Julie Kagawa The Iron Warrior

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Iron Warrior“ von Julie Kagawa

The Iron Prince betrayed us all. He killed me. Then, I woke up. Waking after a month on the brink of death, Ethan Chase is stunned that the Veil that conceals the fey from human sight was torn away. The human world has been cast into chaos and the Forgotten Queen is leading an uprising; a reckoning that will have cataclysmic effects on the Nevernever. Leading the Lady's Forgotten Army is Keirran, Ethan’s nephew and the traitor son of the Iron Queen. To stop Keirran, Ethan must disobey his sister once again as he searchs for answers. In the face of unprecedented evil and unfathomable power, Ethan's enemies must become his allies, and the world of the fey will be changed forevermore… ‘One killer storyteller’ – MTV (Quelle:'E-Buch Text/19.11.2015')

Ein ziemlich guter Abschluss. Irgendwie schade, dass es wirklich vorbei ist..

— liyanasbooks
liyanasbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Time to say goodbye

    The Iron Warrior
    Keksisbaby

    Keksisbaby

    23. September 2016 um 11:26

    Nachdem Ethan von den Toten auferstanden ist, wurde der Vorhang zwischen den Welten so dünn, dass die Menschen die Feen sehen konnten. Es gab Panik und Massenhysterien. Ein Provisorium hält das Gleichgewicht nun aufrecht, aber es hält nur so lange wie die Königin der Vergessenen in Schach gehalten wird. Es scheint, dass Ethan der Schlüssel dazu ist, nur dafür muss er sich seinem Neffen Keirran gegenüber stellen. Die Zeit drängt denn die Vergessenen haben den anderen Königshöfen in Nimmernie den Krieg erklärt und deren Herrscher verlangen Keirrans Kopf. Doch kann Ethan vergessen, dass sein Neffe ihn tötete und wie soll er als Mensch die Prophezeiung erfüllen und Frieden stiften um beide Welten zu retten?   Nach dem absoluten Cliffhanger konnte ich es kaum erwarten das fulminante Ende der Serie zu lesen. Ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte fügt sich zum Ganzen zusammen und ich war absolut happy alle liebgewonnenen Charaktere aus Nevernever noch einmal zu treffen. Daher war ich auch ein bisschen traurig als ich auf der letzten Seite angelangt war, denn ich werde diese Welt vermissen, insbesondere Grimalkin. Der war mein absoluter Favorit. Ich war auch nicht enttäuscht, dass es kein kitschiges Happy End gab, denn das hätte nicht zu Kenzie gepasst. Von meiner Warte aus, hat Frau Kagawa was diese Reihe betrifft alles richtig gemacht, denn wie oft hatte ich den letzten Band einer Reihe in der Hand und dachte mir, dass das Ende nicht zu den Figuren passt. Aber hier alles Bestens.   Vielleicht starte ich aber einfach nochmal von vorn, einfach mal wieder bezaubern lassen von der Feenwelt Meghan, Puck und Ash. Denn ich glaube auch bei mehrmaligem Lesen vermag diese Geschichte zu begeistern wie beim ersten Mal.

    Mehr
  • Eine Ära geht zu Ende!

    The Iron Warrior
    Elysetta

    Elysetta

    31. December 2015 um 12:39

    The Iron Prince—my nephew—betrayed us all. He killed me. Then, I woke up. Waking after a month on the brink of death, Ethan Chase is stunned to learn that the Veil that conceals the fey from human sight was temporarily torn away. Although humankind's glimpse of the world of Faery lasted just a brief moment, the human world was cast into chaos, and the emotion and glamour produced by fear and wonder has renewed the tremendous power of the Forgotten Queen. Now she is at the forefront of an uprising against the courts of Faery—a reckoning that will have cataclysmic effects on the Nevernever. Leading the Lady's Forgotten Army is Keirran himself: Ethan's nephew, and the traitor son of the Iron Queen, Meghan Chase.To stop Keirran, Ethan must disobey his sister once again as he and his girlfriend, Kenzie, search for answers long forgotten. In the face of unprecedented evil and unfathomable power, Ethan's enemies must become his allies, and the fey and human worlds will be changed forevermore. Lange habe ich auf den letzten Band dieser Buchreihe gewartet, welche mich jetzt schon seit Jahren begleitet. Auf der Reise durchs Nimmernie gab es viele Höhen und Tiefen und alle seine Bewohner sind mir unheimlich ans Herz gewachsen. Natürlich war ich mehr als gespannt, wie diese Geschichte nun zu Ende geht! Und Julie Kagawa hat mich wie immer nicht enttäuscht! Nach dem mehr als fiesen Cliffhanger im letzten Band blieben ja nicht mehr viele Wege offen, wie die Geschichte nun weitergeht. Kierran ist zum Verräter am gesamten Nimmernie und noch viel schlimmer, seiner Familie geworden und folgt seiner Bestimmung aus der Prophezeiung. Meghan bleibt keine andere Wahl als ihn als Verräter auszurufen und sich mit den den anderen Höfen zu vereinen und sich auf einen Krieg gegen die Vergessenen, die Lady und ihren Sohn vorzubereiten! Ash möchte seinen Sohn nicht aufgeben und ist sich sicher, dass Keirrans Veränderung eine Ursache hat. So bittet er Ethan, der Keirrans einziger Freund war, einen Weg zu finden ihn zu retten, bevor es zu spät ist. Dieser macht sich mit Kenzie auf den Weg Annwyl zu finden, die seit dem Tag in Irland verschollen ist. Sie wissen, dass sie der Schlüssel zu Keirrans Rettung ist. Ihre Reise führt sie bis in die Tiefe Wildnis und das Nimmernie selbst ernennt Ethan zu seinem Champion, um die drohende Zerstörung aufzuhalten! Mehr möchte ich an dieser Stelle zur Story gar nicht verraten:) NUR SOVIEL: Ich war mir bis zum Ende nicht sicher, ob diese Geschichte überhaupt ein Happy End für alle Beteiligten haben kann. Aber Julie hat es geschaftt, dass ich am Ende das Buch mit einem zufriedenem Seufzer schließen konnte und traurig war, das diese Tür sich nun für immer schließt! Ich denke, sie hätte es nicht besser machen können! Was mir am Letzten Band besonders gefiel, war das Wiedersehen mit fast allen Charakteren aus den vorherigen acht Bänden! Sie hat es geschafft, sie auf einzigartige Art mit in die Geschichte einzubinden und am großen Finale teilzuhaben. Besonders Leanansidhe hat mich zum Ende überrascht und auch Mab zeigt eine ziemlich familiäre Ader, die ich so nicht erwartet hätte! Ich gebe diesem Buch volle fünf Sterne, da es eine gelungener Abschluss einer wunderbaren Geschichte ist! Trotzdem hoffe ich, dass Julie Kagawa in ferner Zukunft wieder ein Türschen ins Reich der Mythen und Träume für uns öffnen wird und uns mit weiteren Abenteuern aus dem Nimmernie mit Meghan, Ash, Puck und Keirran beglückt. Schließlich sind sie alle unsterblich und auch wenn die Geschichte jetzt abgeschlossen ist, muss sie noch lange nicht zu Ende sein!

    Mehr