Julie Kagawa Plötzlich Fee - Frühlingsnacht

(967)

Lovelybooks Bewertung

  • 825 Bibliotheken
  • 49 Follower
  • 15 Leser
  • 104 Rezensionen
(579)
(252)
(113)
(19)
(4)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich Fee - Frühlingsnacht“ von Julie Kagawa

Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Er stellte sich gegen seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, er wurde aus Nimmernie verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck ist inzwischen sein Rivale. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen, und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt. Doch Ash kann in diesem Reich nur dann überleben, wenn er das Einzige, was ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel. In seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann. Wird ihre Liebe stark genug sein, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen?

Das große Finale einer wirklich atemberaubenden Saga. Auch dieses Buch ist hat mich in ihren Bann gezogen. Mit einer unerwarteten wendung.

— Black-Bird
Black-Bird

Julie Kagawa hat Talent. Das Ende der Reihe ist genauso unbeschreiblich gut gelungen wie die Teile zuvor. Wirklich große Klasse.

— City170
City170

Ganz gut, an manchen Stellen etwas schleppend, aber im Großen und Ganzen gut

— Buecher_Blume
Buecher_Blume

Der vierte der krönende Anschluss,der Saga

— FantasyWoman
FantasyWoman

Auch der vierte Teil der Fantasy-Reihe überzeugt in vollem Glanz. Wer ausführlich geschriebene Bücher liebt, sollte diese Reihe lesen!!!

— readonlybooks
readonlybooks

Tolle Geschichte, dennoch hat sie mich nicht begeistert.

— myfantasticfantasyworld
myfantasticfantasyworld

Super!

— Kristja
Kristja

Ein wunderbarer Abschluss dieser Reihe. Da kommen mir beinahe die Tränen, dass es jetzt vorbei ist. Vielleicht lese ich noch das Spin-off...

— eulenauge
eulenauge

Für mich der beste Band der Reihe! Anfangs mochte ich Ash nicht, aber seit dem Vorband liebe ich ihn und fühle mit ihm.

— Anna-M
Anna-M

Sommernachtstraum vs. Alice im Wunderland mit einem Hauch Science Finction. Weniger mädchenhaft, als das Cover glauben lassen will...

— JuleeDee
JuleeDee

Stöbern in Jugendbücher

Die Perfekten

Gutes Buch, spannend und unterhaltend. Insgesamt erfindet es die Dystopie aber nicht neu, sondern greift eher auf bekannte Elemente zurück.

killerprincess

Die Spur der Bücher

Highlight! Geniale Geschichte mit Abenteuer, Nervenkitzel, dem Flair des historischen Londons und viel Magie!

Aleshanee

Morgen lieb ich dich für immer

Eine wunderschöne und emotionale Geschichte <3

Chronikskind

Bad Boys and Little Bitches

Guter Auftakt

papaschluff

Und du kommst auch drin vor

Verwirrend und doch begeistern zugleich.

blaues-herzblatt

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Toller Abschluss einer tollen Reihe

Nika1989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frühlingsnacht

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    Books-have-a-soul

    Books-have-a-soul

    20. July 2017 um 13:26

    Nach dem herzzerreißenden Ende des dritten Bandes war ich sehr froh, dass es doch noch weitergeht. Zunächst habe ich mich auch riesig gefreut, dass dieser Band aus Sicht von Ash handelt und sein Abenteuer war wirklich spannend von Anfang bis Ende.Allerdings habe ich zeitweise auch Meghan vermisst, denn sie gehört zu dieser Geschichte einfach dazu und irgendwie hat sie sich in dieser Geschichte für mich etwas entfernt zu etwas nicht Greifbarem. Klar ihre Entwicklung ist grandios, aber man spricht von ihr als die „eiserne Königin“, welche sie mittlerweile ist, aber ich fand es schade, dass es hier aus ihrer Sichtweise keine Passagen gibt und sie kaum vorkommt.Eine meiner liebsten Figuren nach wie vor ist Grimalkin. Ich liebe diesen Kater. Er ist faszinierend, geheimnisvoll und man weiß auch nie so genau woran man bei ihm ist, aber er ist eben eine Katze! Nicht zu vergessen natürlich Puck, der auch dieses Mal, zum Glück, wieder eine große Rolle spielt. Ohne ihn wäre diese Reihe nicht halb so gut. Auch wenn er echt nervig sein kann, so musste ich doch immer wieder herzlich über ihn und seine Art lachen.In diesem letzten Band hat die Autorin noch mal alles an Spannung rausgeholt was möglich war. Es kamen neue Helden dazu und einige mussten uns verlassen. Meine Gefühle sind dieses Mal wirklich Achterbahn gefahren, von Unglaube bis hin zu Neid, Enttäuschung und letztendlich Verzweiflung und Trauer. Das Ende hat mich absolut traurig gemacht, nicht weil es mich enttäuscht hätte, sondern, weil ich einfach noch nicht los lassen will. Da es aber noch Band 5 gibt, freue ich mich, dass ich nochmal zurückkann, denn diese Figuren haben sich so tief in mein Herz gestohlen.Fazit: Alle Fantasy-Fans da draußen: Holt euch diese Reihe und taucht ein in die magische Welt des Nimmernie. Lacht, hofft, weint und vor allem lebt mit den wundervollen Protagonisten.

    Mehr
    • 2
  • Eine andere Perspektive zum Abschluss der "Plötzlich Fee"-Reihe

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    myfantasticfantasyworld

    myfantasticfantasyworld

    04. July 2017 um 10:24

    Im vierten Band der Reihe "Plötzlich Fee" werden wir auf die Reise von Ash mitgenommen, die er gemeinsam mit Puck und Grimalkin, welche wir bereits aus den ersten Bänden kennen, bestreitet. Er versucht, Menschlichkeit zu erlangen, um wieder mit Meghan zusammen sein zu können. Seit dem Ende des dritten Bands lebt diese im Reich der eisernen Feen, wo Ash nicht überleben kann. Wir werden, im Gegensatz zu den anderen Büchern, in diesem nur von Ash durch die Geschichte geleitet. Die Geschichte wird aus seiner Perspektive erzählt und ist damit um einiges anders, als die Bücher, die aus Meghans Sicht erzählt werden. Er hat andere Ansichten, ander Änste, als Meghan sie hat aber trotzdem merkt man, dass all die Bücher aus der Feder der gleichen Autorin kommen. Meiner Meinung nach hätte Julie Kagawa die Unterschiede zwischen den Charakteren noch mehr herausarbeiten können. Die Geschichte an sich ist gut erzählt und auch nicht wirklich vorhersehbar. An vielen Stellen wird man sehr überrascht von der Handlung. Allerdings muss ich zugeben, dass ich das letzt Buch dieser Reihe nur deshalb gelesen habe, weil das Ende des dritten Buchs spannend war und ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Ash und Meghan weitergeht. Eine Sache verbindet leider alle vier Bücher miteinander: oft sind sie viel zu langatmig und die spannenden Stellen werden viel zu wenig ausgereizt.Sie haben schon Spannung, aber im Prinzip kann man sich das folgendermaßen vorstellen: 50 Seiten wird nur so dahingeredet und man hofft, dass bald mal wieder eine Wendung in der Geschichte kommt. Dann kommt eine Wendung und dann gibt es auf 2 Seiten viele verschiedene Wendungen. Danach geht es wieder 50 Seiten weiter,... Natürlich ist das etwas übertrieben, aber da kenne ich viele Bücher, die das besser machen. Vielleicht hatte ich zu große Erwartungen an die Reihe, da ich viel Gutes darüber gelesen und gehört habe.Wem die ersten 3 Bände der Reihe gefallen haben, wird definitiv diesen Band lieben und nicht mehr aus der Hand legen. Wer allerdings das Buch nur lesen wird, damit die Reihe abgeschlossen ist, wird vermutlich am Ende die gleichen Gefühle haben, wie ich. Fazit: Tolle Geschichte, die leider einige Mängel an Spannung hat. Dennnoch reiht sich diese doch sehr andere Geschichte gut in die Gesamtwelt des Nimmernies ein.

    Mehr
  • Plötzlich Fee: Frühlingsnacht von Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    21. May 2017 um 19:21

    Inhalt:Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …Quelle: Heyne VerlagVorsicht!! Enthält Spoiler!!Meine Meinung:Jetzt habe ich es endlich geschafft den viertel Teil der Plötzlich Fee Reihe zu lesen nachdem ich die Plötzlich Prinz Reihe beendet habe 😆 Dieser Teil war der beste Teil dieser Reihe und das lag nicht nur daran, dass Ash die Hauptfigur ist, nein in diesem Teil passieren so viele unglaubliche Dinge das ich gar nicht mehr aus dem staunen heraus kam. Klar fand ich es sehr toll mal Ash als Hauptfigur zu haben wo er alles beschrieb und es eigentlich nur um ihn und seine Aufgabe ging aber nicht nur das fand ich toll sondern auch, dass mein lieber Puck mit von der Partie ist sowie auch Grimalkin und zu aller letzt mein neuer Lieblingscharakter der große böse Wolf 😍 Es gab aber einen Charakter wo ich nicht genau wusste ob ich ihn jetzt mag oder nicht ... Diese ist Ash seine verstorbene Freundin Ariella 😱 Ich war so baff das ich erst gar nicht wusste was ich davon halten sollte. Es gab Momente mit ihr wo ich sie sehr gut leiden konnte und dann gab es noch Momente wo ich sie am liebsten zu Teufel gejagt hätte. Eine Stelle hat mich sauer sowohl auch stolz auf Meghan gemacht den diese hat von Arielle erfahren und wusste das Ash sie immer noch liebt und was macht sie?! Sie sagt das er glücklich werden soll aber nicht gemein sondern total freundlich 😱😱😱 In dem Moment dachte ich mir nur: "Meghan!!! Was zu Teufel machst du den?!?!" Ich fand das irgendwo toll von ihr aber auf einer anderen Seite passen für mich nur Ash und Meghan zusammen und da hat eine Ariella nichts zu suchen 😅 Dieses Buch hat meine Gefühle total aufgewühlt und ich habe mich ein bisschen mehr in Ash verliebt💕 Ich hätte mir nur gewünscht das Puck vielleicht mit Ariella zusammen gekommen wäre was leider nicht eintraf und somit wandelt der süße, lustige Puck alleine umher 😡 Ich hoffe das es noch eine Reihe mit unserem Streichekönig geben wird weil er mir sehr ans Herz gewachsen ist und ich würde gerne noch mehr von Grimalkin und dem bösen Wolf lesen 😊 Das Ende des Buches hat mich so unglaublich berührt, dass mir wirklich mehrere Tränen entflohen sind 💖 Ich liebe diese Reihe und freue mich schon auf das fünfte Buch der Reihe und auf Julie Kagawa's neue Talon Reihe 😊

    Mehr
  • Leserunde zu "Nacht der Feen: (Romantasy)" von Clara Winter

    Nacht der Feen
    JenJBlackwood

    JenJBlackwood

    Jugendbuch- und Fantasyfans aufgepasst!Ich möchte für das Debüt meines Jugendbuchpseudonyms Clara Winter eine Vorableserunde starten! Für konstruktive Kritik (und natürlich auch Lob) bin ich dankbar! Die Veröffentlichung steht am 1. Mai an. Entgegen der jetzigen Amazonangabe beläuft sich die Printseitenanzahl auf 222 Seiten."Nacht der Feen" ist eine märchenhafte, leichtfüßige Lektüre, die Protagonistin Zoe zwischen Teenagerproblemen und ihrem Feenerbe mit ihren Gefühlen für zwei Jungs hadern lässt, welche unterschiedlicher nicht sein können.Zum Inhalt:Zoe kann es einfach nicht fassen, als Tante Emma beschließt, dass sie vollkommen unerwartet aus Köln wegziehen werden. Nicht nur, dass sie schweren Herzens ihre Freunde zurücklassen muss, sie ist auch noch mitten im Schuljahr die Neue in der Klasse. Als sie in der neuen Schule Freundin Leonie kennenlernt und auch der Klassenschwarm Nummer Eins ein Auge auf sie geworfen hat, scheint Zoe ihr Leben wieder halbwegs auf die Reihe zu bekommen. Bis Tante Emma ihr plötzlich seltsame Feenwesen vorstellt und Zoe eröffnet wird, dass sie die letzte Überlebende des Waldfeenvolkes ist. Es ist nun an ihr, ein uraltes Bündnis zu erneuern, um die Zukunft der Feen zu sichern – ein Bündnis, das sie zwingt, eine folgenschwere Entscheidung zu treffen, welche ihr das Herz zu brechen droht. Wird Zoe sich entscheiden, ihrer Bestimmung im Reich der Feen nachzukommen, oder wird sie sich gegen die Tradition stellen und damit die Existenz der magischen Wesen in Gefahr bringen?Ich vergebe 20 Ebooks (.mobi oder .epub). Über Printausgaben verfüge ich leider noch nicht, verlose aber gern ab Mai einige davon signiert an interessierte Leser :-)Freu mich auf euch!

    Mehr
    • 267
  • Für alle Fans von Ash !!!

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    Inkedbooknerd

    Inkedbooknerd

    16. February 2017 um 17:47

    Team Ash-Für alle Fans von Ash!!! toller Abschlußband !!!   In diesem letzten Abschlußband der *Plötzlich Fee* Reihe, begleiten wir Ash durchs Nimmernie auf dem Weg bis ans Ende der Welt,zum Feld der Prüfungen..... Hier lernen wir Ash noch mehr kennen,denn diesesmal wird es aus Ash,s Sichtweise erzählt.Kannten wir ihn bisher als kalten Winterprinzen,so muß ich feststellen daß er doch mehr Gefühle zeigt auch ohne Seele.Er kam mir sehr gefühlvoll und liebevoll herüber. Er bestreitet seine Reise mit alten und neuen Gefährten die uns bisher bekannt sind.Wir treffen auf Grimalkin,Ariella,Puck und dem großen bösen Wolf dem wir vielleicht schon einmal in einem ein oder anderen Märchen begegnet sind. Zusammen mit Ihnen erlebt er das ein oder andere Abenteuer,um eine Seele zu bekommen und zusammen mit Meghan im Eisernen Reich leben zu können ohne zu sterben.Ariella,seine einstige große Liebe verführt ihn hin und wieder aber ich fand es so toll,daß Ash ihr wiederstehen kann. Der letzte Band ist nicht der spannendeste,jedoch sehr interessant für alle die von Anfang an wie ich von Ash begeistert waren.Ich hab ihn hierdurch noch mehr kennengelernt und fand es lesenswert viel neues vom Nimmernie zu sehen,sei es auf dem Weg zum Ende der Welt und neue Charaktere aus dem Nimmernie und dem Reich danach zu begegnen.Top !!!   Freue mich schon auf die *Plötzlich Prinz * Reihe und zähle diese Reihe zu einen meiner Lieblingsreihen vorallem da ich Geschichten rund um Feen und Märchenhafte zauberhafte Wesen und ihre Welt Lieeeeebe.   Bewertung: 5 von 5 Sterne    

    Mehr
    • 2
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2171
  • Julie Kagawa- Plötzlich Fee~Frühlingsnacht

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    Taiyohai19

    Taiyohai19

    18. October 2016 um 12:58

    Handlung: "Ashallyn' darkmyr Tallyn, Ich befehle dir mit der Kraft deines wahren Namens, jetzt sofort das Eiserne Reich zu verlassen, und nie zurück zu kommen.(Zt. Meghan Chase)" dies waren die letzten Worte die Meghan an Ash richtete bevor sie zur Eisernen Königin wurde. Doch Ash schwor sich und ihr zurück zu kehren. Nun setzt der verstoßene Prinz alles daran zu seiner Königin zurück zu kehren. Um die möglichkleit ins Eiserne Reich gehen zu können, zu erlangen muss er auf eine lange Reise gehen und trifft sowohl auf alte Freunde als auch Feinde...Meinung: Als erstes ist wohl das interessanteste an dem Buch zu erwähnen: der sichtwechsel von Meghan zu Ash. WOW! War meine Reaktion dazu, denn Ash ist ein komplexer und toller Chara(vielleicht seh ich das auch nur ich so aber-hey!man steht zu seinem Fandom!#teamash) über den ich schon länger mehr erfahren wollte. Herzschmerz, Liebesszenen und Rückblenden sind Programm und der 4.Teil ist einfach der perfekte Abschluss der Reihe.Fazit: 'Frühlingsnacht' ist sehr gelungen und definitiv der perfekte Abschluss für 'Plötzlich Fee' mit super Sichtwechsel.

    Mehr
  • Ein wunderbarer Abschluss der Reihe

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    DreamingYvi

    DreamingYvi

    16. September 2016 um 10:14

    In den ersten drei Teilen kämpften sich Meghan und Ash zusammen durch das Reich der Feen. Kämpften gegen die eisernen Feen und das gesamte Königreich. Auch für ihre Liebe zueinander. Nachdem Meghan das eiserne Königreich geerbt hat und nun die Königin ist, kann sie nicht mehr mit Ash zusammen sein. Das Eisen würde ihn töten. Doch seine Liebe ist so stark, so sehr, dass er einen Weg finden will, um mit Meghan zusammen zu sein. Er braucht eine Seele. Also zieht er zusammen mit seinen Freunden auf und sucht das Ende der Welt.Ich habe diese Reihe von Beginn an geliebt und war zu jeder Zeit begeistert. Jede Figur ist auf ihre eigene Art und Weise liebenswert. Egal, ob es Puck mit seinen genialen Sprüchen ist, Grimalkin mit seiner gesamten Art und vor allem Ash.Dieser Teil ist aus Ashs Sicht geschrieben, was ihn uns noch mal näher bringt. Auf seiner Reise zum Ende der Welt durchlebt er viele Gefühle und auch Ängste. Anfangs war ich etwas irritiert. Ich dachte, dass ich Meghan als Figur vermissen würde, aber das kam zu keiner Zeit. Eigentlich ist es sogar schade, dass Ash nur ein Band gewidmet wurde.Zum Ende hin wurde es noch mal doppelt spannend, denn ich fragte mich immer wieder, ob sich Ash evtl. dagegen entscheiden könnte. Er musste so viel durchmachen. Aber dann kam eine überraschende Wendung. Ihr müsst das einfach lesen!Ich finde diesen Teil auf keinen Fall schwach. Okay, es gab (fast) keine Kämpfe, aber dieses Buch hat etwas Besonderes. Ich will einfach nicht spoilern. :)Julie Kagawa wird mir in Erinnerung bleiben. Ich finde diese Autorin ausgezeichnet und werde mit Sicherheit noch weitere Bücher von ihr lesen. Ich habe bereits die Talon Reihe im Blick, allerdings warte ich noch auf die TB Ausgabe.Denn diese Bücher möchte ich alle in meinem Regal einheitlich aufgereiht haben. Diese Cover müssen gesehen werde. Ich finde sie wunderschön.

    Mehr
  • Rundet die Serie für Fans auf spannende Weise ab

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    IsaDay

    IsaDay

    21. July 2016 um 11:04

    "Frühlingsnacht" ist der vierte Teil der Geschichte um die fast siebzehnjährige Meghan, die halb Mensch und halb Sommerfee ist, und ihren Freund, den Winterprinzen Ash. Meghan ist inzwischen Königin der Eisernen Feen und somit ausserhalb Ashs Reichweite, denn als Angehöriger der alten Feengeschlechter ist das Eiserne Königreich für ihn tödlich. So begibt er sich gemeinsam mit seinem einst besten Freund Puck, der arroganten Katze Grimalkin und zwei weiteren, eher unerwarteten Begleitern auf die Suche: Er will seine Unsterblichkeit aufgeben und eine Seele erhalten, denn dann kann er zumindest ein sterbliches Leben lang bei Meghan sein. Dafür muss er zum Ende des Nimmernie reisen und Aufgaben bestehen, an denen alle anderen Suchenden bisher gescheitert sind ... Julie Kagawa wollte ihre "Plötzlich Fee"-Reihe eigentlich mit dem dritten Band beenden und verfasste den vierten Teil auf Bitte ihres Verlages. Er ist sozusagen ein Extra und fühlt sich ein wenig auch so an. Die Geschichte der Heldenreise ist spannend, gut umgesetzt und enthält berührende Szenen. Der Leser erfährt Details über Ashs Vergangenheit und wie sein Streit mit Puck begann, und Puck und Grimalkin sorgen immer wieder für humoristische Elemente. Trotzdem fehlte für mich etwas. Ash blieb während der Suche aber eher farblos, selbst bei aller Loyalität und Liebe zu Meghan und allen Zweifeln, die er erlebt – so als hätte sich die Autorin nicht wirklich in ihn hineinversetzen können. Auch blieb für mich am Ende eine Frage offen: Wenn Ash als Fee keine Seele hat, weshalb existiert dann die Seele, die für ihn vorgesehen ist (sollte er seine Prüfungen denn tatsächlich bestehen)? Aber vielleicht habe ich da einen Hinweis nicht bemerkt. PS: Ich habe den Roman auf Englisch gelesen (engl. Titel "Iron Knight"), weshalb vielleicht nicht ganz alle Bezeichnungen in meiner Rezension identisch zur deutschsprachigen Version sind.

    Mehr
  • Meine Meinung zur gesamten Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    Stopfi

    Stopfi

    14. July 2016 um 16:03

    – Da das eine Reihen Rezension ist, herrscht Spoilergefahr, auch wenn ich versucht habe, möglichst nichts zu verraten. Also seid auf der Hut! – Du bist mein Herz, mein Leben, meine gesamte Existenz. (Plötzlich Fee – Herbstnacht, S. 410) Die Reihe: Plötzlich Fee – Sommernacht, Plötzlich Fee – Winternacht, Plötzlich Fee – Herbstnacht, Plötzlich Fee – Frühlingsnacht, Plötzlich Fee – Das Geheimnis von Nimmernie (Zusatzband) Alle 5 erschienen bei Heyne fliegt, Verlagsgruppe Random House Die Autorin: Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihrer Saga Plötzlich Fee stieg sie zum hellsten Stern am Fantasy-Himmel auf. Sie lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky. (Quelle: Random House) Weitere Reihen der Autorin: – Plötzlich Fee – Plötzlich Prinz (Spin off zu Fee) – Unsterblich – Talon Meine Meinung zu…Inhalt und Handlung: Diese Reihe war Liebe auf den zweiten Blick für mich. Den ersten Band fand ich damals zwar ganz in Ordnung, aber vom Hocker gehauen hat’s mich nicht. Erst der zweite Teil hat mich dann vollends überzeugt. Grundsätzlich sind aber alle Bücher der Reihe sehr spannend, magisch und auch ab und an actionreich. Du weißt nie, was als nächstes passiert, das Ende ist eigentlich auch meistens nicht so vorhersehbar. Julie Kagawa schafft es sehr gut, dass jeder Band für sich spannend bleibt und nicht immer wieder die selbe Geschichte durchgekaut wird. Für mich gibt es in dieser Reihe keinen absolut schwachen Teil – klar, der erste ist der, den ich am wenigsten mag – aber alle 4 Bücher überraschen jedes für sich mit neuen Handlungssträngen, neuen – zusätzlichen – Settings und altbekannten und neuen Feinden, die es zu bekämpfen gilt. Jeder Band der Reihe ist in meinen Augen in der Handlung einzigartig. Meine Meinung zu…den Charakteren: Hauptprotagonisten sind sicherlich Meghan, Ash und Puck. Meghan fand ich im ersten Teil noch recht kindlich und irgendwie unsympathisch, aber dann hat sie sich wirklich zu einer starken Persönlichkeit gemausert. Sie ist immer noch nicht mein absoluter Lieblingscharakter, aber inzwischen kann ich sie recht gut leiden. Puck und Ash sind wirklich tolle Charaktere, sie sind zwar – zu Gegenspieler, aber beide würden alles tun, um Meghan zu beschützen. Sie sind mutig, stark und vor allem loyal. Wenn die beiden miteinander kämpfen…hach… Aber so gerne ich Puck mag, ich bin trotz allem Team Ash. Er ist ein unglaublich interessanter und facettenreicher Charakter und deshalb wird es nie langweilig, von ihm zu lesen. Ihn Ash steckt so viel unentdecktes und selbst nach 4 Büchern – davon eins aus seiner Sicht geschrieben – habe ich das Gefühl, es gibt doch noch eine kleine Seite, die wir nicht von ihm kennen. Meine Meinung zu…dem Schreibstil: Julie Kagawa hat nicht nur einen packenden und mitreißenden Schreibstil, sondern schreibt auch sehr…magisch, ja fast schon poetisch. Man kann die Magie des Nimmernies direkt aus den Seiten rausfließen und um einen rum schweben spüren. Okay, das klang jetzt komisch. Aber als ich den vierten Teil ausgelesen hatte, habe ich gleich im Anschluss Selection 3 von Kiera Cass gelesen. Gegenüber von Kagawas Schreibstil kam mir der von Cass auf den ersten Seiten fast etwas einfach und plumb vor. Auch die Art und Weise wie Kagawa das Nimmernie beschreibt, ist einfach nur wundervoll. Du hast das Gefühl, du wärst wirklich da. Das Nimmernie gibt es wirklich!Auch die Feen werden unter ihrer Regie absolut lebendig – sie waren noch nie so schön…und so gefährlich, wie es immer im Klappentext heißt. Kurzum: Der Schreibstil ist perfekt für diese Geschichten. Man fliegt durch die Seiten, es ist aber trotzdem kein anspruchsloser, total eindimensionaler Schreibstil, sondern zeigt, dass die Kraft von Worten ganz immens ist. Fazit: Auch wenn es wirklich keine Liebe auf den ersten Blick war, möchte ich diese Reihe absolut nicht missen und kann sie euch nur empfehlen. Wenn ihr den ersten Band auch nicht sonderlich mochtet, dann lest trotzdem mindestens noch den zweiten Teil! Wenn euch der auch nicht gefällt, dann bedränge ich euch nicht weiter! Ich werde sicherlich auch noch diesen Zusatzband mit den Novellen lesen, der im September 2016 als Taschenbuch erscheint. Das ist sicher ein schöner Abschluss. Habt ihr die Reihe gelesen?

    Mehr
  • Ein nettes Abenteuer, doch für mich zu isoliert

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    JuliaSchu

    JuliaSchu

    01. July 2016 um 09:48

    „Plötzlich Fee“ – was für ein merkwürdiger Titel. Aber gerade wegen des Titels hat die Reihe mich angezogen und ich gab ihr eine Chance. Ein Fan wurde ich leider nie, doch der dritte Band gefiel mir gut. Nun griff ich zum Reihenabschluss „Frühlingsnacht“. Das Buch hinterlässt den gleichen Eindurck wie die gesamte Reihe: Ganz nett, aber kein Muss.InhaltAsh, der ehemalige Prinz vom Winterhof, hat seiner Geliebten die Treue geschworen. Doch Meghan ist die Königin des Eisernen Reiches geworden und in diesem kann er keinen Tag überleben. Es gibt nur einen Weg um mit seiner Herzensdame zusammen sein zu können: Er muss ein Mensch werden. Und so beginnt eine lange und beschwerliche Reise, auf der er aber von seinen Freunden begleitet wird. Der kluge Kater Grimalkin führt die kleine Truppe an, der natürlich auch der schelmische Puck angehört. Doch die drei bleiben nicht allein. Die mysteriöse Seherin und der Große Böse Wolf sind ebenfalls mit von der Partie und bereit dieses Abenteuer zu bestehen. Schafft Ash es bis ans Ende der Welt um eine Seele zu erringen und so zu Meghan zurückkehren zu können?MeinungIch liebe die Cover der Plötzlich Fee-Reihe! Sie sind so wunderschön detailliert und verträumt, dass das Nimmernie noch viel glaubhafter wird. Der vierte Teil ist komplett in Pink- und Rosatönen gehalten und für mich das schönste Cover der Reihe. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, auch weil ich wusste, dass es diesmal nicht aus der Perspektive von Meghan, sondern aus der von Ash verfasst ist. Ash blieb bisher immer relativ kalt, wenn auch absolut ideal. Das machte die Sache sehr interessant. Allerdings kann ich die Illustratoren nicht verstehen, dass sie ausgerechnet diesem Buch mit einem männlichen Protagonisten den weiblichsten Charakter verleihen. Also, ich bitte euch: Ash und Pink? Auch wenn das eine absolute Nebensächlichkeit ist, so hat sie mich doch gestört. Grundsätzlich ist die Geschichte sehr interessant und auch ein wenig isoliert vom Rest der Reihe. Unsere bekannten Helden, mit Ausnahme von Meghan, begeben sich auf eine neue Reise. Man kann den vierten Teil als Zugabe bezeichnen, der für die wahren Fans geschrieben wurde. Zu denen zähle ich leider nicht, dennoch gefiel mir der Gedanke, dass eine kleine Gruppe sich bis ans Ende des Nimmernie begeben muss, damit zwei Liebende zusammen sein können. Mit Meghan wurde ich nie ganz warm, weshalb ich die Konstellation gelungen fand. Dennoch fehlt die Eisenre Königin natürlich. Lediglich im Epilog taucht sie auf, der wiederum ist wirklich schön geworden! Ich finde es relativ mutig von Julie Kagawa den Erzählstil im letzten Band zu wechseln, aber für mich ist das ein Pluspunkt.Auch die Reise selbst ist spannend. Puck und Grimalkin waren schon immer meine Lieblinge der Reihe und in diesem Buch nehmen sie einen großen Teil ein. Mir wurde noch einmal bewusst, wie unglaublich klug und arrogant Grimalkin ist. Dieses Mal bekommt er noch einen Gegenspieler zugewiesen, denn die Berühmtheit des „Großen Bösen Wolfes“ schließt sich der Gruppe an. Er will in dieser Geschichte eine Rolle spielen, um die Legende zu bleiben, die er ist. Ich bin eher der Hunde- als der Katzentyp, weshalb ich den Wolf von Anfang an in mein Herz schloss. Er spielt eine wichtige Rolle in diesem Buch und ich war dankbar für sein Auftauchen. Des Weiteren bietet er Grimalkin gern die Stirn, was relativ amüsant ist. Die Beziehung zwischen Puck und Ash wird noch verdeutlicht und man erfährt viel über ihre Vergangenheit. Auch, weil die Seherin auf den Plan tritt. Mir gefiel diese Wendung anfangs gar nicht, doch zum Ende hin macht sie Sinn. Ihr Charakter ist für mich dennoch völlig unsympathisch, auch wenn ich ihre Art verstehen kann. Eigentlich finde ich auch die Handlung gelungen. Die kleine Gruppe muss viele Risiken und Prüfungen auf sich nehmen um das Ende des Nimmernie zu erreichen. Dort muss Ash dann den Heldenparcours überstehen, der voller Gefahren steckt. So steigert die Autorin mit jeder neuen Gefahr zwar die Spannung, aber in gewisser Weise wird es auch nur eine Aneinanderreihung von Abenteuern. Der Heldenparcours war interessanter, da Ash vorgeführt wird, wie es wäre ein Mensch zu sein. Doch um das zu erklären wurde sehr weit ausgeholt und ich konnte die Zukunftsvisionen nicht richtig einordnen. Sie führen sehr weit von der Handlung weg. Außerdem bleibt der unnahbare Prinz trotz seiner Perspektive noch immer unnahbar. Das gefiel mir gar nicht. Er schwankt zu sehr hin und her, ist zu edel. Für mich zog sich die Handlung zu sehr hin, Ash war nicht präsent genug und die gesamte Sympathie wird auf den Rücken der Nebenfiguren ausgetragen. Mit dem Stil kam ich gut zurecht, dennoch ist er mir irgendwie zu kindisch. Wieder einmal musste ich mich fragen, ob ich für die Reihe nicht eigentlich zu alt bin. Hinten im Buch gibt es noch ein paar Extras, wie ein Interview mit der Autorin oder ein Leitfaden für das Nimmernie. Beides war sehr amüsant und auch im Buch selbst kann man manchmal schmunzeln.FazitObwohl ich die Idee der Handlung und viele Nebenfiguren wirklich großartig fand, gefiel mir die Umsetzung nicht immer. Ash schwankt oft hin und her und wird natürlich von der Seherin beeinflusst. Er bleibt trotz der persönlichen Perspektive sehr unnahbar. Das Abenteuer ist im wahrsten Sinne des Wortes fantastisch (voller unbekannter Wesen und rätselhaften Prüfungen), doch die Autorin baute viele Schwenker ein, sonst kommt sie ja nicht auf 500 Seiten. Als Happy-End Buch gefiel mir der Reihenabschluss gut und auch der Fokus auf dem Menschlichen ist gelungen, doch so richtig nötig war die Geschichte leider nicht. Das Happy-End war außerdem von Anfang an zu durchschaubar. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ziemlich befriedigender Abschluss der Reihe

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    Jisbon

    Jisbon

    20. June 2016 um 17:31

    Julie Kagawa äußert sich im Zusatzmaterial zum Buch dazu, dass sie die Reihe eigentlich nach drei Büchern beenden wollte; das Ziel der Geschichte war, dass Meghan zur Eisernen Königin wird, doch sie wurde überzeugt, die Liebesgeschichte mit Ash positiv enden zu lassen - und meiner Meinung nach merkt man das. "Plötzlich Fee: Frühlingsnacht" ist an sich kein schlechtes Buch. Ashs Suche nach einer Möglichkeit, mit Meghan zusammen zu sein, war für mich durchaus spannend und das ganze aus seiner Sicht zu sehen, hat mir gut gefallen. Seine Beziehung zu verschiedenen Charakteren, gerade Puck, wird viel klarer und man versteht ihn auf jeden Fall besser - gerade die Einblicke in seine Vergangenheit zeigen gut, dass er sich verändert hat. Allerdings muss ich sagen, dass ich nicht weiß, ob es eine gute Idee war, den Leser so kurz vor dem Ende mit seinen vergangenen Grausamkeiten zu konfrontieren... es macht es ein wenig schwer, ihm einen glücklichen Ausgang zu wünschen. Trotzdem war seine Reise für mich interessant und mir hat gefallen, wie er und uns bereits bekannte Charaktere verschiedene Hindernisse überwunden haben. Dass Meghan kaum persönlich vorkam, hat mich nicht wirklich gestört, da es nicht ihre Geschichte war und sie dennoch eine große Präsenz hatte. Ich hatte jedoch ein Problem mit der Wiederkehr eines gewissen Charakters und damit, wie die Autorin mit diesem Handlungsstrang umgegangen ist. Das alles war für mich sehr frustrierend und obwohl ich die Figur an sich mochte, hat der Umgang mit ihr meinen Lesespaß ein wenig gestört. Davon abgesehen fand ich "Plötzlich Fee: Frühlingsnacht" aber gut. Die Handlung war, bis auf ein paar kleine Längen, recht spannend und unterhaltsam und auch das eigentliche Ende war gelungen und passend. Zudem hat es mir gefallen, mehr über Ash und seine Sicht auf die Dinge zu erfahren. Allein für die Darstellung und Entwicklung seiner Beziehung zu Puck hätte die Lektüre sich für mich gelohnt. Insgesamt 3,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Das ist für das Team Ash - wie passend

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    die_kleine_naehkoenigin

    die_kleine_naehkoenigin

    27. May 2016 um 09:12

    OmG!!!! Was für ein Buch!!! Einfach der Hammer!!!Wo fange ich jetzt am Besten an?Zuerst fand ich es seltsam, dass die Geschichte diesmal aus Ash`s Sicht erzählt wird. Das ging aber sehr schnell vorbei und man war direkt in der Geschichte drin.....Puck und Grimalkin waren einfach wieder großartig! Was habe ich wieder über die beiden gelacht.Puck und Ash haben ein großes Abenteuer zu bestehen, denn Ash möchte für Meghan ein Mensch werden, damit die beiden zusammen sein können.Es gibt unvorsehbare Wendungen, die ich jetzt nicht im Detail erklären möchte, denn sonst würde ich ja zu viel spoilern, und wer möchte das schon;-)Soviel möchte ich aber dann doch sagen: die Story hat zum Thema Menschlichkeit echten Tiefgang und ich musste beim Lesen so weinen, weil es einfach so schön und auch traurig war......also zum Ende hin: Taschentücher bereithalten!Ich finde, ein must have für die Fans der Plötzlich Fee - Reihe!!!Und für alle, die im Team Ash sind ;-)

    Mehr
  • Unglaublich schön und dramatisch!

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    Amalia7

    Amalia7

    15. May 2016 um 15:33

    Dafür, dass ursprünglich kein vierter Band dieser Reihe geplant war,  ist es überwältigend gut geworden! Ich würde fast schon behaupten, der letzte ist der Beste Band von allen! Kurz zum Inhalt:Meghan Chase wurde im dritten Band zur Eisernen Königin gekrönt und musste Ash, die Liebe ihres Lebens, gezwungenermaßen aus dem Land verbannen, da er ansonsten nicht gegangen und an den Folgen der Wirkung des Eisens auf Feenwesen gestorben wäre. Doch stur wie er ist, will er sich damit natürlich nicht abfinden und verspricht einen Weg zu finden um zurückzukehren und für immer bei ihr zu bleiben. Damit beginnt eine sehr aufregende und gefährliche Reise, diese führt ihn nämlich mit seinem "verhassten", einstigen besten Freund, Grimalkin und zwei weiteren unerwarteten Genossen bis ans Ende der Welt, wo sich Ash vielen nervenaufreibenden, gefährlichen und selbstzerstörerischen Prüfungen stellen muss, um eine menschliche Seele zu erlangen! Dieses Abenteuer ist eines der spannendsten die ich bis jetzt gelesen habe, so viel Unglaubliches und Fantastisches geschieht und mit Wenigem davon hätte ich gerechnet! Schreibstil:Wie immer, ist Julie Kagawa's Schreibstil sehr fließend, gut verständlich, jung, aber dennoch wortgewandt. Man kann sich alles beschriebene gut bildlich vorstellen und taucht automatisch mit in die Welt ein!Doch es gibt eine kleine Veränderung in der Erzählperspektive in diesem Band, denn diesmal ist es nicht Meghan die aus ihrer Sicht erzählt, sondernAsh! Bevor ich mit dem Lesen begann, hatte ich nicht allzu große Erwartungen an das Buch, da ich dachte, dass Meghans Abwesenheit der Geschichte nicht das nötige etwas verleihen könnte. Zum Glück habe ich mich aber vollkommen geirrt und durfte einen tiefen Einblick in Ashs Persönlichkeit und Gedankenwelt werfen. Diese Geschichte ist mit Drama, Leidenschaft, Nostalgie und Emotionen kaum zu übertreffen und meiner Meinung nach eines der besten Romantasy Abenteuer! Lieblingszitate:,,Der Verlust meiner Magie konnte mich nicht abschrecken. Ich war immer noch ein Ritter, ihr Ritter. " (S.336),,Denn all der Schmerz, die Verletztheit und Einsamkeit, wurden von all dem Glück und dem Stolz überstrahlt, die ich bei Kierrans Anblick empfand, von der tiefen Zufriedenheit, die mich in Meghans Armen umgab, und von der allumfassenden, unendlichen Liebe, die ich meiner Familie entgegenbrachte. Und vielleicht machte genau das das Menschsein aus." (S. 433)Ich kann diese Reihe und diesen Band nur weiterempfehlen! 

    Mehr
  • Nicht zu Ende gelesen

    Plötzlich Fee - Frühlingsnacht
    jo17ruben

    jo17ruben

    Ich konnte das Buch nicht zu Ende lesen, weil für mich die Geschichte schon nach dem letzten Teil abgeschlossen war. Irgendwie ist sie nicht mehr richtig in Gang gekommen. Die ersten Teile hab ich wirklich verschlungen, aber hier kam ich plötzlich nicht mehr weiter.
    Fazit: Die ersten Bücher sind wirklich empfehlenswert aber dieser Teil zieht sich meiner Meinung nach zu lange.

    • 2
  • weitere