Pearl - Liebe macht sterblich

von Julie Heiland 
3,9 Sterne bei150 Bewertungen
Pearl - Liebe macht sterblich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (108):
H

Ganz anders als erwartet.

Kritisch (11):
Sancro82s avatar

War für mich einfach zu langweilig und zu schnulzig.

Alle 150 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Pearl - Liebe macht sterblich"

Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will, ist endlich zu lieben.

„Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“

Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?

Unendlich romantisch und absolut spannend – der neue phantastische Roman von Julie Heiland!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841440174
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:FISCHER FJB
Erscheinungsdatum:24.05.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne45
  • 4 Sterne63
  • 3 Sterne31
  • 2 Sterne10
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Sandrica89s avatar
    Sandrica89vor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Süsses Jugendbuch für Zwischendurch, mit viel Kitsch und Gefühle, aber auch über Freundschaft und Zusammenhalt
    Die Hoffnung stirbt zuletzt

    Ich hatte mal wieder Lust auf einen Einzelband. So hab ich nach den neuen Roman "Pearl" gegriffen. Ist glaub ich der einzige Einzelband den ich habe... Nein, ich bin schon lange gespannt auf ihre Bannwald-Reihe, die immer noch ungelesen in meinem Regal stehen. Daher war ich auf den Schreibstiel der Autorin gespannt und wollte unbedingt die Geschichte von Pearl kennenlernen. Da ich mir beim besten Willen nicht vorstellen konnte, wie diese Welt aussehen soll. Nun, meine Gefühle sind recht gespalten.

    Pearl lebt in Venedig und sucht die grosse Liebe. Doch das ist nicht ganz so einfach. Denn Pearl ist bereits über zweihundert Jahre alt und sieht immer noch wie zwanzig aus. Das liegt daran, dass sie eine Suchende ist. Das bedeutet: als Mensch hatte sie nie die Liebe kennengelernt. Als sie gestorben ist, ist sie als eine Suchende wiedererwacht. Seitdem weilt sie auf der Erde, um ihre Sehnsucht zu stillen und endlich von der Liebe erlöst zu werden. Zusammen mit ihren Freunden Damien und Alexa teilen sie sich einen riesen Palazzo mitten in Venedig. Was eigentlich ganz schön ist, aber keiner von ihnen empfindet etwas noch als schön. Erst wenn sie die wahre Liebe findet, kann sie wieder richtig und wahrhaftig fühlen. Doch alles hat seinen Preis: wenn sie nämlich jemanden küsst und die Liebe nicht wahrhaftig ist, stiehlt sie dem Mann seine Liebe, für immer. Diese Person kann dann an Depressionen leiden und sich das Leben nehmen. Deswegen haben die Suchende Angst, immer wieder auf falsche Liebe zu stossen. Dennoch werden einige Suchende böse, da dieses Gefühl, die Liebe eines anderen zu stehen, einen Glücksmoment auslöst. Wie eine Droge. Für dieses "Problem" gibt es dann noch die Jäger. Sie spüren die Suchenden auf, welche nur aus Egoismus die Liebe andrer stehen, und halten sie auf. Hier kommt nun Pearl ins Spiel. Sie wird von einem Jäger entdeckt und dieser verfolgt sie nun und beobachtet sie. Bis Noah in ihr Leben auftaucht. Oder eher, bis sie Noah aus dem Kanal rausfischt, der gerade verprügelt wurde. Sie treffen sich oft wieder, doch er macht ihr gleich klar, dass niemals etwas zwischen ihnen werden kann. Eigentlich interessiert sie sich nicht für ihn, aber dennoch ist da eine Anziehung. Sie fühlt sich gekränkt, obwohl es ihr egal sein soll. Und dennoch will er sie immer und immer wieder wiedersehen. Pearl ist überfordert und versteht Noah überhaupt nicht. Doch je öfter sie sich treffen, desto tiefer werden ihre Gefühle für ihn. Gleichzeitig merkt sie, dass Noah ein Geheimnis hütet. Als sie dahinter kommt, bricht vorerst ihre Welt zusammen. Doch es kommt ganz anders als erwartet.

    Einerseits hat mich diese Geschichte ziemlich berührt. Ich konnte Pearl so gut verstehen. Ihre Vergangenheit war so grausam, und dennoch gibt sie die Hoffnung nicht auf. Damien fand ich ebenfalls super, wie er sie immerzu ermutigt, nie aufzugeben. Bei der Alexa merkt man gleich, dass sie keine Freude mehr empfinden kann. Und dieser Hubertus... Liebe kann einem richtig zerstören. Auf so viele Weisen. Er tat mir unendlich Leid, aber das entschuldigt überhaupt nicht sein Handeln. 
    Das Buch wird nicht nur von Pearl's Perspektive erzählt, sondern auch von Hubertus'. Hier konnte man beider Verzweiflung sehen und fühlen, jedoch auf einer ganz anderen Ebene. Das hat mir einiges zum Nachdenken eingebracht. Denn genau so ist es: niemand will allein sein! Doch jeder hat sein Schicksal in der Hand, wie man damit umgeht. Hier konnte man auch erkennen, wie alt die Charaktere eigentlich sind. Klar, alles noch junge Teenager, gefangen in einem alten Körper, mit einer mentalen Reife. Die Geschichte an sich war nicht sonderlich spannen in dem Sinne. Es war ganz sicher nicht langweilig. Man lernt jeden kennen, auch die wunderschöne Stadt Venedig. Die wachsende Liebe und die Verzweiflungen anderer. Ein lockeres Buch für Zwischendurch, welches jedoch zum Nachdenken anregt. Ich konnte mich richtig in Pearl hineinversetzen. Obwohl ich nicht gerade zweihundert Jahre alt bin, merkte ich doch, dass ich mich mit ihr identifizieren konnte. Passiert mir auch nicht gerade oft. Daher hat mich die Geschichte dennoch recht mitgenommen, obwohl es nicht zu viel mit Informationen überlastet ist. Sie fliesst einfach so dahin und man merkt gar nicht, wie schnell man durch die Seiten blättert. Eine wunderschöne Jugendgeschichte mit einem traurigen Happy End, mit einer kleinen Prise Kitsch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    66jojos avatar
    66jojovor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderschönes Setting, interessante Idee und spannende Handlung!
    Sommerlektüre

    Der neue Roman von Julie Heiland ist leichtes Urban-Fantasy mit ganz vielen Gefühlen. Die Geschichte spielt in Venedig und dreht sich um Pearl, welche bereits seit über zewihundert Jahren auf der Erde lebt, aber trotzdem noch wie 20 aussieht. Warum? Sie ist eine Suchende. Nur durch die wahre Liebe und einen Kuss wird sie erlöst. Doch jeder Kuss stellt ein Risiko dar. Denn wenn die Liebe nicht wahrhaftig ist, nimmt sie der anderen Person für ihr gesamtes Leben die Liebe. Die Hoffnung schon fast aufgegeben begegnet sie Noah. Der junge Mann fasziniert Pearl sofort und sie schöpft ein letztes Mal Hoffnung. Doch Noah ist nicht bloss ein junger, gutaussehender Mann. Auch er verbirgt ein Geheimnis; er ist ein Jäger. Wird Pearl von ihrem Fluch erlöst oder muss sie etwa sterben?

    Die Geschichte beginnt damit, wie wir Pearl kennenlernen. Sie erzählt von ihrem Leben, ihrem Schicksal und ihrem Alltag. Gemeinsam mit Alexa und Damien, zwei anderen Suchenden, lebt sie in einem riesigen Pallazzo inmittem von Venedig. Sie leben wie eine Familie zusammen und trotzdem sind alle einsam. Julie Heiland erweckt die Charaktere gekonnt zum Leben. Mit Ecken und Kanten und vielen speziellen Angewohnheiten wirken sie authentisch und sympathisch. Besonders gut hat mir gefallen, dass man immer wieder zu spüren bekommen hat, wie alt diese Charaktere wirklich schon sind und was sie alles schon erleben durften.

    Die Handlung an sich spielt sich innerhalb eines Monats ab und wird uns aus zwei Perspektiven erzählt. Pearl erzählt uns aus ihrer Sicht mit vielen Emotionen die Geschichte, wie sie sich in Noah verliebt und welche Schwierigkeiten das mit sich bringt. Hubertus erzählt uns in kurzen Abschnitten seine Geschichte. Als Jäger versucht er die bösen Suchenden von den guten zu unterscheiden und die Bösen zu vernichten. Einen Monat gibt er Noah Zeit um Pearl zu testen.
    Als Leser fiebert man natürlich mit, ob Pearl es schafft. Gleichzeitig habe ich auch mit Pearls Freunden mitgefühlt. Denn was wenn sie die wahre Liebe auch nicht finden? Eine Achterbahnfahrt der Gefühle mit sehr sympathischen Charakteren. Das Ende war zwar stimmig, trotzdem hätte ich mir ein anderes Ende gewünscht.

    Die Handlung besitzt genau das richtige Mass an Romantik, Düsternis und Fantasy. Julie Heiland baut eine wunderschöne Atmosphäre auf. Sommerfeeling in Venedig und jede Menge düstere Emotionen vermischt ergeben ein Setting, welches mir absolut zugesagt hat.

    Fazit

    Julie Heiland ist eine grossartige deutsche Autorin! Mit Pearl: Liebe macht sterblich hat sie einen Romantasy Roman geschrieben, welcher mir sehr gut gefallen hat. Mit einer tollen Idee, einem wunderschönen Setting und sympathischen Charakteren hat mich das Buch von sich überzeugen können. Einzig das Ende entsprach nicht ganz meinem Geschmack. Deshalb vergebe ich 4,5 von 5 Sterne. Ein Buch, welches mich positiv von sich überrascht hat. Jetzt kann ich gar nicht mehr auf Julie Heilands nächsten Roman warten. Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen und empfehle es besonders Fans von Jennifer L. Armentrout, Cassandra Clare und Rena Fischer.

    Herzlichen Dank an den FJB Verlag für mein Exemplar!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Isis99s avatar
    Isis99vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Die Story hat mich tief berührt und zum Heulen gebracht. Es war kein Happy End aber trotzdem passend für Cara+Noah.
    Pearl - Liebe macht unsterblich

    Pearl ist eine Suchende, sie wurde noch nie geliebt und starb in diesem Zustand. Nun ist sie auf ewig auf der Suche nach ihrer wahren Liebe. Wenn sie jemanden küsst, der nicht für sie bestimmt ist so beraubt sie ihn seiner Liebe und fühlt sich dadurch kurzzeitig besser. Doch die Jäger sind ihr auf der Spur und wollen ihr Leben beenden, damit sie nicht noch mehr Liebe stehlen kann. Doch dann kommt alles anders, da sich John in ihr Herz geschlichen hat und es im Sturm erobert hat. Aber kann eine Liebe zwischen den beiden bestehen bleiben, er ist ein Jäger und sie eine Suchende, die ihm seine Liebe stehlen kann, wenn sie nicht aufpasst^^
    Flüssige Handlung, toller Schreibstil und ein Ende, das einen zu Tränen rührt, kurz um ein super tolles Buch das nur weiterempfohlen werden kann^^

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    _Sahara_s avatar
    _Sahara_vor 4 Monaten
    Ein Buch über die wahre Liebe

    Inhalt:

    Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?

    Meinung:

    Die Inhaltsangabe klingt sehr interessant und spannend und verspricht nicht zu viel. Denn die Geschichte ist wirklich schön. Die Thematik ist bedeutsam und absolut jeder kann sich damit identifizieren. Jeder Mensch will geliebt werden und sehnt sich nach der wahren Liebe.

    Die Geschichte spielt in Venedig, was so gut passt. Ich könnte mir fast kein schöneres Setting für dieses Buch vorstellen. Ich war zwar noch nie in Venedig, habe aber schon viele Filme und Dokumentationen über die Stadt gesehen. Und daher liebe ich es, wenn Bücher dort spielen.

    Pearl hat noch Hoffnung nach 200 Jahren endlich die wahre, erlösende Liebe zu finden. Doch wenn sie dem Falschen ihre Liebe gesteht und diese mit einem Kuss besiegelt, wird er nie wieder Liebe empfinden können. So überlegt sie es sich immer gut, ob sie dieses Risiko eingeht. Zusammen mit Damien und Alexa übersteht sie die lange Zeit der Sehnsucht. Bis sie auf Noah trifft, der endlich der Richtige sein könnte. Doch dieser scheint nicht gut für sie zu sein.

    Es hat mir Spaß gemacht, Pearl bei ihrer Suche begleiten. Ihre Sehnsucht konnte ich förmlich spüren, sie war so greifbar. Der Schreibstil insgesamt hat mir wirklich gut gefallen, das Buch war schnell gelesen.

    Fazit:

    Ein wirklich schönes Buch über die wahre Liebe. Empfehlenswert!

    ©_Sahara_

    Kommentare: 3
    7
    Teilen
    _sarah_s avatar
    _sarah_vor 6 Monaten
    Venedig- die Stadt der Liebe. Doch nicht für Pearl.

    „Ich bin eine Suchende.Suchende sind Menschen, die gestorben sind, ohne jemals Liebe erfahren zu haben. Deren Sehnsucht nach Wärme, Geborgenheit und Liebe aber so groß gewesen ist, dass ihr Herz nach dem Tod keinen Frieden gefunden hat.“

    Pearl lebt mit zwei weiteren Suchenden in Venedig, um da ihre ewige Liebe zu finden. Als Suchende ist sie dazu verdammt, als Unsterbliche hoffnungslos nach ihrer Liebe zu suchen. Wenn sie sich täuscht und einen Mann küsst, obwohl sie ihn doch nicht liebt, beraubt sie ihm seiner Liebe und derjenige wird nie wieder glücklich.
    Als Pearl Noah kennenlernt, ist sie darum noch vorsichtiger. Sie will nicht das Risiko eingehen, dass er doch nicht der Richtige sein könnte, zu groß ist die Gefahr, ihm seine Liebe zu rauben und sie möchte nicht nochmal enttäuscht werden.
    Was Pearl nicht weiß: Noah ist ein Jäger. Einer der Suchenden, die befreit wurden von ihrem unsterblichen Leid, weil sie die Liebe gefunden haben und somit wieder menschlich wurden. Er hat 30 Tage, um herauszufinden, ob Pearl eine gute oder eine böse Suchende ist- ob sie noch Hoffnung hat und ihre Liebe sucht oder ob sie wahllos Männer küsst, um für wenige Sekunden deren Liebe zu verspüren.
    Noah soll als Jäger Pearl eigentlich umbringen. Als sein Partner dann auch noch ein Mittel findet, um Suchende endgültig zu töten, spitzt sich die Lage zu.
    Dieses Buch hat mich umgehauen, aber das ganz langsam, sodass ich auch nicht realisiert habe, wie sehr ich die Charaktere in mein Herz geschlossen hatte.
    Pearl und Noah- die beiden haben meine Nerven auf den Gipfel getrieben! Ich mochte die beiden so sehr zusammen und natürlich hatten sie beide gute Gründe, wieso sie vorsichtig waren, aber gerade zum Ende des Buches hin, wollte ich die beiden nur noch nehmen und fest rütteln, damit sie der Wahrheit in die Augen schauen.
    Noah habe ich sofort ins Herz geschlossen, ich hatte das Gefühl, dass er ein guter Jäger ist, er möchte nur die bösen Suchenden töten. Nicht so wie sein Partner, aus wessen Sicht auch manche Kapitel geschrieben waren. Er möchte alle Suchenden umbringen, da er selbst, nachdem er erlöst war, seine Liebe verloren hat und unglücklich ist.
    Es gibt total verschiedene Charaktere, die unterschiedliches ausdrücken. Die Suchenden haben keine Hoffnung mehr, aber dennoch versucht Damien dies mit Partys zu überspielen, während Alexa sich in ihr Unglück stürzt und Pearl mit Noah und ihren Gefühlen überfordert ist. Dagegen sind die Jäger ebenfalls total verschieden. Noah möchte Pearl helfen und nur böse Suchende töten, während sein Partner am liebsten alle Suchende aus dem Weg räumen würde.
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen habe und am Ende traurig war, dass ich es so verschlungen habe.
    Für mich war es der richtige Faktor an Kitsch (allein, weil es in Venedig gespielt hat und dementsprechend die Liebe im Vordergrund war), vielleicht wäre es für den ein oder anderen schon zu viel, aber mir hat das definitiv gefallen!
    Definitiv ein Buch, das man genießen kann, vor allem mit so einem schönen Setting wie Venedig, wo man sich direkt wie zu Hause fühlt, wenn man das Buch liest!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Idee und Geschichte, hat mich nicht ganz umgehauen, war trotzdem toll zu lesen.
    Pearl und Noah....

    Inhalt:
    „Zweihundert Jahre habe ich die Liebe gesucht, wollte sie mehr als alles andere – nie hat sie sich meiner erbarmt. Ich habe noch nie geliebt. Wurde noch nie geliebt.“
    Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so groß, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr größter Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?

    Das Buch ist gut geschrieben. Die Idee und Geschichte sind ganz gut, jedoch wurde die Geschichte zwischendurch ein wenig in die Länge gezogen. Pearl ist Suchende, das heißt, sie sucht die wahre Liebe...seit 200 Jahren. Sollte Sie nicht der wahren Liebe begegnen und diese Person küssen, würde die ihre Liebe loswerden und ein deprimiertes Leben zuende führen. Das ist ein Zwiespalt, den Pearl nicht ertragen kann. Das macht sie zu einer "guten" Suchenden. Die "schlechten" Suchenden nehmen sich die Liebe der Menschen für den Kick, wie eine Droge. Noah ist Jäger, das bedeutet er war auch Suchender, wurde jedoch durch seinen Adoptivvater in einen sterblichen verwandelt, durch dessen Liebe. Die beiden begegnen sich und so nach und nach führen Sie sich zueinander hingezogen. Das gefällt Hubertus jedoch so gar nicht, er ist auch ein verwandelter Suchender und will Pearl und Co. aus der Welt schaffen, weil er glaubt die Liebe zu seiner Laura sei die einzig wahre und niemand anderer darf dies erfahren. Bis dato konnten Suchende nicht getötet werden, diese wurden mit einer Spritze betäubt und lebendig begraben, das ändert sich und nun macht er "jagd" auf Pearl...

    Kommentieren0
    80
    Teilen
    Leakrupps avatar
    Leakruppvor 7 Monaten
    0815 aber herzerwärmend

    Es war eine normale eintönige Geschichte, die nicht viel Spannung hatte. Trotzdem waren manche stellen sehr romantisch, emotional und rührend und deshalb habe ich 3 1/2 Sterne verteilt. Es war auf jeden Fall eine schöne Geschichte für zwischendurch. :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Elektronikerins avatar
    Elektronikerinvor 7 Monaten
    Rezension zu Pearl - Liebe macht sterblich

    Klapptext:

    Die ungestillte Sehnsucht nach Liebe
    macht sie unsterblich. Aber alles, was sie will,
    ist endlich zu lieben.

    Pearl ist eine Suchende. Ihre Sehnsucht nach Liebe ist so gross, dass sie selbst im Tod keine Ruhe gefunden hat und zur Unsterblichkeit verdammt ist. Sie hat nur eine Möglichkeit, erlöst zu werden: Sie muss die wahre, aufrichtige Liebe erfahren. Aber der, den sie endlich lieben kann, stellt sich als ihr grösster Feind heraus. Wird er ihre Gefühle erwidern und sie befreien oder wird er ihr Schicksal auf ewig besiegeln?

    Meine Meinung:

    Das Buch habe ich letztes Jahr auf lovelybooks entdeckt und ist gleich auf meinem Wunschzettel gelandet. Das Buch ist mir durch das wunderschöne gestaltete Cover aufgefallen, zudem hat mich der Klapptext neugierig gemacht wie es mit Pearl weitergeht und ob sie endlich befreit werden kann.

    Die Geschichte liest sich durch den flüssigen Schreibstil sehr gut. Die Idee des Buch finde ich sehr gut. Die meisten Menschen wünschen sich die eine wahre, grosse Liebe.Venedig als Handlungsort aus zu wählen fand ich sehr passend. Durch die kleinen alten Gassen und Brücken ist Venedig sicherlich ein guter Ort für eine romantische Geschichte wie dieser.

    Mit der Hauptprotagonistin Pearl bin ich sofort warm geworden und fand sie schon von den ersten Seiten an durchaus sympathisch. Auch die anderen Figuren der Geschichte hatten ihren Reiz und waren sehr gut ausgearbeitet, obwohl ich manchmal Noahs Handlungen nicht ganz verstanden habe. Denn das Buch ist aus der Sicht von Pearl und dem Jäger Hubertus geschrieben. Daher bleiben die Nebenfiguren manchmal etwas blass.

    Nun zur der Handlung, an manchen Orten ist die Geschichte sehr vorausschaubar und es passiert nicht sehr viel. Am Ende kommt dennoch etwas Spannung ein, weil ich das Ende nicht so erwartet hatte. An manchen Orten fand ich die Handlung etwas zu kitschig. Okay, ich bin jetzt nicht so der Fan von Liebesromanzen dennoch hat mir das Buch im Grossen und Ganzen gefallen.

    Zur Autorin:

    Julie Heiland hat Journalistik studiert. Parallel dazu hat sie eine Schauspiel- und Rhetorikausbildung absolviert und schon in einigen Fernsehfilmen mitgespielt. Julie Heiland ist 1991 geboren und lebt in der Nähe von München. Nach der Trilogie »Bannwald«, »Blutwald« und »Sternenwald« ist »Pearl« ihr vierter Roman.

    Fazit:

    Ein netter Liebesroman für Zwischendurch, welcher durch seine Idee und gutem und flüssigen Schreibstil überzeugen konnte. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    buecherfee_ellas avatar
    buecherfee_ellavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein faszinierendes Buch, dass die Sehnsucht und die Facetten der Liebe ganz neu beleuchtet.
    Der Nächste wird der Richtige ...

    Das Buch habe ich mir von meinem besten Freund ausgeliehen – wie so viele andere, die darauf warten von mir gelesen zu werden. Aber PEARL – LIEBE MACHT STERBLICH hat mir wirklich gut gefallen und war schön zu lesen. Zunächst mal die Idee. Das ist eine wunderbare Story, dass alle, die die wahre Liebe noch nicht gefunden haben, als Suchende unsterblich sind, bis sie diese finden. Das finde ich sehr genial.
    Die Charaktere der Geschichte sind auch schön: Pearl habe ich gleich ins Herz geschlossen und Noah alias der Prinz auch. Ich hatte zunächst meine Skepsis ihm gegenüber, aber dann schon früh erkannt, dass er nur gute Absichten hat. Anders als Hubertus, der Bösewicht der Geschichte, der die Suchenden als Jäger zur Strecke bringen will. Sein großer Antrieb ist dabei sein gebrochenes Herz … sehr dramatisch. Dramatisch war auch das Ende. Das hat mich wirklich umgehauen und dem Buch nochmal Schwung gegeben und mir richtig gut gefallen. Der Stil von Julie Heilmann ist auch sehr schön. Sie beschreibt alles in wundervollen Worten und lässt dem Wort Liebe durch ihre Beschreibungen in ganz vielen Facetten schimmern. I like it.


    Und darum geht’s:


    Als Suchende ist Pearl dazu verdammt auf ewig zu leben, bis sie ihre wahre Liebe findet. Doch das ist nicht so einfach, wenn man nicht weiß, wie sich die Liebe anfühlt. Und immer ein Risiko besteht, den Falschen zu küssen und ihm so alle Liebe zu rauben. Deshalb gibt es die Jäger, die die Suchenden auslöschen wollen. Pearl wird von einem dieser Jäger verfolgt. Doch als sie Noah trifft, schöpft sie auch neue Hoffnung, endlich die Liebe zu finden und erlöst zu werden. Wären da nicht ihre Zweifel und der Drang Noah vor ihr selbst zu schützen – falls er doch nicht der Richtige ist. Hin und hergerissen zwischen ihrem Herzen, ihrem Kopf und der Sehnsucht nach Liebe bemerkt Pearl viel zu spät, in welcher Gefahr sie eigentlich schon schwebt ...


    ●●●●o 4 Feenpunkte

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Bambi-Ninis avatar
    Bambi-Ninivor 8 Monaten
    zauberhaft


     

    Pearl ist eine Suchende. Da sie in ihrem Leben nie geliebt hat und nie geliebt wurde, konnte ihr Tod sie nicht wirklich umbringen. 200 Jahre ist sie nun alt und immer noch auf der Suche nach der wahren Liebe. Nur wenn sie diese findet, wird sie erlöst und kann ein normales, sterbliches Leben weiterführen. Doch Achtung: Wenn sie einen Menschen küsst, den sie nicht wahrhaftig liebt und der ihr nicht die gleichen Gefühle entgegenbringt, verliert dieser auf ewig die Fähigkeit zu lieben. Und genau deswegen gibt es die Jäger, die die Suchenden ausschalten möchten...

     

    Das Buch konnte mich schnell in seinen Bann ziehen. Die Idee der Suchenden und Jäger fand ich toll.

    Pearl ist ein starker Charakter. Sie ist verzweifelt, hält aber eisern an der Hoffnung auf Erlösung fest. Sie horcht tief in sich hinein, da sie sich der Gefahr, welches Leid sie den Menschen antut, wenn sie sich irrt, allzeit bewusst ist. Allerdings führt das auch dazu, dass sie Angst bekommt, sie könnte die Person, die sie zu lieben glaubt, verletzen und würde dann lieber auf ihre eigene Erlösung verzichten.

     

    Es gibt zwei wechselnde Perspektiven. Aus der Ich-Perspektive schildern sowohl Pearl als auch ein Jäger die Ereignisse. Während Pearl nach der Liebe sucht, hat der Jäger sie stets im Blick. Da dieser ihr nach dem Leben trachtet, ist die Handlung von Beginn an spannend.

     

    Zwar deutet sich schon bei der ersten Begegnung an, wer Pearls wahre Liebe sein könnte, dennoch ist die Handlung keineswegs vorhersehbar. Immer wieder gibt es unerwartete Zwischenfälle. Zudem sind die Schilderungen, wie Pearl beginnt, etwas zu empfinden, sich aber eigentlich dagegen wehrt und immer weiter verzweifelt, unglaublich eindringlich beschrieben, sodass man als Leser mit ihr mitleidet und mitfiebert.

    Diesen Mittelteil – Pearls inneren Kampf, die sich aufbauende Freundschaft, die Entdeckung von Lügen und Verrat – fand ich unglaublich stark. Hier konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen, ich musste immer noch ein wenig weiterlesen. Tatsächlich hat mir dieses Ringen mit sich und den eigenen Gefühlen sogar noch besser gefallen als das ereignisreiche, dramatische Ende, welches die Geschichte aber gelungen abschließt.

     

    Fazit:

    Obwohl der Ausgang vorhersehbar ist, konnte mich die Handlung durchweg fesseln. Das Kennenlernen, ihr Zögern, Gewissensbisse, unendliche Sehnsucht und tausend Zweifel – Pearl ist Hin und Her gerissen und dank der detaillierten Beschreibungen der Ich-Perspektive leidet man als Leser mit. Die Geschichte weiß immer wieder zu überraschen und versprüht einen ganz eigenen Zauber.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Die Kulisse Venedigs, die interessanten Charaktere und die erfrischende Andersartigkeit der Story über wahre Liebe und Unsterblichkeit machen diesen Roman zu etwas Besonderem.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks