Julie Kagawa Talon - Drachennacht

(127)

Lovelybooks Bewertung

  • 148 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 9 Leser
  • 51 Rezensionen
(62)
(54)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Talon - Drachennacht“ von Julie Kagawa

Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …

Herzzerreißend! 💔

— Schattenzauber
Schattenzauber

Mein Herz liegt in 1000 Scherben vor mir. Ich brauche Band 4 - SOFORT!

— pelia
pelia

Dieser Teil hat die wenigen kleinen Kritikpunkte an der Reihe ausgelöscht! Wirklich spannend!

— Bandelo
Bandelo

Für mich definitiv der stärkste der drei bisher erschienenen Bände!

— Glacyneyla
Glacyneyla

Jetzt will man wissen wie es ausgeht - verdammter Cliffhanger :)

— esprite_surveille
esprite_surveille

Wird immer spannender freue mich schon auf den dritten Teil!

— buechergold
buechergold

Wundervoll

— sunshineladytestet
sunshineladytestet

Wow!! Grandiose Fortsetzung!

— AnnaSalvatore
AnnaSalvatore

Julie Kagawa bleibt einfach eine meiner Lieblingsautorinnen;)

— ReadingRiri
ReadingRiri

[5/5] Irre aufregend und voller ungeahnter Wendungen... was für ein Ende!!!

— Marysol14
Marysol14

Stöbern in Jugendbücher

Chosen - Die Bestimmte

Diese Geschichte hat einfach alles: Geheimnisse, Intrigen, Verrat, Vertrauen, Spione, Liebe, magische Fähigkeiten, Freunde und Moral.

phoenics

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach mega, mega toll. Ich liebe es abgöttisch!

buechersindfreunde

Ana und Zak

Die perfekte Unterhaltung für Nerds und solche die es werden wollen.

luv_books

Diabolic

Super Buch! Ich mag die überraschenden Wendungen und die abgeschlossene Story. Das Ende konnte mich nicht ganz überzeugen.

sophisticated93

Magonia

Leider nicht der erhoffte Hit.

Sturmherz

Endgame. Die Entscheidung

Der Abschluss der Trilogie fand ich nicht gelungen. Es war verwirrend, und traurig. Außerdem wurde es einfach zu kurz abgehandelt.

Lenchen-B92

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Übertrifft die Vorgänger

    Talon - Drachennacht
    Bandelo

    Bandelo

    13. April 2017 um 18:12

    Wie komme ich zu dem Buch? Ich habe schon die ersten zwei Bände gelesen und wollte wissen, wie es mit Garret, Ember, Riley und Wes weitergeht.  Cover und Einband: Die gebundene Ausgabe hat ein blaues Cover, wieder mit einem Auge darauf, im gleichen Stil wie die vorherigen Bände.  Layout: Am Anfang jedes Kapitels steht der Name der Figur, aus wessen Sicht das Kapitel geschrieben ist. Das Layout der Schrift habe ich als angenehm und gut leserlich empfunden. (Nur wenn ich zu schnell gelesen habe, war ich manchmal verwirrt, aus welcher Sicht denn nun geschrieben wird...) Inhalt: Garret ist alleine unterwegs und lüftet ein großes Geheimnis. Ember ist wieder von ihren Gefühlen abgelenkt und Riley ist eben Riley. Alle begeben sich in Gefahr, kämpfen, stehen füreinander ein und verfolgen ein großes Ziel.Die Dreiecksgeschichte nimmt in diesem dritten Teil zum Glück nicht mehr so viel Platz ein. An ihrer Stelle werden Geheimnisse über Talon, den Orden und so manch einen Krieger und Drachen gelüftet, die es einzusetzen gilt. Es sind wieder einige Kapitel aus Dantes Sicht geschrieben.  Fazit: Der dritte Teil der Talon-Saga steht seinen Vorgängern in nichts nach. Im Gegenteil, sogar die kleinen Kritikpunkte, die ich an den Vorgängern hatte, haben sich aufgelöst. Ich empfehle euch das Buch wenn... ... ihr einen unfassbar fiesen Cliffhanger am Schluss aushalten könnt! (Ansonsten wartet mit dem 3. Band, bis ihr den 4. in der Hand haltet...)

    Mehr
    • 2
  • Lesemarathon zu Ostern vom 14. - 17. April 2017 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Hoppel-Hoppel – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Endlich ist es wieder soweit! Wir nutzen das lange Wochenende um Ostern, um uns gemeinsam mit euch in den nächsten Lesemarathon zu stürzen! Den Schoko-Osterhasen lassen wir links liegen (obwohl ... vielleicht auch nicht ;)), stattdessen widmen wir uns dem schönsten Zeitvertreib – Lesen! Auf gehts, wir starten in den Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 14. - 17. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele fantastische, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1292
  • Leserunde zu "Talon - Drachennacht" von Julie Kagawa

    Talon - Drachennacht
    AberRush

    AberRush

    09. April 2017 um 11:25

    Wir haben beschlossen in der   INSIDER-Voting-Challenge   zusammen "Talon - Drachennacht" von Julie Kagawa zu lesen.  Wir beginnen am   01.04.2017     Das Buch sollte bis zum 30.04.2017 beendet und rezensiert werden.  Rezensieren ist keine Pflicht für die Leserunde, aber für die Challenge notwenig um Lose zu bekommen. Deshalb, alles kann, nix muss.  Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen.Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist. Wer das Buch zu Hause hat und es endlich mal lesen möchte, ist hier genau richtig und somit herzlich eingeladen.  Wer andere Vorstellungen zur Einteilung der Leseabschnitte hat, kann gern Verbesserungsvorschläge geben.  Ich wünsche uns viel Spaß.

    Mehr
    • 9
  • Soldat der Gerechtigkeit

    Talon - Drachennacht
    Glacyneyla

    Glacyneyla

    06. April 2017 um 17:43

    ~★~ Inhalt ~★~Ember, Riley, Garret und Wes machen verstörende Entdeckungen, die es aufzuklären gilt und finden dabei eine neue Verbündete. Während sie damit beschäftigt sind, sich mit dem Orden des Heiligen Georg auseinander zu setzen, plant Talon etwas absolut Grauenvolles!~★~ Meine Meinung ~★~Cover & TitelDas Cover ist, wie auch schon bei den beiden Vorgängerbänden, atemberaubend schön! Allerdings schon fast zu schön, für den doch recht grausamen Inhalt. Der deutsche Titel "Drachennacht" passt überhaupt nicht zur Geschichte, ganz im Gegensatz zum englischen Titel "Soldier", da es in diesem Band hauptsächlich um den Soldaten Garret geht.SchreibstilDer Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und modern und lässt sich schnell lesen. Mit der ruppigen Ausdrucksweise von Riley und Wes komme ich nach wie vor nicht so besonders gut klar, jedoch habe ich mich daran gewöhnt. Ich finde, dass ein Drache wie Riley eine etwas gehobenere Ausdrucksweise haben sollte. Die Ausdrucksweise des neuen Charakters gefällt mir hingegen außerordentlich gut!HauptcharaktereIn diesem dritten Band konnte ich eine deutliche und für mich auch sehr positive Veränderung der Charaktere feststellen, denn sie werden allesamt ruhiger, vernünftiger und aufgeschlossener. Das Überleben ist wichtiger als die Liebe und das haben die Charaktere nun endlich verstanden.NebencharaktereDen neuen Charakter finde ich einfach fantastisch! Mehr möchte ich aber nicht verraten, denn um wen es sich handelt und wie dieser Charakter zur Gruppe findet müsst ihr selbst herausfinden! ;)Wes ist wie immer sehr sarkastisch, miesepetrig und ein Angsthase, daran wird sich wohl auch nichts mehr ändern.Handlungsverlauf & Ende"Drachennacht" fängt recht nachdenklich und mysteriös an, wird dann aber von Kapitel zu Kapitel spannender und dramatischer, bis hin zu einem Ende, mit dem ich so gar nicht gerechnet hatte und das mich völlig schockiert zurückgelassen hat. Es handelt sich um einen Cliffhanger, der aber gut eine Weile auszuhalten ist. Die Machenschaften von Talon ziehen sich im Hintergrund durch das Buch, werden aber wohl erst in Band 4 und 5 so richtig zur Geltung kommen, was ich sehr schade finde. Ich habe die ganze Zeit auf die große Konfrontation gewartet und sie kam einfach nicht. Dennoch war es sehr aufregend all die Geheimnisse aufzudecken, die für das Finale Großes versprechen!~★~ Fazit ~★~Für mich definitiv der stärkste der drei bisher erschienenen Bände, weshalb ich ihm auch 4 Sterne gebe. Für 5 hat es leider nicht ganz gereicht, weil mir noch zu viel ungeklärt geblieben ist und mich "Drachennacht" auf emotionaler Ebene nicht genug berührt hat, obwohl es zugegebenermaßen sehr dramatisch war. Ich kann aber definitiv eine Leseempfehlung aussprechen, denn ich wurde nun restlos von der Geschichte gepackt, was ich nach dem zweiten Band nicht mehr erwartet hätte!  

    Mehr
  • Noch mehr Spannung als zuvor!

    Talon - Drachennacht
    Marysol14

    Marysol14

    16. March 2017 um 20:30

    Irre aufregend und voller ungeahnter Wendungen, mit taffen Charakteren, drachenstarken Kämpfen, unglaublichen Aufdeckungen und einem aufwühlendem Ende... was will man mehr?! MEHR! :D   Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/02/talon-drachennacht.html Also zu dieser Reihe habe ich eine recht lustige Beziehung... das Lesen jedes Bandes habe ich bisher Monate vor mir aufgeschoben, weil ich auf Grund des Umfangs stets unmotiviert war. Im Nachhinein habe ich mich jedes Mal gefragt, warum - denn sie lasen sich immer schnell weg und konnten mich begeistern...   So auch der dritte Band. Und wie!!! Waaaah, war das spannend, aufregend und fesselnd - meine armen Nerven! Waren die Vorgängerbände schon nicht sparsam an Kämpfen und Verfolgungsjagden, war dieses Buch die reinste Achterbahn der Gefühle und Aktionen. Ständig eine neue Wendung, ein Verrat, eine Lüge, eine Aufdeckung... nichts mehr wie es scheint, nichts wie gedacht und dann kommt es schon wieder anders. Und gleichzeitig die unterschwellige Aufregung, für wen sich Ember entscheiden wird, ob Talon oder der Orden sie, Riley und Garret zu fassen kriegt und was Dante macht. Die wechselnden Perspektiven und relativ kurzen Abschnitte erhöhen die Spannung noch, denn als Leser springt man hin und her, versucht die Puzzleteile zusammenzusetzen und zu erahnen, was wohl als nächstes passieren wird. Mich konnte Riley wieder vollstens überzeugen, denn nicht nur ist er unglaublich heiß (ha, das Wortspiel! Bei einem feuerspeienden Drachen... :P), sondern hinter seiner ruppigen Fassade rührend fürsorglich. #TeamRiley Somit ist kaum verwunderlich, dass ich begeistert von den Szenen, in denen Ember und Riley sich fetzen, aber eben auch in friedlicher Dracheneintracht nebeneinander liegen, war :) Auch auf emotionaler Ebene schafft Julie Kagawa es Unruhe zu schüren und für dramatische Momente zu sorgen. Ich sag nur: DAS ENDE!!!! Waaaaah, und das obwohl es kein Finalband ist o.O So ein Showdown, Dynamik, Überraschung... und herzberührend war es auch noch ^^ Bereits angesprochen: Ich bin kein allzu großer Fan von umfangreichen Büchern, aber bei dieser Reihe merkt man die Dicke nicht (außer beim Halten xD) und auf Grund des angenehm leichten, aber zugleich fesselnden Schreibstils fliegt man wie auch Drachenschwingen durch die Seiten. Band 4 werde ich also ganz sicher nicht aufschieben, denn ich MUSS WISSEN, WIE ES WEITERGEHT!!!

    Mehr
  • Talon- Drachennacht

    Talon - Drachennacht
    BeaSwissgirl

    BeaSwissgirl

    12. March 2017 um 13:27

    Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)Ich liebe die " Plötzlich Fee- Reihe", mag den Stil von Julie Kagawa und Drachen sowieso, weshalb natürlich im Jahr 2015 der erste Band der Reihe bei mir einziehen durfte ;)Den Auftakt fand ich ganz gelungen, beim zweiten Band war ich etwas ernüchtert, dennoch war ich neugierig auf die Fortsetzung, welche ich mir vorsichtshalber aber nur ausgeliehen habe.....Wie schon angetönt schätze ich den Schreibstil der Autorin, denn sie schafft es wie keine Andere, dass die Seiten ihrer meist umfangreichen Bücher nur so dahinfliegen. Ihre Erzählweise ist detailliert, plastisch, sprachgewandt und dennoch auf eine Art absolut flüssig und locker leicht zu lesen.Wie schon im Vorgänger haben wir es hier wieder mit vier verschiedenen Perspektiven zu tun, eine davon, nämlich die von Dante bleibt aber doch sehr im Hintergrund.Man erhält also einen tiefen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt von Ember, Riley und Garret ( diesmal steht übrigens seine Vergangenheit im Vordergrund). Die Sichtweise von Dante spielt dieses Mal eine eher untergeordnete Rolle, weshalb man über ihn nicht sehr viel mehr erfährt.Von daher ist die Charakterausarbeitung auf alle Fälle gelungen und man könnte nun meinen, dass es einem nicht schwer fallen sollte entsprechend Bindungen aufzubauen zu den einzelnen Protagonisten.Irgendwie bewirkte es bei mir aber genau das Gegenteil und meine " Kontaktversuche" wurden immer wieder unterbrochen...wenn ihr versteht was ich meine ;) Allgemein kann ich aber sagen, dass mir ausser Dante eigentlich niemand unsympathisch war, im Gegenteil.Ich hatte auch nie dieses Team Garret oder Team Riley- Gefühl ;)Obschon ich nach Band zwei schon etwas Bedenken hatte, die ganze Geschichte könnte sich in Richtung dramatisches Liebesdreieck entwickeln mit einem ständigen Hin und Her im Fokus....Dem war aber Gott sei Dank nicht so, denn Ember entscheidet sich im Grossen und Ganzen eigentlich recht schnell.Insgesamt hatte ich aber auch hier wieder den Eindruck, als wäre die Story sehr " gestreckt" worden. Wie schon im Vorgänger ergeben sich nämlich nur wenig neue Enthüllungen und die Interessantesten  ereignen sich erst noch auf den letzten ca. 30 Seiten, so dass man am Ende wieder konsterniert da steht.....Der Schluss bietet also durchaus Potential für die Fortsetzung, ich persönlich bin nicht vollends überzeugt, ob die Autorin ihren mutigen Schritt ( ich will ja nicht spoilern....;) ) wirklich durchziehen wird......Ebenso kann ich nicht ganz verstehen wieso man diese Geschichte in fünf Bände packen muss.....Ich vergebe hiermit 3,75 Sterne will nach DEM Cliffhänger aber natürlich schon wissen wie es weitergeht. 

    Mehr
  • Top Buch top Reihe

    Talon - Drachennacht
    sunshineladytestet

    sunshineladytestet

    07. March 2017 um 22:20

    Talon Teil 3 endlich da . Mein Gott was habe ich die Serie geliebt wie verrückt und so war ich heilfroh als ich sah , das Teil 3 endlich da ist. Das ich das lesen musste war so klar . Julie Kagawa ist einfach eine bewundernswerte Autorin wie ich finde . Sie hat im Rahmen Fantasy total den Durchblick . Alle sehr Ähnlich vom Aufbau her und genau das mag ich .So werde ich von keinem Buch entäuscht . Das Ende des 2 Ten Teiles hat natürlich unabdingbar gemacht unbedingt Teil 3 lesen zu wollen . Beide Vorteile hatten mich ja total gepackt . Inhalt sowie auch die Cover . Die Story wird mittlerweile immer schneller , spannender und sehr viel Infos die man vorher nicht hatte kommen so langsam zutage . Die Spannung war wie ich finde in keinem anderen Teil so hoch wie in diesem . Also wer von den ersten beiden Teilen schon so begeistert war wie ich , dem sei gesagt es wird noch viel besser . Auch wenn man sich das nach band 1 und 2 garnicht vorstellen kann, dass es noch besser werden kann . Auch die Hauptfigur finde ich in dem Teil wesentlich reifer, handelt nicht mehr so blauäugig wie man es vorher von ihr gewöhnt war. Ist mit den Bänden also auch mit der Story mitgewachsen, was mir sehr gut gefällt . Da das Ende einen krassen Cliffhanger hat , bin ich so gespannt was der nächste Teil mit sich bringt . Das muss einfach krass weitergehen und wird es sicher . Denn ich habe das Gefühl Julie kagawa ist mitten in der Story drin . Eine wundervolle Story und wundervolle athmosphäre erschaffen . Ich liebe es, genau wie die anderen beiden Teile und definitiv für Fantasy Fans ein Highlight . Da es insgesamt 5 teile werden darf man noch gespannt sein, was da alles noch kommt. Aber das warten fällt mir echt bei so einem tollen Buch nicht leicht . Man selber ist ja auch so gefesselt . Ich freue mich auf mehr noch in diesem Jahr .

    Mehr
  • Grandiose Fortsetzung!

    Talon - Drachennacht
    AnnaSalvatore

    AnnaSalvatore

    26. February 2017 um 09:15

    GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2017/02/talon-drachennacht-julie-kagawa.html MEINUNG Ich muss sagen, ich bin begeistert. Vielleicht ist dies sogar der beste Talon-Band bisher gewesen. Nach dem Ende des 2. Bandes (was mich nicht gerade glücklich zurückließ) fand ich mich wieder sehr gut in der Geschichte zurecht, ich hatte noch alles trotz längerem Zeitraum sehr klar vor Augen. Der Schreibstil liest sich wie gewohnt sehr flüssig, positiv aufgefallen ist mir, dass die Kapitel nicht mehr so lang sind. Dadurch wurde mein Lesefluss noch flüssiger. Die Perspektivwechsel zwischen den vier Hauptfiguren - Riley, Garret, Ember und Dante - finde ich immer noch sehr gut. Durch Dante bekommt die Geschichte noch mehr Umfang als sowieso schon und der Leser erfährt mehr über Talon. Die Handlung ist meiner Meinung nach super gelungen. Es wurde nie langweilig, und andauernd entwickelt sich die Story weiter - aber natürlich kommen auch die Charaktere nicht zu kurz. Es geschieht auch mehr als im 2. Band, man hat nie das Gefühl, dass die Geschichte stagniert. Viel Action, etwas Gewalt, Gefühle, neue Wendungen und Personen... Daher las ich das Buch auch sehr schnell, nur leider musste ich das Buch aufgrund von Schule & Co. auf eine Woche strecken. Die Charaktere: Es bleibt für mich wie gewohnt. Ich bin und werde immer Team Garret bleiben - er ist mir einfach viel sympathischer. Riley finde ich für sein Alter teils noch recht kindisch. Bei Ember wäre das einzig Negative, dass sie nie richtig zu einer Entscheidung ihrer zwei Herzbuben kommt. Und wenn doch, passiert wieder irgendwas, das sie umdenken lässt. Aber ansonsten mag ich sie sehr und vor allem nimmt sie nicht einfach so hin, dass sie auch mal jemanden umbringen muss. Sie hat ein Gewissen und beschäftigt sich wirklich damit. Dante mag ich ebenfalls und seine Geschichte macht die Handlung viel abwechslungsreicher und vielfältiger. Der Showdown hatte es dann wirklich in sich - dabei ist dies nichtmal das Finale der Reihe. Ich sag mal so: Ganze zweimal wurde ich wirklich geschockt und konnte es nicht glauben. Übrigens bin ich irgendwie immer noch... entsetzt. Denn Leute: ICH BRAUCHE UNBEDINGT BAND 4, UND ZWAR SOFORT!! Ich sag euch, bei diesem Ende ... Schon lange habe ich nicht mehr so auf den Folgeband hingefiebert o.O FAZIT Ein absolut tolle, fast schon perfekte, Fortsetzung von Talon! Ich habe stets mitgefiebert, wurde bestens unterhalten und dieses Ende... Ich brauche Band 4!!!  - Vollkommen begeisterte 5 von 5 Feenfaltern! -   Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!   © Anna Salvatore's Bücherreich

    Mehr
  • Drachennacht

    Talon - Drachennacht
    Marie1990

    Marie1990

    18. February 2017 um 10:26

    "Drachennacht" ist der dritte Band der fünfteiligen "Talon"-Reihe von Julie Kagawa.    Bereits die ersten beiden Teile dieser Geschichte um diese außergewöhnlichen Drachen wussten mich zu fesseln und ließen mich ein jedes Mal neugierig auf den nächsten Band zurück. Nachdem der letzte wieder einmal so fulminant endete, war ich nun gespannt, wie die Autorin ihre Ereignisse fortführen wird. Dabei gelingt es jedes Mal überaus spielerisch wieder in die Geschichte hineinzufinden und sich von ihr mitreißen zu lassen. Allerdings bemerkt man schnell, dass die Handlung immer düsterer und auch erwachsener wird. War diese zu Beginn der Reihe noch sehr verspielt und genauso wie die Hauptprotagonistin etwas naiv, so ist die Geschichte mittlerweile tiefgründig und sehr atmosphärisch.    Auch die Spannung spiegelt dies deutlich wieder. Nahezu den gesamten Roman hindurch wird diese konstant weit oben aufrecht gehalten und punktet mit vielen Überraschungen und einem recht rasanten Tempo. Seite um Seite vergehen regelrecht wie im Flug und halten stets etwas Neues für den Leser bereit. Es finden sich etliche Geheimnisse, die es zu ergründen gilt, wobei zudem auch einige bereits gelüftet wurden.     Wie bereits erwähnt, ist dieser dritte Band bisher der erwachsenste der Reihe und besticht mit einer düsteren Atmosphäre, die den Leser so richtig in die Geschichte eintauchen lässt. Dabei wirkt die Handlung sehr gereift, was auch den Charakter der Hauptprotagonistin widerspiegelt, die mich stellenweise in den vorigen Bänden mit ihrer Naivität auf die Palme zu bringen wusste. Nun aber kann man sich hervorragend von der Geschichte begeistern lassen und lechzt immer mehr nach den jeweiligen Fortsetzungen.    Auch dieser dritte Band bietet einen überbordenden Cliffhanger, eigentlich sogar mehrere.Nun bin ich erst recht auf die Fortsetzung gespannt und hoffe, dass auf diese nicht allzu lange gewartet werden muss. Es mutet an, als würde alles noch einmal auf Anfang gesetzt; fast so wie eine Serie, die auf Ihre finale Staffel hinausläuft.    Fazit: Bisher der stärkste Band der Reihe; spannend, atmosphärisch und ungeheuer mitreißend.

    Mehr
  • Ich bin FAN!

    Talon - Drachennacht
    AvasBookwonderland

    AvasBookwonderland

    29. January 2017 um 21:05

    OH.MEIN.GOTT!ICH BIN FAN! .... Fan dieser Reihe! Fan von Julie Kagawa! Fan von der Idee, dem Plot, dem Schreibstil, dem Cover.... Ja, ich schwärme! Ja, ich bin verliebt. Egal, was man von dem Plot, der Erzählung, den Charakteren halten mag... es lässt sich richtig gut lesen!Wenn Julie Kagawa eines kann, dann schreiben! Es macht Spaß, es ist nicht anstrengend, die Seiten fliegen so dahin...Die Talon Reihe beinhaltet insgesamt 5 Teile, wie ich heute in Erfahrung bringen konnte, und das macht mich wahnsinnig! Teil 4 kommt noch dieses Jahr raus, Teil 5 wohl 2018.Omg, das ist Quälerei! Denn eins sage ich euch: Band 1 war gut, Band 2 war sogar ein Stück besser, aber Teil 3 hat mich vollkommen mitgerissen. Teil 3 war einfach nur ein Feuerwerk aus Spannung, Action, Emotionen und weiteren Puzzleteilen, die einen Blick auf das Gesamtwerk erahnen lassen. Neue Fäden werden gesponnen, alte zusammengeführt. Die Charaktere haben Herz und Verstand, aber viel wichtiger: Sie haben Fehler! Sie sind liebenswert, sie sind tiefgründig, sie sind besonders.Und dann dieses Ende... dieses Ende... ich... mir fehlen die Worte!Es passiert so viel. Man erfährt so viel mehr und versteht alles so viel besser. Dieses Buch ist eine perfekte Wundertüte! Wenn ihr es öffnet, erhaltet ihr einen schnelleren Puls, ein paar Schmetterlinge im Bauch und ziemlich viele WOW und OMG Momente. Am Ende lächelt es euch fies an und sagt: Man muss aufhören, wenn es am spannendsten ist... Talon 3 ist jetzt schon ein Jahreshighlight für mich und ich hoffe, Teil 4 wird mindestens genauso gut. Ich will weiter mit Ember kämpfen, mit ihr hoffen, lieben, Angst haben und Mut zeigen.An dieser Stelle speie ich Feuer, erhebe meine Flügel und schreie: TEAM RILEY! Absolute Leseempfehlung! Eine drachenstarke Reihe, die Seite um Seite besser wird.Eine Reihe mit unfassbar schöner Gestaltung und einem unglaublich gelungenem Cover. Einfach perfekt.Eure Ava

    Mehr
  • Die Suche nach der Wahrheit geht weiter

    Talon - Drachennacht
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    26. January 2017 um 09:23

    "Weil der Orden mir gesagt hatte,ich würde dadurch die Welt vor Unheil schützen,hatte ich Dutzende Leben ausgelöscht,sowohl Drachen-als auch menschliche.Diesen Opfern und allen Unschuldigen,die ich vielleicht getötet habe,schuldete ich die Wahrheit." Inhalt: "Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …" Meinung: Da mich schon Band 2 nicht ganz überzeugen konnte hatte ich natürlich Hoffnung,dass dieses Teil besser wird,leider war das nicht so.Die Geschichte geht zwar flüssig und temporeich weiter und es gibt duraus spannende Momente,ich hatte aber das Gefühl,dass sie sich im Kreis dreht und nur kleine Schritte nach Vorne macht.Es gibt Verfolgungsjagden und Kämpfe,aber irgendwie passiert trotzdem nicht viel Neues,auf mich hat das wie Wiederholung vom Band 2 gewirkt,nur ab und zu wirft die Autorin häppchenweise paar neue Informationen zu...Es ist ,als ob man die Geschichte verlängen will und unbedingt noch ein Teil daraus machen...mir hat das nicht so gefallen und Ember fand ich größtenteils einfach nur nervig. Das Ende ist natürlich hammerhaft (das kann die Autorin sehr gut),da kommt wieder sehr viel Spannung auf und neue Erkenntnise,die sehr neugierig auf die Fortsetzung machen.Ich werde deswegen die Reihe irgendwann auch weiter lesen,auch wenn ich Drachennacht nur mittelmäßig fand.

    Mehr
    • 2
  • Talon - Drachennacht

    Talon - Drachennacht
    _Buecherkiste_

    _Buecherkiste_

    24. January 2017 um 18:49

    KlapptextAuch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …Meine MeinungLange habe ich auf diesen Band gewartet, da ich die ersten beiden Teile echt super fand, doch dieser konnte mich nicht richtig packen. Es wird so detailliert beschrieben das man wirklich an einigen stellen sparen hätte können und ich finde das nimmt die Spannung etwas raus. Garret und Riley kämpfen beide um Embers Gefühle wobei Garret dabei etwas diskreter ist als Riley. Trotz dieser "Liebesgeschichte" kommen die Aktion Szenen nicht zu kurz und es passt alles gut zusammen. Riley ist mir, wegen seiner aufdringlich Art immer noch richtig unsympathisch.Der Schreibstil ist wie schon in den vorherigen Büchern super leicht zu lesen und nicht kompliziert. Die Geschichte ansich ist sonst super gelungen und ich warte ungeduldig auf den nächsten Band dank diesen riesigen Cliffhänger.http://tinesxbuecherkistexxx.blogspot.de/

    Mehr
  • genialer, actionreicher, gefühlvoller Band 3

    Talon - Drachennacht
    MagicAllyPrincess

    MagicAllyPrincess

    20. January 2017 um 19:50

    Ember, Riley und Wes sind weiterhin auf der Flucht vor Talon und dem St. Georg-Orden. Immer mehr Nester bzw. geheime Unterschlüpfe von Riley werden entdeckt und somit von den Georgskriegern überfallen. Doch warum dies plötzlich so extrem überhand nimmt, bleibt den Freunden zunächst ein Rätsel. Für Ember ist dieses neue Leben immer noch alles andere als leicht. Das Töten fällt ihr weiterhin recht schwer, außerdem vermisst sie Garret sehr. Dieser wiederum befindet sich zu Beginn in London, in der Stadt, in der das Hauptquartier des Ordens seinen Sitz hat und somit auch dessen Oberhaupt lebt. Als Garret erschreckendes herausfindet und ihm klar wird, dass Ember, die er immer noch liebt, in großer Gefahr schwebt, hält ihn nichts mehr auf und er kehrt zu seinen früheren Verbündeten zurück. So sind die Vier ein weiteres Mal vereint und kämpfen mit Hilfe eines zusätzlichen Drachen darum, eine gigantische Macht um jeden Preis zu stoppen. Witzigerweiße habe ich bei "Talon" nie das Gefühl, einen weiteren extra Band zu lesen. Mir kommt es hier immer so vor, als würde ich ein gigantisches Buch lesen, das immer weiter geht. Wahrscheinlich liegt dies daran, dass Julie Kagawa so einprägsam und interessant erzählt. Denn obwohl zwischen Band zwei und diesem dritten Band doch einiges an Zeit vergangen ist, konnte ich mich sofort wieder an alles erinnern. Es fühlte sich einfach toll an, Ember, Riley und Wes erneut zu begleiten. Und auch Garrets weitere Vorgehensweisen waren für mich sehr spannend zu verfolgen. Dieser kommt einem Komplott auf die Spur, welches viele der vergangenen Ereignisse in ein ganz anderes Licht rückt und erklärt. Als Garret bewusst wird, dass Ember dadurch in Lebensgefahr schwebt, zögert er keine Sekunde. Er reist zurück zu seinen ehemaligen Verbündeten und rettet Ember und Riley buchstäblich in letzter Sekunde das Leben. Fortan bilden die Vier erneut ein Team, das alles versucht, um Talons Macht zu schwächen. Zeitweilige Hilfe haben die Freunde von einem asiatischen Drachen. Und auch ein weiterer, keineswegs Unbekannter, ist bedingt durch die erdrückende Beweislast bereit, Garret zu helfen. So ist auch dieses dritte Abenteuer zu keiner Zeit langweilig, da einfach erneut so viel passiert. Sowohl im Kampf gegen Talon und den Orden, als auch auf zwischenmenschlicher sowie zwischendrachischer Beziehung. Ember ist immer noch hin und hergerissen zwischen dem Drachen Riley und dem Menschen Garret. Ihr Drache fühlt sich auf eine sehr intensive Art zu Riley hingezogen, wohingegen ihre menschliche Seite immer stärkere Gefühle für den Krieger entwickelt. Ich bin normalerweise überhaupt kein Fan dieser Dreiecksgeschichten, doch in diesem Fall sieht das ein bisschen anders aus. Es treffen einfach so viele unterschiedliche Komponenten aufeinander, die die "Sache" sehr tiefgründig und echt machen. Ich kann Embers Zerrissenheit also absolut verstehen und voll und ganz nachvollziehen. Ich finde auch beide männliche Protagonisten absolut großartig. Die Zwei sind geniale, faszinierende und charismatische Charaktere. Riley lässt sich sehr von seinen Instinkten leiten, demgegenüber steht Garret, der letztendlich sein Herz entscheiden lässt. Was ich auch weiterhin extrem toll finde, ist die Tatsache, dass die Erzählsicht zwischen Ember, Riley und Garret wechselt. So fühlt man sich allen Dreien sehr nahe und begreift ihre Beweggründe und ihr Handeln noch viel besser. Immer wieder switched Julie Kagawa auch zu Dante, Embers Zwillingsbruder und lässt uns Leser somit auch intensiv an dessen Leben, seinen Gedanken und Gefühlen teilhaben. Ich bin immer noch kein großer Dante-Fan, dennoch tut er mir inzwischen schon fast leid. Ich bin auch ziemlich sicher, dass wir von ihm in den kommenden Büchern noch einiges erwarten dürfen. Sowohl Schlechtes, als auch hoffentlich Gutes! Ich mag es auch sehr, wie Ember sich weiter entwickelt, auf ihre Gefühle hört und auf sich selbst vertraut. Auch Garret wird immer selbstsicherer, er weiß, dass er die richtige Entscheidung getroffen hat. Und auch wenn es verständlicherweise immer wieder zu Spannungen zwischen den beiden männlichen Kontrahenten kommt, halten diese zusammen und zollen sich den nötigen Respekt. Die Autorin deckt auch immer wieder kleinere und größere Geheimnisse auf, die zum Großteil auch für mich sehr überraschend waren. Eine Sache hatte ich bereits seit "Drachenherz" geahnt, diese trifft am Ende dann sogar tatsächlich zu. Auch dies wird in Zukunft noch für viele geniale, spannende und auch emotionale Ereignisse sorgen. Daher freue ich mich auch unbändig auf die zwei Folgebände und auf alles, was Ember und Co. noch so erleben werden. Auch diesen dritten Band konnte ich wieder so richtig verschlingen, da ich zum Glück kaum Pausen beim Lesen machen musste. Julie Kagawa hat einfach ein tolles Gespür für die richtige Mischung aus Actionszenen und ruhigen, gefühlvollen Momenten. Ihr Schreibstil ist nach wie vor klasse, ich mag Julies Art des Erzählens und die Darstellung ihrer Charaktere unglaublich gerne. Auch der Humor kommt keineswegs zu kurz, besonders Rileys Aussagen und seine Gedanken ließen mich des Öfteren schmunzeln. Der Schluss endet wieder mit einem gemeinem Cliffhanger und packenden Geschehnissen, sodass ich am liebsten sofort zu Band vier greifen würde. Mit dem dritten Band ihrer "Talon-Drachensaga - Drachennacht" konnte mich Julie Kagawa erneut absolut überzeugen. Die wundervolle Mischung aus Gefühl, Spannung, actionreichen Szenen gepaart mit der Aufdeckung interessanter Geheimnisse, ließen mein Herz höher schlagen. Ich liebe diese Reihe einfach und kann sie daher nicht nur jedem Drachenfan wärmstens empfehlen.

    Mehr
  • Es geht spannend weiter und endet ganz fies

    Talon - Drachennacht
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    14. January 2017 um 21:38

    Meine Meinung zum Buch:TalonDrachennachtACHTUNG dritter Teil, kann also Spoiler beinhalten :).Aufmerksamkeit und Erwartung:In meinem Original Beitrag auf dem Blog, gibt es auch die Links zu Rezension 1 und 2 :).Inhalt in meinen Worten:Wenn man als Drache in einen Menschen und einen anderen Drachen verliebt ist, muss man sich erst einmal ordnen, nebenbei müssen Intrigen von Talon und den Georgenskriegern aufgedeckt werden, und die eigenen Gefühle möchten auch noch Aufmerksamkeit. Und wenn dann noch der Zwillingsbruder riesigen Mist anstellt, steht fest, es wird nicht langweilig werden.Der dritte Teil möchte mit Spannung, Mut und vor allem dem Thema Liebe trumpfen.Ob es ihm gelingt? Das müsst ihr selbst lesen.Wie ich das Buch empfunden habe:Leider habe ich mit diesem Buch jetzt ewig gebraucht. Das lag aber nur begrenzt am Buch. Eigentlich wollte ich nämlich dauernd wissen wie es weiter geht, zugegeben, am Anfang zog sich das Buch wirklich etwas, aber als ich dann richtig in der Geschichte angelangt bin und Embers Gefühlsleben überwinden durfte, war ich wirklich gefesselt. Vor allem als raus kommt, das Talon gar nicht so unbefleckt ist, wie es anfangs den Anschein hatte.Genau das wird für Embers Liebe zu einer riesengroßen Herausforderung, und sie muss sich beherrschen, dass ihr Drache nicht überhand nimmt, doch das soll euch Ember selbst erzählen, nur so viel, es wird unheimlich, beklemmend, kalt und zugleich heiß, brennend heiß.Schreibstil:Hier bleibt sich die Autorin selbst treu und erzählt jeweils aus den Sichten von ihren Charakteren.Bringt teilweise am Anfang leider die Bremse, doch gerade am Ende überschlagen sich daraufhin die Ereignisse, und das muss ich der Autorin zugestehen, sie bekommt das einfach perfekt hin.Die Charaktere erzählen stets aus ihren Sichten, und das ist auch gut so.Charaktere:Ember hat hier einen riesen Sprung gemacht und konnte dadurch reifer und gelassener werden. Dabei liebt sie bedingungslos und gibt zu, Liebe ist gar nicht so einfach.Riley ist auch wieder ein faszinierender Charakter, wirkt er unnahbar und kalt, so ist er voller Wärme und Liebe.Garrey tut mir in diesem Teil etwas leid. Denn er hat sehr harte und schwere Brocken zu verdauen und muss dabei erkennen, dass nicht alles so ist, wie es scheint.Der Bruder von Ember, denn könnte ich ziemlich an die Wand klatschen, dieser kommt in diesem Teil aber auch nicht allzu oft zu Wort, ich denke, er wird noch einmal eine nähere Rolle in dem kommenden Teil spielen.Was mich überraschte:Dieses Buch ist nicht der Abschluss der Reihe, wie ich es ursprünglich angenommen habe, sondern es erwartet uns bald wieder ein Buch von Talon. Ich hoffe sehr dass wir einen geliebten Charakter wieder treffen, dass ein Drache, der kurz aufgeblitzt ist, noch einmal erscheint und das die offenen Fragen geklärt werden.Was ich nicht so toll fand:Das das Buch sich anfangs so gezogen hat.Fazit:Ein dritter Band der besser als der zweite ist, jedoch auch ein paar kleinere Schwächen hat.Das Drachenfeuer darf nicht erlöschen und kann doch wie eine Kerze ausgeblasen werden, wenn die Charaktere im Buch ihre Gefühle nicht unter Kontrolle haben. Somit erscheint eine übernatürliche Stärke in diesem Buch, die Drachen nun einmal haben, doch ein Drache ist nicht gleich Drache, und ein Mensch ist nicht gleich Mensch. Wer schwarz weiß denkt, wird erkennen, das dazwischen viele andere Töne der Farbe zu finden sind.Ich bin gespannt, wie es im vierten Teil weiter gehen wird und wie Ember ihr Leben weiter meistern wird.Sterne:Dem Buch gebe ich vier Sterne.

    Mehr
  • Fast genauso gut wie seine beiden Vorgänger

    Talon - Drachennacht
    Skyline-Of-Books

    Skyline-Of-Books

    14. January 2017 um 21:12

    Klappentext „Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …“   Gestaltung Das Covermotiv ist – wie bei allen deutschen Büchern von Julie Kagawa – wieder dasselbe, nur mit dem Unterschied, dass die Farbe geändert wurde und dass das Cover erneut gespiegelt wurde. Ich mag die Idee, dass die Bücher der Autorin einheitlich gestaltet wurden, denn so erkennt man im Regal direkt, dass die Bücher von derselben Person verfasst wurden. Dieses Mal ist das Cover blau, was für mich gut zum Untertitel des Buches passt: Drachennacht. Ich verbinde die Nacht mit Blautönen, sodass das Cover farblich gut gewählt ist.   Meine Meinung „Talon – Drachennacht“ ist der dritte Teil der fünfbändigen „Talon“-Reihe von Julie Kagawa. Bereits die ersten beiden Bände dieser packenden Drachensaga konnten mich überzeugen und ich kann sagen, dass der dritte Band seinen Vorgängern in nichts nachsteht! Auch in „Drachennacht“ kommen Action, Kampf und Gefühl nicht zu kurz!   Besonders überzeugend finde ich immer wieder wie Julie Kagawa es schafft, die perfekte Balance zwischen ruhigeren und temporeichen Szenen zu finden. Die Autorin hat einfach ein Gefühl für die perfekten Momente, denn sie setzt die Tempowechsel genau an die passenden Stellen. Immer dann, wenn ich denke „Hach, jetzt könnte mal wieder was passieren“, scheint die Autorin meinen Wunsch zu hören, indem sie mit neuen Actionszenen, packenden Wendungen oder Überraschungen aufwartet.   Allerdings hat mich dieser Band nicht ganz so mitgerissen wie seine beiden Vorgänger, denn ich habe die Geschichte an manchen Stellen als etwas langwierig empfunden. So habe ich mich dabei erwischt, wie ich das Buch des Öfteren aus den Händen gelegt habe, um Lesepausen einzulegen. Dementsprechend habe ich das Buch leider auch nicht in einem Rutsch verschlungen wie zuvor „Drachenzeit“ und „Drachenherz“.   Auch in diesem Band befindet sich Protagonistin Ember noch immer im Chaos der Gefühle um Garret und Riley. Normalerweise bin ich schnell genervt von zu viel Hin und Her zwischen verschiedenen Männern, doch bei „Talon“ ist dies nicht der Fall! Julie Kagawa hat diese Liebeszwickmühle sehr schön in die Geschichte eingewoben, sodass sie sich neben der rasanten Action sehr schön in die Handlung eingliedert. Daher wird Embers Zerrissenheit auch nicht anstrengend oder gar nervig, denn die Geschichte fokussiert sich auch auf andere Dinge.   Julie Kagwas Schreibstil hat mir hier wieder sehr gut gefallen. Die Autorin sorgt mit dem ein oder anderen Spruch auch immer wieder für ein Grinsen im Gesicht, sodass die Geschichte auch etwas aufgelockert wird. Zudem schafft Frau Kagawa es, den unterschiedlichen Perspektiven  Leben einzuhauchen. „Talon“ ist aus mehreren Sichtweisen erzählt und dabei ist für den Leser meist sofort am Schreibstil der Autorin zu erkennen, welche Figur gerade erzählt. Das hat mir sehr gut gefallen, da sich die Erzählweisen so unterschieden haben und ich daran den Erzähler direkt ausmachen konnte.   Fazit Mit „Talon – Drachennacht“ hat Julie Kagawa ihre große Drachensaga packend und spannend weitergeführt. Die Geschichte geht spannend weiter und überzeugt vor allem durch die schöne Balance von actionreichen und ruhigen Szenen, in die die Liebesgeschichte wunderbar eingewoben worden ist. Manchmal kam mir die Geschichte zwar etwas in die Länge gezogen vor, aber durch die rasanten Actionszenen wurde dies definitiv wieder wett gemacht. 4 von 5 Sternen!   Reihen-Infos 1. Talon – Drachenzeit 2. Talon – Drachenherz 3. Talon – Drachennacht 4. Legion (erscheint am 25.04.17 auf Englisch) 5. ?

    Mehr
  • weitere