Julianne MacLean

 4 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Historical Gold Band 275, Gefangen in den Highlands und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Julianne MacLean

Sortieren:
Buchformat:
Historical Gold Band 275

Historical Gold Band 275

 (6)
Erschienen am 27.05.2014
Gefangen in den Highlands

Gefangen in den Highlands

 (3)
Erschienen am 01.06.2015
Rebell der Highlands

Rebell der Highlands

 (2)
Erschienen am 08.04.2014
Räuber der Herzen

Räuber der Herzen

 (2)
Erschienen am 05.11.2007
Küsse vor der Hochzeit

Küsse vor der Hochzeit

 (0)
Erschienen am 08.04.2014
Taken by the Cowboy

Taken by the Cowboy

 (1)
Erschienen am 08.07.2011

Neue Rezensionen zu Julianne MacLean

Neu
JuliBs avatar

Rezension zu "Taken by the Cowboy" von Julianne MacLean

Taken by the Cowboy
JuliBvor 2 Jahren

Ein Jahr nach einem tragischen Unglück in ihrer Familie, gerät die ambitionierte Journalistin Jessica Delaney selbst bei einem schweren Unwetter in einen Unfall. 
Als sie danach aufwacht, befindet sie sich nicht mehr in der ihr bekannten Gegenwart, sondern mitten im Wilden Westen von 1881. Was Jessica zunächst für die Kulissen eines Films oder Rollenspiel hält, erweist sich schnell als bitterer Ernst. Die örtliche Zeitung stilisiert sie zur Revolverheldin Junebug Jess, nachdem in ihrer Anwesenheit ein berüchtigter Outlaw ums Leben kommt. Nun heißt es für sie nicht mehr nur, einen Weg nach Hause zu finden, sondern sich auch mit dem unglaublich attraktiven Sheriff Truman Wade auseinanderzusetzen, der Jessicas Herz viel schneller erobert, als es einer Lady aus der Zukunft lieb sein dürfte...

<><><>
Gut strukturiertes Western/Zeitreise Abenteuer gekrönt mit romantischem Stellen, dem richtigen Hauch von Drama und einem Happy End am Ende. 
Der Roman von Julianne MacLean liest sich gut und kurzweilig, nachdem ich im dritten Versuch endlich über Seite 20 hinausgekommen bin. Ich persönlich mag es etwas pikanter bei den Liebesszenen und auch etwas witziger zwischen den Zeilen, aber im Kontext zur Story passte die verhaltene Ausdrucksweise sehr gut und machte die Beziehung zwischen Truman und Jessica nicht weniger glaubwürdig. 

3 von 5 Sternen 

Kommentieren0
17
Teilen
inluvbookss avatar

Rezension zu "gefangen in den highlands" von Julianne MacLean

Mit Hürden zum Lesespaß
inluvbooksvor 4 Jahren

Eines nachts wird die junge Engländerin Amelia aus ihrer Kammer vom Schlächter der Highlands entführt. Wie sie erfährt sinnt er auf Rache, denn Amelias Verlobter Richard Bennet hatte seine Verlobte vergewaltigt und ermordet. Erst glaub Amelia ihm nicht, doch je mehr Zeit sie mit Duncan und seinen Leuten verbringt um so mehr stellt sie fest, dass Richard wohl doch nicht der Mann ist für den sie ihn gehalten hat. Auch merkt sie, dass die Welt nicht immer Schwarz und Weiß ist, sondern es auch Grautöne gibt. Ihre Welt und alles was sie bis dahin glaubte wird stark erschüttert – dank Duncan.

Duncan ist seit einiger Zeit der Schlächter der Highlands und sinnt nun auf Rache. Was eignet sich hierzu am besten, als Amelia zu rauben, sie zu schänden und am besten in einem Paket zu ihrem Verlobten zurückzuschicken. Doch Duncan kann ihr das nicht antun und so hält er sie als seine Geisel um den grausamen Richard zu ihm zu locken.

Je mehr Zeit die Beiden miteinander verbringen um so mehr Gefühle entwickeln sie. Doch eine englische Lady kann schlecht eine Beziehung mit einem schottischen Rebell beginnen, oder?

Meine Meinung

Die ersten Kapitel waren nicht sehr fesselnd und daher hatte ich das Buch erstmal zur Seite gelegt. Allerdings hatte ich dann wieder angenfangen zu lesen und ich konnte nicht mehr aufhören.

Am Anfang ist Amelia noch sehr naiv, ihre Welt ist nur Schwarz oder Weiß und sie sieht in Duncan nur das Schlechte. Dann langsam, beginnt sie Gefühle für ihn zu entwickeln. Auch erwacht Leidenschaft zwischen den Beiden, auch wenn sie dagegen ankämpfen. Nach einigen Ereignissen wird ihr bewusst, dass Duncan doch nicht der grausame Mann ist, der ihr vorgibt zu sein und glaubt an das Gute in ihm. Sie glaubt daran, dass er wegen ihr mit dem Morden aufhören wird und endlich in Frieden leben wird. Und zum Ende hin wird sie mir sehr sympatisch.

Duncan hatte eine grausame Kindheit. Was mich so ein bisschen an die Spartaner erinnert. Als Schlächter kämpft er als schottischer Rebell gegen den englischen König. Was mir sehr gut gefallen hat: Viele Autorinnen versuchen verzweifelt ihren Helden als grausam oder unberechenbar darzustellen. Sie erwähnen es so oft, dass es schon lächerlich ist. Doch Julianne MacLean macht das auf andere Art und Weise, so dass die ganze Geschichte auch sehr glaubhaft wirkt. Auch Duncan hat mir sehr gefallen, denn er kämpft für seine Überzeugungen.

Auch die Leidenschaft zwischen den Beiden ist extrem spührbar. Was ich wirklich toll fand. Also, im Großen und Ganzen ist der 1. Teil der Highlander Trilogie von Julianne MacLean wunderbar, lesenwert und ich empfehle ihn gerne weiter.

Kommentieren0
2
Teilen
inluvbookss avatar

Rezension zu "Historical Gold Band 275" von Julianne MacLean

Hier kommt Angus der Verräter!
inluvbooksvor 4 Jahren

Gwendolen MacEwan kann es nicht fassen, Angus MacDonald reitet in ihre Burg ein und beansprucht sie als sein Geburtsrecht sowie Gwendolen als seine Frau. Gwendolen sieht keine andere Chance und stimmt zu, den Löwen, wie Angus genannt wird, zu ehelichen. Tapfer verhandelt sie mit dem Mann, der scheinbar kein Herz besitzt. Doch die Leidenschaft und Anziehungskraft, die beide spüren ist so drängend, dass schon bald die Hochzeit gefeiert wird. Bald schon ist Gwendolen in Angus verliebt. Sie verbringen schöne Zeiten miteinander, doch dann scheint Verrat sie zu trennen…

Meine Meinung

Angus macht sich im ersten Teil durch seinen Verrat an Duncan sehr unsymphatisch. Trotzdessen versteht man sein Handeln. Fast zwei Jahre nach dem sein Vater stirbt kehrt er in seine Heimat zurück um seine Burg wieder für sich zu beanspruchen. Um diese zu sichern, brauch er natürlich einen Erben und da es nun mal Gwendolen gibt, nimmt er halt sie. So einfach ist das. Doch so einfach ist das dann doch nicht, denn Gwendolen verzaubert ihn sofort. Doch nach allem was Agnus erlebt hat, kann er nicht so einfach lieben. Langsam schaut man hinter Angus Fassade und je mehr man von ihm erfährt, umso stärker ist der Wunsch nach einem Happy End für Beide.

Gwendolen ist eine sehr einfache Person. Sie ist natürlich liebreizend, ehrlich, naiv und super loyal. Auch wenn ich eher finde, dass sie nicht wirklich viel gemacht hat um Angus Herz zu erobern – ausser mit ihm Sex zu haben – ist sie ein netter Prota.

Es ist im Großen und Ganzen eine schöne und leichte Lektüre mit Intrigien, Verrat, Liebe, Hass, Vergebung und alles was dazu gehört. Für einige schöne Stunden gerne weiter zu empfehlen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks