Julie Estève Lola

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lola“ von Julie Estève

Der erste Roman der französischen Autorin Julie Estève steht in der feministischen literarischen Tradition von Virginie Despentes und Elfriede Jelinek. Es ist ein aufmüpfiges Buch über Erotik, Sex, und eine Frau, die in kein Schema passt. Lola zieht auf High Heels, in Minirock und Netzstrümpfen durch Paris. Sie sucht Sex – und findet ihn. Sex als Mittel zum Vergessen. Als Lola acht Jahre alt war, starb ihre Mutter bei einem Verkehrsunfall, Lola wurde aus einer idyllischen Kindheit gerissen und hat diesen Verlust nie überwunden. Sex als Mittel gegen den Schmerz. Sex aber auch als Kampfansage an die Doppelmoral der feinen Franzosen. Für Frauen wie Lola gibt es keinen Platz in der feinen französischen Gesellschaft, und dafür rächt sie sich. Ob Schuster, Geschäftsführer oder Kritiker, sie bekommt sie alle. Und sie erniedrigt sie alle, denn ihre Wut ist groß. Auch ihr Nachbar - Dove mit den bernsteinfarbenen Augen - will es mit ihr aufnehmen und bringt ihr ein Stück feiner selbst gemachter Schokolade. Der Duft steigt ihr in die Nase: Es ist der Beginn einer kriegerischen Freundschaft. Dove ist das Gegenteil von ihr, herzlich, häuslich, und er hat einen festen Lebensplan, in dem Lola eine Rolle spielen soll, die ihr fremder nicht sein könnte. Julie Estève schreibt über weibliches Begehren, über Lust und ihre Nähe zum Hass. Über Eleganz, Charme und Verführung. Voller Ironie und tiefschwarzem Humor spielt sie gekonnt mit allen erdenklichen französischen Klischees. Ein fesselnder Debütroman, dessen Sog man sich nicht entziehen kann. Provokant, gewagt, zeitgenössisch.

Bin schon ein bisschen enttäuscht!

— Fantasia08

Nicht überzeugend.

— _dieliebezumbuch

Ich behaupte, dass 10% Lola in jeder Frau stecken. Französich, erotisch, grob, zärtlich und aufwühlend zugleich.

— Binea_Literatwo

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Außergewöhnlich, jedoch chaotisch!

SophLovesBooks

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aussen hui, innen pfui!

    Lola

    Fantasia08

    20. October 2017 um 08:43

    Als ich das Buch aus der Bücherkiste nahm, war ich gefesselt von einem super tollen Cover. Auch der Klappentext fand ich spannend.Ich war total fasziniert, was in diesem "Büchlein" (denn es ist ja nicht gerade dick) alles drin stecken mag.Leider bin ich enttäuscht.Für mich hat es definitiv zu viel Sex in diesem Buch. Sex und Erotik sind völlig legitim, aber bitte mit Stil und literarisch. Dieser war derb und abgedroschen.Und der Schluss ist auch abgestumpft, als wusste die Autorin nicht mehr was schreiben.Julie Estève hat an manchen Stellen Talent gezeigt, aber durch viel zu vielen talent-freien Passagen, hat man das nicht mehr richtig war genommen.Schade, es hätte so schön sein können...

    Mehr
  • Nicht überzeugend.

    Lola

    _dieliebezumbuch

    02. October 2017 um 15:08

    "Lola" – Julie Estéve Handlung: Lola zieht auf High Heels, in Minirock und Netzstrümpfen durch Paris. Sie sucht Sex – und findet ihn. Sex als Mittel zum Vergessen. Als Lola acht Jahre alt war, starb ihre Mutter bei einem Verkehrsunfall, Lola wurde aus einer idyllischen Kindheit gerissen und hat diesen Verlust nie überwunden. Sex als Mittel gegen den Schmerz.Sex aber auch als Kampfansage an die Doppelmoral der feinen Franzosen. Für Frauen wie Lola gibt es keinen Platz in der feinen französischen Gesellschaft, und dafür rächt sie sich. Ob Schuster, Geschäftsführer oder Kritiker, sie bekommt sie alle. Und sie erniedrigt sie alle, denn ihre Wut ist groß. Auch ihr Nachbar - Dove mit den bernsteinfarbenen Augen - will es mit ihr aufnehmen und bringt ihr ein Stück feiner selbst gemachter Schokolade. Der Duft steigt ihr in die Nase: Es ist der Beginn einer kriegerischen Freundschaft. Dove ist das Gegenteil von ihr, herzlich, häuslich, und er hat einen festen. Lebensplan, in dem Lola eine Rolle spielen soll, die ihr fremder nicht sein könnte ... In Lola geht es um die Frau, welche Sex an jeder Stelle sucht. Sie hat mit allen möglichen Männlichen Kandiaten Geschlechtsverkehr & als Andenken schneidet sie ihnen die Fingernägel ab, welche sie alle zusammen in einem Glas sammelt. Dann gibt es noch ihren baldigen Nachbarn Dove, mit dem alles anders werden soll... Cover: Mir gefällt das Cover sehr gut. Darauf abgebildet ist eine schöne, junge Frau zu sehen, die ihre Augen stark geschminkt hat. Einfach passend zu Lola. Es ist in weiß, braun & einem rot gehalten, was gut zusammenpasst. Meinung zum Buch: Ich habe mir dieses Buch hauptsächlich ausgesucht, da mich das Cover angesprochen hat. Den Klappentext dazu fand ich dann auch ganz interessant .. Zur Geschichte muss ich leider sagen, dass ich mit dieser nicht warm geworden bin. Das Buch hat ein bisschen mehr als 150 Seiten & ist somit auch schnell durchgelesen. Der Schreibstil der Autorin ist auch gut gewählt, sodass man alles verstehen & nachvollziehen kann. Aber die Geschichte hat mich nicht überzeugt.Am Ende war ich froh, dass dieses Buch nur 150 Seiten hat, somit war man damit nicht all zulang beschäftigt. Dieses Buch zeigt meiner Meinung nach auf jeden Fall, dass man die Bücher hauptsächlich nicht aufgrund des Covers kaufen soll. Die Geschichte war einfach sehr merkwürdig! Von mir bekommt das Buch 2/5 Sterne, einen Punkt für das Cover & den zweiten, da die Autorin sich ja bei der Geschichte was gedacht haben muss. Zu mehr hat es für mich leider nicht gereicht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks