Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen

von Julie Kagawa 
4,5 Sterne bei137 Bewertungen
Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lily911s avatar

Ein gelungener Abschluss der gesamten Saga. Sehr lesenswert, es war ein einziges wildes Abenteuer! ☺️

dingueCassies avatar

Schon zu enden ... ich hätte gerne mehr davon.

Alle 137 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen"

Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453268685
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:13.06.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne84
  • 4 Sterne43
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Lily911s avatar
    Lily911vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gelungener Abschluss der gesamten Saga. Sehr lesenswert, es war ein einziges wildes Abenteuer! ☺️
    Alles Gute hat einmal ein Ende

    Ein gelungener Abschluss der gesamten Saga. Sehr lesenswert, es war ein einziges wildes Abenteuer! ☺️


    Das Jugendbuch "Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen" von Julie Kagawa hat 481 Seiten und kostet als Hardcoverausgabe 16,99€ und ist auch als eBook für 14,99€ erhältlich.
    Dies ist der 3. und letzte Teil der "Plötzlich Prinz" Trilogie und gleichzeitiges Spin-Off von "Plötzlich Fee".

    Inhalt:
    Ethan Chase lebt. 3 Monate später wacht er auf und erfährt vom Chaos, den die Armee der Vergessen, ihre Königin und Keirran angerichtet haben. Und nur Ethan kann das Nimmernie retten.
    Er wird begleitet von Kenzie, gefolgt von Razor und selbst ältere Bekannte wie Grinmalkin und zwei weitere Personen helfen ihm dabei Annwyl zu suchen, damit sie Keirran stoppen und zur Vernunft bringen kann. Alles kommt aber mit einem Preis... 

    Meine Meinung:
    Mai 2015. Ja, so lange war es her, seit ich zuletzt den 2. Band von Plötzlich Prinz in den Händen hielt, mich in Ethans Gedanken hineingelesen habe, seit Keirrans Verrat... Jetzt mit dem Mai 2018 sind es genau 3 Jahre her und ich bin geschockt, wie schnell ich mit der Reihe fertig bin. 
    Wurden meine Erwartungen erfüllt? Konnte mich das Buch wie seine Vorgänger überzeugen, vielleicht sogar übertrumpfen? Das erfahrt ihr jetzt! 

    Der Schreibstil ist wirklich flüssig, detailreich und wurde aus der Ich-Perspektive von Ethan geschrieben. Genauso wie mich der Schreibstil schon vor 3 Jahren fesseln konnte, gelingt es Julie Kagawa auch hier wieder völlig realistisch aus der Sicht eines Teenagerjungen zu schreiben, wobei Kraftausdrücke wie Schei** diesen Eindruck noch verstärken und betonen.

    Die Handlung verläuft am Anfang noch ein wenig langsam, aber schon zu Beginn wird die Situation klar und man kommt gut und schnell wieder ins Geschehen rein, ohne vorher Band 2 durchblättern zu müssen. 
    Im Fokus der Geschichte steht über allem die Prophezeiung, wie Keirran entweder führt er die Feenreiche zusammen oder er zerstört sie. Ethan wird dabei ausgewählt gegen ihn vorzugehen und zu versuchen nicht nur das Nimmernie, sondern auch das Menschenreich zu retten.
    Wie auch in den vorherigen Bänden schafft es Julie Kagawa einen in eine völlig einzigartig, magische Atmosphäre zu erschaffen
    Sei vorsichtig mit dem was du dir wünscht, denn es könnte wahr werden... Wenn du denkst, dass du wahrscheinlich jetzt alle Geheimnisse des Nimmernie kennst, muss ich dich enttäuschen, in diesem Band lernt man noch so Einiges kennen... 
    Auch das Lesetempo war sehr angenehm und man konnte alles gut folgen. Es gab so gut wie gar keine Szenen im Buch, die ich hätte übrigen wollen, viel mehr war ich schon ein wenig traurig, dass es nun wirklich vorbei ist. 
    Das Ende ist kein 0115 "Happy End" und das sollte man bei der Reihe ach nicht erwarten, aber trotzdem ein Gutes. Man die Rettung Keirrans gut vorhersehen, auch wenn ich das nicht gemacht habe. Wenn ich eins am Buch kritisieren kann, dann wohl die Szene ganz am Schluss, wo man uns verweigert hat das ganze Kennenlernen-Prozedere mit Keirran zu sehen. Daran ist leider nichts zu ändern, aber sonst hat mir alles gefallen. ☺️❤️ 

    Zu den Charakteren gibt es nicht so viel zu sagen, als das Übliche, das man kennt. Ethan ist sehr mutig, stark, verantwortungsbewusst und wenn es um seine Familie geht, hängt er sich zu 100% rein und würde alles tun. Er hat sich auch geändert, vom Jungen, der Feen gegenüber so feindselig war, weil sie ihm die Schwester nahmen, ist er bereit sein Leben herzugeben, um jene Lebewesen zu retten. Der Junge ist erwachsen geworden und hat erkannt, dass Meghans Platz im Feenreich als Eiserne Königin ist. Diese Erfahrung macht ihn stärker und so verschwindet auch sein Groll gegenüber Ash. ☺️ 

    Kenzie muss man einfach sympathisch finden, sie ist witzig, klug, gutherzig und einfach ein wichtiger Teil der Geschichte und des ganzen Buches! In der kurzen Zeit kann sie besser mit Feen umgehen und feilschen, als jeder andere und hat Ethan damit schon mehrmals den Hals gerettet und üble Konsequenzen erspart. Ohne sie läuft nichts mehr und Ethan wäre so verloren, hilflos und vor allem allein. Denn wer, wenn nicht Kenzie, kann ihn zur Vernunft und Einsicht bringen? Niemand! 

    Mein Fazit:
    Alles in allem ein klasse Abschluss der Trilogie rund um Ethan, Kenzie und all den Feen.
    Es war schwer sich dem Bann des Buches und der Geschichte zu entziehen, da so gut wie an jeder Ecke die "Gefahr" besteht gleich in das nächste Abenteuer hineingezogen zu werden. ☺️
    Ich empfehle den letzten Teil bzw. auch die ganze Reihe jedem und kann sie zusammen mit Plötzlich Fee einem nur ans Herz legen. Wer das nicht liest, verpasst ein grandioses Ende der langen Saga! 

    Meine Bewertung: 5 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Lesemaus-Ms avatar
    Lesemaus-Mvor 7 Monaten
    Grandioser Abschluss!

    Meinung:

     

    Die ersten beiden Bände habe ich ja regelrecht verschlungen und fand sie unfassbar gut. Natürlich habe ich mir so einiges von dem finalen Band erhalten und diese wurden mehr als erfüllt.

     

    Das Feenreich steht vor einem Krieg. Diese könnte grausame Ausmaßen haben. Chase, Kenzie und der Rest der Feenwelt will dies verhindern aber wenn es sein muss, werden sie kämpfen.

     

    Mehr möchte ich gar nicht zum Inhalt sagen, da es ja ein finaler Teil ist. Ich habe mich sehr lange vor diesem Buch gedrückt. Ich wollte einfach nicht, dass diese Welt endet. Aber ich wollte auch endlich wissen, was noch so passieren wird und natürlich auch, wie es zu Ende gehen wird. Der Verlauf war wieder mehr als spannend. Es sind immer wieder Dinge passiert mit denen man nicht rechnet und es kamen neue Herausforderungen. Wir haben auch wieder neue Dinge kennengelernt aber auch altes Vertrautes war mit dabei. Dieser Mix ist richtig gut gelungen. Das Buch gibt wirklich alles her, von Action über Liebe, Verrat, Zuversicht, Hoffnung und vieles mehr. Mit dem Ende bin ich auch zufrieden und ich bin so unsagbar traurig, dass es jetzt vorbei ist.

     

    Fazit:

     

    Ein grandioser Abschluss einer unfassbar tollen Reihe. Ethan ist mir so ans Herz gewachsen und ich werde sicherlich in dieser Welt wieder abtauchen, wenn ein bisschen Zeit verstrichen ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    dingueCassies avatar
    dingueCassievor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Schon zu enden ... ich hätte gerne mehr davon.
    Die Saga endet

    Nach dem ersten und zweiten Teil widmete ich mich anschließend den Dritten. 
    Nicht nur Ethan steht einer schweren Entscheidung entgegen, sondern auch Keirran und Meghan. Auch wenn Ethan und Kenzie wissen welche Gefahren auf sie warten geben sie nicht auf. Ethan entscheidet, dass die Prophezeiung nicht eintreffen muss. Er verspricht Meghan Keirran zurück zu holen, lebend. Doch der hat andere Pläne, er will seinen Onkel umbringen und so Anywl und die Vergessen retten. Wer der beiden sein Ziel erreicht, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest. 
    Ich habe mich in diese Buchreihe verliebt. Sie sind nicht nur spannend, sondern auch voller Angst, Zweifel, Liebe und Trauer. Besonders in diesem Teil war ich häufig geschockt und konnte nicht fassen was ich da lese. Julie Kagawa hat es auch im letzten Teil geschafft die Spannung immer weiter zu steigern und macht das Unmögliche Möglich.
    Wer Fantasie und Nervenkitzel mag, sollte auf jeden Fall diese Buchreihe lesen. Auch Leser, die eher auf Liebesgeschichten lesen, können diese Buchreihe lesen. Denn auch ich lese lieber Liebesromane, doch diese Bücher haben mich umgehauen. Eine Liebesgeschichte mit so vielen Abenteuern und Nervenkitzel sind beeindruckend romantisch und gefährlich.
    Für jeden Leser ein Muss.
    Ich lese diese Buchreihe bestimmt noch einige Male, doch jetzt ist bald erstmal die Vorgeschichte Plötzlich Fee dran.
    Ich wünsche euch viel Spaß bei diesem Abenteuer.
    Eure Cassie

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ALISIAs avatar
    ALISIAvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Schockiert, tieftraurig aber auch glücklich über das Ende dieser wunderschönen und unsagbar fesselnden Reihe!
    Das Ende einer wunderbaren Reihe!

    Meine Meinung:


    Ich muss ehrlich gestehen, es ist so lange her, dass ich die anderen Bänder gelesen habe, dass ich erst nicht mehr wusste, um was es ging. Da hab ich mir zum ersten Mal gewünscht, dass es alles am Anfang wieder durchgekaut wird.
    Nach einer Weile kam aber Stück für Stück die Information wieder und ich bin nach wie vor gefesselt von Julie Kagawas Schreibstil. Eigentlich wird sich diese Rezension nicht groß von denen zu Band 1 und Band 2 unterscheiden. Sie ist eine der wenigen Autorinnen, die es schafft, alles interessant zu schreiben und einen damit zu fesseln. Bis zum Ende hatte sie mich mit ihrem Schreibstil gefesselt und ich bin nach wie vor einfach geflashed. Das beschreibt es ziemlich gut.

    Das Cover ist, wie bei den anderen der "Plötzlich Fee" und "Plötzlich Prinz" Reihe einfach unglaublich toll und ich kann nicht oft genug den Gestalter des Covers Loben. Es ist ein wahres Schmuckstück im Regal und ich bin so Stolz diese Reihe zu besitzen.

    Nun aber zum Inhalt. Ich habe nicht von Anfang an gewusst, dass dieser Band sozusagen das Ende der Reihe ist. Nach so vielen Bändern ist jetzt Schluss? Ich kann es einfach nicht fassen.
    Es lag schon etwas von einem Finale in der Luft aber ich, dachte, das wäre einfach nur das Ende des Bandes.
    Julie Kagawa hat es geschafft, dass man zwar vorausahnen konnte, wie es enden wird, aber nicht genau den Weg dorthin. Das hat mir echt oft Kopfschmerzen bereitet, weil ich unbedingt wissen wollte - musste!- wie es weiter geht. Leider braucht man ja so was wie Schlaf, Essen und am Tag muss man ja auch zur Uni und etwas mit seinem sozialen Umfeld machen.
    Wie man schon lesen kann, hat mich das Buch mehr als nur gefesselt.
    Ich habe mehr als nur bereitwillig und voller Freude, den Weg von Ethan verfolgt, wie er sich allen entgegen gestellt hat, um zu seinem Neffen zu gelangen. Auf dem Weg dorthin hat er so viel von sich entdeckt und er ist so sehr an seinen Aufgaben gewachsen, das hätte ich nie dacht. Trotz allem, was war, hat er den wahren Wert seiner Familie entdeckt und das finde ich so faszinierend. Man konnte wirklich sehen, wie aus dem naiven Ethan, der Ethan wurde, der Stolz auf seine Familie ist. Auf seine ganze Familie.
    Trotzdem hätte ich mir hier am Ende gewünscht, das mehr seine jetzige Familiensituation dargestellt wird, nach allem was zwischen Ethan und Keirran war.

    Trotzdem hätte ich nie erwartet, dass es so eine Endung nimmt. Ich hätte viel lieber noch weitergelesen und erfahren, wie zum Beispiel die Großeltern reagieren, wie es an den Höfen weiter geht und auch mit Robin Goodfellow und den anderen... ich liebe Puck einfach!

    "Bitte erinnert mich daran, dass ich nie, nie, niemals, unter gar keinen Umständen Kinder bekomme, ja?", fügte Puck noch hinzu.
    Da grinste der Wolf hechelnd." Ich denke, in diesem Entschluss wird dich die gesamte Welt gerne bestärken, Goodfellow." - S. 453

    Diese Stelle im Buch MUSS ich einfach mit euch teilen, weil mir da nur ein Gedanke durch den Kopf gegangen ist: Hoffentlich gibt es ein Spin-off mit Puck! Er zählt zu einem meiner Lieblingscharakteren in diesem Buch und über ihn und dem Wolf zu lesen, wäre einfach nur großartig!

    Fazit:


    Ich bin irgendwie schockiert, tieftraurig aber auch glücklich über das Ende dieser wunderschönen und unsagbar fesselnden Reihe. Ich kann jedem nur ans Herz legen, diese wunderbare Reihe anzufangen. Sie sieht nicht nur toll aus, sondern hat auch eine solche Tiefe in sich, dass sie Dich in eine ganz andere Welt entführt. In die Welt des Nimmernies und damit ins Reich der Feen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Booksareheroesss avatar
    Booksareheroessvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine lobenswerte Reihe!!
    Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen Julie Kagawa

    Inhalt:

     "Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …"
    Quelle: Heyne Verlag

    Vorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!! 

    Meine Meinung: 

    Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar!
    Endlich habe ich den letzten Teil der Plötzlich Prinz Reihe gelesen. Ich habe den Abschluss von „Plötzlich Fee/ Plötzlich Prinz“ gelesen und ich muss sagen ,dass ich  traurig war, dass es nun zu Ende geht. Diese Reihe hat mich so lange begleitet. Die Geschichte war so unglaublich toll, genauso wie die Charatere! Der allerste Band bis zum letzten Band waren ein pures Lesevergnügen.

     Das Cover gefällt mir - wie bei allen Büchern dieser Reihe - wieder wahnsinnig gut. Es sieht farblich wunderschön aus und passt perfekt zu den anderen Bänden.

    Das Buch hat eine perfekte Mischung, denn die Szenen sind nicht zu lang und vorsehbar. Erleichtert war ich, als die Geschichte genau da weiterging wo sie geendet hat. (Beim Ende von Band 2 gab es eine Cliffhänger..). Man kam wieder gut in die Geschichte rein, auch wegen Kagawa´s wunderbaren leichten Schreibstil. Gefreut hatte ich mich, auf ein Wiedersehn mit den alten Charakteren aus den vorherigen Bändern. Dadurch gab es mir schon ein Gefühl von dem Ende und dem Abschied. Das Ende war sehr aktionsreich, aber auch emotional. Eine wirklich lohnswerte Buchreihe!

     5/5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Yennys avatar
    Yennyvor einem Jahr
    Das große Finale der Reihe

    Wie durch ein Wunder hat Ethan den Verrat durch Keirran überlebt und erwacht im Eisernen Reich des Nimmernie. Die Königin der Vergessenen erklärt dem Nimmernie den Krieg, an ihrer Seite steht Keirran. Dieser verliert durch das Amulett für Anwyll seine Seele und läßt sich von niemandem überreden heim zu kommen. Doch wie kann das Amulett zerstört werden, ohne Anwyll zu schaden?

    Ethan macht sich mit seinen Freunden auf den Weg zu Keirran, auf in den Zwischenraum, um sein Bestes zu geben, damit er mit dem Wahnsinn des Krieges aufhört. Denn es ist nicht nur das Nimmernie betroffen. Sollte der Schleier zwischen Feenwelt und Menschenwelt fallen, wird Chaos und Zerstörung zur neuen Tagesordnung gehören.

    Doch Keirran steht zu sehr unter dem Einfluss der Königin und bekämpft seine alten Freunde. Wird Ethan trotzdem einen weg finden, um die Königin der Vergessenen aufzuhalten? Und kann er vielleicht auch Anwyll, der schwindenden Sommerfee, das Leben retten? Eine abenteuerliche Reise zur großen Wildnis, neue Prüfungen, weitere Verhandlungen mit Feen, alte und neue Bekannte.

    Die Geschichte aus dem Nimmernie mit all den tollen Charakteren wird mir sehr fehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FairyOfBookss avatar
    FairyOfBooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein würdiger Abschluss, stellvertretend für die komplette "Plötzlich Fee"-Reihe! Was war das doch für ein wahres Abenteuer - Unglaublich.
    Plötzlich Prinz - Die Rache der Feen von Julie Kagawa

    „Manchmal ist es gefährlich, sich an etwas festzuklammern. Man muss auch wissen, wann es besser ist loszulassen.“ ~ Prinz Keirran

    Achtung, letzter Teil eines Spin-Offs!

    Zum Cover: In violett gehalten, ist dieses letzte Cover der „Plötzlich Fee“-Reihe eindeutig nicht ganz so auffällig, wie es vermutlich sein sollte. Gut, die vielen Akzente machen es dann doch wieder ganz nett zum Ansehen. Wiederum gefallen mir die Cover von „Plötzlich Prinz“ generell nicht so gut wie die von „Plötzlich Fee“. Das spricht sich aber nicht auf die Geschichte über, die man so oder so nicht mit den Covern vergleichen kann, denn gerade bei dieser Reihe merkt man doch sehr, dass Inhalt und Äußeres weit auseinander gehen, denn während die Cover fast eher etwas kitschig und bunt gehalten sind – was ich keinesfalls schlimm finde, ich mag Farbe –, ist der Inhalt doch besonders actionreich, spannend und flott geschrieben.

    Zum Inhalt: „Jeder von uns bereut irgendetwas, Ethan. Dinge, die wir gerne ändern würden. Ergebnisse, von denen wir uns wünschen, sie wären niemals passiert. In meinem Fall sind es mehr, als ich zählen könnte, aber eines habe ich nie bereut, und das ist die Begegnung mit deiner Schwester.“ ~ Ash (Oder wie Puck ihn nennt, Eisbubi. XD)
    Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass das Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn!
    Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und letztlich auch sein eigenes Leben – Schon wieder!
    „Man hat immer eine Wahl, Ethan, und sei es nur die, wegzulaufen oder sich dem zu stellen, was uns Angst macht. Auch wenn alle Wege an dasselbe Ziel führen. Wie wir ans Ziel gelangen und was wir auf dem Weg dorthin tun, bliebt immer uns überlassen.“ ~ Mackenzie St. James, kurz Kenzie

    Meine Meinung: Endlich habe ich es getan, ich habe den Abschluss von „Plötzlich Fee“ gelesen und ich muss sagen, ich bin wirklich sagen, dass ich fast ein wenig traurig war, dass es nun zu Ende geht, denn diese Reihe hat mich doch schon seit über 5 Jahren begleitet. Sie wird mich wahrscheinlich auch weiterhin begleiten, einfach weil ich die Charaktere so ins Herz geschlossen habe und mir die Geschichte so unglaublich gut gefallen hat – Von Anfang bis Ende. Also demnach von Band 1 von „Plötzlich Fee“ bis nun Band 3 von „Plötzlich Prinz“. Es war ein pures Lesevergnügen für mich. Und dieses Finale war absolut grandios umgesetzt, für einen Reihenabschluss, denn alle Charaktere, die irgendwie eine Rolle gespielt haben, in den vergangenen Teilen, bekommen hier jeder nochmal seinen ganz persönlichen Auftritt und das war doch zum Abschied nehmen irgendwie doch besonders schön. Ob einem nun die Liebe zwischen Ash und Meghan am besten gefallen hat, Pucks unangebrachte, aber passende und unglaublich witzige Sprüche, Grimmalkin und seine Belehrungen oder seine Zankereien mit dem Wolf, Keirrans und Ethans Sturkopf oder eben Kenzies Treue und Scharfsinn, die Razor, den kleinen Gremlin, der in „Plötzlich Prinz“ dazu stößt, veranlassen, stets bei ihr bleiben zu wollen, für den wird der Abschluss von dieser Reihe genauso schwer werden wie für mich. Ich werde diese wundervollen Charaktere wirklich vermissen. Dieses Gefühl, mit ihnen auf das nächste Abenteuer zu gehen. Ich denke, man kann dieses Gefühl doch sehr gut mit „Harry Potter“ vergleichen. Ich weiß, viele Potterheads würden jetzt wahrscheinlich protestieren, doch für mich ist es nun einmal eine Reihe, die ich wahnsinnig gerne mochte und auch lieb gewonnen habe.

    Fazit: Deshalb kann es für mich für dieses grandiose Finale auch keine andere Bewertung geben als 5 Sterne. Aufgrund von benannten Gründen war es für ein einzigartiges Lesevergnügen, das mich wieder so fesseln und begeistern konnte, wie alle anderen Teile von „Plötzlich Fee“ vor diesem. Und ich frage mich immer noch: „Wie konnte ich diese Reihe in so kurzer Zeit inhalieren?“
    Laut Julie Kagawa soll da allerdings eventuell sogar noch mehr folgen, das wieder einen Blick auf das Nimmernie werfen sollte. Wenn dies wirklich der Wahrheit entspräche, fiebere ich schon jetzt darauf hin.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    ShellyArgeneaus avatar
    ShellyArgeneauvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein tolles Ende dieser wunderschönen Reihe :)
    [Rezension] Plötzlich Prinz: Die Rache der Feen von Julie Kagawa


    Klappentext:
    Knapp dem Tode entronnen, muss Ethan Chase, der Bruder der Feenkönigin Meghan, feststellen, dass Nimmernie und die Welt der Menschen bedroht sind. Nachdem die Barrieren zwischen den beiden Welten durchlässiger geworden sind, gewinnt die Herrscherin der Vergessenen, beflügelt durch die Furcht der Menschen, zunehmend an Macht. An der Spitze ihrer Armee: Keirran, Ethans Neffe und Meghans abtrünniger Sohn! Die Vergessenen wollen die Herrschaft über ganz Nimmernie an sich reißen, und der Einzige, der sie jetzt noch stoppen kann, ist Ethan. Doch er muss dafür alles riskieren: das Vertrauen seiner Schwester, seine Liebe zu seiner Freundin Kenzie und sein Leben …

    Quelle: Heyne Verlag

    Vorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!!

    Meine Meinung:
    Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar 😊
    Endlich habe ich den letzten Teil der Plötzlich Prinz Reihe gelesen und muss sagen, das Buch ist der Wahnsinn!!😃 Nachdem der 2 Teil so einen blöden Cliffhänger hatte war ich total froh endlich weiterlesen zu können. Ich war so happy wieder von Ethan, Kenzie und sogar Grimalkin zu lesen und natürlich hab ich mich endlos gefreut wieder etwas mehr von Ash lesen zu können. Dieser Teil hat wieder so viele Gefühle in mir hervorgebracht. Ich musste weinen, lachen und erleichtert aufatmen 😂 Es kommen auch ein paar neue Charaktere hinzu die ich bislang nicht kannte😂 Den Wolf fand ich persönlich ja total cool und anscheinend kommt dieser in der Reihe von Plötzlich Fee: Frühlingsnacht auch nochmal vor worauf ich mich schon mega freue 😍 Das Ende des Buches war für mich einfach nur heftig. Es ist sehr actionreich, emotional und teils auch sehr traurig. Ich habe total mit Ash mitgefühlt sowie auch mit Keirran und bei mir sind auch paar Tränen geflossen. Der Abschluss war total schön und ich bin mega traurig das diese reihe fürs erste beendet ist 😢
    Fazit: Ein tolles Ende dieser wunderschönen Reihe. Ich freue mich schon total auf den 4 Teil der Plötzlich Fee Reihe den ich jetzt dann beginnen werde 😊

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jisbons avatar
    Jisbonvor 2 Jahren
    Toller Abschluss

    "Die Rache der Feen" ist ein gelungener Abschluss der Trilogie. Wie die beiden Vorgänger ist das Buch packend und fesselnd, lässt sich gut lesen und bietet eine gute Mischung aus Abenteuer und Charakterentwicklung.

    Der Konflikt, dem die Protagonisten sich in diesem Band stellen müssen, ist der wohl schwerste für sie alle; nicht nur müssen sie gegen die Armee von Vergessenen antreten, nein - sie wird von Keirran angeführt, Ethans Neffen, der ihn beinahe umgebracht hat und der bereit ist, so gut wie alles zu opfern, um sein Ziel zu erreichen. Sein Charakter hat sich stark geändert, was erschreckend war; der Autorin ist es gut gelungen zu zeigen, welche Konsequenzen sein teils unüberlegtes Handeln aus dem zweiten Band hatte. Und auch in "Die Rache der Feen" müssen Opfer gebracht werden, so tragisch sie auch sind. Bis zuletzt war ich mir nicht sicher, wie die Geschichte ausgehen würde, obwohl das Ende letztlich keine große Überraschung war. Gut fand ich, dass die Ereignisse nicht einfach übergangen wurden und dass nicht automatisch alles friedlich und perfekt war, da dies unrealistisch gewesen wäre, doch da Ethan an sich kein Teil des Feenreiches ist, bekommt man als Leser leider nicht allzu viel davon mit, was nach dem Kampf passiert. Das fand ich wirklich schade.

    Meiner Meinung nach wurde die Schlacht am Ende ein bisschen zu kurz abgehandelt, aber da man schon im ganzen Buch die Auswirkungen spüren konnte, hat es mich nicht zu sehr gestört und letztlich war es ein passender Ausgang. Gut gefallen hat mir auch, dass die Autorin gezeigt hat, dass das Leben der Charaktere weiter geht und ihre Geschichte nicht beendet ist, nur weil man als Leser keinen Anteil mehr daran haben wird. So kann man sich selbst denken, wie es in der Zukunft weiter gehen wird.
    Insgesamt hat die "Plötzlich Prinz"-Reihe mir sehr gut gefallen, sogar besser als die ursprünglichen vier Bücher. Die Charaktere haben Ecken und Kanten, sind aber eigentlich alle sympathisch, die Konflikte sind persönlich und dadurch ziemlich tragisch und die Abenteuer sind ebenfalls packend. Ich kann die Reihe nur empfehlen.
    4,5/5 Sternen

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    N
    nadineherrmannvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Obwohl ich das Nimmernie und seine Bewohner sehr vermissen werde, bin ich auch froh, dass dieser Teil der Geschichte zu Ende ist.
    Ende einer langen Reise

    Da sind wir nun also – angekommen im letzten Teil der Plötzlich-Fee-/ Plötzlich Prinz-Reihe und ich kann euch sagen, es war eine harte, anstrengende und aufregende Reise für alle Beteiligten.
    Ethan hat den üblen Verrat durch Keirran überlebt und muss sich nun gemeinsam mit den Feenherrschern der Situation um den Kampf des Nimmernie stellen. Eine weitere Feenkönigin, der es Einhalt zu gebieten, eine Armee von Vergessenen, die es zu bezwingen gilt…Die Schauplätze, die Kagawa wieder aufleben lassen und auch neu erschaffen hat, waren wie immer fantastisch, aufregend und toll beschrieben. Es war ein bisschen wie Nach-Hause-kommen als ich an alten Orten Meghan, Ash, Puck, Grim… ja selbst Titania und Mab wiederbegegnet bin. Aber auch die neuen Schauplätze haben mir sehr gefallen und ich frage mich immer wieder wie man so kreativ tolle Orte erschaffen kann! Das Nimmernie hat seinen Charme also auch dieses Mal keinesfalls verloren – ich kann euch sagen, ich werde die Feenwelt und seine Bewohner sehr vermissen.
    Obwohl ich dem letzten Teil insofern entgegengefiebert habe, dass ich endlich wissen wollte, wie es denn nun letzten Endes ausgeht, war ich enttäuscht von einigen Charakteren.
    Es ist mir schwer gefallen, Meghan so distanziert und nur nebenbei gesehen zu haben. Durch ihre Seitenrolle erschien sie mir fast etwas fremd. Es ist mir klar, dass es nicht ihre Geschichte war, um die es ging, aber dennoch hätte ich mir mehr Miteinander für Ethan und sie gewünscht. Ganz besonders deshalb, weil ich finde, dass Ethan’s Entwicklung im Verlauf eher bedauerlich war. Von Teil I –III konnte ich einfach nicht diesen, durchaus als sehr maskulin-attraktiv beschriebenen, jungen Schwertkämpfer mit dem immer noch kleinen, jammernden Kind, das er stellenweise war, in Einklang bringen. Da pfeffert er in der einen Minute noch sämtlichen Vergessenen seine Schwerter um die Ohren, um u.a. das gesamte Nimmernie zu retten (das er so hasst), und im nächsten Moment hat er (WIEDER) Trotzanwandlungen und ist immer noch sauer, dass überhaupt Feen in seinem Leben sind und, noch wichtiger, seine Schwester ihn verlassen hat wegen einer „blöden“ Fee (seine Gedanken, nicht meine). Und diese ganze Sache diskutiert er keinesfalls mit Meghan aus, sondern gibt (weiterhin) Ash die Schuld daran. Wo ist der Junge denn dann bitte gereift?! Mit Klar ist es einfacher auf den „emotional-Fremden“ sauer zu sein, aber wenigstens jetzt hätte ich mir eher gewünscht, dass er diesen Reifegrad erreicht und es mit Meghan ausmacht, nicht (nur) mit Ash. Es wird besonders am Anfang dieses Buches eine dermaßen enge und innige Bindung zu seiner Schwester beschrieben, sodass ich einfach nicht verstehe, dass er den „Vertrauensbruch“ ihrerseits nicht auch mit ihr ausmacht, sondern abwälzt. Was es mir weiterhin schwer gemacht hat, auch wenn ich jetzt vielleicht Rüge bekomme, waren seine gelegentlich doch recht derben „Ich hau jetzt drauf und bin der coole Kerl“-Sprüche im Vergleich zum totalen Softie (Stichwort Kenzie) und Jammertyp (siehe oben). Das waren mit etwas zu viele Gegensätze. Sicherlich ist es nicht einfach alle Emotioinen, die Ethan (sogar absolut verständlicherweise hat) unter einen Hut zu bringen, aber für mich war es nicht in sich abgerundet geschrieben. Und nachdem mich also diese ganzen Dinge schon leicht auf die Palme gebracht haben, kam mir Razor mit seinem „böse Mieze“doch „einmal“ zu oft vor. Emotional hat es Kagawa also dieses Mal nicht geschafft mich mit ihren Figuren positiv zu berauschen und von deren Gefühlen mitreißen zu lassen.
    All in all:
    Der letzte Teil einer langen Reise und obwohl ich die Bewohner und Schauplätze des Nimmernie sehr vermissen werde, bin ich auch froh, dass dieser Teil der Geschichte zu Ende ist. Das große emotionale Feeling wie in der ersten Reihe ist leider ausgeblieben und obgleich die fantastische Welt mich gefangen hielt, konnten die (neuen) Charaktere nicht so fesseln. Es bleiben ein wehmütiges und ein erleichtertes Auge zurück. Ich hoffe, eines Tages nochmal ins Nimmernie eintauchen zu können, aber dann entweder von der ersten Generation zu lesen oder aber ein detaillierteres „Crossover“ der beiden Generationen zu erleben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks