Julie Harris Träume von der Ewigkeit

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Träume von der Ewigkeit“ von Julie Harris

Interessantes Thema: Hellsichtigkeit!

— LEXI
LEXI

Stöbern in Historische Romane

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

Postkarten an Dora

Sensationeller Debütroman mit interessanten Background-spannend bis zur letzten Seite!

Tine13

Die Tochter des Seidenhändlers

wunderschön

KRLeserin

Heldenflucht

Fesselnd geschrieben und historisch perfekt nachvollzogen ist dieser wirklich lesenswerte Roman.

Sigismund

Die Legion des Raben

Spannend, gut recherchiert, macht Hunger nach mehr

Effie-das-Biest

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine ziemliche Überraschung!

    Träume von der Ewigkeit
    mallory66

    mallory66

    21. October 2013 um 19:21

    Klappentext: Eine Liebe jenseits von Raum und Zeit. Rebecca Miller hat eine besondere Gabe: Sie kann anderen Menschen die Zukunft vorhersagen. Eines Tages lernt sie Kelly Nolan kennen, der zunächst an ihren Fähigkeiten zweifelt. Rebecca meint, Kelly schon zu kennen, obwohl sie ihm nie begegnet ist ... Kann es sein, dass Rebecca ihn aus einem früheren Leben kennt? Ihre Träume und Visionen berichten von einer Liebe, die nie ihre Erfüllung gefunden hat. Vielleicht haben die beiden jetzt endlich eine gemeinsame Zukunft - doch Rebeccas Leben ist in höchster Gefahr... Meine Meinung: Mindestens drei Mal habe ich dieses Buch schon aus meinem ZUB aussortiert. Es sieht absolut fad und nichtssagend aus, mein Exemplar dazu noch recht abgegriffen, was es nicht gerade mehr ins Auge fallen lässt. Der Klappentext klingt zwar nett, aber auch nicht so, als würde es sich um den absoluten Reisser handeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich dieses Buch tatsächlich irgendwann lesen werde war also relativ gering. Vor zwei Tagen nun habe ich das Buch wieder ungelesen aussortiert, wieder bei Ama nachgeschaut was die Rezis dazu meinen und dieses Mal tatsächlich das erste Kapitel gelesen. Und das war's, ich kam nicht mehr davon weg! Das Buch ist wie ein Überraschungsei: hinter dem unscheinbaren Cover und dem etwas kitschigen Klappentext verbirgt sich eine Geschichte mit tollen Protas, Action, Spannung, Dramatik, schrägem Humor, Übersinnlichem und der ewigen Liebe. Ich konnte heute Nacht einfach nicht aufhören zu lesen bis ich wusste wie es ausgeht, bis klar war ob der Präsident überleben würde, wer der Attentäter ist, ob Held und Heldin in diesem Leben ihr gemeinsames Glück finden. Ja, richtig gelesen, es handelt sich bei "Träume für die Ewigkeit" nicht einfach um eine Liebesschnulze sondern um eine Military-Romance mit einer buchstäblich wunderbaren Heldin. Rebecca war Zeit ihres Lebens anders. Mit fünf Jahren hat sie, nur durch Handauflegen, ihre Großmutter vom Totenbett zurückgeholt. Sie kann die Zukunft vorhersagen, aber auch die Vergangenheit, wie sie sie eigentlich nicht kennen kann. Und sie träumt seit 15 Jahren von Hannah, einer jungen Frau die zur Zeit der Hexenverfolgungen von ihrer großen Liebe verraten wurde. Vor zwei Jahren hat Rebecca der Frau eines schwarzen Senators vorausgesagt, dass ihr Mann der erste schwarze Präsident der USA werden wird, dass aber ein Attentat auf ihn verübt werden soll. Nicht ahnen konnte sie, dass sich für ihre Vision die Geheimdienste verschiedener Länder interessieren würden. Als der Zeitpunkt des Attentats immer näher rückt wird sie unter einem Vorwand aus Australien nach England gelockt und dort unter Schutzhaft genommen. Von Commander Kelly Nolan, der seit 15 Jahren immer die gleiche Frau aus seinen Träumen bzw. Alpträumen malt: die junge Hannah, die ein Opfer der Hexenverfolgungen wurde! Im Laufe der Wochen entdecken Kelly und Rebecca, dass sie seit Jahrhunderten eine gemeinsame Geschichte haben. Und auch jetzt scheinen sie wieder kein Paar werden zu können, denn Kelly ist unglücklich verheiratet und auf Rebecca werden mehrere Anschläge verübt, einer davon sogar tödlich! Und dann ist da ja auch noch das bevorstehende Attentat, das Rebecca in ihren Visionen sieht - und bei dem Kelly scheinbar erschossen werden wird... Ich kann nur sagen: Wow! Das Buch ist einfach nur toll! Die Action ist nicht krachbumm, sondern glaubwürdig, der Humor kein Schenkelklopfer sondern fein, aber gemein, die Liebesgeschichte dramatisch und erotisch, ohne von einer Bettszene zur nächsten zu hüpfen und die Protas, seien es die Haupt- oder auch die Nebenpersonen, absolut überzeugend dargestellt! Für mich die größte Buchüberraschung dieses Jahres und ein absolute Highlight noch dazu!

    Mehr
  • Rezension zu "Träume von der Ewigkeit" von Julie Harris

    Träume von der Ewigkeit
    LEXI

    LEXI

    09. January 2010 um 07:40

    Zugegebenermaßen habe ich dieses Buch lediglich gekauft, weil mich der Faktor des Übernatürlichen – die Hellsichtigkeit der Protagonistin Rebecca Miller – faszinierte. Rebecca kann den Menschen die Zukunft vorhersagen und besitzt zudem noch die Gabe der Heilung. Nachdem sie die Ermordung des Präsidenten vorhersieht, arbeitet sie aufgrund ihrer Fähigkeiten mit dem Geheimdienst zusammen und trifft dort auf Kelly Nolan, den sie meint, aus einem früheren Leben zu kennen. Wohl wissend, dass sie damit den Attentätern in die Quere kommt und dadurch selber in Lebensgefahr zu geraten droht, setzt sie sich für den Präsidenten ein. Ein wenig Romantik, ein wenig Spannung, ein wenig Spionage und dazu eine Prise übersinnlicher Fähigkeiten – und fertig ist ein Roman, der dem Leser ein paar gemütliche Stunden auf der Couch versüßt.

    Mehr