Julianna Grohe

 4,4 Sterne bei 649 Bewertungen
Autorin von Die vierte Braut, Räuberherz und weiteren Büchern.
Autorenbild von Julianna Grohe (©privat)

Lebenslauf von Julianna Grohe

Juliana Grohe ist 1974 geboren und lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Töchtern und einem Katter in der Nähe von Lübeck im Norden Deutschlands. Schon als Kind hatte Julianna Grohe eine blühende Fantasie und als Jugendliche schrieb sie ihre erste Geschichte, ein Pferdeabenteuer. In einer Zeitung las sie irgendwann den Ratschlag, ein Buch zu schreiben, und ging diesem nach. Das Resultat war ihr Debütroman „Sang- & klanglos“.

Alle Bücher von Julianna Grohe

Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911214)

Die vierte Braut

 (367)
Erschienen am 18.12.2015
Cover des Buches Räuberherz (ISBN: 9783959912105)

Räuberherz

 (251)
Erschienen am 08.06.2017
Cover des Buches Spuren von Licht (ISBN: 9783959912556)

Spuren von Licht

 (21)
Erschienen am 23.08.2019
Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911627)

Die vierte Braut

 (8)
Erschienen am 15.01.2021
Cover des Buches Sang- & klanglos (ISBN: B00LM7QXKQ)

Sang- & klanglos

 (2)
Erschienen am 07.07.2014

Neue Rezensionen zu Julianna Grohe

Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911214)Nora4s avatar

Rezension zu "Die vierte Braut" von Julianna Grohe

Ein Buch, welches genau nach meinem Geschmack ist
Nora4vor 3 Tagen

Ich bin im Moment so richtig in einem royalen Fieber und könnte gerade jedes Buch über Königshäuser verschlingen, welches mir nur in die Hände fällt. “Die vierte Braut“ ist nur eines von vielen und wenn ich noch dazukomme, werde ich auch zu weiteren noch einige Rezensionen schreiben.


Dieses Buch hatte ich schon lange, lange, lange vor, endlich einmal zu lesen und nun bin ich endlich dazu gekommen und mir hat es wirklich super gefallen. Die Grundidee einer Brautschau ist immer etwas, was nach meinem Geschmack ist, weshalb ich auch bereits diesmal wieder davon überzeugt war.


Das Buch spielt natürlich mit vielen der klassisch bekannten Dinge, aus dieser Art von Buch, was für manche mit der Zeit vielleicht etwas eintönig wirkt (bei denen frage ich mich dann aber eher, warum sie solche Bücher überhaupt lesen, denn für die, die es mögen, kann man ja nicht genug davon bekommen), aber natürlich setzt es auch wieder seine eigene Note auf und sticht so trotzdem auch positiv heraus, denn es hat seine eigenen spannenden Wendungen in dem Buch.


Mir selbst hat das Buch also wirklich super gefallen und ich kann es Fans von “Selection“ wirklich nur empfehlen. Eine grossartige Story, der ich gerne auch wohlverdiente fünf Sterne gebe.


Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911214)Anitaxxx2103s avatar

Rezension zu "Die vierte Braut" von Julianna Grohe

Gutes Buch für zwischendurch
Anitaxxx2103vor einem Monat

Erstmal muss man natürlich das wunderschöne Cover betrachten. Ich hatte zwar eine andere Ausgabe, die ich sogar noch etwas schöner fand, aber dieses Cover ist trotzdem eine Augenweide. Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen, da der Schreibstil sehr angenehm war. Die Handlung war irgendwann vorrausschaubar, aber ich fande es trotzdem schön es zu lesen. Für zwischendurch kann ich es wirklich empfehlen und für Leute, die sowas auf so Reihen wie Selection oder Royal, ist es perfekt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Sang- & klanglos (ISBN: B00LM7QXKQ)Yurias avatar

Rezension zu "Sang- & klanglos" von Julianna Grohe

Musical trifft auf Thriller ...
Yuriavor 2 Monaten

  • "Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. - Friedrich Nitzsche." 


So ein schönes Zitat, dass der Geschichte leider nicht gerecht wird. "Sang- & klanglos" ist eine Liebesgeschichte von der deutschen Autorin Julianna Grohe. Ich habe schon mehrere Bücher der Autorin gelesen, wodurch ich auf dieses E-Book aufmerksam wurde. Leider konnte sie mich hiermit aber überhaupt nicht begeistern und ich war sehr enttäuscht von der Geschichte.

Inhalt: Anne träumt von einem Leben als Musicaldarstellerin. Als sie einen Platz an der begehrten UdK in Berlin ergattert, scheint sie dem Leben am Bauernhof ihrer Eltern endlich entfliehen und ihren Traum wahr machen zu können. Bis sie eines Tages plötzlich in ein schreckliches Missverständnis gerät und Opfer einer Entführung wird. Und der millionenschwere und unglaublich gut aussehende Unternehmer Nicolas von Bloomberg ist ausgerechnet ihr Entführer.

Meine Meinung: Das Cover finde ich sehr unpassend. Ich habe mich auf eine lockerleichte Liebesgeschichte für den Frühling/Sommer gefreut, aber das Buch spielt rund um Weihnachten, was man anhand des Covers überhaupt nicht erkennen kann. Auch hat das Buch einige Thrillerelemente, dafür wirkt das Cover viel zu fröhlich und unschuldig.

Mit dem Schreibstil der Autorin kam ich auch nicht ganz klar. Er wirkte auf mich sehr plump und viel zu einfach und stumpf. Humor wirkte zum Teil erzwungen und die Erzählweise sagte mir überhaupt nicht zu. Das ganze wirkte auf mich eher wie eine Literatur-Hausaufgabe eines Teenagers als ein korrekturgelesener Roman. Teilweise war die Erzählweise auch unglaubwürdig, zum Beispiel würde man bei einem seriösen Geschäftsessen niemals über die "heiße" Bedienung sprechen. Das Buch lässt sich aber sehr schnell und leicht lesen und man benötigt nicht viel Konzentration um in die Geschichte zu versinken.
Die Geschichte ist großteils aus der Ich-Perspektive von der Protagonistin Anne geschrieben. In einigen wenigen Kapiteln lernen wir aber auch Nicolas von Bloombergs Gedanken kennen.

Die Handlung hat mir eigentlich ganz gut gefallen, auch wenn es an der Umsetzung etwas scheiterte. Ich war sehr überrascht als es bei ungefähr 20 % des Buches unerwarteterweise sehr ernst und spannend wurde. Plötzlich bekam die Story Thriller-Elemente, die mir sehr gut gefallen haben und der Geschichte eine erfrischende Wende gab. Wäre unsere Protagonistin nicht so dämlich und nervtötend gewesen, hätte ich das Ganze durchaus genießen können, auch wenn das Frauenbild im Buch sehr sehr bedenklich ist. (Frau wird gekidnappt, im Keller gefangen gehalten, sexuell belästigt und sogar schwerwiegend verletzt, aber alles nicht so schlimm, denn der Entführer ist so sexy und riecht so gut *Augenroll*!)

Die Protagonistin Anne ist nur bedingt sympathisch. Mir persönlich eher weniger. Sie ist eine Frau, der ich am liebsten links und rechts eine scheuern würde, weil sie sich so naiv und dämlich benimmt. Das begann schon damit, dass sie einen Hundebesitzer auf der Straße anmault, er solle seinen Hund nicht auf den Rasen sch*** lassen, bevor überhaupt etwas passiert ist und er nicht die Chance bekam, besagten Hundehaufen zuerst selbstständig zu entsorgen. Außerdem fühlt sie sich von ihrer Familie grundlos missverstanden, verträgt keinerlei Kritik (ausgenommen beim Studium) und nimmt alles viel zu persönlich. Mit ihrer Schwester hat sie ein sehr schlechtes Verhältnis. Ihre Schwester ist wirklich ein kleines Biest, das ständig die Aufmerksamkeit sucht, aber ganz unschuldig ist Anne auch nicht, denn sie übertreibt maßlos und nimmt alles schlecht auf, was von ihrer Familie gesagt wird. Sticheleien innerhalb einer Familie sind völlig normal und normalerweise lacht man über peinliche "Hoppalas" aus der Vergangenheit und Kindheit. Anne versteht aber überhaupt keinen Spaß und nimmt alles viel zu persönlich. Außerdem beschwert sie sich, dass ihre Eltern behaupten, sie müsste lernen sich zu behaupten. Leider haben sie damit aber voll recht, denn Anne hat null Selbstbewusstsein und dass auf eine mitleidserregende Weise ohne Rückgrat. Sie war mir viel zu naiv und handelte trotzig wie ein kleines Kind. Hinzu kam, dass sie einen gefühlten IQ von vielleicht 50 hatte. Ich glaube man merkt, dass ich der Protagonistin rein gar nichts abgewinnen konnte. Sie hat mich einfach nur genervt. 😓

Zu dem männlichen Protagonisten Nicolas konnte ich leider keine Beziehung aufbauen. Außer, dass er unglaublich gut aussieht und sein Beschützerinstinkt stark ausgeprägt ist, habe ich nicht wirklich viel von ihm erfahren. Er sagte ständig schöne Dinge, die gefühllos bei mir ankamen. Ich weiß auch nicht, sein Charakter war mir zu stumpf und uninteressant. Außerdem konnte ich die Hälfte seiner Taten absolut nicht nachvollziehen und vom Gefühl her würde ich sagen er sei eher Engländer als Amerikaner mit seinem ständigen "Darling". Vielleicht konnte ich auch einfach nicht verstehen, was er an Anne so toll fand.

Einige Sachen haben mir aber auch gut gefallen, z.B der plattdeutsche Akzent von Annes Vater oder die Beziehung von Annes bester Freundin Moni. Der unerwartete Plottwist ist auch erwähnenswert und gegen Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend, auch wenn mir Annes Dummheit wieder mal auf die Nerven ging.

Ich habe leider viel mehr von dem Buch erwartet, vor allem im Bezug auf das Thema Musik. Ich finde es sehr schade, dass Musicals nur eine winzige Rolle des Buches einnehmen.
Schlussendlich hat mir die Geschichte mehr Augenrollen gebracht als unterhaltsame Lesestunden, daher kann ich die Geschichte leider nicht empfehlen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Alte Märchen in neuem Gewand ...

Gemeinsam mit euch möchten wir die neue Märchenanthologie aus dem Drachenmond Verlag lesen und die unterschiedlichen Kurzgeschichten mit euch diskutieren.

Wie auch in den letzten Jahren werden mehrere Autoren an der Leserunde teilnehmen.


Zur Verlosung stellen wir insgesamt 30 Rezensionsexemplare zur Verfügung. Dabei handelt es sich um 33 ebooks. Unter allen, die im Anschluss eine Rezension geschrieben haben, verlose ich noch drei signierte Prints.

Über das Buch:

"Von Fuchsgeistern und Wunderlampen" vereint sowohl  orientalische und asiatische als auch europäische Märchenadaptionen jeweils als Kurzgeschichten von nationalen und internationalen Autoren und Autorinnen.

Drei Wünsche erfüllt ein Dschinn. Drei Prüfungen müssen Helden in Märchen bestehen. Zum dritten Mal laden wir euch ein in das magische Reich der Hexen und Lampengeister.

Durch klirrendkalte Winternächte wirbeln Schneefrauen, auf Sommerweiden treiben Windsbräute ihr undurchsichtiges Spiel und tief unter dem Meeresspiegel verbergen sich ganze Königreiche.

Taucht ein in Welten voller Wunder und magischer Gefahren.

Macht mit!

Wir hoffen, dass viele von euch Lust haben, die Anthologie gemeinsam mit uns zu lesen und darüber zu sprechen.

Wir wünschen uns, dass ihr im Anschluss an die Leserunde die Anthologie auf einem Verkaufsportal eurer Wahl rezensiert.

Bewerbt euch gern für ein Exemplar und lasst uns wissen, warum ihr gern teilnehmen möchtet.

Natürlich könnt ihr auch sehr gern teilnehmen, wenn das Los nicht auf euch gefallen ist. Denn wir sind der Meinung: Je mehr wir sind, desto spannender wird es!
Start der Leserunde ist der 27.10.2018.

905 BeiträgeVerlosung beendet
Es ist wieder Buch des Monats Zeit.Aus diesem Anlass gibt es auf meinem Blog "Die vierte Braut" zu gewinnen.Zum Gewinnspiel gelangt ihr hier:

http://bucheckle.blogspot.de/2016/02/buch-des-monats-januar-2016.html
2 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks