Julie Berry

 4 Sterne bei 168 Bewertungen

Lebenslauf

Julie Berry wuchs als jüngstes von sieben Kindern auf einer Farm westlich von New York auf. Sie hat einen Abschluss in Kommunikationswissenschaften und einen M.F.A. in „Writing for children and young adults“ am Vermont College. Seit der Geburt ihres vierten Sohnes widmet sie sich ganz ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben. Julie Berry lebt mit ihrer Familie in Massachusetts.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Julie Berry

Cover des Buches Lasst uns schweigen wie ein Grab (ISBN: 9783522201995)

Lasst uns schweigen wie ein Grab

 (101)
Erschienen am 17.09.2014
Cover des Buches Ich bin die, die niemand sieht (ISBN: 9783570402092)

Ich bin die, die niemand sieht

 (55)
Erschienen am 11.11.2013
Cover des Buches Lovely War (ISBN: 9781984836236)

Lovely War

 (4)
Erschienen am 05.03.2019
Cover des Buches All the Truth That's in Me (ISBN: 9780606361910)

All the Truth That's in Me

 (3)
Erschienen am 19.08.2014
Cover des Buches Lovely War (ISBN: 9780147512970)

Lovely War

 (1)
Erschienen am 04.02.2020

Neue Rezensionen zu Julie Berry

Cover des Buches Lasst uns schweigen wie ein Grab (ISBN: 9783522201995)
Satos avatar

Rezension zu "Lasst uns schweigen wie ein Grab" von Julie Berry

Mord im Mädchenpensionat
Satovor 6 Monaten

Beim sonntäglichen Mittagsmahl im ehrwürdigen Mädchenpensionat St. Etheldra segnen überraschend plötzlich die Direktorin Mrs. Plankett und ihr Bruder Aldous Godding das Zeitliche. Offensichtlich bekam ihnen das zuvor verzehrte Kalbsfleisch nicht. Die sieben Schülerin des Pensionats sind somit führungslos und es droht die Rückkehr in die ungeliebten Elternhäuser, was nicht zu ihrer favorisierten Option gehört. Also beschließen die jungen Damen, die Leichen im Garten zu verscharren und den Pensionatsalltag in die eigenen Hände zu nehmen. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn Mrs. Plankett erhält viele Besuche und auch Mr. Godding scheint von einigen Zeitgenossen vermisst zu werden. Mit viel Improvisationstalent und dank der schauspielerischen Leistung einer Schülerin, gelingt es den Damen zunächst das Dahinscheiden der Beiden zu verheimlichen, aber offenbar ist auch die falsche Mrs. Plankett weiter das Ziel eines Mörders.

Die Geschichte spielt um 1890 in einem kleinen englischen Städtchen und zeigt gut die Rolle der Frau in der viktorianischen Ära und die Bigotterie der damaligen Gesellschaft, aber es ist auch eine Geschichte, die die Freundschaft in den Vordergrund stellt – nur zusammen gelingt es den Mädchen sich zu behaupten und den Fall letztendlich zu lösen. Der Weg dahin ist unterhaltsam, ein wenig skurril und witzig, auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Perfekt für ein Jugendbuch.

Für mich als Leser außerhalb der jungen Zielgruppe war das Ganze ein wenig zu schräg und es hatte so seine Längen, wobei mich das Finale dann doch richtig gepackt hat. Summa Sumarum, leichte, seichte Krimikost mit einer Prise schwarzen Humor gewürzt.

Cover des Buches Lasst uns schweigen wie ein Grab (ISBN: 9783522201995)
B

Rezension zu "Lasst uns schweigen wie ein Grab" von Julie Berry

Etwas skurril, aber ziemlich witzig!
beereadytoreadvor einem Jahr

Was tun, wenn die Direktorin und ihr Bruder das Sonntagsessen überraschenderweise nicht überleben? Sofort die Polizei benachrichtigen und zu den ungeliebten Familien zurückgeschickt werden oder die Angelegenheit vertuschen? Klarer Fall! Das St. Etheldra Mädcheninternat wird kurzerhand von sieben Mädchen geführt und auf das frische Grab ein Kirschbaum gepflanzt. Daraus ergeben sich bloß zwei Probleme: Zum einen gestaltet sich die geheime Unabhängigkeit viel schwieriger als gedacht & zum anderen ist der Mörder noch auf freiem Fuß. 

Das war skurril! Die Leichen sind noch nicht unter der Erde, schon kommt die halbe Nachbarschaft vorbei. Da ist Improvisationstalent gefragt, was wiederum zu einigen absurden Situationen führt. Außerdem will der Mordfall aufgeklärt werden! Für mich ein typisches Zwischendurch-Buch, wenn es nicht zu komplex und ein bisschen amüsant sein darf. 

Mit der eigenwilligen Namensgebung der Protagonistinnen hatte ich allerdings meine Probleme. Da wären:

▫️ Roberta »Liebenswert« Pratley
▫️ Mary Jane »Ungeniert« Marshall
▫️ Martha »Einfältig« Boyle
▫️ Alice »Robust« Brooks
▫️ Kitty »Schlau« Heaton
▫️ Louise »Pockennarbig« Dudley
▫️ Elinor »Düster« Siever 

Auf die Mädchen wird mit dem Vor- und Beinamen verwiesen. Zum einen liest sich das eher gewöhnungsbedürftig und zum anderen hat mich der Fokus auf ein einzelnes Merkmal gestört. Das Konzept dahinter scheine ich insgesamt nicht so recht verstanden zu haben. Hätte man diesen Teil weggelassen, wäre übrigens trotzdem klar gewesen, dass z. B. Elinor eine Schwäche für Vergänglichkeit und Kitty kluge Einfälle hat. 

Das Anbandeln der Mädchen mit den Jungen aus dem Dorf hätte man für mich ebenfalls reduzieren können, aber es war ganz süß zu sehen, wie unterschiedlich die Charaktere mit ihren Gefühlen umgehen. Martha rennt beispielsweise einfach weg als sie feststellt, dass sie sich merkwürdig ausgedrückt hat. Darüber musste ich ziemlich lachen. Vielleicht hätte mich das in einigen Situationen auch schon gerettet. 

Für mich war’s insgesamt unterhaltsam und genau richtig für einen gemütlichen Sofaabend!

Cover des Buches Eine verliebte Kuh, eine magische Karte und ein Strauß in geheimer Mission (ISBN: 9783522184823)
Aleshanees avatar

Rezension zu "Eine verliebte Kuh, eine magische Karte und ein Strauß in geheimer Mission" von Julie Berry

Ein turbulentes, witziges und warmherziges Abenteuer
Aleshaneevor 2 Jahren

Kinderbücher lese ich ja nicht sehr oft, aber da ich von der Autorin "Lasst uns schweigen wie ein Grab" mit großer Begeisterung gelesen hab, bin ich natürlich auch auf ihre anderen Bücher neugierig geworden.

Auch hier spielt sie viel mit Humor, der aber nicht so schwarz-skurrile Züge hat wie in dem historischen Krimi. Vielmehr ist es eine witzige und liebevolle Abenteuergeschichte mit vielen originellen Ideen und sympathischen Protagonisten!

Zum einen geht es um Begonia. Als ältere Tochter, die immer zuverlässig und pflichtbewusst ist, fällt ihr die meiste Arbeit auf dem Hof zu und deshalb ist sie immer wieder etwas neidisch auf ihre jüngere Schwester. Dennoch hegt sie keine bösen Gedanken, denn sie fühlt sich von "Mummelchen", ihre Mutter, sehr geliebt. Ein kleiner Stachel an Eifersucht bleibt aber dennoch, denn auch Begonia würde gerne mal einfach die Pflicht sausen lassen und nicht immer diejenige sein, die die Verantwortung tragen muss.
Auf ihrem Weg, die entlaufene Kuh Alfalfa wieder einzusammeln, trifft sie Key. Einen jungen, romantischen "Helden", der ihr nicht mehr von der Seite weicht, um ihr als Retter in der Not beizustehen. Ich mochte ihn sehr mit seiner liebevollen Aufdringlichkeit, mit der er seiner einsamen Wanderung entfliehen will - und schließlich entdeckt man bei ihm einige überraschende Talente!

Zeitgleich geschieht im nahen Palast in der Stadt Lotus etwas außergewöhnliches: der junge Kaiser steht kurz vor der Krönung, als er in der Nacht plötzlich verschwindet - mit einem Strauß.

Das ganze wirkt sehr eigentümlich und die Figuren sind teilweise überzeichnet, aber das passt auch perfekt in diese wunderliche Geschichte. Sie alle sind auf einer Suche und wachsen währenddessen über sich hinaus - und lernen, über ihren Tellerrand zu schauen. Freundschaft, Mitgefühl und die Chance auf Veränderungen stehen hier im Mittelpunkt und werden sehr schön rübergebracht für das vorgeschlagene Lesealter.

Es gibt auch einige wirre Verstrickungen und böse Überraschungen, vielleicht manchmal etwas zuviel, aber insgesamt hat mich diese drollige Geschichte wunderbar unterhalten.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 348 Bibliotheken

auf 96 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks