Julie Briac

 4.1 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Julie Briac

Neue Rezensionen zu Julie Briac

Neu
Zauberfluchs avatar

Rezension zu "Château de Mérival - Der Geschmack der Leidenschaft" von Julie Briac

Man kann das Buch nicht aus der Hand legen
Zauberfluchvor 7 Monaten

Als ich dieses Buch als Mängelexemplar im Geschäft sah, dachte ich mir: "Das soll Mängel haben!?", nahm es in die Hand und las mir die Rückseite und die ersten 2 Seiten durch. Ab und an benötige ich einen einfach geschriebenen Liebesroman, mit dem man in eine andere Welt eintauchen kann und dem Alltagsstress entfliehen kann. Dies wurde perfekt erfüllt.

Eine einfache Geschichte war es auf jeden Fall - aber nicht nur so für zwischendurch. Kaum angefangen, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen! Es ergaben sich immer mehr neue Fragen und eine typisch ablaufende Liebesgeschichte war es auf keinen Fall.
Sehr negativ überrascht hat mich jedoch, dass das Buch kein Ende hat, sondern noch 2 weitere Teile folgen. Ein kleiner Vermerk wäre angebracht gewesen.

Fazit: Wer anfängt zu lesen, taucht in eine gut durchdachte Geschichte ein. Oberflächlich bekommt man ein paar Informationen über Wein mit. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch, wie erwartet auf der Geschichte der zwei zerstrittenen Familien.

Kommentieren0
0
Teilen
Zauberfluchs avatar

Rezension zu "Château de Mérival - Das Ende der Sehnsucht" von Julie Briac

Ein ungerechtes Ende
Zauberfluchvor 7 Monaten

Der erste Teil des Buches war ein Spontankauf, da es als Mängelexemplar angeboten wurde. Kaum hatte ich angefangen zu lesen konnte ich nicht mehr aufhören.
Innerhalb von 2 Tagen bestellte ich die Bücher nach und keine 4 Tage später (die Osterfeiertage waren dazwischen), konnte ich den dritten Teil auf die Seite legen. Leider mit einem sehr enttäuschten Gefühl.

Die einfache Darstellung der Umgebung, die Beschreibung der Charaktere und das langsame, aber sich nicht ziehende, Aufdecken der Familiengeschichte, gestaltete das Lesen wieder spannend. Die Kapitel sind sehr kurz, jedoch gut gewählt. Wie auch bei den anderen Teilen steht die Familien- und Liebesgeschichte im Vordergrund. Dennoch bekommt man einen guten Einblick in ein Winzer Unternehmen.
Bis auf die letzen paar Kapitel hätte ich dieser Buchreihe einen hohen Suchtfaktor zugeschrieben und würde es jedem empfehlen, der eine einfach Lektüre haben möchte. Doch leider wird dieses Urteil durch die letzten Seiten sehr betrübt.
Blieb es doch bis zum Ende spannend (Wen wird sie wählen? Was macht sie mit ihrem Grundstück? Was wird aus den Familien? ...), waren die Antworten auf diese Fragen sehr ernüchternd. Eine Freundin sagte, das Ende wäre sehr realistisch. Dem kann ich definitiv zustimmen. Das Ende war zu dem nicht vorhersehbar - was ein gutes Buch auch ausmacht. Aber leider auch genauso unfair und nicht das Ende, das ich mir von einem Liebesroman erwarte.

Anmerkung: Die Trilogie würde sich gut, zu einem Buch zusammenfassen lassen. Es entsteht ein wenig der Eindruck, man möchte nur Geld machen. 

Fazit:
Die einfache Sprache, die Darstellung der Umgebung und der Personen, lässt einen leicht in die Welt des Buches eintauchen. Hatte man zuvor kein Interesse an Frankreich, wird dieses durch das Lesen geweckt. Wer überraschende Enden mag, kann dieses Buch durch den Suchtfaktor und die Wendungen lieben. Wer eher einen typischen Liebesroman lesen möchte, sollte sich von dem Ende nicht zu viel erwarten.
Nichts desto trotz werde ich der Autorin folgen und freue mich schon auf weitere spannende Bücher!

Kommentieren0
3
Teilen
Athenes avatar

Rezension zu "Château de Mérival - Das Ende der Sehnsucht" von Julie Briac

Ich erhebe das literarische Weinglas auf den finalen Band
Athenevor 9 Monaten


INHALT:Cora erklärt den Intrigen im Médoc den Kampf und versucht die Geheimnisse der beiden Familien aufzudecken. Ihre Entdeckung ist erstaunlich: besteht Hoffnung für beide Weingüter und eventuell sogar eine gemeinsame Zukunft mit einem der beiden Winzer?
FAZIT:Wer die ersten beiden Teile "Der Geschmack der Leidenschaft" (http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/05/julie-briac-chateau-de-merival-der.html) und "Der Traum vom Glück" (https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/07/julie-briac-chateau-de-merival-der.html) nicht gelesen hat, der sollte dies dringend vor der Lektüre dieses finalen Bandes nachholen. Coras Gefühle und ihr Gerechtigkeitssinn treiben sie in die Katakomben eines Zeitungsarchiv. Was sie dabei entdeckt, zeigt ihr neue Wege auf.
Die lieb gewonnenen Charaktere treffen wieder in dem wundervoll beschriebenen Médoc ein und kämpfen gegen Intrigen, Finanzen und das Wetter. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Doch das Château de Mérival und die Domaine Levall sind mir regelrecht ans Herz gewachsen. Ein Urlaub in dieser französischen Idylle wäre ein Traum.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da sich die Ereignisse regelrecht überschlagen haben.
Der Schreibstil der Autorin hat mir jedoch so gut gefallen, dass ich die Bücher meiner Mutter empfohlen habe, die die Bücher ebenfalls in einem Schwung gelesen hat. Ich hoffe, es tauchen irgendwann noch einmal Bücher dieser Autorin auf dem deutschen Büchermarkt auf. Volle Punktzahl und ich erhebe das literarische Weinglas: Prost!
https://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/10/julie-briac-chateau-de-merival-das-ende.html

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

Worüber schreibt Julie Briac?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks