Julianna Grohe Die vierte Braut

(225)

Lovelybooks Bewertung

  • 217 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 4 Leser
  • 79 Rezensionen
(139)
(72)
(11)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die vierte Braut“ von Julianna Grohe

In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders …

Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.

Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voll Leidenschaft und Intrigen.

Einfach eine wunderschöne Geschichte. Ich habe sie verschlungen!

— Lilith-die-Buecherhexe

Liebesroman mit Intrigen und viel Gefühl

— RickysBuchgeplauder

Unglaublich romantisch und spannend. Viel Charme und einer unglaublich packenden Story mit Herz, Tränen und Dramatik.

— Engelsschwinge

Märchenhafte Geschichte. Traumhaft! Pompös! Das ganze Buch lädt zum Schmökern ein! Setzt euch und genießt die Brautschau.

— I_like_stories

4 Prinzen suchen eine Braut, ein Mädchen sucht keinen Bräutigam...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine wirklich süße Geschichte für Zwischendurch

— YvyKazi

Hat mir persönlich besser gefallen, als die Selection-Reihe

— Meine_Magische_Buchwelt

Sehr schön <3 Kommt aber nicht ganz an Selection ran :)

— Luna1992

Sympathische und charistmatische Charakere und ein Wettkampf um 4 Prinzen!

— KaterinaFrancesca

So märchenhaft <3

— MonkeyMoon

Stöbern in Jugendbücher

Tochter der Flut

Keine Romanze, dafür viel Action, Mystery und etwas Grusel.

ConnyKathsBooks

Schattenkrone - Royal Blood

Spannender Anfang, zähe Mitte, spannendes Ende

DasAffenBande

Scythe – Die Hüter des Todes

Interessanter, spannender dystopischer Auftakt

Lotta22

Constellation - Gegen alle Sterne

Spannend und mitreißend mit zauberhaften Charakteren!

lauri_book_freak

Der Kuss der Lüge

Kurzum: ich bin begeistert.!!!! Das erste gute Buch seit langem.

Hopie

Kiss me in Paris

Unweihnachtlich und für mich so gar nicht romantisch

TuffyDrops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die etwas andere Prinzessin

    Die vierte Braut

    RickysBuchgeplauder

    17. November 2017 um 10:48

    RezensionDie vierte Braut von Julianna GroheGenre: Liebesroman/ MärchenSeiten: 360Verlag: Drachenmond VerlagKlappentext:In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders … Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist. Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.Meine Meinung:Geschichte:Was für eine schöne Geschichte. Intrigen, Liebe und eine Menge Spannung. Es war total romantisch und sehr abwechslungsreich. Zudem war es auch total lustig geschrieben. Da ich nicht zu viel verraten will versuche ich mich hier kurz zu halten. Hier gibt es 5 von 5 Gryffindor – PunktenCharaktere:Die Charaktere waren alle sehr individuell. Mir hat Mayrin sehr gut gefallen, da sie nicht die typische Prinzessin ist und sich auch nicht so verhalten hat. Den geheimnisvollen Hauptmann habe ich von Anfang an mein Herz geschenkt. Ich finde er hat alles richtig gemacht.Hier gibt es 2 von 2 Hufflepuff – PunktenEmotionen:Mein Herz hat es höher schlagen lassen. Es war so leidenschaftlich und romantisch. Zwischendurch wurde es aufgelockert mit den unbeabsichtigt lustigen Aktionen von Mayrin. Und spannend war es auch, ich habe richtig mitgefiebert.Hier gibt es 2 von 2 Slytherin – PunktenAufmachung/ Design:Cover und Titel sind jetzt nicht ganz mein Ding. Ich bin eher der verspielte Typ. Aber es passt zur Geschichte.Hier gibt es 1 von 1 Ravenclaw – PunktenFazit:Ein wunderbarer Liebesroman mit viel Herz und Hinterhältigkeit. Ein absolutes Must read!Insgesamt gibt es: 10 von 10 Buchplaudis

    Mehr
  • Brautalarm

    Die vierte Braut

    Engelsschwinge

    18. October 2017 um 22:14

    Die Vierte Braut von Julianna Grohe ist ein unglaublich romantisches und packendes Buch. Ich habe wirklich nichts an diesem Buch zu bemängeln, es wird alles am Ende aufgeklärt und die Story macht einfach Spaß zu lesen. Es gibt bestimmt viele Geschichten mit Prinzen und einer Wahl zur Braut, doch die Vierte Braut ist einfach einzigartig. Ich liebe die Charaktere des Buches und die einzelnen Handlungen so wie Gespräche auch wenn ich sagen muss ich fing schon am Anfang schnell an zu spekulieren, ob denn alles wirklich so richtig ist, wie es auf den ersten Blick scheint und obwohl meine Vermutung richtig war, ist es dennoch ein unglaublich spannendes Buch geblieben, welches man sehr schnell durch gelesen hat. Der Schreibstil ist sehr gut gelungen und man versteht die Story sehr gut, auch die einzelnen Gefühle, Handlungsweisen und  Gedanken. Das Buch lässt sich sehr einfach und flüssig lesen.   Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem Prinzessinnen und Romantik Fan empfehlen. Das Buch wurde mit so viel Herz geschrieben und ich finde es ist einfach eine atemberaubende Geschichte, außerdem lernt man auch noch ein wenig über die Verhaltensweisen einer Prinzessin. Ich bin einfach komplett von diesem Buch mit seiner Romantik sowie seinen Intrigen begeistert.

    Mehr
  • Märchenhaft und wundervoll

    Die vierte Braut

    I_like_stories

    21. September 2017 um 14:50

    Hach! Was soll ich sagen? Ich habe dieses Schätzchen definitiv viel zu lange auf dem Kindle suben lassen. Die Geschichte ist wunderschön, märchenhaft, traumhaft, pompös und lädt zum schmökern ein.Die Hauptfiguren sind genial und es kommen Wendungen vor mit denen ich so nicht gerechnet habe.Mayrin hat mir besonders gut gefallen. Sie ist taff und weiß was sie will, leider hört ihr nur niemand zu.Sie gefiel mir von Anfang an und ich musste wirklich oft lachen.Hach und dann dieser Hauptmann! Und die Prinzen und die anderen Mädels!Es ist wirklich ein Fest gewesen dieses Buch zu lesen, auch wenn mich die Grunsstory an Selection bzw Bachelor erinnert.Aber das stört wirklich gar nicht. Wenn ihr romantische Geschichten und Märchen mögt, pompöse Bälle und ein wenig Spannung vertragen könnt und ihr nichts gegen starke Frauen habt, lest dieses Buch!!! 😍Einzig das Ende hatte ich so vorraus geahnt. Da es aber hier kein Krimi oder Thriller ist, ist das wohl nicht wirklich schlimm.Der Schreibstil konnte übrigens auch voll überzeugen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich habe jetzt noch das Gefühl, dabei gewesen zu sein und habe den Ballsaal, die Kleider und die Tänze vor Augen, als ob es ein Film gewesen ist.Ganz klare Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Diese Cinderella steht nicht auf Schuhe...

    Die vierte Braut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. September 2017 um 12:32

    "Name: Mayrin Barnaby, 19 JahreBesondere Fähigkeiten: -Grund, weshalb die Prinzen mich auswählen sollten: Es gibt keinen! Ich möchte mich nicht bewerben. Das war ein Missverständnis. Ich bitte um Entschuldigung!HochachtungsvollMayrin Barnaby"***Inhalt:Alles fängt damit an, dass der König schwer erkrankt. Sein Wunsch ist aber, alle seine vier Söhne verheiratet zu sehen. Aus diesem Grund wird eine große Auswahl veranstaltet um für jeden Prinzen eine Braut zu finden.Die Mädchen des Landes können sich nichts schöneres vorstellen als Prinzessin zu werden. Alle, außer Mayrin. Ihr einziges Ziel ist, sich um ihre beiden kleinen Geschwister zu kümmern. Als sie jedoch durch ein unglückliches Missverständnis in der Auswahl landet und die Prinzen sie auch noch da behalten wollen nimmt das Chaos seinen Lauf. Vor allem weil der charmante Hauptmann irgendwie viel toller ist als die Prinzen...***Meine Meinung:Ich bin ein großer Fan von Prinz-sucht-Prinzessin-in-Auswahl-Geschichten. Mit Selection hat es angefangen, bei Royal von Valentina Fast ging es weiter und es gipfelte in "Die vierte Braut" von Julianna Grohe.Für mich war dieses Buch ein voller Erfolg. Eine spritzig erzählte Geschichte mit einer taffen Protagonistin und gleich 5 attraktiven Kerlen. Was kann sich eine Leserin mehr wünschen?Die Geschichte ist lebhaft erzählt und nimmt schnell an Fahrt und Spannung auf. Wo so viele junge Damen um nur 4 Männer kämpfen, sind Intrigen und Hinterlist ja quasi vorgrogrammiert.***Fazit:Dieses Buch ist ein typischer Drachenschatz. Liebevoll ausgearbeitet und in jedem Satz ist Herzblut zu erkennen. Schade war nur, dass die Geschichte so schnell vorbei war. Ich hätte mir mehr Detailes und vielleicht noch ein zwei Szenen mit einem gewissen Mann mehr gewünscht... Aber: Ein Mustread!

    Mehr
  • Märchenhafte Liebesgeschichte, die zum Träumen einlädt

    Die vierte Braut

    Meine_Magische_Buchwelt

    16. August 2017 um 18:31

    Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist. Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Obwohl ich den Einstieg in das Buch im ersten Moment etwas ungewöhnlich fand, hat sich das aber schnell geändert, denn es wurde von Seite zu Seite immer besser und hat mich schließlich in seinen Bann gezogen. Die Charaktere wurden überaus interessant und vielseitig herausgearbeitet und passen alle ganz wundervoll in diese märchenhafte Geschichte. Man könnte sie vielleicht ein wenig mit der Selection-Reihe vergleichen und doch ist sie anders, mit eigenen Ideen und unerwarteten Wendungen. Mayrin ist ein liebenswertes Mädchen, die es bisher nicht gerade leicht im Leben hatte und sich plötzlich in einer Situation zurechtfinden muss, auf die sie garnicht vorbereitet war. Sie war mir auf Anhieb sympathisch und ich fand es toll, wie fürsorglich sie sich stets um ihre Geschwister gekümmert hat. Die anderen Mädchen haben alle ihre Eigenheiten und das ständige Rumgezicke, die Zankereien und die Intrigen untereinander haben die Handlung sehr unterhaltsam gestaltet. Die Prinzen waren ebenfalls sehr unterschiedlich, den einen mag man vielleicht mehr als den anderen, aber hier ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei.Und dann ist da noch der geheimnisvolle Hauptmann, der mir immer wieder zu denken gegeben hat. Auch sein Verhalten war mal so und dann plötzlich doch wieder ganz anders, so dass man einfach nicht richtig schlau aus ihm wurde. Aber genau das machte ihn gleichzeitig so interessant und ich mochte ihn einfach.Die Liebesgeschichte entwickelte sich langsam auf leisen Sohlen und hat mir wirklich gut gefallen. Auch wenn es sich hierbei nur um einen Einzelband handelt, war er abwechslungsreich und hat mich mehr unterhalten, als die Selection-Reihe. Fazit:Ein zauberhaftes Märchen, mit einer großen Portion Romantik und jeder Menge Unterhaltung. Dieses Buch hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Wer Märchen liebt, ist hier richtig – zum Träumen schön.

    Mehr
    • 2
  • Mischung aus Historical und Selection

    Die vierte Braut

    KaterinaFrancesca

    09. August 2017 um 23:09

    Seit dem Tod ihrer Eltern muss sich die junge Mayrin Barnaby, Tochter eines Landadligen, mit ihren jüngeren Geschwistern Neela (11) und Leo (6) allein durchschlagen. Daher verdingt sie sich als Gouvernante bei einer reichen Familie. Bis zu dem Tag, an dem sie ihre beste Freundin Tionne Healing zur Bewerbung für die Brautschau begleitet. Die 4 Prinzen, Alexander, Byron, Caidan und Darion, suchen dort auf Wunsch des kranken Königs Osbert ihre zukünftigen Prinzessinnen. Durch einen Zufall gerät Mayrin in die Auswahl und muss sich fortan auf Wondringham Castle in zahlreichen Prüfungen beweisen und sich gegen Intrigen zur Wehr setzen. Und da ist noch der faszinierende Hauptmann Mr. Kane, dessen Charme sie immer mehr erliegt. Dabei ist es doch der Sinn der Brautschau, das Herz eines Prinzen zu erobern, oder etwa doch nicht?Wie der Titel der Rezension schon sagt, hat mich die Geschichte sehr an Selection erinnert, mit dem Unterschied, dass es in einer Art Mittelalterwelt spielt. Stärken des Romans sind die symphatischen und geheimnisvollen Charakere. Mayrin ist eine Kämpferin, die sich liebevoll um ihre kleinen Geschwister kümmert und eine große Last zu tragen hat. Die 4 Prinzen sind sehr unterschiedliche Charaktere, die ihrem Vater seinen letzten Wunsch erfüllen wollen. Die Figur des Hauptmanns, der Mayrin Sorge um ihre Geschwister mildert, ist relativ undurchsichtig. DIe Eifersüchteleien und Intrigen der potentiellen Bräute untereinander sind amüsant, wobei die einzelnen Mädchen sich in ihren Motiven für die Teilnahme unterscheiden, wollen Einige nur Prinzessin werden, versuchen die Anderen, die Prinzen kennenzulernen und zu entscheiden, ob es bei einem vllt. funkt. Mayrins kleiner Bruder Leo ist eine Energiebündel, der sich immer wieder in Schwierigkeiten bringt und seine Schwester auf Trab hält, während Neela hin und wieder launig ist und ihrer Schwester Kopfzerbrechen bereitet. Der Roman ist flüssig geschrieben und zieht sich nicht, der Einstieg in den Roman ist geschickt, sodass man mitten im Geschehen ist. Die Sprache ist klar und schnörkellos, sodass ich den Roman in ein paar Stunden durch hatte. Die Auflsöungen am Ende schienen mir sehr offensichtlich, was mich dennoch nicht übermäßig gestört hat. Die Anziehung zwischen Mayrin und dem Hauptmann hat ein wenig Spannung udn Prickeln reingebracht. Covermäßig ist die Vorderseite in Ordnung, aber die Rückseite der Ausgabe sieht aus, als hätte eine Vierjährige sich ausgetobt. Total kitschig und überladen. Nicht nur Ranken, sondern noch vollgesprekelt mit weißen Punkte (Schneeflocken?) Manchmal ist weniger einfach mehr^

    Mehr
  • Das ist kein "Selection"!

    Die vierte Braut

    MonkeyMoon

    01. August 2017 um 13:57

    Ich fand das Buch wirklich toll!Warum?Es war lustig, romantisch, leicht zu lesen.Einfach ein kurzweiliger Lesespass.Die Ganze Zeit fiebert man mit, was denn nun mit dem Hauptmann passiert und wie unsere Protagonistin sich von der Masse abhebt.Natürlich kann man Parallelen zur Selection Reihe erkennen. Ich fand das Grundkonzept in diesem Buch aber deutlich schöner umgesetzt. Es hatte für mich nicht ganz so stark den Pferdemarkt Touch, wie es die Selection Reihe hatte. Man muss dazu sagen, dass ich die Gedankengänge der Protagonistin, ebenso wie manche Dialoge, etwas schwach fand. Das hat dem Lesefluss allerdings keinen Abbruch getan. Dennoch hoffe ich, dass die Autorin in weiteren Werken noch etwas an diesem Punkt arbeitet.Für mich 5 schöne Sterne!

    Mehr
  • humorvoll und spannend

    Die vierte Braut

    xxxSunniyxxx

    25. July 2017 um 20:25

    Ein wenig hat mich diese Geschichte an "Selection" von Kiera Cass erinnert und doch war sie ganz anders. Diese Geschichte um Mayrin Barnaby hat mich wahrlich umgehauen warum? Die Protagonistin wahr wirklich erfrischend mit ihrer lockeren und frechen Art. Zudem ist sie in ihrem jungen Alter sehr Verantwortungsvoll da sie sich sehr um das wohlergehen ihrer beiden Geschwister Neela und Leo. Es ist wirklich herzzerreißend. ..."Grund, weshalb die Prinzen mich auswählen sollten:Es gibt keinen! Ich möchte mich nicht bewerben. Das war ein Missverständnis. Ich bitte um Entschuldigung!" ... (Im Buch S. 5) May selbst gelangt eher durch Zufall zur Brautschau als sie ihre beste Freundin Tionne begleitet. Sie ist eine wirklich selbstbewusste und temperamentvolle Protagonistin die auch ziemlich stur und hartnäckig sein kann aber zeitweise auch ziemlich tollpatschig. Sehr lustig fand ich auch wie sie immer wieder versucht hat aus dem Schloss zu fliehen und wie sie vor Hauptmann Kane kein Blatt vor dem Mund genommen hat. Es war wahrlich köstlich! Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil ist es der Autorin gelungen mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln und mir das ein oder andere Lachen abzugewinnen. Natürlich kommt hinzu der Zicken Krieg der jungen Damen und das große Drama das Herz eines der vier Prinzen zu gewinnen. Es gibt viele neue Freundschaften und auch der Humor kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Um Hauptmann Kane wird ein ziemlich großes Geheimnis gemacht da man kaum etwas von ihm erfährt. Ich hatte gleich zu Anfang eine Vermutung als er das erste mal sich so komisch verhielt.Es ist eine wirklich schöne Geschichte die in sich stimmig ist und gerne dürfte ein weiteres Buch folgen, gern auch aus der Sicht der Prinzen.Alles in allem ist eine schöne und unterhaltsame Geschichte die einen in seinen Bann zieht.Absolut Empfehlenswert!

    Mehr
  • Die vierte Braut - Julianna Grohe

    Die vierte Braut

    Katykate

    25. July 2017 um 13:15

    Endlich! Es gibt also doch noch ein Buch aus dem Drachenmond Verlag, das mir gefallen kann. Wer meine letzten Rezensionen verfolgt hat, weiß, dass ich mit der Wahl meiner Lektüren aus diesem Verlag bisher nicht viel Glück hatte und sie mich nur mäßig begeistern konnten. Deshalb habe ich viel Hoffnung in Die vierte Braut gesteckt und zu meiner Überraschung wurde ich nicht enttäuscht!Zugegeben, ich hatte eine völlig falsche Vorstellung davon, worum es geht. Ich dachte die ganze Zeit an einen historischen Liebesroman. Ich weiß selbst nicht genau, warum … vielleicht lag es am Cover, dass dieser Art von Büchern sehr ähnelt. Aber es ist nicht wirklich etwas historisches, sondern geht in die Märchen-Richtung mit den vielen auserwählten Mädchen, die in unzähligen Prüfungen versuchen, das Herz eines Prinzen zu erobern und Prinzessin zu werden.Eine perfekte Geschichte für junge Mädchen. Wäre ich ein wenig jünger, hätte dieses Buch definitiv Lieblingsbuch-Potenzial. Aber auch so ist es mit einer sehr guten Note ausgezeichnet.Das Ende des Buches ist sehr vorhersehbar. Man weiß eigentlich schon nach der zweiten Seite, wie es enden wird. Das hat die Spannung aber überhaupt nicht geschmälert, sondern sie meiner Meinung nach verstärkt. Denn beim Lesen habe ich mich selbst vorangetrieben, um herauszufinden, ob meine Vermutungen stimmen und es wirklich so endet, wie ich es mir vorstelle und wünsche.Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, auch wenn ich die Sprache teilweise nicht ganz angemessen empfand, bzw. sie zum größten Teil zu der Zeit, in der die Geschichte spielt, passt, aber hin und wieder etwas heraussticht. Auch die Protagonistin fand ich etwas zu tollpatschig und rüpelhaft. Weniger wäre da tatsächlich mehr gewesen.Das gleiche trifft auf eine Begebenheit gegen Ende des Buches zu, die mir etwas too much war. Sie sollte wohl noch einmal gründlich Spannung erzeugen, hat mich aber eher gestört, denn das Buch wäre auch ohne diesen großen, finalen Konflikt ausgekommen.FazitAlles in allem war Die vierte Braut ein tolles Leseerlebnis, das einen in eine Welt voller Prinzen und Prinzessinnen geführt hat. Wäre ich ein bisschen jünger und hätte es diesen einen Kritikpunkt gegen Ende des Buches nicht gegeben, wäre das Buch ganz klar zu einem Highlight gekürt worden.

    Mehr
  • Romantisch und unerwartet

    Die vierte Braut

    JuliaSchu

    24. July 2017 um 09:55

    Es gibt Bücher, von denen hört man durchgehend Gutes. Und dadurch steigen die Erwartungen, gleichzeitig wird man aber neugierig auf die Geschichte und schließlich landet das Buch im Regal. So erging es mir bei „Die vierte Braut“, von dem nur geschwärmt wurde. Es ist ein schöner Roman mit einem märchenhaften Thema. Sicher kommt man um den Vergleich zu „Selection“ nicht umhin, aber die Autorin hat eine ganz eigne Geschichte aus einer ähnlichen Idee gemacht – und diese hat mir wirklich gut gefallen! Auch wenn ich die angestrebte Parallele zu Cinderella nicht ganz sehe, ist „Die vierte Braut“ auf jeden Fall ein romantisches und träumerisches Buch, das hält, was es verspricht. Vielleicht nicht so überragend, wie oft geschildert, aber zuckersüß.KlappentextAuf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.MeinungFür mädchenhafte Geschichten oder Adaptionen bin ich immer offen. Deswegen wurde ich auch schon früh auf „Die vierte Braut“ von Julianna Grohe aufmerksam. Aber meine Erwartungen stiegen mit jeder guten Rezension und irgendwann stand das Buch dann eher ohne Leseabsicht im Regal. Durch Zufall fiel es mir wieder in die Hände und ich begann zu lesen. Die Geschichte startet ruhig, nimmt aber schnell an Fahrt und Spannung auf. Insgesamt muss ich sagen, dass ich das Buch als relativ spannend empfunden habe, denn die Autorin hat mich oft überrascht. Anfangs rechnete ich mit einer Geschichte, die leicht voraussehbar sei – aber das änderte sich. Die typische Protagonistin begegnet uns schließlich sofort: unscheinbar, aber auf ihre Art schön, intelligent, mittellos, herzlich, verantwortungsbewusst und mit der Prise vom Besonderen. Natürlich hat sie eine wunderschöne beste Freundin aus gutem Haus und durch diese, Tionne , geschieht das Missverständnis und Mayrin nimmt aus reinem Zufall an der Brautschau teil. Die Konzeption fand ich sehr amüsant, aber auch etwas zu gewollt. Wie ich eingangs erwähnte, musste ich des Öfteren an „Selection“ denken, vor allem zu Beginn. Der einzige offensichtliche Unterschied ist der, dass man um vier, statt nur um einen Prinzen kämpft und die Aufnahme etwas anders abläuft. Das Konzept „Mädchen-aus-Volk-kämpft-um-Gunst-des-Prinzen“ ist hier aber vorzufinden. Und auch hier will die Protagonistin damit eigentlich nichts zu tun haben. Für Mayrin gibt es nichts Wichtigeres als ihre beiden kleinen Geschwister. Diese beiden Figuren sind eine Art Bonus für mich gewesen. Leo und Neela sind einfach zum Knuddeln und ich konnte gut verstehen, dass May die beiden nicht allein zurücklassen wollte. Aber dann taucht ja der gutaussehende Hauptmann auf und sorgt dafür, dass May ihre Geschwister in ihrer Nähe haben kann. Damit wäre dann auch der männliche Protagonist auf den Plan getreten. Ich war durchaus verwirrt. Denn May bemüht sich zwar, kämpft aber eigentlich nicht um die Gunst eines der Prinzen. Ihre Motivation ist Geld. Und daher versucht sie so lange wie möglich im Rennen zu bleiben, um für ihre Geschwister die Zukunft absichern zu können. Diese Motivation mag falsch erscheinen, ist aber doch recht edel. Es gibt also auch einige Werte im Buch zu finden.Ich mochte May schon, allerdings war sie mir ein zu typischer Charakter. Die sanfte Liebesgeschichte, die zwischen ihr und dem Hauptmann entsteht, ist wirklich süß und romantisch. Aber man bleibt verwirrt – sollte May nicht um einen Prinzen kämpfen?! Es entstehen Missverständnisse, Intrigen, ja aber auch die erwähnte Leidenschaft. Es wird spannend, vor allem zum Ende hin, denn ich wusste wirklich nicht mehr, was ich erwarten konnte. Man kann die Lösung vielleicht erahnen, mit ihren Wendungen haute die Autorin mich allerdings um. Sehr gut! Die Liebesgeschichte ist wirklich schön und der Hauptmann ein ehrlicher Typ, der dem Leser schnell gefällt. Die vier Prinzen sind ebenfalls interessante Charaktere, die man nur allmählich zu durchschauen lernt. Tionne ist ein liebes Mädchen, ohne das May wohl nicht so gut klarkommen würde. Und dann wäre da noch die liebe Rose, die mir ebenfalls gut gefiel. Leider verlor ich sehr schnell die Übersicht über die vielen Kandidatinnen, aber die meisten sind auch nicht sehr wichtig. Trotzdem war dieser Umstand schade. Manchmal dümpelt die Geschichte ein bisschen vor sich hin, aber dann kommen tragische Ereignisse und drehen wieder alles. Manchmal ist das etwas sprunghaft, andererseits abwechslungsreich. So gut mir die Geschichte auch gefiel, ein bisschen was fehlte mir doch.Der Stil von Grohe ist gut und besitzt märchenhafte Elemente, die mit sehr modernen Ansätzen gepaart sind. Das Buch ist sehr viel dicker, als es den Anschein macht. So hat man aber mehr von der Geschichte.FazitInsgesamt ist „Die vierte Braut“ eine wirklich schöne Geschichte in einem gut ausgearbeiteten Märchensetting. Der Stil von Grohe ist flüssig und angemessen. Die Figuren haben viel zu bieten und die entstehende Liebesgeschichte ist sehr romantisch. Vor allem kann das Buch durch unerwartete Handlungsänderungen überzeugen, was durchgehend für Spannung sorgt. Ich vergebe solide vier Spitzenschuhe für eine überzeugende Geschichte.

    Mehr
  • Eine Brautauswahl, wie ich sie gerne mag

    Die vierte Braut

    Schoki-Shake-Rita

    19. July 2017 um 19:19

    Hier handelt es sich über eine wirklich sehr schöne Brautauswahl in einem Königreich mit vier grundverschieden Prinzen.Die Protagonistin war mir sofort sympathisch und konnte mich auch sehr gut in sie hineinversetzen. Auch Tionne, Hauptmann Kane und die ein oder andere Anwärterin habe ich direkt ins Herz geschlossen. Der Schreibstil hat mich verzaubert und die Geschichte hatte, für mich, einen sehr angenehmen Verlauf. Es gab Zankereien und Intrigieren, aber auch viele schöne und glückselige Momente. Genau so, wie ich es gerne mag. 

    Mehr
  • Romantisch schön - einfach märchenhaft

    Die vierte Braut

    Sunshine29

    05. July 2017 um 21:09

    Mayrin stolpert durch Zufall in die Brautschau für die 4 Prinzen. Gerade noch versucht sie sich und ihre zwei kleinen Geschwister über Wasser zu halten indem sie als Gouvernante arbeitet und auf einmal lernt sie den Luxus und die Annehmlichkeiten des Lebens einer Prinzessin kennen. Wären da nicht die Sorgen um ihre Geschwister, die Konkurrenz unter den Bewerberinnen und der gut aussehende Hauptmann, der sie so verunsichert...Mir hat das Buch richtig gut gefallen, da es einen durch den märchentouch richtig aus dem Alltag rausholt. Durch den atmosphärischen, sehr bildlichen Schreibstil kam es mir beim Lesen so vor, als würde ich die Brautwahl im Schloss neben Mayrin miterleben. Auch die Charaktere sind sehr gut dargestellt und trotz der zahlreichen Teilnehmerinnen verliert man nicht den Überblick und es fühlte sich nicht oberflächlich an. Hauptmann Kane gegenüber hätte ich auch weiche Knie bekommen *seufz*Ich fand "Die vierte Braut" sehr spannend geschrieben und ich hätte gerne noch länger über Mayrin gelesen - eine absolute Leseempfehlung.

    Mehr
  • Verzaubernd und märchenhaft :)

    Die vierte Braut

    beautyandthebook

    03. July 2017 um 19:29

    Cover: Das Cover von " die vierte Braut" sieht sehr märchenhaft aus und lädt zum träumen ein. Alles in allem ein wunderschönes mit Liebe gestaltetes Cover, dass Lust auf mehr macht und mich sofort in seinen Bann gezogen hat. Meine Meinung: Die Geschichte rund um die 19 jährige Mayrin Barnaby ist ab der ersten Seite ein wahres Abenteuer, man fühlt mit ihr und man leidet mit ihr. Man ist direkt mitten im Geschehen, erfährt aber auch Seite für Seite etwas über die Vergangenheit von Mayrin. Sie wirkt von Beginn an sympathisch, großherzig, mutig und vorallem authentisch. Der Schreibstil von Julianna Grohe ist flüssig und sie findet, meiner Meinung nach, immer die passenden Worte um den Handlungen und Personen Leben einzuhauchen. Die Charaktere neben Mayrin lernt man ebenfalls gut kennen und lieben. So zum Schluss ein wenig Kritik, aber das war für mich die berühmte Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Das Ende kam mir einfach zu schnell, die Ereignisse überschlagen sich geradezu, sodass einem als Leser kaum Zeit bleibt um Luft zu holen. Mir persönlich haben zum Ende hin noch einpaar Seiten gefehlt. Fazit: Es fiel mir so schwer das Buch aus den Händen zu legen, es war nahezu unmöglich. Weshalb ich es innerhalb eines Tages durchgelesen hatte. Es ist ein unfassbar gutes Buch mit liebevoll gestalteten Charakteren. Jeder der ein Hauch von Märchen mit einer Prise Liebe und Drama mag, wird voll auf seine Kosten kommen. 😍 Zitat aus dem Buch: " Mr Kane gegenüber würde ich meine Aussage, dass die Schuhe Waffen wären revidieren müssen- es waren Folterwerkzeuge."

    Mehr
  • Prinzessin wider Willen

    Die vierte Braut

    Meritamun

    12. June 2017 um 10:36

    Inhalt:Auf Wondringham Castle findet für die vier Prinzen des Landes eine große Brautschau statt. Die junge Gouvernante Mayrin Barnaby will eigentlich nur ihre beste Freundin zur Anmeldung begleiten, doch dann landet sie durch einen dummen Zufall als Bewerberin im Schloss. Aber Mayrin will gar keinen Prinzen heiraten! Sie möchte nur zurück nach Hause, um sich wieder um ihre Geschwister zu kümmern – bis sie den Hauptmann der Wachen kennenlernt. Er überredet Mayrin auf dem Schloss zu bleiben und für sie beginnt eine turbulente Zeit mit vielen Prüfungen und gemeinen Intrigen.Cover:Schon auf den ersten Blick sieht man, dass sich diese Geschichte Cinderella als Vorbild genommen hat. Die junge Frau, die eine Treppe hinunterläuft, erinnert sofort an die bekannte Szene mit dem Verlieren des gläsernen Schuhs. Mir gefällt die Farbgestaltung in den kühlen Blautönen richtig gut. Auch die Blumenornamente am Rand geben dem Cover etwas Märchenhaftes.Meinung:Mit „Die vierte Braut“ hatte ich ziemliche Startschwierigkeiten. Man wird direkt ins Geschehen geworfen und erlebt Mayrins unbeabsichtigte Teilnahme an der Brautschau. Wie dies dargestellt wurde, hat mir leider so gar nicht gefallen. Alles war sehr hektisch und konstruiert. Es war für mich einfach nicht glaubhaft, dass Mayrin wirklich niemand zuhört und sie so bis ins Schloss kommt. Das hätte man ein wenig geschickter lösen können. Als die Brautschau dann beginnt, kommt Mayrin trotz einiger Fehltritte Runde um Runde weiter. Jedoch nimmt hier auch die Spannung zu. Mayrin muss mit immer mehr Herausforderungen kämpfen – Benimmunterricht, eifersüchtige Konkurrentinnen und aufdringliche Prinzen. Ab hier hat es dann Spaß gemacht und ich war froh, dass ich doch nicht direkt zu Beginn abgebrochen habe. Ein wenig vorhersehbar war die Story schon, aber es gab einige Wendungen, die mich überraschen konnten.Insgesamt erinnert mich das Buch jedoch zu sehr an „Selection“. Beide Bücher bedienen sich an dem typischen Cinderella Thema der Brautschau. Auch ähneln sich die Prüfungen und der Ablauf in beiden Geschichten sehr. Ich hätte mir etwas frischen Wind gewünscht, so dass sich „Die vierte Braut“ ein wenig mehr aus der Masse abhebt.Der Schreibstil ist sehr angenehm. Alles wird aus der Sicht von Mayrin geschildert. So lernt man sie als Protagonistin richtig gut kennen. Die Figuren und Settings werden sehr detailreich beschrieben und es fällt dem Leser leicht sich alles vorzustellen.Mayrin ist eine starke Hauptfigur. Nach dem Tod ihrer Eltern muss sie sich allein um ihre beiden Geschwister kümmern. So arbeitet sie als Gouvernante, um ein wenig Geld zu verdienen. Sie liebt ihre Geschwister von ganzem Herzen und opfert sich für sie auf. Dadurch beweist sie sehr viel Verantwortungsbewusstsein. Dennoch ist sie oft sehr unbesonnen und impulsiv. Diese Züge habe ich an ihr nicht gemocht.Hauptmann Kane hat es mir besonders angetan. Schon zu Beginn merkt man, dass er Mayrin mag und ihr deshalb hilft. Er scheint immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein – ein wahrer Retter in der Not. Er bildet einen tollen Gegenpart zu Mayrin. Ihre kleinen Streitereien sorgten für eine Menge Lacher. Ich fand es schade, dass ich das Geheimnis, das ihn umgibt, schon relativ früh erraten habe.Die Nebenfiguren sind vielfältig und gut ausgearbeitet. Gerade die Konkurrenz während der Bratschau sorgte für eine Menge Spannung.Fazit:„Die vierte Braut“ ist eine schöne Märchenadaption. Leider muss man sich erst durch einen holprigen Einstieg kämpfen, um dann mit einer spannenden und romantischen Geschichte belohnt zu werden. Durch den flüssigen Schreibstil lässt sich das Buch innerhalb kürzester Zeit lesen. Ich vergebe gute 4 Ananas.

    Mehr
  • Meine hervorragende Meinung

    Die vierte Braut

    Anto_nia

    12. May 2017 um 20:31

    Ich liebe dieses Buch so sehr. Ich bin ja irgentwie ein kleines Mädchen, dass Prinzessinnen Bücher über alles liebt. Genauso wie Selection, ein wunderbares Buch. Der Schreibstil, das Cover und die sympathischen Darsteller. Ich kann ich prima in Mayrin hineinversetzen. Und der wunderbare Hauptmann\Prinz. Ich muss aufhören über den netten, lieben, schönen Ceiden zu schwärmen. Viel Spaß beim lesen!!!  

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks