Julie Klassen

 4.4 Sterne bei 268 Bewertungen
Autor von Das Mädchen im Torhaus, Die Herberge von Ivy Hill und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Julie Klassen

Julie Klassen arbeitete 16 Jahre lang als Lektorin für Belletristik. Mittlerweile hat sie zahlreiche Romane aus der Zeit von Jane Austen geschrieben, von denen drei den begehrten Christy Award gewannen. Abgesehen vom Schreiben, liebt Klassen das Reisen und Wandern. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota, USA.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Das Geheimnis von Belle Island

 (10)
Neu erschienen am 17.08.2020 als Buch bei SCM Hänssler.

Alle Bücher von Julie Klassen

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Mädchen im Torhaus (ISBN: 9783775157469)

Das Mädchen im Torhaus

 (27)
Erschienen am 03.05.2016
Cover des Buches Die Tochter des Hauslehrers (ISBN: 9783775157421)

Die Tochter des Hauslehrers

 (23)
Erschienen am 03.05.2016
Cover des Buches Das Herrenhaus von Pembrooke Park (ISBN: 9783775156431)

Das Herrenhaus von Pembrooke Park

 (21)
Erschienen am 10.06.2015
Cover des Buches Die Herberge von Ivy Hill (ISBN: 9783775157865)

Die Herberge von Ivy Hill

 (23)
Erschienen am 30.05.2017
Cover des Buches Das Schweigen der Miss Keene (ISBN: 9783775157452)

Das Schweigen der Miss Keene

 (23)
Erschienen am 03.05.2016
Cover des Buches Die Lady von Milkweed Manor (ISBN: 9783775157445)

Die Lady von Milkweed Manor

 (23)
Erschienen am 03.05.2016
Cover des Buches Das Geheimnis des Tanzmeisters (ISBN: 9783775155632)

Das Geheimnis des Tanzmeisters

 (18)
Erschienen am 16.07.2014
Cover des Buches Die Ehre der Sophie Dupont (ISBN: 9783775157179)

Die Ehre der Sophie Dupont

 (17)
Erschienen am 03.06.2016

Neue Rezensionen zu Julie Klassen

Neu

Rezension zu "Das Geheimnis von Belle Island" von Julie Klassen

Belle Island - Fluch oder Segen?
Dreamworxvor 3 Tagen

1819 England. Seit 10 Jahren schon hat 30-jährige Isabelle Wilder die Insel Belle Island aufgrund eines alten Familienfluchs nicht mehr verlassen. Als in London der Vermögensverwalter sowie Isabelles Vormund Mr. Percival Norris ermordet wird, wird sein Anwaltskollege Benjamin Booker von seinem Chef Mr. Hardy mit der Aufklärung des Falles betraut. Benjamin reist nach Belle Island, da Isabelle als Hauptverdächtige gilt. Schon bald wird ein zweiter Mord verübt und die Stricke um Isabelle ziehen sich immer enger zusammen. Doch Benjamin will nicht daran glauben, dass Isabelle die Täterin ist, zu sehr schon fühlt er sich zu ihr hingezogen. Darüber hinaus gibt es noch einige andere Personen in Isabelles näherem Umfeld, die ebenso verdächtig sind und durchaus ihre ganz eigenen Motive haben…

Julie Klassen hat mit „Das Geheimnis von Belle Island“ einen sehr unterhaltsamen und spannenden Roman vorgelegt, der in der Regency-Zeit angesiedelt ist. Mit flüssigem, bildhaftem und gefühlvollem Erzählstil lädt die Autorin den Leser auf eine Zeitreise in die Vergangenheit ein, um sich auf Belle Island einzunisten, die dortigen Geschehnisse hautnah mitzuerleben und selbst als Ermittler tätig zu werden, um den Mörder zu entlarven. Vor farbenprächtiger Kulisse erlebt der Leser nicht nur eine alleinstehende Frau, die sich neben einer Korbflechterei auch um ihre geliebte Nichte kümmert, während sie sich um ihre Unabhängigkeit bemüht, sondern erfährt nach und nach auch um ihre Ängste um ihre merkwürdigen Träume und den alten Familienfluch. Ebenso darf man Benjamin über die Schulter schauen, der schon durch seinen im Prolog mitzuerlebenden verlorenen Prozess etwas eingeschüchtert ist und unbedingt diesen Makel von seiner Weste wischen möchte, indem er den wahrhaft Schuldigen in diesem Fall erwischt. Die Autorin beweist mit ständig neuen Wendungen, den zwischenmenschlichen Beziehungen untereinander, einer wachsenden Zahl an verdächtigen Protagonisten und einer immer weiter ansteigenden Spannung ihr ganzes schriftstellerisches Können. Die Geschichte ist zu keinem Zeitpunkt für den Leser vorhersehbar und birgt in ihrem Schluss eine doch sehr große Überraschung. Auch der christliche Aspekt ist unaufdringlich und sensibel mit der Handlung verwebt. Die Hauptthemen hier sind Mitgefühl, Hilfsbereitschaft, Fürsorge, Vertrauen und Vergebung, die wunderbar innerhalb der Handlung umgesetzt werden.

Die Protagonisten sind liebevoll gestaltet und besitzen mit ihren menschlichen Eigenschaften glaubhafte Charakterprofile. Der Leser hat bei der Lektüre die Aufgabe, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, was oftmals nicht so einfach ist. Isabelle ist eine warmherzige und liebevolle Frau, die aufgrund von Angst in Abgeschiedenheit lebt und sich dabei fürsorglich um ihre Nichte Rose kümmert. Benjamin ist ein junger, aufstrebender Anwalt, der noch grün hinter den Ohren ist. Manchmal wirkt er etwas einfältig und unbedarft, jedoch macht er im Verlauf der Geschichte eine Wandlung durch, die ihm mehr Selbstbewusstsein verleiht. Rose ist eine junge Frau, die noch sehr naiv wirkt und auch nur so ist zu erklären, wie sie sich auf ihren Verlobten Adair einlassen konnte. Dieser ist mit allen Wassern gewaschen. Dr. Grant ist ein geheimnisvoller Mann, während Mr. Hardy sich undurchdringlich und sehr unterkühlt gibt.

„Das Geheimnis von Belle Island“ überzeugt nicht nur mit einer zarten Liebesgeschichte, sondern vor allem mit einer spannenden Handlung, die einem alten Kriminalroman gleicht. Wer während der Lektüre gerne selbst als Ermittler tätig ist, dem wird dieser historische und gut durchdachte Roman ausgezeichnet gefallen. Absolute Leseempfehlung!

Kommentare: 2
4
Teilen

Rezension zu "Das Geheimnis von Belle Island" von Julie Klassen

Kommen Sie mit auf die Suche nach Wahrheit und Liebe (Rückentext)
eskimo81vor 6 Tagen

Benjamin Booker, ein geschlagener Anwalt, nachdem er einer Schönheit vertraut hat wird nach Belle Island gesendet um Isabelle Wilder die Nachricht mitzuteilen, dass ihr Onkel ermordet worden ist. Fällt Benjamin Booker wieder auf eine hübsche Dame hinein oder lässt sich seine Menschenkenntnis diesmal nicht mehr täuschen?

1819 - ein Zeit wo man noch keine DNA kennt, ein Krimi der anderen Art, verknüpft mit Liebe, Zorn, Neid und Geschichte, spannend verwoben, packend geschrieben. Berührend, echt, eine Geschichte, in die man abtaucht und am liebsten sich ins Jahr 1819 zurückschicken lässt um Belle Island selber kennen zu lernen... 

Fazit: Eine wundervolle Geschichte mit Spannung und Liebe wie es nur in England zu dieser Zeit möglich ist. Einmal eingetaucht möchte man nie mehr auftauchen und am liebsten sich in Belle Island zurückziehen und schwelgen... 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Geheimnis von Belle Island" von Julie Klassen

Jane Austen meets Cozy Crime
Smilla507vor 8 Tagen

„Sie sind Isabelle Wilder?“

„Schuldig.“

Interessante Wortwahl, dachte Benjamin. (S. 48)


Nachdem sein Anwaltskollege Percival Norris in seinem Londoner Haus ermordet aufgefunden wurde, begibt sich Benjamin Booker nach Belle Island, wo Isabelle Wilder lebt. Sie scheint besonders verdächtig zu sein, zumal es sich bei Mr Norris um ihren Vormund handelt. Während der Suche nach der Wahrheit fühlen sich Isabelle und Benjamin immer mehr zueinander hingezogen, doch alles, was bei den Ermittlungen zutage tritt, spricht gegen Isabelle. Allerdings hat die ca. 30-jährige aus Angst die Insel seit 10 Jahren nicht mehr verlassen. Wie passt das zusammen? Und wem können sie noch trauen?


Belle Island ist eine kleine, fiktive Insel in der Themse, wie es jedoch einige gibt und von denen die Autorin sich laut Nachwort zu diesem Roman inspirieren ließ. So schildert sie das Leben einer unverheirateten Frau, die um Unabhängigkeit und die Wahrheit kämpft, auf dieser beschaulichen Insel mit ihrem eigenen, kleinen Kosmos.


Gerade das Thema Vormundschaft während der Regency-Zeit und die Auswirkungen des Nicht-Verheiratetseins auf Frauen steht in diesem Roman stark im Vordergrund – ein Thema, dem sich auch Jane Austen in ihren Büchern häufig widmete. Für Isabelle steht und fällt ihre Zukunft mit der Vormundschaft und wer der Nachfolger von Mr Norris werden wird. Eigentlich bräuchte sie keinen Vormund mehr, da sie schon lange auf eigenen Beinen steht. Daher wäre es wichtig, das Testament ihres Vaters zu finden, um zu sehen, wie dieser darüber verfügte – doch es ist seit dem Kutschenunglück vor vielen Jahren verschollen.


Die Sorgen und Ängste der Romanfiguren sind immer gut nachvollziehbar und man hofft mit Isabelle um einen guten Ausgang. Benjamin hat gelernt, seine Sorgen im Gebet abzugeben und gibt diesen Rat an Isabelle weiter. Gekonnt und sehr gut zur Situation passend flicht die Autorin den Bibelvers „Sorgt euch um nichts ...“ ein und die Frage, ob Wahrheit uns frei macht. 


In Jane-Austen-Manier lässt die Autorin das Ende sanft ausklingen. Ist der Fall gelöst, ist die Geschichte noch nicht fertig erzählt. Vieles muss sich noch klären und finden. Und das hat mir an diesem Roman besonders gefallen: Die ruhige, sanfte Erzählweise, die vielen Geheimnisse, die krimihaften Elemente, die dafür sorgen, dass die Handlung diesmal etwas anders als gewohnt daher kommt und eine andere Art der Spannung erzeugt. 

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Geheimnis von Belle Island

Spannung und Liebe in der Regency-Zeit. Eine Geschichte über Angst und Misstrauen, Vertrauen und Liebe.

Wir verlosen zehn Hardcover

Liebe Leser,

Heute möchte ich euch den neuen Julie Klassen Roman vorstellen. Beginn der Leserunde mit Erhalt des Buches.Ich bin gespannt auf eure Leseeindrücke und Rezensionen.


Und darum gehts:

Isabelle lebt auf Belle Island, einer abgelegenen Insel in der Themse. Als ihr Verwalter in London stirbt, steht der junge Anwalt Benjamin Booker vor der Tür und verdächtigt sie des Mordes. Doch sie hat die Insel seit zehn Jahren nicht verlassen. Dennoch träumt sie immer wieder vom Tod dieses Mannes. Als noch eine Person stirbt, sprechen die Beweise gegen sie. Isabelle weiß nicht, wem sie vertrauen soll: sich selbst, ihren Freunden oder dem attraktiven Benjamin? Auf der Suche nach der Wahrheit fragt sich Isabelle: Soll sie der Liebe noch eine Chance geben?     

Infos zur Autorin:

Julie Klassen arbeitete 16 Jahre lang als Lektorin für Belletristik. Mittlerweile hat sie zahlreiche Romane aus der Zeit von Jane Austen geschrieben, von denen drei den begehrten Christy Award gewannen. Abgesehen vom Schreiben, liebt Klassen das Reisen und Wandern. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota, USA.    


240 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Braut von Ivy Green
 Wir lesen hier das neue Buch von Julie Klassen

Die Braut von Ivy Green



Die Braut von Ivy Green



Zum Inhalt:


In dem idyllischen Dorf Ivy Hill ist viel passiert: Einige Bewohner haben ihre große Liebe gefunden, bei anderen bleiben Fragen offen und manche Träume müssen noch erfüllt werden. Jane Bell und Mercy Grove stehen vor Entscheidungen, die nicht nur ihr eigenes Leben betreffen. Und was hat es mit der geheimnisvollen neuen Schneiderin im Dorf auf sich - ist sie wirklich die, für die sie sich ausgibt? Zu guter Letzt überrascht eine unerwartete Braut die Menschen in Ivy Hill …











24 Beiträge
Letzter Beitrag von  Nelingvor einem Jahr
Cover des Buches Die Frauen von Ivy Cottage

Dies ist eine Vorableserunde !


Die Leser erhalten das Buch vor Erscheinen im Handel als pdf-Datei. Nach erfolgreichem Abschluß mit Beteiligung in der Leserunde und Rezension (bitte möglichst verteilen) erhalten die Leser das Buch noch zusätzlich in gedruckter Form. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung




Julie Klassen Die Frauen von Ivy Cottage



Die Frauen von Ivy Cottage




Zum Inhalt:


Als Rachel Ashford eine private Leihbibliothek eröffnet, entdeckt sie ein verborgenes Geheimnis. Wird sie auf ihrer Suche nach Hinweisen auch die Liebe finden?
Rachels Freundin, Mercy Grove, hat die Hoffnung auf einen Mann längst aufgegeben. Doch plötzlich tauchen verschiedene Verehrer auf. Aber nicht wegen Mercy, oder?
Im »The Bell« hat sich die Lage spürbar entspannt und Jane kann ihre Trauer hinter sich lassen. Ist sie schon bereit für eine neue Liebe?



Infos zur Autorin:



Julie Klassen


Julie Klassen arbeitete 16 Jahre lang als Lektorin für Belletristik. Sie liebt die Welt von Jane Austen und alles, was damit zu tun hat. Geschichten schreibt sie schon seit ihrer Kindheit, mit "Die Lady von Milkweed Manor" gab sie ihr Roman-Debüt. Seitdem hat sie 10 Romane aus der Zeit von Jane Austen geschrieben, von denen 3 den begehrten Christy-Award gewannen. Ihre Geschichten voller Spannung und Romantik begeistern Leserinnen in vielen Ländern. Wenn sie nicht schreibt, reist Klassen gern, recherchiert, mag lange Wanderungen und kurze Nickerchen und einen Kaffee mit Freunden. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota (USA).



Falls ihr eines der 8 Exemplare (pdf -Datei/ nach Abschluß der Leserunde das gedruckte Buch) gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 17. Mai 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?


Die Gewinner teilen mir bitte sofort nach Bekanntgabe der Gewinner ihre EMailadresse mit, zum Zweck des Versandes der pdf-Datei.



Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.



247 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks