Julie Harris Der lange Winter am Ende der Welt

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(7)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der lange Winter am Ende der Welt“ von Julie Harris

Beim Versuch, im Jahr 1926 einen neuen Rekord im Alleinflug aufzustellen, schafft es John Robert Shaw bis Alaska. Doch dann gerät er in einen Sturm und gilt fortan als verschollen. Völlig unvermutet wird John 17 Jahre später gefunden – 17 Jahre, in denen er mit den Inuit gelebt hat, in einer Einöde aus ewigem Eis und Schnee. Nun sieht er sich gezwungen, zum zweiten Mal ein völlig neues Leben zu beginnen … Ein bewegender Roman über die Macht der Liebe und den Mut, den eigenen Träumen und Passionen zu folgen.

Stöbern in Historische Romane

Die Malerin

Das Leben und Leiden der Gabriele Münter, die Muse eines Malers

Arietta

Abschied in Prag

Eine tragische Liebesgeschichte, die berührt, betroffen macht und noch lange, lange nachklingen wird

katikatharinenhof

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Ein sehr gut recherchierter historischer Roman, der das 12. Jahrhundert facettenreich zum Leben erweckt.

Moni2506

Wintersaat

Schwächen: uneinheitlicher Stil, fehlende Buchstaben und Wörter, Zeichensetzung. Stärke: Bezug zur Region Münsterland und Hauptfigur!

wicherla

Tod im Höllental

Heute erst erschienen und innerhalb weniger Stunden „inhaliert“: sehr spannend, kurzweilig und amüsant. Wann kommt die Fortsetzung 😇???

hasirasi2

Das Fundament der Ewigkeit

Interessant, präzise Informationen zu den historischen Begebenheiten. Aber weniger wäre vielleicht mehr gewesen ...

sunlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der lange Winter am Ende der Welt" von Julie Harris

    Der lange Winter am Ende der Welt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. December 2010 um 09:00

    Eigentlich bin ich nur durch Zufall an dieses Buch gekommen. Alaska und Inuit ist eigentlich nicht so das Thema, was mich interessiert. Aber ich konnte dieses Buch dann nicht mehr aus der Hand legen. Es ist wunderbar geschrieben und schildert eindrucksvoll das Leben der Inuit und das von Robert Shaw, der sich nach einer Bruchlandung schwerverletzt bei den Inuit wiederfindet. Kann ich nur empfehlen!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Der lange Winter am Ende der Welt" von Julie Harris

    Der lange Winter am Ende der Welt

    schweppisweppi

    08. November 2008 um 16:42

    Ein Roman, der einen nicht loslässt, interessant und spannend geschrieben, die Geschichte eines flugbegeisterten Jungen, der sich als Mann nach einer Bruchlandung in einem anderen Leben wiederfindet. Sehr zu empfehlen!!!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks