einfache Stil ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte ist aber recht kindlich gehalten, für eine Kurzgeschichte  aber doch zauberhaft und ansprechend. Einiges hätte ausführlicher sein können und es fehlte gerade in den Dialogen an Tiefe und Emotionen. Die Story selber ist gut und es macht Spaß sie zu lesen. Die Spannung ist leicht ansteigend, auch wenn der Schluß dann sehr plötzlich kommt und den Leser irgendwie in der Luft hängen läßt. Die Protagonistin kommt auch sehr unerfahren und naiv rüber und scheint sich ungern zu wehren. Zudem ist hier die Grenze zwischen Freundschaft und Feindschaft nicht klar umrissen. Das Cover ist wunderwunderschön und läßt den Leser gleich von einer schönen Story träumen. Eigene Meinung: Ich gebe ehrlich zu, das ich etwas mehr erwartet habe. Ja, es ist eine Kurzgeschichte und ich weiß, das da die Anzahl der Seiten begrenzt ist. Allerdings habe ich schon sehr viele Kurzstorys gelesen und mir haben in dieser hier einfach Tiefe und Gefühl gefehlt. Mir gefiel die Freundschaft zwischen den beiden Mädels und ich hätte nie mit diesem unerwarteten Ausgang gerechnet. Das hat mir nicht gefallen.  Zudem kommt der Dschinn, obwohl ja eigentlich Hauptfigur, eher nebensächlich rüber. Auch der Schluß war nicht so meins. Ich finde die Geschichte wirklich zauberhaft, aber man hätte mehr daraus machen können. Ich gebe drei Sterne.

    Mehr