Julie Buxbaum

 4.4 Sterne bei 177 Bewertungen
Autor von Tell me three things, Mein Herz in allen Einzelteilen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Julie Buxbaum

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Tell me three things9783846600726

Tell me three things

 (118)
Erschienen am 29.06.2018
Cover des Buches Mein Herz in allen Einzelteilen9783414825087

Mein Herz in allen Einzelteilen

 (25)
Erschienen am 23.02.2018
Cover des Buches Absender: Glück9783414824578

Absender: Glück

 (8)
Erschienen am 12.08.2016
Cover des Buches Wie die Liebe sein soll9783442468171

Wie die Liebe sein soll

 (8)
Erschienen am 08.09.2009
Cover des Buches Tell Me Three Things9780553535648

Tell Me Three Things

 (11)
Erschienen am 05.04.2016
Cover des Buches What to Say Next9780553535686

What to Say Next

 (4)
Erschienen am 11.07.2017
Cover des Buches The Opposite of Love9780553841411

The Opposite of Love

 (1)
Erschienen am 21.08.2009
Cover des Buches Tell Me Three Things9780553535679

Tell Me Three Things

 (1)
Erschienen am 14.03.2017

Neue Rezensionen zu Julie Buxbaum

Neu

Rezension zu "Mein Herz in allen Einzelteilen" von Julie Buxbaum

Charmant, amüsant & besonders
NiWavor einer Stunde

Kit ist allseits beliebt, David ein Außenseiter. Unterschiedlicher könnten die Jugendlichen nicht sein. Als Kits Vater bei einem Unfall stirbt, braucht sie eine Auszeit. Anstatt wie üblich die Mittagspause mit ihren Freundinnen zu verbringen, setzt sie sich zu David. Und eine ungewöhnliche Freundschaft beginnt.

„Mein Herz in allen Einzelteilen“ ist ein spezieller jugendlicher Liebesroman, der äußerst charmant und amüsant zu lesen ist. 

Die besondere Note erhält dieser Roman durch Protagonist David. Er hat das Asperger-Syndrom und gilt deshalb als Sonderling. Der Jugendliche selbst stört sich daran nicht. Zu kompliziert sind ihm soziale Kontakte, zu schwierig ist es, andere Menschen zu verstehen, und er hat längst akzeptiert, dass seine Stärken im analytischen Denken statt in seiner Gesellschaftsfähigkeit liegen. 

Dagegen hat man es bei Kit mit einem recht gefragten Mädchen zutun. Gemeinsam mit ihrem Freundinnen zählt sie zum oberen Viertel der Beliebtheits-Liga, ist von einem Schwarm Jungs umgeben, zieht auf Partys um, und ist sich ihrer Stellung an der High School bewusst. 

Doch dann geschieht das tragische Unglück. Kits Vater stirbt bei einem Autounfall. Nun erträgt sie die Oberflächlichkeit und Normalität des Schulalltags nicht. Sie braucht Abstand und distanziert sich emotional von ihren Freundinnen. 

Räumlich setzt sie sich kurzentschlossen zu David, dem merkwürdigen Außenseiter, der die Mittagspause immer allein verbringt. Sie denkt, dass sie in Davids Gesellschaft ihre Ruhe hat, aber hat nicht mit seiner aspergerbedingten schonungslosen Ehrlichkeit gerechnet. 

Die Handlung ist nicht neu erfunden: Beliebtes Mädchen freundet sich mit dem Sonderling der Schule an. Schmetterlinge flattern sanft mit ihren Flügeln, es bahnen sich Dramen an, aber die Gesamtsituation wird durch die beginnende Freundschaft besser - und etwas Neues entsteht.

Allerdings beweist Julie Buxbaum mit Kit und David Einfühlungsvermögen und eine angenehme, amüsante Art ihren Figuren Leben einzuhauchen. Obwohl der Aspekt um das Asperger-Syndrom in etlichen Romanen bearbeitet wird, fand ich David erfrischend, und ich war neugierig, wie er sich durch den Alltag schlägt. Diese Facetten unterstreichen den herausragenden Stil der Autorin. Ich habe mich vom ersten Moment an sehr wohl in Davids Gesellschaft gefühlt. 

Mit Protagonistin Kit versucht man, den Tod ihres Vaters zu verarbeiten. Der Unfall ist ein Schlag, der ihr den Boden unter den Füßen wegzieht. Seither kommt sie in ihrem Alltag nicht zurecht, und schlägt sich mit Wahrheiten herum, die bisher vor ihre verborgen waren. Hinzu quält sie sich mit Fragen, die ihr auf der Seele brennen: War ihr Vater glücklich? Hat er sich in seinem Leben wohlgefühlt? Was wird aus ihrer Mutter, wenn sie auf’s College geht? Und wichtiger, gab es einen Moment während des Unfalls, in dem es nicht zu spät zum Bremsen gewesen ist?

Bei der Unfallfrage um’s Bremsen tritt Davids analytisches Hirn auf den Plan. Gemeinsam bearbeiten sie dieses Unfallprojekt, denn David weiß, dass er die Antwort finden kann. 

David ist mir sofort ans Herz gewachsen. Durch das Asperger-Syndrom wirkt er einerseits total unbeholfen und man klatscht sich in vielen Situationen an die Stirn. In anderen Momenten beweist er hingegen, dass er intellektuell und in seinem Wesen über manchen Menschen steht, was mir ziemlich imponiert hat.

Der Roman ist daher oft witzig, und lässt sich richtig gut lesen. Durch die Frage um den Unfallhergang kommt ein bisschen zusätzliche Spannung rein, zudem sorgt Kits Familienleben für Überraschungen. Und Davids Alltag ist schon fast einen eigenen Roman wert. 

Mir hat „Mein Herz in allen Einzelteilen“ bemerkenswert gut gefallen. Trotz des klischeehaften High-School-Settings hat Julie Buxbaum einen besonderen Roman mit außergewöhnlichen Charakteren geschaffen, den ich wärmstens weiterempfehle.

Kommentieren0
1
Teilen
V

Rezension zu "Tell me three things" von Julie Buxbaum

Unglaublich süß
Vikiheartsjayvor 20 Stunden

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen .Ich habe sehr mit Jessie mit gefiebert.Die Charaktere waren mir sehr sympatisch.Aus dem Buch lernt man, dass man niemanden nach seinem aussehen beurteilen sollte.Ich würde das Buch auf jedenfall  weiter Empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Mein Herz in allen Einzelteilen" von Julie Buxbaum

Mein Herz in allen Einzelteilen von Julie Buxbaum
printbalancevor 23 Tagen

Inhaltsangabe:
Katherine Lowell, die von allen nur Kit genannt wird und David Drucker sind seit etlichen Jahren Klassenkameraden auf der Highschool in Mapleview. Doch dieser Umstand ist auch schon das Einzige was die beiden 16-jährigen miteinander verbindet.
Während Kit bei ihren Mitschülern total beliebt ist, gilt David als Außenseiter und wird von den meisten entweder gemobbt oder komplett ignoriert. David, der unter dem Asperger-Syndrom leidet, bringt sich immer wieder in eine schwierige und manchmal auch kuriose Lage, die er vor der Schulleitung rechtfertigen muss. Nicht nur, dass er seine tägliche Routine und Ordnung braucht da ihn Abweichungen schnell überfordern, er ist zudem auch noch äußerst tollpatschig und nimmt Redewendungen häufig wortwörtlich. Auch mit Gefühlen kann der Teenager nur schwer umgehen, sodass er seine Mitmenschen hin- und wieder missversteht. Daher hat David's ältere Schwester Meini für ihn ein Notizbuch angelegt- eine schriftliche Hilfestellung in der die beiden alles notiert haben was wichtig ist damit sich ihr kleiner Bruder in der Gesellschaft möglichst unauffällig bewegen kann.
Doch mit diesem Versteckspiel soll nun erstmal Schluss sein, da sich Kit eines Tages dazu entschlossen hat mit David Mittag zu essen, der ganz alleine am Tisch sitzt. Vor knapp einem Monat ist ihr Vater -ein Zahnarzt- bei einem tragischen Autounfall ums Leben gekommen. Seit diesem Unglück steht Katherine's Leben völlig auf dem Kopf. Diese möchte weder mit ihrer Mutter darüber sprechen, noch mit ihren langjährigen Freundinnen so weitermachen wie bisher. Für sie ist es unerträglich über die oberflächlichen Modetrends zu reden, zu lästern oder über Witze zu lachen wie sie es einst vor diesem Schicksalsschlag wie selbstverständlich getan hat.
So passiert es, dass Kit und David in der Mittagspause ins Gespräch kommen und die Halbwaise dabei feststellt, dass der Junge sein Herz auf der Zunge trägt. David's Direktheit ist genau das, was die Heranwachsende gerade braucht. Die beiden freunden sich schließlich an und so gerät David immer mehr in den Fokus der anderen Schüler. Als er sich auch noch optisch positiv verändert und nun scheinbar von den meisten akzeptiert wird, geschieht das Unfassbare: David's Notizbuch wird gestohlen. Ein gefundenes Fressen für seine Feinde- und die Folgen aus diesem Diebstahl sind schwerwiegend.
Auch ein kleiner Fauxpas von David sorgt dafür, dass Kit an der ungewöhnlichen Freundschaft zu zweifeln beginnt.
Gibt es für David und Kit doch noch eine Chance und was standen für pikante Details in dem Notizbuch, ohne das der Junge nirgends hin ging?

Eigene Meinung:
"Mein Herz in allen Einzelteilen" ist ein wundervoller und zugleich berührender Jugendroman von Julie Buxbaum. Protagonisten sind zum einen Kit, die vor kurzem ihren Vater bei einem Verkehrsunfall verloren hat und zum anderen David, der unter dem Asperger-Syndrom (einer Form des Autismus) erkrankt ist.
Zwei Schüler die unterschiedlicher nicht sein könnten und genau durch dieses tragische Unglück von Kit's Vater zueinander finden. Die Geschichte wird abwechselnd aus Katherine's und David's Sicht erzählt, was dem Handlungsverlauf eine noch intensivere Wahrnehmung zu den aktuellen Ereignisse einbringt. Besonders David habe ich nach nur wenigen Buchseiten sofort in mein Herz geschlossen. Durch seinen Autismus unterscheidet er sich komplett von seinen Mitschülern auf der Highschool. Er setzt seine Kopfhörer auf sobald er das Schulgebäude betritt und hört klassische Musik vom Schulgang angefangen bis zum Klassenzimmer, welche beruhigend auf ihn einwirkt. Auch die Idee mit dem Notizbuch, in der er all seine Gedanken niederschreibt und auch seine Schwester dieses mit Tipps und Trick zum Nachblättern versieht, machen den jungen Mann unglaublich sympathisch.
Kit, die den Verlust ihres geliebten Vaters kaum verkraften kann und sich von ihrer gewohnten Clique zurückzieht, setzt sich zu David an den Tisch und findet bei ihm genau das, wofür er von vielen verurteilt wird: Schonungslose Ehrlichkeit mit einem breitgefächerten Wissen, welches er durch Zahlen und Fakten belegen kann.
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Mit einer Leichtigkeit schafft die Autorin immer wieder einen Twist zwischen David und Kit, in denen der Leser sich jeweils in die Rolle des Protagonisten hineinversetzen kann. Der häufige Wechsel der Perspektiven verläuft so geschmeidig, sodass das Geschehen eine runde Geschichte ergibt. Wichtige Themen wie Andersartigkeit, die erste große Liebe und Trauer bzw. Verlust werden darin nicht nur mühelos verarbeitet, sondern miteinander glaubhaft verknüpft.
Fazit: Das Sprichwort "Unterschiede ziehen sich an" kann ich in diesem Roman nur bestätigen. Zwei starke Protagonisten die verschiedener nicht sein können und genau deswegen so gut zusammen passen. Eine bewegende Lektüre die mitten aus dem Leben erzählt.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen

Kommentare: 7
44
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 273 Bibliotheken

auf 62 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks