Julianne Lee Die Verbannung

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(20)
(32)
(9)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Verbannung“ von Julianne Lee

Der zweite Roman der fesselnden Fantasy-Serie "Das Schwert der Zeit". Dylan Matheson, Reisender zwischen den Zeiten, kämpft im Schottland des frühen 18. Jahrhunderts um seine große Liebe und für die Freiheit der Jakobiten. Unerwartet erhält er dabei auf mysteriöse Weise Hilfe aus der Zukunft.

Auch dieses Buch gefiel mir gut. Ich mag die Geschichte um Dylan. Leider kann ich mich kaum noch an Einzelheitenerinnern.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Fantasy

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Schwert der Zeit, 2.Teil

    Die Verbannung
    buchjunkie

    buchjunkie

    Dylan Matheson, der aus der heutigen Zeit stammt,wurde durch einen Zauber in das Schottland des 18.Jahrhunderts versetzt.  Seine große Liebe Cait wurde an den brutalen Ramsey verheiratet und lebt mit ihm und ihrem und Dylans Sohn Ciaran in Edinburgh.  Dylan ist nun ein “Outlaw“, ein Vogelfreier und kann Cait nicht mal dann heiraten, wenn Ramsey etwas zustoßen sollte.  Trotzdem macht er sich auf den Weg nach Edinburgh, und sucht sich unter falschem Namen einen Job. Er arbeitet als Leibwächter bei Ramsey. So kann er auch seiner Cait nahe sein.  Dann überstürzen sich die Ereignisse, an deren Ende Dylan begnadigt wird. Er heiratet Caith und lebt einige Zeit ein friedliches Familienleben. Bis Schreckliches geschieht....  Der zweite Teil knüpfte fast nahtlos an den ersten an, und war fast noch besser als dieser.  Die Geschichte war spannend aufgebaut und auch Alltagsgeschehen werden auf eine unterhaltsame Art geschildert.So zum Beispiel auch Dylans Abneigung gegen den Nachttopf  Julianne Lee hat einen packenden Schreibstil, der mich im alten Schottland versinken lies.  Es ist mitreissend geschrieben, so, dass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht.  Besonders die letzten 150 Seiten vergingen wie im Flug.  Auch der zweite Teil hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den dritten!  Eine tolle Zeitreise-Reihe!

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    07. June 2014 um 19:37
  • Rezension zu "Die Verbannung" von Julianne Lee

    Die Verbannung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. October 2010 um 14:13

    ein schönes Buch in dem Dylan viel über die Vergangenheit des 18. Jahrhunderts erfährt.

  • Rezension zu "Die Verbannung" von Julianne Lee

    Die Verbannung
    Bokmask

    Bokmask

    08. August 2009 um 23:04

    Autor: Lee, Julianne Titel: Das Schwert der Zeit - Die Verbannung Verlag: Weltbild ( Sammeledition Highland Sagas) Erschienen: 2002 Seiten: 430 Originaltitel: Outlaw Sword Verlag des Originals: ? Erschienen im Original: 2001 ISBN-10: 3453870433 ISBN-13: 978-3453870437 die ISBN bezieht sich auf das Taschenbuch Cover: HC Preis: ? Euro [b] Inhaltsangabe[/b] [quote] Der zweite Roman der fesselnden Fantasy-Serie "Das Schwert der Zeit". Dylan Matheson, Reisender zwischen den Zeiten, kämpft im Schottland des frühen 18. Jahrhunderts um seine große Liebe und für die Freiheit der Jakobiten. Unerwartet erhält er dabei auf mysteriöse Weise Hilfe aus der Zukunft.[/quote] [b]Meine Meinung:[/b] Nun habe ich auch den 2. Band dieser vierteiligen Reihe gelesen und es gefällt mir immer besser. Hier ist eine gute Steigerung zum 1. Band zu bemerken. An Ende des 1. Band wird Dylan schwer verletzt und von der kleinen Fee Sinann zurück in die Gegenward geschickt. Als er dort soweit genesen war ließ er sich aber wieder in die Vergangenheit senden. Dylan kann seine Cait einfach nicht vergessen oder gar fallen lassen. Der zweite Band beginnt mit einer beschwerlichen Reise nach Edinburgh wo Dylan seine Cait und den gemeinsamen Sohn Ciaran aus den Fängen des gewalttätigen Ehemannes befreien will. Aber ersteinmal muss er diesen Mann finden. Aber er muss auch weiter gegen die Engländer kämpfen die es den Schotten alles andere als leicht machen. Als etwas sehr schreckliches passiert dachte ich schon das es jetzt Dylans Seelisches Ende sei, aber dank der Fee Sinann fängt er sich wieder und kann auch seinen kleinen Sohn beschützen der heftigst bedroht wird. Ich habe wieder ein temporeiches Buch gelesen, welches einen einfach mitzieht und man unbedingt erfahren möchte wie es weiter geht. Das Buch aus der Hand legen fiel mir mehr als schwer. Selbst beim kochen habe ich weiter geschmökert. Das Ende dieser Geschichte war dann aber wieder sehr schön ausgearbeitet und die Geschichte soweit abgeschlossen, so das ich denke Band 3 wird dann sie nächte Generation zum Thema haben. Julianne Lee schafft es den Leser zu fesseln und bei der Stange zu halten. Die Protagonisten machen eine sehr schön nachvollziehbare Entwicklung durch und man lebt wärend des lesens wirklich im 18. Jahrhundert in Schottland. Land und Leute sowie die Politische Spielfläche werden sehr schön beschrieben und sind sehr gut ausgearbeitet. Das Geschichtliche, Politische ist aber eher im Hintergrund gehalten, denn noch lernt man so nebenbei noch was an Schottischer Geschichte. Ich freue mich auf Band 3

    Mehr
  • Rezension zu "Die Verbannung" von Julianne Lee

    Die Verbannung
    dusty

    dusty

    19. January 2008 um 22:55

    eine packende schottland- und zeitreisen-saga: dylan matheson ist stolz auf sein schottisches erbe. bei einem schakampf fasst er nach einem prächtigen schwert - und findet sich auf einmal im schottland des 18.jahrhunderts wieder..
    4 Taschenbücher im paket.