Juliane Seidel 9mm - Rotten Games

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „9mm - Rotten Games“ von Juliane Seidel

Aussteiger und Fotograf Jay kommt nach Berlin, um sich die Beelitzer Heilstätten anzusehen. Doch diese dürfen nur im Rahmen von geführten Foto-Touren besucht werden. Seine Chancen stehen schlecht, so kurzfristig einen Termin zu ergattern. Da macht ihm seine Zufallsbekanntschaft Tobias ein überraschendes Angebot: Er kann den Krankenhauskomplex auch ohne Tour besichtigen. Aber Jay ist hin- und hergerissen. Auch wenn Tobias ihm gefällt – er hat eindeutig ein paar Geheimnisse zu viel … Das Taschenbuch hat 132 Seiten "Rotten Games" ist die 2. Novelle der Krimi-Reihe "9mm"
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine gelungene Fortsetzung

    9mm - Rotten Games

    sweetlife18

    12. March 2016 um 17:27

    Jay sitzt in einem Bus kurz vor Berlin und hat ein Problem. Alle Termine für einen Rundgang in den Beelitz-Heilstätten sind ausgebucht. Seine Lösung kommt in Form von Tobias. Das derjenige Ärger bedeuten könnte, verdrängt Jay und lässt sich auf ihn ein, und damit in Gefahr.Die Geschichte beginnt mit einem Prolog der es in sich hat, und den Einstieg in die Geschichte leicht macht. Eine Szene, wie Jay auf der Flucht ist. Vor wem und warum weiß man natürlich noch nicht. Als er ein Versteck gefunden hat, mehr schlecht als Recht, und er glaubt seine Verfolger abgehängt zu haben, lässt er das Geschehene Revue passieren und versucht zu ergründen, wie es überhaupt zu der Verfolgung kommen konnte.Damit landen wir kurz vor Jays Ankunft in Berlin. Am Anfang war er mir sehr sympathisch. Seine lockere, spontane Art gefiel mir. Natürlich hat auch er Laster die er mit sich rumschleppt und die ihn zu seiner Reise nach Deutschland gebracht haben, wirkte aber nicht verweichlicht. Dann gab es aber auch Szenen, wo ich nicht nachvollziehen konnte, warum er das getan hat, was er getan hat.Tobias hingegen ist etwas undurchsichtig. Er ist ein dominanter Typ mit vielen Geheimnissen, weshalb er bei mir immer wieder Misstrauen hervorgerufen hat. Da die Geschichte nicht sehr lang ist, bleibt keine große Zeit für mehr Charakterisierung und so bleiben beide Figuren doch Recht oberflächlich. Wie schon im ersten Band von „9mm“ gibt es auch in diesem keine Liebesgeschichte. Und das funktioniert auch sehr gut. Was mir insgesamt gefallen hat, ist der flüssige Schreibstil von Juliane Seidel. Die Augen fliegen einfach nur so über die Seiten. Auch toll, dass Jay nicht auf Sightseeing Tour geschickt wird, sondern das es eher wenige Orte gibt, diese dafür aber besonders detailiert und atmosphärisch beschrieben werden, so dass die eigene Fantasie ein wenig Unterstützung hat. Auffällig wird es bei den Beelitz-Heilstätten. Man bekommt richtig Lust diese selbst zu Besuchen, nur vielleicht nicht direkt im Hochsommer ;).Und während man mit Jay und Tobias in der Sonne brutzelt, kommt eine unerwartete Wendung und plötzlich knistert Spannung in der Luft. Man ist wieder im Prolog.Wie sich das ganze dann klärt war für mich überraschend, da ich damit nicht gerechnet hatte.Alte Bekannte trifft man auch kurz, nämlich Jens und Christoph aus dem ersten Band „Schweiß und Blut“ von Tanja Meurer.Damit wird der Grundstein gelegt für den dritten Band, in dem es noch mehr Konflikte und hoffentlich eine Liebesgeschichte geben wird.Ich bin gespannt.

    Mehr
  • Fesselnd und dramatisch

    9mm - Rotten Games

    Kitty411

    15. January 2016 um 12:50

    Zum Buch:  „9mm - Rotten Games“ von Juliane Seidel ist ein Gay Krimi, der am 16.12.2015 im Dead Soft Verlag erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: http://www.amazon.de/9mm-Rotten-Games-Juliane-Seidel-ebook/dp/B019H2LOMO/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1452445261&sr=1-1&keywords=9mm  Klappentext: Aussteiger und Fotograf Jay kommt nach Berlin, um sich die Beelitzer Heilstätten anzusehen. Doch diese dürfen nur im Rahmen von geführten Foto-Touren besucht werden. Seine Chancen stehen schlecht, so kurzfristig einen Termin zu ergattern. Da macht ihm seine Zufallsbekanntschaft Tobias ein überraschendes Angebot: Er kann den Krankenhauskomplex auch ohne Tour besichtigen. Aber Jay ist hin- und hergerissen. Auch wenn Tobias ihm gefällt – er hat eindeutig ein paar Geheimnisse zu viel …  Die Story: Auf einer Rundreise durch Europa kommt der Fotograf Jay nach Berlin, um sich die Beelitzer Heilstätten anzusehen. Doch leider ist eine Besichtigung nur im Rahmen von geführten Touren erlaubt, und diese Touren sind natürlich alle ausgebucht… in einer Bar trifft er Tobias, der ihm nach einer gemeinsamen Nacht durchaus suspekt erscheint und von dem ihm sein Gefühl rät, sich besser fernzuhalten. Doch als Tobias ihm eröffnet, ihn ohne Tour auf das Gelände der Heilstätten bringen zu können, ignoriert Jay sein Gefühl und lässt sich auf mehr ein, als er gedacht hätte… Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in einen Prolog plus 6 Kapitel unterteilt. Zum Autor: Juliane Seidel wurde 1983 in Suhl/Thüringen geboren und lebt seit mehreren Jahren in Wiesbaden. Neben ihrer Arbeit als technische Redakteurin programmiert sie nebenberuflich Internetseiten, illustriert zusammen mit ihrer Partnerin Tanja Meurer Bücher und schreibt seit knapp zehn Jahren fantastische Kinder- und Jugendbücher. Bisher erschienen die ersten beiden Bände der Kinderbuchreihe "Assjah" im Bookshouse Verlag, der erste Band der Urban Fantasy Trilogie "Nachtschatten" und die Novelle "Rotten Games", die im "9 mm"-Universum angesiedelt ist, an dem sie mit ihrer Partnerin Tanja Meurer arbeitet. Sie ist Inhaberin des Portals "Like a Dream", organisiert das schwullesbische Lesefestival "QUEER gelesen" und gehört dem Filmteam der Homonale Wiesbaden an. Weitere Informationen zur Autorin unter: www.juliane-seidel.de http://julianeseidel.wordpress.com/ (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Dieser Krimi birgt ein absolutes Gefahrenpotential für Fingernägel… meine mussten während der Lektüre auf jeden Fall leiden. Schon zu Beginn gerät der Leser in eine sehr spannende, fesselnde Szene, die sofort das Interesse weckt und dazu verleitet, dass man mehr wissen will. Es geht von Null auf Hundert in wenigen Sätzen. Zwar wird es danach kurzfristig etwas ruhiger, als man die Hauptcharaktere ein wenig kennen lernt, aber ziemlich bald steigt die Spannung wieder, und durch geschickt eingestreute Informationen wird der Leser neugierig, was es mit ihnen auf sich hat, und was weiter passiert.  Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich hervorragend lesen, und die Autorin versteht es meisterhaft, dem Leser den Hauptprotagonisten nahe zu bringen. Teilweise konnte ich so gut mit ihm mitfühlen, dass ich mir vorkam wie seine Mutter, die ihn beschützen muss, und auch seine anderen Gefühle waren für mich so präsent und nachvollziehbar, dass ich mich sehr gut mit ihm identifizieren konnte.  Einige Dinge innerhalb der Story wirken erst rätselhaft und mysteriös auf den Leser, und man grübelt immer mal wieder, was es damit auf sich hat, die verschiedenen Ideen, die ich als Lösungsansatz parat hatte, gingen aber zumeist in der immer stärker ansteigenden Spannung unter. Diese Spannung steigert sich bis zu einem dramatischen Finale, und zwischendrin kommt man als Leser kaum zum Luftholen. Ein genialer Krimi, der von mir 5 Sterne bekommt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks