Julie Kagawa Talon - Drachenzeit

(609)

Lovelybooks Bewertung

  • 572 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 20 Leser
  • 193 Rezensionen
(291)
(236)
(66)
(12)
(4)

Inhaltsangabe zu „Talon - Drachenzeit“ von Julie Kagawa

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!

Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Wieder mal ein gutes Buch einer meiner verlässlichen Lieblingsautorinnen, dass eine atemberaubende Fortsetzung verspricht.

— bookstolove_anotherworld

Oberflächliche Charaktere, eine vorhersehbare Story und Wiederholungen ohne Ende haben mich das Buch nach 200 Seiten abbrechen lassen.

— MissTalchen

Guter Einstieg mit einem Ende, das auf mehr hoffen lässt

— enchantedletters

Packende Geschichte und anbetungswürdige Jungs so muss es sein. Konnte es bis zur letzten Seite nicht weg legen.

— Bluefantasy

gelungener Reihenauftakt mit Suchtpotential

— Hollysbuchblog

Eine Geschichte über Drachen, wie man sie so nicht erwartet. Einfach klasse geschrieben!

— Vanessa28

Ich fand es spannend - bin sehr gespannt auf den nächsten Teil

— Rabea_Blue

Mit "Drachenzeit" habe ich mein Lesedebüt, was Julie Kagawa hingelegt. Es hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich auf die Folgebände.

— bina140487

eine Bezaubernde Geschichte, sie schickt uns in eine traumhafte Welt

— vivi011

Unglaubliches Cover mit unglaublichem Inhalt!

— Das_Lischen

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Spannende, leidenschaftliche & fantastische Fortsetzung...kann es kaum erwarten den dritten Band zu lesen!

cityofbooks

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Tolles Buch ❤️

helinsssss

Die Mitte der Welt

Aus einer lästigen Leseaufgabe für den Deutschunterricht wurde ein Vergnügen!

SarahMB

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Ein tolles Buch mit einem sehr ernsten Hintergrund, der sehr betroffen macht. Dazu viel viel Magie mit viel Licht und Farbe. Gefällt mir gut

smoone

Never Never

Wow! Das Buch konnte mich fesseln und begeistern!!

HeavenOfBooks

Ocean City - Jede Sekunde zählt

Cooles Buch für Jungen und Mädchen...

nicigirl85

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension Talon Drachenzeit Julie Kagawa

    Talon - Drachenzeit

    bookstolove_anotherworld

    26. May 2018 um 15:15

    Allgemeines Titel: Talon DrachenzeitAutorin: Julie KagawaGenre: Fantasy, JugendbuchISBN: 978-3-453-26970-5Verlag: Heyne FliegtSeitenzahl: 558 Seiten (Hardcover)Preis: 16,99€Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe.Inhalt„In diesem Irrgarten verbergen sich ein Dutzend Sankt-Georgs-Ritter“,sagte meine Ausbilderin. „ Alle auf der Jagd nach dir. Alle mit einem Ziel: dich zu töten!“Unter der heißen kalifornischen Sonne verbringt die 16-jährige Ember den Sommer ihres Lebens: surfen, flirten, Sonnenuntergänge am Lagerfeuer. Was keiner sieht: Die hübsche Ember ist kein normales Mädchen. Sie ist ein Drache in Menschengestalt. Ember vertraut darauf, dass niemand ihr Geheimnis entdeckt. Bis Garret auftaucht. Ember fühlt sich sofort zu ihm hingezogen – und weiß instinktiv, dass er ihr gefährlich werden kann. Doch noch ahnt sie nicht, wie gefährlich …Meine MeinungDieses erste Buch über Drachen aus der Feder von Julie Kagawa hat mich wirklich gereizt. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und im allgemeinen eine super Idee.Ember ist ein junges 16 jähriges Mädchen, dass gerade zum ersten mal frei über ihr Leben bestimmen darf, was sie natürlich auch mit jedem Atemzug genießt. Doch als Ember schmerzlich bewusst wird, dass sie diese Freiheit bald wieder aufgeben muss, macht sich immer mehr Unmut in ihr breit.Ich mag diese rebellische Art an ihr sehr gerne und es hat mir Spaß gemacht ihre Geschichte mit zu erleben. Leider kam die gewisse Entwicklung, die die Spannung geradezu explodieren lässt, erst relativ spät. Das macht die ersten ¾ des Buches weniger fesselnd und ist vor allem der Komplexität der Organisation >Talon< und der damit verbundenen Erklärungsnot geschuldet.Am Ende merkt man aber, dass das nächste Abenteuer von Ember eines mit Hochspannung wird das einen so schnell nicht mehr los lässt. Ich habe das Gefühl hier auf eine grandiose Reihe gestoßen zu sein, die verspricht von Band zu Band mitreißender zu werden.Auch wenn Talon Drachenzeit mich nicht so begeistern konnte wie Julie Kagawas sonstige Bücher, so hat es doch nichts von ihrem leichten und flüssigen Schreibstil, sowie ihrer unvergleichlichen Art eine fantasievolle Welt zu schaffen eingebüßt.FazitEin Reihen Auftakt, der großes verspricht, jedoch noch nicht sein volles Potential zeigen konnte.BewertungIch gebe „Talon Drachenzeit“ 4/5 Sterne.

    Mehr
  • Leserunde zu "Tanz in den Mai" von Barbara Dobrick

    Tanz in den Mai

    Luftpost

    Dies ist ein kurzfristiger Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge Gruppe “Zukunft vs. Vergangenheit”. ______________________________________________________________________________ Der Marathon findet vom Samstag, den 28.04. - Dienstag, den 01.05 statt. Anmeldeschluss ist Freitag, der 27.04. 21:00 Uhr! ______________________________________________________________________________ Wir nehmen zusammen an einem bunten Tanzfest teil, um gemeinsam in den Mai zu tanzen. Wir brauchen allerdings noch einen Maibaum, damit wir richtig feiern können. ______________________________________________________________________________ Zu unseren Werwolf-Runden hier auf Lovelybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Weil wir so gerne mit euch gemeinsam lesen, findet auch dieses Mal einer dieser Marathon statt. Ihr könnt auch teilnehmen, wenn ihr diese Werwolf-Runden nicht kennt! Neulinge sind immer willkommen. Die Wahl der Lektüre ist euch absolut selbst überlassen und muss nichts mit dem Thema zu tun haben. Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto “Alles kann, nichts muss” könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen. ______________________________________________________________________________ Die Teams: Minuten & Seiten Dieses Mal gibt es zwei Teams, nämlich Team Zeit und Team Seiten. Die Einheiten Minuten und Seiten werden 1:1 verrechnet. D. h. eine Stunde Lesezeit entspricht 60 Seiten. ______________________________________________________________________________ Die Anmeldung Entscheidet euch bei eurer Anmeldung für ein Team (Zeit oder Seiten). Wählt außerdem euren Tanzstil aus. Die Tanzstile (Booster) findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/autor/Barbara-Dobrick/Tanz-in-den-Mai-142358320-w/leserunde/1553095629/1553100292/ _______________________________________________________ Zeit / Seiten eintragen Dieses Mal werden wieder Minuten und Seiten gesammelt. Wie beim letzten Mal sollten Minuten immer auf 5 Minuten aufgerundet werden, Seiten sollten genau angegeben werden, sonst führt das zur Verwirrung. Das Eintragen erfolgt - wie die letzten Male - über ein entsprechendes Formular. _______________________________________________________ Der Ablauf Vorglühen: Am Samstag, den 28.04.2018 um 0.00 Uhr könnt ihr damit starten eure Seiten einzutragen. Dazu dürft ihr schon gerne Booster benutzen. Der Start: Der Marathon startet offiziell am Samstag, den 28.04. um 15.00 Uhr. Es werden wieder im Abstand von 3 Stunden Aufgaben gepostet, diese können sowohl Gruppen- als auch Einzelaufgaben sein. Ausnahme: Montags wird es nur alle 6 Stunden Aufgaben geben, da an diesem Tag wahrscheinlich einige noch Besorgungen machen oder für die lange Tanznacht Kraft tanken müssen :) Die Aufgaben können bis Ende des Marathons bearbeitet, ansonsten wird das nochmal in der Aufgabenstellung explizit erwähnt. Die gelesene Zeit/Seiten zählen bis zum 01.05. um 23.59 Uhr. Das Finale des Marathons findet dann einen Tag später statt. _______________________________________________________ Vergangene Runden Weihnachts-Momo | Doctor Who | Phantom der Oper | Panem | uvm. _______________________________________________________ 💃 Angemeldete Tänzer: 📖 Team Seiten: Vucha  https://www.lovelybooks.de/mitglied/Vucha/ LadySamira  https://www.lovelybooks.de/mitglied/LadySamira091062/ Melanie  https://www.lovelybooks.de/mitglied/melanie1984/ Pippo  https://www.lovelybooks.de/mitglied/Pippo121/ mysticcat  https://www.lovelybooks.de/mitglied/mysticcat/ Fire  https://www.lovelybooks.de/mitglied/Fire/ katha  https://www.lovelybooks.de/mitglied/katha_strophe/ Blue  https://www.lovelybooks.de/mitglied/BlueSunset/ LaLecture  https://www.lovelybooks.de/mitglied/LaLecture/ ⏱ Team Zeit: Snorki  https://www.lovelybooks.de/mitglied/MissSnorkfraeulein/ samea  https://www.lovelybooks.de/mitglied/samea/ Henny  https://www.lovelybooks.de/mitglied/Henny176/ Buchgeborene  https://www.lovelybooks.de/mitglied/Buchgeborene/ Stebec  https://www.lovelybooks.de/mitglied/stebec/ mareike  https://www.lovelybooks.de/mitglied/mareike91/ Knorke  https://www.lovelybooks.de/mitglied/Knorke/ histeriker  https://www.lovelybooks.de/mitglied/histeriker/

    Mehr
    • 456
  • Eine tolle Geschichte an der es an Spannung fehlt

    Talon - Drachenzeit

    schacla

    30. April 2018 um 21:09

    Inhalt: Drachen sind gefährlich, magisch und unwiderstehlich! Ein wundervoller Sommer lang, darf Ember Hill, ihr Leben als ganz normales kalifornisches Mädchen führen. Doch nach diesem Sommer, muss zu zurück nach Talon, zurück in die strenge Welt ihres Ordens und für sie kämpfen. Den Ember ist kein normales Mädchen, sie hat ein dunkles Geheimnis, denn sie ist ein Drache in Menschengestalt. Sie ist gehört zu den auserwählten, die in den Kampf gegen die Todfeinde der Drachen ziehen muss - den Krieger des Geheimordens St.Georg. Garret ist ein Krieger dieses Geheimordens und er hat den Auftrag, sie zu vernichten. Doch das Problem, je näher er dem Mädchen kommt, desto mehr entflammt sein Herz für dieses schöne, kämpferische Mädchen. Und auf einmal stellt er alles ihn Frage, was er ein ganzes Leben lang über die Drachen gelernt hat. Meine Meinung: Ich hab mich so gefreut als ich dieses Buch endlich in der Hand hatte, doch leider konnte mich der Inhalt nicht so überzeugen. Der Schreibstil hat mir recht gut gefallen. Ich finde es ist sehr fliessend geschrieben und ich kam super gut und schnell voran. Was mir auch sehr gefallen hat, ist das obwohl für mich die Hauptperson Ember ist, man trotzdem die Geschichte auch aus dem Blick der anderen sehen kann. So kriegt man viel mehr eine Verbindung zu allen wichtigen Personen und nicht nur zu einer. Allgemein zu den Protagonisten muss ich sagen dass ich sie von Anfang an mochte, ich fand sie so sympathisch und hab sie von Beginn an ins Herz geschlossen. Bei Dante hatte ich ab und zu bisschen meine Mühe. Hatten die ihn echt schon so getrimmt das er kein einziges Mal selber den Kopf einschaltet? Diese Tatsache machte ihn mir zum Teil bisschen unsympathisch, aber ansonsten hatte ich sehr viel Freude an den Leuten und wünschte mir selber immer wieder mit ihnen zusammen dort am Meer zu sitzen. Der Inhalt selber, fand ich von der Idee her echt sehr interessant. Zwei Organisationen die gegeneinander schon seit Generationen Kämpfen. Von der Idee super spannend, doch die erhoffte Spannung kam für mich nicht auf. Es passierte immer so viel und Ember hatte es oft recht schwer, doch jedes Mal wenn man denkt das nun was spannendes passiert flacht es wieder ab. Ich fand das echt schade. Trotzdem werde ich den zweiten Band lesen, denn ich denke es kommt noch viel auf Ember und Garret zu und dies möchte ich dennoch nicht verpassen. Mein Fazit: Eigentlich eine super coole Geschichte, aber irgendwie fehlte einfach die Spannung. Ich empfehle dieses Buch trotzdem jedem der Fantasy Geschichten mag.

    Mehr
  • Schöner Anfang

    Talon - Drachenzeit

    Ponybuchfee

    25. April 2018 um 21:33

    Das Buch ist wundervoll. Soweit Fantasy Realitätsnahe sein kann ist dieses Buch, das auch. 
    Das Buch hat Interessante Wendungen und ist ein wundervolles Jugendbuch über Drachen.

  • Rezension: Talon - Drachenzeit

    Talon - Drachenzeit

    enchantedletters

    25. April 2018 um 18:51

    Inhalt:  Ember Hill soll auf Befehl von Talon hin, zusammen mit ihrem Bruder, den Sommer an der kalifornischen Küste verbringen. Dort sollen sie die menschlichen Umgangsformen erlernen und sich anpassen, denn die Zwillinge sind Drachen. Und als diese unterstehen sie Talons Befehl. Dies ist also Embers letzte Chance etwas Freiheit zu schnuppern. Doch es kommt anders als erwartet. Ihr Training wird verstärkt und dann tauchen auch noch Soldaten auf, deren Ziel die Vernichtung von Drachen ist. Und dann sind da auch noch die Menschen, mit denen Ember sich besser anfreundet, als geplant. Zum Buch: Wie auch schon bei der Plötzlich Fee Reihe hat es mir das Cover total angetan. Es wirkt geheimnisvoll und mächtig ist zugleich einfach wunderschön. Der Schreibstil ist, wie auch bei den anderen Bücher Kagawas, leicht und flüssig und lässt einen einfach so über die Seiten fliegen. Allerdings konnte es mich nicht so richtig packen. Es war interessant was Ember erlebt hat, wie sie die Welt der Menschen erlebt und wie sie zu ihrer Organisation steht und auch die wechselnden Kapitel von Garret haben viel zur Geschichte beigetragen. Allerdings war es nicht spannend. Erst zum Ende, als der große Showdown kam, hat es mich richtig fesseln können und Lust auf mehr gemacht. Ember wirkt zeitgleich jung und reif. Auf der einen Seite ist sie neugierig, impulsiv und hitzköpfig. Sie ist stets fröhlich und reagiert auf vieles sehr menschlich. Aber sie ist auch stark und mutig und hinterfragt Sachen. Obwohl sie still Talon gehorchen soll, zweifelt sie oft an deren Ziele und tanzt nicht einfach nach ihrer Nase und reagiert oft trotzig auf ihre Befehle.  Garret ist der andere Protagonist des Buches. Er ist ein Soldat des Georg-Ordens, diejenigen sie Drachen töten sollen. Er erweist sich als überaus loyal, doch auch er muss ein paar Erfahrungen machen, die sein Handeln in Frage stellen. Er lebte bis jetzt immer nur für seine Pflicht, doch er erkennt, dass das Leben noch andere Seiten hat, die Spaß bereiten und dass es Menschen gibt, die das Leben bereichern können. Besonders Gefallen hat mir an den Charakteren, dass man dachte man kennt sie, dass man ein Gefühl für sie bekommen hat, und zum Ende hin handeln sie entgegen der Erwartungen. Das betrifft vor allem die Nebencharaktere.  Fazit: Ich denke in dem Buch geht es mehr um den Wunsch nach Freiheit und die Tatsache, dass es sich dabei um Drachen handelt, ist er nebensächlich. Die Geschichte hat Potential, dass hoffentlich in den folgenden Bänden mehr ausgeschöpft wird, denn sie konnte mich bislang noch nicht ganz überzeugen, obwohl das Ende eine gute Richtung einschlägt.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 874
  • "Talon": Garret, Ember & Riley (Teil 1)

    Talon - Drachenzeit

    bina140487

    25. February 2018 um 21:38

    Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage…LESEMONATJanuar 2018 (Buch-Nr. 06/2018)BEWERTUNG4,3BUCHINFORMATIONENVerlag: HeyneAutor/in: Julie KagawaBuchreihe: TalonBand-Nr.: 01Seiten: 556MEIN FAZIT„Drachenzeit“ von Julie Kagawa, ist der erste Band der „Talon“-Reihe. Erschienen am 05. Oktober 2015 im Verlag „Heyne“. Der Leser taucht hier in die Welt der Drachen ein.Mein Lesedebüt was Julie Kagawa betrifft habe ich auch mit „Drachenzeit“ hingelegt. Und ich muss sagen, dass sie mich mit der Zeit begeistert hat. Ein bisschen habe ich gebraucht, bis ich in die Geschichte eingefunden habe. Doch sobald dies mir gelungen ist, hat mich die Geschichte rund um Ember, Garret, Riley und Co. begeistert..Der Schreibstil ist großartig und lässt sich wirklich sehr gut lesen. Das Buch hat sich mit der Zeit für mich zu einem wahren Pageturner entwickelt. Und ich liebe dieses Cover. Ember ein Mädchen mit einem Geheimnis, dass während ihres Aufenthaltes in Crescent Beach nicht gelüftet werden darf. Sie ist ein Nestling und gehört dem Talon-Orden. Ein normales Mädchen indem ein Drachen schlummert. Mit ihrem Bruder soll sie die Welt der Menschen kennen lernen. Einen „Feind“ der Drachen. Währenddessen lernt sie Garret kennen und kommt ihm immer näher. Doch er ist nicht der, der er zu sein scheint. Doch auch Garret’s Leben gerät aus den Fugen, als er Ember immer näher kommt. Und all sein Glauben, was Drachen angeht, wird auf eine harte Probe gestellt…Aus den Perspektiven von Ember, Riley und Garret wird die Geschichte rund um Ember und ihren Bruder erzählt. Durch die Wechsel erfährt man einiges mehr über die Protagonisten und sind mir dadurch auch sehr ans Herz gewachsen. Ein paar Cliffhanger tauchen am Ende des einen oder anderen Kapitels auf, wodurch man ungern das Buch aus der Hand legen möchte. Ab und zu erfährt man auch die Geschehnisse eines Kapitels in einem anderen Kapitel aus einer anderen Perspektive, was mir auch sehr gut gefallen hat.Der „Showdown“ am Ende hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon immens darauf, den nächsten Band der Reihe zu lesen. Besonders weil ich auch unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Denn je weiter ich in dem Buch kam umso mehr sind mir die Protagonisten ans Herz gewachsen sind. Und zum anderen ein kleines Gefühlschaos habe ich als Leser erfahren.Von mir gibt es gewiss eine absolute Leseempfehlung und „Drachenzeit“ ist nur knapp, bei mir an den fünf Sternen entlang geschrammt.

    Mehr
  • Toll gestaltete Welt

    Talon - Drachenzeit

    vivi011

    09. February 2018 um 19:20

    Das Cover zeigt ein wunderschön gestaltetes Drachenauge. Es leuchtet in Grüntönen und zeigt auch einen Teil von Stirn, Nase und Wange. Das Buch ist aus verschiedenen Sichten geschrieben, die Sichten wechseln genau richtig. Die Kapitel sind so zwischen 10-15 Seiten, wenn es gerade spannend wird/ist dann sind sie auch mal etwas länger. Die Geschichte ist sehr spannend, fließend und in einem einfach Schreibstil geschrieben. Das Ende hat einen kleinen Kliffhänger, die letzten Sätze scheinen so als wäre die Geschichte zu ende. Doch die Neugier bleibt, wie geht es mit Ember weiter? und wo möchte sie hin?, das sind Fragen die aufkommen. Mit dem Ende des ersten Bandes habe ich kein Stück gerechnet. deswegen freue ich mich das die Geschichte weiter geht und ich mir nicht selber die Zukunft von Ember ausmalen muss, jedenfalls noch nicht. Ich gebe dieser Geschichte 5 von 5 Sternen ich war total gefesselt und bin begeistert was für eine tolle Welt Julie Kagawa erschaffen hat. Ich hoffe die Reihe geht so spannend weiter. Aufjedenfall ist das Buch empfehlenswert.

    Mehr
  • Ein Muss für jeden Drachenfan!

    Talon - Drachenzeit

    WAIBELJaci

    09. February 2018 um 17:08

    Ember ist kein normales Mädchen. Sie ist ein Drache. Gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder Dante wurden sie in Talon aufgezogen. Nun werden die beiden nach Kalifornien gebracht wo sie wie normale Menschen leben und lernen sich der normalen Welt anzupassen. Doch das ist leichter getan als gesagt. Vor allem als Ember auf Garret trifft und sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Was sie jedoch nicht weiß, ist dass Garret ein Soldat des Bundes des Heiligen Georg ist und extra darauf beantragt wurde Ember zu finden und zu töten.Ein wirklich sehr spannendes Buch. Ich habe es verschlungen. Da ich ein rieeesen Fantasyfan bin ist die Talon Reihe genau das Richtige für mich. Ich fand das Buch ist sehr flüssig und spannend geschrieben und auch die Beschreibung der Drachen fand ich wirklich gut und wunderschön beschrieben. Jedem Fan von "Eragon" oder "Iskari" oder "Shadow Dragon" kann ich den ersten Band der Talon Reihe wirklich ans Herz legen. Ich bin schon sehr gespannt was Ember in den nächsten Bänden erwartet!

    Mehr
  • Talon: Ember, Garret und Co.

    Talon - Drachenzeit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. January 2018 um 11:55

    Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage…[Lesemonat]Januar 2018[Buchinformationen]Verlag: HeyneAutor/in: Julie KagawaBuchreihe: TalonBand: 01Release: 05.10.2015Seiten: 556[Bewertung]4,4[Mein Fazit]„Drachenzeit“ von Julie Kagawa, ist der erste Band der „Talon“-Reihe. Der Leser taucht hier in die Welt der Drachen ein.Mein Lesedebüt was Julie Kagawa betrifft habe ich auch mit „Drachenzeit“ hingelegt. Und ich muss sagen, dass sie mich mit der Zeit begeistert hat. Ein bisschen habe ich gebraucht, bis ich in die Geschichte eingefunden habe. Doch sobald dies mir gelungen ist, hat mich die Geschichte rund um Ember, Garret, Riley und Co. begeistert..Der Schreibstil ist großartig und lässt sich wirklich sehr gut lesen. Das Buch hat sich mit der Zeit für mich zu einem wahren Pageturner entwickelt. Und ich liebe dieses Cover. Ember ein Mädchen mit einem Geheimnis, dass während ihres Aufenthaltes in Crescent Beach nicht gelüftet werden darf. Sie ist ein Nestling und gehört dem Talon-Orden. Ein normales Mädchen indem ein Drachen schlummert. Mit ihrem Bruder soll sie die Welt der Menschen kennen lernen. Einen „Feind“ der Drachen. Währenddessen lernt sie Garret kennen und kommt ihm immer näher. Doch er ist nicht der, der er zu sein scheint. Doch auch Garret’s Leben gerät aus den Fugen, als er Ember immer näher kommt. Und all sein Glauben, was Drachen angeht, wird auf eine harte Probe gestellt…Aus den Perspektiven von Ember, Riley und Garret wird die Geschichte rund um Ember und ihren Bruder erzählt. Durch die Wechsel erfährt man einiges mehr über die Protagonisten und sind mir dadurch auch sehr ans Herz gewachsen. Ein paar Cliffhanger tauchen am Ende des einen oder anderen Kapitels auf, wodurch man ungern das Buch aus der Hand legen möchte. Ab und zu erfährt man auch die Geschehnisse eines Kapitels in einem anderen Kapitel aus einer anderen Perspektive, was mir auch sehr gut gefallen hat.Der „Showdown“ am Ende hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon immens darauf, den nächsten Band der Reihe zu lesen. Besonders weil ich auch unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Denn je weiter ich in dem Buch kam umso mehr sind mir die Protagonisten ans Herz gewachsen sind. Und zum anderen ein kleines Gefühlschaos habe ich als Leser erfahren.Von mir gibt es gewiss eine absolute Leseempfehlung und „Drachenzeit“ ist nur knapp, bei mir an den fünf Sternen entlang geschrammt, mit 4,4.

    Mehr
  • flüssig und packend, durchweg spannend, emotional und actionreich! <3

    Talon - Drachenzeit

    weltentzueckt

    19. January 2018 um 14:30

    Kurze Inhaltsangabe: Ember und ihr Bruder Dante Hill gehören den Talon an. Sie sind Drachen und nach jahrelanger Ausbildung in der Einöde nun einen Sommer Undercover in der „Menschenwelt“ zu Besuch. Sie sollen sich assimilieren, unauffällig anpassen und in die reale Welt einordnen. Sie lernen menschliche Gewohnheiten kennen und müssen sich entgegen ihrer Natur verhalten wie echte Menschen, um ihr Geheimnis nicht versehentlich zu lüften. Aufregung über Jungs, ständiges Anfassen und Umarmen? Ember kann ihre Freundinnen nicht verstehen – bis sie Garret trifft, der ihr Herz zum Flattern bringt. Aber er ist ein Mensch! Und sie ein Drache! Und dann ist da noch Riley, ein Rogue – ein Ausreißer, der sich den Gesetzen Talons widersetzt, zu dem ihr innerer Drache sich unglaublich hingezogen fühlt. Sie dürfte keine Zeit mit ihm verbringen; müsste ihn melden, was seinen sicheren Tod durch Talon bedeuten würde. Aber er ist doch nicht schlecht. Er will doch bloß sein Leben in Freiheit leben. Wie kann sie ihm einen Vorwurf machen, wenn sie doch genau das gleiche sucht?! Verzweifelt versucht sie, ihre Gefühle unter Kontrolle zu bekommen, um nicht negativ aufzufallen und möglicherweise zu weiterem Training verpflichtet zu werden. Doch sie kann den beiden Jungen nicht widerstehen – und sie möchte es auch gar nicht. Dies ist ihr Sommer, bevor sie die Laufbahn einschlägt, die Talon ihr auferlegt. Also trifft sie sich mit Garrett und Riley und lernt zu leben. Doch Garret hat ein dunkles Geheimnis. Eines, das Ember oder ihn auf Kurz oder Lang das Leben kosten wird: Er ist Soldat von St. Georg, eines geheimen Ordens, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Menschheit vor bösen Drachen zu schützen. Normalerweise stürmt er Wohnhäuser und knallt die Drachen ab, doch da der Orden sich in Embers Fall nicht sicher ist, soll er herausfinden, ob sie wirklich ein Drachen ist. Manchmal verhält sie sich eigenartig, sein Instinkt sagt ihm, dass sie der gesuchte Drache ist. Doch dann wiederum überrascht sie ihn mit ihren Emotionen, die ein Drache doch gar nicht haben dürfte?   Charaktere: Kagawa macht es dem Leser sehr einfach, die Charaktere zu mögen. Sie alle sind liebenswert und sehr authentisch. Ember ist selbstbewusst und stark und stellt sich nicht hilfloser als sie ist. Sie ist sehr aktiv und genießt ihren außergewöhnlichen Sommer in vollen Zügen. Ihre Trotzreaktionen gegenüber Talon finde ich sehr verständlich, hat sie ihr Leben lang doch das getan, was man von ihr wollte. JETZT ist IHRE Zeit richtig zu leben – wenn auch nur einen kurzen Sommer lang. Selbst die Dreiecks-Beziehung, die in vielen Büchern aufkommt, ist hier sehr gut gelungen: Ember findet Garret attraktiv und ist ganz verknallt in ihn, doch der Drache in ihr, spürt die knisternde Energie, die von Riley, oder eher Cobalt, ausgeht. Riley ist Cobalt in menschlicher Gestalt; Cobalt ist der blaue Drache, der Embers Atem raubt. Dante Hill ist zunächst ein sehr liebenswerter Bruder und beschützt seine kleine Schwester, so gut er kann. Er ist die Stimme der Vernunft und seine Entscheidungen sind nicht immer moralisch richtig, aber nachvollziehbar. Er wird noch eine große Rolle in der Geschichte spielen und noch ist nicht vorhersehbar, ob er sich zum Guten oder Schlechten entwickelt. Garret ist Soldat. Mit ganzem Herzen. Es ist das einzige, das er kennt und worin er wirklich gut ist. Er verbringt sein Leben mit den Mitgliedern von St. Georg und trainiert in seiner Freizeit. Bis er Ember beschatten soll. Er ist sich der möglichen Gefahr bewusst, die von einem jedem Drachen ausgeht. Er weiß, dass er sie töten muss, wenn sie sich tatsächlich als Drache herausstellt. Und doch genießt er die Zeit mit ihr, weil sie ihm zeigt, was Spaß und Freude ist. Anstatt zu trainieren und Disziplin zu üben, spielen er mit ihr Videospiele, geht auf Jahrmärkte und lernt zu surfen. Er ist auf einer Mission, und hat doch die Zeit seines Lebens. Riley, oder Cobalt, ist zunächst ein etwas mysteriöser Charakter. Er ist tough, wild und frei. Er lässt sich keine Regeln auferlegen und lebt ausschließlich nach seinen eigenen. Von ihm geht eine natürliche Anziehung aus – der Bad Boy der Geschichte. Doch Ember weiß ihn zu zähmen. Lilith, Embers Ausbilderin, ist eine kühle Frau und von Anfang an unsympathisch. Das Ausmaß ihrer Bosheit wird aber erst im Laufe des Buches deutlich.   Meine Meinung: Die Charaktere haben mich begeistert, weil sie sich alle nicht in Schubladen einordnen lassen. Riley ist ein Rogue, aber doch nicht schlecht. Garret ist Mitglied St. Georgs, und doch nicht der fürchterliche Feind, den man erwartet. Dante ist der große Bruder, der seine kleine Schwester liebt und zu schützen sucht – auch vor sich selbst. Und doch überrascht er einen. Selbst Tristan, Garrets Teamkamerad, scheint ein guter Freund zu sein. Die beiden sind durch dick und dünn gegangen und dann verrät er Garret als es darauf ankommt! Kagawas Schreibstil ist flüssig und packend. Sie baut Spannung auf und Action immer dann ein, wenn es nötig ist. Keine einzige Passage empfand ich als zäh. Der Wechsel der Erzähler (Ember, Garret, Riley – und am Ende Dante) eröffnet dem Leser verschiedene Blickwinkel und trägt positiv zu dem absolut gelungenen Wechselspiel von Love-Story und actiongeladener Fantasy  bei. Die Beziehungen entwickeln sich sehr glaubhaft. Erste unsichere Annäherungsversuche, ein erster, sehr missglückter Kuss – wie es eben im echten Leben auch meist ist. Das Setting fand ich toll. Ich sollte öfter Bücher lesen, die am Strand spielen. Vor allem, wenn das Wetter hier eher grau und regnerisch ist. Ich hatte gleich ein fröhlicheres Gemüt. Und das Buch endet mit einem Cliffhanger, der Lust auf mehr macht. Rogue ist schon unterwegs zu mir – auf Englisch, weil die Bücher viel schöner sind als die deutschen Ausgaben.   Ein sehr gelungener Auftakt dieser neuen Serie mit 4 von 5 Sternchen (weil Band 2 und 3 hoffentlich noch einiges in petto haben werden!).

    Mehr
  • Toller Auftakt der Reihe

    Talon - Drachenzeit

    Buecherdrachee

    20. December 2017 um 18:52

    Meine Meinung: Erstmal... Schaut euch das Cover an. Es ist soo schön. Die Farben und das Gesicht mit allem drum und dran. Es ist hammermässig. Dann zu der Story. Ich muss dazu sagen dass das Buch recht lange auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) war. Ich wollte einfach total Lust darauf haben wenn ich es anfange. Man kommt super in die Geschichte rein und der Schreibstil von Julie Kagawa ist angenehm zu lesen und man kommt sehr schnell voran. Es wird erklärt was Talon ist und ein wenig die Geschichte von Ember und ihrem Bruder Dante. Leider muss ich sagen das mir Dante nicht so sympathisch war. Es hat mich genervt dass er immer alles gemacht hat was man von ihm verlangte, ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Ständig wollte er wie ,,Vater" für Ember spielen. Tu dies nicht, tu das nicht usw. Klar hatte er auf eine Art recht aber es hat genervt fand ich. Vorallem gegen Schluss wurde er mir immer unsympathischer. Aber ich will nichts verraten :P Ember war mir im Grossen und Ganzen sympahtisch nur manchmal war sie egoistisch und wurde wütend wenn sie einen Anschiss kriegte. Wenn man Regeln missachtet muss man sich nicht wundern. Aber Nebensache. Im Verlauf der Geschichte wurde es mit ihr besser. Die Geschichte selbst mit Garret und dem Einzelgänger Riley war toll und glaubwürdig. Man fühlte richtig mit allen mit. Und je weiter man kommt um so spannender wird es. Gegen Ende konnte und wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen weil ich unbedingt wissen musste wie es endet. Und der letzte Satz im Buch macht mich so neugierig auf Band 2, so dass ich mir den so bald wie möglich holen werde.Fazit: Wer auf Drachen und Liebesgeschichten in einem steht, der sollte Talon unbedingt lesen. Ich kann es allen nur wärmstens empfehlen die Reihe zu lesen. Klar ich habe erst Band 1 gelesen aber ich bezweifle dass mich die anderen enttäuschen werden. Ein Muss für jeden Jugendbuchfan :) Und für jeden Drachenfan ;)

    Mehr
  • Rezension zu Taylon Drachenzeit von Julie Kagawa

    Talon - Drachenzeit

    Leadezember

    30. October 2017 um 21:41

    Inhaltsangabe : Die sechzehnjährige Ember möchte ihren Sommer genießen, Sommer, Partys, Freunde. Als Drachen möchte sie einen normalen Sommer wie ein gewöhnliches Mädchen genießen, bevor sie zusammen mit ihrem Zwillingsbruder Dante zurück zur Organisation Taylon muss, um gegen die Sankt- Georgs- Krieger zu kämpfen. Auf der anderen Seite gibt es Garret, er gehört zu den besten Sankt -Georgs- Kriegern und soll in der Kleinstadt einen Drachen suchen der unter den Menschen lebt und ungefähr in seinem Alter ist. Persönliche Meinung : Nach Plötzlich Fee von Julie Kagawa wollte ich unbedingt mehr Bücher von ihr lesen. Letztes Jahr zur Weihnachten habe ich den ersten Teil geschenkt bekommen. Die Idee von dem Buch bzw. der Geschichte finde ich gut. Die Geschichte mit den Drachen und dem Kampf zwischen dem Sankt- Georgs Orden und Taylon finde ich gut überlegt. Der Schreibstil besteht abwechslungsreichen Dialogen und Erzählungen. Sie schreibt so gut, dass man sich gut in die Person und in das Geschehen hinein versetzen kann. Am Anfang hatte ich Probleme in die Geschichte zu kommen, aber später wurde die Geschichte immer spannender, so das ich das Buch innerhalb eines Tages zu Ende gelesen habe. Die Hauptprotagonistin Ember Hill (vom Namen her dachte ich erst es wäre ein Junge, ich finde den Namen nicht so schön ). Sie ist jung, zickig und sie lässt sich nichts sagen. Eine starke Hauptprotagonistin. Was ich nicht so gut fand, war das Ende. Es war offen, was ich jetzt nicht so schlimm fand, weil es ja mehrere Bände gibt, aber für mich stellte sich heraus das es in den nächsten Büchern wahrscheinlich  um eine Dreiecksbeziehung dreht, wirklich viel Lust da drauf habe ich persönlich nicht. Fazit: Das Buch war mein erstes Drachen Buch, von der Idee her gut, aber leider konnte mich das Buch nicht so begeistern wie die Reihe "Plötzlich Fee " von Julie Kagawa. Der Schreibstil war aber wieder super, so wie man ihn von ihr kennt. Vielleicht was für Drachen Fans. Ich gebe dem Buch drei Sterne. Drachen sind nicht so meine Wesen mit den ich gerne in Büchern zu tun habe.

    Mehr
  • Spannendes Buch mit vielen verschiedenen Facetten.

    Talon - Drachenzeit

    Freyheit

    17. September 2017 um 06:35

    Inhalt:Ember Hill und ihr Zwillingsbruder Dante sind sechzehn, als sie ihr Trainingsprogramm bei den Menschen absolvieren sollen. Schnell finden sie Freunde und es fällt ihnen leicht, die Menschen und ihr Verhalten zu studieren. Besonders der ebenfalls sechzehnjährige Garret Xavier Sebastian hat es Ember angetan. Die beiden fühlen sich auf unerklärliche Weise sofort zueinander hingezogen. Was sie nicht wissen: Sie sollten Feinde sein, den beide gehören jeweils einer Gruppe an, die sich schon seit Jahrhunderten töteten.Meine Meinung:Direkt von Anfang an spürte ich, dass uns hier noch etwas Großes bevorstand. Die Protagonisten Ember und ihr Zwillingsbruder Dante konnten nicht unterschiedlicher sein. Beide waren Drachen, die sich nun in die Menschenwelt einfügen sollten. Während Dante als der Gehorsame dargestellt wurde, steckte in Ember die kleine Rebellin. Kagawa verstand es wunderbar, mir Embers Rastlosigkeit, ihren Unwillen sich zu fügen und den Hang zur Freiheit zu übermitteln.Die beiden taten das natürlich in menschlichen Körpern. ;-)Ziemlich schnell traten zwei Jungs in Embers Leben: der „Biker-Boy“ Riley und der „Retter in Not“ Garret. Beide wirkten großen Einfluss auf Ember aus und ließen sie an der ein oder anderen Sache zweifeln.Ein Katz-und-Maus-Spiel begann. Wem konnte man trauen? Wer wollte einen nun töten und gab es eine Chance für die Liebe?Dies ist natürlich nur ein winzig kleiner Auszug aus der Geschichte, denn ich will dich ja nicht spoilern! Es gab noch viele Nebenfiguren, die alle eine interessante Rolle spielten. Von gefährlich, boshaft, skurril, verletzt und nervig war alles dabei.Über meinem Kopf war die ganze Zeit eine große, rote Lampe, die „Gefahr, Gefahr, Gefahr“ schrie.Zum Ende dann ein mega Cliffhanger!Fazit:Für mich ein spannendes Buch mit vielen verschiedenen Facetten. Nicht nur für jugendliche Leser, sondern bis ins hohe Alter unterhaltsam. Natürlich für jedes Geschlechtes. :-)

    Mehr
  • Ein Drachen Fantasybuch

    Talon - Drachenzeit

    Alice_im_bookland

    03. August 2017 um 18:29

    Autorin: Julie KagawaSeitenanzahl: 552 SeitenVerlag: HeynePreis: EBook: 13,99    Gebundene Ausgabe: 16,99Inhalt:Sommer, Partys, Surfen- ein Sommer den Ember Hill genießen möchte. Als junger Drachen, möchte sie einen Sommer lang das Leben eines gewöhnlichen Mädchen leben, bevor sie zurück zu dem Talon Orden muss, um zu kämpfen.Auf der anderen Seite haben wir Garret einen jungen Ordens Krieger, der nur eins kennt, die Drachen zu vernichten. Doch plötzlich begegnet er Ember und es entflammt eine Leidenschaft, die er vorher noch nie kannte.Meine Meinung:Talon hatte ich mir damals geholt, weil mich zum ersten das Cover gefallen hat, alleine dieses tolle Grün und noch dazu dieses Reptilienauge hatte es mir angetan. Tja ich bin halt eine richtige Coverkäuferin. Und zweitens liebe ich alles, was mit Drachen zutun hat weshalb das Buch aufjedenfall bei mir einziehen musste.Bisher hatte ich wirklich nur Gutes von Julie Kagawa gehört, alleine mit ihrer Plötzlich Fee Reihe, ist sie bei vielen Menschen im Gedächtnis geblieben. Da ich bisher keine Bücher von ihre gelesen habe, bin ich da ohne Erwartungen ran gegangen. Leider muss ich sagen, das mir dieses typische Klischee denken nicht gefällt, dass der Feind seine Meinung ändert und sich auch noch in sein Feind verliebt. Dennoch wollte ich der Story eine Chance geben. Schließlich ist die Grundidee mit Drachen, die sich in Menschen verwandeln können, wirklich eine gute Sache. Besonders das die Jungdrachen sich unter den Menschen mischen sollen, klingt sehr vielversprechend. Doch leider gibt es auch hier so eine kleine nervige Liebesstory, zwischen zwei Personen, meiner Meinung nach die falschen. Lasst euch gesagt sein, es gibt eine Dreiecksbeziehung und man kann für sich selber entscheiden, auf welcher Seite man steht.Dennoch muss ich sagen, dass Julie bei den Protagonisten sich wirklich Mühe gegeben hat.Wir haben einmal den Jungdrachen Ember, die eher zickig ist, stur und lässt sich kaum was sagen. Außerdem passt es ihr überhaupt nicht, das sie und ihr Bruder Dante plötzlich trainiert werden sollen und so ihr "freier " Sommer in Gefahr ist. Trotz das Ember sehr trotzig ist, habe ich sie schnell ins Herz geschlossen und finde ihre Art und Weise einfach nur klasse.Neben Ember gibt es in Talon noch viele andere Protagonisten, die man zum Teil mag oder aber hasst.Da hätten wir einmal den mysteriösen heißen Typen, dem Ember verfällt.Garret den Krieger, der für den Georg Orden kämpft Drachen töten will, seine Meinung aber plötzlich ändert. Und ein mieses Miststück, was man überhaupt nicht leiden kann.Auch der Schreibstil von Julie hat mir sehr gefallen. Es besteht eine gute Abwechslung zwischen Dialog und Erzählungen. Julie hat alles sehr bildreich beschrieben, sodas man wirklich denkt am Strand zu sein und zu surfen.Gut an manchen Stellen waren die Kapitel zulang, da möchte man schnell ein Kapitel lesen und merkt das man über zwanzig Seiten lesen muss. Fazit:Trotz langsamen Auftakt, ein sehr schönes Fantasybuch, was wirklich ein böses Ende hat und Lust auf den Zweiten macht.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.