Die vierte Braut

von Julianna Grohe 
4,5 Sterne bei284 Bewertungen
Die vierte Braut
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (260):
wind_prinzessins avatar

Kurzweilig und einfach schön <3

Kritisch (6):
stebecs avatar

Das war ziemlich öde

Alle 284 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die vierte Braut"

In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders …

Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.

Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voll Leidenschaft und Intrigen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959911214
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:360 Seiten
Verlag:Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum:18.12.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne168
  • 4 Sterne92
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Myra_Buchschlinges avatar
    Myra_Buchschlingevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Alles in allem handelt es sich um eine lockere Geschichte für zwischendurch, die man dank des flüssigen Schreibstils auch relativ schnell du
    Cinderella? Wohl eher eine Sonderausgabe von Der Bachelor...

    Schon im Klappentext verweist Julianna Grohe auf die Parallelen zwischen ihrer Geschichte und der von Cinderella. Klar, wir haben einen Prinzen (sogar vier) und eine Frau aus bürgerlichen Verhältnissen, die ihm den Kopf verdreht, ohne es zu wollen. Wären da nicht die ganzen anderen Kandidatinnen, würde ich mit dem Vergleich also absolut einverstanden sein. Aber sie sind nun mal dabei. Damit haben wir einen riesigen Haufen möchtegern-königlicher Schönheiten, die sich gar nicht damenhaft benehmen, um schließlich von einem reichen Prinzen ausgewählt zu werden. Kommt euch das nicht bekannt vor? Bei dem ganzen Gezicke, Drama und oberflächlichen Geturtel, konnte ich einfach nicht anders, als an eine wohl allbekannte RTL-Sendung zu denken. Dass die Prinzen ihren Auserwählten nach jeder bestandenen Entscheidung symbolisch ein Schmuckstück überreichen und die Verlierer mit einem Sack voll Geld nach Hause gehen, hatte schon etwas von Satyre. Sollte sie beabsichtigt gewesen sein, liebe ich die Autorin dafür! Das hat mein Lesevergnügen ungemein gesteigert. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Isbels avatar
    Isbelvor 5 Monaten
    Konnte mich nicht überzeugen

    Eigentlich wollte ich zu einem ganz anderen Buch greifen, aber dann lachte mich das Cover so an und ich erinnerte mich, dass Die vierte Braut schon lange auf meiner Wunschliste stand. Also schnell runtergeladen und angefangen zu lesen. Tja, und ein paar Stunden später war das Buch auch ausgelesen. 

    Mit Mayrin zusammen tauchen wir in eine Bachelor-Geschichte ein, die mich nicht so überzeugen konnte. Die Handlung hat echt toll begonnen. Der Anfang und die "Entführung" der Bewerberinnen hatte ich so nicht erwartet und das hat mich positiv überrascht. Allerdings war nach der Ankunft im Schloss das meiste sehr vorhersehbar und ich ahnte schon sehr weit am Anfang, dass der Hauptmann nicht ganz ehrlich zu Mayrin ist. Aber vielleicht hat sie das auch verdient, denn sie ist auch nicht ehrlich zu den Prinzen. Sie will nämlich gar keinen und bleibt nur freiwillig dort, weil ihr ihre Freunde und der Hauptmann einreden, dass sie durchhalten soll, da man beim Ausscheiden eine steigende Geldsumme erhält. Für Geld die Prinzen verarschen, die selbst nicht erfreut darüber sind, dass der König sie mit wildfremden Frauen verheiraten will? Das hat sie mir nicht grade sympathisch gemacht, auch wenn ihre Gründe für diese Farce auch irgendwie nachvollziehbar sind. Allerdings hat mich ihr hin und her irgendwann genervt. Dieses ständige bleib ich oder geh ich nicht lieber, war anstrengend.

    Die anderen Charaktere blieben ziemlich flach. Die Ich-Perspektive konzentriert sich mehr auf Mayrin selbst und man erfährt kaum etwas über die Prinzen oder die Konkurrentinnen. Auch sind unter diesen meiner Meinnung die Standardtypen aus Casting-Sendungen. Die süße nette, bei der man denkt, die könnte keiner Fliege etwas zu leide tun oder die Oberzicke, die von einer Sekunde auf die andere von zuckersüß auf gehässig schalten kann. Das Innenleben der anderen bleibt uns verschlossen und auch Mayrin hat nicht wirklich interesse daran, dieses aufzudecken. Selbst ihre beste Freundin war für mich austauschbar. 

    Die Handlung war, wie schon gesagt, für mich vorhersehbar und ich fand es schade, dass außer Unterricht, irgendwelchen Treffen mit einem der Prinzen und gemeinsamen Ausflügen mit ihren Geschwistern und dem Hauptmann nichts wirklich aufregendes eingebaut wurde. Selbst die Attentate auf die Bewerber gehen total unter. Was mir gefallen hat, war die in der Geschichte untergebrachte Kritik an solchen CastingShows, allerdings hätte ich mir dann ein anderes Ende gewünscht, um diese noch weiter zu unterstützen. Und den Hinweis auf Cinderella im Klappentext kann ich nach Beenden der Geschichte auch nicht nachvollziehen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SASSIE_0707s avatar
    SASSIE_0707vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Toll, einfach toll!
    Turbulente Prinze(sinne)nschau

    Allein der Steckbrief auf der allerersten Seiten hätte gereicht, um mir das Buch zu kaufen und zu lieben.

    Die Geschichte von Mayrin beginnt damit, dass sie ihre Freundin zu dem Auswahlverfahren begleiten sollt, doch durch einige Zufälle landet sie später selbst im Schloss und erlebt dort eine Achterbahn der Gefühle.

    Mayrins Geschichte fand ich von Anfang an faszinierend. Ihre Eltern sind tot und sie muss sich allein um ihre zwei jüngeren Geschwister kümmern. Und dann kommt das. Da das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist wusste ich zu jeder Zeit, wie sie sich fühlt und was in ihr vorgeht. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.

    Als ich den Klappentext das erste Mal las, fiel mir bereits auf, dass die Grundidee sehr viel mit Selection gemein hat, aber der Autorin ist es zweifelsfrei auf eine ganz feine Art gelungen eine eigenständige Geschichte zu erschaffen, die mich kein bisschen an Selection erinnerte.

    Und was soll ich sagen: das Buch fesselte mich. Ich konnte mich kaum von ihm lösen. Ich wollte in jeder Sekunde in der ich nicht wusste, wie das Buch ausgeht, weiterlesen.

    Die Charaktere wiesen Eigenständigkeiten auf, die mich zeitweise beeindruckt haben und mich einige von ihnen genauso lieben ließ wie die Hauptfiguren. Umso trauriger war es, dass eine von ihnen ein besonderes tragisches Schicksal ereilte.

    Ich könnte jetzt so weiter machen und euch von allen noch so tollen Seiten des Buches erzählen, aber wieso findet ihr es nicht einfach selbst heraus? Es ist ein wunderbares Buch und absolut zu empfehlen. Eine Liebesgeschichte, die ich bestimmt noch mindestens ein weiteres Mal lesen werde. Herzklopfalarm garantiert.


    Schreibstil: Ich weiß nicht, ob es an der Geschichte allein oder an dem Schreibstil lag, der mich so flüssig durch das Buch brachte und es mich kaum aus der Hand legen ließ (ich hatte es bereits nach zwei Tagen durch). Aber der Schreibstil war einladend und ich glaube, dass „Die Vierte Braut“ das erste Buch ist, in dem ich ein Wort nachschlagen musste. Auf jeden Fall war es sehr angenehm zu lesen.


    Schwachpunkte: Ich fand das Ende teilweise etwas vorhersehbar. Manchmal erlebte ich wirklich Überraschungen, aber spätestens nach der Hälfte des Buches war mir klar, was am Ende passieren würde. 

    Weiterhin hat mich der Anfang etwas verwirrt, aber es wurde alles aufgeklärt.


    Cover: Das Cover ist wirklich wunderschön *schmacht* Das hat es mir auch echt schwer gemacht, ob ich es mir nicht als richtiges Buch kaufen soll, aber als eBook lies es sich wirklich sehr gut lesen.


    Fazit: Für alle ein Muss, die bereits von der Selection-Reihe begeistert war. Es ist eine tolle Geschichte, die mich oft zum Lachen gebracht hat, aber auch etwas fürs Herz geboten hat!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kathrin_Schroeders avatar
    Kathrin_Schroedervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Unterhaltsam, gut lesbar aber wenig überraschend
    Cinderella und Castingshow und doch ganz anders

    Ein wenig Cinderella, ein wenig Bachelor, ein wenig Castingshow. Lockerleicht und was mit Liebe und eigentlich doch ganz anders. Buch für zwischendurch, liest sich gut weg.
    Mal im Ernst ich lese gerne Märchen und eher ungern Liebesschnulzen. Thematisch habe ich eher wenig von dieser Geschichte erwartet und habe sie mir vorgenommen, als ich "was leichtes für zwischendurch" brauchte.
    Das Buch bringt nicht die klassische Liebesgeschichte Prinz findet arme Braut, obwohl genau das die Grundkonstellation ist.
    Brautschau am königlichen Hof, adlige Damen machen sich lächerlich um die Hand eines Prinzen zu gewinnen. Mayrin stolpert mehr aus Versehen als Begleitung der besten Freundin in die Auswahl und bleibt, weil es eine Möglichkeit scheint, sich die dringend benötigte Rücklage zu schaffen, mit der die kleinen Geschwister versorgt sind.
    Der weitere Verlauf und die Rolle des Hauptmanns waren für mich komplett vorhersehbar.
    Erfrischend fand ich die zwiespältigen Personen, denn Mayrin ist berechnend und fürsorglich, liebevoll und ungestüm, ungeschickt und eben nicht die strahlende Vorzeigeprinzessin (rothaarig mit Sommersprossen!).
    Es ist keine hochanspruchsvolle Unterhaltung, aber wenn man sich drauf einlässt, hat man doch deutlich mehr als nur 0815 mit Liebe und Prinzen.
    Ein wenig schade ist das zu vorhersehbare Ende - auch wenn ein anderes nicht passen würde.
    Ohne Prime hätte ich es mir vermutlich nicht geholt, da ich eher wenige erwartet hatte.
    #PrimeReading #DievierteBraut #Drachenmondverlag #JuliannaGrohe

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    moni_lovess avatar
    moni_lovesvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Euch erwartet gute Unterhaltung ab der ersten Seite, gepaart mit Witz, Spannung und unterdrückter Leidenschaft!
    Ich habe es geliebt!

    Den ausführlichen Blogbeitrag findet ihr hier : https://allaboutmybooksandme.blogspot.de/2018/04/rezension-die-vierte-braut-von-julianna.html

    Wie nicht anders erwartet wieder sehr gute Unterhaltung aus dem Drachenmond Verlag!

    Ich habe es geliebt!
    Unglückliche Umstände sorgen dafür, das unsre Gouvernante Mayrin unter die Kandidatinnen einer Brautschau rutscht. Dabei hat sie daran null Interesse und sorgt sich um ihre kleine Geschwister.
    Beim ersten Fluchtversuch gescheitert überredet sie der charmante Hauptmann dabei zu bleiben, schließlich winken "Belohnungen" für jede erfolgreich gemeisterte Runde. Das Geld kann sie sehr gut gebrauchen und so lässt sie sich darauf ein.

    Es beginnt ein Kampf um die Zuneigung der Prinzen, in dem so manch einer Kandidatin alle Mittel recht erscheinen. Angefangen vom ausplaudern unschöner Details aus dem Leben der Kandidatinnen steigern sich einige Anschläge zu gefährlichen Aktionen. Bald ist das Vertrauen unter den Anwärterinnen sehr dünn, denn jede könnte hinter den Anschlägen stecken.

    Für Mayrin als einfache Gouvernante natürlich kein Zuckerschlecken. Mal abgesehen von der Missgunst einiger anderer Mädchen ihr gegenüber und der abfälligen Art, wie diese sie auf Grund ihres Status herabwürdigen hat unsere Protagonistin auch gar kein Interesse an einem der Prinzen.

    Ein sehr angenehmer Schreibstil lässt uns nur so durch die Seiten fliegen, eine stete Spannung sorgt dafür, dass man unbedingt wissen möchte wie es weiter geht!
    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und machen es leicht sie sympathisch zu finden oder ihnen zu misstrauen.
    Es hat Spaß gemacht Mayrin auf ihrem Weg zu folgen. Sie sticht eindeutig aus der Masse heraus! :)

    Auch wenn die neu erlernten Vorschriften und Benimmregeln sie fast an den Rande des Wahnsinns treiben, beißt sie sich durch.
    Immer wenn sie ans aufgeben denkt überzeugt sie der führsorgliche, aber widersprüchliche Hauptmann zum bleiben. Ob es an ihm liegt?
    Bei diesem Herrn hatte ich schnell ein Gespür, was hinter seinem Verhalten stecken könnte und ich lag richtig. Dies tat der Unterhaltung aber keinen Abbruch!

    Die unterschiedlichsten Charaktere sorgen für genügend Ablenkung, bald hofft man für die einem ans Herz gewachsenen Mädchen mit und drückt bei jeder Entscheidung die Daumen.
    Es war einfach spannend zu verfolgen, mit welchen Mitteln die Damen sich in den Mittelpunkt rückten, welchen Missgeschicke alle passieren können und ob die Prinzen dabei noch die Ruhe bewahren können.
    Gerade zum Schluss hin wurde es immer aufregender und für die Mädchen gefährlicher als man je hätte erahnen können. Wenn ich an Rose denke, bin ich immer noch ganz traurig!
    Mit den Prinzen hätte ich nicht tauschen wollen, bei der geballten Weiblichkeit und Stutenbissigkeit der Bewerberinnen!

    Fazit: unbedingt lesen! Euch erwartet gute Unterhaltung ab der ersten Seite, gepaart mit Witz, Spannung und unterdrückter Leidenschaft!
    Lasst euch fallen in diese zauberhafte Geschichte voller Überraschungen!





    Kommentieren0
    64
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor 7 Monaten
    Komm_wir_gehen_schaukeln

    Was für eine bezaubernde Geschichte.
    Ich bin völlig hin und weg von ihr.
    Ich habe das Buch förmlich inhaliert und fast, an einem Stück gelesen.
    Der Bachelor kann hier getrost einpacken. Wäre die Sendung auch nur, halb so gut, wie dieses Buch, würde ich ihn vielleicht sogar gucken.
    Dieses Buch überzeugt mit Charme und Witz.
    Mit Spannung und Höhen und tiefen.
    Mayrin tat mir am Anfang so leid, aber durch ihre charmante Art, hat sie mein Herz im Sturm erobert. Es muss durchaus schrecklich, für sie gewesen sein, dass ihr niemand zuhören wollte.
    Und dann kam, der Hauptmann und änderte alles. 
    Ich würde sofort mit Mayrin tauschen wollen.
    Natürlich geht es hier im Buch auch um Intrigen. Wie sollte es auch anders sein, wenn ein haufen junger Frauen, um Aufmerksamkeit buhlen.
    Manchmal, schäme ich mich richtig für uns.
    Es passieren sogar einige schrecklich sachen im Buch, die mich fast zum weinen gebracht hätten. 
    Aber es gibt auch lustige Szenen, bei denen ich herzhaft lachen musste.
    Ich bin ein klein wenig verliebt in dieses Buch.
    Es war eine erfrischende Abwechslung und ein befreiendes Gefühl, es zu lesen.
    Ein großartiges Kopfkino, ist hier entstanden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    pikkuosmos avatar
    pikkuosmovor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, interessant aber leider etwas Vorhersehbar...
    Die Vierte Braut!

    Die Vierte Braut ist aus dem Drachenmond Verlag von Julianna Grohe. Es kostet 14,90€ und ist ein Taschenbuch. 


     Eigentlich wurde Cinderella ganz anderes Ausgewählt... In einen Schloss findet eine Brautschau statt, sie beinhaltet viele Prüfungen. Aus dem ganzen Land kommen Mädchen, um einen der Prinzen ab zubekommen. Denn es gibt gleich 4 Stück. Mayrin Barnaby, will eigentlich gar nicht dort hin, aber durch ein Missverständnis und das ihr niemand zuhören will, kommt sie auf das Schloss.  Doch sie will so schnell wie möglich nach Hause, denn dort warten ihre Geschwister! Dann lernt sie den Hauptmann kennen, der dafür sorgt das die Kinder zum Schloss kommen. Für Mayrin beginnt ab den Zeitpunkt ein Abenteuer mit lauter Intrigen und Leidenschaft!

    Julianna Grohe, hatte eine super Idee, sie erinnert ein wenig an Selection, was aber nicht schlimm ist, das sich das Buch genügend von der 5 Teiligen Reihe unterscheidet. Das Buch lässt sich schnell lesen und hält einen nicht lange auf. Es ist spannend und lässt einen miträtseln. Doch sind leider einige Momente vorhersehbar. Doch ich fand das Buch gut und abwechslungsreich. Ich hoffe ihr mögt es genauso wie ich. 

    Viel Spaß beim Lesen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    leben.lachen.lesens avatar
    leben.lachen.lesenvor 8 Monaten
    Märchenhafte Geschichte

    Julianna Grohe entführt einen mit ihrer Geschichte in märchenhafte Welt hinter die Mauern von Wondringham Castle. Hier angekommen begleiten wir die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, bei ihrem Kampf die Gunst einer der vier Prinzen zu bekommen. Dabei fällt sie durch ihre leicht tolpatschige Art und ihr etwas freches Mundwerk immer wieder auf, was der Geschichte einen gewissen charm verleiht und mich oft zum schmunzeln gebracht hat.
    Die vielen verschiedenen Charakter wurden von der Autorin alle tiefgründig ausgearbeitet, sodass ich mir einfach jede bildlich gut vorstellen konnte und oft auch das Gefühl hat selber Mayrin zu sein. Durch ihren tollen Schreibstil konnte ich alles um mich herum vergessen und komplett in die Geschichte rund um die Brautschau eintauchen.

    Alles in allem eine märchenhafte Geschichte die von Romantik über Intrigen bis hin Spannung alles mit sich bringt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Chucksters avatar
    Chuckstervor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Süße Geschichte
    Süße Geschichte

    Die vierste Braut war eines meiner ersten gelesenen Drachen. Da ich zu der Zeit noch nicht regelmäßig Rezensionen geschrieben habe, wollte ich das an dieser Stelle nachholen.

    Ich finde, dass die vierte Braut eine süße Geschichte zum nebenbei weglesen ist. Es ist überwiegend romantisch mit ein wenig Spannung. Alles in allem war es wirklich eher süß und hinreißend, als nervenaufreibend und spannend. Es ist also gut geeignet für einen kuschligen Leseabend, mit gemutlichen Stunden, die zum Seufzen und Dahinschmelzen einladen.

    Alles in Allem fand ich die Story sehr vorhersehbar, weder die Romanze noch die Intrigen und deren Aufklärung war eine große Überraschung für mich. Dennoch habe ich das Buch gerne gelesen, da es einfach herzerwärmend geschrieben ist.

    Die Charaktere fand ich gut ausgearbeitet, vielleicht an manchen Ecken ein wenig Stereotyp. Es gab zudem ein paaar wirklich tolle Nebencharaktere. Die Hauptcharaktere waren gelungen und ich habe ihre Story gerne verfolgt. Mayrin ist mir die ganze Zeit wirklich sympathisch und ich kann ihr Verhalten sehr nachfühlen, obwohl sie mir teilweise fast schon zu rund war.

    Der Schreibstil hat mir in dem Buch sehr gut gefallen und hat einen förmlich über die Seiten fliegen lassen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    CordyPlus avatar
    CordyPluvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend, witzig mit ein wenig Liebe
    Toll geschrieben

    Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt, ich hatte es in 2 Tagen durch - konnte es nicht mehr zur Seite legen, toll! Hoffentlich gibt es bald noch viel mehr von dieser Schriftstellerin!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    dieDoreens avatar
    Es ist wieder Buch des Monats Zeit.Aus diesem Anlass gibt es auf meinem Blog "Die vierte Braut" zu gewinnen.Zum Gewinnspiel gelangt ihr hier:

    http://bucheckle.blogspot.de/2016/02/buch-des-monats-januar-2016.html
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks