Julie Cross Sturz in die Zeit

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(1)
(8)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sturz in die Zeit“ von Julie Cross

'Alles schien stehen zu bleiben - mein Herz, meine Atem. die Zeit.'

Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin - und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten.

Der erste Band der großen Zeitreise-Trilogie.

Spannend, mitreisend, zwischen durch auch etwas verwirrend.

— elafisch

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Düster, spannend und einfach nur gut!

Shadow2709

Aquila

Einfach nur genial!

shari77

Blutrosen

Das Innovative fehlt mir ein wenig, trotzdem ein sehr Buch.

Sekania

Wolkenschloss

Zwischendurch wusste ich gar nicht mehr, wem ich trauen sollte. Schöne Geschichte, tolles Hotel

Panda21

Nur noch ein einziges Mal

Wieder ein rundrum gelungenes Buch von Colleen Hoover! Super authentisch und emotional.

photo_and_booksophie

Deine letzte Nachricht. Für immer.

das ging mir teilweise näher als ich es erwartet hätte <3

JeannasBuechertraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sturz in die Zeit

    Sturz in die Zeit

    vormi

    23. September 2017 um 00:24

    Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES - für seine große Liebe.Der erste Band der großen Zeitreise-Trilogie.Inhaltsangabe auf amazonBei diesem Buch war ich lange hin- und hergerissen.Eigentlich war es spannend und hat mir gut gefallen.Aber andererseits hat es mich fast durchgehend verwirrt.Immer wenn ich dachte, jetzt gefällt es mir gut, jetzt habe ich es durchschaut oder irgendwelche anderen Teile begriffen - zack, hat es mich wieder total durcheinander gebracht.Ein bißchen Verwirrung ist gut, aber das war mir ein wenig zuviel des Guten.Dafür ziehe ich 1 Stern ab.

    Mehr
  • Konnte mich überraschen

    Sturz in die Zeit

    Mietze

    23. October 2015 um 13:15

    Jackson ist eigentlich ein ganz normaler Teenager, wenn auch aus reichem Haus. Als Student lebt er ein lockeres Leben zusammen mit seiner Freundin Holly und seinem Freund Adam, einem Physik-Genie. Doch Jackson ist alles andere als normal, kann er doch in der Zeit zurückreisen, wenn auch nur wenige Stunden. Zusammen mit Adam führt er allerlei kleine Experimente durch und findet die Fähigkeit eigentlich ganz cool. Doch dann dringen eines Tages zwei unbekannte Männer in das Zimmer seiner Freundin im Studentenwohnheim ein. Anscheinend waren sie auf der Suche nach ihm, hatten sie etwa von seinen Fähigkeiten erfahren? Das Ganze endet in einer Katastrophe, Holly stirbt und Jackson verursacht aus Panik einen Zeitsprung. Aber nicht irgendeinen Sprung. Plötzlich landet er zwei Jahre vor der Situation im Wohnheim. Es beginnt für ihn eine lange Suche nach seiner Holly, er lernt seine Fähigkeiten kennen und begreift langsam das Ausmaß einer großen Verschwörung dessen Mittelpunkt er darstellt. Das Hörbuch war sehr angenehm zu hören, der Sprecher hat eine ruhige Stimme und man erkennt auch sehr gut welcher Charakter gerade seinen Auftritt hat. Auch die Länge des Hörbuches hat mir gut gefallen, gekürzt hätte ich mir das gar nicht vorstellen können. Für meinen ersten Zeitreise Roman war das Buch eine schöne Erfahrung. Es geschehen sehr viele überraschende Wendungen die der Geschichte einen andauernden Spannungsbogen verleihen, irgendwas passiert eigentlich immer. Mein Freund hat während des Hörens ständig Theorien aufgestellt wie das Ganze zusammenhängt und was wohl wie geschehen konnte. Meistens hatte er damit sogar recht und ich frage mich auch jetzt noch wie er das immer macht? Irgendwie scheine ich da ein wenig stumpf zu sein. Die Geschichte an sich ist nicht allzu verwirrend, auch wenn es jetzt noch ein paar Stellen gibt die ich immer noch nicht ganz verstanden habe. Das Thema Zeitreisen in Kombination mit Genetik und Agenten war wirklich eine tolle Idee und diese wurde wirklich gut umgesetzt. Auch die Protagonisten mochte ich nach einer Eingewöhnungsphase gerne. Das einzige was ich seitens des Sprechers bemängle ist die sprachliche Darstellung eines E-Mail-Verkehrs, das fand ich nicht so gut umgesetzt und es war manchmal auch ein wenig schwer zu erkennen was gesprochen und was gedacht wurde. Nur das Ende des Buches hat mich ein wenig enttäuscht, ich hätte es mir anders gewünscht. Es gibt keinen großen Cliffhanger aber im Prinzip wird das ganze Buch über auf etwas hingearbeitet was am Ende dann doch nicht so passiert wie geplant. Leider ist der zweite Band bisher nicht als Hörbuch erschienen, ich hätte gerne weitergehört, ob es jetzt sinnvoll ist auf das Buch umzusteigen weiß ich noch nicht. Tolles Zeitreise-Thema in Kombination mit anderen Elementen sehr gut und spannend umgesetzt. Angenehmer Sprecher und Länge. für mich als erstes Hörbuch eine ganz neue Erfahrung. Für alle Liebhaber des Zeitreise- oder Fantasy-Genres sehr zu empfehlen. Selbst mein Freund war begeistert und das will was heißen.

    Mehr
  • Sturz in die Zeit / Julie Cross

    Sturz in die Zeit

    Lenny

    Mich hat das Buch ja bereits überzeugt, das Hörbuch habe ich gern zur Auffrischung gehört!

    Jackson Meyer kommt in die Zwickmühle,  er und seine Freundin Holly werden überfallen und Holly wird erschossen, da springt Jackson in der Zeit vor dem Überfall zurück und versucht Holly zu retten......

    Die Stimme von Matthias Koeberlin mag ich zu gern!

    • 2

    Floh

    03. September 2014 um 12:16
  • Ganz nett

    Sturz in die Zeit

    JuliaO

    05. March 2014 um 01:06

    Hm - schon eine Weile her das ich den Titel gelesen habe.
    So wahnsinnig viel kann ich auch nicht mehr darüber sagen - es war eben eines dieser Bücher, die man schon lesen kann. Es liest sich recht flüssig und ist auch unterhaltend - aber eben eines der Bücher, bei denen man auch nichts verpasst, wenn man statt dessen ein anderes liest...

  • Ziemlich zäher Auftakt

    Sturz in die Zeit

    MacBaylie

    22. May 2013 um 12:06

    Kurzbeschreibung: Jackson Meyer ist 19 Jahre alt und lebt in New York. Eigentlich dachte er immer er sei ein ganz normaler Jugendlicher mit den üblichen Problemen, bis er eine seltsame Entdeckung macht. Er kann in der Zeit zurückreisen. Anfangs nur für eine kurze Zeitspanne, was sich im späteren Verlauf jedoch ändert. Mit seinem Freund Adam, der als einziger von Jacksons Gabe weiß, testet er was alles möglich ist und wie man das Ganze steuern kann. Was als spannendes Experiment beginnt endet  allerdings in einer Katastrophe. Jacksons Freundin Holly wird überfallen und angeschossen. Ohne zu wissen, ob sie noch lebt stürzt er panisch und unkontrolliert in die Vergangenheit muss weitere unglaubliche Entdeckungen machen. Meine Meinung: Der Anfang der Geschichte hat sich ziemlich zäh und verwirrend dahingezogen. Ich musste einige Passagen zweimal hören um halbwegs in die Story reinzukommen.  Auch im späteren Verlauf hatte ich bisweilen Probleme der Handlung zu folgen. Normalerweise mag ich Zeitreisen-Geschichten total gerne, aber hier erschien es zeitweise zu gewollt und zu künstlich. Es machte den Eindruck, der Fokus sei auf die zwanghafte Verwirrung des Zuhörers gerichtet.  Jackson mochte ich eigentlich ganz gerne. Er hatte viel mit seinen neuen Erkenntnissen zu kämpfen und blieb dabei aber größtenteils greifbar und gefühlvoll. Besonders natürlich, als es um seine Freundin Holly oder seine vor einigen Jahren verstorbene Zwillingsschwester ging.  Normalerweise hätte er mit seiner Zeitreiserei ja schon genug zu tun gehabt, aber dann musste er sich noch mit anderen Zeitreisenden, seinem Vater, dem CIA und wer weiß wem noch alles rumschlagen. Für meinen Geschmack war das alles zu überladen. Die Stimme von Mathias Koeberlin hat mir sehr gut gefallen, aber auch er verfiel in einigen langgezogenen Passagen in einen monotonen Singsang, sodass man als Zuhörer schon öfters mal gedanklich abdriften konnte.  Natürlich würde ich gerne wissen wie es weiter geht, denn es sind noch unendlich viele Fragen offen, aber ehrlich gesagt wird es der zweite Teil dieser Trilogie ziemlich schwer haben, auf meiner Wunschliste einen der oberen Plätze zu ergattern. Fazit: Nach einem ziemlich zähen Anfang eine nicht uninteressante Zeitreise, die allerdings mit reichlich Chaos und Verwirrung einhergeht. Eine Zeitreisegeschichte die man hören/lesen kann, aber nicht zwingend muss. 

    Mehr
  • Zäher Anfang, dann aber spannend

    Sturz in die Zeit

    78sunny

    08. May 2013 um 22:23

    4 von 5 Sternen *Inhalt:* Jackson hat ein großes Geheimnis. Nur Adam, sein bester Freund, weiß davon. Er kann durch die Zeit reisen, zumindest in die Vergangenheit, aber so richtig unter Kontrolle hat er das ganze nicht. Aber er ist nicht der Einzige der Geheimnisse hat, auch Jacksons Vater verhält sich sehr merkwürdig. Bald gerät Jackson in große Gefahr und seine Fähigkeit läuft aus dem Ruder. Jackson weiß plötzlich nicht mehr wem er trauen kann und wem nicht. *Wie kam das Buch zu mir* Eigentlich interessieren mich Zeitreiseromane nicht sonderlich, aber die Meinungen gingen hier so stark auseinander, dass ich es doch schon wieder interessant fand. Dann gab es die Hörbuchaktion bei Amazon und ich habe mir das ungekürzte Hörbuch für 6,99 € zugelegt. *Aufmachung/Qualität* Die MP3 CD befindet sich in einer Papphülle. *Meinung:* Die Grundhandlung war recht interessant, aber gerade der Anfang zog sich wie Gummi. Noch dazu kam, dass die Handlung über das ganze Buch hinweg eher verwirrend war. Trotzdem fand ich das ganze ab etwa dem zweiten Drittel wirklich gut. Die Zeitsprünge und wie Jackson auf die Personen dort regierte waren sehr interessant und man war immer auf Jacksons aktuellem Wissensstand. Man erprobte sozusagen mit ihm zusammen seine Fähigkeiten. Durch das wachsende Misstrauen von Jackson gegenüber fast allen Leuten in seiner Umgebung wurde die Handlung sehr spannend. Der Leser selbst gerät dann auch das ein oder andere Mal ins Grübeln. Auch die Actionszenen konnten mich voll überzeugen. Leider hatte ich aber auch das Gefühl, dass zu viele Informationen in diesen ersten Band gepackt wurden. Es gab jede Menge Dinge, die mir selbst nach Beenden des Buches unklar sind. Man hat das Gefühl der Autor hat hier eine ganz exakte, sehr ausgeprägte Vorstellung von seiner Geschichte, aber findet nicht das richtige Maß um dies an den Leser weiterzugeben. Der Sprecher, Matthias Koeberlin, gefiel mir ausgesprochen gut. Allerdings wurden oft Gedanken der Hauptperson wiedergegeben, was man nicht heraushören konnte. Dies führte dann zu Verwirrung, weil in den Momenten ja niemand darauf reagierte. Der absolute Pluspunkt dieses Romans ist der extrem sympathische Hauptcharakter. Ich war ja anfangs überhaupt nicht begeistert vom Buch und hätte es am liebsten abgebrochen, aber Jackson hat mich einfach gefesselt. Er ist ein wirklich netter Typ, aber trotzdem alles andere als perfekt. Er wirkte unheimlich authentisch. Die Nebencharaktere verblassen neben ihm völlig, aber auch das Zeitspringen macht eine Bindung an andere Charaktere schwer. Das glich Jackson aber voll und ganz aus. Die Liebe spielt hier durchaus ein Rolle, aber eher nebensächlich. Trotzdem fand ich die Beziehung sehr authentisch. Es war mal angenehm über eine Beziehung zu lesen, die bereits am Anfang des Buches bestand und nicht erst aufgebaut werden musste. Das Zeitreisen sorgt in der Beziehung natürlich noch einmal für einen ganz besonderen Kick, aber das lest bitte selbst. Das Ende war leider nicht nach meinem Geschmack, aber dafür gibt es keinen Abzug, da es wirklich nur meine ganz persönliche Vorstellung von Enden ist. Rein schriftstellerisch war es sehr gut gemacht. Es gibt für mich jede Menge offener Fragen, die glaube ich gar nicht offen sein sollen. Zumindest habe ich das Gefühl eher etwas verpasst oder nicht verstanden zu haben, als dass es ein stilistischer Mittel des Autors war. Ich werde auf jeden Fall Band 2 lesen, wenn er im August erscheint. Grundidee 4/5 Sprecher 4,5/5 Emotionen 4/5 Spannung 4/5 Charaktere 5/5 Liebesgeschichte 4/5 *Fazit:* 4 von 5 Sternen Dieses Buch hat einen sehr, sehr zähen und für mich langweiligen Anfang. Ab dem zweiten Drittel hat es mich dann aber total gepackt. Ich fand es ab dann spannend und fieberte mit Jackson mit. Ich war genauso misstrauisch wie er und genauso verwirrt. Der absolut sympathische Hauptcharakter macht dieses Buch zu etwas besonderem. Leider blieben für mich viele Fragen offen und ich hoffe, dass diese im zweiten Teil im August beantwortet werden. Reihe: Sturz in die Zeit Feinde der Zeit (erscheint im August 2013)

    Mehr
  • Rezension zu "Sturz in die Zeit" von Julie Cross

    Sturz in die Zeit

    Letanna

    19. September 2012 um 20:14

    Jackson Meyer ist Student in New York. Im Moment geht es im eigentlich recht gut, er ist frisch verliebt in Holly, die ebenfalls Studentin ist. Eines Tages merkt er, dass er durch die Zeit reisen kann. Zusammen mit seinem Freund Adam, den er eingeweiht hat, führen sie immer wieder Experimente mit seinen Fähigkeiten durch und stellen fest, dass Jackson nie die Vergangenheit ändern kann. Als dann eines Tages zwei Fremde bei ihm auftauchen, die seine Freundin Holly erschießen, springt Jackson wieder und landet zwei Jahre in der Vergangenheit. Nur kann er dieses Mal nicht mehr zurück springen, um seine Freundin zu retten. Er versucht hinter das Geheimnis seiner Fähigkeiten zu kommen und erfährt die unglaublichsten Dinge. Eine wirklich ungewöhnliche und interessante Idee, die uns die Autorin hier präsentiert. Das Hörbuch ist ungekürzt und wird von Matthias Koeberlin gesprochen, der seine Sache sehr gut macht. Das Originalcover des Buches gefällt mit dieses Mal besser als das deutsche Cover. Da die Titelfigur der Geschichte bereits 19 Jahre ist, kann ich das Buch auch jeden Erwachsenen gut empfehlen. Die Geschichte ist wirklich sehr spannend. Jackson weiß überhaupt nichts über seine Abstammung und über seine Fähigkeiten, die Autorin gibt erst nach und nach Informationen preis, die einen immer wieder überraschen. Sein Vater spielt bei dem ganzen eine sehr wichtige Rolle, aber auch seine Freundin Holly. Abzüge gibt es für mich bei der Logik. Prinzipiell ist das Thema Zeitreise immer etwas heikel umzusetzen. Hier ist es so, dass Jackson egal in welche Zeit er reist seine Gegenwart nicht verändert kann. Er reist in eine andere Zeitlinie, das Ganze hat mich eher an Reisen in Paralleluniversen erinnert. Das hat mich ehrlich gesagt etwas gestört, denn das passt so gar nicht zu dem, was ich mir unter Zeitreisen vorstelle. Das Ende hat mir persönlich nicht so gut gefallen, da widerspricht die Autorin sich selbst und lässt ihn etwas verändern. Trotz meiner Kritik hat mir das Hörbuch eigentlich recht gut gefallen und ich werde mir den 2. Teil auf jeden Fall auch noch holen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks