Julie Klassen

 4.4 Sterne bei 229 Bewertungen
Autor von Das Mädchen im Torhaus, Die Lady von Milkweed Manor und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Julie Klassen

Sortieren:
Buchformat:
Das Mädchen im Torhaus

Das Mädchen im Torhaus

 (24)
Erschienen am 03.05.2016
Die Tochter des Hauslehrers

Die Tochter des Hauslehrers

 (22)
Erschienen am 03.05.2016
Das Herrenhaus von Pembrooke Park

Das Herrenhaus von Pembrooke Park

 (19)
Erschienen am 10.06.2015
Die Lady von Milkweed Manor

Die Lady von Milkweed Manor

 (22)
Erschienen am 03.05.2016
Die Herberge von Ivy Hill

Die Herberge von Ivy Hill

 (21)
Erschienen am 30.05.2017
Das Geheimnis des Tanzmeisters

Das Geheimnis des Tanzmeisters

 (19)
Erschienen am 16.07.2014
Das Schweigen der Miss Keene

Das Schweigen der Miss Keene

 (20)
Erschienen am 03.05.2016
Das Geheimnis der Apothekerin

Das Geheimnis der Apothekerin

 (20)
Erschienen am 03.05.2016

Neue Rezensionen zu Julie Klassen

Neu
pallass avatar

Rezension zu "Die Frauen von Ivy Cottage" von Julie Klassen

Mancher Wunsch geht in Erfüllung.
pallasvor einem Monat

Der zweite Band "Die Frauen von Ivy Cottage " von Julie Klassen spielt in Ivy Hill, England zu Beginn des Neunzehnten Jahrhunderts. Auch in dieser schönen Folge einer spannenden Romanserie begegnen wir bestens bekannten und lieb gewonnenen Personen.
     

Jane Bell setzt als junge Witwe die Arbeit ihres verstorbenen Mannes in der Poststation fort. Mühsam versucht sie Tag für Tag die Trauer um ihren verunglückten Ehemann zu bewältigen, wobei sie ihr Schwager Patrick unterstützt. Patrick wird jedoch eines Tages durch eine schicksalhafte Entwicklung vor eine lebensverändernde Wahl gestellt, während sich um Jane ein Verehrer redlich bemüht.

Mercy Grove, Janes Freundin, ist eine herzensgute und liebenswerte junge Frau. Nicht gerade mit Schönheit gesegnet, sucht und findet sie als Lehrerin ihre Berufung und damit wahres Glück. Ihr Ziel ist es, eine Mädchenschule für benachteiligte Kinder auf Dauer auszubauen. Wird sie diese Möglichkeit mit ihrer Tante Matty verwirklichen können?

Rachel Ashford ist die dritte Freundin, die ihr Haus nach dem Tod des Vaters an ihren Cousin verlor. Nun wohnt sie mit Mercy und Tante Mathilda in Ivy Cottage. Die vielen Bücher, welche sie von ihrem Vater erbte, erlauben es ihr eine Leihbibliothek zu eröffnen. Rachel ist insgeheim schon lange in Sir Timothy verliebt, der vor Jahren um sie warb. Ein Familienskandal ließ ihn jedoch auf Abstand zu ihr gehen. Wird es jemals wieder eine solch große Liebe in ihrem Leben geben? 

Julie Klassen schreibt faszinierend inspirierende Romane und überrascht mich mit ihren Neuerscheinungen jedesmal aufs Neue. Sie läßt auf überzeugende Weise ihre außergewöhnlichen Charaktere, die sie facettenreich und authentisch in ihr Romangeschehen einsetzt, menschlich äußerst spannende, nuancenreiche Konflikte, Emotionen und Beziehungen ausleben. Die in meisterhaft dargestellten Umgebungen ablaufende Handlung ergänzt die Story zu einem eindrucksvollen Kopfkino.
Geschickt setzt die Autorin die aus verschiedenen Perspektiven beleuchtende Erzählweise ein, um den Leser in die Gedanken- und Gefühltswelten der Protagonisten eintauchen zu lassen. Das Werk wird durch wertvolle Aspekte des christlichen Glaubens und über zu Herzen gehende Gebete der Akteure ergänzt.
Auch dieser Roman war für mich ein ganz besonders schöner Lesegenuss gewesen. Einige Geheimnisse und Lösungen bleiben auch am Ende dieser Fortsetzung noch offen, was mich schon heute sehr auf den angekündigten dritten Teil hoffen lässt. In meinen Augen hat Julie Klassen erneut ein herausragendes, romantisches Werk geschrieben, dessen Lektüre ich nur wärmstens empfehlen kann.

Einen herzlichen Dank an SCM Hänssler Verlag für das bereit gestellte Leseexemplar. 

Kommentieren0
26
Teilen
SiColliers avatar

Rezension zu "Die Herberge von Ivy Hill" von Julie Klassen

Ein schwieriges Erbe will gemeistert sein
SiColliervor 2 Monaten

Sie seufzte wehmütig. „Und jetzt sind wir hier. Keine von uns lebt das Leben, von dem wir geträumt haben.“ (Seite 481)

Meine Meinung

Wie alle anderen Romane der Autorin, ist auch dieses in der sog. Regency-Zeit angesiedelt, das Besondere dieses Buches ist jedoch, daß es das erste einer auf drei Bände angelegten Serie (und der ersten Serie überhaupt, die die Autorin geschrieben hat bzw. schreibt) ist. Während es sonst bei Trilogien meist so ist, daß die Nebenfiguren des einen die Hauptfiguren des nächsten Bandes sind, scheint es hier so zu sein, daß eine durchgängige Geschichte erzählt wird. Zwar mit dem Fokus auf je bestimmten Figuren, doch die Handlung wird auch für alle anderen vorangetrieben. Vermutlich sind die Bände auch einzeln verständlich, besser ist es jedoch, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Denn es will mir scheinen, daß die Ereignisse dieses Bandes in den beiden folgenden (als bekannt) vorausgesetzt werden.

Die Handlung spielt um 1820, also nur wenige Jahre später, als etwa die Romane Jane Austens. Es ist demgemäß kein Wunder, wenn sich so manche Parallele, wie der Umgang zwischen den Geschlechtern  oder die Kleidung, ergibt. Wenn ich das richtig erinnere, war um diese Zeit das Korsett nicht unbedingt notwendig bzw. wurde oft nicht getragen. Dadurch fiel mir auf, daß an zwei Stellen vom Korsett die Rede ist, dann jedoch ein Kleid angezogen, das sehr hoch ansetzt und ohne Korsett getragen wird (wie man es aus den Jane Austen Verfilmungen kennt). Ob das nun eine Inkonsistenz ist oder einfach in kurzem Abstand so verschiedene Kleidung getragen wurde, vermag ich nicht zu beurteilen. Für die Handlung ist es nicht notwendig, es fiel mir allerdings als widersprüchlich (?) auf.

Das ist dann allerdings schon mein einziger Kritikpunkt. In mancherlei Hinsicht hat mich das Buch überrascht. Beispielsweise empfand ich es als deutlich anspruchsvoller als erwartet. Es ist nicht einfach ein Unterhaltungsroman, in welchem Figuren und Handlungen aus unserer Zeit in die Vergangenheit versetzt wurden und die Zeit nur eine Kulisse bildet, sondern die Erzählung erscheint mir höchst glaubwürdig für die Zeit um 1820. Besonders interessant sind die Schilderungen des Herbergs- und Postbetriebes. Manche Entwicklungen scheinen sich zu wiederholen: so ist eines der Probleme der Herberge „The Bell“ der Bau der neuen Schnellstraße, die den Ort umgeht - und damit das Geschäft recht negativ beeinflußt. Auch die Beschreibungen der Postkutschenfahrten und der dafür notwendigen Infrastruktur - etwa zum Wechseln der Pferde - gibt tiefe Einblicke in die Strukturen der Zeit.

Dabei werden die Schwierigkeiten ohne Verschönerungen beschrieben, so daß ein realistisches Bild der Lebensumstände entsteht. Erstaunlich für einen Roman aus einem christlichen Verlag zudem, daß das Thema Religion eine eher untergeordnete Rolle spielt. Man verstehe mich nicht falsch, gerade durch diese Zurückhaltung gewinnt das Buch für mich an Glaubwürdigkeit, denn ich vermute, daß das den Verhältnissen damals recht nahe kommt. Der Glaube ist - mehr oder weniger - Bestandteil des (täglichen) Lebens, ohne daß man das groß erwähnt oder herausstellt, so wie es wohl wirklich war.

Die größte Entwicklung durchlief naturgemäß Jane Bell, die Hauptfigur dieses Bandes. Zu Beginn noch immer in der Lethargie ihrer Trauer gefangen, erkennt sie mehr und mehr, daß sie diese überwinden und die Zügel selbst in die Hand nehmen muß, will sie nicht alles verlieren und im harten Kampf des täglichen Lebens bestehen, von den Intrigen in ihrer Umgebung ganz zu schweigen. Aber auch ihre Schwiegermutter Thora muß lernen, daß Jane nicht die unfähige (ehemalige) Adelige ist, für die sie sie immer gehalten hat. Und daß manches sich nur lösen läßt, wenn sie selbst sich verändert.

Zu Beginn etwas langsam, entwickelte sich beim Lesen ein immer stärker werdender Sog, so daß ich das Buch schließlich kaum mehr aus der Hand legen konnte, weil ich wissen wollte, wie einige Dinge zusammenhingen und vor allem, ob es gelingen würde, „The Bell“ zu retten. Nachdem dies alles geklärt war, konnte ich das Buch ruhig zuschlagen und mich auf den Folgeband, der schon in meinem Bücherregal steht und bald gelesen werden wird, freuen.


Mein Fazit

Ein Unterhaltungsroman mit Tiefgang, angesiedelt im England des Jahres 1820, der anschaulich die Schwierigkeiten einer Herberge und ihrer Menschen, die sich in manchem gar nicht so sehr von uns heutigen unterscheiden, schildert. Lesenswerter Einstieg in die Trilogie.

Kommentieren0
2
Teilen
KatMas avatar

Rezension zu "Die Frauen von Ivy Cottage" von Julie Klassen

Starke Frauen im England Anfang des 19. JH
KatMavor 2 Monaten

Der Schreibstil ist sehr bildhaft, flüssig und behutsam und durch die ständig wechselnden Perspektiven kann man die Erlebnisse und Gedanken der einzelnen Charaktere sehr gut verfolgen und verstehen. Für mich war es hilfreich, zunächst den ersten Band der Reihe zu lesen, „Die Herberge von Ivy Hill“. Das ist nicht unbedingt nötig aber mir hat es geholfen, die Personen, die im 1. Buch vorgestellt werden, dort kennenzulernen und den Beginn ihrer Geschichte kennenzulernen.

Ivy Hill ist ein beschaulicher Ort in England und die Frauen im Mittelpunkt der Handlung sind Rachel, Mercy und Jane. Rachel möchte eine Leihbücherei eröffnen, was der Grund für mich war, zu dem Buch zu greifen. 1820 war das ein unglaublicher Aufwand und für eine unverheiratete Frau beinahe schon eine Unmöglichkeit. Auch wenn ich spätestens seit Jane Austen weiß, wie sehr Frauen damals von Ihren Männern und Familien abhängig waren, beschäftigt mich das immer wieder. Rachel ist stark und mutig. Sie möchte sich nicht mit ihrem persönlichen Schicksal zufrieden geben, sondern unabhängig sein und ihren eigenen Lebensunterhalt bestreiten. Im Stillen träumt sie jedoch auch von der Liebe zu Timothy Brockwell, der allerdings höher gestellt ist als sie, weswegen sie sich keine großen Chancen ausmalt. Ihre Freundin Mercy dagegen hat sich von dem Wunsch auf Familie und Ehemann verabschiedet und leitet mit großer Leidenschaft eine Mädchenschule. Sie möchte auch finanziell benachteiligten Kindern eine Schulbildung ermöglichen und sogar die Vormundschaft für Alice, eine ihrer Schülerinnen, übernehmen. Jane dagegen, um die es im ersten Buch ausführlich geht, ist verwitwet und leitet eine Herberge. Sie trauert noch immer um ihren verstorbenen Mann und dem bisher unerfüllten Kinderwunsch.

Alle drei Frauen gehen ihren Weg, es geht um Liebe, um Gefühle und Hoffnungen aber es gibt auch spannende Momente. Der Autorin gelingt es zudem gut, auch die Nebencharaktere echt und vielschichtig einzuflechten.

Wer Janes Austen und die Bronte-Schwestern liest und sich für starke Frauen interessiert, wird sicherlich auch mit der Ivy-Hill-Reihe glücklich werden. Die Charaktere sind wirklich liebevoll beschrieben, es gibt einige Längen im Buch aber insgesamt ist die Geschichte wirklich lesens- und liebenswert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar

Dies ist eine Vorableserunde !


Die Leser erhalten das Buch vor Erscheinen im Handel als pdf-Datei. Nach erfolgreichem Abschluß mit Beteiligung in der Leserunde und Rezension (bitte möglichst verteilen) erhalten die Leser das Buch noch zusätzlich in gedruckter Form. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung




Julie Klassen Die Frauen von Ivy Cottage



Die Frauen von Ivy Cottage




Zum Inhalt:


Als Rachel Ashford eine private Leihbibliothek eröffnet, entdeckt sie ein verborgenes Geheimnis. Wird sie auf ihrer Suche nach Hinweisen auch die Liebe finden?
Rachels Freundin, Mercy Grove, hat die Hoffnung auf einen Mann längst aufgegeben. Doch plötzlich tauchen verschiedene Verehrer auf. Aber nicht wegen Mercy, oder?
Im »The Bell« hat sich die Lage spürbar entspannt und Jane kann ihre Trauer hinter sich lassen. Ist sie schon bereit für eine neue Liebe?



Infos zur Autorin:



Julie Klassen


Julie Klassen arbeitete 16 Jahre lang als Lektorin für Belletristik. Sie liebt die Welt von Jane Austen und alles, was damit zu tun hat. Geschichten schreibt sie schon seit ihrer Kindheit, mit "Die Lady von Milkweed Manor" gab sie ihr Roman-Debüt. Seitdem hat sie 10 Romane aus der Zeit von Jane Austen geschrieben, von denen 3 den begehrten Christy-Award gewannen. Ihre Geschichten voller Spannung und Romantik begeistern Leserinnen in vielen Ländern. Wenn sie nicht schreibt, reist Klassen gern, recherchiert, mag lange Wanderungen und kurze Nickerchen und einen Kaffee mit Freunden. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota (USA).



Falls ihr eines der 8 Exemplare (pdf -Datei/ nach Abschluß der Leserunde das gedruckte Buch) gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 17. Mai 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?


Die Gewinner teilen mir bitte sofort nach Bekanntgabe der Gewinner ihre EMailadresse mit, zum Zweck des Versandes der pdf-Datei.



Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.



LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 3 Monaten
Zur Leserunde
Arwen10s avatar
Endlich gibt es wieder Nachschub von Julie Klassen, ein Highlight aus dem Herbstprogramm vom SCM Verlag. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Die Herberge von Ivy Hill von Julie Klassen








Zum Inhalt:


Der Mittelpunkt von Ivy Hill ist sein Wirtshaus „The Bell“. Als der Besitzer plötzlich stirbt, muss seine Witwe Jane die Geschäfte übernehmen, obwohl ihr das gar nicht liegt. Jane wendet sich an ihre Schwiegermutter, die sie nicht leiden kann. Doch die Not schweißt die beiden Frauen zusammen und zwischen ihnen entwickelt sich Vertrauen. Heilung wird möglich und Jane blüht in ihrer neuen Rolle auf. Wird das ausreichen, um „The Bell“ zu erhalten?



Hier findet ihr eine Leseprobe:



https://www.scm-shop.de/media/import/mediafiles/PDF/395786000_Leseprobe.pdf




Infos zur Autorin:






Julie Klassen arbeitete 16 Jahre lang als Lektorin für Belletristik. Sie liebt die Welt von Jane Austen und alles, was damit zu tun hat. Geschichten schreibt sie schon seit ihrer Kindheit, mit "Die Lady von Milkweed Manor" gab sie ihr Roman-Debüt. Seitdem hat sie 10 Romane aus der Zeit von Jane Austen geschrieben, von denen 3 den begehrten Christy-Award gewannen. Ihre Geschichten voller Spannung und Romantik begeistern Leserinnen in vielen Ländern. Wenn sie nicht schreibt, reist Klassen gern, recherchiert, mag lange Wanderungen und kurze Nickerchen und einen Kaffee mit Freunden. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota (USA).





Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 28. Juni 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!









LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor einem Jahr
Zur Leserunde
Arwen10s avatar
Heute möchte ich euch das neuste Buch von Julie Klassen vorstellen, frisch erschienen im SCM Verlag. Ein großes Dankeschön an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde.




Die Ehre der Sophie Dupont von Julie Klassen










Zum Inhalt:



Captain Stephen Overtree reist an die Küste von Devon, um seinen Bruder Wesley zu finden. Doch er stellt entsetzt fest, dass sich Wesley abgesetzt hat und Sophie, die Tochter seines Gastgebers, in einer unmöglichen Situation zurückgelassen hat.
Stephen fühlt sich verpflichtet zu handeln und macht Sophie einen Heiratsantrag, um ihre Ehre zu retten.
Sophie ist hin und her gerissen zwischen ihrer großen Liebe und diesem finsteren Mann, den sie kaum kennt. Soll sie auf Wesley warten? Oder Stephens Antrag annehmen und hoffen, dass sie dies nicht bereut?
Der neue Roman der Erfolgsautorin Julie Klassen - eine fesselnde Geschichte über Ehre und Vergebung.


Zur Leseprobe:



http://www.scm-haenssler.de/fileadmin/mediafiles/scm_shopproduct/PDF/395717000_Leseprobe.pdf




Infos zur Autorin:






Julie Klassen arbeitete 16 Jahre lang als Lektorin für Belletristik. Sie liebt die Welt von Jane Austen und alles, was damit zu tun hat. Geschichten schreibt sie schon seit ihrer Kindheit, mit "Die Lady von Milkweed Manor" gab sie ihr Roman-Debüt. Seitdem hat sie 10 Romane aus der Zeit von Jane Austen geschrieben, von denen 3 den begehrten Christy-Award gewannen. Ihre Geschichten voller Spannung und Romantik begeistern Leserinnen in vielen Ländern. Wenn sie nicht schreibt, reist Klassen gern, recherchiert, mag lange Wanderungen und kurze Nickerchen und einen Kaffee mit Freunden. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota (USA).




Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 23. Juni 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?





Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!










LEXIs avatar
Letzter Beitrag von  LEXIvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 191 Bibliotheken

auf 92 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks