Julie Kagawa Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen

(241)

Lovelybooks Bewertung

  • 225 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 10 Leser
  • 49 Rezensionen
(146)
(66)
(25)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen“ von Julie Kagawa

Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie …

Nicht so gut wie der erste Band, hält allerdings am Ende eine miese Überraschung bereit, der zum Weiterlesen animiert

— Anna-M
Anna-M

Auch die Fortsetzung zur Iron Fary Saga hat mich sehr gut unterhalten

— esprite_surveille
esprite_surveille

Dieses Ende (mit dem fiesen Cliff-Hanger) hat es fast schon wieder wettgemacht, dass das Buch seine Längen hatte :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Kann man , muss man aber nicht...

— Colchen
Colchen

Ich finde diesen Teil noch besser als den ersten. Sehr spannend <3

— Elymniusa
Elymniusa

Eine super tolle Fortsetzung mit allem was ein Leserherz zum schmelzen bringt <3

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

Wie immer super toll mit fantastischen Ideen!!!

— EmeryMontgomery
EmeryMontgomery

Schöne Geschichte! Ein wenig langatmig aber sonst sehr gut!

— rose_mitternachtsstern
rose_mitternachtsstern

Spannend, geheimnisvoll - Julie Kagawa! Die Geschichte geht weiter und hält einige Überraschungen bereit.

— HeidisLesezeichen
HeidisLesezeichen

(4,5 Sterne) viel besser als Band 1 und schon fast episch!!

— Obsidian_26
Obsidian_26

Stöbern in Jugendbücher

Wir fliegen, wenn wir fallen

Eine süße Geschichte, aber leider eine, die man schon zu oft gelesen hat. Sehr vorhersehbar und viel zu schnell abgehandelt. 3,5 Sterne

TraumTante

Ana und Zak

Wirklich sehr unterhaltsam und eine süße Liebesgeschichte, nur das Ende fand ich leider etwas schwach...

HonestMagpie

Winterseele - Kissed by Fear

Eine spannende, besondere Geschichte mit düsteren Gänsehautmomenten...

Niccitrallafitti

Everflame - Verräterliebe

Super Abschluss!

LisaJoline

Little Secrets - Lügen unter Freunden

2,5 Sterne, schnell gelesen aber verbesserungswürdig.

MsChili

GötterFunke. Liebe mich nicht

Ich hatte gehofft, es würden eher die griechischen Götter und nicht ein Teenie-Liebesdrama im Vordergrund stehen. Schade.

Vivi300

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • LovelyBooks Literarische Weltreise 2017

    Reise um die Welt
    Ginevra

    Ginevra

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine literarische Weltreise im Jahr 2017? Dann lasst uns gemeinsam durch 21 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen; - Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen, dabei sind 2 Kurzmeinungen erlaubt. - Eure Beiträge werde ich verlinken; - Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich; - Genre und Erscheinungsjahr sind egal: - Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt! Diese Challenge eignet sich für Neuerscheinungen aller Kategorien, um den SuB endlich mal weiter abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren. Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlost Lovelybooks am Ende des Jahres ein kleines Buchpaket! Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Viele tolle Tipps und Empfehlungen findet ihr auf der Seite der LIterarischen Weltreise 2016:  https://www.lovelybooks.de/autor/Lily-King/Euphoria-1117239512-w/leserunde/1210564360/ Dann wünsche ich uns allen... Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездки Счастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! - 旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。- Gute Reise! TeilnehmerInnen: ambermoonArgentumverde Arietta Aleida ban-aislingeach Bellis-Perennis Beust black_horse britta70 buchjunkie Buchraettin Buecherwurm Caroas carathis ChattysBuecherBlog Code-between-lines Cornelia_RuoffCorsicana CosmoKramer danielamariaursula Elke elmidi faanie fasersprosse Fjordi Florenca Fornika Gela_HK Gelinde Ginevra Gruenente gst Gwendolina haberland86 Hamburgerin hannelore259 Harlequin histeriker Hortensia13 Igela Igelchen Isador Jari jeanne1302 lehmasLeonoraVonToffieFee leselea lesebiene27 lieberlesen21 Jisbon JuliB kingofmusic kleinechaotin krimielse LibriHolly Luiline marpije miss_mesmerized monerlnaninka Nelebooks  niknak Nisnis paevalill Pagina86 papaverorosso parden peedee Petris PMelittaM postbote saku Schlehenfee schokoloko29 seschat Sikal StefanieFreigericht sursulapitschi TanyBee TraubenbaerValabe vanessabln vielleser18 wandablue waschbaerin Wedma Wermoewe Wichellawidder1987 WollyYolande

    Mehr
    • 972
  • Es bleibt spannend

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Jisbon

    Jisbon

    13. March 2017 um 19:29

    "Das Schicksal der Feen" ist auf dem gleichen hohen Niveau wie der erste Band der Trilogie. Der Schreibstil lässt sich sehr leicht lesen, das World Building ist wieder toll und die Charaktere sind interessant und gut ausgearbeitet. Dazu kommt, dass die Konflikte alle unglaublich persönlich sind und dadurch einige tragische, herzzerreißende Situationen entstehen.Einige Figuren, allen voran Keirran, treffen in diesem Buch Entscheidungen, die logisch betrachtet nicht nachvollziehbar sind und furchtbare Konsequenzen haben, aber der Autorin ist es gelungen, deutlich zu machen, wieso sie so handeln. Als Leser möchte man sie packen und dafür sorgen, dass sie zur Vernunft kommen, doch zugleich fragt man sich, ob man nicht ähnlich handeln würde, wenn es um das Leben der Menschen ginge, die man über alles liebt, komme was wolle. Ich wollte mit keinem der Charaktere tauschen und so, wie sich das Dilemma zugespitzt hat, frage ich mich wirklich, wie die Geschichte ausgehen wird - ein Happy End scheint momentan ziemlich unmöglich zu sein, vor allem nach dem Cliffhanger, wobei ich mir hier recht sicher bin, wie er aufgelöst werden soll. Für fast alle steht sehr viel auf dem Spiel und ich bin gespannt, was Kagawa sich noch hat einfallen lassen.Die Handlung selbst war spannend, ohne von Action überlagert zu sein. Die Protagonisten erleben wieder einige Abenteuer, doch ihre Emotionen und die Beziehungen untereinander sowie die im Vergleich kleineren Probleme spielen die ganze Zeit eine wichtige Rolle. Mir hat diese Balance gut gefallen, da eine Geschichte - egal wie packend und fesselnd sie ist - mit blassen, eindimensionalen Charakteren nicht wirklich gut sein kann. So war es interessant zu sehen, was alle motiviert und wie sie sich weiterentwickelt haben. Und natürlich war es auch nett, alte Bekannte wiederzusehen.Von mir gibt es 4,5/5 Sternen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 360
  • Julie Kagawa - Plötzlich Prinz: Das Schicksal der Feen

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    23. December 2016 um 11:03

    Inhalt:Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie …Quelle: Heyne VerlagVorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!!Meine Meinung:Da mich der erste Teil schon total von den Socken gehauen hat musste ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Der Anfang des Buches beginnt dort wo der erste Teil aufgehört hat und Ethan sowie Kenzie kehren nachhause zurück. Beide nehmen ihr Leben normal wieder auf und wollen für eine Weile einfach nur ein normales Pärchen sein nur diesen Plan machen sie ohne die Feen. Als Meghan plötzlich bei Ethan ist und ihn nach Kierran seinen Aufenthalt fragt ist Ethan wieder mitten drinnen. Mit Kierran seiner großen Liebe macht sich Ethan auf die Suche nach dem Eisernen Prinzen. Der zweite Teil ist wie sein Vorgänger total spannend und hat mich total mitgerissen. Was ich sehr lustig fand ist, dass Ethan mittlerweile nicht nur mit den Feen Probleme hat sondern auch noch mit Kenzie ihrem Vater. Es reichen ja nicht nur die Feen, nein Ethan muss jetzt auch noch mit ihrem Vater Stress bekommen :D Ethan hat mich aber auch bei einer Stelle sehr enttäuscht. Das er versucht hat Kenzie zurückzulassen finde ich einfach nur fies von ihm. Als ob irgendjemand Kenzie davon abhalten könnte mit den Feen zu reden, vor allem da sie jetzt das zweite Gesicht hat. Aber auch wenn mich diese eine Sache an Ethan gestört hat mag ich ihn hier in diesem Teil an liebsten. Meiner Meinung nach hat er immer die richtige Entscheidung getroffen auch wenn sie sich dann irgendwie als die falsche entpuppt. Kierran hat mich leicht genervt. Da war nicht mehr der lustige, unbeschwerte Typ wie aus dem ersten Teil sondern einer der eiskalt war und unberechenbar. Die einzige die ihn auftauen konnte war seine Sommerfee und diese sollte bald verblassen. Es gab viele Stellen im Buch wo ich zutiefst schockiert war aber auch welche wo ich total lachen musste und ihr wisst bestimmt bei welchen Stellen ;) Überall wo Puck auftaucht muss ich einfach nur lachen. Ich liebe Ash aber Puck ist halt einfach die coolste Fee im Nimmernie. Er hat immer den besten Spruch auf Lager und weiß sich immer aus einer brenzligen Situation zu retten. Mal von ihm und Ash als Team zu lesen fand ich total toll <3 Das Ende des Buches ist der krasseste Cliffhänger den ich je gelesen habe. Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht und ich nehme an, dass das nicht das Ende einer gewissen Person ist.Fazit: Eine super tolle Fortsetzung mit allem was ein Leserherz zum schmelzen bringt <3

    Mehr
  • Wow, damit habe ich nicht wirklich gerechnet!

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Yenny

    Yenny

    29. August 2016 um 15:05

    Wieder einmal müssen Ethan und Kenzie in das Feenreich reisen, um Keirran zu helfen. Der will verhindern, dass seine große Liebe Anwyll für immer sterben muss. Doch der Preis dafür ist hoch. Die drei schlittern von einem Ärger in den nächsten und müssen dabei einige Abkommen mit Feen treffen.Ethan ist erleichtert, dass er sich seinem Trainer Guro anvertrauen kann. Dieser verspricht Hilfe, doch die ist nur mit dunkler Magie zu bekommen. Keirran will Anwyll nicht verlieren und ist einverstanden, seine Magie mit einem Amulett für Anwyll zu verbinden. Ein hoher Preis, denn dadurch wird er immer schwächer und Anwyll ist nur vorübergehend gerettet. Nur eine Begnadigung durch die Sommerkönigin Titania und eine Rückkehr nach Arkadia ist die Rettung für sie.Mit dabei ist auch wieder Robin "Puck" Goodfellow, der Keirran zwar nicht davon abhalten kann, dass er einen Handel mit Titania schließt, doch er hilft ihm. Was es jedoch für Auswirkungen hat, wenn man den Geist des gefrorenen Waldes zerstört, und welche Folgen das hat, erkennen die Freunde erst hinterher. Als dann auch noch Kenzie durch Keirrans Schuld verletzt wird, platzt Ethan endgültig der Kragen.Doch Kenzie zuliebe hilft er Keirran ein letztes Mal - und es nimmt ein Ende, mit dem ich wirklich nicht gerechnet habe. Hoffentlich löst Band 3 alle Rätsel!

    Mehr
  • Großartige Fortsetzung

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Lesemaus-M

    Lesemaus-M

    21. August 2016 um 15:35

    Klappentext/Inhalt: Die große Fortsetzung der Bestsellersaga Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie … Meine Meinung: Der erste Band hat ja so unglaublich spannend geendet und ich musste einfach den zweiten Band sofort lesen. Ich hatte wieder einige Erwartungen und diese wurden wieder zu meiner vollsten Zufriedenheit erfüllt. Ethan ist mal wieder in ein Feen-Abenteuer gelangt. Dies wollte er zwar nicht aber jetzt muss er es auch zu Ende führen. Dabei hat der Kenzie kennen gelernt. Kenzie ist aber leider etwas angeschlagen und Ethan macht sich große Sorgen. Als Ethan mitbekommt, dass Keirran verschwunden ist und die Sommerfee bald nicht mehr da sein wird, muss er sich bereit machen. Dabei stößt er zwar einige Menschen vor den Kopf aber sie werden es verkraften. Sein Ziel ist es Kierran zu finden und in Sicherheit zu bringen. Diese Aufgabe ist gar nicht mal so einfach. Schnell merkt er, allein wird er dies nicht schaffen. Nach und nach bekommt er immer wieder Hilfe und muss einige schreckliche Dinge herausfinden. Wird er Kierran finden? Das müsst ihr selber lesen. Ich muss ehrlich sagen, dass mir die Prinz-Reihe bisher besser gefällt als die vorherige Reihe. Ethan ist einfach ein so toller Charakter. Er ist zwar super launisch, kann ganz schön fies sein aber dennoch würde er für gewisse Menschen alles tun und würde sie niemals im Stich lassen. Ich finde es auch großartig, dass hier neue Feen auftauchen sowie andere Schauplätze integriert werden. Das Abenteuer hat mich mal wieder begeistert und das Ende ist ja mal total krass. Damit hab ich absolut nicht gerechnet. Ich freue mich schon sehr auf den finalen Band. Fazit: Ethan ist einfach ein toller Charakter, den ich so ins Herz geschlossen habe. Das Abenteuer ist spannend, aufwühlend, packend, herzzerreißend und vieles mehr. Mit dem Ende habe ich absolut nicht gerechnet und ich freue mich schon sehr auf den finalen Teil. Bewertung: Cover: 5/5 Klappentext: 5/5 Inhalt: 5/5 Schreibstil: 5/5 Gesamtpaket: 5/5 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    laraundluca

    laraundluca

    24. July 2016 um 08:56

    Inhalt: Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie … Meine Meinung: Dies ist der zweite Teil der "Plötzlich Prinz" - Reihe. Er schließt direkt an die Ereignisse des ersten Teils an. Am Anfang erfolgt ein kurzer Rückblich auf die vorangegangen Ereignisse, Schlüsselszenen werden auch während der Handlung zur Erklärung kurz angerissen. Der Einstieg ist mir dadurch sehr leicht gefallen. Der Schreibstil ist sehr einfach, leicht, locker, flüssig und schnell zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen, so dass ich das Buch innerhalb eines Tages gelesen hatte. Die Autorin hat einen wunderbaren lebendigen und bildgewaltigen Schreibstil, so dass ich mir Nimmernie und die Feen sehr gut vorstellen konnte. Aber wiederum nicht so aufdringlich, dass für meine Fantasie keinen Platz mehr gewesen wäre. Das Setting hat mir sehr gut gefallen und meine Gedanken beflügelt. Die Handlung war spannend und düster, hat sich zwischendurch aber an ein oder zwei Stellen - vor allem am Anfang - leider etwas gezogen. Dennoch hat mich die Geschichte gepackt und gefesselt. In der zweiten Hälfte wurde es richtig spannend.Die Handlung dreht sich vor allem um den verschwundenen Prinzen. Aber auch über die Vergessenen erfahren wir mehr, über die Hintergründe zu ihrem Entstehen und ihren Handlungen.Die zarte Liebesgeschichte, die sich zwischen Ethan und Kenzie weiterentwickelt, ist nicht aufdringlich und hat sich gut in die Handlung eingefügt. Sie wirkt authentisch und nicht kitschig.Immer wieder wendet sich die Handlung durch unvorhersehbare und überraschende Ereignis in eine andere Richtung.Das Ende war spannungsgeladen, dramatisch und nervenaufreibend mit einem fiesen Cliffhanger. Glücklicherweise halte ich schon den dritten Teil in Händen. Die Geschichte ist sehr emotionsgeladen, eine Achterbahn der Gefühle, die man als Leser hautnah miterlebt. Der Autorin ist es gelungen, die Gefühle direkt zum Leser zu transportieren: Wut, Hass, Hoffnung, Angst, aber auch Liebe, Hoffnung und Humor. Die Charaktere sind sehr lebendig und facettenreich gezeichnet. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, mit ihnen fühlen. Ethan ist mir noch genauso sympathisch wie im ersten Teil. Er tat mir echt leid, er wird weiterhin von seinen Schulkameraden fertig gemacht, ist nicht erwünscht in Kenzies Familie. Wenigstens Kenzie steht zu ihm. Ethan ist ein wütender, junger Mann, sein Hass auf die Feen ist immer noch vorhanden, der sich aus seiner Vergangenheit heraus begründet, wenn auch nicht in dem Maße wie zuvor. Aber Kenzie schafft es, einen Weg zu ihm zu finden, sie dringt durch und weckt ungeahnte Gefühle in ihm. Sein Beschützerinstinkt ist sehr ausgeprägt und hat mich manchmal zum Verzweifeln gebracht und etwas gestört. Er ist mir noch mehr ans Herz gewachsen. Auch Kenzie mochte ich sehr gerne. Sie ist eine wirklich starke junge Frau, die viel auf sich nimmt, viel wagt und Ethan zur Seite steht. Keirran ist mir immer noch ein Rätsel. Sein Verhalten ist sehr unvorhersehbar und nicht immer verständlich. Sein Handeln wird am Ende scheinbar immer mehr durch das Amulett beeinflusst und führt zu einem dramatischen Schluss. Ich bin sehr gespannt, im nächsten Teil mehr über ihn und sein Handeln zu erfahren. Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten, mir eine fantastische Lesezeit beschert, mich gepackt und gefesselt, in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. 4,5 von 5 Sternen!  Fazit: Eine spannende und fantastische Fortsetzung der Reihe, ein interessantes Setting, das durch immer mehr Details und Neues besticht, die mich überzeugen konnte und mir eine fesselnde Lesezeit beschert hat. Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Etwas schwächerer zweiter Teil

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    merle88

    merle88

    14. June 2016 um 12:08

    Inhalt:Einfach so wie die anderen sein – das hat sich der siebzehnjährige Ethan Chase immer gewünscht. Ein Ding der Unmöglichkeit mit einer älteren Schwester, die eine der mächtigsten Herrscherinnen im Feenreich Nimmernie ist. Immer wieder kreuzen sich Ethans Wege mit denen der Feen. Als Ethans Neffe Keirran spurlos verschwindet, hat Ethan eine böse Vorahnung, die sich schon bald bewahrheitet: Keirran, der sich ausgerechnet in eine Fee des Sommerhofs verliebt hat, erregt den Zorn einer uralten Kreatur, die selbst die Feen fürchten. Ethan bleibt nichts anderes übrig, als nach Nimmernie zu reisen, um Keirran zu retten. Begleitet wird er von Kenzie, dem Mädchen, das er mehr liebt, als er je zugeben würde. Ein Abenteuer mit unbekanntem Ausgang erwartet sie …Meinung:Ethan und Kenzie sind zurück aus dem Nimmernie. Doch die wohlverdiente Pause von all den Feen hält nicht lange an. Zum einen wird Ethan dafür verantwortlich gemacht, dass es Kenzie deutlich schlechter geht. Zum anderen taucht Meghan auf und berichtet, dass Keirran spurlos verschwunden ist. Eigentlich wollte Ethan nichts mehr mit den Feen zu tun haben, doch wenn ein Familienmitglied in Schwierigkeiten steckt, dann kann er nicht einfach nur tatenlos zusehen.Der Einstieg in die Geschichte viel mir trotz der langen Pause einfach. Schnell war ich wieder in die Welt von Ethan eingetaucht. Der erste Teil der Geschichte spielt hauptsächlich in unserer Welt und ich vermisste doch sehr stark das Nimmernie mit all seinen fantastischen Kreaturen. Für mich war dieser Part zwar durchaus gut erzählt, stellenweise überkam mich dann aber doch ein wenig Langeweile. Zum Glück landen unsere Freunde dann doch noch im Nimmernie. Und endlich tauchen liebgewonnene Charaktere wie Grimalkin und Puck auf. Aber auch mit der Sommerkönigin Titania gibt es ein Wiedersehen. Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn das Nimmernie mit seinen fantastischen Orten wurde von der Autorin wieder grandios beschrieben. Am liebsten hätte ich mich selbst auf den Weg dorthin gemacht.Ethan ist auch in diesem zweiten Band noch genauso sympathisch wie im ersten Teil. Er möchte eigentlich nur seine Ruhe vor all den Feen haben und endlich seine Zeit mit Kenzie genießen. Jedoch hat er auch ein Herz aus Gold und kann bei Familienproblemen nicht einfach nur tatenlos zusehen.Zu Kenzie konnte ich dieses Mal keine richtige Beziehung aufbauen. Ihre Sturheit und Dickköpfigkeit war mir manchmal doch ein wenig zu viel des Guten.Keirrans Entwicklung war nach Band 1 sicherlich schon ein wenig zu erwarten. Sein höchstes Ziel ist es Annwyls Schwund zu stoppen und dafür ist er zu allem bereit.Annwyl selbst lernen wir nun auch besser kennen. Ihr schüchternes Wesen und ihre ruhige Art mochte ich sehr gerne.Auch Megan, Ash, Puck und Grimalkin tauchen wieder in dieser Geschichte auf, wenn auch nur als Nebenfiguren.Wirklich fies ist das Ende des Buches. Ich bin wirklich froh, dass Band 3 bereits bereitliegt und ich sofort weiterlesen kann.         Fazit:Erst im zweiten Teil der Geschichte konnte mich das Buch packen. Denn dann ging die Reise endlich im Nimmernie weiter. Altbekannte Gesichter kreuzen den Weg unserer Freunde und das Ende ist so gemein, dass ich wahnsinnig froh darüber bin, gleich Band 3 zur Hand zu haben.Knappe 4 von 5 Hörnchen.

    Mehr
  • ICH LIEBE ES

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. December 2015 um 12:19

    Die ” Plötzlich Fee- Reihe” mochte ich sehr gerne, deshalb war für mich klar, dass auch dieses Lektüre gelesen werden muss. Obwohl das Buch mit 500 Seiten hat, lässt es sich dank dem flüssigen und unkomplizierten Schreibstil schnell ” weglesen”. Wie alle Bücher von Julie Kagawa, ist auch dieses eine Augenweide und zeigt diesmal einen Teil des eisernen Prinzen, der mal wieder einige Probleme hat um die er sich kümmern muss ;). Die deutsche Version des Heyne fliegt Verlages passt herrlich zu den Vorgängern, auch wenn es über den Inhalt nicht sehr viel preisgibt. Die Handlung von Teil 2, schließt beinah nahtlos an Teil 1 an, somit entgeht uns so gut wie nichts nachdem Kenzie und Ethan wieder zuhause angekommen sind. Sie sind zwei wunderbare Protagonisten, welche im zweiten Teil mit einer wunderbaren Liebesgeschichte aufwarten. Die zarte Liebe, welche bereits im ersten Band begann, entwickelt sich nun zu einer starken Verbindung zwischen den beiden. Dies hat zur Folge, dass Ethan immer mehr Angst um Kenzie entwickelt, die der ganzen Aufregung nicht gewachsen zu sein scheint. Dazu kommt, dass Ethan Kenzies Eltern kennen lernt, die von ihrem neuen Schwiegersohn in Spe wenig begeistert sind. Kenzie gehört zu meinen Lieblingsfiguren – sie ist einfach herrlich stur und treibt Ethan nicht selten an den Rand des Wahnsinns. Bei aller Heiterkeit vergisst man als Leser dann öfters, dass sie ja Leukämie hat. Dann erinnert die Autorin einen daran und man wird traurig, weil einem bewusst wird, dass sie jederzeit sterben könnte. Auch diesmal spielt Ethans Schwester Meghan eine eher untergeordnete Rolle, da sie nur zu Beginn des Romans kurz im Elternhaus von Ethan und ihr auftaucht, um Ethan nach dem Verbleib von Keirran zu fragen. Ab diesem Zeitpunkt beginnt der Ärger um den verschwundenen Prinzen. Ich weiß echt nicht, was ich von ihm halten soll. Der Leser wundert sich manchmal  mehr oder weniger über die Beweggründe von Keirran – Dieser Junge vewirrt mich !!! Dieser Band bietet neben den bekannten Dingen der Feenwelt, neue Aspekte vor allem zu den Hintergründen der Vergessenen. So werden ihre Bücher rund um Nimmernie nie langweilig und es gibt immer wieder etwas neues und fantastisches zu entdecken. Die Dialoge sind durchweg unterhaltsam und an der richtigen Stelle humorvoll. Julie Kagawas Schreibstil gehört zu meinen Liebsten, da sie mit wenigen wundervollen und atmosphärischen Beschreibungen ein ganzes Kopfkino entstehen lassen kann. Wenn ich ihre Bücher lese, habe ich immer das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Sie kann dem Leser wunderbar Emotionen näher bringen und schreibt sehr lebendig, dabei leicht und locker und einfach fesselnd. Alles wird aus Ethans Ich-Perspektive geschildert, was mir gut gefällt, da es bei Jugendbüchern aus dem Bereich doch eher selten ist, dass es einen männlichen Protagonisten gibt.   Ich bin immer noch hin und weg und kann es kaum erwarten den 3. Band in den Händen zu halten! Es hat mir riesen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Die Charaktere erscheinen einen lebendig, die Geschichte hat kaum bzw. gar keine Schwächen und man kann das Buch kaum aus der Hand legen! Fazit Supertolle Fortsetzung des Auftaktes mit weiterhin tollen Figuren, einem wahnsinns Plot und THE WORST CLIFFHANGER EVEER!!!! 5 von 5 Regalen ( Ich LIEBE es – Ab in die Buchhandlung) ~Audrey

    Mehr
  • Zurück ins Nimmernie!

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Lielan

    Lielan

    05. October 2015 um 23:00

    Julie Kagawas "Das Schicksal der Feen" ist der zweite Band ihrer Jugendbuch Fantasy-Reihe "Plötzlich Prinz". Als riesengroßer Fan von Julie Kagawas "Plötzlich Fee" Reihe, konnte ich meine Finger natürlich auch nicht von ihrer Spin Off Reihe "Plötzlich Prinz" lassen. Leider ist diese bislang noch nicht 100%tig überzeugend, wie die Reihe um Meghan, Ash und Puck.  Von Julie Kagawas Schreibstil bin ich voll und ganz überzeugt, eingenommen und hin und weg. Jedes ihrer Bücher hat etwas magisches, einzigartiges, wundervolles, etwas, das dem Leser genüssliche und abwechslungsreiche Lesestunden verschafft. Julie Kagawa hat bereits in ihrer "Plötzlich Fee" Reihe eine unendlich kreative, bunte, fantastische Welt voller Magie und Gefahren geschaffen: Das Nimmernie. Auch in ihrer Spin Off Reihe dürfen die Charaktere diese Welt erneut aufsuchen. Für den Leser ist es wie ein zurück kehren in die Heimat, ein Treffen mit alten Bekannten. Ich habe mich immer besonders auf die Szenen im Nimmernie gefreut und gerade die Handlungsmomente in denen altbekannte Gesichter, wie zum Beispiel Meghan, Ash, Puck oder Grim, auftauchten haben mir ein gewisses Fan-Gequietsche entlocken können. Als Fan der "Plötzlich Fee" Saga, ist die "Plötzlich Prinz" Spin Off natürlich ein absolutes Lese-MUSS! Schade ist nur, dass mich Julie Kagawa mit ihrer Story noch nicht hundertprozentig auf ihre Seite ziehen konnte. Vielleicht liegt es an dem neuen Trio Ethan, Kenzie und Keirran. Die drei sind eben nicht Meghan, Ash und Puck und es fällt mir ziemlich schwer mich von diesem grandiosen Ursprungstrio zu lösen und mich auf die neuen Protagonisten ein zu lassen. Ethan Chase, Meghans jüngerer Bruder, ist mittlerweile kein Kleinkind mehr, sondern ein 17-jähriger Teenager. Mit ihm sind auch seine feenartigen Problemchen gewachsen. Schon im ersten Band hat sich Ethan in Angelegenheiten mit herein ziehen lassen, die er besser hätte umgehen sollen. Nun steckt er mittendrin, in den Feen-Problemen, die er doch eigentlich so sehr hasst. Umso besser für den Leser, denn so erleben wir erneut ein Feen-Ereignis, einen Kampf im Nimmernie, der besonderen Art. Die Zeit läuft. Der Überlebenskampf steigert die Spannung ins Unermessliche. Der Leser muss mit dem herzergreifenden frisch verliebten Paar Ethan und Kenzie mitleiden, mitfiebern, mithoffen, dass alles gut ausgeht. Obwohl Ethan seine Freundin nicht mit in die Feen-Probleme mit rein ziehen wollte, weicht diese nicht von seiner Seite. Trotz der Krankheit, die Kenzie zu schaffen macht, hat sie einen ausgesprochen starken Charakter, der sich von nichts und niemandem unterkriegen lässt. Aber starke Nerven braucht man auch an Ethans Seite. Noch hinzu kommt, wenn Ethan und Keirran aufeinander treffen. Keirran ist der Sohn von Meghan und Ash und hat es faustdick hinter den Ohren. Bei ihm weiß der Leser nie genau welches Spiel er spielt. Ethan und Keirran gemeinsam ergeben eine hochexplosive Mischung aus Spannung, Action, Angstschweiß, Humor, aber auch sehr viel Romantik, denn beide haben ein äußerst kompliziertes Liebesleben. Die drei Protagonisten haben eben nicht diesen Ausdruck, diese Stärke, diese Art und Weise sich in das Gedichtnis und die Erinnerung der Leser zu brennen. Vielleicht müssen sie noch wachsen und gedeihen. Auf jeden Fall ist noch Luft nach oben für den dritten Band dieser dennoch wundervollen Spin Off Reihe aus Julie Kagawas Feder.

    Mehr
  • Gewaltiger Cliffhanger!

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Yuina

    Yuina

    05. October 2015 um 15:47

    Als Ethan Chases Schwester Meghan, Herrscherin über das Feenreich Nimmernie, ihre Familie in der Menschenwelt besucht, ist Ethan sofort klar, dass etwas nicht stimmt: Sein Neffe Keirran ist spurlos verschwunden. Voller Sorge macht Ethan sich gemeinsam mit seiner Freundin Kenzie auf die Suche nach ihm und schon bald stellt sich heraus, dass Keirran für seine große Liebe Annwyl, eine vom Sommerhof verbannte Fee, nicht nur sich selbst, sondern das gesamte Feenreich in Gefahr gebracht hat… Das Cover von Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen ist ganz im Stil des Vorgängerbandes sowie der Plötzlich Fee – Reihe von Julie Kagawa gehalten, weshalb es mit diesen eine schöne Einheit im Regal bildet. Dass Artwork rund um das große Auge, welches den Mittelpunkt des Covers bildet, spricht einen außerdem sofort an, besonders in der Kombination mit dem Sonnenuntergangsorange, in dem der Umschlag daherkommt: Ein echter Eye-Catcher also. Der Schreibstil von Julie Kagawa ist wie gewohnt einfach zu lesen, weshalb man das Buch gut innerhalb weniger Tage verschlingen kann, aber auch die Beschreibungen der Szenerie lassen nicht zu wünschen übrig, sodass eine dichte Atmosphäre geschaffen wird, in die der Leser eintauchen kann. Neben den fantastischen Fantasyelementen und fulminanten Kämpfen ist jedoch auch Kenzies Krebserkrankung wieder ein Thema, welches von der Autorin mit sehr viel Feingefühl behandelt wird. So können vor allem junge Leser behutsam an dieses wichtige Thema herangeführt werden und sich damit in einer sicheren Umgebung auseinandersetzen. Zudem fungiert es gewissermaßen als Verankerung in der Realität in einer derart fantasiegeladenen Geschichte. Somit droht der Tod außerdem nicht nur in Form von Monstern und Kämpfen, was auch die ruhigeren Episoden der Story noch gefährlich wirken lässt. Daher ist es auch besonders schön zu sehen, wie Ethan nach einigen Fehlern im Umgang mit Kenzie endlich lernt, wie er sie richtig behandeln sollte und er ihr in seinen guten Absichten nicht immer wieder noch mehr Schmerz zufügt. Durch ihr selbstbestimmtes, starkes Auftreten nimmt Kenzie daher auch die Rolle einer Vorbildfigur ein. Die verschiedenen Bedrohungen sowie die anfängliche Ungewissheit über Keirrans Verbleib und dessen bisweilen ungewöhnlich kühles Verhalten, von dem die Gruppe auf ihrer Suche Wind bekommt, sorgen dafür, dass über die gesamte Länge des Buches ein bestimmtes Spannungslevel aufrecht erhalten wird. Für die nötige Portion Humor sorgt wie bereits im Vorgängerteil Keirrans „Haustier“ mit seinem teils unmöglichen, teils furchtbar putzigen Verhalten. Das Beste (oder aber das Schlechteste, je nachdem wie man es nimmt) ist jedoch mit Abstand der gewaltige Cliffhanger am Ende des Buches, der mit einer krassen Entwicklung für einen der Hauptcharaktere einhergeht, wirklich schockiert und einen so gespannt auf den dritten Teil der Reihe warten lässt, dass es kaum auszuhalten ist! Insgesamt ist Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen also ein gelungener zweiter Band einer Saga, deren Ausgang mit Ende des Buches völlig ungewiss scheint und den Leser starr vor Spannung zurücklässt! Unbedingt lesen!

    Mehr
  • So gut wie der erste Band!

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Lena205

    Lena205

    13. August 2015 um 15:02

    Inhalt Als Ethan und Kenzie aus Nimmernie zurückkommen, ist Kenzies Vater sehr wütend. Er verbietet  Ethan, sich weiterhin mit Kenzie zu treffen. Als dann der eiserne Prinz Keirran verschwindet, bittet Annwyl um Hilfe. Ethan will ihr helfen, aber Kenzie unbedingt daraus halten. Trotzdem schafft sie es, ihnen zu folgen und ein neues Abenteuer beginnt. Meinung Der Schreibstil hat mir wie in den anderen Büchern der Autorin wieder sehr gut gefallen. Durch ihn lässt sich das Buch schnell lesen. Der Protagonist Ethan war mir auch wieder sympathisch. Ich fand es aber sehr schwer, sein Verhalten mit seinem Aussehen zu verbinden. Kenzie hat die Geschichte spannender gemacht und sie hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es gut, dass es am Anfang des Buches nochmal einen kurzen Rückblick durch Ethan gibt, was in dem vorherigen Band geschehen ist. So war ich direkt wieder im Geschehen drin und konnte gut folgen. Außerdem fand ich es gut, dass die Geschichte dann direkt losging und zwar genau da, wo sie aufgehört hat. Das Buch war durchgehend spannend, aber ein paar Dinge gingen mir etwas zu schnell bzw. waren zu einfach für die Protagonisten. Das Ende kam sehr abrupt mit einem miesen Cliffhanger. Fazit Genauso gut wie der erste Band.

    Mehr
  • fantastische Story mit ultrafiesem Cliffhanger

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    25. July 2015 um 07:14

    Meinung: Viel zu lange lag der Feenschatz auf meinem SuB und ich habe ihn immer wieder vor mir hergeschoben – nach beenden des Buches weiß ich auch, warum. Aber beginnen wir am Anfang: Ethans Eltern waren natürlich alles andere als begeistert über sein Verschwinden, aber Meghan selbst – die Eiserne Königin – hat mit ihnen gesprochen. Was sie ihren Eltern jedoch nicht erzählt hat: Dass sie einen Enkel haben. Und eben jener ist verschwunden. Als wenig später auch noch Annwyl bei Ethan auftaucht nimmt er seine persönliche Herausforderung an und macht sich auf die Suche nach Keirran – Kenzie dicht auf den Fersen, die ihn trotz allem unbedingt begleiten will. Schon mit dem ersten Satz fühlte ich mich einfach wieder wie zuhause: „Mein Name ist Ethan Chase.“ Ja, auch der zweite Band der Reihe beginnt mit diesen Worten, was mir gleich zu Beginn ein Lächeln auf die Lippen zauberte. Ebenso wie Ethans Erzählton, der genau die richtige Portion Biss mit sich bringt. Ethan ist ein wundervoller Charakter, dem man die Entwicklung deutlich ansieht, wie in etwa die Erkenntnis, dass er nun – nach Band 1 – jemanden hat, um den er sich sorgt: Kenzie. Und diese Sorge trägt die Schuld daran, dass er genau diese Person mehr verletzt als beabsichtigt. Julie Kagawas Schreibstil war wieder einmal nahezu perfekt. Die Wörter umrundeten mich und die Geschichte glitt ohne große Längen an mir vorbei. Der Kampf gegen die Vergessenen geht weiter und eine Vision treibt die Spannung zusätzlich an. Im Nimmernie habe ich mich besonders über die Begegnung mit Ash gefreut, aber als Papa ist er einfach nicht mehr derselbe – im Gegensatz zu Puck oder Grimalkin. Sie alle haben ihren Gastauftritt in „Plötzlich Prinz“. Der Kampf gegen das Schwinden von Annwyl zieht dunkle Taten nach sich und treibt die Charaktere durch die Seiten. Immer mehr wird klar, dass Keirran etwas Besonderes ist, dass das, was man Ethan verheimlicht und was dafür gesorgt hat, dass Megan ihn und Keirran für immer hatte trennen wollen, etwas Großes ist. Und gegen Ende wird auch klar, was es ist.  Nach dem Showdown und dem Ende des Buches ist mir wieder klargeworden, warum das Buch noch auf meinem SuB lag: Die Warnungen vor dem Cliffhanger waren es – und ich hatte es verdrängt/vergessen und reihe mich nun in die ewig auf die Fortsetzung Wartenden Fans der Reihe ein – denn selbst das englische Original ist noch nicht erschienen.   Urteil: Das Wiedersehen mit Ethan und alten Bekannten aus „Plötzlich Fee“ bereitete mir wieder fantastische Lesestunden. Die Seiten blätterten wie von selbst und ehe ich mich versah, war das Buch nach einem wirklich fiesen Cliffhanger zu Ende. Klare 5 Bücher für „Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen“. Die Reihe: 1. Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen 2. Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen 3. Originaltitel: The Iron Warrior  (Oktober 2015) ©hisandherbooks.de

    Mehr
  • Ich Liebe dieses Buch

    Plötzlich Prinz - Das Schicksal der Feen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. July 2015 um 10:21

    »Dann glaub mir doch, dass ich genau hier sein will, bei dir. Nicht ihretwegen, nicht weil ich über den Blick verfüge oder weil ich krank bin oder sonst etwas in der Art. Ich bin hier, weil …« Sie unterbrach sich kurz, und ich hielt den Atem an. »Weil du mir das Gefühl gibst, dass mein Leben vollkommen in Ordnung ist. Weil du mich wie einen normalen Menschen behandelst, und genau das brauche ich jetzt.«  Ich schluckte angestrengt. »Ist das der einzige Grund? Kaum ist Ethan zurückgekehrt muss er auch schon wieder zurück, denn als ihn seine Schwester Megan besucht und dort nach ihrem Sohn Kierran sucht, ahnt Ethan bereits das da mehr dahinter stecken muss. Schließlich bestätigt sich sein Verdacht als die Sommerfee Annwyl auftaucht, Kierrans große Liebe. Annywyl verblasst immer mehr, denn sie ist in ihrer Welt eine Verstoßene. Ihre Liebe zu Kierran ist verboten und sie wurde ausgestoßen. Einzig die Sommerkönigin Titania könnte ihr jetzt noch helfen und sie vor dem kompletten verschwinden retten. Kierransetzt alles daran seiner Geliebten Annywyl zu helfen doch dann wird er entführt. Ethan weiß das er ihn nur an einem Ort finden kann.Zusammen mit der Schwerkranken Kenzie, die nicht von Ethans Seite weichen will, kehrt er zurück um nach seinem Neffen zu suchen.Das er dabei wieder auf die verhassten Feen trifft nimmt er in Kauf. Mit Kenzie an seiner Seite kehrt er zurück und macht sich auf die Suche. Dabei machen die Charaktere eine Veränderung durch, Kierran verändert sich meiner Meinung nach leider immer mehr zu negativen hin. Während Ethan mutiger wird und öfters mal über seinen eigenen Schatten springt. Stur ist er ja schon von Haus aus, ebenso wie Kenzie, die trotz ihrer Krankheit tapfer und stark an seiner Seite ist.  Sie ist ein wirklich starkes Mädchen, für mich DER weibliche Buchcharakter. Ach herrlich, ich kann einfach nicht genug Worte für dieses Buch finden. Der Schreibstil ist traumhaft. Die Beschreibungen bildhaft und man fühlt sich sofort mittendrin statt nur dabei. Es gibt rein gar nichts auszusetzen. Julie Kagawa ist mit diesem Buch eine meiner Lieblingsautorinnen geworden, und das will bei mir schon was heißen. Ärgerlich für mich nur, das ich mit dem zweiten Band eingestiegen bin so das mir einiges aus dem ersten Band fehlt. Das muss ich sofort nachholen. Fantasy vom Feinsten, was soll ich sonst groß dazu schreiben? Die Charaktere sind klasse, die Handlung genial, die Beschreibungen einfach traumhaft und der Schreibstil entführt einen augenblicklich aus dem Alltag. Ich freue mich schon unheimlich auf den nächsten Band. In einem Satz:Ich liebe dieses Buch! Plötzlich Prinz (2) - Das Schicksal der Feen erhält LIEBELINGSBUCHSTATUS - 10 Sterne

    Mehr
  • weitere