Julie Elizabeth Leto Sexy, süß und namenlos

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sexy, süß und namenlos“ von Julie Elizabeth Leto

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sexy, süß und namenlos" von Julie Elizabeth Leto

    Sexy, süß und namenlos

    tatjanajo

    26. November 2012 um 14:01

    Hailey benötigt dringend Geld um die Miete für ihr Tanzstudio zahlen zu können. Auf dem Weg zum Vermieter, um ihm das Geld für die letzte Ratenzahlung zu bringen, wird sie von bewaffneten Jugendlichen überfallen und so steht sie ohne Geld da. Ihre Cousine ist Stripperin und besorgt ihr einen Job. Sie soll auf einem Jungesellenabschied tanzen. Ihr ist das alles ziemlich peinlich und sie ist ziemlich aufgeregt. Als sie auf dem Grundstück der Villa erscheint - wo sie auftreten soll - den Hausbesitzer trifft, wäre sie am liebsten weg gelaufen, denn mit genau solchen Männern wie Grant Riordan sollte sie am besten nichts am Hut haben. Im Haus erwarten sie schon Grant's Freunde, die schon angetrunken sind und bereits auf Hailey warten. Einer der Männer versucht sie zu begrapschen, als Grant das sieht eilt er ihr schnell zur Hilfe. Doch als Hailey ihn auf sich zu stürmen sieht, versucht sie ihm auszuweichen, dabei stößt sie sich am Bücherregal und fällt in Ohnmacht. Als sie wieder erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern, nicht mal an ihren Namen. Grant's Freunde machen sich alle auf den Weg nach Hause zu Lebensgefährtin bzw. Ehefrauen. Also bleibt es an Grant hängen sich um Hailey zu kümmern, denn er kann sie ja schlecht weg schicken, da sie noch nicht einmal mehr ihren Namen weiß, geschweige ihre Adresse. Zu seinem Pech kündigt sich auch noch sein Chef bei ihm an, um ihm noch geschäftliche Unterlagen vorbei zu bringen. Auch am nächsten Tag kann sie sich immer noch an nichts erinnern, Grant hat ihr Geld da gelassen um sich neue Klamotten zu kaufen, beim Einkaufen entscheidet sie sich spontan dazu in verschiedenen Taxi-Zentralen nach einer Fahrt in die Gegend zu erkundigen, wo sie gestern hin gefahren wurde. Und tatsächlich, sie wurde von einem Taxifahrer dahin gefahren, doch keiner kann ihr was über ihre Vergangenheit verraten. Hailey freundet sich schnell mit der gemeinen Nachbarin an, auch mit Grant's Freunden und der Sekretärin. Sie wird zu verschiedenen Veranstaltungen eingeladen, die sie mit Grant zusammen besuchen soll. Während der ganzen Forschungsarbeit, kommen Hailey und Grant sich ziemlich nahe. Grant kann einfach nicht glauben, das Hailey eine Stripperin ist, dazu wird sie viel zu schnell verlegen und ist in manchen Situationen nicht selbstbewusst genug. Er findet auch seine verruchte Seite an sich wieder, von der er dachte das sie längst verschwunden sei... Fazit: Ich hab mir diese Geschichte bewusst als Puffer ausgesucht um mich von einem Thriller den ich gerade lese abzulenken bzw. ein wenig Abwechslung rein zu bringen. Die Geschichte hat mir gut gefallen, mir waren Hailey und Grant ziemlich sympathische Charaktere. Die Story hat sich flüssig lesen lassen, so das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Das einzige Manko war meiner Meinung auch nur, der Anfang der Kurzgeschichte, sie kam ziemlich langsam in die Gänge!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks