Julianne Bedford Diese eine große Liebe

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 76 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(24)
(22)
(13)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Diese eine große Liebe“ von Julianne Bedford

Als die junge Shelby das erste Mal einen Blick auf das alte Haus wirft, ist sie sofort fasziniert. Hier residierte einst eine bedeutende Familie, die Brosnahans, und der Atem der Geschichte scheint durch die Räume zu ziehen. Shelby kauft das Haus und fühlt sich immer stärker von seiner Vergangenheit angezogen. Da begegnet ihr eines Tages in einem der Zimmer der höchst attraktive Lucas, der aus einer anderen Welt zu stammen scheint. Hals über Kopf verliebt sich Shelby in den so melancholisch wirkenden Mann - und es beginnt eine höchst ungewöhnliche Liebesgeschichte ... Wer Julianne Bedfords Roman nicht nach den ersten Seiten verfällt, hat kein Herz!

Mein liebstes Buch auf der Welt

— Zara89

Ein wunderbares Buch. Ist für alle, die Romane und Historisches mögen.

— Michelle_Lara_Queren

Wunderschön! Hat mir sehr gut gefallen! War damals mein erstes Buch bei dem man in der Zeit wandelt. Tolle Liebesgeschichte!

— Mrs-Jasmine

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

Luisa und die Stunde der Kraniche

Ein faszinierender Roman mit vielen Facetten und mit einer sehr wankelmütigen Protagonistin.

Klusi

Der Sandmaler

Eine Reise wert...

LeenChavette

Die Hauptstadt

Eine Herzlungenmassage für Europa ... so empfand ich das lesen

Gwenliest

Engel sprechen Russisch

10 Jahre kommunistische Sowjetunion.- 10 Jahre kapitalistisches Russland. 10 Jahre Deutschland.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wunderbar melancholischer Roman

    Diese eine große Liebe

    Mrs-Jasmine

    03. November 2016 um 18:55

    Dieses Buch hat mich vollends abgeholt und gefesselt! Romantisch und melancholisch!

  • Es lohnt sich für die große Liebe zu kämpfen

    Diese eine große Liebe

    Pumpkin01

    12. January 2014 um 18:35

    Inhalt: Diese alte Haus fasziniert die junge Shelby direkt beim ersten mal. In dem Haus lebte einst eine bedeutende Familie, die Geschichte der Familie scheint in jedem Raum präsent zu sein. Shelby entscheidet sich das Haus zu kaufen und eines abends taucht ein sehr attraktiver Mann in ihrem Schlafzimmer auf, jedoch scheint er sie nicht zu sehen. Völlig begeistert von dem nachdenklichen Lucas - wie sie nach einigen recherchen herausfindet - verliebt sie sich in ihn und wird somit in einen Strudel der Zeit gezogen. Fazit: Diese Buch hat mich von Anfang an gefesselt und so schnell nicht wieder los gelassen. Einige ungeahnte Wendungen nimmt das Buch und sorgt dafür, dass einem beim Lesen nie langweilig wird. Ich habe richtig mitgefiebert und auch manchmal ein Taschentuch zur Hand genommen. Das Buch lehrt einen was es heißt für die große Liebe zu kämpfen, egal in welcher Zeit.    

    Mehr
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    Zitronenfalter

    13. November 2012 um 20:39

    Shelby kauft sich ein über 200 Jahre altes Haus. Von Anfang an ist sie fasziniert von ihrem neuen Zuhause. In ihrer ersten Nacht entdeckt sie einen jungen Soldaten, der aber nicht real ist und wieder verschwindet. Diese seltsame Begegnung lässt Shelby nicht los und sie beginnt Nachforschungen über diesen jungen Soldaten (Lucas) anzustellen. Nach und nach wird sie in die Vergangenheit des alten Hauses hineingezogen und Shelby fühlt sich zu Lucas, der jede Nacht erscheint immer mehr hingezogen. "Diese eine große Liebe" ist ein wunderbarer Roman über eine ganz große Liebe, die alles überwindet, sogar die Zeit.

    Mehr
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    Buechersuechtig

    20. October 2011 um 15:42

    DIE GESCHICHTE... Die junge Shelby kauft 2004 ein altes Haus in Hendersonville, in das sie sich vom ersten Augenblick an verliebt hat. Kaum hat es sich die junge Lektorin in ihrem neuen Heim gemütlich gemacht, taucht dort ein geheimnisvoller Mann auf, der sich als Geist entpuppt. Dieser Mann fasziniert Shelby so sehr, dass sie in der Bibliothek Nachforschungen anstellt und den Mann als Captain Lucas Bosnahan identifiziert. Als Shelby während eines Stromausfalls ein gut verstecktes Tagebuch findet und durchliest, muss sie feststellen, dass es eine Verbindung zwischen der Tagebuchschreiberin Mary Beth und Lucas gibt - und plötzlich befindet sich die patente Lektorin im Jahr 1860 im Körper von Mary Beth Campbell wieder! Und Mary Beth "bewohnt" solange Shelbys Körper, denn in dem alten Tagebuch ist ein Vodoo-Zauber niedergeschrieben, der diesen Körpertausch ausgelöst hat. Da ist das Chaos natürlich programmiert, denn zwischen 1860 und 2004 liegt eine lange Zeit und die beiden Frauen sind grundverschieden... MEINE MEINUNG: "Diese eine große Liebe" ist bereits seit 2008 herumgedümpelt, bevor ich es endlich gelesen habe. Wenn ich allerdings vor dem Kauf die Rezensionen ordentlich gelesen hätte, dann wäre dieser Roman sicher nicht bei mir eingezogen, denn mit historischen (Liebes-)Romanen kann ich wenig bis gar nichts anfangen. Und der Großteil der Handlung spielt sich (leider) im 19. Jahrhundert bzw. zur Zeit des Sezessionskriegs im US-Bundesstaat Tennessee ab. Die 27-jährige Lektorin Shelby ist eine tüchtige, eigenwillige Frau und es gewohnt, auf eigenen Füßen zu stehen. Sie ist glücklich, da sie sich durch eine Erbschaft dieses alte charmante Haus kaufen kann und wie verzaubert, als der attraktive Lucas plötzlich auftaucht. Shelby findet es schade, dass der Captain bereits vor ca. 140 Jahren im Alter von 28 verstorben ist. Doch man soll genau überlegen, was man sich wünscht, denn durch einen Vodoo-Liebeszauber in einem alten Tagebuch, das Shelby in ihrem Haus findet, findet sich Shelby in Mary Beth Körper wieder. Und Mary Beth ist mit ihrer kleinen, schlanken Figur, den langen Haaren und ihrer folgsamen Art das komplette Gegenteil von Shelby. Außerdem ist die 22-jährige Mary Beth in ihrer Zeit schon sehr alt für eine Hochzeit... In den Anfängen ist mir Protagonistin Shelby noch sympathisch, doch in der Vergangenheit kann ich mich nicht mehr so gut in sie einfühlen. Da ich sonst keine historischen Liebesromane lese (was ich vorher nicht wusste), kann ich nicht beurteilen, ob die verwendete Idee originell oder aber nicht mehr so neu ist. Anfangs fand ich den Roman gar nicht so schlecht und habe mit Shelby mitgefühlt, als sie ihre Meinung (bezüglich Sklaven und Krieg) für sich behalten muss und die Kleider mit Korsett und Reifrock furchtbar und unbequem findet. Aber das nutzt sich schnell ab Von Mary Beth in der Gegenwart erfährt man leider nur sehr wenig, was etwas schade ist. Erzählt werden die Geschehnisse größtenteils aus der Sicht von Shelby, zwischendurch kommt auch Mary Beth (jeweils in der 3. Person) zu Wort. Die Geschichte strotzt nur so von langatmigen Beschreibungen und vor allem über den amerikanischen Bürgerkrieg hat sich die Autorin sehr detailliert ausgelassen. Oft kommt mir die Handlung von "Diese eine große Liebe" so unglaubwürdig vor, dass ich das Buch am liebsten weggelegt hätte. Und der Schreibstil von Julianne Bedford sowie die Dialoge sind meistens so schmalzig und pathetisch, dass es nicht mehr schön ist. FAZIT: "Diese eine große Liebe" ist eine Zeitreisegeschichte im Stil eines historischen Liebesromans. Aus der guten Idee hätte sich mehr machen lassen, die Charaktere können mich nicht wirklich überzeugen und die Schreibweise ist wunderbar schwülstig. Jetzt weiß ich wieder, warum mir dieses Genre überhaupt nicht liegt. Gut unterhalten hat mich "Diese eine große Liebe" nicht und so kann ich nur 1 1/2 STERNE vergeben.

    Mehr
  • Frage zu "Die dreizehnte Geschichte" von Diane Setterfield

    Die dreizehnte Geschichte

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo! Meine Mutter lässt nach Buchempfehlungen fragen! Naja ich soll sagen das ihr zum Beispiel "Die dreizehnte Geschichte" von Diane Setterfield gefallen hat! Sie bedankt sich schonmal!

    • 7
  • Frage zu "Zwei an einem Tag" von David Nicholls

    Zwei an einem Tag

    Papillion

    Hallo! Ich wollte mal fragen, ob mir jemand von euch tolle schöne Romane oder Dramen empfehlen kann, die nicht so kitschig sind, aber dennoch romantisch :)
    Ich habe hier schon mehrfach gelesen, dass "Zwei an einem Tag" toll sein soll. Würdet ihr mir das oder auch andere empfehlen? :)

    • 12
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    Millie

    27. August 2011 um 15:14

    Aufgrund des Titels und der äußeren Gestaltung des Buches (mein TB hat ein anderes, weniger ansprechendes Cover als das hier abgebildete) habe ich mich auf das Schlimmste gefasst gemacht. Aber schon nach wenigen Seiten, obwohl erst nur von Hauskauf, Umzug, Renovierung die Rede ist, hatte die Autorin mich geködert: Der flüssige, gut zu lesende Schreibstil gefiel mir. Und als Shelby in ihrer ersten Nacht im neuen Heim plötzlich einem Mann gegenübersteht, der kurz darauf sich in Nichts auflöst, beginnt die eigentliche Geschichte... Eine Reise in die Vergangenheit, das Eintauchen in das Leben einer Südstaaten-Familie um 1850 und eine wunderbare Liebesgeschichte erwartet den Leser. Der Roman ist mitreißend geschrieben und trotz der enthaltenen großen Gefühle überhaupt nicht melodramatisch oder kitschig - und abgesehen von dem Zeitreise-Aspekt eine ganz realistisch erzählte Geschichte: also genau das richtige, um sich an einem trüben Wochenende in eine andere Welt und eine andere Zeit zu beamen :))

    Mehr
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. April 2011 um 10:56

    Ich verzichte hier auf die Wiedergabe des Inhalts, da dies bereits mehrfach geschehen ist und möchte mich lediglich auf den Eindruck beschränken, den dieses Buch bei mir hinterlassen hat. Nach einem etwas langatmigen, holprigen Start (das mag an der deutschen Übersetzung liegen) entfaltet sich eine fesselnde, romantische und spannende Geschichte, die den Leser zurück in die Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs transportiert. Einmal eingetaucht in die Handlung, lässt sie einen nicht mehr los, und man fiebert, leidet und hofft mit der Protagonistin mit, bis hin zur allerletzten Seite. Fazit: Für mich ist dieses Buch ein gut gelungener Zeitreiseroman, der mich neugierig auf die Schriftstellerin Julianne Bedford gemacht hat, und ich werde mit Sicherheit weitere Werke von ihr lesen, wahrscheinlich dann jedoch lieber im Original.

    Mehr
  • Frage zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo. Ich habe gerade ein Buch gelesen, welches mir gut gefiel. Leider finde ich bei amzon das englische Pendant nicht. Laut meiner deutschen Ausgabe ist der Originaltitel "The one true ocean". Das Buch ist im Original in 2003 erschienen, also noch gar nicht so alt. Kommt das öfter vor, dass man ein Buch nach so wenigen Jahren im Original nicht mehr finden kann? Habe amazon.DE, .CO.UK und .COM gesucht und nichts gefunden... Ist nicht überlebenswichtig, aber ich finde es schon seltsam....

    Mehr
    • 13
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    dreamer

    Eine Liebe im Schatten der Vergangenheit . Schon als sie das Haus sah war Shelby klar das sie hier leben wollte, nicht einmal verfallende Mauern und verrottete Holzdielen können sie vom Kauf abhalten. Es ist als würde das Haus sie magisch anziehen, wie ein Magnet. Doch wer hätte gedacht das die Frau, noch viel mehr als ein Südstaaten-Haus gekauft hat, nein hier ruht auch ein Stück Vergangenheit. Was das bedeutet findet sie schnell heraus, den die ruhelosen Geister der Vergangenheit scheinen sie mitzureißen in eine Geschichte die unglaublich scheint, vor allem der junge Soldat Lucas, mit den traurigen Augen, zieht sie in seinen Bann. . Doch niemand kann die traurige Vergangenheit ändern, schon gar nicht wenn alles über hundert Jahre vor Shelbys Zeit passierte, oder?! Wenn es doch nur sowas wie Zeitreisen gäbe..... . Meine Meinung: Schon seit Ewigkeiten liegt dieses Buch bei mir zuhause am Bücherstapel und gestern war es dann soweit. Ich hab mich nach langem überlegen mal wieder für eine leichte Liebesgeschichte entschieden. Pah, leicht von wegen. Aber hierzu nachher mehr. . Lasst euch in erster Linie mal nicht von dem grauenhaften Titel abschrecken, mir selbst ging ja ein Schauer über den Rücken als ich den las, doch der Klappentext hat dann doch überzeugt :) Das Cover, falls es das selbe ist das ich habe, finde ich mit den Blüten einfach wunderschön, auch wenn sie vielleicht etwas fehl am Platz wirken bei eben dieser Geschichte (meine Ansicht ;D) . Die Autorin versteht es eine Umgebung so gut einzufangen das man fasst selbst glaubt dort zu sein. Personen werden eingehend beschrieben, komplex und sehr verschieden. Ein charakterliches Unikat nach dem anderen, das kann ich euch versprechen. Ob Shelby oder Lucas, Amos oder Ruth, alle haben so ihre Eigenheiten und Erkennungsmerkmale, man liebt oder hasst sie, das ist jedem sich selbst überlassen. . Auch das die Autorin sich auf den Bürgerkrieg und dessen ganzen Tücken bzw die schrecklichen Seiten zeigt hat mir gut gefallen. SIe bleibt authentisch, schildert die hässlichen Zeiten genauso wie sie zu dieser Zeit waren. Von Verrätern, Vergewaltigern und anderen schauderhaften DIngen die in dieser Zeit so oft vorkamen. . Am besten hat mir allerdings gefallen das die Autorin es versteht einem Gefühle zu vermitteln, die der Protagonist hat. Als Shelby Schmetterlinge im Bauch hatte, wurde es auch in meinem Bauch unruhig. Als sie traurig war, weinte ich mir schon die Augen aus dem Kopf. Als ihr die Luftwegblieb, wurde mein Gesicht höchstwahrscheinlich schon blau. Dieses schriftstellerische Talent, traf mich von vielen Seiten her wie ein Schlag, ein guter, wohlüberlegter rechter Haken in Worten. . Sagt man nicht immer, die besten Bücher sind die, die uns nach dem lesen nicht loslassen. Nun, das schafft die Autorin allemal. Ich denke an nichts anderes als: Lucas, den ich gerne heiraten würde, Shelby in deren Haut ich gerne einmal stecken würde und all die Gefühle die diese Geschichte beherbergt. Wut, Eifersucht aber auch Leidenschaft, Liebe und unantastbare Verbundenheit. Alles auf einmal. Selten fesselt ein Buch mich so wie "Diese eine große Liebe" . Ihr anderes Buch wandert auf jeden Fall unverzüglich auf der Wunschliste, mit einem ähnlich schrecklichen Titel „Was im Buch der Liebe steht“. . Fazit Das Fazit lautet hier: Hervorragend. Wundervoll. Ein Genuss. Aber vor allem eine Geschichte zum Träumen, die einen bis zur letzten Seite in Atem hält. Also Ladies packt die Taschentücher aus. Diese Geschichte lässt kein Auge trocken und wenn doch, selbst Schuld xD . Hier gebe ich 5 von 5 Sterne, würde aber gerne zehn oder mehr vergeben. . Bücher der Autorin: (unter diesem Pseudonym) Diese eine große Liebe Was im Buch der Liebe steht

    Mehr
    • 3

    dreamer

    29. November 2010 um 21:02
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. April 2010 um 10:45

    Shelby, eine junge, moderne Frau des 21. Jahrhunderts, macht in ihrem frisch bezogenen Haus die Bekanntschaft mit einem Geist. Wer war dieser junge Mann und wer ist diese Mary Beth, von der er ständig zu reden scheint? Shelbys Neugierde wird geweckt und sie beginnt Nachforschungen anzustellen. Glück oder Unglück? Denn plötzlich findet sie sich in einer Zeit kurz vor dem Bürgerkrieg zwischen Nord- und Südstaaten wieder. Wie soll sie sich hier zurecht finden in einer fremden Zeit unter fremden Menschen? Wie kommt sie wieder zurück oder wird sie hier finden, wonach sie nun schon so lange suchte? Vielleicht sogar die Liebe ihres Lebens - Diese eine große Liebe? Ich hatte mir ehrlich gesagt mehr erhofft von diesem Buch, aber alles in allem war es eine recht gute Geschicht. Der Schluss war eher kurz gehalten und der Wechsel zwischen den beiden Schicksalen von Mary Beth und Shelby fand ich nicht ganz so gelungen. Trotzdem ein nettes Lesevergnügen für einen ruhigen Nachmittag oder einen gemütlichen Abend. Daher vergebe ich drei Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    fruchtsirup311

    16. March 2010 um 07:25

    Shelby betritt ihr zukünftiges Zuhause, ein altes historisches Haus und spürt sofort, dass sie hier richtig ist. In diesem Haus spukt jedoch ein Geist, der Geist eines Mannes, der Shelby von Anfang an berührt. Eines Nachts passiert es jedoch, dass sie in die Vergangenheit gezogen wird, in den Körper von Mary Beth kurz vor den Zeiten des Bürgerkrieges. Anfangs vermutet Shelby, dass sie bald wieder in die Zukunft reisen würde, aber bald findet sie heraus, dass sie für das Seelenheil von Lucas Robert -dem Geist aus ihrem Haus- verantwortlich ist und dass sie seinen Tod im Bürgerkrieg verhindern muss. Ein spannendes Buch, interessant, wegen der historischen Bezüge und rührend wegen der Liebesgeschichte. Kein absolutes Highlight, aber lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    Annora

    07. February 2010 um 08:59

    Wunderschöne Liebesgeschichte mit Zeitreise und Bürgerkriegs-Thematik.

  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    JuliaO

    29. July 2008 um 22:40

    Als die junge Shelby das erste Mal einen Blick auf das alte Haus wirft, ist sie sofort fasziniert. Hier residierte einst eine bedeutende Familie, die Brosnahans, und der Atem der Geschichte scheint durch die Räume zu ziehen. Shelby kauft das Haus und fühlt sich immer stärker von seiner Vergangenheit angezogen. Da begegnet ihr eines Tages in einem der Zimmer der höchst attraktive Lucas, der aus einer anderen Welt zu stammen scheint. Hals über Kopf verliebt sich Shelby in den so melancholisch wirkenden Mann - und es beginnt eine höchst ungewöhnliche Liebesgeschichte ... Toll - kitschig und einfach toll seufz

    Mehr
  • Rezension zu "Diese eine große Liebe" von Julianne Bedford

    Diese eine große Liebe

    frechebutterblume

    17. March 2007 um 16:17

    Ein sehr schöner Zeitreiseroman mit einer tollen Liebesgeschichte vor historischem Hintergrund. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der was für tolle Liebesgeschichten übrig hat.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks