Julie Kenner Pretty Dämon

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(7)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pretty Dämon“ von Julie Kenner

Das Böse macht auch vor Windeln nicht halt Ihr Name ist Kate Connor. Sie ist Mutter und Dämonenjägerin außer Dienst - und sie hat mehr als ein Problem: Ein ahnungsloser Ehemann, zwei Kinder, von denen eines in Mamas Fußstapfen treten will, und die Rückkehr ihres ärgsten Feindes, Gargamesh, der sich an der Spitze einer riesigen Dämonenarmee anschickt, die Welt ins Chaos zu stürzen …

Witzig und Spannend

— rebell
rebell

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fabelhaft

    Pretty Dämon
    heyanni

    heyanni

    03. October 2016 um 10:07

    Endlich konnte ich den vierten Teil dieser tollen Serie lesen. Die Figuren und die Handlung sind ebenso gut und spannend wie in den Bänden zuvor, auch wenn Kates Geheimnis allmählich keines mehr ist.Sie hat gerade ihren Exmann von den Toten erweckt, während die Kampagne ihres Jetzt-Mannes Stuart kurz vor dem großen Finale steht. Und Kate muss damit umgehen, dass ihre Tochter Allie nun weiß, dass ihr Vater nicht gestorben ist, während trotzdem alles geheim bleiben muss.Zum Glück hat Kate ihre beste Freundin Laura, die ihr auch zur Seite steht, wenn sie plötzlich über einen zerstückelten Zombie stolpert und sie unterstützt, das Schwert des Himmels zu finden, mit dem Kate angeblich einen der gefährlichsten Dämonen aufhalten kann, der es auf San Diablo abgesehen hat.Das Leben einer Hausfrau und Mutter kommt eben nie zur Ruhe.

    Mehr
  • Rezension zu "Pretty Dämon" von Julie Kenner

    Pretty Dämon
    Ajana

    Ajana

    26. March 2011 um 11:17

    Eigentlich wäre Kate Connor manchmal einfach nur eine Hausfrau, die sich um ihren Mann und ihren Mann kümmert. Ja ihren Mann... da liegt auch noch ein Problem... momentan steht sie mit zweien da... ihren jetztigen Ehemann und ihren ersten Ehemann, den sie vor kurzem erst zum Leben wieder erweckt hat und der jetzt auch noch der Lehrer seiner leiblichen Tochter Allie ist... und wäre nicht alles noch kompliziert genug, sieht sich Kate einer Schar Dämonen und Zombies gegenüber, die es auf sie abgesehen haben... und ihr Mann Stuart ahnt von nichts... wie lange kann sie es noch vor ihm geheim halten? Obwohl ich die ersten 3 Romane von dieser Reihe nicht gelesen habe, kam ich doch ziemlich schnell in die Geschichte. Es ist schnell erzählt, was es mit Kate und ihren zwei Männern auf sich hat. DIe Geschichte liest sich flüssig und enthält eigentlich alles: Liebe,Trauer und eine ordentliche Portion Dämonen und Zombies ;) Kate soll in diesem Band angeblich diejenige sein, die ein sagenumwobenes Schwert gegen die Dämonen, die die Welt erobern wollen, richten soll. Doch was hat es mit dem Schwert auf sich und wo ist es zu finden? Während Kate versucht dies rauszufinden, muss sie auch noch nebenbei ein Osterfest für die Gemeinde ausrichten, auf ihre Kinder aufpassen, Dinnerparties für ihren Mann geben und sich mit abgeschlagenen Zombieteilen im Ofen rumschlagen. Eine interessante und witzige Geschichte, natürlich wie viele Fantasygeschichten an einigen Stellen übertrieben und undvorstellbar, dass niemand mitkriegt, wenn grade ein Kampf mit Dämonen und Zombies passiert. Alies Tochter mischt ordentlich mit, den auch sie will wie ihre Mutter Dämonenjägerin werden. Das Problem dabei ist nur, dass sie ihren leiblichen Vater gerne sehen würde - doch Kate weiß nicht wie sie zu ihm stehen soll...sie hat immer noch Gefühle für ihn...aber auch Stuart... Alles in einem einem eine gute Geschichte, wenn auch am Ende mal wieder alles viel zu schnell geht und ein wenig unglaubwürdig ist, aber die Autorin hat einen guten Schreibstil, ich konnte mit Kate mitfühlen und werde bestimmt nicht nein sagen, wenn mir noch einmal ein Teil dieser Reihe als Mängelexemplar über den Weg läuft ;) Ich vergebe 4/5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Pretty Dämon" von Julie Kenner

    Pretty Dämon
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    08. November 2010 um 13:24

    Band 4 der Kate Connor-Reihe "spielt" ungefähr 3 Monate nach Ende von Band 3. David alias Eric war für einige Zeit in Italien, um sich bei der Forza als "lebendiger Dämonenjäger" zu melden. Da Allie ja nun weiß, das ihr Vater noch lebt, will sie klarerweise Zeit mit ihm verbringen. Dies ist aber nicht so einfach, da Eric ja im Körper von Chemielehrer David steckt. Außerdem hat Kate noch Gefühle für David/Eric, liebt aber auch ihren Mann Stuart. Das artet in einem Gefühlschaos für Kate aus. Überdies weiß Stuart noch immer nichts von ihrem Doppelleben als Dämonenjägerin, was immer wieder zu Spannungen führt und Stuart misstrauisch macht. Und zu allem Überfluss ist auch eine Dämonenschar samt Zombies hinter Kate her ... MEINE MEINUNG: Wie auch die Vorgängerbücher ist auch "Pretty Dämon" wieder genial geschrieben, einfach witzig, humorvoll und rasant. Dämonenjägerin Kate kommt mir schon wie eine alte und liebgewonnene Freundin vor, die ich gerne immer wieder treffe. Mit der Erschaffung dieser Protagonistin und auch aller Nebenfiguren hat Frau Kenner alles richtig gemacht und die perfekte Mischung getroffen. Bei diesem Roman stimmt alles: * tolle Figuren * kreativer Plot - sehr gut umgesetzt * keine unnötigen Längen oder Personen * viel Wortwitz und geniale Sprüche * Kates Einfallsreichtum und * andauernde temporeiche Handlung (vom Anfang bis zum Ende) FAZIT: Dafür kann ich das Buch natürlich nur mit den vollen 5 STERNEN küren!

    Mehr
  • Rezension zu "Pretty Dämon" von Julie Kenner

    Pretty Dämon
    Dany

    Dany

    06. June 2009 um 16:48

    Pretty Dämon spielt ca. 3 Monate nach Ende des 3ten Teils. David aka Eric, war für ein paar Monate in Italien um sich wieder als lebend bei der Forza zu melden. Eigentlich genug Zeit für Kate um sich zu sammeln, aber weit gefehlt! Da Allie nun weiß, das ihr Vater noch lebt, will sie natürlich Zeit mit ihm verbringen, was für Kate auch nicht ganz einfach ist, da sie noch Gefühle für David hegt! Eigentlich steht Kate nun zwischen ihren “beiden Männern”. Sie sehnt sich nach Eric/David und ihrem “alten” Leben, ist aber auch überaus glücklich mit Stuart und wie es jetzt ist oder viel mehr war, bevor die ganze Dämonensache wieder losging. Das ganze fühlt zu einem heillosen Gefühlschaos für Kate. Problematisch ist auch, dass sie Stuart, noch immer nichts von ihrer Vergangenheit und geheimen Gegenwart erzählt hat, was unterschwellig zu Spannungen führt. Stuart wird halt misstrauisch. Als würde das alles auch nicht reichen, ist eine Dämonenschar hinter Kate her, diese denken, sie wäre die Auserwählte um das Schwert des Lichts zu führen, mit dem man einen hochrangigen Dämon und seinen gesamten Gefolge, den Gar aus machen kann. Außerdem muss Kate noch nebenbei ihre Tochter weiter ausbilden, obwohl sie noch immer nicht ganz glücklich damit ist, dass Allie Dämonenjägerin werden will. Allie hat sich meiner Meinung nach gemacht, sie scheint ein taffer Teenie zu werden und meistert auch die kuriosesten Stresssituationen souverän. Der Alltag um Kate geht neben dem ganzen Tohuwabohu natürlich auch weiter, sie muss das Siedlungs-Osterfest ausrichten und ihrem Mann weiterhin bei seiner politischen Karriere behilflich sein. Alles in allem, ist dieser Band der emotionsgeladene, ich würde sogar behaupten, dass er ein gewisses Maß an Tiefgang hat, dennoch hat Kate wie immer auch den ein oder anderen witzigen, äußerst sarkastischen Spruch auf Lager. Die Frage ist nur, was ich hier nicht verrate: Wird Stuart in diesem Band noch alles herausfinden? 10 Punkte!

    Mehr